Qualitä           Qualitätssicherung als          Baustelle der Aidshilfen                        Karl Lemmen             ...
BegriffskläBegriffsklärung                 Defizitorientierung:  Qualitätssicherung als Instrument der Kontrolle  und Disz...
BegriffskläBegriffsklärung                      Ressourcenorientierung:                      RessourcenorientierungQualitä...
QualitäQualität verbindet !1.   Es gibt 120 Mitgliedsorganisationen der     Deutschen AIDS-Hilfe e.V.                 AIDS...
QualitäQualität in der sozialen Arbeit ■ Übertragung des „Kundenbegriffs“ auf den sozialen Bereich   – Klienten sind Mit-P...
KläKlärungen & Priorisierungen■ Was gehört auf die Ebene des Dachverbandes?■ Was kann nur von den regionalen Organisatione...
Zwei Ansätze     Ansä1. Bearbeitung konkreter Themen der    Aidshilfearbeit2. Förderung von Strukturen und    Kompetenzen ...
Qualitä1. Projekte zur Qualitätssicherungin der Beratung              Drei Projekte 1998 - 2005              • Telefonbera...
Anforderungen an Projekte    Qualitäzur Qualitätssicherung■ Erst Buttom Up – dann Top down■ Einbeziehung von regionalen Ex...
Beispiel TelefonberatungHerausforderung:Herausforderung■ Gefordert sind bundesweit  einheitliche Aussagen zum  Risikomanag...
Beispiel TelefonberatungLösungen■ Bessere, gemeinsame  Ausbildung von  Berater/innen■ Festlegung von  bundesweiten  Beratu...
Beispiel PatientenberatungHerausforderung■ Unterschiedliche  Ausgangsvoraus-  setzungen und  Arbeitsbedingungen in  unters...
Beispiel PatientenberatungLösung:■ Festlegung von      ■ Ziele und Inhalte,  Mindeststandards:     Abgrenzung             ...
Beispiel Onlineberatung Herausforderung: Klärung und Umsetzung zentraler Beratungsstandards:    Vertraulichkeit    Verläss...
Lösung:bundesweites Team bilden    AIDS-Hilfe Aachen    Augsburger AIDS-Hilfe    Berliner Aidshilfe    Fixpunkt Berlin    ...
2. Projekte zur Sicherung der Arbeitsfä Arbeitsfähigkeit von Aidshilfen   Leitfä1. Leitfäden & Leitlinien2. Seminarreihen ...
2.1 Projekte zur Sicherung derArbeitsfäArbeitsfähigkeit von Aidshilfen Leitfaden■Leitfaden Freiwilligenmanagement Leitlini...
Bespiel Freiwilligenmanagement■ Ehrenamt als zentrale  Ressource von Aidshilfe■ Wunsch nach An-Leitung zum  besseren  Frei...
Beispiel StricherarbeitArbeitskreis derdeutschsprachigenStricherprojekte (AKSD):Leitlinien für die soziale Arbeitmit Stric...
2.2 Projekte zur Sicherung derArbeitsfäArbeitsfähigkeit von Aidshilfen              Seminarreihen              ■Führen und...
Leiten“Beispiel „Führen und Leiten“■ Die Treppe wird von oben gefegt ...■ Der Fisch stinkt vom Kopfe her ...              ...
Psyche“ Beispiel: „HIV und Psyche“   Qualifizierung   von Berater(inne)n in Aidshilfen2 Grundkurse   1. Depression & Manie...
Neues Projekt – Neuer Ansatz ab 2006    „Strukturen zur Stärkung der Evaluation und                    Stä    Qualitä     ...
Was ist NEU daran?■ Partizipation als    zentrales Merkmal !!!■ Von der Dyade zur TriadeKarl Lemmen                   ©DAH
Von der Dyade ...                           AidshilfenKarl Lemmen         ©DAH
Zum flotten Dreier !                       Regionale AidshilfenKarl Lemmen                ©DAH
entwicklungsfäEine Triade ist entwicklungsfähig ...                    Qualität =                Gute Strukturen x        ...
