Klaus Gräff

1.607 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Seele & Geist, Unterhaltung & Humor
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.607
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
915
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
8
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Klaus Gräff

  1. 1. R@diostudie 2011 Eine Gemeinschaftsstudie der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein, der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien, der RBC GmbH, der Radiozentrale und der FGM Forschungsgruppe Medien GmbH
  2. 2. Studiendesign <ul><li>Projekt: Online-Nutzung von Hörfunk und Audiodiensten </li></ul><ul><li>Studie: R@diostudie 2011 </li></ul><ul><li>Feldzeiten: 16.05.2011-05.06.2011 </li></ul><ul><li>Studiendesign: Repräsentative Querschnittsbefragung </li></ul><ul><li>Grundgesamtheit: Deutschsprachige Wohnbevölkerung in Deutschland im Alter von 14-59 Jahren </li></ul><ul><li>Stichprobenverfahren: Dual-Frame Ansatz, Verhältnis 60:40 (F:M) </li></ul><ul><li>Tagesgleichverteilung </li></ul><ul><li>Fallzahl (Nettostichprobe): Screening 2.325 Fälle </li></ul><ul><li>Hauptinterview: 1.000 Fälle, davon 500 Fälle WNK online / 500 Fälle WNK offline </li></ul><ul><li>Erhebungsmethode: CATI (Computer Assisted Telephone Interviewing) </li></ul><ul><li>Datenerhebung durch: FGM Forschungsgruppe Medien GmbH </li></ul>
  3. 3. Stichprobenverfahren Dual-Frame-Ansatz: Kombinierte Stichprobe aus Festnetz- und Mobilfunknummern (Verhältnis 60:40) +
  4. 4. Nettostichprobe Stichprobenanlage und Fallzahlen
  5. 5. Radionutzung 20% der 14-59-Jährigen in Deutschland schalten innerhalb von 2 Wochen Radio online ein. 92% hören innerhalb von 2 Wochen über irgendeinen Empfangsweg Radio. Der überwiegende Teil (91 %) schaltet klassisch offline ein.
  6. 6. Radionutzung 20% der 14-59-Jährigen in Deutschland schalten innerhalb von 2 Wochen Radio online ein. 92% hören innerhalb von 2 Wochen über irgendeinen Empfangsweg Radio. Der überwiegende Teil (91 %) schaltet klassisch offline ein.
  7. 7. Radionutzung 20% der 14-59-Jährigen in Deutschland schalten innerhalb von 2 Wochen Radio online ein. 92% hören innerhalb von 2 Wochen über irgendeinen Empfangsweg Radio. Der überwiegende Teil (91 %) schaltet klassisch offline ein. Die 20% Online-Radionutzer erhöhen den Weitesten Nutzerkreis nur um ca. 1 Prozent.
  8. 8. Radionutzung: WNK online nach Zielgruppen Die Nutzer von Online-Radio sind männlich, jung und höher gebildet. Der Weiteste Nutzerkreis, der Radio online einschaltet, ist vorwiegend männlich und unter 45 Jahren. Die ganz jungen Hörer befinden sich meist noch in Ausbildung und verfügen noch über ein geringes Einkommen. Die bereits Berufstätigen verfügen über eine deutlich überdurchschnittliches Einkommen. Gemein haben die beiden Gruppen eine formal höhere Bildung.
  9. 9. Radionutzung: WNK online - Endgeräte Das Mobiltelefon stellt mit 23 Prozent das zweitwichtigste Empfangsgerät für den WNK online dar. 23% des WNK Online haben Radio in den letzten 2 Wochen auch mit dem Mobiltelefon gehört. Vor dem Hintergrund einer deutlichen Wachstumsprognose kommt dem Smartphone für die Radionutzung online eine besondere Relevanz zu.
  10. 10. Radionutzung: Smartphone-Besitzer Smartphone-Besitzer hören innerhalb der letzten zwei Wochen überdurchschnittlich häufig Radio online. Mehr als 2/3 der Smartphone-Besitzer haben bereits Radio online gehört. 40% haben dies in den letzten 2 Wochen getan. Dabei schalten Smartphone-Besitzer genauso häufig wie andere innerhalb von 2 Wochen Radio über den klassischen UKW-Empfangsweg ein.
  11. 11. Gesamtzufriedenheit: Offline- vs. Online-Angebote 99% der Befragten sind mit dem Gesamtangebot Radio zufrieden. Weniger als 1% der Befragten ist weder mit dem UKW-Angebot noch mit dem Online-Angebot zufrieden.
  12. 12. Vielen Dank für Ihre Zeit!

×