Zürich ist eine Metropole mit ganz besonderem Charme. Exklu-
sive Geschäfte wirken wie Magnete auf die internationalen Gäs...
INHALT
1! WILLKOMMEN
2! ESSEN UND TRINKEN
3! AUSFLÜGE
4! MUSEEN
5! SEHENSWERT
6! HOTELS
7! LOKALER TRANSPORT
8! ANREISE
9!...
WORLD CLASS, SWISS MADE
Wenn man die Schweiz besucht, fällt sofort auf, dass
alles einen sehr geordneten Eindruck macht. I...
Hier werden einige Lokale beschrieben, die besonders ein-
drucksvoll sind. Qualität und Service haben in der Schweiz ei-
n...
CABARET VOLTAIRE
Das Cabaret Voltaire ist der Geburtsort von Dada. Dada steht als his-
torisches Kulturerbe im Zentrum. Da...
Cabaret Voltaire
Spiegelgasse 1
8001 Zürich
info@cabaretvoltaire.ch
www.cabaretvoltaire.ch
+41 43 268 57 20
6
CLOUDS
Im CLOUDS Bistro mit Sicht auf die Morgensonne über dem Zürich-
see geniest der Gast Kaffee und Croissants. Zu Mitt...
CLOUDS 
Prime Tower
Maagplatz 5
8005 Zürich
www.clouds.ch
Info@clouds.ch
+41 44 404 30 00
8
FELIX CAFÉ AM BELLEVUE
Das Felix am Bellevue ist das Café der Confiserie Teuscher. Seine
Schokoladenkreationen sind weit üb...
Felix Café am Bellevue
Bellevueplatz 5
8001 Zürich
info@felixambellevue.ch
www.felixambellevue.ch
+41 44 251 80 60
10
FRAU GEROLDS GARTEN
Was im Sommer 2012 als temporäres Projekt mit einem Biergar-
ten und heranwachsenden Nutzgarten begann...
Frau Gerolds Garten
Geroldstraße 23
8005 Zürich
www.fraugerold.ch
info@fraugerold.ch
12
KRONENHALLE
Begonnen hat alles im fernen 19. Jahrhundert, als das «Hôtel de
la Couronne» am Zürcher Bellevue gebaut wurde....
Restaurant «Kronenhalle»
Rämistrasse 4
8001 Zürich
kronenhalle.com
info@kronenhalle.com
+41 44 262 99 00
14
LES HALLES
Les halles ist in der ehemaligen Industriezone von Zürich West
entstanden und war eine Kombination aus Grosshan...
les halles SA
Restaurant les halles und 
les halles take away market
Pfingstweidstrasse 6
8005 Zürich
www.les-halles.ch
con...
ODEON
LEGENDÄR, WELTOFFEN UND STADTBEKANNT
Das ODEON ist Café, Bar und Restaurant zugleich. Hier wurde und
wird Geschichte...
Café, Bar Odeon
Limmatquai 2
8001 Zürich
www.odeon.ch
info@odeon.ch
18
OEPFELCHAMMER
Im Herzen der Zürcher Altstadt befindet sich die „Oeli“, wie das Oe-
pfelchammer liebevoll von den Stammgäste...
Restaurant Oepfelchammer
Rindermarkt 12
8001 Zürich
www.oepfelchammer.ch
karin.henner@oepfelchammer.ch
+41 44 251 23 36
20
PECLARD
Hier holt Alt-Stadtpräsident Moritz Leuenberger seine Gipfeli, Schau-
spieler Beat Schlatter schwört auf die Meren...
Péclard Zürich im Schober
Napfgasse 4
8001 Zürich
www.peclard-zurich.ch
info@peclard-zurich.ch
+41 44 251 51 50
22
RIVINGTON & SONS
Abend, es wird gestanden. Eng an eng. Der massive Holztresen aus
dem Jahre 1930 ragt aus dem Stirnholzpar...
Hotel Rivington & Sons
Prime Tower
Hardstrasse 201
8005 Zürich
hotelrivingtonandsons.ch
rivington@raumzuerich.ch
+41 43 36...
VIADUKT
Mitten im prosperierenden Kreis 5 von Zürich (Ausgehmeile, Galeri-
en, Kinos, Boutiquen etc.) findet man in den Via...
Restaurant Viadukt
Vidaduktstrasse 68/71
8005 Zürich
info@restaurant-viadukt.ch
www.restaurant-viadukt.ch
+41 43 204 18 90...
ZEUGHAUSKELLER
Der Zeughauskeller hat eine lange Geschichte und Tradition. Bereits
1487, noch vor der Entdeckung Amerikas,...
Restaurant Zeughauskeller
Bahnhofstrasse 28a
8022 Zürich
www.zeughauskeller.ch
info@zeughauskeller.ch
+41 44 220 15 15
28
...
ZUNFTHAUS ZUR WAAG
Das Restaurant besticht durch besonders freundliches Services und
ein feierliches Ambiente. In der warm...
Zunfthaus zur Waag

Münsterhof 8

8001 Zürich
www.zunfthaus-zur-waag.ch
zunfthaus-zur-waag@bluewin.ch
+41 44 216 99 66
30F...
Das Netz der öffentlichen Verkehrsmittel in der Schweiz ist
sehr dicht. Besonders in der Umgebung von Zürich gibt es vie-
...
RAPPERSWIL
Die Gründung der Stadt geht der Legende zufolge auf eine Begeg-
nung des Herrn von Rapperswil, der mit seiner G...
Rapperswil-Jona, wie die korrekte Bezeich-
nung nach der Gemeindefusionierung im
Jahr 2007 lautet, ist eine sehenswerte St...
UETLIBERG
Vom Zürcher Bahnhof (Gleis 21 und 22) verkehrt die Uetlibergbahn
(S10) direkt auf den Uetliberg. Die Strecke geh...
Typisch “schweizerische Präzision” könnte
man sagen, wenn man den Planetenweg ent-
deckt. Im Maßstab 1 zu 1 Mrd. werden al...
SCHAFFHAUSEN
Schaffhausen ist die nördlichste Stadt des Landes und eine der we-
nigen Städte der Schweiz, die nördlich des...
Mit einem der zahlreichen Boote kann man
auf die andere Seite übersetzen oder auch
sich zum Felsen fahren lassen. Der verg...
STEIN AM RHEIN
Von Schaffhausen kommend, trifft man nach knapp 25 Minuten am
Bahnhof von Stein am Rhein ein. Auch Stein am...
Von Stein am Rhein kann man mit dem Schiff
den Rhein in Richtung Konstanz fahren und
von dort mit der S-Bahn beispielsweis...
WINTERTHUR
Winterthur ist mit rund 105.000 Einwohnern die sechstgrößte Stadt
der Schweiz. Die ersten schriftlichen Belege ...
Die hohe Dichte an Museen hat Winterthur
zur “Stadt der Museen” gemacht. Das belieb-
teste Museum ist das “Technorama der
...
Phantasievolle Sitzbänke in der Innenstadt
laden zum Verweilen und Staunen ein. Das
riesige Sulzer-Areal liegt gleich hint...
Hier wird eine kleine Auswahl von “besuchenswerten” Museen
in Zürich, Rapperswil und Winterthur präsentiert. Die Ausstel-
...
MUSEUM FÜR GESTALTUNG
Das Museum für Gestaltung ist Teil der Zürcher Hoch-
schule der Künste (ZHdK). Es ist das Museum für...
45
Museum für Gestaltung –
Schaudepot
Toni-Areal
Pfingstweidstrasse 96
8005 Zürich
NATIONALMUSEUM
Das Schweizerische Nationalmuseum liegt gleich neben dem Zür-
cher Hauptbahnhof. Schon die Aussensicht des ...
47
Schweizerisches Nationalmuseum
Landesmuseum Zürich
Museumstrasse 2
8021 Zürich
STADTMUSEUM
In der wunderschönen Altstadt von Rapperswil befindet sich das
2010 bis 2012 umgebaute neue Stadtmuseum. Der mi...
49
Stadtmuseum Rapperswil-Jona
Herrenberg 30/40
8640 Rapperswil
FOTOSTIFTUNG SCHWEIZ
Die Fotostiftung Schweiz und das Fotomuseum Winterthur haben in
den Jahren 2002 bis 2003 einen Teil d...
51
Fotostiftung Schweiz
Grüzenstrasse 45
CH-8400 Winterthur (Zürich)
Weltberühmte Einkaufsstraßen, der Zürichsee und ein erholsa-
mes Umland machen die größte Stadt der Schweiz zu einem
einzi...
Im Jahr 1889 wurde die ursprüngliche Zürichbergbahn genannte Polybahn, feierlich
in Betrieb genommen. 1897 wird die ursprü...