In diesem Sinne ...               Auf eine gute              Zusammenarbeit !Karl Lemmen               ©DAH
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Lemmen qualitaetssicherung als baustelle-wzb-tagung.2006

800 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin, Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
800
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
12
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Lemmen qualitaetssicherung als baustelle-wzb-tagung.2006

  1. 1. Qualitä Qualitätssicherung als Baustelle der Aidshilfen Karl Lemmen AIDS- Deutsche AIDS-Hilfe e.V. Vortrag 06. November 2006 – Wissenschaftszentrum Berlin„Strukturen zur Stärkung der Evaluation und Qualitätssicherung in der Primärprävention der AIDS-Hilfen“Karl Lemmen ©DAH
  2. 2. BegriffskläBegriffsklärung Defizitorientierung: Qualitätssicherung als Instrument der Kontrolle und Disziplinierung von Mitarbeiter/innen: Wir glauben, dass unsere Mitarbeiter/innen nicht gut genug sind! Wir wollen unsere Mitarbeiter/innen kontrollieren und auf Linie bringen. Produziert Angst und AblehnungKarl Lemmen ©DAH
  3. 3. BegriffskläBegriffsklärung Ressourcenorientierung: RessourcenorientierungQualitätssicherung als Instrument der Motivierung vonMitarbeiter/innen: Wir wollen wissen, wie gut wir tatsächlich sind! Wir wollen wissen, wie wir die Zufriedenheit unserer „Kunden“ noch erhöhen können. Wir wollen wissen, was unsere Mitarbeiter/innen brauchen, damit sie in Zukunft ihren Aufgaben noch besser nachkommen können. Macht Lust auf neue HerausforderungKarl Lemmen ©DAH
  4. 4. QualitäQualität verbindet !1. Es gibt 120 Mitgliedsorganisationen der Deutschen AIDS-Hilfe e.V. AIDS-2. In der Wahrnehmung der Menschen in AIDS- Deutschland gibt es nur eine AIDS-Hilfe: nämlich die Aidshilfe! Und das ist gut so!3. Aidshilfe ist ein Markenbegriff!4. Also ist das Tun des einen zum Nutzen oder Schaden aller anderen!Karl Lemmen ©DAH
  5. 5. QualitäQualität in der sozialen Arbeit ■ Übertragung des „Kundenbegriffs“ auf den sozialen Bereich – Klienten sind Mit-Produzenten ■ Kultur von Aidshilfe: Basisorientierung ■ Mitglieder sind Eigner des Verbandes ■ Spannungsfeld zwischen Selbsthilfe und Professionalität ■ Spannungsfeld zwischen Haupt- und Ehrenamt Karl Lemmen ©DAH
  6. 6. KläKlärungen & Priorisierungen■ Was gehört auf die Ebene des Dachverbandes?■ Was kann nur von den regionalen Organisationen selbst geleistet werden?■ Welche Unterstützung kann der Dachverband hierbei leisten?Karl Lemmen ©DAH
  7. 7. Zwei Ansätze Ansä1. Bearbeitung konkreter Themen der Aidshilfearbeit2. Förderung von Strukturen und Kompetenzen zur Sicherung der Arbeitsfä Arbeitsfähigkeit der AidshilfenKarl Lemmen ©DAH
  8. 8. Qualitä1. Projekte zur Qualitätssicherungin der Beratung Drei Projekte 1998 - 2005 • Telefonberatung • Patientenberatung • OnlineberatungKarl Lemmen ©DAH
  9. 9. Anforderungen an Projekte Qualitäzur Qualitätssicherung■ Erst Buttom Up – dann Top down■ Einbeziehung von regionalen Experten■ Mitarbeiter/innen zum QM „abholen“ und einladen■ Unterstützung des QM-Prozesses durch konkrete nützliche ProjekteKarl Lemmen ©DAH
  10. 10. Beispiel TelefonberatungHerausforderung:Herausforderung■ Gefordert sind bundesweit einheitliche Aussagen zum Risikomanagement■ Beratung folgt aber unterschiedlichen regionalen Standards Karl Lemmen ©DAH
