Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Vakuum
und
Reinigung.
1Introduction - Theory - ...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Überblick
 Einführung
 Anwendungsgebiete:
a. ...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäf...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Anwendungsfelder in der
Textilindustrie
a. Rein...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
a. Reinigungsmaßnahmen:
• Vakuumsysteme werden ...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
b. Nachbehandlungsmaßnahmen:
• In Produktionspr...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Mehrverbrauch von
Vakuumsystemen
Wiederholter M...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäf...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäf...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Herangehensweise
1. Überprüfen Sie das verwende...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
1. Zentrales Vakuumsystem
Was ist ein zentrales...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
2. Organisatorische Maßnahmen
a. Neugestaltung ...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
a. Neugestaltung der Arbeitsplätze
 Maßnahme: ...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
b. Verhaltensänderungen
 Maßnahme: Reparaturen...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
c. Technische Maßnahmen
 Maßnahme:
 Verwenden...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Übungsaufgaben.
Einführung - Theorie - Übungsau...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Analyse
Erklären Sie wie Vakuumsysteme, im
Zusa...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Analyse
Dachten Sie an…
• … den überschüssigen ...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Geschäftsfall.
Einführung - Theorie - Übungsauf...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Praxisbeispiel
Projekt:
Optimierung von Imprä...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Zusammenfassung.
Einführung - Theorie - Übungsa...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Repetition
 In the textile industry, vacuum sy...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Wiederholung
 In der Textilindustrie werden Va...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Lektüre
 [1] EKONID (2001): Market Survey of t...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Bilder -1
 Folie 1 – Evan Blaser: 60 [vacuum] ...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Bilder -2
 Folie 9 – Dennis Skley: *grübel* – ...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Bilder -3
 Folie 16 – Florian Simeth: Arbeiten...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

SESEC - Vakuum und Reinigung

931 Aufrufe

Veröffentlicht am

This is a training module developed in the European project SESEC. More information and the full training can be found here: www.sesec-training.eu
The SESEC project is designed to address the energy efficiency needs of the EU clothing industry. The Consortium relies on outstanding competences of the partners, spread over 6 countries (Bulgaria, Romania, Portugal, Italy, Germany, Belgium) to provide the missing energy efficiency benchmarks and ready-to-use solutions for the large number of SMEs as well as larger companies. The SESEC project has 4 major objectives:
• To develop, test and offer an Energy Efficiency tool for clothing production, made up of guidelines and web-based applications, suitable for SMEs and large companies
• To transfer the project results to the sector, EURATEX members and interested companies
• To offer training and support to companies to implement energy-saving measures considering cost-effectiveness
• To improve opportunities for energy-efficiency for the whole European clothing industry