In der Zürcher Bahnhofstrasse findet man alle großen Marken. Eine wertvolle Uhr, Mo-
deartikel oder einfach eine süße Verfü...
Das erste Zürcher Theater war das 1834 eröffnete “Actien Theater”. Nachdem dieses
Gebäude 1890 einem Feuer zum Opfer fiel, ...
Baubeginn des im deutschen Renaissance Stil erbauten Zürcher Rathauses war
1694. Das in vierjähriger Bauzeit errichtete Ge...
Zur römischen Zeit war der Hügel Teil der unbefestigten Siedlung Turicum. Gegen-
stände aus der Römerzeit kann man im Land...
Seit dem Jahr 2000 ist Schiffbau ein fester Bestandteil des Zürcher Schauspielhau-
ses. In dem denkmalgeschützten Bauwerk ...
Im Jahr 853 überschrieb König Ludwig der Deutsche seiner Tochter Hildegard das
Kloster im “Flecken Zürich”. Im Fraumünster...
Der ungenutzte Innenhof des historischen Gebäudes aus dem Jahr 1908 wurde vom
spanischen Architekten Santiago Calatrava ge...
Wladimir Iljitsch Lenin mietete 1916 in der Spiegelgasse 14 ein Zimmer. Gemeinsam
mit seiner Frau und Kampfgefährtin Nades...
Am 19. Sept. 1946 hielt Winston Churchill vor diesem Palais seine historischen Rede
“´Europe arise” - Steh auf Europa. Im ...
Dass die Eidgenossen “Gastfreundschaft” sehr groß schrei-
ben, spürt jeder Besucher sofort. Durch das breite Hotelange-
bo...
SORELL RÜTLI
Das Hotel ist etwa 10 Gehminuten vom Zürcher Hauptbahnhof ent-
fernt. Alle Attraktionen und Sehenswürdigkeite...
Sorell Hotel Rütli
Zähringerstrasse 43
8001 Zürich
www.rutli.ch
info@rutli.ch
+41 44 254 58 00
65Fotos © Sorell Hotel Rütli
25-HOURS
Das 25hours Hotel Zürich West liegt im gleichnamigen Stadtteil und
verbindet geschickt den industriellen Charakte...
25hours Hotel Zürich West
Pfingstweidstrasse 102
8005 Zürich
www.25hours-hotels.com/zuerich
rec.zuerichwest@25hours-hotels....
SHERATON
Modernes Hotel, welches auch in Zürich den weltweit bekannten
Sheraton Standard bietet. Eindrucksvoll sind die gr...
Sheraton Hotel Zürich
Pfingstweidstrasse 100
8005 Zürich
www.sheratonzurichhotel.com/
info.sheratonzurich@sheraton.com
+41 ...
DEPOT 195
Gerade mal sieben Gehminuten vom Bahnhof entfernt liegt das ein-
zigartige Hostel, eingebettet im lebendigen und...
Hostel Winterthur
Depot 195
Lagerplatz 4
8400 Winterthur
www.depot195.ch
info@depot195.ch
+41 52 203 13 63
71
Der Großraum Zürich verfügt über ein umfangreiches Netz an
öffentlichen Verkehrsmitteln. Hier sind umfangreiche Informatio...
Schiffe spielen in der Schweiz eine große Rolle. In Zürich kann man bequem vom Bür-
kliplatz bis nach Rapperswil fahren, o...
Die Schifffahrt auf dem Zürichsee geht wahrscheinlich auf die Zeit
der Besiedlung der Uferregion etwa 4000 vor Christus zu...
75
Liniennetzpläne © ZVV - Zürich
LIMMAT- & ZÜRICHSEE
Die Pläne einfach durch ankli-
cken vergrößern. Eine Über-
sicht der...
In Zürich nach der “Straßenbahn” zu fragen, kann zu sehr unterschiedlichen Aussa-
gen führen: “sowas haben wir hier nicht!...
77
Liniennetzpläne © ZVV - Zürich
Die Pläne einfach durch ankli-
cken vergrößern. Eine Über-
sicht der aktuellen Linienplä...
In diesem eBook geht es um den Großraum Zürich, vor allem um die Städte Zürich,
Rapperswil, Schaffhausen, Stein am Rhein u...
Nicht zuletzt deshalb, weil die Schweiz optimal auf öffentlichen
Verkehr abgestimmt ist, bietet sich die Anreise mit einem...
Mit dem ÖBB Nachtzug nach Zürich (und retour) bieten die Österreichischen Bundes-
bahnen eine der komfortabelsten Reisever...
Die Varianten
Die Nachtreisezüge der ÖBB bieten unterschiedliche Varianten auf
der Strecke von Wien, Graz oder Villach nac...
Mich hat besonders die Tatsache beein-
druckt, dass die Fahrt sehr entspannend war
und ich mich nicht um das Gewicht meine...
87
Den Plan einfach durch anklicken
vergrößern. Eine Übersicht der ak-
tuellen ÖBB Nachtreisezüge fin-
den Sie hier: www.oe...
Der Wiener Hauptbahnhof ist bestens auf die Reisenden abgestimmt. Durch die opti-
male Anbindung an das Netz der Wiener Li...
Insgesamt 17 Reisezentren auf vielen österreichischen Bahnhöfen bieten alles an,
was man für eine berufliche oder private R...
Reisezentrum Wien Meidling
Eichenstraße 25
1120 Wien
Tel. +43 1 / 93000-35685
wienmeidling.reisebuero@pv.oebb.at
Reisezent...
Rail Tours hat sich auf Reisen in Kombination mit der Bahn spezialisiert.
Alles kommt aus einer Hand und als Reisender hat...
WELTREKORD
Die Taurus Lokomotive Rh 1216 050-5 der ÖBB hat am 2. September
2006 den seit 1955 bestehenden Geschwindigkeits...
Dieses eBook gibt einen Eindruck der Region Zürich, wobei
das Hauptaugenmerk auf Zürich selbst gelegt wurde. Da wir
zu den...
AM ENDE NOTIERT
In Stein am Rhein fand ich dieses eigentlich alles aussagende
Schild. Wenn der Lebensalltag nur mehr durch...
INFORMATIONEN
108
Schweiz Tourismus
Tel: 00800 100 200 30
info@MySwitzerland.com
www.MySwitzerland.com
Zürich Tourism Tour...
Zürich - World Class, Swiss Made
Zürich - World Class, Swiss Made
Zürich - World Class, Swiss Made
Zürich - World Class, Swiss Made
Zürich - World Class, Swiss Made
Zürich - World Class, Swiss Made
Zürich - World Class, Swiss Made
Zürich - World Class, Swiss Made
Zürich - World Class, Swiss Made
Zürich - World Class, Swiss Made
Zürich - World Class, Swiss Made
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Zürich - World Class, Swiss Made

456 Aufrufe

Veröffentlicht am

Zürich ist eine internationale Metropole und die größte Stadt der Schweiz. In der Innenstadt gibt es zahlreiche Restaurants, Bars und Cafés, die zum Verweilen einladen. Hier kann man auch viele Stunden in wunderbaren Museen und Ausstellungen verbringen. Der Zürichsee lädt zu einer Fahrt ein. Die gesamte Region Zürich ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln bestens erschlossen und im eBook befinden sich zahlreiche Übersichts- und Orientierungskarten.

