Ein Anderes oder keines:Urheberrecht am Wendepunkt     Parlamentarier-Dinner der    parlamentarischen Gruppe      „Digital...
Das Urheberrecht passtnicht mehr zur gesellschaftlichen          Wirklichkeit
Zahl der UrbeherInnen wächst rasant            Soziale MedienKommunikationsparadigma in der Wirtschaft     Neue Ziele in d...
Charakter der Werke verändert sichRemix, Mash-ups, Versionen, Referenzen
Die Zeit17.03.2013
Private und öffentliche Nutzungen lassen sich          nicht mehr unterscheiden        3000000 nutzen Facebook           4...
Kaum mehr möglich, den Alltag zu bewältigen, ohne dabei das Urheberrecht zu verletzen  „Abmahnwert“ einer Facebook Timelin...
Delegitimierung des Urheberrechts            Wird wahrgenommenals Instrument der Fremdbestimmung und der                  ...
Anti-ACTADemonstrationen11.2.2012
Aufgabe der Politik, das UHR denhistorischen Entwicklungen anzupassen.
Ziel 1:Entkriminalisierung der Alltagskultur
Ziel 2:Erleichterung der „transformativen           Werknutzung“
Ziel 3:   Strukturwandel in der„Kreativwirtschaft“ gestalten
Ziel 4: Verhinderung neuerMonopole (Google etc)
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Ein Anderes oder keines: Urheberrecht am Wendepunkt

3.010 Aufrufe

Veröffentlicht am

Kurzpräsentation beim Parlamentarierdinner der Gruppe Digitale Nachhaltigkeit, Bern 15.4.2013

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.010
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2.599
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ein Anderes oder keines: Urheberrecht am Wendepunkt

  1. 1. Ein Anderes oder keines:Urheberrecht am Wendepunkt Parlamentarier-Dinner der parlamentarischen Gruppe „Digitale Nachhaltigkeit“ Felix Stalder Professor für Digitale Kultur Zürcher Hochschule der Künste Bern, 15.04.2013
  2. 2. Das Urheberrecht passtnicht mehr zur gesellschaftlichen Wirklichkeit
  3. 3. Zahl der UrbeherInnen wächst rasant Soziale MedienKommunikationsparadigma in der Wirtschaft Neue Ziele in der Ausbildung
  4. 4. Charakter der Werke verändert sichRemix, Mash-ups, Versionen, Referenzen
  5. 5. Die Zeit17.03.2013
  6. 6. Private und öffentliche Nutzungen lassen sich nicht mehr unterscheiden 3000000 nutzen Facebook 420000 nutzen Twitter
  7. 7. Kaum mehr möglich, den Alltag zu bewältigen, ohne dabei das Urheberrecht zu verletzen „Abmahnwert“ einer Facebook Timeline: €10000.- (Schätzung DE)
  8. 8. Delegitimierung des Urheberrechts Wird wahrgenommenals Instrument der Fremdbestimmung und der Willkür.
  9. 9. Anti-ACTADemonstrationen11.2.2012
  10. 10. Aufgabe der Politik, das UHR denhistorischen Entwicklungen anzupassen.
  11. 11. Ziel 1:Entkriminalisierung der Alltagskultur
  12. 12. Ziel 2:Erleichterung der „transformativen Werknutzung“
  13. 13. Ziel 3: Strukturwandel in der„Kreativwirtschaft“ gestalten
  14. 14. Ziel 4: Verhinderung neuerMonopole (Google etc)

×