Freiheit

1.560 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ein Vortrag von Neville Goddard

Veröffentlicht in: Seele & Geist
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.560
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
744
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
13
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Freiheit

  1. 1. I-­‐Bux.Com  –  Wissen,  das  Ihr  Leben  gestaltet   Freiheit  -­‐  Ein  Vortrag  von  Neville  Goddard   1     Vortrag von Neville Goddard
  2. 2. 2   Freiheit  -­‐  Ein  Vortrag  von  Neville  Goddard     Auf die Frage, „Was ist das größte aller Gebote“, antwortete Gott: „Höre, oh Israel, der Herr ist unser Gott, der Herr ist einzig.“ Akzeptieren Sie dieses Gebot! Leben Sie nach ihm und Sie werden von sekundären Ursachen frei sein. Es gibt nur einen einzigen Gott. Er ist der Vater von uns allen, er befindet überall und in allen. Gott ist eine universell verteilte Individualität, dessen Name für immer und auf alle Zeiten „ICH BIN“ lautet. Ihnen ist vielleicht nicht bewusst, was Sie sind, wo Sie sind oder wer Sie sind, aber Ihnen ist bewusst, dass Sie sind. Deshalb sagen Sie: „Ich bin!“ Jedes bewusste Wesen sagt: „Ich bin“, und wenn es nur ein einziges „Ich bin“ gibt, dann bin ich ein verteiltes Individuum! Ich bin der einzige Grund für das, was ist.
  3. 3. I-­‐Bux.Com  –  Wissen,  das  Ihr  Leben  gestaltet   Freiheit  -­‐  Ein  Vortrag  von  Neville  Goddard   3     Alles wurde durch die geistige Vorstellung herbeigebracht und ohne Bewusstheit wurde nicht eine einzige Sache geschaffen. Im achten Kapitel finden wir bei Matthäus eines der Wunder, das als ein ausgelebtes Gleichnis dargestellt wird. Wir lesen, dass Jesus nach dem Betreten des Bootes einschlief und ein gewaltiger Sturm losbrach. Die Jünger weckten ihn und sagten: „Herr, rette uns, wir gehen zugrunde!“ Und er antwortete: „Warum habt ihr solche Angst, ihr Kleingläubigen?“ Dann stand er auf, drohte den Winden und dem See und es trat völlige Stille ein. Es gibt nur eine einzige Ursache, somit ist der, der den Wind und das Meer beruhigte auch derselbe, der den Sturm verursachte. Einen anderen kann es nicht geben.
  4. 4. 4   Freiheit  -­‐  Ein  Vortrag  von  Neville  Goddard     Wenn es in Ihrem Leben Verwirrung gibt und Sie sie in Ihrer Vorstellung auflösen, und Ihre Außenwelt danach bezeugt, was Sie getan haben, dann haben Sie die Veränderung herbeigeführt. Da es keine andere Ursache gibt, haben Sie auch die Verwirrung erzeugt. Es gibt nur einen Gott und Vater. Wenn er in jedem Wesen wohnt, der „Ich bin“ sagt, und es nur einen einzigen Gott gibt, kann niemand einem anderen Menschen die Schuld zuweisen, denn Gottes Name lautet nicht „er ist“, sondern „ich bin!“ Für alles, was im Außen geschieht, bin ich selbst die Ursache. Übernehmen Sie die uneingeschränkte Verantwortung für die Dinge, die Sie beobachten, und falls Ihnen das Beobachtete nicht gefällt, seien Sie gewiss, dass Sie die Macht haben, es zu verändern. Üben Sie diese Macht aus und Sie werden die verursachte Veränderung erleben.
  5. 5. I-­‐Bux.Com  –  Wissen,  das  Ihr  Leben  gestaltet   Freiheit  -­‐  Ein  Vortrag  von  Neville  Goddard   5     Wenn Sie diese Verantwortung wirklich übernehmen, sind Sie frei! Falls sich diese universell verteilte Individualität in allen befindet, muss die Fleischwerdung in einem anderen Licht betrachtet werden. Uns wurde beigebracht, dass diese Fleischwerdung vor etwa 2000 Jahren durch einen einzigen Menschen vollzogen wurde, der der fleischgewordene Gott war. Doch ich sage Ihnen: Die Menschheit ist die Fleischwerdung. Die zentrale Gestalt – als Jesus Christus personifiziert – ist die vollkommene archetypische Figur, welche von jedermann zum Ausdruck gebracht werden muss. Diese Gestalt wird als der wahre Zeuge, der Erstgeborene der Toten bezeichnet. In Fleisch und Blut verkörpert sind Sie jetzt tot in dem Sinne, dass Sie vergessen haben, dass Sie der Schöpfer aller Dinge sind.
