Fachreferat„Virtual Deep-Dive“1
Agenda USA Warum VMware? Architektur VMware Features und Grundfunktionen Setup Deployment Management Netzwerk & Secur...
Warum VMware? Ausgereiftes Produkt, hat über 1 Jahrzehnt Evolution hintersich ESXi hat einen sehr kleinen Footprint BfS ...
Architektur VMware (alt) Service-Konsole-Ansatz wurde aufgegeben, zu vieleProbleme (Security, Patching)4
Architektur VMware (aktuell) Kleine Code-Basis, voll im RAM lauffähig5
Features und Grundfunktionen VMwarevSphere6
Setup Deployment Management Medien Harddisk lokal Harddisk Boot from SAN Memorystick CF-Card Autodeploy (Netzwerkboo...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Virtual Deep-Dive: VMware

751 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation des Virtual Deep-Dives zu Server-Virtualisierung von Urs Stephan Alder. Thema: VMware

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
751
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
457
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Virtual Deep-Dive: VMware

  1. 1. Fachreferat„Virtual Deep-Dive“1
  2. 2. Agenda USA Warum VMware? Architektur VMware Features und Grundfunktionen Setup Deployment Management Netzwerk & Security - live Clustering – live HA- Fault Tolerance - live Load Balancing - live2
  3. 3. Warum VMware? Ausgereiftes Produkt, hat über 1 Jahrzehnt Evolution hintersich ESXi hat einen sehr kleinen Footprint BfS 5.2GB, Ökonomie$$$$ Hohe ‚Robustnes‘, da voll im RAM lauffähig Durch kleine Codebase kleinere Angriffsfläche, wenigerPatching Breite Abstützung von Gast Betriebssystemen >95 Einsatz von VMware erhöt Infrastruktur-Resistenz z.B.gegen Viren, für die ein Gast anfällig ist (Mono- vs.Mischkultur) Grösstes Eco-System von allen Herstellern (Server-Netzwerk Storage-Integration) Hersteller ist vollkommen auf Virtualisierung und Cloud-Computing fokussiert und kein Gemischtwarenladen darumbeste Innovationsrate3
  4. 4. Architektur VMware (alt) Service-Konsole-Ansatz wurde aufgegeben, zu vieleProbleme (Security, Patching)4
  5. 5. Architektur VMware (aktuell) Kleine Code-Basis, voll im RAM lauffähig5
  6. 6. Features und Grundfunktionen VMwarevSphere6
  7. 7. Setup Deployment Management Medien Harddisk lokal Harddisk Boot from SAN Memorystick CF-Card Autodeploy (Netzwerkboot via PXE) Setup Via Disk, händisch Geskriptet Kickstart Autodeploy Image Generator Management vCenter Server als Appliance oder Windows-Applikation7

×