World Café Grossgruppenmethode

10.007 Aufrufe

Veröffentlicht am

World Café * Moderator * Methode * Grossgruppenmoderation * Grossgruppenmethode *

Veröffentlicht in: Leadership & Management
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
10.007
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
9.476
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

World Café Grossgruppenmethode

  1. 1. Partner von hc house of competence GmbH Partner von hc house of competence GmbH • World Café • Methodenbeschreibung
  2. 2. World Café Methode Seite 2  beschleunigt Klärungsprozesse  produziert konzentrierte Ergebnisse  potenziert Ideen und Wissen in Gruppen Nutzen
  3. 3. World Café Methode Seite 3 • Bringt Gruppen absichtsvoll, produktiv und interaktiv miteinander ins Gespräch • Nutzt die Neigung der Menschen zum Gespräch • „Das Beste an der Tagung waren die Pausen“ • Kaffeehaus-Atmosphäre • produziert in kurzer Zeit verwertbare Ergebnisse World Café schafft den Rahmen
  4. 4. Seite 4 Wie funktioniert das World Café? World Café Methode
  5. 5. World Café Methode Seite 5 • Großer Raum, viele Tische • Teilnehmer verteilen sich auf die Tische • 3 Gesprächsrunden, 2 Fragen • nach jeder Runde wechseln Teilnehmer Tische • Wichtig: Immer wieder Tische mit neuen Gesprächspartnern suchen! • Je höher die Durchmischung der Teilnehmer, desto fruchtbarer die Ergebnisse Wie funktioniert das World Café?
  6. 6. World Café Methode Seite 6
  7. 7. World Café Methode Seite 7 Runde 1 Runde 2 Runde 3 Ergebnisse Vernissage Priorisierung durch Teilnehmer World Café sofort verwertbare Ergebnisse handlungsorientiert „Gastgeber“ sorgt für Verknüpfung öffnend/sammelnd
  8. 8. World Café Methode Seite 8 Fragequalität • 1. Frage: Öffnend, analytisch, sammelnd • 2. Frage: Eingrenzend, handlungsorientiert Auf die Fragen kommt es an!
  9. 9. World Café Methode Seite 9 • zur „Eingewöhnung“ • Gruppe schafft ein gemeinsames Bild der Herausforderungen • Eine genaue Problembeschreibung ist der erste Schritt für produktive Lösungen! • Die Beantwortung der handlungsorientierten 2. Frage fällt dann umso leichter 1. Frage wird in 2 Runden diskutiert
  10. 10. World Café Methode Seite 10 • Jeder TN ist Träger von Wissen und Erfahrungen • in jeder „Tischdiskussion“ werden Wissen und Erfahrung neu gemischt • Erkenntnisse werden von Tisch zu Tisch weiter getragen, „Gastgeber“ sorgt für Verknüpfung von Erkenntnissen aus den unterschiedlichen Diskussionen Kommunikationstheoretisches Modell
  11. 11. World Café Methode Seite 11 • Gastgeber wechselt die Tische nicht • gibt einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der vorangegangenen Diskussionsrunde • sorgt damit für Verknüpfung der Erkenntnisse zwischen den Wissensträgern, Diskussionsrunden und Tischen • Gastgeber moderiert nicht „Gastgeber“ an den Tischen:
  12. 12. World Café Methode Seite 12 • Wissen der Teilnehmer liegt zu den Impulsfragen verdichtet und strukturiert vor • Ergebnisse sind handhabbar und sofort weiter verwertbar • große Zeitersparnis - schnelle Sammlung und Strukturierung Ergebnis am Ende des World Cafés:
  13. 13. World Café Methode Seite 13 • Teilnehmer dokumentieren wichtige Erkenntnisse, Beiträge, Gedanken auf „Tischdecken“ • Werden für alle Teilnehmer sichtbar aufgehängt in einer „Ergebnisgalerie“, • Rundgang und Priorisierung durch die Teilnehmer • wichtigste Themencluster sofort für alle sichtbar Wie werden Ergebnisse handhabbar?
  14. 14. World Café Methode Seite 14 Priorisierung der wichtigsten Aussagen
  15. 15. World Café Methode Seite 15 „Tischdecken“ – Dokumentation der Ergebnisse
  16. 16. World Café Methode Seite 16
  17. 17. World Café Methode Seite 17 1. Ergebnisgalerie Priorisierung durch Klebepunkte 2. „Wandelnde Podiumsdiskussion“ Würdigung der Ergebnisse durch Funktionsträger (drahtlose Mikrofone) 3. Ergebnisse auf Moderationskarten pro Tisch 3 Moderationskarten - Beschränkung wirkt als „Qualitätsfilter“ 4. Anschließende Arbeitsgruppen zu den wichtigsten Ergebnissen Methoden des Abschlusses
  18. 18. World Café Methode Seite 18 Keynote
  19. 19. World Café Methode Seite 19 Intensiver Austausch in Stakeholdergruppen
  20. 20. World Café Methode Seite 20 Arbeit in wechselnden Kleingruppen
  21. 21. World Café Methode Seite 21 Ergebnissicherung
  22. 22. World Café Methode Seite 22 Priorisierung der wichtigsten Ergebnisse
  23. 23. World Café Methode Seite 23 Priorisierung der wichtigsten Ergebnisse
  24. 24. World Café Methode Seite 24 Priorisierung der wichtigsten Aussagen
  25. 25. World Café Methode Seite 25 • Der Erfolg steht und fällt mit der Qualität der Fragestellung! • Relevanz des Themas: Fragen sollten möglichst „unter den Nägeln brennen“ • Je höher die Relevanz für die Gäste, desto lebhafter die Diskussionen, desto wertvoller die Ergebnisse • Empfehlung: Fragestellungen mit allen Stakeholdern gemeinsam entwickeln Erfolgsfaktoren:
  26. 26. World Café Methode Seite 26 • Sammeln und Strukturieren von Inhalten • Gemeinsam Handlungspläne erarbeiten • Perspektiven auf Herausforderungen sammeln, Lösungsstrategien entwickeln • Vernetzung von Teilnehmern • Resonanz auf Vorschläge/Vortrag einholen • Change-Prozesse, Projektevaluationen, Stakeholder-Konferenzen Einsatzfelder:
  27. 27. World Café Methode Seite 27  beschleunigt Klärungsprozesse  produziert konzentrierte Ergebnisse  potenziert Ideen und Wissen in Gruppen Nutzen
  28. 28. World Café Methode Seite 28  Non Profit  Politik, Verwaltung  Handel, Dienstleistung  Wissenschaft, Forschung  Medien  Stiftungen  Konzerne, Mittelstand Exzellentes Kundenfeedback
  29. 29. World Café Methode Seite 29 World Café
  30. 30. World Café Methode Seite 30
  31. 31. Seite 31 • Senior Partner und Geschäftsführer von initio • Spezialist für interaktive Moderations- und Großgruppenmethoden • Kerngeschäft: – Change Management – Strategieentwicklung und Umsetzung – Restrukturierungen – Teamentwicklung – Führungskräfteentwicklung • Mehr Informationen  www.initio.de Florian Grolman
  32. 32. Partner von hc house of competence GmbH Mit freundlicher Empfehlung und den besten Wünschen für Ihr Projekt Florian Grolman Senior Berater Initio Organisationsberatung kontakt@organisationsberatung.net www.organisationsberatung.net Tel. +49 (0)30 280 45 072

×