  6. 6. 6   Freiheit  -­‐  Ein  Vortrag  von  Neville  Goddard     Sie sehen sich selbst nicht als jemanden, der irgendetwas erschafft, was Sie beobachten. Die Tageszeitungen berichten uns, was dieser oder jene getan hat und Sie können diese Taten nicht in Beziehung zu irgendetwas bringen, was Sie getan haben. Und doch gibt es nur eine einzige Ursache, einen einzigen Gott, der als Ihr Bewusstsein – als Ihre wunderbare menschliche Vorstellungskraft – in Ihnen wohnt. Das Gleichnis erzählt uns, dass Gott in das Boot stieg und einschlief. Dieses Boot ist die Menschheit, das ist die Arche, in der Gott, der Vater, im Schlummer am Erschaffen ist. Auch wenn Sie die Leute nicht kennen, von denen in den Zeitungen berichtet wird, sind Sie die Ursache für diesen Konflikt, sofern der entsprechende Bericht Sie stört. Als geistige Vorstellung träume ich und verursache das Unglück derjenigen, deren Leben ist mit Gefühl berührt habe.
  7. 7. I-­‐Bux.Com  –  Wissen,  das  Ihr  Leben  gestaltet   Freiheit  -­‐  Ein  Vortrag  von  Neville  Goddard   7     Wenn Sie aus einem Traum aufwachen, kennen Sie dann die Leute immer, von denen Sie geträumt haben? Kennen Sie die Kinder, die im Traum die Ihren waren? Oder andere, die Sie erschreckt haben? Sie haben sie noch nie zuvor gesehen, aber Sie selbst, der Träumer, haben dafür gesorgt, dass sie sich so verhielten, wie sie das im Traum taten. Dasselbe gilt auch hier. Sofern das Verhalten eines scheinbar anderen Menschen bei Ihnen eine motorische Reaktion auslöst – selbst, wenn Sie diesen Menschen nicht kennen – ist Ihre Bewusstheit die Ursache für diesen inneren Sturm. Aber nach dem Aufwachen kehrt die Erinnerung zurück und es gibt eine wundersame Ruhe. Gott, die universell verteilte Individualität, schläft in jedem Menschen. Seine trans- zendente Offenbarung wird als Jesus Christus personifiziert. Somit erweckt die Personifizierung in Ihnen die Erinnerung daran, wer Gott, der Vater, wirklich ist.
  8. 8. 8   Freiheit  -­‐  Ein  Vortrag  von  Neville  Goddard     Gott hat das „Ich bin“ nicht auseinander- gebrochen und jedem Menschen ein Teilchen davon gegeben. Das „Ich bin“ ist unteilbar und ich bin Gott, der Vater. Falls Sie dies noch nicht entdeckt haben, schlafen Sie noch. Um Ihre Vaterschaft zu erkennen, müssen Sie Gottes Sohn finden. Solange Sie im Zustand des Saulus schlafen, erkennen Sie ihn nicht und wenn Sie fragen: „Wessen Sohn bist du, junger Mann?“, antwortet er: „Ich bin der Sohn von Jesse, das Ich bin.“ Wenn Sie erwachen und Gottes Sohn, David, erkennen, sind Sie dann nicht Jesse? Sind Sie nicht Gott, dessen Name auf immer und ewig „Ich bin“ lautet? David wird gebraucht, damit Sie selbst sich Ihrer selbst offenbar werden; doch Sie waren sein Vater, bevor Sie einschliefen. Nun erträumen Sie sich Ihrer Leben, Sie kämpfen gegen die scheinbar Anderen, nennen Sie Teufel und Satan. Sie statten Ihre Schattenwelt mit Verursachung aus und werden dadurch ein aufgeteiltes Wesen, während Gott nicht aufgeteilt ist.
