Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
 
ZIELE <ul><li>Zusammenarbeit durch Integration verschiedener Zielgruppen erleichtern </li></ul><ul><li>Attraktivität  durc...
ZIELGRUPPEN <ul><li>Interessierte (Nutzer, Studenten) </li></ul><ul><li>Entscheidungsträger </li></ul><ul><li>Entwickler <...
AUFBAU Repository Framework Subversion Issue Tracker Bug Tracker Scheduling
AUFBAU Community Management Repository Framework Wiki / Forum Project Management Voting Feature Requests Knowledge Base Sk...
AUFBAU Service / Tool Registry Tool 1 Community Management Repository Framework description source code demonstrators docu...
AUFBAU Service Providers Service / Tool Registry Tool 1 Community Management Repository Framework Service 1 Service 2 Serv...
SZENARIEN <ul><li>Die Nutzung aller Tools / Ebenen ist optional: man nutzt die Infrastruktur, die einem hilft </li></ul><u...
ROADMAP <ul><li>bis 7. 2008 Aufbau </li></ul><ul><li>7. -10 2008 interne Testphase (5 bis 10 Projekte) </li></ul><ul><li>1...
Vielen Dank! b log.bibforge.org
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Bibforge

486 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie, Business
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Bibforge

  1. 2. ZIELE <ul><li>Zusammenarbeit durch Integration verschiedener Zielgruppen erleichtern </li></ul><ul><li>Attraktivität durch Transparenz </li></ul><ul><li>Erhöhung der Nachnutzung </li></ul><ul><li>Unterstützung von Kommunikation, Ideenfindung, Koordination </li></ul><ul><li>Erhöhung der Sichtbarkeit </li></ul><ul><li>Wartung von Infrastruktur verhindern </li></ul><ul><li>ggf. „Nutzerorientierte Entwicklung“ </li></ul>
  2. 3. ZIELGRUPPEN <ul><li>Interessierte (Nutzer, Studenten) </li></ul><ul><li>Entscheidungsträger </li></ul><ul><li>Entwickler </li></ul><ul><li>Bibliotheken </li></ul><ul><li>Entwicklungsprojekte </li></ul><ul><li>Förderer / Gutachter </li></ul>
  3. 4. AUFBAU Repository Framework Subversion Issue Tracker Bug Tracker Scheduling
  4. 5. AUFBAU Community Management Repository Framework Wiki / Forum Project Management Voting Feature Requests Knowledge Base Skill Exchange Subversion Issue Tracker Bug Tracker Scheduling
  5. 6. AUFBAU Service / Tool Registry Tool 1 Community Management Repository Framework description source code demonstrators documentation Tool 2 description source code demonstrators documentation Wiki / Forum Project Management Voting Feature Requests Knowledge Base Skill Exchange Subversion Issue Tracker Bug Tracker Scheduling RSS
  6. 7. AUFBAU Service Providers Service / Tool Registry Tool 1 Community Management Repository Framework Service 1 Service 2 Service … description source code demonstrators documentation Tool 2 description source code demonstrators documentation Wiki / Forum Project Management Voting Feature Requests Knowledge Base Skill Exchange Subversion Issue Tracker Bug Tracker Scheduling RSS
  7. 8. SZENARIEN <ul><li>Die Nutzung aller Tools / Ebenen ist optional: man nutzt die Infrastruktur, die einem hilft </li></ul><ul><li>Arbeitsgruppe zum Entwurf einer Spezifikation </li></ul><ul><ul><li>Gruppenkommunikation über Forum, Wiki, Mailingliste, Voting </li></ul></ul><ul><ul><li>Nutzt als Hauptinstrument das Wiki um gemeinsam an einem Text zu arbeiten. </li></ul></ul><ul><ul><li>Nach Abschluss der Arbeit ist in der BibForge ein Text (Spezifikation) abrufbar. </li></ul></ul><ul><ul><li>Diese Spezifikation bleibet auch nach nach Projektende abrufbar, da das Hosting von der BibForge geleistet wird. </li></ul></ul><ul><li>Entwicklung einer Software </li></ul><ul><ul><li>Nutzt alle Ebenen </li></ul></ul><ul><ul><li>Vorarbeiten anderer Projekte werden in der Tool Registry identifiziert und nachgenutzt </li></ul></ul><ul><ul><li>Eigener Quellkode wird im Subversion Repository abgelegt und kollaborativ entwickelt. </li></ul></ul><ul><ul><li>Nutzer können Fehler mit Hilfe des Bugtrackers melden </li></ul></ul><ul><ul><li>Featurewünsche der Anwender werden im Issue Manager gesammelt </li></ul></ul><ul><ul><li>interne Diskussionen (Strategie des Projektes, „Bug oder Feature“)finden auf der Community Ebenen statt </li></ul></ul><ul><ul><li>Dokumentation kann kollaborativ erstellt werden </li></ul></ul><ul><ul><li>Informationen und die Software selbst kann in der Service / Tool Registry präsentiert werden </li></ul></ul><ul><ul><li>Anbieter (z.B Rechenzentren) können den Betrieb im Bereich „Service Providers“ bereitstellen. </li></ul></ul>
  8. 9. ROADMAP <ul><li>bis 7. 2008 Aufbau </li></ul><ul><li>7. -10 2008 interne Testphase (5 bis 10 Projekte) </li></ul><ul><li>10. - 12. 2008 erweiterte Testphase (Anzahl noch nicht entschieden) </li></ul><ul><li>ab 2009 Regelbetrieb </li></ul><ul><li>Kontakt: </li></ul><ul><ul><li>Christian Mahnke (mahnke@sub.uni-goettingen.de) </li></ul></ul>
  9. 10. Vielen Dank! b log.bibforge.org

×