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

SESEC - Vakuum und Reinigung

  1. 1. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Vakuum und Reinigung. 1Introduction - Theory - Exercises - Business Case - Summary
  2. 2. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Überblick  Einführung  Anwendungsgebiete: a. Reinigungsmaßnahmen b. Nachbehandlungsmaßnahmen  Mehrverbrauch  Theorie  Übung  Geschäftsfall  Zusammenfassung Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäftsfall - Zusammenfassung
  3. 3. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäftsfall - Zusammenfassung
  4. 4. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Anwendungsfelder in der Textilindustrie a. Reinigungsmaßnahmen b. Nachbehandlungsmaßnahmen Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäftsfall - Zusammenfassung
  5. 5. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union a. Reinigungsmaßnahmen: • Vakuumsysteme werden verwendet, um den überschüssigen Dampf in den Anlageteilen der Teilprozesse Nachbehandlung und Pressen zu entfernen. • Die Teilprozesse Stricken, Spinnen, Zuschneiden und Nähen geben meist feste Abfälle ab, für die Staub/ Gas-Sammler und Staubsauger verwendet werden. • Staubsauger und Gassammler werden am häufigsten zur Behandlung der Luftverschmutzung eingesetzt - Bemerkung: Die Verwendung von einem Vakuumwalzenextraktor kann Energieeinsparungen von 70-75% ermöglichen. • Die Nutzung von Staubsaugern statt Druckluft für Reinigungsarbeiten verringert Stromverschwendung, Kosten und Emissionsrate. [1] Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäftsfall - Zusammenfassung Anwendungsfelder in der Textilindustrie
  6. 6. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union b. Nachbehandlungsmaßnahmen: • In Produktionsprozessen wie Trocknung und Sterilisation der Fasern, um eine maximale Produktperfektion zu gewährleisten und um ein hohes Qualitätsniveau sicherzustellen. • Vakuumimprägnierung drückt die Luft aus dem Stoff und verbessert die Farbstoff oder chemische Imprägnierung und bietet eine einheitlichere Anwendung. Dieser Prozess ermöglicht eine Kraftstoffeinsparung von 60 bis 65% gegenüber herkömmlichen Systemen. • Die Zubereitung von Pasten, mit Vakuum-Sinus Lösern oder Vakuumfilter, welche für Beschichtungssysteme verwendet werden. [2,3,7] Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäftsfall - Zusammenfassung Anwendungsfelder in der Textilindustrie
  7. 7. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Mehrverbrauch von Vakuumsystemen Wiederholter Mehrverbrauch oder nicht richtiges Arbeiten auf diesem Gebiet aufgrund von:  Volle oder gar keine Auslastung, das heißt auch wenn nur eine Produktionsmaschine im Einsatz ist wird die Absaugung an allen Maschinen betätigt.  Leckage im Leitungsnetz  Extrahierte Heißluft wird verschwendet(von Maschinen die Dampf benötigen)  Mangel an elektronischer Steuerung und Frequenzvariation. [8] Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäftsfall - Zusammenfassung
  8. 8. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäftsfall - Zusammenfassung
  9. 9. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäftsfall - Zusammenfassung
  10. 10. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Herangehensweise 1. Überprüfen Sie das verwendete Vakuumsystem. Stellen Sie sich folgende Fragen:  Haben Sie ein zentrales Vakuumsystem mit Vakuum Rohrleitung?  Ist das zentrale Vakuum optimiert? 2. Überprüfen Sie ob das verwendete System durch organisatorische Maßnahmen verbessert werden kann. Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäftsfall - Zusammenfassung
  11. 11. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union 1. Zentrales Vakuumsystem Was ist ein zentrales Vakuumsystem?  Ein zentrales Vakuumsystem ermöglicht variable Geschwindigkeiten, Regelung und einige mit Drosselklappen ausgestattete Versorgungspunkte  Wirkung: Reduzierung des Stromverbrauchs; Kostenreduzierung und Emmissionsreduzierung durch die Reduzierung des Stromverbauchs  Einsparungen von bis zu 50% [5] Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäftsfall - Zusammenfassung
  12. 12. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union 2. Organisatorische Maßnahmen a. Neugestaltung der Arbeitsplätze b. Verhaltensänderungen c. Technische Maßnahmen Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäftsfall - Zusammenfassung
  13. 13. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union a. Neugestaltung der Arbeitsplätze  Maßnahme: Verwendung von zentrifugalen Absaugventilatoren  Wirkung: Faserpartikel werden durch eine Rohrleitung abgesaugt und vom Luftstrom mit speziellen Filtern und Zyklonen, getrennt. Die gesäuberte Luft wird in die Atmosphäre abgegeben.  Wichtig: Vakuumsysteme in der Textilindustrie können, mit einem Unterdruck bis zu 300 mbar, von zentrifugalen Absaugfiltern effizient betrieben werden. [4] Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäftsfall - Zusammenfassung