  9. 9. I-­‐Bux.Com  –  Wissen,  das  Ihr  Leben  gestaltet   Freiheit  -­‐  Ein  Vortrag  von  Neville  Goddard   9     Es gibt keinen Teufel! Es gibt keinen Satan. Außerhalb Ihrer wunderbaren menschlichen Vorstellung gibt es kein Wesen. „Ich töte und ich mache lebendig, ich zerschlage und ich heile, es gibt keinen, der sich aus meiner Hand errettet!“ (Deut. 52) „Ich bin der Herr und sonst keiner. Ich bin der einzige Gott.“ (Jesaja 45). Er, der das Böse erschafft, erschafft auch das Gute, die Dunkelheit und das Licht, das Weh und das Wohl. Er verwundet und er heilt. Falls Sie wirklich glauben, dass Sie derjenige sind, von dem hier die Rede ist – das heißt, dass Sie das Böse und das Gute, das Weh und das Wohl erschaffen – dann sind Sie frei. Dann werden Sie nie mehr an einen anderen glauben, sondern wissen, dass Ihr Leben von Ihnen selbst erschaffen wurde.
  10. 10. 10   Freiheit  -­‐  Ein  Vortrag  von  Neville  Goddard     Sie erschaffen den Sturm ebenso wie die Ruhe und den Frieden. Sie glauben dann nicht mehr, dass er oder sie etwas getan habe, denn Sie erkennen nun, dass er oder sie eine Wieder- spiegelung des Sturms oder der Ruhe in Ihnen ist. Nach dem Betreten des Bootes („Arche“ genannt) schlief Gott ein und dort bleibt er solange, bis ihm die Taube kundtat, dass die Flut der Illusion vorüber ist. Als Gleichnis dramatisiert wird uns gesagt, dass Noa seine Hand ausstreckte und die Taube zu sich in die Arche brachte. Das ist ein schönes Sinnbild. In meiner Vision stieg die Taube durch etwas herab, was wie ein kristallklares Wasser aussah. Sie schien zu schweben und benutzte ihre Flügel wie ein Schwan. Sie ließ sich auf meinem ausgestreckten Finger nieder und bedeckte mich mit Küssen, als die Vision ausklang.
  11. 11. I-­‐Bux.Com  –  Wissen,  das  Ihr  Leben  gestaltet   Freiheit  -­‐  Ein  Vortrag  von  Neville  Goddard   11     Da jeder Mensch der ganze Gott ist, wird jeder das vollkommene archetypische Muster namens Jesus Christus personifizieren. Die verwirrte Menschheit, welche nichts davon weiß, dass die Menschheit die Fleischwerdung ist, denkt an dieses archetypische Muster als den fleischgewordenen Gott. Doch das große Gebot lautet: „Höre, oh Israel, der Herr ist unser Gott, der Herr ist einzig.“ Das Wort „Israel“ bedeutet: Der Herrscher. Nicht wie ein Gott, sondern als Gott, denn er weiß, dass er Gott ist. Und der „Herr“ ist das „Ich bin.“ Wir sind nicht ein Haufen kleiner „Ich bins“, unser „Ich bin“ ist das eine ICH BIN, das Gott, der Vater ist. Wenn das stimmt, dann kann Gott nicht aufgeteilt werden und der ganze Gott ist überall dort, wo Sie sind und wo ich bin.
  12. 12. 12   Freiheit  -­‐  Ein  Vortrag  von  Neville  Goddard     Bei diesem „Ich bin“ gibt es keinen „er“ und keine „sie“. Falls Sie dies uneingeschränkt akzeptieren können, werden Sie frei sein. Sie sehen die Auswirkungen dessen, was Sie in Ihrer Vorstellung vorweggenommen haben, vielleicht nicht sofort, aber diese Auswirkungen müssen eintreten, weil es keinen anderen Schöpfer gibt, der sie verhindern könnte. Alles wird durch Bewusstheit erschaffen, ohne Bewusstheit wird nichts erschaffen. Das ist die Bewusstsein, welche sagt: „Ich töte und ich mache lebendig, ich verwunde und ich heile. Ich erschaffe das Licht und die Dunkelheit.“ Wenn die Jesuiten vom Satan, vom Teufel oder von den Dämonen sprechen, dann deshalb, weil sie das größte der Gebote nicht kennen. Mit Ausnahme eines einzigen Gebots beruhen alle zehn Gebote auf dem negativen „Du sollst nicht!“.
