Ein Social Media ABC für Human Resources

2.258 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business

Ein Social Media ABC für Human Resources

  1. 1. Social Media ABC für HRApril 2013Berlin, den 17.04.2013MSL Germany
  2. 2. SeiteDas Web 2.0 hat das Internet zum zentralen Medium für Dialoge gemacht. Appsund soziale Netzwerke entwickeln sich weiter – jeden Tag!Dieses Social Media ABC ist daher nur eine kleine Momentaufnahme und eineErläuterung von Online-Apps und sozialen Netzwerken, das nur temporäreGültigkeit hat.DAS SOCIAL MEDIA ABC IST EIN STATUSBERICHTDER MORGEN SCHON VERALTET SEIN KANNQuadriga Hochschule Berlin GmbH | Werderscher Markt 13, D-10117 Berlin | www.quadriga.eu
  3. 3. Sie halten Augmented Reality für Unsinn?Verbindungen zwischen realer und virtuellerWelt gibt es schon lange (denken Sie mal anihr Navi). Neu: Virtuelle Informationenwerden in die reale Umgebung integriert.Das macht Stellenanzeigen zum Erlebnis!Vielleicht auch bald ein Mitarbeiter-Integrations-Tool?AURASMA / GOOGLE GLASSES / APPS
  4. 4. Ein Blog ist schlicht ein Logbuch imInternet. Ein öffentliches Tagebuch. DieNatur des Blogs ist in der Regel eineetwas lockere Art der Schreibe und diejeweils persönliche Note des Schreibers(Bloggers).Blogs kann man auf vielfältige Weise fürHR nutzen (intern/extern). Heutzutageexistieren bereits viele interessanteMitarbeiterblogs, Blogs von Projekt-leitern und CEOs.BLOGGER / WORDPRESS / TUMBLR / …
  5. 5. Enterprise 2.0 ist im Prinzip Social Media in einem geschlossenen Raum.Mittlerweile gibt es viele Anbieter auf diesem Feld. In der Regel sind alleähnlich aufgebaut: Timeline, Gruppen, Spaces/Pages, Connections …CONFLUENCE / SHAREPOINT / YAMMER / COMMUNOTE / …
  6. 6. SeiteStatt im eigenen Browser Links für Webseiten abzulegen, speichern sie ihreFavoriten auf speziellen Web-Plattformen (mit „tags“ und Notizen).Social Bookmarking ist aber vor allem deswegen spannend, weil sie ihre Linksmit einer geschlossenen Gruppe oder mit der Öffentlichkeit teilen können.DELICIOUS / DIGG / DIIGO / MISTER WONG / …
  7. 7. Evernote treibt das Social Bookmarking auf die Spitze. Mit Evernote kann mansich alles merken: Links, Notizen (Smartphone App), Videos, Bilder …Auch mit Evernote kann man Inhalte selektiert teilen, Themen “taggen” undNotizen hinzufügen.EVERNOTE / ASANA / …Quadriga Hochschule Berlin GmbH | Werderscher Markt 13, D-10117 Berlin | www.quadriga.eu
  8. 8. FACEBOOK / PHEED / MYSPACE …Die Zahl der aktiven Nutzer von Facebook in Deutschland beläuft sich aufüber 20 Millionen. Damit ist es wichtigste soziale Netzwerk in Deutschland.Zum Ende des vergangenen Jahres hat Pheed. Anders als auf Facebook kannman seinen Channel (Profil), kostenlos oder kostenpflichtig anbieten.
  9. 9. Entertainment schlägt langatmige Informations- und Erklärungstexte. Vielfacherprobt sind solche Spiele für die interne als auch externe HR Kommunikation.Bei fliplife kann man z.B. Arbeitgeber entdecken und Spielergebnisse mitFreunden teilen. Das Marriott Spiel ist eine FB App und funktioniert ähnlich.GAMIFICATION / SERIOUS GAMES
  10. 10. Nicht nur für lustige private Video-Chats, sondern auch im beruflichen Umfeldein wichtiger werdendes Tool.Intern besonders interessant, wenn man sich im Team selten sieht. Externbeispielsweise für Vorab-Interviews (Viasto?).HANG-OUT / SKYPE / OOVOO / VIASTO …
  11. 11. Instant-Messenger gibt es viele. WhatsApp istim Moment die absolute „Killer-App“.Wer nicht ewig auf Antwort per Mail wartenwill, der chattet eben. So einfach ist das.ICQ / AIM / SAMETIME / MSN / WHATSAPP / …
  12. 12. SeiteVirtuelle Zusammenarbeit ist heutelängst kein Problem mehr.Join.me ist ein freies Tool (bis zuneun Teilnehmer).JOIN.ME / NETVIEWER / ADOBE CONNECT / …
  13. 13. SeiteBewerber vertrauen den Erfahrungsberichten mehr als jeder Anzeige. Auf Be-wertungsportalen kann man abstimmen und in Freitextfelden Meinung äußern.Seit etwa 2007 gibt es die Arbeitgeberbewertungsportale. Neuerdings sogar fürbestimmte Zielgruppen, z.b. Praktikanten.KUNUNU / JOBVOTING / MEINCHEF/ MEINPRAKTIKUM / …Quadriga Hochschule Berlin GmbH | Werderscher Markt 13, D-10117 Berlin | www.quadriga.eu
