Das Speyerer Ratsprotokoll 1667

1.095 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das Speyerer Ratsprotokoll 1667 - eine neue Edition und ihr Hintergrund. Referent: Dr. Hans-Helmut Görtz, Freinsheim.
Vortrag am 11. März 2015, Stadtarchiv Speyer.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.095
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Das Speyerer Ratsprotokoll 1667

  1. 1. Speyer 1667 • was in Deutschland und der Welt geschah • was das Ratsprotokoll berichtet • wer in Speyer wirkte
  2. 2. Samuel von Pufendorf, Bericht vom Zustand des Teutschen Reichs, 1667 Samuel von Pufendorf (1632-1694) Leopold I. von Habsburg (1640-1705) Kaiser des Hl. Dt. Reiches (1658-1705) Reichstag zu Regensburg 1667 Speyerer Ratsprotokoll 1667 Häufige Korrespondenz mit Lizentiat Johann Caspar Lentz zu Regensburg
  3. 3. Die Nachbarn Fürstbistum Kurpfalz Herzogtum Markgrafschaft Speyer Württemberg Baden-Durlach Lothar Friedrich von Metternich- Burscheid (1617-1675) Fürstbischof von Speyer (1652-1675) Kurfürst von Mainz (1673-1675) Karl Ludwig von Pfalz-Simmern (1617-1680) Kurfürst von der Pfalz (1649-1680) Eberhard III. (1614 - 1674) Herzog von Württemberg (1628-1674) Friedrich VI. (1617 - 10. Jan. 1677) Markgraf von Baden-Durlach (1659-1677) M. Merian, Prospect der Vestung und Belägerung Philipsburg (1676) aus „Theatrum Europaeum“, 1682
  4. 4. Elias Sauer (1642-1694) ab 1667 lutherischer Pfarrer zu Kallstadt Widmungsgedicht zur Geburt seines Sohnes Henrich Lorenz am 29. Aug. 1669 1660 1670 1680 Jahr 90 80 70 60 50 40 30 20 10 Anzahl Sterbefälle in Kallstadt zur Zeit der Pest Alter Pestepidemie 1665-1666 in London: 70 000 Tote Albrecht Dürer, Die apokalyptischen Reiter
  5. 5. Frankenthaler Ratsprotokol 1666, 19. Okt. Wegen der Totenladen, wo ferner die Schreiner die Totenladen nicht wollen machen vmb 1 Gulden vnd nach Gele- genheit klein vnd groß nach der Per- sohn, soll den Zimmerleuthen Freyheit deßwegen gegeben werden, solche zue machen wegen der Armen. Neustadter Ratsprotokoll 1666, 27. Dez. Friderich Sigel ist vorgefordert und dem- selben angedeutet worden, daß bej ietzi- gen Sterbenszeiten und so sehr grassirter Seuche der Gottsacker zu klein werde, also notwendig der daran liegende halbe Morgen Weingart, so . . . bej Versteigung der Potischen Gütter obberürter Sigel umb 169 f. an sich erkaufft, dahin zu wenden. Speyerer Ratsprotokoll 1667, 16. März Bettag wegen gestillter Pest. H[err] B[ürgermeiste]r Anthonj zaigt e[inem] e[hrsamen] Rath ahn, das am vergangenen Donnerstag die Herren im consistorio davor gehalten, weilen die Pest Gott Lob nachgelaßen, könnte bieß negstkünfftigen Donnerstag ein Betttag angestellet, morgens und abendts ge- prediget, das Te Deum Laudamus ge- sungen und eine schöne Music gehal- ten, auch das Gebett geendert werden. Attribute: • Wunde am Obrschenkel • Hund mit Brot • Muschelhut und Pilgerstab´ • Engel als Begleiter Der Pestheilige St. Rochus Brunnenfigur, Roermond, Niederlande