  13. 13. I-­‐Bux.Com  –  Wissen,  das  Ihr  Leben  gestaltet   Freiheit  -­‐  Ein  Vortrag  von  Neville  Goddard   13     Dieses Ausnahmegebot lautet: „Ihr sollt Vater und Mutter ehren!“ Das Gebot im 6. Kapitel des 5. Buch Mose (Deuteronomium) umfasst in elf Worten alle zehn Gebote: „Höre, Israel, der Herr ist unser Gott, der Herr ist einzig!“ Vielleicht fällt es Ihnen schwer, meine Worte jetzt zu akzeptieren. Vielleicht verspüren Sie den Drang, die Schuld bei jemand anderem zu suchen. Sie brauchen einen Sündenbock und Sie bilden sich ein, dass der Grund für Ihr Unwohlsein sei, dass Sie etwas Bestimmtes gegessen oder getrunken haben – Doch, wieso haben Sie das getan? Was veranlasste Sie, genau dies zu tun? Eine Störung in Ihnen! Der Sturm in Ihnen sorgte dafür, dass eine Drüse durcheinander geraten ist. Die Drüse kann nicht die Ursache Ihres Weh- wehchens seins, Ihr Traum jedoch schon.
  14. 14. 14   Freiheit  -­‐  Ein  Vortrag  von  Neville  Goddard     Die Außenwelt, welcher die einzige Ursache verborgen ist, wird etwas im Außen finden wollen, doch eine sekundäre Ursache kann es nicht geben! Ich habe diese Woche einen Brief von einer Dame erhalten, in dem sie mir einen offenbarenden Traum mitteilte. Sie schreibt: „Ich befinde mich an einem Ort, an dem es nicht den geringsten Komfort gibt. Es gibt keine Vorhänge an den Fenstern und keine Teppiche auf dem Fußboden. Meine Söhne – gekleidet in sauberen Overalls – sitzen in Lehnstühlen an einer Wand und meine Töchter – ihrerseits in gestärkten, langen Baumwoll- kleidern – sitzen ihnen gegenüber. Sie sehen wie Quäkerkinder aus, ausdrucks- los, gefühllos, puppenhaft. Wir warten auf den Vater. Ein junger Bub kommt mit einer Nachricht herein. Er sagt, dass die Arbeit, die an den Kindern verrichtet werden musste, abgeschlossen sei und dass der Vater deshalb nicht zurückkäme. Dann ändert sich die Szene und wir befinden uns in einem Bauernhaus. Ich blicke durch das Fenster hinaus und sehe erntereife Felder.
  15. 15. I-­‐Bux.Com  –  Wissen,  das  Ihr  Leben  gestaltet   Freiheit  -­‐  Ein  Vortrag  von  Neville  Goddard   15     Mein Ältester ist nun hochauf erfreut und kommt in das Haus gelaufen. Er ruft aus, dass er nun zum ersten Mal etwas für sich selbst erschaffen habe. Seinem Eintreten haftet etwas Magisches an, der Raum wird verwandelt, als auf einmal alle meine Kinder anfangen, ihre Talente zu nutzen – sie lachen, sind aufgeregt und quietschfidel. Vorher waren sie wie Automaten gewesen und haben dem Vater nur gehorcht, indem sie seinen Willen ausführten, aber jetzt, da seine Arbeit abgeschlossen war, hatte er sich zurück- gezogen und sie sind selbst zu Schöpfern geworden.“ Was für eine wunderbare Erfahrung! Sie sah die Welt in Miniaturform. Der Rückzug des Vaters wird als Tod berichtet. Er sagt uns: „Solange ich nicht sterbe, könnt ihr nicht leben, aber wenn ich sterbe, stehe ich wieder auf und ihr mit mir. Nur eine kurze Zeit und ihr werdet mich nicht mehr sehen, und kurze Zeit darauf werdet ihr mich als ihr selbst sehen“.