Veröffentlicht in: Reisen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
456
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Zürich - World Class, Swiss Made

  1. 1. Zürich ist eine Metropole mit ganz besonderem Charme. Exklu- sive Geschäfte wirken wie Magnete auf die internationalen Gäs- te. Es kommt schon vor, dass betuchte fernöstliche Besucher nur für den Kauf einer wertvollen Uhr vorbeikommen. WILLKOMMEN 1
  2. 2. INHALT 1! WILLKOMMEN 2! ESSEN UND TRINKEN 3! AUSFLÜGE 4! MUSEEN 5! SEHENSWERT 6! HOTELS 7! LOKALER TRANSPORT 8! ANREISE 9! IMPRESSUM 2
  3. 3. WORLD CLASS, SWISS MADE Wenn man die Schweiz besucht, fällt sofort auf, dass alles einen sehr geordneten Eindruck macht. Irgend- wie könnte die sprichwörtliche “deutsche Gründlich- keit” in der Schweiz erfunden worden sein. Der Hauptbahnhof in Zürich präsentiert sich als Ein- kaufs- und Verkehrszentrum. ShopVille-Zürich Haupt- bahnhof umfasst rund 180 Geschäfte und Dienstleis- ter. Damit Reisende nicht Hunger leiden müssen, fin- det man dort über 50 Restaurants und Take Aways. Die meisten Geschäfte haben auch am Wochenende geöffnet. Die Organisation des öffentlichen Verkehrs in der Region Zürich ist optimal. Fährt man mit der Straßenbahn, die von den Zürchern als Tram bezeich- net wird, hat man drei Möglichkeiten: Sihlquai, Bahn- hofquai und Bahnhofplatz. Sich vor der Anreise kurz zu informieren, wohin man eigentlich will, kann viel Frust und Stress ersparen. Im Kapitel “Lokaler Trans- port” gibt es einige Karten und Informationen über den regionalen öffentlichen Verkehr. Von Zürich kann man angenehme Ausflüge unterneh- men. Um sich nicht immer wieder um Fahrkarten für Straßenbahn, Bus, Bahn und Schiff kümmern zu müssen, bietet sich der Swiss Pass an. Diesen kann man bequem schon vor der Abreise besorgen. Das Reisebüro am Bahnhof und auch Railtours hilft hier rasch weiter. Während unseres Aufenthalts in Zürich durften wir die Gastfreundschaft und das fantastische Freizeitan- gebot erleben. Einfach erreichbare Ziele wie Schaff- hausen mit dem größten Wasserfall Europas, Winter- thur der Hochburg der Museen und die Rosenstadt Rapperswil sind nur ein bescheidener Eindruck einer Region, die immer wieder eine Reise Wert ist. Dieses eBook entstand in Zusammenarbeit mit den Österreichischen Bundesbahnen, Schweiz Touris- mus und den regionalen Tourismusorganisationen in Zürich, Rapperswil, Winterthur und Schaffhausen. 3 Rudolf J. Strutz Autor & Fotograf
  4. 4. Hier werden einige Lokale beschrieben, die besonders ein- drucksvoll sind. Qualität und Service haben in der Schweiz ei- nen besonders hohen Stellenwert. Dieses eBook ist weder ein Bar-, Kaffee- noch Restaurantführer, es geht einfach um per- sönliche Eindrücke Zürcher Gastronomie. ESSEN UND TRINKEN 2
  5. 5. CABARET VOLTAIRE Das Cabaret Voltaire ist der Geburtsort von Dada. Dada steht als his- torisches Kulturerbe im Zentrum. Dada soll als eine Vision aus der Vergangenheit, als ein Stern, an dem man sich orientieren kann, ver- standen werden. Das Cabaret Voltaire versteht sich als ein Kompe- tenzzentrum und kulturell und kulturhistorisch bedeutender Ort der philosophischen und künstlerischen Auseinandersetzung mit Dada. Ursprünglich bot das Cabaret Voltaire den DadaistInnen einen ge- schützten Ort, wie ein Gebärsaal, sicher, warm und sauber. Ein Ort, an dem man sich gehen lassen konnte. Das Cabaret Voltaire soll auch heute ein Ort sein, an dem man sich gehen lassen kann. Die Gäste gehen den Fragen nach, welche schon die Dadaisten antrie- ben und die auch heute noch und wieder aktuell sind. 5 Öffnungszeiten Mo. - Fr. 11:00 - 19:00 Sa. 10:00 - 18:00 So. 12:00 - 17:00
  6. 6. Cabaret Voltaire Spiegelgasse 1 8001 Zürich info@cabaretvoltaire.ch www.cabaretvoltaire.ch +41 43 268 57 20 6
  7. 7. CLOUDS Im CLOUDS Bistro mit Sicht auf die Morgensonne über dem Zürich- see geniest der Gast Kaffee und Croissants. Zu Mittag wechselnde Tagesmenüs, später ein Drink, frische Tapas aus der Küche und Zü- rich City immer im Blickfeld. “Thursday Afterwork” zelebriert jeden Donnerstag ab 17:00 Special Drinks & Tapas und jeden 1. Donners- tag im Monat packt DJ Fräne dazu die neuesten Berlin Tunes aus der Kiste. Samstag und Sonntag von 10:00 bis 16:00 wird ein “Ur- ban Breakfast” angeboten. Der etwas andere Start für Aufgeweckte und Schlafnasen. 7 Öffnungszeiten Bistro Mo - Do: 09:00 - 23:00 Fr.: 09:00 - 01:00 Sa.: 10:00 - 01:00 So.: 10:00 - 23:00
  8. 8. CLOUDS  Prime Tower Maagplatz 5 8005 Zürich www.clouds.ch Info@clouds.ch +41 44 404 30 00 8
  9. 9. FELIX CAFÉ AM BELLEVUE Das Felix am Bellevue ist das Café der Confiserie Teuscher. Seine Schokoladenkreationen sind weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. In dem mondän eingerichteten Kaffeetempel im Stile eines Wiener Kaffeehauses gehört ein süsser Genuss einfach dazu, sei es die hausgemachte Trinkschokolade oder handgemachte Patisseri- en. Das Angebot lässt keine Wünsche offen. Wenn man als Besu- cher am Bellevue vorbeikommt, muss man sich einfach Zeit für ei- nen Besuch nehmen. 9 Öffnungszeiten Mo. - Fr. . 07:30 - 20:00 Sa. 08:00 - 20:00 So. 09:00 - 19:00
  10. 10. Felix Café am Bellevue Bellevueplatz 5 8001 Zürich info@felixambellevue.ch www.felixambellevue.ch +41 44 251 80 60 10
  11. 11. FRAU GEROLDS GARTEN Was im Sommer 2012 als temporäres Projekt mit einem Biergar- ten und heranwachsenden Nutzgarten begann, ist heute zu einer Zürcher Institution mit Shops, Kunst, Garten-Fans und buntem Programm geworden. Täglich bis Mitternacht geöffnet, verwan- delt Frau Gerold den rauen Industriestandort in einen warmherzi- gen Treffpunkt für Stadtkinder– die Terrasse bietet nicht nur den längsten Sonnenplatz; sie gewährt einen atemberaubenden Blick über die Gleise, der bei gutem Wetter in den Bergspitzen mün- det. Zur kälteren Jahreszeit wird Frau Gerolds Garten zu einer charmanten Fonduestube. 11 Öffnungszeiten Sommer - tägl. 11:00 - 24:00 Winter - tägl. 12:00 - 24:00
  12. 12. Frau Gerolds Garten Geroldstraße 23 8005 Zürich www.fraugerold.ch info@fraugerold.ch 12
  13. 13. KRONENHALLE Begonnen hat alles im fernen 19. Jahrhundert, als das «Hôtel de la Couronne» am Zürcher Bellevue gebaut wurde. Da, wo die Stadt eine gewaltige Fläche Land in den See aufgeschüttet hatte. Es war ein, für seine Zeit, nobler Ort, in dem sich die gute Zür- cher Gesellschaft traf, wo die Fuhrleute zur Rast einkehrten, be- vor sie mit ihren Pferdefuhrwerken weiter fuhren. Später entstand da, wo die Stallungen lagen, eine hohe und elegant holzgetäferte Halle im Stile eines Elsässer Bierrestaurants, einer Brasserie. Als das Hotel zusperren musste und das Unternehmen zum Speise- restaurant mutierte, gab diese Brasserie dem Restaurant seinen heutigen Namen: «Kronenhalle». 13 Öffnungszeiten tägl. 12:00 - 24:00
  14. 14. Restaurant «Kronenhalle» Rämistrasse 4 8001 Zürich kronenhalle.com info@kronenhalle.com +41 44 262 99 00 14