  6. 6. Attribute: • Wunde am Obrschenkel • Hund mit Brot • Muschelhut und Pilgerstab´ • Engel als Begleiter Der Pestheilige St. Rochus Brunnenfigur, Roermond, Niederlande Rochus-Kapellen Düsseldorf 1667 1897 abgebrochen Köln-Bickendorf 1667 Kemmerich 1668 Lindlar 17. Jhd. Sand (Bergisch-Gladbach) 1684. Leuth (Niederrhein) 17. Jhd. Olpe 1676 Bad Mingolsheim 1667 nach 1800 abgebrochen, 1895 neu errichtet Bingen 1667 1795 zerstört 1814 neu erbaut Maria-Hilf-Kapelle Wernau 1667 aus Dankbarkeit für die Rettung vor der Pest errichtet
  7. 7. Maria-Hilf-Kapelle Wernau 1667 aus Dankbarkeit für die Rettung vor der Pest errichtet Jacob van Oost (1637-1713) St. Macarius von Gent hilft den Opfern der Pest (1673) Groeninge Museum Brügge 4. Alß den 4. Novemb. deß Oppenheimischen Recesses Ratificationes zu Speyer gegeneinander außgehändiget und der Executions-Vergleich gemacht worden, haben die Chur- Pfältzischen Deputirten gleich darauff begehret, daß man solches in der Alliierten Läger publiciren solte, man hat aber (welches eygentlich zu erweisen) Studio und mit Vorwand, als ob kein Trompeter oder Reiter an der Hand, da doch des Bischoffs von Speyer Fürstl. Gn. mit ihrer Hofstatt in loco waren, die Ratification auffgehalten, biß zuvor denselben Abend das Chur-Pfältzische Stättlein Freinsheim von dem Gegentheil erobert und außgeplündert worden. 5. Ist eben dieser Ort den 6. Novembris, und also 2. Tag nach der Ratification, durch des Gegentheils allda ligender Völcker muthwillige Verwarlosung in Brand gesteckt und die zum löschen kommende Leute nackend außgezogen und übel tractirt worden. Isaac Newton (1642-1727) 1667 wird er Fellow des Trinity College Molière (1622-1673) 5. Jan. 1667 Uraufführung von „La pastorale comique“ Komödien-Ballet mit Musik von Jean-Baptiste Lully (1632-1687) Rembrandt Harmenszonn van Rijn (1606-1669) Portait eines alten Mannes, 1667 Mauritshuis, Den Haag Dietrich Buxtehude (1637-1707) am 11. April 1667 zum Organisten an der Marienkirche zu Lübeck ernannt
  8. 8. Johann Henrich Ursinus * Speyer 26. Jan. 1608 + Regensburg 14. Mai 1667 Johann Joachim Becher * Speyer 6. Mai 1635 + London 1. Okt. 1682
  9. 9. Speyerer Ratsprotokoll 1667, 28. Sept. Herr Georg Albrecht Müller pro Romano Gießbrechten bittet, ihme zu vergünstigen, das er in künfitger Meß einen Glückshaffen uffstellen dörffe, und darzu ein paar Herren zu deputiren. Herr Bürgermeister Bitto gibt Recommendation Schreiben von Herrn Reichshoffen zu Straßburg vor gedachten Gießbrechten. Abgeschlagen. Deutsches Wörterbuch der Brüder Grimm Speyerer Ratsprotokoll 1667, 23. Okt. Herr Fuchß: ob mann in der Meß denen frembden Krämern das Gewicht uffziehen solle ? Ja, und ist Herr Hanns Caspar Bonn darzu geordnet. Alte Münze / Neues Kaufhaus Speyer errichtet 1748 Historisches Kaufhaus Freiburg errichtet 1520-1532 Speyerer Ratsprotokoll 1667, 13. April Herr Fuchs, Kauffhaus Beambter: gestern seye Andreas Weber ins Kauffhaus kommen und angezeigt, daß er hette 1½ Malter Hirschen nacher Deidesheimb geführet . . . In der Folge Streit um erhöhte Zollzahlungen Speyerer Bürger in den bischöflich-speyerischen Orten Deidesheim, Kirrweiler, Bruchsal, Waghäusel u.a.