  16. 16. 16   Freiheit  -­‐  Ein  Vortrag  von  Neville  Goddard     Nach dem Rückzug ins Innere bewegen Sie sich von dort aus und nicht mehr von außen aus. Alles was ich – der Vater – bin, werdet ihr über euch erfahren. Wenn Gott der Vater allen Lebens ist, dann sind Sie der Vater. Wenn er der Schöpfer ist, dann sind Sie der Schöpfer. Was immer Gott ist, werden auch Sie sein. Nun, Gott kommt mit Zeichen und Wundern aus der Wüste heraus. Das heraus- ragendste Zeichen ist die wilde Schlange, denn jeder, der sie sieht, lebt. Sobald Ihre Wanderung aus Ägypten beginnt, wird die wilde Schlange befreit, wenn der Vorhang von oben bis unten zerreißt und sich die Felsen spalten. Ihre Bestimmung ist es, die Schrift zu erfüllen und persönlich zu erfahren, dass Sie Gott, der Vater sind. Dasselbe gilt für mich. Ich habe Ihnen meine Visionen mitgeteilt und Ihnen offen- gelegt, wie wunderbar und wahr die biblischen Geschichten in Wirklichkeit sind, und auch, dass es nur einen einzigen Weg zur Erlösung gibt. „Ich bin der Weg“ - einen anderen gibt es nicht.
  17. 17. I-­‐Bux.Com  –  Wissen,  das  Ihr  Leben  gestaltet   Freiheit  -­‐  Ein  Vortrag  von  Neville  Goddard   17     Matthäus berichtet von der Geschichte seines Erwachens in einer dramatischen Weise. Die Jünger geben vor, dass „sie“ wach geworden seien und rufen aus: „Herr, rette uns, wir gehen zugrunde!“ Es ist der überirdische Wind, der Sie aufweckt und Sie sind die Ursache. Sie wachen in Ihrem Boot (Ihrer Arche) auf und lassen es zurück, sobald Sie als Gott, der Vater, eine völlig andere Welt betreten. Indem Sie vorsätzlich die Begrenzung des Todes auf sich genommen haben - wissend, dass Sie die Macht und Weisheit besaßen, sie zu überwinden – legen Sie sich nieder und schliefen in der Arche ein. Und wenn die Zeit erfüllt ist, wachen Sie in der Arche auf, kommen heraus und bezeugen den Symbolismus Ihrer Geburt von oben. Wenige Monate später erfüllen Sie den 89. Psalm, sobald Sie David finden und Ihre Erinnerung zurückkehrt. Im Buch Samuel gibt Saul, der negative König, jedem, der den großen Widersacher Israels besiegen wird, das Versprechen, seinen Vater zu befreien.
  18. 18. 18   Freiheit  -­‐  Ein  Vortrag  von  Neville  Goddard     (Dies geschieht durch Entdeckung des Vaters des Sohnes). Also fordert Saul David auf, seinen Vater zu identifizieren und David sagt: „Ich bin der Sohn von Jesse, das ICH BIN.“ Und so wird der Vater befreit, als David den Riesen besiegt, der sich – in Ihrem Todesschlaf – gegen Sie stellt und Sie erinnern sich wieder daran, wer Sie wirklich sind. Obwohl ich auf einen irdischen Namen höre und meine Schecks mit diesem Namen unterschreibe, weiß ich, wer ich bin! Ich darf Ihnen sagen, wer ich bin, und hoffe, dass Sie mir Glauben schenken, aber in Wirklichkeit wende ich mich ohnedies nur an mich, denn ich bin in Ihnen und Sie sind in mir. Wir sind eins. Jeder wird dieselben Erfahrungen gemacht haben und am Ende kehren wir alle wieder in den einen Körper zurück – in den einen Allgeist, den einen Gott und Vater. Wir kehren als derselbe Gott von einem siegreichen Marsch durch den Tod zurück, jedoch aufgrund dieses geistigen Ausflugs in eine so endgültig erscheinende Welt des Todes enorm erweitert.
  19. 19. I-­‐Bux.Com  –  Wissen,  das  Ihr  Leben  gestaltet   Freiheit  -­‐  Ein  Vortrag  von  Neville  Goddard   19     Eines Tages wurde ich von der J.C. Penney Co. entlassen. Ich war eineinhalb Jahre lang in diesem Unternehmen beschäftigt gewesen. Dort war ich als Lift Boy und Bote tätig und verdiente 22 Dollar die Woche. Meine Miete betrug 5 Dollar und ich konnte nicht begreifen, warum sie mich rausgeworfen hatten. Doch meine Träume, meine Wünsche, reichten weit über diese Anstellung hinaus. Diesen Leuten blieb also nichts anders übrig, als mich ziehen zu lassen, damit ich mir meine Wünsche erfüllen konnte. Glauben Sie mir, dass Sie selbst die Ursache für Ihr Erleben sind, unabhängig davon, ob Sie etwas Gutes, Schlechtes oder Neutrales erleben. Falls Ihnen die Zeitungsnachrichten nicht gefallen, er- träumten Sie sich diesen unangenehmen Sturm. Der Tag wird jedoch kommen, an dem Sie aufwachen werden, um fest- zustellen, dass der Sturm vorüber ist. Es gibt nur einen einzigen Grund und dieser heißt: Bewusstheit.