  15. 15. LES HALLES Les halles ist in der ehemaligen Industriezone von Zürich West entstanden und war eine Kombination aus Grosshandel, Restaurant und Quartierladen. Heute ist das Quartier zu einer publikumswirksa- men “Down Town” geworden. Geblieben ist die charmante Liegen- schaft und das etwas gebastelt wirkende grosse Restaurant mit Le- bensmittelladen im Originalstil des Industriequartiers. Nicht chic, son- dern ein Treffpunkt für Jung und Alt, laut und lebendig. Leaderpro- dukt Moules & Frites. Die 75-jährige Besucherin aus Hamburg mein- te: “ist ja ein Hammer Laden!” 15 Öffnungszeiten Mo. - Mi. 11:00 - 24:00 Do. 11:00 - 01:00 Fr. - Sa. 11:00 - 02:00
  16. 16. les halles SA Restaurant les halles und  les halles take away market Pfingstweidstrasse 6 8005 Zürich www.les-halles.ch contact@les-halles.ch +41 44 273 11 25 16
  17. 17. ODEON LEGENDÄR, WELTOFFEN UND STADTBEKANNT Das ODEON ist Café, Bar und Restaurant zugleich. Hier wurde und wird Geschichte geschrieben. Hier trifft und sieht sich Zürich. Die zentrale Lage beim Bellevue und das nostalgische Ambiente ma- chen das ODEON von früh bis spät zu einem beliebten Aufenthalts- ort. Für Nachtschwärmer und jene, die ihren Feierabend erst begin- nen können, wenn die meisten den Tiefschlaf bereits hinter sich ha- ben, gibt es durchgehend warme Küche bis eine Stunde vor Ge- schäftsschluss. 17 Öffnungszeiten Mo. 07:00 - 01:00 Di. -- Do. 07:00 - 02:00 Fr. 07:00 - 03:00 Sa: 08:00 - 03:00 So. 09:00 - 01:00
  18. 18. Café, Bar Odeon Limmatquai 2 8001 Zürich www.odeon.ch info@odeon.ch 18
  19. 19. OEPFELCHAMMER Im Herzen der Zürcher Altstadt befindet sich die „Oeli“, wie das Oe- pfelchammer liebevoll von den Stammgästen genannt wird. Das Restaurant ist die älteste unverändert erhaltene Weinstube Zürichs. Das Oepfelchammer zählt seit 1801 in ihrer Originalität zu den Seh- enswürdigkeiten der Stadt. Die rustikale Weinstube und die gemütli- che Gaststube machen jeden Besuch zu einem Erlebnis. Das Restaurant ist seit über 50 Jahren im Familienbesitz. Im „Oeli“ können sich körperlich fitte Gäste auch ein Freigetränk ver- dienen. Fragen Sie bei Ihrem nächsten Besuch einfach nach der Bal- kenprobe und lassen Sie sich überraschen. 19 Öffnungszeiten Di. bis Fr. 10:00 - 24:00 Sa. 16:00 - 24:00
  20. 20. Restaurant Oepfelchammer Rindermarkt 12 8001 Zürich www.oepfelchammer.ch karin.henner@oepfelchammer.ch +41 44 251 23 36 20
  21. 21. PECLARD Hier holt Alt-Stadtpräsident Moritz Leuenberger seine Gipfeli, Schau- spieler Beat Schlatter schwört auf die Merengue und Model Nadja Strittmatter stoppt für einen Kaffee. Das Péclard im Schober wurde 2009 vom Gastronomen Michel Péclard übernommen und stilvoll umgestaltet. Die Räumlichkeiten im neobarocken Haus sind individu- ell gestaltet: Der erste Stock erinnert mit der handgemalten Tapete an die Belle Epoque, im kleinen Zwischenstock kann man sich fran- zösisch in rotem Samt zurückziehen und im Sommer lädt der lau- schige Innenhof zum Verweilen ein. Altstadtatmosphäre pur in einem der schönsten Winkel des Niederdorfes. 21 Öffnungszeiten Mo. - Mi. 08:00 - 19:00 Do. - Sa. 08:00 - 23:00 So. u. Feiertage 09:00 - 19:00
  22. 22. Péclard Zürich im Schober Napfgasse 4 8001 Zürich www.peclard-zurich.ch info@peclard-zurich.ch +41 44 251 51 50 22
  23. 23. RIVINGTON & SONS Abend, es wird gestanden. Eng an eng. Der massive Holztresen aus dem Jahre 1930 ragt aus dem Stirnholzparkett empor. Mit flinker Hand mischt der Bartender die erlesenen Ingredienzen in den exak- ten Verhältnissen. In der Hand hält man einen Old Fashioned, staunt über das rege Treiben und verliert sich in der Emotion, welche die- sen Raum erfüllt. Ein Gefühl bekannter Metropolen, pulsierend und voller Möglichkeiten. Etwas von dieser Urbanität der Weltstädte und der damit unzertrennlich verbundenen Euphorie, ein Teil davon sein zu dürfen. 23 Öffnungszeiten Mo:  07:00 - 23:00 Di - Mi:  07:00 - 00:00 Do:  07:00 - 01:00 Fr:  07:00 - 02:00 Sa:  18:00 - 02:00
  24. 24. Hotel Rivington & Sons Prime Tower Hardstrasse 201 8005 Zürich hotelrivingtonandsons.ch rivington@raumzuerich.ch +41 43 366 90 82 24
  25. 25. VIADUKT Mitten im prosperierenden Kreis 5 von Zürich (Ausgehmeile, Galeri- en, Kinos, Boutiquen etc.) findet man in den Viaduktbogen dieses feine Restaurant. In einzigartiger Atmosphäre wird hier innovative, saisonale, leichte Küche mit internationalem Touch serviert. Bei son- nigem Wetter können Gäste die Speisen auch im Garten direkt an der lauschigen Josefswiese genießen. Falls am Abend noch Lust auf Live-Musik besteht, geht es ab in in den Bogen F zu einer internatio- nalen oder nationalen  Band. Und vor allem: im Viadukt wird mit Ju- gendlichen, die sich auf das Berufsleben vorbereiten, gearbeitet. Wer hier geniesst, unterstützt eine gute Sache. 25 Öffnungszeiten Mo. - Fr. 08:00 - 24:00 Sa. 09:00 - 24:00 So. 10:00 - 18:00
  26. 26. Restaurant Viadukt Vidaduktstrasse 68/71 8005 Zürich info@restaurant-viadukt.ch www.restaurant-viadukt.ch +41 43 204 18 90 26
  27. 27. ZEUGHAUSKELLER Der Zeughauskeller hat eine lange Geschichte und Tradition. Bereits 1487, noch vor der Entdeckung Amerikas, wurde das Gebäude als Waffenkammer und Lager für Kriegsausrüstung erbaut. Die Schweiz war in dieser Zeit ein sehr umkämpftes Gebiet. Die Legende besagt, dass im Zeughaus auch die Armbrust des Nationalhelden Wilhelm Tell gelagert war. Eine Nachbildung der 1644 in einer Inventarliste aufgeführten Waffe befindet sich seit 2006 wieder im Lokal. Seit dem Jahr 1926 ist der Zeughauskeller ein friedliches und geselli- ges Haus. Viele traditionelle Speisen der Schweiz machen einen Be- such in diesem Restaurant zum absoluten Muss. Hier kann man in rustikalen Ambiente ein Bürgermeister-Schwert oder Zürcher Ge- schnetzeltes geniessen. 27 Öffnungszeiten tägl. 11:30 - 23:00
  28. 28. Restaurant Zeughauskeller Bahnhofstrasse 28a 8022 Zürich www.zeughauskeller.ch info@zeughauskeller.ch +41 44 220 15 15 28 Fotos: Zeughauskeller ©
  29. 29. ZUNFTHAUS ZUR WAAG Das Restaurant besticht durch besonders freundliches Services und ein feierliches Ambiente. In der warmen Jahreszeit wird man auch auf der Sommerterrasse am Münsterhof verwöhnt. Das Gebäude des Zunfthauses wurde 1315 erbaut. Das Zunfthaus zur Waag bie- tet traditionelle Gerichte wie Zürcher Geschnetzeltes mit Butterrösti oder in Butter gebratene Eglifilets aus dem Zürichsee. Aus eigener Erfahrung - und bekennendem Schokoladefan - wird jedes gepflegte Essen mit einem Schoggimousse gekrönt. 29 Öffnungszeiten Mo. - Sam. 11:30 - 14:00 und 18:00 - 24:00
  30. 30. Zunfthaus zur Waag
 Münsterhof 8
 8001 Zürich www.zunfthaus-zur-waag.ch zunfthaus-zur-waag@bluewin.ch +41 44 216 99 66 30Fotos © Zunfthaus zur Waag
  31. 31. Das Netz der öffentlichen Verkehrsmittel in der Schweiz ist sehr dicht. Besonders in der Umgebung von Zürich gibt es vie- le Möglichkeiten aus dem breiten Angebot von Bahn, Bus, Schiff und Tram auszuwählen. Besonders der Swiss Pass ist für einen Besuch in der Schweiz sehr empfehlenswert. AUSFLÜGE 3
