SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Bewerbung2.0

Westaflex
Westaflex

Bewerber via Social Media - keynote auf Social Media Auftaktveranstaltung Bielefeld

1 von 8
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Frühe Mitarbeiterbindung                                 keynote Themenjahr SOCIAL MEDIA in OWL


Besonders die Aspekte Fachkräftebindung und Mitarbeiter-Motivation soll durch unsere Betrachtung der
Möglichkeiten für den Mittelstand beleuchtet werden. Dabei ist nicht Kommunikation an sich, sondern die
neuen Wege und Meinungsplätze relevant, genauso wie die Frage, ob es im sog. Web2.0 Meinungsführer
oder nur gemeinsame Interessensgruppen gibt. Das Zeitalter unreflektierter Hochglanz-FirmenWebseiten
als Angelpunkt für Rekruiting scheint jedenfalls endgültig “out”.


Frühe (und nachhaltige) Mitarbeiterbindung setzt auf Girls Day, Alumni Foren und regionale Firmen-
Engagements, sowie dem Angebot an interaktivem Dialog (intern und extern), auch als Enterprise2.0 und
Wissensmanagement bekannt.


Es geht um die Frage, wie verbinden sich Menschen und mit ihnen Unternehmen. Es geht um die Frage, ob
Führungskräfte bereits Web2.0-Angebote leben und damit “die ausgelegten Köder” finden. Es geht um die
Frage, WAS zu tun ist, um als Arbeitgeber interessant zu sein und zu bleiben. Die Antworten sind stets
individuell, passen zur Firmenkultur und haben nichts mit Kontakt-Spam rsp. Anbiederung in manchen
Geschäftsnetzwerken zu tun. Dialog ist stets nur ein Angebot….


Nicht nur Produkte, Ausbilder, sondern Markenfirmen werden fortwährend bewertet (bspw. Kuundu) und
ge-googelt (Digitale Reputation). Nicht nur Bewerber, aber auch Unternehmen sollen die Möglichkeit haben,
sich vorzustellen. Bei heutiger Beliebigkeit hat jedoch der Sender für das Ankommen der Botschaft zu
sorgen.
Eigentlich wird von Firmen nicht der Job-, sondern Berufesucher gesucht. Ein Fachkräftemangel manifestiert
   sich nicht demografisch, sondern durch die Konkurrenz um “die hellsten Köpfe”. Insofern geht es nicht um die
   schönste Bewerbungs-App, sondern um das Wohlfühl-Web2.0, um zukünftiges aber auch vorhandenes
   Mitarbeiterpotenzial auszuleben. Dabei sind übrigens das Ideenpotenzial und die Freiheitsgrade in
   Handwerks- und Produktionsbereichen höher, als im reinen Bürobereich. Dort ist häufig noch das Ausdrucken
   von Mails an der Tagesordnung, um diese dann per Fax zu beantworten.


   Die Vorstellungskraft jenseits des Vorstellungsgespräches wird daher wohl auch in Zukunft durch
   Arbeitsprobe und Probezeit erfolgen. Die interaktiven, neuen Medien beschleunigen Dating und
   Kennenlernen.




So sieht die heutige Wirklichkeit in Unternehmen aus.....
Referenten-Kurzprofil:
Schwarck, Bert (http://de.linkedin.com/pub/bert-schwarck/13/478/a64 )… hat zusammen mit einem
Partner die Ideenmanufaktur zenzon aufgebaut. zenzon bietet Leistungen im Bereich Marketing,
Werbung und Vertrieb an. Wenn wir etwas verstehen, haben wir meistens auch eine Idee dazu, die wir
planen und umsetzen können. So kommt es auch zu der Bezeichnung Ideenmanufaktur. Dabei muss
sich letztendlich jede Kommunikation daran messen lassen, wie erfolgreich sie ist. Ursprünglich in der
IT-Branche tätig, weiß er, dass erfolgreiche Kommunikation - auch und gerade im Web 2.0 - in erster
Linie von menschlichen Attributen wie Vertrauen und gegenseitigem Respekt abhängt.


Bekommt Jobanfragen zu “irgendwas mit Medien….” als Wunschberuf.


