presseinformation                                                                                         14.September 201...
presseinformation       Performance mit moderner Spielbarkeit vereinte, sondern auch sehr dem Geschmack passionierter     ...
presseinformationwww.titleist.de   Acushnet GmbH                  Limburger Str. 66   ●   D-65555 Limburg-Offheim         ...
presseinformation       Ergänzungen / Anmerkungen:       Die neuen 712 AP1 Eisen: Eigenschaften und Vorteile:       Übersi...
presseinformation       Verbesserte Spielbarkeit: durch modernste Technologie in Multimaterial-Bauweise. Dabei werden in  ...
presseinformation       Bounce         0°     1°     3°     4°     4°     5°     6°     7°     7°       Länge          39....
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

PR Eisen 712 AP-GER_2011_09.pdf

175 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Titleist präsentiert die nächste Generation AP1 und AP2
[http://www.lifepr.de?boxid=251847]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
175
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PR Eisen 712 AP-GER_2011_09.pdf

  1. 1. presseinformation 14.September 2011 TITLEIST PRÄSENTIERT DIE NÄCHSTE GENERATION AP1 UND AP2 Die Leidenschaft, Golfer mit dem bestmöglichen Equipment auszustatten ist seit jeher die Triebfeder bei Titleist. Nun stellt Titleist Eisen der nächsten Generation der „Advanced Performance“-Serie vor. Die neuen Titleist AP1- und AP2-Eisen (Serie 712) stehen wie ihre Vorgänger ganz in der Design- Mission „Moderne Performance, die Sie spüren‟. Beide Modelle weisen eine Multimaterial-Bauweise auf und kombinieren dank ihrer Dual-Cavity im Schlägerrücken eine moderne Flugbahn mit hoher Fehlerverzeihung, traditionellem Aussehen und dem Gefühl und satten Sound – ganz so, wie es Golfer von Titleist-Eisen erwarten. “Die neue 712-Serie der AP-Eisen stellt einen weiteren Durchbruch im Design von Eisen dar,” so Steve Pelisek, der General Manager Titleist Golfschläger. “Als wir 2007 die ersten AP Eisen entwarfen, wussten wir, dass wir etwas Besonderes geschaffen hatten – Eisen, die wirklich klassisches Aussehen mit modernen Spieleigenschaften und sehr fehlerverzeihendem Schlagverhalten und Zuverlässigkeit kombinieren. Bei der neuen 712er Linie haben wir es geschafft, diese Technologie nochmals auf ein neues spielveränderndes Niveau zu heben, indem wir die Stabilität und Fehlerverzeihung nochmals verbessern konnten, ohne Kompromisse in Schlaggestaltung und Schlagkontrolle einzugehen. Geschichte der „Advanced Performance“- Technologie: Wie leistungsstark Eisen sind, misst man am besten nicht nur an der Qualität optimal getroffener Schläge, sondern insbesondere auch an der Qualität jener Schläge mit einem suboptimalen Ballkontakt. Aus Ingenieurssicht liegt das Geheimnis der Optimierung der Schlagqualität bei Treffern außerhalb des Schlägerzentrums in der Art der Gewichtsverteilung. Golfschlägerdesigner haben gelernt, dass sich mit einer Gewichtsverteilung an den Schlägerkopfrand das Verdrehen des Schlägers bei außermittigem Ballkontakt reduzieren lässt. Verdreht der Schlägerkopf weniger, fliegen selbst nicht mittig getroffene Bälle relativ weit und gerade. Dennoch hatten Schläger, deren Gewicht an die Ränder verteilt wurde, stets einen Nachteil: um genug Gewicht für eine messbare Verbesserung der Performance