Sperrfrist: 05.12.2012, 14.30 UhrAnsprechpartner:                          Telefon:                   Presse-InformationUl...
aus dem Vorjahr wurde mit 120.346 abgesetzten Einheiten um 5,7%        Seite 2übertroffen. Seit Januar lieferte Mercedes-B...
gehalten. Im November wurden 24.365 Fahrzeuge (+0,2%) verkauft.         Seite 3Auf dem weiterhin rückläufigen westeuropäis...
Limousine zu. Im bisherigen Jahresverlauf verbuchte das                Seite 4S-Klasse Segment ein Wachstum von 5,0% (73.9...
Absatz Mercedes-Benz Cars im Überblick                                                                   Seite 5          ...
Ergebnissen abweichen. Wir haben weder die Absicht noch übernehmen wir eine Verpflichtung,vorausschauende Aussagen laufend...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

2012_Nov_MBC_Absatzmeldung.pdf

122 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Mercedes-Benz verzeichnet neuen Absatzrekord im November
[http://www.lifepr.de?boxid=371959]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
122
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

2012_Nov_MBC_Absatzmeldung.pdf

  1. 1. Sperrfrist: 05.12.2012, 14.30 UhrAnsprechpartner: Telefon: Presse-InformationUlrike Bless 0711-17 41963Oliver Kapffenstein 0711-17-33806 5. Dezember 2012Mercedes-Benz verzeichnet neuen Absatzrekord imNovember• Dr. Joachim Schmidt: • „Auch im November haben wir erneut einen Rekordabsatz verbucht. Damit sind wir kurz vor Jahresende weiter auf Kurs, 2012 zum bisher verkaufsstärksten Jahr der Unternehmensgeschichte zu machen.“ • „Besonders freut mich die positive Resonanz auf unsere neuen Fahrzeuge. Allen voran die A-Klasse entwickelt sich hervorragend. Die erneute Auszeichnung als stärkste Automarke Deutschlands durch den ADAC AutoMarxX ist für uns eine großartige Bestätigung, dass wir bei Mercedes-Benz die richtigen Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt haben.“• Westeuropa mit hohen Zuwächsen insbesondere in Frankreich und Großbritannien• Mercedes-Benz von Januar bis November zulassungsstärkste Premiummarke in Deutschland und den USA• S-Klasse auch weiterhin Marktführer in ihrem Segment• Neue Modelle mit sehr positiver Kundenresonanz: GLK und G-Klasse mit Absatzrekord im November, M-Klasse bereits mit über 100.000 Verkäufen in 2012Stuttgart – Mercedes-Benz hat im vergangenen Monat mehrFahrzeuge verkauft als jemals zuvor in einem November. Der RekordDaimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
  2. 2. aus dem Vorjahr wurde mit 120.346 abgesetzten Einheiten um 5,7% Seite 2übertroffen. Seit Januar lieferte Mercedes-Benz weltweit insgesamt1.194.904 Pkw aus (+5,1%), was ebenfalls einem neuen Bestwertentspricht.Einen Absatzrekord im November und seit Jahresbeginn verzeichneteauch das Geschäftsfeld Mercedes-Benz Cars. Im bisherigenJahresverlauf wurden1.291.287 Einheiten (+4,9%) der MarkenMercedes-Benz, smart und Maybach ausgeliefert.Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-BenzCars, Vertrieb & Marketing: „Auch im November haben wir erneuteinen Rekordabsatz verbucht. Damit sind wir kurz vor Jahresendeweiter auf Kurs, 2012 zum bisher verkaufsstärksten Jahr derUnternehmensgeschichte zu machen. Besonders freut mich diepositive Resonanz auf unsere neuen Fahrzeuge. Allen voran dieA-Klasse entwickelt sich hervorragend. Die erneute Auszeichnung alsstärkste Automarke Deutschlands durch den ADAC AutoMarxX ist füruns eine großartige Bestätigung, dass wir bei Mercedes-Benz dierichtigen Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt haben.“Auf einem neuen Absatzhoch liegen die Verkäufe von Mercedes-Benzseit Jahresanfang in allen Ländern der NAFTA-Region (279.675 E.;+11,4%).In den USA ist die Marke mit dem Stern 2012 weiterhin diezulassungsstärkste Premiummarke. Der Absatz stieg von Januar bisNovember auf einen Rekordwert von 245.910 Fahrzeugen, ein Plusvon 12,0%. Im vergangenen Monat wurde das hohe Vorjahresniveaunochmal um 13,1% übertroffen (30.315 E.).Mercedes-Benz ist seit Jahresbeginn ebenfalls der zulassungsstärkstePremiumanbieter auf dem Heimatmarkt und laut ADAC AutomarxX-Studie die stärkste Automarke Deutschlands. Trotz desModellwechsels der volumenstarken A-Klasse wurden im bisherigenJahresverlauf 238.393 Einheiten der Marke an Kunden übergeben(+0,6%). Damit wurde das hohe Verkaufsniveau des VorjahresDaimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