Westerbarkey, Jan (http://de.linkedin.com/in/jwesterbarkey ): aufgewachsen in OWL, als eines von
drei Geschwistern. Erster Kontakt mit Computern und Web im Studium: zum Austausch von
Kochrezepten über Gopher und Akustikkoppler. Später Faszination an Online-Fachdatenbanken und
Abfragesprachen. Durch die eigenen Kinder folgend Sachverstand in Sachen Soziale Netze und
Datenschutz aufgebaut und über Barcamps ein Gespür für Web2.0 beim Markenimage erworben.
Stets neugierig; macht Mitarbeiter zu Markenbotschaftern; bietet Kunden Dialoge an.




Bild-Nachweis: iStockphoto.com
                Facebook Kommentare
Mein Heim,
                                       Hof,
                                          Historie




Bewerbersicht                             Unternehmenssicht

- auffallen, um jeden Preis (Video)       - Formular-Feldmasken
- 35 MB Mail-Anhang                       - Azubi Video-Berufsbilder

! Wikipedia Glaubwürdigkeit               ? Web2.0 Know-how
                                             = Sozialkompetenz

! Dialog-Kommentar-Option                 ? Second Life Fun
Ebay
                         Prinzip
                         Jobmarkt



Bewerbersicht                   Unternehmenssicht

- Marktwert Börse               - Wettbewerb Firmenkulturen
- Angebots-Transparenz          - Wiki und Alumni

! Momentaufnahme                ? Kuundu als Rachepranger


! Wert Cloud Kontakte           ? Attraktivität eig. Community
Karrierefalle
                               Internet




Bewerbersicht                           Unternehmenssicht

- Alias oder Klarschriftname            - Social Monitoring
- Reichweite                            - Branding, Storytelling

! Expertenstatus                        ? LinkedIN.de
                                           Arbeitszeugnis

! virtuelle, Freunde                    ? lächerlich vs. witzig

Recomendados

Más contenido relacionado

Ähnlich wie Bewerbung2.0

090420 Sharepoint Convention
090420 Sharepoint Convention090420 Sharepoint Convention
090420 Sharepoint ConventionFrank Wolf
 
PR im Social Web: Vortrag von Dr. Rebecca Belvederesi Kochs, Social Media Din...
PR im Social Web: Vortrag von Dr. Rebecca Belvederesi Kochs, Social Media Din...PR im Social Web: Vortrag von Dr. Rebecca Belvederesi Kochs, Social Media Din...
PR im Social Web: Vortrag von Dr. Rebecca Belvederesi Kochs, Social Media Din...Social Media Aachen
 
Social Media in der Raiffeisenbank Lustenau
Social Media in der Raiffeisenbank LustenauSocial Media in der Raiffeisenbank Lustenau
Social Media in der Raiffeisenbank LustenauBauranda
 
Social Media strategisch: Human Resources, SMCF 13.9.2011
Social Media strategisch: Human Resources, SMCF 13.9.2011Social Media strategisch: Human Resources, SMCF 13.9.2011
Social Media strategisch: Human Resources, SMCF 13.9.2011Ina Ferber
 
Bank-IT, Zürich 2012 1.0
Bank-IT, Zürich 2012 1.0Bank-IT, Zürich 2012 1.0
Bank-IT, Zürich 2012 1.0Andreas Staub
 
Imuptd 111122 allgemeine_praesentation
Imuptd 111122 allgemeine_praesentationImuptd 111122 allgemeine_praesentation
Imuptd 111122 allgemeine_praesentationimmer-uptodate
 
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadableDer MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadableHeidi Schall
 
Handelswerbegipfel 2012 Handout
Handelswerbegipfel 2012 HandoutHandelswerbegipfel 2012 Handout
Handelswerbegipfel 2012 HandoutTim Bruysten
 
Social Media & B2B - Beginn einer wundervollen Freundschaft
Social Media & B2B - Beginn einer wundervollen FreundschaftSocial Media & B2B - Beginn einer wundervollen Freundschaft
Social Media & B2B - Beginn einer wundervollen Freundschaftcrowdmedia GmbH
 
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degenIs social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degenSocial Event GmbH
 
