Flickr_chuck b
Gerald HenselStrategy DirectorScholz & Friends Berlindavaidavai.com
Drama
Tragödie.Internationale Beziehungen.
Literatur.
?
DramaZeitProblemHerausforderungEskalation
DramaZeitStartHybrisScheitern (Tragödie)
Germanistik.
“Nichts ist schwerer als eineReihe guter Tage.”Paul Watzlawick
10total subjektiv ausgewählteMarketing-Lieblingszitate mit98%-iger Unglücksgarantie insozialen Medien.
01“Wir müssen was aufFacebook machen”
Zwei Drittelder Social-Media nutzendenUnternehmen (66 Prozent)haben keine Ziele definiert,die mit Social Media erreichtwer...
Zehn Prozentder Social Media nutzendenFirmen betreiben Social MediaMonitoring.Bitkom, 2012: Seite 4
Zwei Prozentder Social Media nutzendenFirmen haben Kennzahlen zurEvaluierung ihres Erfolgesdefiniert.Bitkom, 2012: Seite 4
Flickr_Yazuu
02“Wir haben da einigeBusiness-Units. Unddie machen alle einbißchen was aufFacebook.”
Dezentralisiert Zentralisiert “Hub & Spoke”Multiple“Hub & Spoke” HolistischEvolution der Business Kooperation
Flickr_Computerhotline
03“Shitstorm?Wer wird denn wasgegen einenSchokoriegel haben?”
Flickr_ros k @ getfunky_paris
04“6.243 Fans. Zeit füreinen Street-Art-Video Contest.”
0,7 von 1000,7 von 100
X 0,7% = 43
X 0,7% = 43Street-Art-Video Contest
Flickr_Friperie du Morvan
05“Die Promo-Mechanik? JederLike kann einen iPadgewinnen.”
Flickr_andresrueda_1
06“Ads? Das Budgethaben wir jetztschon komplett fürdie Appausgegeben.”
75% Kreatividee15% Umsetzungder Kreatividee10% IrgendwasLangweiligesWas der Art Director sah…
20% Kreatividee80%Umsetzungder KreativideeWas der Entwickler sah…
Wovon der PM ausging…20% Kreatividee40%Umsetzungder Kreatividee40% Marge
Media ≠ Kreativ-Idee
Quelle: emarketer, 2010:
FansZeitWachstum?? Wo stehen wirgerade und wiegehen wir von hieraus weiter vor?
Flickr_ngernelles
07“Die Kunden könnenunseren TV-Spotremixen und mitihren Freundensharen.”
Produkt /Shopping
Marke
Geld oder Liebe?
Interesse an derMarkeRabatte / SpecialsRabatte / SpecialsInteresse an derMarkeKundenranking Markenranking
Flickr_Fabio Marini
08“Und jetzt mal wasVirales!”
www.planetofsuccess.com_blog
09“Die Conversationtriggern.”
Flickr_Yazuu
10“Marken werdenheute von Nutzernbestimmt.”
Sich positionieren
Und in Zukunft crowdsourcenwir ales
Flickr_Andreasrueda
Vielen Dank!
@ghenseldavaidavai.com
Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz
Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz
Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz
Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz
Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz
Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz
Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz
Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz
Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz
Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz
Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz
Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz
Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz
Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz
Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz
Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz
Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz
Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz
Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz
Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz
Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz
Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz
Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz
Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz
Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz

1.445 Aufrufe

Veröffentlicht am

Was sind die größten Fehler, die man als Marke und Agentur auf Facebook machen kann? Genau diese Frage beantwortete Gerald Hensel auf der AllFacebook Marketing Conference in München. In seiner Keynote ging er dabei auf die typischen Aussagen wie “Machen wir ein Viral?”, “Die App fliegt doch sicher auch ohne Ad-Unterstützung.” oder “Irgendjemand wird den Content schon liefern.” ein und verdeutlichte, wie man es besser machen kann.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
8 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.445
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
313
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
8
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Alle 10 Regeln selbst ausprobiert und für gut befunden. Wer kommt aus Agenturen?
  • Scholz & Friends Berlin, Davor 7 Jahre Digitalagenturen
  • Mensch erträgt keine gute Zeit
  • Schwerpunkt Nordkorea
  • Schwerpunkt Literatur
  • Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Drama.
  • Mensch erträgt keine gute Zeit
  • Für alle, die dieser These folgen wollen
  • Für alle, die dieser These folgen wollen
  • Hört sich nicht bedrohlich an? ----- Besprechungsnotizen (28.04.13 11:31) ----- Hört sich bedrohlich an? Nicht wirklich.
  • ----- Besprechungsnotizen (28.04.13 11:31) ----- Bitkom
  • http://www.bitkom.org/de/presse/74532_72123.aspx ----- Besprechungsnotizen (28.04.13 11:31) ----- Genauer hinschauen
  • ----- Besprechungsnotizen (28.04.13 11:31) ----- 90% nicht ----- Besprechungsnotizen (28.04.13 18:52) ----- 90% nicht
  • ----- Besprechungsnotizen (28.04.13 11:31) ----- 98% nicht
  • ----- Besprechungsnotizen (28.04.13 11:31) ----- 98% nicht
  • Erkenntnis
  • ----- Besprechungsnotizen (28.04.13 18:52) ----- Unternehmen verändern sich mit Social Media
  • ----- Besprechungsnotizen (28.04.13 11:31) ----- Globale Größe durch gute Struktur mitbegründet
  • ----- Besprechungsnotizen (28.04.13 11:31) ----- Antiquiertes Bild von Usern auf Social Media
  • http://www.whitehatmedia.com/blog/your-facebook-page-performing-above-average ----- Besprechungsnotizen (28.04.13 11:31) ----- Die Realität ist ernüchternder.
  • ----- Besprechungsnotizen (28.04.13 11:31) ----- Genug für einen Video-Contest?
  • ----- Besprechungsnotizen (28.04.13 11:31) ----- Genug für einen Video-Contest?
  • ----- Besprechungsnotizen (28.04.13 18:52) ----- Wachstum steuert man nicht so...
  • ----- Besprechungsnotizen (28.04.13 18:52) ----- Sehr reglementiert
  • ----- Besprechungsnotizen (28.04.13 11:31) ----- Strafen seitens Facebook?
  • ----- Besprechungsnotizen (28.04.13 11:31) ----- Media?
  • ----- Besprechungsnotizen (28.04.13 11:31) ----- Wo stehen wir gerade?
  • ----- Besprechungsnotizen (28.04.13 11:31) ----- Geiz ist geil? Oder Produktinteresse?
  • ----- Besprechungsnotizen (28.04.13 11:31) ----- Chance für eine Kampagne?
  • ----- Besprechungsnotizen (28.04.13 11:31) ----- Happy Peanut Butter & Jelly Day
  • ----- Besprechungsnotizen (28.04.13 11:31) ----- Social Media: Eine Branche muss sich positionieren
  • ----- Besprechungsnotizen (28.04.13 11:31) ----- Crowdsourcing?
  • ----- Besprechungsnotizen (28.04.13 11:31) ----- Rage Comics
  • Anleitung zum Unglücklichsein - Keynote Allfacebook Konferenz