  10. 10. Charles Bernoin, Seigneur de l‘Atavan (1615-1673) ‚der fliegende Steinschneider‘ Peter Kraus, Chirurgie im 19. Jahrhundert. Am Beispiel der Ärztefamilie Palm in Ulm unter besonderer Berücksichtigung des Steinschnitts. Dissertation Ulm 2010, S. 28. Speyerer Ratsprotokoll 1667, 22. Okt. Herr Hans David Kimmich gibt Attestation von der Statd Straßburg und Collmar, Herrn Charles Bernoin Sieur de l‘Attavan ertheilet, was er daselbsten ahn den Patienten von Curen gethan. Bittet, ihm zu vergünstigen, das er in jetziger Meß auch Leuthe curiren dörffe. Willfahrt. Speyerer Ratsprotokoll 1667, 9. Nov. Herr Bürgermeister Bitto zaigt an, daß ein hochwürdiges Dhomb Capitel durch Herrn Theodorum Gleinen sich über den Trosten beschwehren laßen, daß derselbe den frantzösischen Artzten uff den Dhomb gefüehrt und das Seil abmeßen laßen. Bittet, ihme zu verbiethen, daß er dergleichen künfftig nicht mehr thun solle, ihne auch wegen begangenen Exceßes gebüehrendt abzustraffen. Speyerer Ratsprotokoll 1667, 21. Mai Etliche Polacken bitten, ihnen zue vergünstigen, das sie mit ihren Beeren alhier Spihl halten dörffen. Willfarth. Volksbelustigung
  11. 11. Speyerer Ratsprotokoll 1667, 21. Mai Etliche Polacken bitten, ihnen zue vergünstigen, das sie mit ihren Beeren alhier Spihl halten dörffen. Willfarth. Volksbelustigung Haus zum König Speyerer Ratsprotokoll 1667, 27. März Herr Christoph Lohr pro Gottfrid Abel gibt unterthäniges Bitten. Ist sein Sohn pro Baccalaureo uff dem König angenommen. Soll bezahlt werden wie der vorige. Speyerer Ratsprotokoll 1667, 4. Mai Herr Lohr: ob mann uffm König bies Montag das Examen halten solle ? Speyerer Ratsprotokoll 1667, 12. Aug. Idem: die Schuel uffm König seye am Tach auch gar schlecht, müeße bestigen werden, sonsten werde das Geteffer und Balcken verfaulen. Speyerer Ratsprotokoll 1667, 16. Okt. Idem pro Todtengräber: hab einen Alumnen und einen Jungen uffm König begraben. Bitte um Bezahlung. Soll ihme vor beydten 1 f. auß dem Stockallmoßen gegeben werden. Jan Thomas (Schüler von Peter Paul Rubens) Festmahl bei einer von Graf Dietrichstein organisierten Maskerade am 24. Jan. 1667 aus Anlass der Hochzeit Leopold I. mit Infantin Margarita (Kunsthistorisches Museum Wien) Hochzeiten und Hochzeits-Ordnung Speyerer Ratsprotokoll 1667, 19. Jan. Herr Hanns Davidt Kümmich wird die künfftige Woch mit Herrn Philips Heckmeyers Tochter Hochzeit halten. Ob ihme der Wein wie bißhero bräuchlich in Flaschen oder in einem Fäßel verehren wolle ? Solle ihme in einem Fäßel verehret werden. Speyerer Ratsprotokoll 1667, 16. Jan. Herr Bürgermeister Bitto: ob man bey den Hochzeithen bey diesen betrübten Läufften die Spihlleuthe gestatten wolle. Seye gestern bey Leonhard Eberlens Hochzeith ein großer Tumult im Hauß und uff der Gaßen verfüehret worden, gehe auch in den Würthshäusern vihl Üppigkeit vor. Sollen zwischen hier und Ostern bey den Hochzeithen und in denen Würthshäusern, auch uff den Gaßen und sonsten keine Spihlleuth mehr gestattet werden. Sonsten sollen die hiebevor gemachte Ordnungen wegen der Hochzeithen und Kindtauffen uffgesucht und durchgangen werden. Speyerer Ratsprotokoll 1667, 4. Mai Consistoriales bringen ahn, es seye am vergangenen Donnerstag im Consistorio Erinnerung beschehen, das jüngst publicirte Herrengebott bey den Hochzeithen nicht mehr observirt werden; hetten deßwegen einen Vorschlag dergestalten gethan: 1. mann köntte befehlen, daß die Früehhochzeithen precise umb 9 Uhren sollten gehalten werden. 