PM ETRMA.pdf

251 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Etrma: Schwerpunkt liegt 2011 auf Strassensicherheit und Grüner Technologie
[http://www.lifepr.de?boxid=192321]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
251
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PM ETRMA.pdf

  1. 1. PressemittteilungETRMA: SCHWERPUNKT LIEGT 2011 AUF STRASSENSICHERHEIT UND GRÜNERTECHNOLOGIEIMPORTSTOPP FÜR NICHT KONFORME REIFENDer Verbandsvorstand setzt die strategischen Richtlinien für das kommende Jahr fest, wieder Vizepräsident der Europäischen Kommission, Siim Kallas, Kommissar für Transport,erklärte.Brüssel, 5. Oktober 2010 – Eine stärkere Überwachung der Reifen-Importe sollen denVerbrauchern in der EU eine höhere Reifenqualität, erhöhte Straßensicherheit sowie einengeringeren Einfluss des Verkehrs auf die Umwelt garantieren – das sind die Ziele, die heutevom Vorstand der ETRMA (Europäischer Verband der Reifen- und Gummihersteller) inBrüssel festgesetzt und an die EU Behörden übermittelt wurden. Für 2011 bekräftigten dieeuropäischen Reifenhersteller noch einmal ihr Engagement für eine langfristige strategischeCompliance-Kampagne, und sie betonten die Bedeutung der Qualität und Wartung vonReifen.Nach der Vorstandssitzung trafen sich der Vorsitzende der ETRMA, Francesco Gori, undeine Delegation von Führungspersönlichkeiten der Industrie mit dem Vizepräsidenten derEuropäischen Kommission, Siim Kallas, dem Kommissar für Transport. Die Gruppediskutierte den Status der Reifenindustrie in Europa. Dabei unterstrichen die Teilnehmer dieNotwendigkeit einer nationalen Marktaufsicht, um das Erfüllen der EU Regeln für denReifenimport sicherzustellen, und sie betonten die Bedeutung der Fertigstellung dertechnischen Spezifikationen für eine wirksame und rechtzeitige Umsetzung derKennzeichnung von Reifen. All dies geschehe im Sinne einer verbessertenStraßensicherheit.ETRMA Aisbl 2/12 Avenue des ArtsEuropean Tyre and Rubber Manufacturers’ Association 1210 Brussels BelgiumVAT number: BE0881 606 175 www.etrma.orgEC Register : ID 6025320863-10 Tel +32 2 218 49 40 - Fax +32 2 218 61 62
  2. 2. Der Abbau von Handelsbarrieren und ein besserer Zugang zu Märkten außerhalb der EUunter wechselwirksamen Bedingungen hat weiterhin eine hohe Priorität für die ETRMA.Gleiches gilt für den kontinuierlichen Dialog zwischen der EU und China mit dem Ziel, gleicheWettbewerbsbedingungen herzustellen. Das Treffen von Führungspersönlichkeiten dereuropäischen und chinesischen Reifenindustrie am 26. Oktober 2010 ist ein Schritt in dieseRichtung.2011 wird die ETRMA eine bessere Durchsetzung der EU Richtlinien für Reifen im Marktfördern und helfen, die Straßensicherheit zu verbessern. ETRMA wird die EuropäischeKommission auffordern, ein robustes Marktüberwachungsprogramm für Reifen zu entwickeln,eine Kampagne, die von der EU und nationalen Regierungen unterstützt werden sollte, umdas Bewusstsein aller Beteiligten zu stärken.Die ETRMA wird weiterhin die essentielle Rolle der Reifen bei der Straßensicherheithervorheben, indem sie ihren Beitrag zum Thema “Zukunft der Verkehrspolitik” auf derAgenda der Europäischen Kommission leistet und die Zustimmung der Branche zurEuropäischen Charter zur Straßensicherheit erneuert.Der Vorsitzende Gori kommentierte am Ende des Tages: “Heute haben wir klare undwichtige Prioritäten für unsere Arbeit festgesetzt, die unsere Zustimmung zu immerhöherer Qualität der Reifen, die in Europa produziert und verkauft werden, erneuert.Die Technologie unserer Industrie in Europa garantiert die Produktion von Reifen, diedie benötigte Sicherheit mit der Reduktion von schädlichen Emissionen vereinen, wiees von den EU Richtlinien verlangt wird.Die Diskussion über unsere Ziele und Bedenken mit dem Kommissar warenkonstruktiv und geprägt durch gegenseitiges Verständnis. Die Arbeit, die vor uns liegt,ist erheblich, da wir ernste Bedenken hinsichtlich der Wettbewerbsfähigkeit Europasund der Sicherstellung gleicher Wettbewerbsbedingungen sowohl innerhalb des EU-Marktes als auch im Außenhandel haben. Wir sind zuversichtlich, dass unseregemeinsamen Bemühungen Früchte tragen werden.”In der gleichen Sitzung ernannte der Vorstand der ETRMA auch die Direktoren für diekommende Wahlperiode.Für weiteren Kontakt: Frau Fazilet Cinaralp, Generalsekretärin, +32 2 218 49 40,f.cinaralp@etrma.org
  3. 3. Über die ETRMAETRMA wurde 1959 gegründet und wird von einem Vorstand geleitet, der aus den CEOs derMitgliedsunternehmen besteht. Einmal im Jahr halten sie eine Generalversammlung ab, beider über gesetzliche Fragen entschieden wird.Die aktuellen ETRMA Mitgliedsunternehmen aus der Reifenbranche sind: Apollo Vredestein,Bridgestone Europe, Cooper Tires, Continental, Goodyear Dunlop Tires Europe, Hankook,Marangoni, Michelin, Mitas, Nokian Tyres, Pirelli, Trelleborg Wheel Systems. Die technischenGummihersteller werden vertreten duch nationale Verbände aus Belgien, Finnland,Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden und Spanien. Die Industrie selbstbeschäftigt mehr als 360.000 Mitarbeiter und weitere 800.000 Arbeitsplätze in zugehörigenBranchen. Die Mitglieder von ETRMA investieren jährlich bis zu fünf Prozent des Umsatzes indie Forschung und Entwicklung.

×