  32. 32. RAPPERSWIL Die Gründung der Stadt geht der Legende zufolge auf eine Begeg- nung des Herrn von Rapperswil, der mit seiner Gattin auf der Jagd war und einer Hirschkuh und derer zwei Kälbchen zurück. Noch heu- te erinnert ein Hirschpark auf dem Lindenhügel an diese 800 Jahre alte Sage. Die über 15.000 Rosen, die zwischen Juni und Oktober ihren Duft verbreiten, haben Rapperswil die Bezeichnung “Rosen- stadt” eingebracht. Rapperswil liegt am Südufer des Zürichsees. Von der Station Zürich Bürkliplatz laufen regelmäßig die luxuriösen Aus- flugsschiffe aus. Am Morgen mit dem Boot nach Rapperswil zu fah- ren und am späteren Nachmittag mit der Schnellbahn die Rückfahrt anzutreten, ist eine Idee für einen abwechslungsreichen Urlaubstag. 32
  33. 33. Rapperswil-Jona, wie die korrekte Bezeich- nung nach der Gemeindefusionierung im Jahr 2007 lautet, ist eine sehenswerte Stadt. Vor allem die gut erhaltene Altstadt lädt zu einem Spaziergang ein. Man kann den Turm von Schloss Rapperswil besteigen und die Aussicht geniessen. In dem Schloss ist auch das Polenmuseum untergebracht. Der Schweizer Nationalzirkus Circus Knie hat seit 1919 in Rapperswil sein Winterquartier. 33
  34. 34. UETLIBERG Vom Zürcher Bahnhof (Gleis 21 und 22) verkehrt die Uetlibergbahn (S10) direkt auf den Uetliberg. Die Strecke geht über etwas mehr als 10km und in nur 21 Minuten gelangt man auf den 871 Meter hohen Hausberg von Zürich. Mit einer Steigung von 70 Promille ist die Uetlibergbahn eine der steilsten Adhäsionsbahnen Europas. Wenn man den “Bergmaßstab” der Schweiz anlegt, ist der Uetliberg ein Zwerg und trotzdem rentiert sich der Ausflug in das wunderschö- ne Naherholungsgebiet der Zürcher. 34
  35. 35. Typisch “schweizerische Präzision” könnte man sagen, wenn man den Planetenweg ent- deckt. Im Maßstab 1 zu 1 Mrd. werden alle Planten im korrekten Abstand präsentiert. Je- der zurückgelegte Meter der Wanderstrecke entspricht einer Million Kilometer unseres Sonnensystems. Auf Informationstafeln erfährt der Wanderer mehr über die Daten der Planeten. 35
  36. 36. SCHAFFHAUSEN Schaffhausen ist die nördlichste Stadt des Landes und eine der we- nigen Städte der Schweiz, die nördlich des Hochrheins liegen. Da es in Schaffhausen 171 Erker gibt, wird es auch oft als Erkerstadt bezeichnet. Schaffhausen ist weltweit auch durch den Sitz der IWC (International Watch Company) bekannt. Das Besuch im Schaffhau- sener Uhrenmuseum sollte man sich auf keinen Fall entgehen las- sen. Die größte und gewaltigste Attraktion der Stadt ist aber ohne Zweifel der Rheinfall. Vom Bahnhof Schaffhausen erreicht man den Wasserfall in wenigen Minuten. Es gibt auch eine Bahn, mit der man vom Zentrum der Stadt bis zum Restaurant vor dem Wasserfall fah- ren kann. Bei schönem Wetter ist der Spaziergang von der Busstati- on eine angenehme Entspannung. 36
  37. 37. Mit einem der zahlreichen Boote kann man auf die andere Seite übersetzen oder auch sich zum Felsen fahren lassen. Der verglaste Panoramalift zum Schloss bietet auch ein ein- drucksvolles Erlebnis. Im Schloss gibt es eine Ausstellung und vor allem hat man von vielen Aussichtspunkten die Möglichkeit, den Sturz der gewaltigen Wassermassen zu bewun- dern. Die Schnellbahnstation gleich unter dem Schloss ermöglicht eine komfortable Rückkehr nach Schaffhausen. 37
  38. 38. STEIN AM RHEIN Von Schaffhausen kommend, trifft man nach knapp 25 Minuten am Bahnhof von Stein am Rhein ein. Auch Stein am Rhein liegt nördlich des Hochrheins. Vom Bahnhof kommend, überquert man den Rhein, um in die Stadt zu gelangen. Die Silhouette lässt bereits er- kennen, dass dieser verträumte Ort was ganz Besonderes ist. Die historischen Gebäude sind sehr gepflegt und in bestem Zustand. Wenn man durch die engen Gassen und Plätze spaziert, kommt man aus dem Staunen nicht heraus. Als Besucher hat man den Ein- druck auf einer Zeitreise zu sein und Station im Mittelalter zu ma- chen. Die typische Gastfreundlichkeit der Region macht sich in den unzähligen Gasthöfen bemerkbar. 38
  39. 39. Von Stein am Rhein kann man mit dem Schiff den Rhein in Richtung Konstanz fahren und von dort mit der S-Bahn beispielsweise nach Zürich reisen. Stein am Rhein besteht aus einem nördlichen und südlichen Stadtteil. Auf der Südseite des Rheins sind Bahnhof, industrielle Unterneh- men und Wohngebiete. Als Besonderheit gilt, dass die Stadtteile unterschiedlich besteuert werden. 39
  40. 40. WINTERTHUR Winterthur ist mit rund 105.000 Einwohnern die sechstgrößte Stadt der Schweiz. Die ersten schriftlichen Belege der Stadt gehen auf das Jahr 919 zurück. Das Stadtrecht wurde Winterthur 1264 von Ru- dolf I. von Habsburg erteilt. Weltbekannte Unternehmen wie die Sul- zer, SLM, Rieter und Geilinger hatten der Stadt Wohlstand und Anse- hen gebracht. Die weltweite wirtschaftliche Entwicklung hat aber zu einer Reorganisation der Schwerindustrie geführt und leitete eine völ- lig Neuausrichtung der Stadt ein. Heute hat sich Winterthur in eine lebendige Einkaufs- und Erholungs- stadt verwandelt. Viele Zürcher besuchen die Stadt, um eine beque- me Shoppingtour zu machen. 40
  41. 41. Die hohe Dichte an Museen hat Winterthur zur “Stadt der Museen” gemacht. Das belieb- teste Museum ist das “Technorama der Schweiz”. Das Stadthaus, erbaut von Gott- fried Semper, gleicht einem griechischen Tem- pel. Die Reformierte Stadtkirche ist aussen und innen sehr beeindruckend. Weite Bereiche der Innenstadt sind Fußgän- gerzone und laden zu ausgedehnten Spazier- gängen ein - mit und ohne Kaufabsicht. 41
  42. 42. Phantasievolle Sitzbänke in der Innenstadt laden zum Verweilen und Staunen ein. Das riesige Sulzer-Areal liegt gleich hinter dem Bahnhof und erstreckt sich über eine Fläche von 150.000 m². Die Planung begann in den 80er Jahren und hat viele sehenswerte Resul- tate gebracht. Hier befinden sich denkmalgeschützte Indust- riehallen, Geschäfte, Kinos, Hotel, Freizeitan- lagen, Büros, eine Kirche und vieles mehr. 42
  43. 43. Hier wird eine kleine Auswahl von “besuchenswerten” Museen in Zürich, Rapperswil und Winterthur präsentiert. Die Ausstel- lungen bieten völlig unterschiedliche Themen und Sammlun- gen, historisches, modernes, Fotos und Ikonen. MUSEEN 4
  44. 44. MUSEUM FÜR GESTALTUNG Das Museum für Gestaltung ist Teil der Zürcher Hoch- schule der Künste (ZHdK). Es ist das Museum für De- sign und visuelle Kommunikation der Schweiz. Seit 27. Sept. 2014 präsentiert der neue Standort im Toni-Areal - das Museum für Gestaltung - Schaudepot - Wechselausstellungen. Über 500.000 Gegenstände der Themen Plakate, Design, Kunstgewerbe und Grafiken werden hier gezeigt. Der denkmalgeschützte Standort in der Ausstellungs- strasse wird derzeit umgebaut und anschließend wieder als Ausstel- lungsort wiedereröffnet. 44 ZÜRICH Das Museum für Gestaltung ist Teil der Zürcher Hoch- Toni-Areal - das Museum für Gestaltung - Schaudepot - Wechselausstellungen. Über 500.000 Gegenstände der Themen Plakate, Design, Kunstgewerbe und Grafiken werden
  45. 45. 45 Museum für Gestaltung – Schaudepot Toni-Areal Pfingstweidstrasse 96 8005 Zürich
  46. 46. NATIONALMUSEUM Das Schweizerische Nationalmuseum liegt gleich neben dem Zür- cher Hauptbahnhof. Schon die Aussensicht des Museums ist sehr beeindruckend. Im Eingangsbereich steht eine historische Postkut- sche und dann kann man in die Geschichte der Schweiz eintau- chen. Das Nationalmuseum ist für jede Altersgruppe interessant. Thema- tisch organisiert, vermittelt das Schweizer Nationalmuseum die Ge- schichte des Landes. Unter einem Dach sind drei Museen vereint: das Landesmuseum Zürich, Château de Prangins und das Forum Schweizer Geschichte Schwyz – sowie das Sammlungszentrum in Affoltern am Albis. 46 ZÜRICH