2. wan in einer Kirchen verschiedene Hochzeithen weren, solte mann dieselbe uff einmahl einseegnen. 3. könte mann denen Gemeinen 3 Tisch zu haben vergünstigen und 4. zum Tanzen eine gewiese Stundt bestimmen. Der 1., 2. und 3. Vorschlag ist beliebt; wegen des 4. aber soll die Mahlzeith bies abendts 6 Uhren und der Tanz bies nachts 10 Uhren bey der in voriger Ordnung angesetzten Straff gehalten werden. Speyerer Ratsprotokoll 1667, 15. April. Herr Bürgermeister Anthoni pro Herrn Stattschreiber Brümmern: weilen der Paß in Württemberger Landt wiederumb offfen und er in Hoffnung stehe, daß von dar etliche Befreundte zue seiner Jungfraw Tochter Hochzeith kommen möchten, welchen Fall aber er vermög jüngsten Decrets alhir fast niemandten ladten känte, alß bitte er, ihme zue vergünstigen, daß er über die gemachte Ordnung seine Befreundte und guthe Freunde alhier zu gedachter seiner Jungfraw Tochter Hochzeith einladten laßen und bey der Mahlzeith behalten dörffe. Ist umb angezogener Ursachen willen willfahrt. Speyerer Ratsprotokoll 1667, 10. April Sämptliche Musicanten übergeben unterthänige Anzeig undt Bitt. Ist ihnen erlaubet, bey Hochzeiten widerumb zu spiehlen. Speyerer Ratsprotokoll 1667, 5. Juni Herr Georg Albrecht Müller: es bitte Herr Hanns Davidt Kimmich ihme zu erlauben, daß er bey seiner Tochter Hochzeit 6 Tisch speißen möge, weil die Freundtschaft groß. Seindt ihme drey Taffeln erlaubt. Speyerer Ratsprotokoll 1667, 14. Aug. Herr Gabler berichtet, das der Buchtrucker Carmina zu Herrn Doctor Knoden hochzeitlichen Ehrntag zur Cantzley gebracht; frage, ob er selbige trucken dörffe ? Soll Herr Doctor Piccart wegen Herrn Doctor Böschen Titul gehört werden. Speyerer Ratsprotokoll 1667, 20. Aug. Ist geschloßen, daß morgen dem Hochzeiter, Herrn Doctor Böschen Tochterman, gegenwerthiger Becher von 217/8 Loth neben 1 Ohmen Wein verehret werden soll.
  12. 12. Jan Thomas (Schüler von Peter Paul Rubens) Festmahl bei einer von Graf Dietrichstein organisierten Maskerade am 24. Jan. 1667 aus Anlass der Hochzeit Leopold I. mit Infantin Margarita (Kunsthistorisches Museum Wien) Hochzeiten und Hochzeits-Ordnung Personen: Bürgermeister Wilhelm Bitto Bürgermeister in den Jahren 1661 1663 1665 1667 1669 1671 1673 1675 In den Zwischenjahren jeweils als „alter Bürgermeister“ an der Stadtregierung beteiligt. Ehefrauen erste Ehe (ab 1642 - 1672) Ursula Asfalck zweite Ehe (ab  1672) Martha Brech Gerichtsbarkeit und Gefängnis Speyerer Ratsprotokoll 1667, 16. Sept. . . . es liege ein alter Mann im Betzenloch namens Caspar Löw, welcher sich am vergangenen Sambstag ins Feldt beschlüeßen laßen und vihl Krauth und Obs gestohlen. Soll der Dieb mit Kraut, Öpfel, Pirn und Trauben gezieret in etlichen Gaßen der Stadt wie auch über Hasenpfuhl herumb geführt und sambt seiner Frawen undt Kinder zur Stadt hinaus gewiesen werden. Stadttore und Türme Marxtor (3) Armbrusterturm Trinksalzturm Speyerer Ratsprotokoll 1667 Altpörtel Kreuztor Neupörtel Fischertor Kühtor Niclauspörtlein Gilgentor Marxtor Wormser Tor Klipfeltor Mühltörlein Speyerer Ratsprotokoll 1667 Armbrusterturm Pfennigturm Eurichsturm Trinksalzturm Judenturm Weißer Turm Lcichturm
