Die Zulässigkeit der Datenerhebung, -
verarbeitung und –nutzung im
Smart Grid und Smart Meter
Mündliche Prüfung | Master-T...
Energiemarkt
IT & TK
Smart Grid & Smart Meter
Gesetze
Vorgaben der EU
3. Binnenmarktpaket „Energie“
Strom-Richtlinie & Gas-Richtlinie nebst 3 Verordnungen:
 Nach Öffnung des S...
Nationale Änderungen
Änderung des EnWG
§§ 21b – 21i,
§ 40, § 14a
Einbaupflicht
von Smart Metern mit
Viertelstundentakt (§ ...
Nationale Änderungen
MesssystemVO
Definierung „technisch möglich“ & Sicherheitsanforderungen
für Smart Meter Gateway Admin...
Forschungsprojekt „W2E“
Rechtliche Bewertung
Grundsatz: EnWG vor BDSG
Vorgang Rechtsnorm
Datenerhebung und -verarbeitung am Smart Meter § 21g Abs....
Szenarien | Schaden | Schutzziele
Smart Meter
Elektroauto
Erzeuger
Normal
Hoch
Sehr hoch
Szenarien Schaden Schutzziele
Ver...
Bewertung | Energielieferv.
Keine prinzipiellen Einwände
 Vorgaben müssen durch Verordnungen noch präzisiert
werden.
 Op...
Bewertung | Marketing
Einholung der Einwilligung notwendig
 Datenverwendung für Marketingzwecke nicht vom
Energielieferve...
Handlungsempfehlungen
Transparenzgebot
Datensparsamkeit
Datensicherheit
Marketing
privacy by design & privacy by default
Fazit
Verunsicherung auf allen Seiten Zukünftige rechtliche Vorschriften noch im Entstehen
Praxis-Projekte notwendig Verbr...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Datenschutz im Smart Meter & Smart Grid

770 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation der Master Thesis "Die Zulässigkeit der Datenerhebung, -verarbeitung und –nutzung im Smart Grid und Smart Meter" | Presentation of Master Thesis: "The admissibility of data collection, -processing and -usage in the smart grid and smart meter"

Veröffentlicht in: Daten & Analysen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
770
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
8
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Datenschutz im Smart Meter & Smart Grid

  1. 1. Die Zulässigkeit der Datenerhebung, - verarbeitung und –nutzung im Smart Grid und Smart Meter Mündliche Prüfung | Master-Thesis | LLM12LM Prüfling: Till Karsten | 19.03.2015 | GGS Prüfer: Prof. Dr. Alexandra von Bismarck | Dr. Felix Wittern
  2. 2. Energiemarkt IT & TK Smart Grid & Smart Meter Gesetze
  3. 3. Vorgaben der EU 3. Binnenmarktpaket „Energie“ Strom-Richtlinie & Gas-Richtlinie nebst 3 Verordnungen:  Nach Öffnung des Strom- und Gasmarktes 1998 & 2004 weitere Liberalisierung des Marktes und „Hinwirkung“ für Optimierung des Energieverbrauchs  Erster Ansatz zu Smart Metering: „[…] Zugang zu objektiven und transparenten Verbrauchsdaten […] Anspruch auf Information zu Energieverbrauch […].“
  4. 4. Nationale Änderungen Änderung des EnWG §§ 21b – 21i, § 40, § 14a Einbaupflicht von Smart Metern mit Viertelstundentakt (§ 21c) Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung
  5. 5. Nationale Änderungen MesssystemVO Definierung „technisch möglich“ & Sicherheitsanforderungen für Smart Meter Gateway Administratoren Datenkommunikations-VO Konkretisierung von § 21g hins. Datenschutz & Datensicherheit Rollout-VO Management des Smart Meter Rollouts Variable-Tarife-VO Ausgestaltung der variablen Tarife für Anschlussnutzer (§ 40a) Lastmanagement-VO Aktivierung von Lastmanagement bzgl. § 14a (eMobility)
  6. 6. Forschungsprojekt „W2E“
  7. 7. Rechtliche Bewertung Grundsatz: EnWG vor BDSG Vorgang Rechtsnorm Datenerhebung und -verarbeitung am Smart Meter § 21g Abs. 1 Nr. 2 Fernmessung durch MSB mittels Datenverarbeitung § 21g Abs. 1 Nr. 2 Datenverarbeitung durch MSB § 21g Abs. 1 Nr. 2 Datenübermittlung vom MSB an VNB § 21g Abs. 1 Nr. 3 Datenverarbeitung durch VNB § 21g Abs. 1 Nr. 3 Datenübermittlung vom VNB zum Lieferanten § 21g Abs. 1 Nr. 3 Datenverarbeitung durch Lieferanten § 21g Abs. 1 Nr. 3
  8. 8. Szenarien | Schaden | Schutzziele Smart Meter Elektroauto Erzeuger Normal Hoch Sehr hoch Szenarien Schaden Schutzziele Vertraulichkeit Integrität Verfügbarkeit Transparenz Nichtverkettbarkeit
  9. 9. Bewertung | Energielieferv. Keine prinzipiellen Einwände  Vorgaben müssen durch Verordnungen noch präzisiert werden.  Option des „Fernmessens“ und „Fernwirkens“ nach § 21g Abs. 6 S. 5 noch unklar.  Danach ist Einwilligung auch bei normaler Daten- übermittlung einzuholen und kann damit jederzeit entzogen.  Duldungspflicht auf Einbau aber sonst nicht sinnvoll.
  10. 10. Bewertung | Marketing Einholung der Einwilligung notwendig  Datenverwendung für Marketingzwecke nicht vom Energieliefervertrag abgedeckt.  Datennutzung zwischen der „verantwortlichen Stelle“ (Lieferant) und durch andere Unternehmen (Dritte) zu unterscheiden.  Einwilligung aber in beiden notwendig, da anderer Zweck der Datenverarbeitung.  Bei Dritten die Funktionsübertragung zu bedenken.
  11. 11. Handlungsempfehlungen Transparenzgebot Datensparsamkeit Datensicherheit Marketing privacy by design & privacy by default
  12. 12. Fazit Verunsicherung auf allen Seiten Zukünftige rechtliche Vorschriften noch im Entstehen Praxis-Projekte notwendig Verbraucher ist überzeugt bei genauer Aufklärung Datenschutz-TÜV Zertifizierung bzgl. Datenschutz eine Option?! Schaffung klarer Vorschriften Rechtsverordnungen zur Detaillierung notwendig Neue technische Entwicklungen Starker Trend zu Smart Meter & Smart Grid Vielzahl personenbezogener Daten „Gläserner Verbraucher“ aufgrund Stromlastprofil?!

×