Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
CCG Lösungen für Wechselprozesse im Messwesen (WiM)<br />By Marketing<br />09.05.2011<br />1<br />
Ab Oktober 2011...<br />…müssen die Wechselprozesse im Messwesen in allen Unternehmen gelebt werden. <br />Wichtigste Punk...
Rahmenbedingungen<br /><ul><li>Festlegungen der BNetzA „Wechselprozesse im Messwesen (WiM)“
Einbindung ins Energierecht und Neuregelungen im EnWG 2011
Messzugangsverordnung und Verpflichtung zum Messstellenbetrieb/Messung
Regelungen zur informatorischen Entflechtung
Diskriminierungsfreier Umgang mit Lieferanten, Messstellenbetreibern und Messdienstleistern</li></ul> <br />Grundsätze der...
Rahmenbedingungen<br /> <br />Zusammenspiel mit der neue GPKE und GeLi Gas zum 1.10.2011<br />Einführung in die Prozessbes...
Prozessbeziehungen in den Rollen<br />5<br />Regelzone<br />GABi<br />BKV<br />ÜNB/BKN<br />MaBiS<br />GABi<br />GABi<br /...
WiM: Altes und neues Rollenverständnis<br />6<br />VNB alt<br />VNB neu<br />VNB neu<br />MSB<br />MDL<br />MSB<br />MDL<b...
Trennung der Rollen vom NB heißt auch Trennung der Datenverantwortung<br />7<br /><ul><li>Gerätenummer
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Startschuss für WiM 2011 - Die Wechselprozesse im Messwesen überwachen

3.031 Aufrufe

Veröffentlicht am

Geräteübernahme, Ende des Messstellenbetriebs oder Anforderung von Messwerten - dies sind die relevantesten neuen Prozesse im Rahmen der WiM.

Veröffentlicht in: Technologie, Business, Reisen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Startschuss für WiM 2011 - Die Wechselprozesse im Messwesen überwachen

  1. 1. CCG Lösungen für Wechselprozesse im Messwesen (WiM)<br />By Marketing<br />09.05.2011<br />1<br />
  2. 2. Ab Oktober 2011...<br />…müssen die Wechselprozesse im Messwesen in allen Unternehmen gelebt werden. <br />Wichtigste Punkte dieser Regelung sind:<br /> <br />3 Wochen Wechselfrist<br />Keine Abmeldungsbestätigung durch den bisherigen MSB/MDL<br />Realisierungskorridor zum Gerätewechsel<br />Neue EDIFACT-Nachrichtentypen<br />Neuerungen bei GPKE und GeLiGas<br />2<br />
  3. 3. Rahmenbedingungen<br /><ul><li>Festlegungen der BNetzA „Wechselprozesse im Messwesen (WiM)“
  4. 4. Einbindung ins Energierecht und Neuregelungen im EnWG 2011
  5. 5. Messzugangsverordnung und Verpflichtung zum Messstellenbetrieb/Messung
  6. 6. Regelungen zur informatorischen Entflechtung
  7. 7. Diskriminierungsfreier Umgang mit Lieferanten, Messstellenbetreibern und Messdienstleistern</li></ul> <br />Grundsätze der Geschäftsprozesse im Messwesen<br />Gliederung der Prozesse und Definitionen<br />Datenaustausch mit EDIFACT-Nachrichtentypen<br />Festlegungen in den EDIFACT-Handbüchern<br />Identifizierung einer Messstelle<br />Festlegungen des MeteringCode bzw. der VDE AR 4400<br />Festlegungen der TAB bzw. der VDE AR 4101<br />Vollmachten und sonstige Erklärungen<br />Prozesse zum Zugang und während des Messstellenbetriebes<br />Einführung in die Prozessbeschreibungen<br />Prozess Beginn und Ende Messstellenbetrieb<br />Ergänzungsprozesse zum Gerätewechsel oder zur Geräteübernahme<br />Prozess Störungsbeseitigung in der Messstelle<br />Prozess Anforderung und Bereitstellung von Messwerten<br />Prozess Abrechnung von Messstellenbetrieb und/oder Messung<br />3<br />
  8. 8. Rahmenbedingungen<br /> <br />Zusammenspiel mit der neue GPKE und GeLi Gas zum 1.10.2011<br />Einführung in die Prozessbeschreibungen<br />Prozess zur Bereitstellung von Messwerten<br />Prozess Stammdatenänderung<br />Prozess Geschäftsdatenanfrage<br />Prozess Stammdatenänderung<br />Vertraglichen Rahmen<br />Messstellenrahmenvertrag und Messrahmenvertrag der BNetzA<br />Jeweils mit Änderungen und Auswirkungen<br />Festlegungen zum Smart-Metering<br />EEnergyund Festlegung auf EU-Ebene<br />Festlegungen im neuen EnWG<br />4<br />
  9. 9. Prozessbeziehungen in den Rollen<br />5<br />Regelzone<br />GABi<br />BKV<br />ÜNB/BKN<br />MaBiS<br />GABi<br />GABi<br />MaBiS<br />MaBiS<br />GABi<br />MaBiS<br />GABi<br />VNB<br />LF<br />GPKE/GeLi Gas<br />Messwesen<br />Messwesen<br />Messwesen<br />MSB<br />MDL<br />Messwesen<br />Verteilnetzebene<br />
  10. 10. WiM: Altes und neues Rollenverständnis<br />6<br />VNB alt<br />VNB neu<br />VNB neu<br />MSB<br />MDL<br />MSB<br />MDL<br />MSB hat die Rolle MDL zusätzlich zu bedienen.<br />
  11. 11. Trennung der Rollen vom NB heißt auch Trennung der Datenverantwortung<br />7<br /><ul><li>Gerätenummer
  12. 12. Zählwerke
  13. 13. OBIS-Kennzahl
  14. 14. Etc.</li></ul>MSB<br /><ul><li>Vorgaben von NB, Kunde und ggf. Lieferant</li></ul> werden in der Anmeldebestätigung mitgegeben<br />MDL<br />
  15. 15. Welche Formate für welche Prozesse der WiM?<br />8<br />MSB<br />MDL<br />VNB<br />LF<br />Formatanpassungen mit Blick auf GPKE/GeLi und MaBiS.<br />
  16. 16. CCG Detaillösungen für WiM <br />9<br />Messwesen<br />GPKE/GeLi Gas<br />GABi<br />MaBiS<br />
  17. 17. 10<br />Zählpunkt<br />WiM<br />
  18. 18. 11<br />Client Computing Germany GmbH<br />Reichenbachstraße 2, 85737 Ismaning, Germany<br />Tel: +49 / 89 / 45 30 40 - 0 <br />Fax: +49 / 89 / 45 30 40 – 22<br />E-mail: info@clientcomputing.de<br />www.clientcomputing.com<br />

×