  3. 3. gehalten. Im November wurden 24.365 Fahrzeuge (+0,2%) verkauft. Seite 3Auf dem weiterhin rückläufigen westeuropäischen Markt (ohneDeutschland) entwickelte sich Mercedes-Benz im November erneutsehr positiv.Mit 22.962 abgesetzten Einheiten erzielte die Marke ein Plus von 6,1%und konnte in fast allen Märkten Marktanteile gewinnen. Besondershohe Zuwächse erzielte das Unternehmen vergangenen Monat vorallem in Großbritannien (+9,9%) und Frankreich (+37,6%).In China (inkl. Hongkong) haben sich seit Jahresbeginn 177.301Kunden für ein neues Modell der Marke Mercedes-Benz entschieden(+4,2%). Damit wurde ein neuer Verkaufsbestwert für diesen Zeitraumerzielt. Im November waren die Verkäufe in China jedoch leichtrückläufig.Sehr positiv entwickelt sich die Marke mit dem Stern weiterhin inRussland, Südkorea und Japan. Mit einem Plus von 26,9% bzw. 6,9%von Januar bis November bleiben die Verkäufe in Russland undSüdkorea auf Rekordkurs. In Japan legte der Absatz im selbenZeitraum um 23,8% zu. Damit ist Mercedes-Benz in Japan imbisherigen Jahresverlauf die zulassungsstärkste Premiummarke unterden Importeuren.Bei den Baureihen von Mercedes-Benz verbuchte insbesondere dasKompaktwagensegment hohe Zuwachsraten. Im November wurdeninsgesamt 21.706 A- und B-Klassen an Kunden ausgeliefert. Daswaren 38,1% mehr als im Vorjahresmonat. Mit der Einführung derneuen A-Klasse in weiteren Märkten erwartet das Unternehmen in dennächsten Monaten zusätzliche Wachstumsimpulse.Weiterhin beliebt sind auch die Fahrzeuge im C-Klasse Segment. SeitJanuar stieg der Absatz auf 378.824 Fahrzeuge (+5,1%). Das C-KlasseCoupé ist dabei besonders erfolgreich: Im bisherigen Jahresverlaufverdoppelte es seinen Absatz nahezu und ist damit das meistverkaufteFahrzeug in seinem Segment.Selbiges trifft im Jahr vor ihrem Modellwechsel auch auf die S-KlasseDaimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
  4. 4. Limousine zu. Im bisherigen Jahresverlauf verbuchte das Seite 4S-Klasse Segment ein Wachstum von 5,0% (73.927 E.).Mit 27.732 verkauften Einheiten wurde im November im E-KlasseSegment der Rekordabsatz aus dem Vorjahr nochmals überboten(+1,9%).Besonders stark nachgefragt waren im vergangenen Monat erneut dieSUVs von Mercedes-Benz. Mit 29.722 Einheiten (+16,3%) stiegen dieVerkäufe im November auf einen neuen Monatsbestwert. Auch imbisherigen Gesamtjahr liegen die Verkäufe im SUV-Segment mit257.216 Einheiten (+16,1%) auf einem neuen Absatzhoch. Vor allemdie neue M-Klasse verkauft sich in 2012 bisher hervorragend. VonJanuar bis November wurden bereits über 100.000 Modelle anKunden ausgeliefert (+33,4%).Wie schon im Oktober verzeichneten der modellgepflegte GLK(+45,9%) und auch die Modellpflege der G-Klasse (+108,3%) imvergangenen Monat besonders hohe Zuwachsraten. Von beidenFahrzeugen wurden im November so viele Fahrzeuge verkauft wienoch nie zuvor in diesem Zeitraum.Mit 96.383 Einheiten (+2,2%) ist smart auf der Zielgerade des Jahresweiterhin auf Kurs auch 2012 die Marke von 100.000 abgesetztenEinheiten zu durchbrechen. Im November war der Stadtflitzer vorallem bei Kunden in den USA (+70,0%), China (inkl. Hongkong)(+16,7%) und Japan (+137,2%) beliebt.Im November gab es für die Marke einen weiteren Grund zu feiern.Ende des Monats startete smart mit der größten rein elektrischencar2go-Flotte in Stuttgart. Die baden-württembergischeLandeshauptstadt ist damit die sechzehnte Stadt in der dasMobilitätskonzept car2go angeboten wird.Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
  5. 5. Absatz Mercedes-Benz Cars im Überblick Seite 5 November 2012 Veränd. Per November Veränd. in % 2012 in %Mercedes-Benz 120.346 +5,7 1.194.904 +5,1smart 8.422 -0,5 96.383 +2,2Mercedes-Benz Cars 128.768 +5,3 1.291.287 +4,9Absatz Mercedes-Benzin den MärktenWesteuropa 47.327 +3,0 507.602 +1,0 - davon Deutschland 24.365 +0,2 238.393 +0,6NAFTA 33.439 +11,1 279.675 +11,4 - davon USA 30.315 +13,1 245.910 +12,0Asien/Pazifik 28.909 +0,3 303.297 +6,6 - davon Japan 3.026 +15,5 35.254 +23,8 - davon China 16.876 -6,6 177.301 +4,2Weitere Informationen von Daimler sind im Internet verfügbar:www.media.daimler.com und www.daimler.comDieses Dokument enthält vorausschauende Aussagen zu unserer aktuellen Einschätzung zukünftigerVorgänge. Wörter wie »antizipieren«, »annehmen«, »glauben«, »einschätzen«, »erwarten«, »beab-sichtigen«, »können/könnten«, »planen«, »projizieren«, »sollten« und ähnliche