Personalmarketing 2.0
Personalmarketing 2.0Personalmarketing 2.0
Personalmarketing 2.0Bernd Schmitz
 
Zusammenhänge von Personalmarketing, Recruitment und HR-Kommunikation im Soci...
Zusammenhänge von Personalmarketing, Recruitment und HR-Kommunikation im Soci...Zusammenhänge von Personalmarketing, Recruitment und HR-Kommunikation im Soci...
Zusammenhänge von Personalmarketing, Recruitment und HR-Kommunikation im Soci...humancaps media
 
Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki!
Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki!Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki!
Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki!netmedianer GmbH
 
Ein Social Media ABC für Human Resources
Ein Social Media ABC für Human ResourcesEin Social Media ABC für Human Resources
Ein Social Media ABC für Human ResourcesJannis Tsalikis
 
Was Digital Natives anzieht
Was Digital Natives anziehtWas Digital Natives anzieht
Was Digital Natives anziehti-potentials
 
Web 2.0 Seminar, TU Braunschweig
Web 2.0 Seminar, TU BraunschweigWeb 2.0 Seminar, TU Braunschweig
Web 2.0 Seminar, TU BraunschweigGerald Fricke
 

Ähnlich wie Bewerbung2.0 (20)

Social Media Web 2.0
Social Media Web 2.0Social Media Web 2.0
Social Media Web 2.0
 
090420 Sharepoint Convention
090420 Sharepoint Convention090420 Sharepoint Convention
090420 Sharepoint Convention
 
PR im Social Web: Vortrag von Dr. Rebecca Belvederesi Kochs, Social Media Din...
PR im Social Web: Vortrag von Dr. Rebecca Belvederesi Kochs, Social Media Din...PR im Social Web: Vortrag von Dr. Rebecca Belvederesi Kochs, Social Media Din...
PR im Social Web: Vortrag von Dr. Rebecca Belvederesi Kochs, Social Media Din...
 
Axpo Dez09
Axpo Dez09Axpo Dez09
Axpo Dez09
 
Social Media in der Raiffeisenbank Lustenau
Social Media in der Raiffeisenbank LustenauSocial Media in der Raiffeisenbank Lustenau
Social Media in der Raiffeisenbank Lustenau
 
Social Media strategisch: Human Resources, SMCF 13.9.2011
Social Media strategisch: Human Resources, SMCF 13.9.2011Social Media strategisch: Human Resources, SMCF 13.9.2011
Social Media strategisch: Human Resources, SMCF 13.9.2011
 
Social CRM für B2B Unternehmen
Social CRM für B2B Unternehmen Social CRM für B2B Unternehmen
Social CRM für B2B Unternehmen
 
Bank-IT, Zürich 2012 1.0
Bank-IT, Zürich 2012 1.0Bank-IT, Zürich 2012 1.0
Bank-IT, Zürich 2012 1.0
 
Imuptd 111122 allgemeine_praesentation
Imuptd 111122 allgemeine_praesentationImuptd 111122 allgemeine_praesentation
Imuptd 111122 allgemeine_praesentation
 
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadableDer MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
 
Handelswerbegipfel 2012 Handout
Handelswerbegipfel 2012 HandoutHandelswerbegipfel 2012 Handout
Handelswerbegipfel 2012 Handout
 
Social Media & B2B - Beginn einer wundervollen Freundschaft
Social Media & B2B - Beginn einer wundervollen FreundschaftSocial Media & B2B - Beginn einer wundervollen Freundschaft
Social Media & B2B - Beginn einer wundervollen Freundschaft
 
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degenIs social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
 
Web 2.0 - Vom virtuellen Schaufenster zum Kundendialog
Web 2.0 - Vom virtuellen Schaufenster zum KundendialogWeb 2.0 - Vom virtuellen Schaufenster zum Kundendialog
Web 2.0 - Vom virtuellen Schaufenster zum Kundendialog
 
Personalmarketing 2.0
Personalmarketing 2.0Personalmarketing 2.0
Personalmarketing 2.0
 
Zusammenhänge von Personalmarketing, Recruitment und HR-Kommunikation im Soci...
Zusammenhänge von Personalmarketing, Recruitment und HR-Kommunikation im Soci...Zusammenhänge von Personalmarketing, Recruitment und HR-Kommunikation im Soci...
Zusammenhänge von Personalmarketing, Recruitment und HR-Kommunikation im Soci...
 
Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki!
Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki!Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki!
Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki!
 
Ein Social Media ABC für Human Resources
Ein Social Media ABC für Human ResourcesEin Social Media ABC für Human Resources
Ein Social Media ABC für Human Resources
 
Was Digital Natives anzieht
Was Digital Natives anziehtWas Digital Natives anzieht
Was Digital Natives anzieht
 
Web 2.0 Seminar, TU Braunschweig
Web 2.0 Seminar, TU BraunschweigWeb 2.0 Seminar, TU Braunschweig
Web 2.0 Seminar, TU Braunschweig
 

Mehr von Westaflex

Sicherheitsbestimmungen Besuchende
Sicherheitsbestimmungen BesuchendeSicherheitsbestimmungen Besuchende
Sicherheitsbestimmungen BesuchendeWestaflex
 
Europa altert im Rekordtempo
Europa altert im RekordtempoEuropa altert im Rekordtempo
Europa altert im RekordtempoWestaflex
 
Montage- und Bedienungsanleitung Ladefoxx
Montage- und Bedienungsanleitung LadefoxxMontage- und Bedienungsanleitung Ladefoxx
Montage- und Bedienungsanleitung LadefoxxWestaflex
 
Caravan Marina Westaflex
Caravan Marina WestaflexCaravan Marina Westaflex
Caravan Marina WestaflexWestaflex
 
Westaflex Automotive
Westaflex AutomotiveWestaflex Automotive
Westaflex AutomotiveWestaflex
 
WesterCOR Schrumpfmanschetten
WesterCOR SchrumpfmanschettenWesterCOR Schrumpfmanschetten
WesterCOR SchrumpfmanschettenWestaflex
 
QuadroSilent Technik
QuadroSilent TechnikQuadroSilent Technik
QuadroSilent TechnikWestaflex
 
Überström Elemente Wandeinbau
Überström Elemente WandeinbauÜberström Elemente Wandeinbau
Überström Elemente WandeinbauWestaflex
 
Wallbox Mikro
Wallbox MikroWallbox Mikro
Wallbox MikroWestaflex
 
60WDAC Betriebsanleitung
60WDAC Betriebsanleitung60WDAC Betriebsanleitung
60WDAC BetriebsanleitungWestaflex
 
Betriebliche Elektromobilitaet
Betriebliche ElektromobilitaetBetriebliche Elektromobilitaet
Betriebliche ElektromobilitaetWestaflex
 
Drosselauslegung
DrosselauslegungDrosselauslegung
DrosselauslegungWestaflex
 
Versorgungstechnik
VersorgungstechnikVersorgungstechnik
VersorgungstechnikWestaflex
 
Umweltverschmutzung und Smog
Umweltverschmutzung und SmogUmweltverschmutzung und Smog
Umweltverschmutzung und SmogWestaflex
 
WAC Luftverteilung
WAC LuftverteilungWAC Luftverteilung
WAC LuftverteilungWestaflex
 
Online Seminar WAC Komponenten
Online Seminar WAC KomponentenOnline Seminar WAC Komponenten
Online Seminar WAC KomponentenWestaflex
 
VARIO System
VARIO SystemVARIO System
VARIO SystemWestaflex
 
VARIO Montagefibel
VARIO MontagefibelVARIO Montagefibel
VARIO MontagefibelWestaflex
 
Image Prospekt
Image ProspektImage Prospekt
Image ProspektWestaflex
 

Mehr von Westaflex (20)

Sicherheitsbestimmungen Besuchende
Sicherheitsbestimmungen BesuchendeSicherheitsbestimmungen Besuchende
Sicherheitsbestimmungen Besuchende
 
Europa altert im Rekordtempo
Europa altert im RekordtempoEuropa altert im Rekordtempo
Europa altert im Rekordtempo
 
Montage- und Bedienungsanleitung Ladefoxx
Montage- und Bedienungsanleitung LadefoxxMontage- und Bedienungsanleitung Ladefoxx
Montage- und Bedienungsanleitung Ladefoxx
 
