Themendienst Nr. 1 EUNIQUE.pdf

203 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Mit Liebe für die Lieben gemacht
[http://www.lifepr.de?boxid=164263]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
203
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Themendienst Nr. 1 EUNIQUE.pdf

  1. 1. THEMENDIENST Nr. 1EUNIQUE 2010Mit Liebe für die Lieben gemachtSENGER Tierpuppen handgefertigt und nachhaltigDie Erfolgsgeschichte von SENGER Tierpuppen begann 1985 miteiner Mäusefamilie. Das Ehepaar Senger wollte damals und will heuteimmer noch vor allem eines: Robuste, nachhaltige und ansprechendeSpielgefährten herstellen und fertigte so die ersten Tierpuppen. DerErfolg ließ nicht lange auf sich warten. Heute sind Senger Tierpuppenin Deutschland und in vielen anderen Ländern ein Synonym fürhochwertiges Spielzeug.Dabei verwenden die Sengers für ihre liebevoll entworfenen Kreaturennatürliche Materialien, achten auf eine gute Verarbeitung und einelange „Lebenszeit“. Die Maus wurde zum Markenzeichen desmittlerweile international erfolgreichen Betriebs SENGER Tierpuppen.Die Anregungen für das individuelle Design der Tierpuppen finden dieSengers in der Lebendigkeit der Natur. Dem Ehepaar Senger geht esvor allem darum, individuelle Tierpuppen zu fertigen, die sowohlKindern als auch Erwachsenen Freunde machen und gleichzeitigdurch eine harmonische, reduzierte und zeitlose Formgebungcharakterisiert werden. Bei der Fertigung der Kuscheltiere spielt zudemder ökologische Aspekt eine große Rolle.Die SENGER Tierpuppen sind mehrfach ausgezeichnet worden – soetwa 2008 mit dem Hessischen Staatspreis für das deutscheKunsthandwerk.Weitere Informationen:www.senger-tierpuppen.de
  2. 2. Auf die inneren Werte kommt es anTanja Emmert präsentiert „Mounted Jewels“– exklusiver Designschmuck aus Edelstein auf der EUNIQUEDie Schmuckdesignerin Tanja Emmert präsentiert auf der EUNIQUE2010 ihre neuesten Stücke unter dem Motto „Mounted Jewels –exklusiver Designschmuck aus Edelstein“. Darunter eine„märchenhafte Ringserie voll verspielter Phantasie und zarterEmotionen“. Das Besondere an den Kreationen Emmerts ist, dass sichim Innenraum der Ringe frei bewegliche Elemente aus Edelmetall oderEdelstein befinden. Während der erste schnelle Eindruck kühleStrenge, Klarheit und Reduktion vermittelt, eröffnet die nähereBetrachtung, raffinierte Details. Die Goldschmiedin verbindet die dünngeschliffenen Edelsteinelemente mit modernen Verfahrenstechnikenstabil und dauerhaft miteinander.Tanja Emmert ist seit 2001 selbständige Diplom-Designerin fürSchmuck und Edelstein und nimmt regelmäßig an Ausstellungen undPräsentationen auf Messen mit eigenen Kollektionen teil. Ihr Könnenund Wissen rund um das Schmuckgestalten erlernte sie in ihrerAusbildung zur Goldschmiedegesellin und bei ihrem Studium an derFachhochschule Trier im Fachbereich Edelstein und Schmuckdesign.Im Jahr 2007 erhielt sie den Design-Preis Rheinland Pfalz.Weitere Informationen zu Tanja Emmert:www.ta-ka.de
  3. 3. Stoffbahn für Stoffbahn einmalig – keskustaIndividuelle TextilgestaltungBei keskusta trifft das traditionelle Kunsthandwerk des Webens aufmodernes Design und bietet als Nischenproduktion hohe Qualität undIndividualität. Silja Eggenschwiller aus der Schweiz und Sytze Roosaus Amsterdam haben das Label keskusta 2002 ins Leben gerufen.Sitz des Gestalter-Duos ist das schweizerische Baden.Eggenschwiller und Roos suchen immer nach neuen Umsetzungen fürStoffe, die sie selbst in Kleinserien weben. Zugefügte Musterfäden, diewie gestickt wirken, verleihen den Stoffen einen unverkennbaren undlebendigen Charakter, und erlauben zahlreicheVariationsmöglichkeiten im Design. Keskusta verarbeitet weiche undleichte Merinowollstoffe zu Mode- und Einrichtungstextilien.Weitere Informationen zu keskusta:www.keskusta-fabrics.com
  4. 4. Zwischen Ritual, Meditation und AlltagKeramik und Lichtobjekte von Manfred BraunDer Keramikmeister Manfred Braun ist 1955 in Namibia geboren, hat inSchwäbisch Hall seine Keramikausbildung gemacht und gründete1981 seine erste eigene Werkstatt. Über seine Werke sagt er:„Meine Arbeit konzentriert sich auf Keramik, die unseren alltäglichenVerrichtungen etwas Rituelles, auch Meditatives zu geben vermag undes ermöglicht, selbst die einfachen Dinge des Lebens zu zelebrieren.Da ist der Kelch, mit größter Sorgfalt und Blick auf seine elementareFunktion gearbeitet, kostbar, archaisch und unverwechselbar. Odermeine Leuchtobjekte, gefertigt als Unikate. Jenseits vom Zielmaximaler Lichtausbeute verzaubern sie mit bildhaften Strukturen ausLicht und Schatten.“Für seine Werke ist Braun mehrfach ausgezeichnet worden, unteranderem mit dem Staatspreis Rheinland-Pfalz. Seine Objektepräsentiert er auf internationalen Messen etwa in New York und Tokyo.Auf der EUNIQUE stellt er bereits zum zweiten Mal aus.Weitere Informationen:http://www.manfredbraun.com/

×