Geschäftsprojektplan Schweizerisches
Online Baukontor
Gipser-, Stuckateur- und Malerbetrieb Kep
CreativeWeb Design Eising
Projektbeschreibung
 Erstellen und Betrieb einer Online-Handelsplattform im Bausektor
 Über die Plattform soll die Infor...
Projektumfang
 Verbindung mit den Herstellern spezifischer Bauprodukte aufnehmen
 Reservierung einer entsprechenden Doma...
Zielsetzungen
 Projektziele insgesamt:
 Technische Ziele:
 Definition derAnforderungen
 Schaffen derVoraussetzungen fü...
Lieferumfang
 Das Projekt liefert Dienstleistungen rund um das Baugewerbe für Bauherren, Firmen
und Händler.
 Anforderun...
Erfolgsfaktoren
 DieAnforderung der schweizerischen Kunden im Bausektor werden erfüllt
 Zufriedene Kunden
 Abgeschlosse...
Rollen und Zuständigkeiten des Projektteams
Zvonko Kep
Projektmanager
Ulrike Eising IT
Projektmanager
Ulrike Eising
Projek...
Implementierung
 Definition der Kundenanforderungen
 Recherche Hersteller/Lieferanten, die die denAnforderungen entsprec...
Ressourcen
Personen
Zvonko Kep
Ulrike Eising
Temporäre
Mitarbeiter
Geräte
PC
Server
Standorte
Schweiz
Deutschland
USA
Frem...
Kostenanalyse
Fr. 0
Fr. 2,500
Fr. 5,000
Fr. 7,500
Fr. 10,000
Fr. 12,500
Fr. 15,000
Fr. 17,500
Fr. 20,000
Fr. 22,500
Fr. 25...
Projektterminplan und Meilensteine
Start
•30.06.2015
Aufbau Datenbank
•30.07.2015
Fertigstellung Design
•30.07.2015
Launch...
Risikomanagementplan
Risiko Wahrscheinlichkeit Auswirkung Besitzer Entschärfungsplan
Hosting nicht im
Termin
gering Hoch
I...
Qualitätsmanagement und Leistungsmessgrößen
 Die Kostenüberwachung erfolgt sowohl über die Buchhaltung als auch über MS P...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Geschaeftsprojektplan schweizerisches Online Baukontor

346 Aufrufe

Veröffentlicht am

Schweizerisches Online Baukontor
Erstellen und Betrieb einer Online-Handelsplattform im Bausektor für Bauherren, Firmen und Händler um in der Schweiz nicht erhältliche Materialien bestellen zu können
Über die Plattform soll die Informationsbeschaffung, die Beratung und der Bestellvorgang etc. für die User erfolgen
Datenblätter zu den spezifischen Materialien sollen bereitgestellt werden
Die Plattform soll den Usern die Möglichkeit geben, direkt beim Plattformbetreiber ihre Bestellung aufzugeben,die dieser dann weiter bearbeitet und den Einkauf bei den entsprechenden Händlern/Herstellern tätigt sowie die Logistik sicherstellt
Kontakt zu den Herstellern und die direkte Bestellung läuft über die Plattform
Abwicklung der Bestellungen, Lieferungen und Zollformalitäten

Veröffentlicht in: Serviceleistungen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
346
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
24
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Möglicherweise werden hierfür mehrere Folien benötigt.
  • Möglicherweise werden hierfür mehrere Folien benötigt.
  • Möglicherweise werden hierfür mehrere Folien benötigt.
  • Geschaeftsprojektplan schweizerisches Online Baukontor