  47. 47. 47 Schweizerisches Nationalmuseum Landesmuseum Zürich Museumstrasse 2 8021 Zürich
  48. 48. STADTMUSEUM In der wunderschönen Altstadt von Rapperswil befindet sich das 2010 bis 2012 umgebaute neue Stadtmuseum. Der mittelalterliche Turm und das Breny-Haus, welches aus dem Jahr 1492 stammt, werden durch einen Neubau verbunden. Die markante Fassade des Janus-Hauses ist aus Baubronze gefertigt. Im Museum wurde als das kulturelle und historische Gedächtnis der Stadt errichtet. In 18 Räumen wird die 800-jährige Stadt- und Kultur- geschichte von Rapperswil-Jona gezeigt. 48 RAPPERSWIL
  49. 49. 49 Stadtmuseum Rapperswil-Jona Herrenberg 30/40 8640 Rapperswil
  50. 50. FOTOSTIFTUNG SCHWEIZ Die Fotostiftung Schweiz und das Fotomuseum Winterthur haben in den Jahren 2002 bis 2003 einen Teil des Industrieareals “Schleife” umgebaut. Die beiden Institutionen bedienen unterschiedliche Ziel- gruppen. Im Fotomuseum werden internationale, zeitgenössische Fotoschaffende und Meister der Fotografiegeschichte präsentiert. Das fotografische Erbe der Schweiz wird in der Fotostiftung gehütet. Für Gaumenfreuden wird im Museumsbistro “George” gesorgt. 50 WINTERTHUR
  51. 51. 51 Fotostiftung Schweiz Grüzenstrasse 45 CH-8400 Winterthur (Zürich)
  52. 52. Weltberühmte Einkaufsstraßen, der Zürichsee und ein erholsa- mes Umland machen die größte Stadt der Schweiz zu einem einzigartigen Erlebnis. An klaren Tagen wird die Stadt durch den Panoramablick auf die Alpen gekrönt. Ein Stadtrundgang bietet viel sehens- und beachtungswertes. SEHENSWERT 5
  53. 53. Im Jahr 1889 wurde die ursprüngliche Zürichbergbahn genannte Polybahn, feierlich in Betrieb genommen. 1897 wird die ursprünglich mit Wasser betriebene Bahn auf Elektrik umgestellt. Die Bahn verkehrt vollautomatisch und ist Montag bis Samstag von 06:45 bis 19:15, Samstag von 07:30 bis 14:00 in Betrieb. 53 UBS POLYBAHN
  54. 54. In der Zürcher Bahnhofstrasse findet man alle großen Marken. Eine wertvolle Uhr, Mo- deartikel oder einfach eine süße Verführung in der Confiserie Sprüngli. Seit über 50 Jahren werden die luftig leichten Luxemburgerli hergestellt. 54 BAHNHOFSTRASSE
  55. 55. Das erste Zürcher Theater war das 1834 eröffnete “Actien Theater”. Nachdem dieses Gebäude 1890 einem Feuer zum Opfer fiel, wurde es durch einen vom Wiener Archi- tektenbüro Fellner und Helmer entworfenen Neubau als Stadttheater ersetzt. Im Jahr 1964 wurde das Stadttheater in Opernhaus umbenannt. 55 OPER
  56. 56. Baubeginn des im deutschen Renaissance Stil erbauten Zürcher Rathauses war 1694. Das in vierjähriger Bauzeit errichtete Gebäude war bis 1798 Regierungs- und Verwaltungssitz der Stadtrepublik Zürich. Rechts und Links über dem Eingang ste- hen zwei vergoldete Löwen, den Wappentieren der Stadt. 56 RATHAUS
  57. 57. Zur römischen Zeit war der Hügel Teil der unbefestigten Siedlung Turicum. Gegen- stände aus der Römerzeit kann man im Landesmuseum besichtigen. Im Mittelalter wurde die Kuppe eingeebnet. Die Stützmauer der Lindenhofterrasse ist seitdem un- verändert. Von hier hat man einen tollen Ausblick über die Stadt. 57 LINDENHOF
  58. 58. Seit dem Jahr 2000 ist Schiffbau ein fester Bestandteil des Zürcher Schauspielhau- ses. In dem denkmalgeschützten Bauwerk wurden früher Schiffe gebaut. Heute gibt es in drei Spielstätten Hallen mit 70 bis 600 Plätzen. 58 SCHIFFBAU
  59. 59. Im Jahr 853 überschrieb König Ludwig der Deutsche seiner Tochter Hildegard das Kloster im “Flecken Zürich”. Im Fraumünster steht die größte Orgel des Kantons und die fantastischen Glasfenster, die ein Werk von Marc Chagall sind. Öffnungszeiten sind 1. Nov. - 31. März 10:00 - 16:00 und 1. April - 31. Okt. 10:00 - 18:00. 59 FRAUMÜNSTER
  60. 60. Der ungenutzte Innenhof des historischen Gebäudes aus dem Jahr 1908 wurde vom spanischen Architekten Santiago Calatrava gestaltet und 2004 eröffnet. Von der Strasse sieht man dem ehrwürdigen Gebäude sein futuristisches Innenleben nicht an. Auf sechs Stockwerken findet man 500 Arbeits- und Leseplätze. 60 RWI BIBLIOTHEK
  61. 61. Wladimir Iljitsch Lenin mietete 1916 in der Spiegelgasse 14 ein Zimmer. Gemeinsam mit seiner Frau und Kampfgefährtin Nadeschda Krupskaja lebte er ein Jahr im 2. Stock. Das er im April 1917 auszog hatte wohl mehr mit der Februarrevolution zu tun, als mit dem Geruch, der von der im Hof gelegenen Wurstfabrik ausging. 61 LENIN’S WOHNUNG
  62. 62. Am 19. Sept. 1946 hielt Winston Churchill vor diesem Palais seine historischen Rede “´Europe arise” - Steh auf Europa. Im Münsterhof befindet sich ein sehr hervorragen- des Restaurant: das Zunfthaus zur Meisen. 62 MÜNSTERHOF
  63. 63. Dass die Eidgenossen “Gastfreundschaft” sehr groß schrei- ben, spürt jeder Besucher sofort. Durch das breite Hotelange- bot in jeder Ausstattungs- und Preisklasse, findet der Reisen- de in der Schweiz immer die gewünschte Unterkunft. HOTELS 6
  64. 64. SORELL RÜTLI Das Hotel ist etwa 10 Gehminuten vom Zürcher Hauptbahnhof ent- fernt. Alle Attraktionen und Sehenswürdigkeiten sind vom komfortab- len Hotel Sorell Rütli einfach zu Fuss erreichbar. Die bereits erwähn- te sprichwörtliche Gastfreundschaft der Schweizer zeigt sich in die- sem Hotel besonders. 64
  65. 65. Sorell Hotel Rütli Zähringerstrasse 43 8001 Zürich www.rutli.ch info@rutli.ch +41 44 254 58 00 65Fotos © Sorell Hotel Rütli
  66. 66. 25-HOURS Das 25hours Hotel Zürich West liegt im gleichnamigen Stadtteil und verbindet geschickt den industriellen Charakter und bunte Vers- pieltheit mit Zürcher Authentizität. Das neue Quartier entwickelt sich ständig weiter und ist mit seiner Kulturszene längst über die Gren- zen der Stadt bekannt. Mit der Tramlinie 4 direkt vor dem Hotel er- reicht man schnell und einfach die Zürcher Innenstadt und den Hauptbahnhof. Über die Station Hardbrücke in unmittelbarer Nähe ist der Flughafen Zürich nur ca. 20 Minuten entfernt. 66
  67. 67. 25hours Hotel Zürich West Pfingstweidstrasse 102 8005 Zürich www.25hours-hotels.com/zuerich rec.zuerichwest@25hours-hotels.com +41 44 577 25 25 67 Fotos © 25hours Hotel Zürich West
  68. 68. SHERATON Modernes Hotel, welches auch in Zürich den weltweit bekannten Sheraton Standard bietet. Eindrucksvoll sind die großen offenen Flä- chen und die Räumlichkeiten, die eine Clubatmosphäre verbreiten. Die Nachtruhe ist durch besonders schallisolierte Fenstern gewähr- leistet. Ein hervorragend ausgestattetes Fitness Center ermöglicht den Gästen, sich nach einem harten Tag zu entspannen. 68
  69. 69. Sheraton Hotel Zürich Pfingstweidstrasse 100 8005 Zürich www.sheratonzurichhotel.com/ info.sheratonzurich@sheraton.com +41 44 285 4000 69 Fotos © Sheraton Hotel Zürich