umzuverteilen, musste sich die Form des Schlägerkopfes ändern. Die üblicherweise größeren Köpfe mit ihren breiteren Sohlen und dickeren Toplines wirkten aber für viele gute Spieler wenig ansprechend, sehen doch viele nach wie vor im kompakten Profil und in den scharfen Linien eines traditionellen geschmiedeten Blade-Eisens den idealen Schläger. Diese Regeln wurden mit der Einführung von Titleists „Advanced Performance“- Technologie durchbrochen. Durch die Verwendung neuer Materialien und einer neuen Dual-Cavity sowie insbesondere der Multimaterial- Bauweise, stellte Titleist nicht einfach nur ein Eisen vor, das eine topwww.titleist.de Acushnet GmbH Limburger Str. 66 ● D-65555 Limburg-Offheim Pressekontakt: Sven Rogowski Telefon: +49 (0) 64 31 – 592 48 Telefax: +49 (0) 64 31 – 592 18 e-mail: Sven_Rogowski@acushnetgolf.com
  2. 2. presseinformation Performance mit moderner Spielbarkeit vereinte, sondern auch sehr dem Geschmack passionierter Eisen-Traditionalisten und Puristen entsprach. „Die ersten AP-Eisen haben die Art und Weise, wie Golfer heute über Eisen denken, verändert“, sagt Dan Stone, Vizepräsident Forschung und Entwicklung von Titleist. „Die AP-Technologie hat eine ganze Reihe neuer Möglichkeiten geschaffen, in denen sich Ästhetik und Performance nicht mehr ausschließen. Diese Technologie hat den Weg für alle Weiterentwicklungen geebnet, die wir nun in der Serie 712 realisieren konnten.“ Neuerungen bei den 712er Eisen: Die Verbesserungen bei den neuen AP-Eisen sind das Resultat kontinuierlicher Forschung sowie der Einsicht, dass gute Golfer vor allem in drei Bereichen Weiterentwicklung erwarten: erstens wünschten viele eine Überarbeitung des Schlägerkopfprofils. Sowohl die neuen AP1 als auch die neuen AP2 haben ein schlankeres Profil für eine bessere Ansprechposition. Sodann äußerten viele Spieler den Wunsch nach mehr Fehlerverzeihung, um bessere Ergebnisse aus nicht optimalen getroffenen Schlägen, sprich bessere Längenkontrolle, erhalten zu können. Die neuen AP1 und AP2 haben eine bessere interne Gewichtsverteilung, die aus der Verwendung von hochdichtem Wolfram resultiert und eine effizientere Massenverteilung mit höherem Trägheitsmoment erlaubt, ohne den Schwerpunkt oder die Schlägerblattlänge zu verändern. Ein größeres Trägheitsmoment führt zu einer konstanteren Ballgeschwindigkeit über die gesamte Schlagfläche und ermöglicht so eine höhere Schlagkontrolle. In der Summe führt das zu mehr Chancen gut zu scoren und ist ein Schlüssel zu gutem Eisenspiel. Der dritte Wunsch war ein fehlerverzeihendes Design, ohne Einbuße in Schlaggestaltung und Schlagkontrolle hinnehmen zu müssen. Nach traditioneller Ansicht schließen sich Fehlerverzeihung und Schlaggestaltung gegenseitig aus. Nicht so bei den neuen AP-Eisen! „Wenn man von Schlaggestaltung spricht, ist es wichtig den Mythos zu entkräften, dass mehr Fehlerverzeihung gleichzeitig weniger Schlaggestaltung bedeuten müsse“, erklärt Stone. „Wenn wir in der Golfindustrie vom Trägheitsmoment sprechen, dann meinen wir das y-Trägheitsmoment (MOI-y), welches sich auf die Stabilität von Spitze und Ferse bei außermittigen Treffern bezieht. Je höher das y- Trägheitsmoment, desto genauer und länger werden außermittig getroffene Schläge. Den meisten Einfluss auf die Schlaggestaltung hat allerdings das Trägheitsmoment um die Schaftachse herum. Dieses wird hauptsächlich