  14. 14. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union b. Verhaltensänderungen  Maßnahme: Reparaturen von Lecks in der Vakuumleitung  Wirkung: Reduzierung des Stromverbrauchs; Kostenreduzierung und Emissionsreduzierung durch die Reduzierung des Stromverbrauchs  Wichtig: Variable Einsparungen (abhängig von der Leckgröße) [5] Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäftsfall - Zusammenfassung
  15. 15. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union c. Technische Maßnahmen  Maßnahme:  Verwenden Sie in Maschinen passende Vakuumsysteme mit Niedriglastschema oder räumlich Abstand vom zentralen System. Zutreffend für Maschinen mit häufigen Änderungen, variable Arbeitszeiten und/oder weit entfernt vom zentralisierten System.  Wenn alle Maschinen unter solchen Veränderungen leiden, sind dedizierte Systeme effizienter als zentralisierte.  Wirkung:  Reduzierung des Stromverbrauchs; Kostenreduzierung und Emissionsreduzierung durch die Reduzierung des Stromverbrauchs. [5] Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäftsfall - Zusammenfassung
  16. 16. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Übungsaufgaben. Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäftsfall - Zusammenfassung
  17. 17. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Analyse Erklären Sie wie Vakuumsysteme, im Zusammenhang mit Reinigungs- und Nachbehandlungsmaßnahmen, meist eingesetzt werden. Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäftsfall - Zusammenfassung
  18. 18. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Analyse Dachten Sie an… • … den überschüssigen Dampf der in den Anlageteilen von Nachbehandlungs- und Bügelteilprozessen verwendet wird? • … die Abfälle die durch die Teilprozesse Stricken, Spinnen, Zuschneiden und Nähen anfallen? • … Verfahren wie Vakuumimprägnierung, Trocknung und Sterilisation der Fasern? • ... Die Herstellung von Pasten, die für Beschichtungssystem verwendet werden? Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäftsfall - Zusammenfassung
  19. 19. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Geschäftsfall. Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäftsfall - Zusammenfassung
  20. 20. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Praxisbeispiel Projekt: Optimierung von Imprägnier-Methoden Konventionelle Imprägniersysteme wurden durch Vakuumimprägniersysteme in verschiedenen Textilfabriken ersetzt. Wirkung:  Vakuumimprägnierung drückt die Luft aus dem Stoff und verbessert die Farbaufnahme oder chemische Imprägnierung  bietet eine einheitlichere Anwendung  Eine Kraftstoffeinsparung von 60 bis 65%, gegenüber herkömmlichen Systemen. [9] Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäftsfall - Zusammenfassung
  21. 21. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Zusammenfassung. Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäftsfall - Zusammenfassung
  22. 22. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Repetition  In the textile industry, vacuum systems are mostly used for cleaning and finishing operations.  As a consequence of the electric consumption reduction, costs and emission rate can be reduced while using vacuum systems.  Over-consumption of vacuum systems is generally caused by technical issues (All or nothing utilization, leakage in network, lack of electronic control). Introduction - Theory - Exercises - Business Case - Summary
  23. 23. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Wiederholung  In der Textilindustrie werden Vakuumsysteme vor allem zum Reinigen und für Nachbehandlungsprozesse eingesetzt.  Als Folge der elektrischen Verbrauchsreduzierung durch die Verwendung von Vakuumsystemen können Kosten und die Emissionsrate reduziert werden.  Ein Mehrverbrauch des Vakuum-Systems wird in der Regel durch technische Probleme (volle oder keine Auslastung, Leckagen im Leitungsnetz oder Mangel an elektronischer Steuerung) verursacht. Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäftsfall - Zusammenfassung
  24. 24. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Lektüre  [1] EKONID (2001): Market Survey of the Indonesian Textile Industry. URL: http://www2.gtz.de/dokumente/bib/03-5082.pdf  [2] Sharma, Sarita (): Energy management in textile industry. In: International Journal of Power System Operation and Energy Management 2231 –4407, Volume 2, Issue 1,2, p. 47.  [3] Giessmann, Andreas (2003): Substrat- und Textilbeschichtung: Praxiswissen für Textil-, Bekleidungs- und Beschichtungsbetriebe. Berlin: Springer, p. 102.  [4] CONTINENTAL Industrie: Absaugsysteme in der Textilindustrie. URL: http://www.continental-industrie.de/index.php?id=533.  [5] Intern: Extra energy saving measures for Artisan Tool.  [6] Bayerisches Landesamt für Umweltschutz (2000): CO2-Minderungspotenziale durch rationelle Energienutzung in der Textilveredelungsindustrie, p. 116. URL: http://www.lfu.bayern.de/energie/co2_minderung/doc/endbericht_textil.pdf.  [7] General Europe Vacuum S.r.l. (2013): Textile industry. URL: http://www.generaleuropevacuum.com/applicazioni.php?id=24  [8] SESEC (2013): Deliverable D3.1. Critical Energy Saving Points for the Clothing Manufacturing Process/Factory Environment, p. 14.  [9] Prince, Aaravin (2013): Energy savings in textile industry. URL: http://autogarments.wordpress.com/ Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäftsfall - Zusammenfassung
