Rechtsformen, Vor- und Nachteile

10.940 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business, Technologie, Unterhaltung & Humor
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
10.940
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
46
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
9
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Rechtsformen, Vor- und Nachteile

  1. 1. Rechtsformen von Unternehmen Vor- und Nachteile
  2. 2. Rechtsformen
  3. 3. Einzelfirma Sie können sich rasch veränderten Marktbedingungen anpassen Minimale Gründungskosten, da Notar und Eintragung ins Handelsregister entfallen Keine Gründungsvorschriften zu beachten Unterliegt der Einkommensteuer; etwas höhere Besteuerung als bei Kapitalgesellschaften Sie können als sogenannter Kleingewerbetreibender (auch nebenher) beginnen Die Erweiterung der Kapitalbasis richtet sich nur nach dem Vermögen des Inhabers; es sind keine Beteiligungen oder Einlagen möglich Größtmöglicher Gestaltungsspielraum Der Inhaber haftet mit seinem gesamten Vermögen (privat und geschäftlich) unbeschränkt Gewinne müssen nicht aufgeteilt werden Auf dem GF lastet die gesamte Verantwortung für die Geschicke der Firma, was u.U. zu einer erheblichen Arbeitsbelastung führen kann Kein Mindestkapital erforderlich Nachteile Vorteile
  4. 4. Offene Handelsgesellschaft (OHG) Ein ausgeschiedener Gesellschafter haftet noch fünf Jahre lang für die bis zu diesem Zeitpunkt entstandenen Verbindlichkeiten. Die interne Geschäftsführung steht jedem Gesellschafter allein zu Unbeschränkte Haftung aller Beteiligten Jeder beteiligte Gesellschafter hat ein hohes Maß an Mitbestimmungsmöglichkeiten Kein schriftlicher Gesellschaftsvertrag erforderlich Die OHG hat bei Kreditinstituten ein höheres Ansehen als die Einzelunternehmung Eintragung ins Handelsregister erforderlich Kein Mindestkapital erforderlich Nachteile Vorteile
  5. 5. Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) Für die Auflösung einer GmbH ist ein aufwendiges Verfahren notwendig Vorteile bei Vererbung und Verkauf Volle Bilanzierungspflicht. Buchhaltung und Jahresabschluss teuer (T€ 3 - T€ 4 pro Jahr). Kapitalerhöhung und Aufnahme neuer Gesellschafter möglich Gründungsdauer: 2 Wochen bis 3 Monate. Als Kapitalgesellschaft steuerlich (leicht) begünstigt Gründungskosten: ca. 800 €. Gesellschaftsvertrag regelt Auseinandersetzungen Eintragung ins Handelsregister Geschäftsführer-Anstellungsvertrag erforderlich Gesellschaftsvertrag mit Notarpflicht. Jede Änderung muss kostenpflichtig beurkundet werden Ein-Mann-GmbH möglich Stammkapital von € 25.000 erforderlich Haftungsbeschränkung: Trennung zwischen dem Gesellschaftsvermögen und dem privaten Vermögen der Gesellschafter Nachteile Vorteile
  6. 6. Kommanditgesellschaft (KG) Hohe Entscheidungsgewalt Hohes Ansehen bei Banken, da Sie als Komplementär voll haften Als Komplementär haften Sie sowohl mit Ihrer Einlage als auch mit Ihrem Privatermögen Mindestkapital ist nicht vorgeschrieben Eintragung ins Handelsregister Der Kommanditist haftet nur mit der Höhe seiner Stammeinlage Nachteile Vorteile
  7. 7. Aktiengesellschaft (AG) Eintragung ins Handelsregister Mindestgrundkapital € 50.000 Es können weitere Anleger durch Ausgabe von Belegschaftsaktien und durch den Eintritt von Kunden als Gesellschafter beteiligt werden (kleinen AG) Notarielle Beurkundung notwendig Die AG haftet nur mit ihrem Gesellschaftsvermögen Nachteile Vorteile

×