  70. 70. DEPOT 195 Gerade mal sieben Gehminuten vom Bahnhof entfernt liegt das ein- zigartige Hostel, eingebettet im lebendigen und urbanen Industrie- quartier unserer Arbeiter- und Kulturstadt. Die Nähe zur Stadt Zü- rich, dem Flughafen Zürich und den wichtigsten Ausflugszielen der Ostschweiz macht Winterthur zum perfekten Auftakt für Entde- ckungsreisen durch die Schweiz. Wir bieten bequeme Betten in indi- viduell gestalteten Schlafräumen zu fairen Preisen - wir freuen uns, Dich als Gast bei uns begrüssen zu dürfen! 70 WINTERTHUR
  71. 71. Hostel Winterthur Depot 195 Lagerplatz 4 8400 Winterthur www.depot195.ch info@depot195.ch +41 52 203 13 63 71
  72. 72. Der Großraum Zürich verfügt über ein umfangreiches Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln. Hier sind umfangreiche Informatio- nen des öffentlichen Transports abgebildet. Übersichten über den Transport mit Schiff, Tram, Bahn und Pläne der Bahnhöfe. LOKALER TRANSPORT 7
  73. 73. Schiffe spielen in der Schweiz eine große Rolle. In Zürich kann man bequem vom Bür- kliplatz bis nach Rapperswil fahren, oder sich eine gemütliche Rundfahrt auf der Lim- mat gönnen. In den Wintermonaten wird die Limmatschifffahrt jeweils eingestellt. 73 SCHIFFFAHRT
  74. 74. Die Schifffahrt auf dem Zürichsee geht wahrscheinlich auf die Zeit der Besiedlung der Uferregion etwa 4000 vor Christus zurück. Die Minerva Das erste eiserne Schiff auf dem europäischen Kontinent war der Zü- richseedampfer “Minerva”, der am 19. Juli 1835 seinen Betrieb auf- nahm. 125 Jahre Zürichsee Schifffahrt Die Zürcher Dampfboot Gesellschaft wurde 1890 gegründet. Aus Anlass des 125-jährigen Bestehens findet am 29. März 2015 eine große Flottenparade statt. Die Flotte Die ZSG-Flotte umfasst heute 17 Schiffe. 15 Motorschiffe, davon drei Limmatboote und zwei Schaufelraddampfer. 2007 wurde das neueste Mitglied der Flotte, die MS Panta Rhei, getauft. Das 700 Passagiere fassende Schiff besticht vor allem durch die großen Fens- terflächen und die behindertengerechte Zugänglichkeit über alle Decks. Traumschiffe Unter dem Titel “Traumschiff” bietet die ZSG zahlreiche spezielle Mot- to-Fahrten an. Auf der ZSG-WebSite gibt es eine Übersicht über alle Sonderfahrten. 74 Liniennetzplan © Zürichsee Schifffahrt
  75. 75. 75 Liniennetzpläne © ZVV - Zürich LIMMAT- & ZÜRICHSEE Die Pläne einfach durch ankli- cken vergrößern. Eine Über- sicht der aktuellen Linienplä- ne des Raums Zürich finden Sie hier: http://www.zvv.ch/de/
  76. 76. In Zürich nach der “Straßenbahn” zu fragen, kann zu sehr unterschiedlichen Aussa- gen führen: “sowas haben wir hier nicht!”, dass ist einfach “die Tram” und die ist im Zürcher Verkehr nicht mehr wegzudenken. Ein komplexes System von Tram, Schnell- bahn und Schiff ermöglicht jeden Ort rasch und umweltfreundlich zu erreichen. 76 TRAM
  77. 77. 77 Liniennetzpläne © ZVV - Zürich Die Pläne einfach durch ankli- cken vergrößern. Eine Über- sicht der aktuellen Linienplä- ne des Raums Zürich finden Sie hier: http://www.zvv.ch/de/ RAUM ZÜRICH
  78. 78. In diesem eBook geht es um den Großraum Zürich, vor allem um die Städte Zürich, Rapperswil, Schaffhausen, Stein am Rhein und Winterthur. Die Übersichtspläne hel- fen, sich einfach und rasch zu organisieren und vor allem den richtigen Weg zu finden. 78 BAHNHÖFE
  79. 79. Nicht zuletzt deshalb, weil die Schweiz optimal auf öffentlichen Verkehr abgestimmt ist, bietet sich die Anreise mit einem Zug der ÖBB an. Die Eisenbahn ist aktueller denn je und ermög- licht eine rundum entspannende Reise. ANREISE 8
  80. 80. Mit dem ÖBB Nachtzug nach Zürich (und retour) bieten die Österreichischen Bundes- bahnen eine der komfortabelsten Reiseverbindungen in die Schweiz an. Direkt von den Hauptbahnhöfen von Wien, Graz und Villach gelangt man “schlafend” in das Zür- cher Zentrum. 84 ÖBB NACHTZUG Von Wien, Graz und Villach über Nacht nach Zürich (und retour). Die Nachtzüge ver- kehren täglich. Angeboten werden Sitzabteile, Liege- und Schlafwagen.
  81. 81. Die Varianten Die Nachtreisezüge der ÖBB bieten unterschiedliche Varianten auf der Strecke von Wien, Graz oder Villach nach Zürich an. Zur Aus- wahl stehen Sitzplätze ab € 39,-, Liegewagen mit 4 oder 6 Schlaf- plätzen und Schlafwagenabteile. Privates Abteil Wenn man mit Freunden oder der Familie unterwegs ist, kann man auch ein ganzes Abteil mieten. Auf der Strecke von und nach Zürich werden auch besonders komfortable “DeLuxe Abteile” angeboten. Diese Abteile bieten mehr Platz und verfügen über ein eigenes Bad, ein WC und eine Dusche. Individuelles Service Im Liege- und Schlafwagen kann sich jeder Gast individuell wecken lassen. Das Frühstück ist ebenfalls im Preis inbegriffen. Passagiere im Schlafwagen können sich selbst ein großes Frühstück zusam- menstellen, welches im Abteil serviert wird. Fahrpläne Um die Fahrpläne anzusehen, einfach anklicken. 85 09 Graz–Zürich ¿EuroNight µ464 µ465 22:24 Graz Hbf Q 07:00 23:17 Bruck/Mur 06:12 23:31 Leoben Hbf 05:59 06:08 St. Anton am Arlberg 23:41 06:19 Langen am Arlberg 23:31 06:56 Bludenz 22:58 07:21 Feldkirch Q 22:42 07:53 Buchs SG 22:08 08:23 Sargans 21:37 09:20 Zürich HB 20:40 Kategorien und Ausstattung: 2.,_,Y (auch Damen- und Familienabteile), Q (Graz–Feldkirch) Züge fahren täglich Graz–Zürich SparSchiene-Angebote 1 Reisekategorie Plätze /Abteil 1 2 3 4 6 Sitzplatz 2. Klasse 39,- Liegewagen Y – – – 69,- 59,- Schlafwagen _ 139,- 99,- 79,- – – Ab-Preise in Euro 1 SparSchiene-Tickets: siehe Seite 29 bzw. alle Informationen unter oebb.at Preise gültig für Online-Kauf, an der ÖBB Personenkasse zzgl. Servicepauschale 10 Villach–Zürich HZ EuroNight µ414 µ415 22:43 an Villach Hbf Q ab 06:25 23:16 ab Villach Hbf an 06:05 23:41 Spittal-Millstätter See 05:40 06:08 St.Anton am Arlberg 23:41 06:19 Langen am Arlberg 23:31 06:56 Bludenz 22:58 07:21 Feldkirch Q 22:42 07:53 Buchs SG 22:08 08:23 Sargans 21:37 09:20 Zürich HB 20:40 Kategorien und Ausstattung: 2.,_,Y, Q (Villach–Feldkirch) Züge fahren täglich (Zagreb–Villach–Zürich und retour) EuroNight-Service der kroatischen Bahn. Villach–Zürich SparSchiene-Angebote 1 Reisekategorie Plätze /Abteil 1 2 3 4 6 Sitzplatz 2. Klasse 39,- Liegewagen Y – – – 69,- 59,- Schlafwagen _ 149,- 89,- 74,- – – Ab-Preise in Euro 1 SparSchiene-Tickets: siehe Seite 29 bzw. alle Informationen unter oebb.at Preise gültig für Online-Kauf, an der ÖBB Personenkasse zzgl. Servicepauschale 08 Wien–Linz–Zürich SparSchiene-Angebote 1 Reisekategorie Plätze /Abteil 1 2 3 4 6 Sitzplatz 2. Klasse 39,- Liegewagen Y – – – 69,- 59,- Schlafwagen _ 139,- 99,- 79,- – – Ab-Preise in Euro 1 SparSchiene-Tickets: siehe Seite 29 bzw. alle Informationen unter oebb.at Preise gültig für Online-Kauf, an der ÖBB Personenkasse zzgl. Servicepauschale Wien–Zürich ¿EuroNight µ466 µ467 21:36 Wien Hauptbahnhof 07:51 21:44 Wien Meidling 07:41 22:14 St. Pölten Hbf 07:12 22:46 Amstetten | 23:20 Linz Hbf 06:03 23:37 Wels Hbf 05:44 06:56 Buchs SG 23:05 07:23 Sargans 22:37 08:20 Zürich HB 21:40 Kategorien und Ausstattung: 2.,_,s,Y (auch Damen- und Familienabteile), K,», Züge fahren täglich Bitte beachten Sie die für Ihren gewählten Reisetag gültigen aktuellen Fahrplanzeiten auf oebb.at