durch die Länge des Schlägerblattes und die Lage des Schwerpunkts in Relation zur Schaftachse beeinflusst. Bei der Überarbeitung der 712er AP-Eisen, haben wir nur das Gewicht verlagert, um das y-Trägheitsmoment zu verbessern, ließen aber die Länge der Schlägerblätter und die Lage des Schwerpunkts relativ zur Schaftachse unverändert. Das erlaubt Spielern auch weiterhin, die Flugbahn ihrer Schläge zu shapen. Titleist. Symbol für herausragende Leistung im Golf Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Sven Rogowski unter 06431 59248www.titleist.de Acushnet GmbH Limburger Str. 66 ● D-65555 Limburg-Offheim Pressekontakt: Sven Rogowski Telefon: +49 (0) 64 31 – 592 48 Telefax: +49 (0) 64 31 – 592 18 e-mail: Sven_Rogowski@acushnetgolf.com
  3. 3. presseinformationwww.titleist.de Acushnet GmbH Limburger Str. 66 ● D-65555 Limburg-Offheim Pressekontakt: Sven Rogowski Telefon: +49 (0) 64 31 – 592 48 Telefax: +49 (0) 64 31 – 592 18 e-mail: Sven_Rogowski@acushnetgolf.com
  4. 4. presseinformation Ergänzungen / Anmerkungen: Die neuen 712 AP1 Eisen: Eigenschaften und Vorteile: Übersicht/Spielerprofil: Die Titleist AP1-Eisen sind moderne Multimaterial-Hochleistungseisen mit Dual-Cavity, die mehr Fehlerverzeihung bei solidem Schlaggefühl und verbessertem Aussehen für den ehrgeizigen bis guten Golfer bieten. Fehlerverzeihenderes Design durch modernste Technologie in Multimaterial-Bauweise mit Dual- Cavity und hohem MOI; Präzisionsstahlkörper mit hochdichten Wolframgewichten in der Sohle. Höhere Ballgeschwindigkeit bei außermittig getroffenen Schlägen für eine bessere Distanzkontrolle. Fehlerverzeihendere lange Eisen mit einem um 4% höheren MOI. Traditionellere kurze Eisen mit progressiv kürzerer Schlägerblattlänge. Solideres Schlaggefühl durch das hohe Trägheitsmoment und einen „Tuned Feel“-Einsatz im Schlägerrücken. Vertrauenbildendes Aussehen mit abgeschrägter Topline, traditioneller Form und schärferem Profil in der Ansprechposition. Standardschäfte und Griff: Der True Temper Dynalite Gold XP ist ein mittelschwerer High- Performance-Stahlschaft mit mehr Stabilität an der Spitze für einen optimierten Startwinkel und maximale Weiten. Serienmäßiger Graphitschaft ist der Tour AD von Graphite Design, der speziell für Titleist entwickelt wurde – ein Schaft, der einen etwas höheren Ballstart erzeugt und in Gewicht und Performance mit den leichtgewichtigen Titleist-Metallschäften vergleichbar ist. Standardgriff ist der neue Titleist Tour Velvet von Golf Pride, ein runder einteiliger Spritzgussgriff in Standardgröße. Andere Griff-, Schaft-, Längen- und Lie-Konfigurationen sind als Sonderbestellungen erhältlich. Rillen: Modifizierte U-Rillen nach den Vorschriften von U.S.G.A/R&A von 2010. Preis, Verfügbarkeit: Erhältlich in RH und LH ab dem 18. November 2011. UVP: € 110,- / Schläger (Stahlschaft), beziehungsweise € 130,- / Schläger (Graphitschaft). Die neuen 712 AP2 Eisen Eigenschaften und Vorteile: Übersicht/Spielerprofil: Die Titleist AP2-Eisen sind geschmiedete Multimaterial-Hochleistungseisen mit Dual-Cavity und bieten eine leichtere Spielbarkeit, ein solides Schlaggefühl sowie ein verbessertes klassisches Profil für sehr gute Spieler und solche, die Golf ernst nehmen.www.titleist.de Acushnet GmbH Limburger Str. 66 ● D-65555 Limburg-Offheim Pressekontakt: Sven Rogowski Telefon: +49 (0) 64 31 – 592 48 Telefax: +49 (0) 64 31 – 592 18 e-mail: Sven_Rogowski@acushnetgolf.com