    1. 1. Geschäftsprojektplan Schweizerisches Online Baukontor Gipser-, Stuckateur- und Malerbetrieb Kep CreativeWeb Design Eising
    2. 2. Projektbeschreibung  Erstellen und Betrieb einer Online-Handelsplattform im Bausektor  Über die Plattform soll die Informationbeschaffung, die Beratung und der Bestellvorgang etc. für die User erfolgen  Datenblätter zu den spezifischen Materialien sollen bereitgestellt werden  Die Plattform soll den Usern die Möglichkeit geben, direkt beim Plattformbetreiber ihre Bestellung aufzugeben, die dieser dann weiter bearbeitet und den Einkauf bei den entsprechenden Händlern/Herstellern tätigt sowie die Logistik schafft  Kontakt zu den Herstellern und die direkte Bestellung läuft über die Plattform  Abwicklung der Bestellungen, Lieferungen und Zollformalitäten
    3. 3. Projektumfang  Verbindung mit den Herstellern spezifischer Bauprodukte aufnehmen  Reservierung einer entsprechenden Domain, Recherche nach günstigen Hostinganbietern, die die spezifischen Anforderungen für die Plattform (PHP, HTMé5, Flash, Speichergrösse, Datenbanken, CMS, Schnelligkeit etc.) erfüllen  Konzipierung,Aufbau und Design der Plattform  Zweck des Projektes ist es, auch in der Schweiz bewährte Bauprodukte und Lösungen anbieten zu können, die derzeit nicht verfügbar, in anderen europäischen Ländern aber Standard sind  Projektbeteiligte:  Gipser-, Stuckateur- und Malerbetrieb Kep, Oberdorfweg 5, 3949 Hohtenn  Creative Webdesign Eising, Oberdorfweg 5, 3949 Hohtenn  Im Projektumfang nicht enthalten: Erstkontakte undVerhandlungen mit den Herstellern/Lieferanten
    4. 4. Zielsetzungen  Projektziele insgesamt:  Technische Ziele:  Definition derAnforderungen  Schaffen derVoraussetzungen für den Betrieb der Plattform  Erwerb/Miete der notwendigen Peripherie  Konzeption, Aufbau und Design der Plattform  Zeitplanziele:  Bis 30.07.2015: Aufbau der Datenbank  Ab sofort: Kontakte mit den Herstellern/Händlern aufnehmen, Konzept der Plattform vorstellen undVerhandlungen führen  Bis 30.07.2015: Allgemeine Geschäftsbedingungen definieren  Ab Zugang der Informationen: Hersteller/Händlerinfomationen und Produktdatenblätter einpflegen  Ab 30.07.2015: Launch Probebetrieb der Plattform  Kostenziele: Der Aufbau und der Betrieb sollte weit unter den veranschlagten 40‘000 Frs bleiben. Für die Kosten wurde dasWorst-Case –Modell zur Berechnung benutzt. Das Best-Case-Szenario liegt in etwa bei 25‘000 Frs für dieVollendung des Projekts.  Besondere Ziele: Bündelung der Materialbeschaffung im Bausektor für Bauherren, Firmen, Händler im europäischen Raum; Erledigung der Bestellungen, Lieferungen und etwaigen anfallenden Zollformalitäten
    5. 5. Lieferumfang  Das Projekt liefert Dienstleistungen rund um das Baugewerbe für Bauherren, Firmen und Händler.  Anforderungen der Kunden definieren  Recherche für die Produktauswahl  Beratung der Kunden  Organisation der Bestellungen,Anfragen etc. direkt beim jeweiligen Hersteller  Erledigung der Bestellungen  Lieferungen organisieren  Zollformalitäten erledigen
    6. 6. Erfolgsfaktoren  DieAnforderung der schweizerischen Kunden im Bausektor werden erfüllt  Zufriedene Kunden  Abgeschlossen unter Budgetrahmen  Termingerechte Fertigstellung und Inbetriebnahme
    7. 7. Rollen und Zuständigkeiten des Projektteams Zvonko Kep Projektmanager Ulrike Eising IT Projektmanager Ulrike Eising Projektverwaltung
    8. 8. Implementierung  Definition der Kundenanforderungen  Recherche Hersteller/Lieferanten, die die denAnforderungen entsprechenden Produkte zur Verfügung stellen  Kontaktaufnahme mit den Herstellern/Lieferanten im europäischen Raum, zunächst Deutschland und Österreich  Projektplan und Abrechnung mittels MS Project  Webdesign mittelsAdobe CS  Bereitstellung CMS System  Bereitstellung Peripherie (Server, Datenbanken etc.)  Kontrollprozess bei Projektänderungen: MS Project
    9. 9. Ressourcen Personen Zvonko Kep Ulrike Eising Temporäre Mitarbeiter Geräte PC Server Standorte Schweiz Deutschland USA Fremdleistungen Hosting Domain Produktion Ulrike Eising Vertrieb Zvonko Kep
    10. 10. Kostenanalyse Fr. 0 Fr. 2,500 Fr. 5,000 Fr. 7,500 Fr. 10,000 Fr. 12,500 Fr. 15,000 Fr. 17,500 Fr. 20,000 Fr. 22,500 Fr. 25,000 Fr. 27,500 Webdesign Hosting Domainerwerb Wartung Customer RelationshipDatenbankmanagement Projektkosten
    11. 11. Projektterminplan und Meilensteine Start •30.06.2015 Aufbau Datenbank •30.07.2015 Fertigstellung Design •30.07.2015 Launch Probebetrieb •30.07.2015
    12. 12. Risikomanagementplan Risiko Wahrscheinlichkeit Auswirkung Besitzer Entschärfungsplan Hosting nicht im Termin gering Hoch IT Projektmanager MehrereAngebote einholen Herstellerkontakte nicht erfolgreich gering gering Projekt- manager Werbung und Überzeugungs- strategie
    13. 13. Qualitätsmanagement und Leistungsmessgrößen  Die Kostenüberwachung erfolgt sowohl über die Buchhaltung als auch über MS Project  Terminpläne werden mittels MS Project und MS Outlook überwacht und koordiniert

    ×