Zwischenbericht zum Projekt „TEAM für EUROPA in der FSG der GPA-djp“                                      (Wolfgang Greif,...
Follow-up Maßnahmen:   -   Koordinierung dezentraler „betriebsnaher“ europaspezifischer FSG-Veranstaltungen, die von den  ...
TN der 3 FSG GPA-djp Studienreisen nach BrüsselName                      Unternehmen                                    Bu...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Fsg gpa djp bxl 2012 zwischenbericht

421 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
421
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Fsg gpa djp bxl 2012 zwischenbericht

  1. 1. Zwischenbericht zum Projekt „TEAM für EUROPA in der FSG der GPA-djp“ (Wolfgang Greif, Sept. 2012)Auf Grundlage eines bewilligten EU-Projektes (Ausführung durch die Abt. Bildung und EKI) startete dieFSG in der GPA-djp Anfang 2012 unter dem Titel: „Die EU verstehen – Europa neu denkensozialdemokratische Alternativen kommunizieren“ mit einem speziellen Weiterbildungsangebot für FSG-Betriebsräte/innen in der GPA-djp bestehend aus 3 Teilen: 1. Besuch eines 1-tägigen Seminars der GPA-djp: Wie funktioniert die EU? 2. Teilnahme an einer 3-tägigen FSG-Studienreise in Brüssel: Perspektiven für ein ‚anderes Europa’ vor Ort kennenlernen. 3. Planung und Veranstaltung von EU-Schwerpunkten in eigenen FSG-ArbeitZiel: Herausbildung eines Pools an europapolitisch interessierten FSG-Betriebsrät/innen der der GPA-djp,die zeitgerecht als wichtige Kommunikationsträger/innen und Aktivist/innen zu Fragen der EU- Politiksowie bei künftigen Gewerkschaftsaktivitäten (nicht zuletzt im Vorfeld der EU-Wahl 2014) agieren.Bislang 3 Brüsseltermine: 1. Termin: April 2012, 2. Termin: Juni 2012, 3. Termin: Sept. 2012 mitinsgesamt 44 FSG-Betriebsrät/innen aus dem gesamten Bundesgebiet (tlw. genannt aus Regionen)Folgende Punkte standen bei diesen FSG-Brüsselreisen am Programm:- Aussprachen mit SPÖ-Abgeordneten im EU-Parlament (jedenfalls mit Evelyn Regner)- Kennenlernen der PSE (Europ. Sozialdemokraten) und deren Perspektiven Richtung EU-Wahl 2014)- Aussprache mit ÖGB-/AK in Brüsssel (Wie wird das EU-Parlament für ‚AN-Lobbying genutzt)- Gespräche mit Europäischen Gewerkschaften zu ‚Wege aus der Krise’ (u.a. EGB, UNI Europa, EPSU)- Termin im Europäischen Wirtschafts- u Sozialausschuss (EWSA)- Thema „Wer regiert in Brüssel – Lobbying“ - politischer StadtrundgangDie Teilnehmer/innen: An den 3 Brüsselreisen nahmen insgesamt … … … FSG-Betriebsräte der GPA-djpteil. Dabei handelt es sich weniger um die sog. „VIP-FSG-Funktionsträger/innen“, sondern in hohem Maßum betriebliche FSG-Vorsitzende bzw. Aktivisten aus dem gesamten Bundesgebiet (siehe Anlage).Erste Erfahrungen - Mehrwert- hoher Motivationsschub durch die Brüsselreise weiterhin europapolitisch „dranzubleiben und breite Bereitschaft „im eigenen Wirkungsbereich“ Veranstaltungen/Aktionen zu planen- hohe Anerkennung an FSG in der GPA-djp ein solches politisch vorausplanendes Projekt aufzusetzen und einen echten Plan in Richtung EU-Wahl 2015 zu verfolgen- Zufriedenheit komplexe EU-Themen ‚endlich einmal „mundgerecht und auf BR-Welt „runtergebrochen“ geliefert zu bekommen- Hohes Lob über SP-Abgeordnete und Gewerkschaftsexpert/innen, die man in Brüssel treffen konnte (u.a. Evelyn Regner, Oliver Röpke, Andreas Botsch, EGI, Jan Kuntz, SPE) 1
  2. 2. Follow-up Maßnahmen: - Koordinierung dezentraler „betriebsnaher“ europaspezifischer FSG-Veranstaltungen, die von den Teilnehmer/innen im Anschluss an die Studienreisen geplant werden sollen - Veranstaltung eines FSG-Europatages (3./4. Dezember 2012, Wien/Altmannsdorf) – u.a. inkl. Diskussion mit SPÖ-Vertreter/innen in der EU und auf nationaler Ebene - ggf Veranstaltung einer 4. FSG-Brüsselreise im FJ 2013 (50% Ko-Finanzierung) - mögl. Veranstaltung eines EU-spezifischen FSG-Wochenendes in 2013 - Formulierung/Verbreitung europapolitischer FSG GPA-djp Forderungen in Richtung EU-Wahl 2
  3. 3. TN der 3 FSG GPA-djp Studienreisen nach BrüsselName Unternehmen BundeslandBerdev John Harald Sandvik SteiermarkBernthaler Johann UniCredit Group WienBrezovich Helga Bank Austria UniCredit WienCulver Martin Flowserve Austria NiederösterreichDvorak Christian BGKK BurgenlandFinster Andreas BBRZ Gruppe OberösterreichGluchman Maria Billa AG WienGöstel Manuela Bawag PSK SteiermarkGrabner Emanuel Billa AG NiederösterreichGrafl Josef Bewag AG BurgenlandGrassl Wilfried Maschinenfabrik Liezen SteiermarkGrund Peter Interspar NiederösterreichHahn Alfred Österr. Staatsdruckerei WienHalbmaier Johann UPM Kymmene OberösterreichHanuna Valid AVS Arbeitsvereinigung KärntenHiess Monika H+M WienHinterschuster Georg Strabag West OberösterreichHuber Marianne AMAG SalzburgKinberger Thomas Stiegl GmbH SalzburgKoskarti Franz WGKK WienKrull Martin Österr. Kontrollbank WienLackner Friedrich Erste Group WienMayrhofer Stefan Engel Austria NiederösterreichPalmanshofer Roland Grazer Wechselseitige OberösterreichPandl Karl bfi BurgenlandPepl Manfred Austrian Airlines WienPölzl Horst Epcos SteiermarkPreis Wolfgang Maschinenfabrik Liezen SteiermarkPurkarthofer Günter Andritz SteiermarkRiedler Bernhard Hellweg GmbH OberösterreichRoth Hartwig Bewag AG BurgenlandSchaffer Kurt Sandvik SteiermarkSeemann Regina Wiener Volkshochschulen WienSeitinger Johanna Metro Österreich SteiermarkSmrcka Barbara Procurement Services/Erste Group WienStrebinger Didem Austrian Airlines WienWaidacher Johann Vorarlberger Illwerke AG VorarlbergWalach Alfred WGKK WienWalter Alfred Zizala Lichtsysteme NiederösterreichWeber Adolf VEG VorarlbergWiesinger Reinhard voestalpine Schienen SteiermarkZorn Waltraud H+M Steiermark 3

×