  14. 14. Nachdem Gowalla vonFacebook geschluckt wurdegibt es nicht mehr so vielestarke Networks.Ein gutes aktives Netzwerkist foursquare.Die DB hat mit LocationBased Ads gezeigt, dassman damit Personal-marketing betreiben kann.LOCATION BASED SOCIAL NETWORK / FOURESQUARE / QYPE / ...Quadriga Hochschule Berlin GmbH | Werderscher Markt 13, D-10117 Berlin | www.quadriga.eu
  15. 15. Schon mal online ein virtuellesBrainstorming organisiert?Mit Mindmeister oder Mindjetkönnen sie das tun.Übrigens können Sie ihreErgebnisse bei Mindjet aufEvernote abspeichern.MINDMEISTER / MINDJET/ …
  16. 16. Ein Jammer, dass Google seinen RSS Reader (News Aggregatoren) einstellt. ZumGlück gibt es mit Netvibes, Virato und Good Noows auch andere tolle Reader.Mobile News Reader sind besonders praktisch. Einmal eingerichtet hat manimmer etwas Gutes zum lesen dabei. Mein persönlicher Favorit: NewsRack.NETVIBES / GOOD NOOWS / VIRATO / NEWSRACK …
  17. 17. Bei der virtuellen Zusammenarbeit ist der Austausch von Daten unabdingbar.Dropbox ist dabei der Klassiker.Wem Dropbox oder Google Drive zu unsicher ist (wer weiß schon, wo dieUnterlagen landen), der kann Owncloud oder Rapidshare benutzen.OWNCLOUD / DROPBOX / GOOGLE DRIVE / RAPIDSHARE / …
  18. 18. Man kann mit Bildernemotional Unternehmens-geschichten erzählen.Es gibt bereits viele Unter-nehmen die PinterestBoards als EmployerBranding Element nutzen.Interessant: Eines derwenigen Communitys, mitmehr Frauen als Männer.PINTEREST / JUX / FLICKR / …Quelle: 2013 Skadeedle
  19. 19. Den sog. Quick Response Code gibt es immer noch und scheint sich auf Dauerdurchzusetzen. Vorteil: QR-Code ist durch fehlerkorrigierenden Code geschützt.Im Bereich HR vornehmlich als Link-Ersatz genutzt, d.h. auf einerStellenanzeige oder Flyer werden weiterführende Infos via QR Code angeboten.QR-CODEQUELLE: WOLLMICHSAU
  20. 20. Renren ist das chinesischeFacebook.Wer Social Media für seineHR Arbeit nutzen will, dersollte stets bedenken, dasses regionale / kontinentaleUnterschiede geben kann.RENREN / WEIBO / …
  21. 21. Lassen Sie sich von andereninspirieren.Mit Slideshare können Sie IhrePPT mit anderen teilen -sowohl nach innen als auchaußen.SLIDESHARE
  22. 22. TWITTERQUELLE: http://blog.recrutainment.deTwitter hat sich als Nachrichten-Ticker für Jobs und Karriereetabliert. Tendenz steigend.
  23. 23. Der Trend zum BarCamp zeigt,was wir aus Social Media gelernthaben: Was zählt ist Austauschauf Augenhöhe.Auf sog. Un-Konferenzenbestimmen die TeilnehmerAgenda und Inhalte.UN-KONFERENZ / BARCAMP / OPENSPACE
  24. 24. Viddy kann man Momente festhalten(60s) und mit einer Community teilen.Vine ist Twitters neue mobileMicrovideo-App und funktioniertähnlich.Scholz & Friends hat damit einBewerbungsprojekt gemacht. Motto:Einfach passende Stelle suchen,kreativen Kurzfilm drehen undüberzeugen.VINE / VIDDY / QIK …
  25. 25. Wikis sind zu einembestimmten ZweckeingerichteteNachschlagewerke.Ob in geschlossnenNetzwerken oderöffentlich, sie sind dieBasis für dasCrowdsourcing, d.h. die„Auslagerung vonTeilaufgaben an eineMenge von freiwilligen(Mitarbeiter) Usern“..WIKI / WIKIPEDIA
  26. 26. XING ist mit über 6 MillionenNutzern im deutschsprachigenRaum das wichtigste beruflicheNetzwerk.Aber LinkedIn holt auf. VonFebruar 2012 bis August 2012konnte LinkedIn im DACH-Gebieterstmals mehr Nutzer gewinnen,als XING. Mit 390.111 neuenMitgliedern sogar fast doppelt soviele.XING / LINKEDINQUELLE: socialmediastatistik.de
  27. 27. Videos im Web teilen und liken,das kann man mit YouTube.Als relevanter Kanal für die HRKommunikation (intern/extern)schon lange auf dem Zettel derPersonaler.YOUTUBE / VIMEO / …
  28. 28. Design CV liegen im Trend. Mankann i.d.R. Informationen aus deneigenen Social Media Accountseinfügen und dadurch seinenDesign-Lebenslauf erstellen.Teilweise die oben genanntenOnline-Apps auch mit einerCommunity verknüpft.ZERPLY / KINZA / VISUALIZE.ME / RE.VU / …
  29. 29. © 2011 MSL GERMANY GMBHChausseestraße 8, 10115 Berlin, 030 / 820 82 — 500, www.mslgroup.deAlle Gedanken und Ideen in dieser Präsentation sind geistiges Eigentumder MSL Germany GmbH. Die Veröffentlichung oder Weitergabe an Drittebedarf der Zustimmung des Urhebers.JANNIS.TSALIKIS@MSLGROUP.COM

×