  82. 82. Mich hat besonders die Tatsache beein- druckt, dass die Fahrt sehr entspannend war und ich mich nicht um das Gewicht meines Gepäcks sorgen musste. Schlafen im Zug ist zwar etwas ungewohnt und am ehesten mit einer Schiffskabine zu vergleichen, aber be- quem ist es auf jeden Fall. 30 Minuten nach Ankunft in Zürich waren wir bereits im Hotel. Nur wenige Verkehrsmittel bieten einen derartigen Komfort. 86
  83. 83. 87 Den Plan einfach durch anklicken vergrößern. Eine Übersicht der ak- tuellen ÖBB Nachtreisezüge fin- den Sie hier: www.oebb.at ÖBB NACHTREISEZÜGE
  84. 84. Der Wiener Hauptbahnhof ist bestens auf die Reisenden abgestimmt. Durch die opti- male Anbindung an das Netz der Wiener Linien ist er mit U-Bahn, Straßenbahn und Bussen erreichbar. In regelmäßigen Abständen wird auch eine direkte Verbindung zum Flughafen angeboten. 88 WIEN HAUPTBAHNHOF
  85. 85. Insgesamt 17 Reisezentren auf vielen österreichischen Bahnhöfen bieten alles an, was man für eine berufliche oder private Reise benötigt. Durch die Nähe zu den öster- reichischen Bundesbahnen werden immer interessante Kombinationen angeboten. In vielen Reisen konnte ich von der Erfahrung der Reisezentren profitieren. 102 REISEBÜRO AM BAHNHOF
  86. 86. Reisezentrum Wien Meidling Eichenstraße 25 1120 Wien Tel. +43 1 / 93000-35685 wienmeidling.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Wien Mitte Landstraßer Hauptstraße 1c 1030 Wien Tel. +43 1 / 93000-35353 wienmitte.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Wien Hauptbahnhof Am Hauptbahnhof 1 1100 Wien Tel. +43 1 / 93000-34863 wienhauptbahnhof.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Wiener Neustadt Bahnhofplatz 1 2700 Wiener Neustadt Tel. +43 2622/ 235 61-342 wienerneustadt.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum St. Pölten Bahnhofplatz 1 3100 St. Pölten Tel. +43 2742/ 93000-3873 stpoelten.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Linz Bahnhofplatz 3-6 4020 Linz Tel. +43 732/ 93000-3170 linz.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Wels Bahnhofstraße 31 4600 Wels Tel. +43 7242/ 93000-3170 wels.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Salzburg Südtiroler Platz 1 5020 Salzburg Tel. +43 662/ 93000-3161 salzburg.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Bischofshofen Bahnhofplatz 16 5500 Bischofshofen Tel. +43 6462/ 93000-3185 bischofshofen.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Graz Europaplatz 4 8020 Graz Tel. +43 316/ 93000-404 graz.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Leoben Bahnhofplatz 2 8700 Leoben Tel. +43 3842/ 425 45-360 leoben.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Klagenfurt Walther v. d. Vogelweide-Platz 1 9020 Klagenfurt Tel. +43 463/ 93000-361 klagenfurt.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Villach Hbf. Bahnhofplatz 1 9500 Villach Tel. +43 4242/ 93000-3180 villach.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Innsbruck Hbf. Südtiroler Platz 7 6020 Innsbruck Tel. +43 512/ 93000-5000 innsbruck.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Wörgl Bahnhofplatz 2 6300 Wörgl Tel. +43 5332/ 93000-500 woergl.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Bregenz Fritz-Mayer-Platz 1 6900 Bregenz Tel. +43 5574/ 93000-370 bregenz.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Feldkirch Bahnhofstraße 40 6800 Feldkirch Tel. +43 5522/ 3411-300 feldkirch.reisebuero@pv.oebb.at 103
  87. 87. Rail Tours hat sich auf Reisen in Kombination mit der Bahn spezialisiert. Alles kommt aus einer Hand und als Reisender hat das schon seine Vor- teile, denn ein Ansprechpartner kümmert sich um alles: die Bahntickets und das Hotel am Zielort. Rail Tours stellt spezielle Städtereisen zu vie- len Metropolen in ganz Europa zusammen. Kombinationen mit Sport, Kultur oder einfach eine Fahrt mit einer alten Dampflok - hier ist der Ur- laub mit der Bahn zu Hause. Urlaub mit der Bahn ist etwas ganz besonderes, es ist eine der Reisear- ten, bei der einfach kein Stress aufkommen will. Kurze Eincheckzeiten, Ankunft und Abreise ist meist unweit des Zentrums und das Platzange- bot im Zug ist einfach angenehmer. Eisenbahnfans bekommen auf der WebSite alle Informationen über in- ternationale Traumzüge. Hier kann auch gleich gebucht werden - von der Dampflok bis zur Transsibirischen Eisenbahn, Die Reisen von ÖBB Rail Tours können telefonisch beim ÖBB-Kunden- service Telefon: 05 1717 3, in den Reisebüros am Bahnhof oder direkt per Mail kombitickets@railtours.oebb.at gebucht werden. Die WebSite der ÖBB Rail Tours findet man unter www.railtours.at. 104
  88. 88. WELTREKORD Die Taurus Lokomotive Rh 1216 050-5 der ÖBB hat am 2. September 2006 den seit 1955 bestehenden Geschwindigkeitsweltrekord einge- stellt. Die Mehrsystemlokomotive der ÖBB hat auf der Neubaustrecke von Ingolstadt nach Nürnberg zwischen Kinding und Allersberg eine Ge- schwindigkeit von 357 km/h erreicht. Bei der ÖBB sind 382 Taurus Lokomotiven im Einsatz. Andere Eisen- bahngesellschaften in Europa verwenden 127 baugleiche Lokomotiven. Der Taurus-Fuhrpark der ÖBB hat bereits über 300 Millionen Kilometer zurückgelegt. Kostenpunkt für eine Taurus Lokomotive liegt bei etwa 2,7 Millionen Euro. Die knapp 20 Meter lange Lokomotive bringt 87 Tonnen auf die Waage und leistet 6.400 kW. Die Standardversion der Taurus 1216 erreicht ei- ne Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h. Das Video von der Weltrekordfahrt wurde uns von bahnorama zur Verfü- gung gestellt. Mehr Informationen unter http://bahnorama.at 105 Foto: BAHNINDUSTRIE.at
  89. 89. Dieses eBook gibt einen Eindruck der Region Zürich, wobei das Hauptaugenmerk auf Zürich selbst gelegt wurde. Da wir zu den Städten Rapperswil, Schaffhausen, Stein am Rhein und Winterthur nur einen Tagesausflug machten, sind diese Orte nur kurz beschrieben. IMPRESSUM 9
  90. 90. AM ENDE NOTIERT In Stein am Rhein fand ich dieses eigentlich alles aussagende Schild. Wenn der Lebensalltag nur mehr durch Hetze und streben nach mehr und mehr geprägt ist, dann sollte man sich “Zur Geduld” erziehen. Das steigert die Lebensqualität. DAS TEAM AuVi Bücher sind die Arbeit von zwei Personen, Rudolf Strutz, der die deutschen und englischen Texte verfasst und Vlad Emil Anitei, der das Erfassen der lokalen Daten abwickelt. QUELLENANGABE Fotos und Texte Rudolf J. Strutz. Hotels und Restaurants lieferten teilweise selbst Fotomaterial. Die Übersichtskarten stammen von SBB, Zürich Verkehrsverbund (ZVV), Zürichsee Schifffahrt und ÖBB. Das Video der ÖBB Weltrekordfahrt stammt von bahnorama. COPYRIGHT Das Buch wurde unter der Creative Commons Lizenz lizensiert: Na- mensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen. © AuVi - Rudolf J. Strutz - 2014, 2015 Dieses eBook steht kostenlos zur Verfügung. Alle Logos und Firmennamen werden ausschließlich zu Informations- zwecken verwendet, eine Verwendung außerhalb dieses eBooks ist mit den Inhabern der Rechte entsprechend abzuklären. 107
  91. 91. INFORMATIONEN 108 Schweiz Tourismus Tel: 00800 100 200 30 info@MySwitzerland.com www.MySwitzerland.com Zürich Tourism Tourist Service Tel: +41 44 215 40 00 info@zuerich.com www.zuerich.com AuVi eBooks 
 admin@auvi.me www.auvi.me ÖBB Tel.: +43 5 1717
 www.oebb.at/nachtreisen

×