  13. 13. Stadttore und Türme Marxtor (3) Armbrusterturm Trinksalzturm Speyerer Ratsprotokoll 1667 Altpörtel Kreuztor Neupörtel Fischertor Kühtor Niclauspörtlein Gilgentor Marxtor Wormser Tor Klipfeltor Mühltörlein Speyerer Ratsprotokoll 1667 Armbrusterturm Pfennigturm Eurichsturm Trinksalzturm Judenturm Weißer Turm Lcichturm Personen: Bürgermeister und Rat Speyerer Ratsprotokoll 1667, 15. Nov. Bürgermeister Wilhelm Bitto Johann Anthoni Alte Bürgermeister Johann Mühlberger Franz Lepper Ratsherren Johann Paul Fuchs Hans Martin Weiß Christoph Lohr Hans Daniel Kimmich Georg Albrecht Müller Georg Zeitböß Philipp Hellinger Personen: Bürgermeister Wilhelm Bitto Bürgermeister in den Jahren 1661 1663 1665 1667 1669 1671 1673 1675 In den Zwischenjahren jeweils als „alter Bürgermeister“ an der Stadtregierung beteiligt. * Straßburg 6. Juli 1617 Eltern: Daniel Bitto, Handelsmann, u. Ottilia geb. Keym + Speyer 6. Nov, 1676 Ehefrauen erste Ehe (ab 1642 - 1672) Ursula Asfalck zweite Ehe (ab  1672) Martha Brech Grabmal von Bürgermeister Wilhelm Bitto (+ 6. Nov. 1676) in der Kapelle im Adenauerpark Personen: Ratskonsulenten (Syndici) Dr. Wolfgang Jacob Piccart (1626-1677) Ratskonsulent seit 1653 Dr. Johannes Bösch (? -1674) Ratskonsulent seit 1651 Gustav Adolph Hiltebrandt * 2. Febr.. 1632 Stargard/Pommern 1673-1689 Pfarrer an St. Georgen nach 1689 Pfarrer in St. Goar + 22. Febr. 1695 Frankfurt a. M. Elisabeth Ursula Schragmüller * 4. Sept. 1636 Marburg - vor 1675 Speyer  4. Sept. 1658 Speyer Johann Conrad Schragmüller * um 1605 Grünstadt 1634 Dissertation Marburg (Dr. theol.) 1639-1675 luth. Pfarrer zu den Predigern + 10. März 1675 Speyer Barbara Katharina Scheibler * 13. Juni 1617 Gießen + ?  1634 Dortmund 11 Kinder, darunter: Personen: Pfarrer Speyerer Ratsprotokoll 1667, 18. Sept. Herrn Pfarrer Hildebrand . . . . seiner Haußfrawen großen ungeziemenden Pracht . . . . . . . seiner Frauen frantzösischen Moden und Pracht . . . . . . seiner Haußfrawen dergleichen Hoffarth in Kleidungen . . . . Wann der Herr Pfarrer das Württenberger Land und andere evangelische Städte und Orth durchgehen solte, würde er nirgends finden, daß dergleichen Pracht in Kleidung ahn der Pfarrherren Haußfrawen gestattet werde . . . Speyerer Ratsprotokoll 1667, 18. Sept. . . . . So vihl nun der Vorhalt wegen seiner Frawen Pracht belangen thue, verwundere er sich, das mann ihme solches so schimpflich untersage; hette wohl uff eine andere Mannier geschehen können. Wan mann eine Kleidter Ordnung machte, solte mann den Anfang ahn den Stattschreibers Weibern machen. Seine Fraw seye eines Doctoris Tochter, er hab die Kleidtung also ahn ihm gefunden, wie sie sich anietzo trage. Man sollte es seiner Frawen Vatter und Mutter andeuten laßen, daß ihr solches untersagen, er woll das Seinige dabey tun . . . Reichskammergericht
