Controlling norddeutsch – Kurs halten                           29. Oktober 2011, StadeStephan JockelNational Rejectors, I...
Labas rytas! (Guten Morgen)                                                                             Controlling im    ...
Vor Ort dort, wo Controlling gemacht wird•   Seit 1980 haben 61 Sitzungen stattgefunden      Firmen 54      Firmen 51     ...
Besuchte Adressen  Philips Bahlsen Bremer Lagerhaus Oetker Blaupunkt Kali  Chemie Lilly Reithwisch BAT Cigaretten Nordland...
10. Gebote  •   Grundsätzliche Teilnahme an Treffen  •   Absage rechtzeitig  •   Mitarbeit aktiv  •   Adressen zeitnah akt...
Folie 6
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

22 ak nord ii

456 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
456
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

22 ak nord ii

  1. 1. Controlling norddeutsch – Kurs halten 29. Oktober 2011, StadeStephan JockelNational Rejectors, Inc. GmbHArbeitskreisleiter NORD II.Mitglied im Facharbeitskreis „Working Capital“Stjockel@craneps.comStellvertreter:Sabrina Wüstefeld, Lufthansa Technik AG Hamburgund Eberhard Schwarz, SchwarzConsulting Schwabach Arbeitskreis NORD II Hamburg, Bremen, Flensburg, Hannover Folie 1
  2. 2. Labas rytas! (Guten Morgen) Controlling im Baltikum - Oktober in Kaunas LitauenStephan Jockel aus Buxtehude, Deutschland sprach zum Thema „Indikatoren füreine globale Organisation“. „Zeit, Kosten und Qualität“ sind die wichtigsten Faktorenfür eine gut gehende Unternehmung, daher sollten sich frühe KPIs (early indicators)auch an dieser Maxime ausrichten. Späte, umsatz- oder gewinnorientierte Faktorensind für das Steuern im Unternehmen weniger sinnvoll, aber notwendig für dasinternationale Geschäft. Zudem haben auch KPIs nur dann Sinn, wenn esVerantwortlichkeiten und Ziele im Unternehmen gibt. Folie 2
  3. 3. Vor Ort dort, wo Controlling gemacht wird• Seit 1980 haben 61 Sitzungen stattgefunden Firmen 54 Firmen 51 Uni 2 Berater 3 Hotel 2 Folie 3
  4. 4. Besuchte Adressen Philips Bahlsen Bremer Lagerhaus Oetker Blaupunkt Kali Chemie Lilly Reithwisch BAT Cigaretten Nordland Papier Organisationspartner Bertelsmann TAD Gerresheimer Glas Fachhochschule Bielefeld ADV/ORGA Reemtsma Bramlage Berendson HDI Klöckner TH Leipzig Mohndruck Tielsa EDS Preussen Electra Putz&Partner Karstadt Corporate Planning Maschinenfabrik Niehoff KPMG Kühne Lehmann&Voss National Rejectors Dräger Wendeln Dr. Parge&Partner Datasave Nord Ostfriesische Teegesellschaft SIGNAL IDUNA Matsushita Electronics BLG Friedrich Graepel Rheinmetall Möhlenhoff CCH Leuphana Lüneburg WTS NRI Friedrich Graepel Folie 4
  5. 5. 10. Gebote • Grundsätzliche Teilnahme an Treffen • Absage rechtzeitig • Mitarbeit aktiv • Adressen zeitnah aktualisieren und kommunizieren • Kontaktpflege auch zwischen den Treffen • Teilnahme auch an vorabendlichen Erfahrungsaustauschtreffen • Tagung auch selber durchführen • Am ControllerCongress teilnehmen • Penetranz liebenswürdig im Umgang Gastgebern, Leitung und Mitgliedern • Unterstützung der Leitung bei der Umsetzung der 10. Gebote Folie 5
  6. 6. Folie 6

×