Tomcat aaS an der SUB GöttingenChristian Mahnke & Winfied Mühl19.11.2012
Übersicht•   Hintergrund•   Anforderungen•   Umsetzung•   Mögliche Erweiterungen                    Kooperationstreffen GW...
Hintergrund•   Tomcat als Grundlage mehrerer Anwendungen (Solr, D-Space,    Resolver, ContentServer, Jira, Sonar usw.)•   ...
Derzeitiger Zustand           Servlet                                                      Servlet             n          ...
Anforderungen (Auswahl)•   Betriebssicherheit und ressourcensparender Betrieb•   Isolation von Instanzen (eigene Prozesse ...
Zielzustand        Server 1                                                   Server n Datenbank         Storage          ...
Umsetzung•   Definition von Anforderungen für eine spezifische Instanz durch    den zukünftigen Nutzer (Formular)•   Insta...
Ausblick (Auswahl)•   Betriebsfähigkeit     – Skalierbarkeit: Mehrere Server (Load Balancing, Fail over)     – Ressourcenb...
Vielen Dank! Fragen und Diskussionmahnke@sub.uni-goettingen.de muehl@sub.uni-goettingen.de   Kooperationstreffen GWDG und ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Tomcat as a service

439 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
439
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Punkte des Betriebs, die für jedes IT System gelten sollten, wie Monitoring, sind ausgenommen.
  • Tomcat as a service

    1. 1. Tomcat aaS an der SUB GöttingenChristian Mahnke & Winfied Mühl19.11.2012
    2. 2. Übersicht• Hintergrund• Anforderungen• Umsetzung• Mögliche Erweiterungen Kooperationstreffen GWDG und SUB im Bereich PaaS November 11, 2012 und SaaS
    3. 3. Hintergrund• Tomcat als Grundlage mehrerer Anwendungen (Solr, D-Space, Resolver, ContentServer, Jira, Sonar usw.)• Derzeit dezentral Betreuer einer Anwendung muss gleichzeitig Tomcat betreiben• Knowhow verteilt – wenig Synergien• Unterschiedlicher Betriebszustand der Umgebung (Backup unklar, Systemupdates unregelmäßig, kein Monitoring)• Unterschiedliche Versionen Kooperationstreffen GWDG und SUB im Bereich PaaS November 11, 2012 und SaaS
    4. 4. Derzeitiger Zustand Servlet Servlet n n Server 1 Server n Kooperationstreffen GWDG und SUB im Bereich PaaS November 11, 2012 und SaaS
    5. 5. Anforderungen (Auswahl)• Betriebssicherheit und ressourcensparender Betrieb• Isolation von Instanzen (eigene Prozesse unter eigenen Nutzerkennungen)• Vereinheitlichung des Bereitstellungsprozesses• Bereitstellung eines einheitlichen Betriebsrahmens – Systemupdates, Backup, Monitoring – perspektivisch auch als Rahmen für die Entwicklung• Gleichzeitig: Flexibilität bezüglich einiger Versionen (Tomcat und Java  Zukunftsfähigkeit) Kooperationstreffen GWDG und SUB im Bereich PaaS November 11, 2012 und SaaS
    6. 6. Zielzustand Server 1 Server n Datenbank Storage Authentifizierung Sonstiges Kooperationstreffen GWDG und SUB im Bereich PaaS November 11, 2012 und SaaS
    7. 7. Umsetzung• Definition von Anforderungen für eine spezifische Instanz durch den zukünftigen Nutzer (Formular)• Instanz wird via Shell Script erstellt (Inklusive Nutzeraccount, Passwort, Apache Konfiguration, Start Scripte usw.)• DNS Name wird angelegt• Nutzer bekommt Zugangsdaten und Kurzanleitung Kooperationstreffen GWDG und SUB im Bereich PaaS November 11, 2012 und SaaS
    8. 8. Ausblick (Auswahl)• Betriebsfähigkeit – Skalierbarkeit: Mehrere Server (Load Balancing, Fail over) – Ressourcenbeschränkung (quota, ulimit, cpulimit) – Accounting (z.B auf Basis einer zentralisiserten Nutzerverwaltung)• Sicherheit (nach innen und außen) – SSL – chroot Gefängnisse Pro Instanz (bessere Isolation) – Java Security Manager• Für Entwickler – Umgebung mit Remotedebugging und –deployment – Authentifizierung / Datenbank an den Container delegieren• Grundlage für weitere Dienste, siehe nächste Themen Kooperationstreffen GWDG und SUB im Bereich PaaS November 11, 2012 und SaaS
    9. 9. Vielen Dank! Fragen und Diskussionmahnke@sub.uni-goettingen.de muehl@sub.uni-goettingen.de Kooperationstreffen GWDG und SUB im Bereich PaaS November 11, 2012 und SaaS

    ×