  25. 25. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Bilder -1  Folie 1 – Evan Blaser: 60 [vacuum] – URI: http://www.flickr.com/photos/evanblaser/5489246278/sizes/m/in/photostream/ License: CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/legalcode)  Folie 2 – reflex477: Overview over Paris from Sacré-Cœur – URI: http://www.flickr.com/photos/35164559@N04/4223238879/sizes/m/in/photostream/ License: CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/legalcode)  Folie 3 – 8one6: Vacuum pump, top view – URI: http://www.flickr.com/photos/8one6/90567779/sizes/m/in/photostream/ License: CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/legalcode)  Folie 4 – emiliydickinsionridesabmx: Clean up or You‘re Out!: Brooklyn Street Sign – URI: http://www.flickr.com/photos/emilyrides/5188889548/sizes/m/in/photostream/ License: CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/legalcode)  Folie 5 – andreas_fischler: Tja. So wird’s wohl nix mit scheiben putzen… – URI: http://www.flickr.com/photos/fischler/332162049/sizes/m/in/photostream/ License: CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/legalcode)  Folie 6 – Clint Jolly: T-shirt Template – URI: http://www.flickr.com/photos/misterfnygy/3598892313/sizes/m/in/photostream/ License: CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/legalcode)  Folie 7 – Mr. Addi: Wasserglas – URI: http://www.flickr.com/photos/42144684@N07/3892458395/sizes/m/in/photostream/ License: CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/legalcode)  Folie 8 – Anders Sandberg: Towards A-infinity theory – URI: http://www.flickr.com/photos/arenamontanus/346740714/sizes/m/in/photostream/ License: CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/legalcode) Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäftsfall - Zusammenfassung
  26. 26. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Bilder -2  Folie 9 – Dennis Skley: *grübel* – URI: http://www.flickr.com/photos/dskley/8627475625/sizes/z/in/photostream/ License: CC BY-ND 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-nd/2.0/legalcode)  Folie 10 – Carissa Rogers: kid to do list, Be happy and go home – URI: http://www.flickr.com/photos/rog2bark/3437630552/sizes/m/in/photolist-6eLKNh-c1mn5W-9Lcbki-9jeZKu- CdE9B-6tQG1N-8cuPQg-6oCMfR-5R2t5b-9uCMNF-7WWKna-82Z8Cz-87uSWj-839wC-8QW9Yq-7pHc1U- 6qsYHC-gu1Ra-7Jq5QH-7Mfehz-7VWPxJ-6J37Hp-4QCVn9-8QzzeL-8w3ARY-5JaQRk-5wvNsm-fMnd2-ffgRgs- 4yar1X-dr9xUw-dJLTso-3bLKoc-5sane8-eT8xC-5QjTMr-55xTxK-iYZum-i8xKL-61m8xK-6YzqVs-7JKQkd-5SyRgw- 4VSKqq-avZUVo-4ZwxHC-3svSV-4qU25r-4sCr3S-PVLFS-5rMwqS/ License: CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/legalcode)  Folie 11 – butkaj.info: Vacuum Cleaner – URI: http://www.flickr.com/photos/andybutkaj/1496544344/sizes/m/in/photostream/ License: CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/legalcode)  Folie 12 – alborzshawn: Organize – URI: http://www.flickr.com/photos/7502393@N04/472028888/sizes/m/in/photostream/ License: CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/legalcode)  Folie 13 – LizMarie_AK: pipeline – URI: http://www.flickr.com/photos/perspicacious/40608487/sizes/m/in/photostream/ License: CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/legalcode)  Folie 14 – Emilio_13: Screwdrivers – URI: http://www.flickr.com/photos/emil_kabanov/6254307843/sizes/m/in/photostream/ License: CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/legalcode)  Folie 15 – Audiotecna: Las ruedas de Maschine – URI: http://www.flickr.com/photos/audiotecna/4617673028/sizes/m/in/photostream/ License: CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/legalcode) Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäftsfall - Zusammenfassung
  27. 27. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Bilder -3  Folie 16 – Florian Simeth: Arbeiten von zu Hause mit dem Laptop – URI: http://www.flickr.com/photos/hangout-lifestyle/5865980513/sizes/o/in/photostream/ License: CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/legalcode)  Folie 17 – Bilal Kamoon: Question Mark Graffitti – URI: http://www.flickr.com/photos/bilal- kamoon/6835060992/sizes/m/in/photostream/ License: CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/legalcode)  Folie 18 – Photocapy: ! – URI: http://www.flickr.com/photos/photocapy/3834784192/sizes/m/in/photostream/ License: CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/legalcode)  Folie 19 – Son of Groucho: Not Our Guide – URI: http://www.flickr.com/photos/sonofgroucho/3855487710/sizes/z/in/photostream/ License: CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/legalcode)  Folie 20 – Daniel Petzold Photography: greenO2 – URI: http://www.flickr.com/photos/photorisma/3445934726/sizes/m/in/photostream/ License: CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/legalcode)  Folie 21 – Kutchala Sutchi: Repetition, 23.03.‘10, Abidjan-Yopougon (4604)– URI: http://www.flickr.com/photos/kutchala/4469943694/sizes/o/in/photostream/ License: CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/legalcode) Einführung - Theorie - Übungsaufgaben - Geschäftsfall - Zusammenfassung

×