Caravan Marina Westaflex
Caravan Marina WestaflexCaravan Marina Westaflex
Caravan Marina Westaflex
 
Westaflex Automotive
Westaflex AutomotiveWestaflex Automotive
Westaflex Automotive
 
WesterCOR Schrumpfmanschetten
WesterCOR SchrumpfmanschettenWesterCOR Schrumpfmanschetten
WesterCOR Schrumpfmanschetten
 
QuadroSilent Technik
QuadroSilent TechnikQuadroSilent Technik
QuadroSilent Technik
 
Überström Elemente Wandeinbau
Überström Elemente WandeinbauÜberström Elemente Wandeinbau
Überström Elemente Wandeinbau
 
Wallbox Mikro
Wallbox MikroWallbox Mikro
Wallbox Mikro
 
60WDAC Betriebsanleitung
60WDAC Betriebsanleitung60WDAC Betriebsanleitung
60WDAC Betriebsanleitung
 
Betriebliche Elektromobilitaet
Betriebliche ElektromobilitaetBetriebliche Elektromobilitaet
Betriebliche Elektromobilitaet
 
Drosselauslegung
DrosselauslegungDrosselauslegung
Drosselauslegung
 
Versorgungstechnik
VersorgungstechnikVersorgungstechnik
Versorgungstechnik
 
Umweltverschmutzung und Smog
Umweltverschmutzung und SmogUmweltverschmutzung und Smog
Umweltverschmutzung und Smog
 
WAC Luftverteilung
WAC LuftverteilungWAC Luftverteilung
WAC Luftverteilung
 
Online Seminar WAC Komponenten
Online Seminar WAC KomponentenOnline Seminar WAC Komponenten
Online Seminar WAC Komponenten
 