    1. 1. Flickr_chuck b
    2. 2. Gerald HenselStrategy DirectorScholz & Friends Berlindavaidavai.com
    3. 3. Drama
    4. 4. Tragödie.Internationale Beziehungen.
    5. 5. Literatur.
    6. 6. ?
    7. 7. DramaZeitProblemHerausforderungEskalation
    8. 8. DramaZeitStartHybrisScheitern (Tragödie)
    9. 9. Germanistik.
    10. 10. “Nichts ist schwerer als eineReihe guter Tage.”Paul Watzlawick
    11. 11. 10total subjektiv ausgewählteMarketing-Lieblingszitate mit98%-iger Unglücksgarantie insozialen Medien.
    12. 12. 01“Wir müssen was aufFacebook machen”
    13. 13. Zwei Drittelder Social-Media nutzendenUnternehmen (66 Prozent)haben keine Ziele definiert,die mit Social Media erreichtwerden sollen.”Bitkom, 2012: Seite 4
    14. 14. Zehn Prozentder Social Media nutzendenFirmen betreiben Social MediaMonitoring.Bitkom, 2012: Seite 4
    15. 15. Zwei Prozentder Social Media nutzendenFirmen haben Kennzahlen zurEvaluierung ihres Erfolgesdefiniert.Bitkom, 2012: Seite 4
    16. 16. Flickr_Yazuu
    17. 17. 02“Wir haben da einigeBusiness-Units. Unddie machen alle einbißchen was aufFacebook.”
    18. 18. Dezentralisiert Zentralisiert “Hub & Spoke”Multiple“Hub & Spoke” HolistischEvolution der Business Kooperation
    19. 19. Flickr_Computerhotline
    20. 20. 03“Shitstorm?Wer wird denn wasgegen einenSchokoriegel haben?”
    21. 21. Flickr_ros k @ getfunky_paris
    22. 22. 04“6.243 Fans. Zeit füreinen Street-Art-Video Contest.”
    23. 23. 0,7 von 1000,7 von 100
    24. 24. X 0,7% = 43
    25. 25. X 0,7% = 43Street-Art-Video Contest
    26. 26. Flickr_Friperie du Morvan
    27. 27. 05“Die Promo-Mechanik? JederLike kann einen iPadgewinnen.”
    28. 28. Flickr_andresrueda_1
    29. 29. 06“Ads? Das Budgethaben wir jetztschon komplett fürdie Appausgegeben.”
    30. 30. 75% Kreatividee15% Umsetzungder Kreatividee10% IrgendwasLangweiligesWas der Art Director sah…
    31. 31. 20% Kreatividee80%Umsetzungder KreativideeWas der Entwickler sah…
    32. 32. Wovon der PM ausging…20% Kreatividee40%Umsetzungder Kreatividee40% Marge
    33. 33. Media ≠ Kreativ-Idee
    34. 34. Quelle: emarketer, 2010:
    35. 35. FansZeitWachstum?? Wo stehen wirgerade und wiegehen wir von hieraus weiter vor?
    36. 36. Flickr_ngernelles
    37. 37. 07“Die Kunden könnenunseren TV-Spotremixen und mitihren Freundensharen.”
    38. 38. Produkt /Shopping
    39. 39. Marke
    40. 40. Geld oder Liebe?
    41. 41. Interesse an derMarkeRabatte / SpecialsRabatte / SpecialsInteresse an derMarkeKundenranking Markenranking
    42. 42. Flickr_Fabio Marini
    43. 43. 08“Und jetzt mal wasVirales!”
    44. 44. www.planetofsuccess.com_blog
    45. 45. 09“Die Conversationtriggern.”
    46. 46. Flickr_Yazuu
    47. 47. 10“Marken werdenheute von Nutzernbestimmt.”
    48. 48. Sich positionieren
    49. 49. Und in Zukunft crowdsourcenwir ales
    50. 50. Flickr_Andreasrueda
    51. 51. Vielen Dank!
    52. 52. @ghenseldavaidavai.com

    ×