Begriffe kennzeichnensolche vorausschauenden Aussagen. Diese Aussagen sind einer Reihe von Risiken und Unsicher-heiten unterworfen. Einige Beispiele hierfür sind eine ungünstige Entwicklung der weltwirtschaftlichenSituation, insbesondere ein Rückgang der Nachfrage in unseren wichtigsten Absatzmärkten, eineVerschärfung der Staatsschuldenkrise in der Eurozone, eine Verschlechterung unserer Refinan-zierungsmöglichkeiten an den Kredit- und Finanzmärkten, unabwendbare Ereignisse höherer Gewaltwie beispielsweise Naturkatastrophen, Terrorakte, politische Unruhen, Industrieunfälle und derenFolgewirkungen auf unsere Verkaufs-, Einkaufs-, Produktions- oder Finanzierungsaktivitäten,Veränderungen der Wechselkurse, eine Veränderung des Konsumverhaltens in Richtung kleinererund weniger gewinnbringender Fahrzeuge oder ein möglicher Akzeptanzverlust unserer Produkteund Dienstleistungen mit der Folge einer Beeinträchtigung bei der Durchsetzung von Preisen undbei der Auslastung von Produktionskapazitäten, Preiserhöhungen bei Kraftstoffen und Rohstoffen,Unterbrechungen der Produktion aufgrund von Materialengpässen, Belegschaftsstreiks oderLieferanteninsolvenzen, ein Rückgang der Wiederverkaufspreise von Gebrauchtfahrzeugen, dieerfolgreiche Umsetzung von Kostenreduzierungs- und Effizienzsteigerungsmaßnahmen, dieGeschäftsaussichten der Gesellschaften, an denen wir bedeutende Beteiligungen halten, insbe-sondere EADS, die erfolgreiche Umsetzung strategischer Kooperationen und Joint Ventures, dieÄnderungen von Gesetzen, Bestimmungen und behördlichen Richtlinien, insbesondere soweit sieFahrzeugemission, Kraftstoffverbrauch und Sicherheit betreffen, sowie der Abschluss laufenderbehördlicher Untersuchungen und der Ausgang anhängiger oder drohender künftiger rechtlicherVerfahren und weitere Risiken und Unwägbarkeiten, von denen einige im aktuellen Geschäftsberichtvon Daimler unter der Überschrift »Risikobericht« beschrieben sind. Sollte einer dieser Unsicher-heitsfaktoren oder Unwägbarkeiten eintreten oder sollten sich die den vorausschauenden Aussagenzugrunde liegenden Annahmen als unrichtig erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnissewesentlich von den in diesen Aussagen genannten oder implizit zum Ausdruck gebrachtenDaimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
  6. 6. Ergebnissen abweichen. Wir haben weder die Absicht noch übernehmen wir eine Verpflichtung,vorausschauende Aussagen laufend zu aktualisieren, da diese ausschließlich auf den Umständen Seite 6am Tag der Veröffentlichung basieren.Über DaimlerDie Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäfts-feldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses undDaimler Financial Services gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium-Pkwund ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler Financial Services bietetFinanzierung, Leasing, Flottenmanagement, Versicherungen und innovative Mobilitätsdienst-‚leistungen an.Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung desAutomobils im Jahr 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier des Automobilbaus gestaltet Daimlerauch heute die Zukunft der Mobilität: Das Unternehmen setzt dabei auf innovative und grüneTechnologien sowie auf sichere und hochwertige Fahrzeuge, die faszinieren und begeistern.Daimler investiert seit Jahren konsequent in die Entwicklung alternativer Antriebe mit dem Ziel,langfristig das emissionsfreie Fahren zu ermöglichen. Neben Hybridfahrzeugen bietet Daimlerdadurch die breiteste Palette an lokal emissionsfreien Elektrofahrzeugen mit Batterie und Brenn-stoffzelle. Denn Daimler betrachtet es als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortung fürGesellschaft und Umwelt gerecht zu werden. Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungenin nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten auf fünf Kontinenten. Zum heutigenMarkenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Premium-Automobilmarke der Welt,die Marken smart, Maybach, Freightliner, Western Star, BharatBenz, Fuso, Setra, Orion undThomas Built Buses. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt und Stuttgart notiert (Börsen-kürzel DAI). Im Jahr 2011 setzte der Konzern mit mehr als 271.000 Mitarbeitern 2,1 Mio. Fahrzeugeab. Der Umsatz lag bei 106,5 Mrd. €, das EBIT betrug 8,8 Mrd. €.Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany

×