  20. 20. 20   Freiheit  -­‐  Ein  Vortrag  von  Neville  Goddard     Ich weiß sehr wohl, wie leicht es ist, Ratschläge zu erteilen, doch wenn ich einem anderen Menschen aufzeige, dass er Unrecht hat, dann bestätige ich damit nur, dass er das Unrecht in mir wiederspiegelt. Es ist keinesfalls einfach, sich der Auffassung anzuschließen, dass die Welt Ihre eigenen Gedanken bezeugt, aber es ist die reine Wahrheit. Falls Ihnen etwas oder jemand nicht behagt, blicken Sie in sich und sehen Sie sich an, wer dieses Bild verursacht. Es gibt nur einen Gott, eine einzige Ursache für das gesamte Leben. Er ist nicht nur über allem, er ist in allem. Die universell verteilte Individualität befindet sich ohne Abstriche in jedem Einzelnen. Dann wacht er auf und vertreibt den Sturm, den er im Schlaf erzeugt hat, und es kehrt Ruhe ein. Wenn Sie diese Lebensphilosophie akzeptieren können, wird Ihnen das Leben leichter fallen.
  21. 21. I-­‐Bux.Com  –  Wissen,  das  Ihr  Leben  gestaltet   Freiheit  -­‐  Ein  Vortrag  von  Neville  Goddard   21     Wenn das Leben aber ab und zu etwas schwerer wird und Sie Ausschau nach einer sekundären Ursache halten, haben Sie einen Teufel erschaffen. Teufel werden erschaffen, weil der Mensch nicht willens ist, die Selbstverantwortung in seinem Leben zu übernehmen. Einen anderen Menschen als das Selbst zu sehen, heißt, ein goldenes Bild zu erbauen. Wenn Sie einen Priester um Vergebung bitten, dann sehen Sie ihn als Autorität und erschaffen sich als falsches, vom Menschen gemachtes Abbild. Was ist Ihnen Ihre Freiheit wert? Wenn Sie auf halbem Wege stehen bleiben, wollen Sie eigentlich keine Freiheit. Wenn Sie als Sklave Ihr Dasein fristen müssten, was gäben Sie dann nicht herum, um frei zu sein! Glauben Sie wirklich daran, dass es nur einen einzigen Gott gibt, und dass sich dieser Gott in seiner Ganzheit in Ihnen befindet und dass sein Name „Ich bin“ lautet?
  22. 22. 22   Freiheit  -­‐  Ein  Vortrag  von  Neville  Goddard     Sie glauben es, aber Sie haben vergessen, wer Sie sind, wo Sie sind und dass Sie einen Sohn haben. Eines Tages wird Sie der Wind inmitten eines Sturm aufwecken und nachdem Sie aus der Arche herausgekommen sind, wird der Sturm abflauen. Dann, wenn derjenige, der immer schon Ihr Sohn gewesen ist, Sie „Vater“ nennen, es wird Ihre Erinnerung zurückkehren, und Sie werden erkennen, dass die ewige Geschichte immer schon vorhanden war. Sie war versiegelt, bis sie sich im Innen entfaltete. Lassen die Welt weiterhin im Sturm bleiben, wenn sie dies will, aber wenn Sie meine Worte akzeptieren, werden Sie von sekundären Ursachen befreit sein und Sie, der Sie Ihren Sturm heraufbeschworen haben, werden Ruhe finden und frei sein.
  23. 23. I-­‐Bux.Com  –  Wissen,  das  Ihr  Leben  gestaltet   Freiheit  -­‐  Ein  Vortrag  von  Neville  Goddard   23     Bücher von Neville Goddard auf Deutsch: Taschenbuchausgaben: http://goo.gl/dYSvXn   PDF: http://goo.gl/g5Pbuc

×