VARIO System
VARIO SystemVARIO System
VARIO System
 
VARIO Montagefibel
VARIO MontagefibelVARIO Montagefibel
VARIO Montagefibel
 
Image Prospekt
Image ProspektImage Prospekt
Image Prospekt
 
onboarding
onboardingonboarding
onboarding
 

Bewerbung2.0

  • 1. Frühe Mitarbeiterbindung keynote Themenjahr SOCIAL MEDIA in OWL Besonders die Aspekte Fachkräftebindung und Mitarbeiter-Motivation soll durch unsere Betrachtung der Möglichkeiten für den Mittelstand beleuchtet werden. Dabei ist nicht Kommunikation an sich, sondern die neuen Wege und Meinungsplätze relevant, genauso wie die Frage, ob es im sog. Web2.0 Meinungsführer oder nur gemeinsame Interessensgruppen gibt. Das Zeitalter unreflektierter Hochglanz-FirmenWebseiten als Angelpunkt für Rekruiting scheint jedenfalls endgültig “out”. Frühe (und nachhaltige) Mitarbeiterbindung setzt auf Girls Day, Alumni Foren und regionale Firmen- Engagements, sowie dem Angebot an interaktivem Dialog (intern und extern), auch als Enterprise2.0 und Wissensmanagement bekannt. Es geht um die Frage, wie verbinden sich Menschen und mit ihnen Unternehmen. Es geht um die Frage, ob Führungskräfte bereits Web2.0-Angebote leben und damit “die ausgelegten Köder” finden. Es geht um die Frage, WAS zu tun ist, um als Arbeitgeber interessant zu sein und zu bleiben. Die Antworten sind stets individuell, passen zur Firmenkultur und haben nichts mit Kontakt-Spam rsp. Anbiederung in manchen Geschäftsnetzwerken zu tun. Dialog ist stets nur ein Angebot…. Nicht nur Produkte, Ausbilder, sondern Markenfirmen werden fortwährend bewertet (bspw. Kuundu) und ge-googelt (Digitale Reputation). Nicht nur Bewerber, aber auch Unternehmen sollen die Möglichkeit haben, sich vorzustellen. Bei heutiger Beliebigkeit hat jedoch der Sender für das Ankommen der Botschaft zu sorgen.
  • 2. Eigentlich wird von Firmen nicht der Job-, sondern Berufesucher gesucht. Ein Fachkräftemangel manifestiert sich nicht demografisch, sondern durch die Konkurrenz um “die hellsten Köpfe”. Insofern geht es nicht um die schönste Bewerbungs-App, sondern um das Wohlfühl-Web2.0, um zukünftiges aber auch vorhandenes Mitarbeiterpotenzial auszuleben. Dabei sind übrigens das Ideenpotenzial und die Freiheitsgrade in Handwerks- und Produktionsbereichen höher, als im reinen Bürobereich. Dort ist häufig noch das Ausdrucken von Mails an der Tagesordnung, um diese dann per Fax zu beantworten. Die Vorstellungskraft jenseits des Vorstellungsgespräches wird daher wohl auch in Zukunft durch Arbeitsprobe und Probezeit erfolgen. Die interaktiven, neuen Medien beschleunigen Dating und Kennenlernen. So sieht die heutige Wirklichkeit in Unternehmen aus.....
  • 3. Referenten-Kurzprofil: Schwarck, Bert (http://de.linkedin.com/pub/bert-schwarck/13/478/a64 )… hat zusammen mit einem Partner die Ideenmanufaktur zenzon aufgebaut. zenzon bietet Leistungen im Bereich Marketing, Werbung und Vertrieb an. Wenn wir etwas verstehen, haben wir meistens auch eine Idee dazu, die wir planen und umsetzen können. So kommt es auch zu der Bezeichnung Ideenmanufaktur. Dabei muss sich letztendlich jede Kommunikation daran messen lassen, wie erfolgreich sie ist. Ursprünglich in der IT-Branche tätig, weiß er, dass erfolgreiche Kommunikation - auch und gerade im Web 2.0 - in erster Linie von menschlichen Attributen wie Vertrauen und gegenseitigem Respekt abhängt. Bekommt Jobanfragen zu “irgendwas mit Medien….” als Wunschberuf. Westerbarkey, Jan (http://de.linkedin.com/in/jwesterbarkey ): aufgewachsen in OWL, als eines von drei Geschwistern. Erster Kontakt mit Computern und Web im Studium: zum Austausch von Kochrezepten über Gopher und Akustikkoppler. Später Faszination an Online-Fachdatenbanken und Abfragesprachen. Durch die eigenen Kinder folgend Sachverstand in Sachen Soziale Netze und Datenschutz aufgebaut und über Barcamps ein Gespür für Web2.0 beim Markenimage erworben. Stets neugierig; macht Mitarbeiter zu Markenbotschaftern; bietet Kunden Dialoge an. Bild-Nachweis: iStockphoto.com Facebook Kommentare
  • 4. Mein Heim, Hof, Historie Bewerbersicht Unternehmenssicht - auffallen, um jeden Preis (Video) - Formular-Feldmasken - 35 MB Mail-Anhang - Azubi Video-Berufsbilder ! Wikipedia Glaubwürdigkeit ? Web2.0 Know-how = Sozialkompetenz ! Dialog-Kommentar-Option ? Second Life Fun
  • 5. Ebay Prinzip Jobmarkt Bewerbersicht Unternehmenssicht - Marktwert Börse - Wettbewerb Firmenkulturen - Angebots-Transparenz - Wiki und Alumni ! Momentaufnahme ? Kuundu als Rachepranger ! Wert Cloud Kontakte ? Attraktivität eig. Community
  • 6. Karrierefalle Internet Bewerbersicht Unternehmenssicht - Alias oder Klarschriftname - Social Monitoring - Reichweite - Branding, Storytelling ! Expertenstatus ? LinkedIN.de Arbeitszeugnis ! virtuelle, Freunde ? lächerlich vs. witzig
  • 7. wenn man´s halt so macht, macht man´s halt so...... .Kommunikationswege nicht mit Kommunikation verwechseln .Ohne Web2.0 Führerschein lohnen Web-Highway Angebote nicht .Kommunikations-Beauftragter (Social Media Manager) ist Berufung .Ohne Mehrwert keine Fans
  • 8. BarcampOWL 2011 14. + 15.10.2011 Bielefeld Lenkwerk Anmeldung: www.barcampowl.de