Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
AUFGABE:
Planung, Konzeption und Realisierung des Consumerstandes                              SPIELEBEREICH 3
auf der gam...
2
Heller Designstudio Konami
Heller Designstudio Konami
Heller Designstudio Konami
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Heller Designstudio Konami

326 Aufrufe

Veröffentlicht am

Design for Konami at the gamescon 2009 in cologne

Veröffentlicht in: Bildung, Business
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Heller Designstudio Konami

  1. 1. AUFGABE: Planung, Konzeption und Realisierung des Consumerstandes SPIELEBEREICH 3 auf der gamescom 2009 in Köln. Anforderungen: Hohe Wertigkeit, Fernwirkung, Realisierung differenzierter Spielewelten und optimale Präsentation des Produkt Line-up. Voraussetzung bei der Gestaltung ist ein LOUNGE Bühnenbereich der für das Publikum innerhalb des Standes. Fläche: 405 qm KINO KONZEPTION: Zentralelement des Standes ist das leuchtende,aufsteigende SPIELE BEREICH 2 BEREICH 5 Deckenband,welches für eine optische Verbindung der MODELL - SPIELESEITE einzelnen Spielebereiche sorgt.Der weiß glänzende Stand beeindruckt durch seine hohe Wertigkeit&strahlt durch die VIP abgerundeten Formen Harmonie&Dynamik aus. Der promi- nente Bühnenbereich unterstreicht gezielt den Eventcharak- ter des Standes. UMSETZUNG: Um das volumenhafte Band umzusetzen,wurde analog zum Tragflächenbau eine leichte Lattenkonstruktion BÜHNE SPIELE BEREICH 1 entwickelt,welche die in sich gekrümmte Fläche in Teile segmentiert.Gespannte Lackfolien als Trägerschicht sowie eine def. Beleuchtung durch LED Wannen ergeben das massive Erscheinungsbild. GRUNDRISS MODELL - BÜHNENBEREICH VISUALISIERUNG KONZEPTPHASE - SOCCERAREA VISUALISIERUNG KONZEPTPHASE - BÜHNENBEREICH VISUALISIERUNG KONZEPTPHASE - FRONTAL ANSICHT
  2. 2. 2

×