  14. 14. Stadttore und Türme Marxtor (3) Armbrusterturm Trinksalzturm Speyerer Ratsprotokoll 1667 Altpörtel Kreuztor Neupörtel Fischertor Kühtor Niclauspörtlein Gilgentor Marxtor Wormser Tor Klipfeltor Mühltörlein Speyerer Ratsprotokoll 1667 Armbrusterturm Pfennigturm Eurichsturm Trinksalzturm Judenturm Weißer Turm Lcichturm Personen: Bürgermeister und Rat Speyerer Ratsprotokoll 1667, 15. Nov. Bürgermeister Wilhelm Bitto Johann Anthoni Alte Bürgermeister Johann Mühlberger Franz Lepper Ratsherren Johann Paul Fuchs Hans Martin Weiß Christoph Lohr Hans Daniel Kimmich Georg Albrecht Müller Georg Zeitböß Philipp Hellinger Personen: Ratskonsulenten (Syndici) Dr. Wolfgang Jacob Piccart (1626-1677) Ratskonsulent seit 1653 Dr. Johannes Bösch (? -1674) Ratskonsulent seit 1651 Gustav Adolph Hiltebrandt * 2. Febr.. 1632 Stargard/Pommern 1673-1689 Pfarrer an St. Georgen nach 1689 Pfarrer in St. Goar + 22. Febr. 1695 Frankfurt a. M. Elisabeth Ursula Schragmüller * 4. Sept. 1636 Marburg - vor 1675 Speyer  4. Sept. 1658 Speyer Johann Conrad Schragmüller * um 1605 Grünstadt 1634 Dissertation Marburg (Dr. theol.) 1639-1675 luth. Pfarrer zu den Predigern + 10. März 1675 Speyer Barbara Katharina Scheibler * 13. Juni 1617 Gießen + ?  1634 Dortmund 11 Kinder, darunter: Personen: Pfarrer Speyerer Ratsprotokoll 1667, 18. Sept. Herrn Pfarrer Hildebrand . . . . seiner Haußfrawen großen ungeziemenden Pracht . . . . . . . seiner Frauen frantzösischen Moden und Pracht . . . . . . seiner Haußfrawen dergleichen Hoffarth in Kleidungen . . . . Wann der Herr Pfarrer das Württenberger Land und andere evangelische Städte und Orth durchgehen solte, würde er nirgends finden, daß dergleichen Pracht in Kleidung ahn der Pfarrherren Haußfrawen gestattet werde . . . Speyerer Ratsprotokoll 1667, 18. Sept. . . . . So vihl nun der Vorhalt wegen seiner Frawen Pracht belangen thue, verwundere er sich, das mann ihme solches so schimpflich untersage; hette wohl uff eine andere Mannier geschehen können. Wan mann eine Kleidter Ordnung machte, solte mann den Anfang ahn den Stattschreibers Weibern machen. Seine Fraw seye eines Doctoris Tochter, er hab die Kleidtung also ahn ihm gefunden, wie sie sich anietzo trage. Man sollte es seiner Frawen Vatter und Mutter andeuten laßen, daß ihr solches untersagen, er woll das Seinige dabey tun . . . ReichskammergerichtPersonen: Stadt- und Ratsschreiber • Nikolaus Lorenz Brümmer • Johann Melchior Fuchs • Johann Henrich Gabler • Josaphat König Taufbuch Prediger 1635, 27. Dez. Nicolaus Laurentius Brümmer, Stattschreiber Maria Elisabeth Schönin Taufbuch St. Georgen 1614, 12. Aug. Taufe von Nicolaus Laurentius Sohn von Lorenz Bremmer, Gastgeber zur Crone, und Anna Maria Döngis • Nikolaus Lorenz Brümmer • Johann Melchior Fuchs Speyerer Ratsprotokoll 1667, 1. April Herr Bürgermeister Bitto gibt ein Schreiben, von Herrn Hans Henrich Gablern wegen vacierender Cantzley Stelle abgelaßen den 25. Martij 1667. Herr Doctor Bösch: ob die Persohn in frantzösischen Redten perfect seye und etwan einen Vortrag formblich thun könne, wiße er nicht . . . . Speyerer Ratsprotokoll 1667, 20. Mai Herr Bürgermeister Bitto: daß Herr Hau ihme berichtet, daß Herr Gabler, so Rathschreiber alhier werden solle, perfect in dem Frantzösischen sowohl im Reden als Schreiben seye . . . • Johann Henrich Gabler • Josaphat König Josaphat König Elisabeth Baldinger Josaphat König * Ulm 25. März 1627  7. Nov. 1620 Ulm Joseph König Hans Ulrich Baldinger Agatha Elisabeth Storck  Benedicta Sibylla * Speyer 25. März 1677 Christina Regina * Speyer 15. Jan. 1671 Johann Ernst * Speyer 7. Aug. 1675 Johann Niclas * Speyer 8. Dez. 1673

×