  5. 5. presseinformation Verbesserte Spielbarkeit: durch modernste Technologie in Multimaterial-Bauweise. Dabei werden in einen Stahlrahmen aus geschmiedetem karbonhaltigem Stahl hochdichte Wolframgewichten eingesetzt. Gleichmäßige Ballgeschwindigkeit und bessere Kontrolle der Schlaglänge bei nicht zentral getroffenen Schlägen durch ein um 7% höheres Trägheitsmoment, ohne Einbußen bei Schlaggestaltung oder Schlagkontrolle. Sehr solides Schlaggefühl dank des hohen Trägheitsmoments und des „Tuned Feel“-Einsatzes im Schlägerrücken. Präzise kurze Eisen mit schmalerer Sohle bei den Eisen 8, 9 und PW für einen verbesserten Bodenkontakt. Modifizierte Optik mit einem neuen, kantigeren Profil. Überlegene Schlagkontrolle durch ein kleines progressives Offset und traditionelle, konstante Länge des Schlägerblattes. Standardschäfte und Griff:: Der tourerprobte „Dynamic Gold“-Stahlschaft bietet das von Tourspielern geschätzte Schlaggefühl und Feedback. Serienmäßiger Griff ist der neue Titleist Tour Velvet von Golf Pride, ein runder einteiliger Spritzgussgriff in Standardgröße. Andere Griff-, Schaft-, Längen- und Lie-Konfigurationen sind als Sonderbestellungen erhältlich. Rillen: Modifizierte V-Rillen nach den Vorschriften von U.S.G.A/R&A von 2010. Preis, Verfügbarkeit: Preis, Verfügbarkeit: Erhältlich in RH und LH ab dem 18. November 2011. UVP: € 140,- / Schläger (Stahlschaft). Spezifikationen: 712AP1 3 4 5 6 7 8 9 P W Loft 20° 23° 26° 29° 33° 37° 41° 45° 50° Lie 60° 61° 62° 62.5° 63° 63.5° 64° 64° 64° Offset 0.245" 0.220" 0.195" 0.170" 0.145" 0.125" 0.110" 0.105" 0.100" Bounce 1° 1° 2° 2° 3° 4° 5° 6° 7° Länge 39.00" 38.50" 38.00" 37.50" 37.00" 36.50" 36.00" 35.75" 35.50" 712AP2 3 4 5 6 7 8 9 P W Loft 21° 24° 27° 31° 35° 39° 43° 47° 51° Lie 60° 61° 62° 62.5° 63° 63.5° 64° 64° 64° Offset 0.160" 0.145" 0.130" 0.120" 0.100" 0.100" 0.90" 0.85" 0.80”www.titleist.de Acushnet GmbH Limburger Str. 66 ● D-65555 Limburg-Offheim Pressekontakt: Sven Rogowski Telefon: +49 (0) 64 31 – 592 48 Telefax: +49 (0) 64 31 – 592 18 e-mail: Sven_Rogowski@acushnetgolf.com
  6. 6. presseinformation Bounce 0° 1° 3° 4° 4° 5° 6° 7° 7° Länge 39.00" 38.50" 38.00" 37.50" 37.00" 36.50" 36.00" 35.75" 35.5” Auf der Tour Beim PGA TOUR-Event AT&T National, als Prototypen der neuen Eisen erstmalig vorgestellt wurden, war die Resonanz der Spieler auf die neuen 712AP-Eisen auf Anhieb ausgezeichnet. 19 Spieler (insgesamt führte Titleist die Zählung mit 40 Eisen-Sets an) spielten die neuen Schläger sogleich in der ersten Woche, in der sie erhältlich waren, im Turnier. Darunter auch der Turniersieger und Titleist-Markenbotschafter Nick Watney. Ein weiterer Erfolg mit den neuen AP2-Eisen folgte nur drei Wochen später: Scott Stallings erster Sieg beim Greenbrier Classic. Unter den Spielern, die die neuen Eisen bereits erfolgreich spielen, findet man Ben Curtis mit AP1 sowie Ben Crane, Brendon DeJonge, Jason Dufner, Brad Faxon, Hunter Haas, Marc Leishman, Jarrod Lyle, Matteo Manassero, SY Noh, Tom Pernice, Jr., Brett Quigley, Michael Sim, Scott Stallings, Josh Teater und Nick Watney jeweils mit AP2. .www.titleist.de Acushnet GmbH Limburger Str. 66 ● D-65555 Limburg-Offheim Pressekontakt: Sven Rogowski Telefon: +49 (0) 64 31 – 592 48 Telefax: +49 (0) 64 31 – 592 18 e-mail: Sven_Rogowski@acushnetgolf.com

×