  11. 11. Beispiel TelefonberatungLösungen■ Bessere, gemeinsame Ausbildung von Berater/innen■ Festlegung von bundesweiten Beratungsstandards Karl Lemmen ©DAH
  12. 12. Beispiel PatientenberatungHerausforderung■ Unterschiedliche Ausgangsvoraus- setzungen und Arbeitsbedingungen in unterschiedlichen Aidshilfen Karl Lemmen ©DAH
  13. 13. Beispiel PatientenberatungLösung:■ Festlegung von ■ Ziele und Inhalte, Mindeststandards: Abgrenzung ■ Standards des Beratungssettings ■ BeraterkompetenzenKarl Lemmen ©DAH
  14. 14. Beispiel Onlineberatung Herausforderung: Klärung und Umsetzung zentraler Beratungsstandards: Vertraulichkeit Verlässlichkeit Kompetenz (Nachhaltigkeit)Karl Lemmen ©DAH
  15. 15. Lösung:bundesweites Team bilden AIDS-Hilfe Aachen Augsburger AIDS-Hilfe Berliner Aidshilfe Fixpunkt Berlin AIDS-Hilfe Düsseldorf AIDS-Hilfe Göttingen AIDS-Hilfe Hagen AIDS-Hilfe Halle AIDS-Hilfe Hamburg AIDS-Hilfe Kiel AIDS-Hilfe Konstanz Lübecker AIDS-Hilfe Münchner AIDS-Hilfe AIDS-Hilfe Münster AIDS-Hilfe Nürnberg Erlangen Fürth AIDS-Hilfe Olpe AIDS-Hilfe Tübingen-Reutlingen Das Team: 27 Berater und AIDS-Hilfe Wuppertal Beraterinnen aus 18 Städten Deutsche AIDS-Hilfe Karl Lemmen ©DAH
  16. 16. 2. Projekte zur Sicherung der Arbeitsfä Arbeitsfähigkeit von Aidshilfen Leitfä1. Leitfäden & Leitlinien2. Seminarreihen zur Qualifizierung von Mitarbeiter(innen) Karl Lemmen ©DAH
  17. 17. 2.1 Projekte zur Sicherung derArbeitsfäArbeitsfähigkeit von Aidshilfen Leitfaden■Leitfaden Freiwilligenmanagement Leitlinien■Leitlinien zur Arbeit mit Strichern Leitlinien■Leitlinien zur akzeptierenden DrogenarbeitKarl Lemmen ©DAH
  18. 18. Bespiel Freiwilligenmanagement■ Ehrenamt als zentrale Ressource von Aidshilfe■ Wunsch nach An-Leitung zum besseren Freiwilligenmanagement Karl Lemmen ©DAH
  19. 19. Beispiel StricherarbeitArbeitskreis derdeutschsprachigenStricherprojekte (AKSD):Leitlinien für die soziale Arbeitmit StrichernKarl Lemmen ©DAH
  20. 20. 2.2 Projekte zur Sicherung derArbeitsfäArbeitsfähigkeit von Aidshilfen Seminarreihen ■Führen und Leiten F HIV ■HIV und PsycheKarl Lemmen ©DAH
  21. 21. Leiten“Beispiel „Führen und Leiten“■ Die Treppe wird von oben gefegt ...■ Der Fisch stinkt vom Kopfe her ... fü Verantwortung der Leitung für den Qualitä Prozess der QualitätssicherungKarl Lemmen ©DAH
  22. 22. Psyche“ Beispiel: „HIV und Psyche“ Qualifizierung von Berater(inne)n in Aidshilfen2 Grundkurse 1. Depression & Manie 2. Borderline-Syndrom Borderline-5 Aufbaukurse 1. Erstkontakt 2. Beziehungsgestaltung 3. Entlassung Fä 4. Schwierige Fälle 5. Teamarbeit Karl Lemmen ©DAH
  23. 23. Neues Projekt – Neuer Ansatz ab 2006 „Strukturen zur Stärkung der Evaluation und Stä Qualitä Primärprä Qualitätssicherung in der Primärprävention der AIDS-Hilfen“ AIDS-Hilfen“ Was ist NEU daran?Karl Lemmen ©DAH
  24. 24. Was ist NEU daran?■ Partizipation als zentrales Merkmal !!!■ Von der Dyade zur TriadeKarl Lemmen ©DAH
  25. 25. Von der Dyade ... AidshilfenKarl Lemmen ©DAH
  26. 26. Zum flotten Dreier ! Regionale AidshilfenKarl Lemmen ©DAH
  27. 27. entwicklungsfäEine Triade ist entwicklungsfähig ... Qualität = Gute Strukturen x Qualifikation der MA x (Auseinander-Setzung)2Karl Lemmen ©DAH
  28. 28. In diesem Sinne ... Auf eine gute Zusammenarbeit !Karl Lemmen ©DAH

×