SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1257502
Hofer Melanie

Transparenz und Technik
Quelle:
[1] KRONE, Jan/PELLEGRINI, Tassilo: Ökonomisierung des
Datentransports im Internet und seine Auswirkungen auf den
öffentlich-rechtlichen AV-Sektor – Netzneutralität und
breitbandigerContent am Beispiel des EU-Mitglieds Deutschland.
In: GUNDLACH, Hardy (Hrsg.): Public Value in der Digital- und
Internetökonomie, Herbert von Halem-Verlag, 2010, S. 198-227
1257502
Hofer Melanie

KRONE, Jan/PELLEGRINI, Tassilo (2010)


Ökonomisierung des Datentransports im Internet und seine Auswirkungen
auf den öffentlich-rechtlichen AV-Sektor – Netzneutralität und
breitbandigerContent am Beispiel des EU-Mitglieds Deutschland



In: Gundlach, Hardy (Hrsg.): Public Value in der Digital- und Internetökomie,
Herbert von Halem-Verlag, 2010, S. 198-227



Von Dr. Jan Krone (FH Prof. FH St.Pölten) und Dr. Tassilo Pellegrini (FH Prof.
FH St.Pölten) im Schwerpunkt Medienmanagement
1257502
Hofer Melanie

Definition Netzneutralität


Netzneutralität besagt, "dass ein Netzwerkbetreiber (Backbone) nicht nach
Art, Eigentümer, Dienst, Endgerät, Volumen, Herkunft und Zielort eines
Datenpaketes im Netz diskriminieren darf, sondern eine einheitliche
"Quality of Servie" gewährleisten muss." [1] Diskriminierungsfreier
Datentransport soll gewährleistet werden.
1257502
Hofer Melanie

Problembeschreibung


Beschränkung oder Wegfall der Netzneutralität? Ja oder nein?
Gesamtwohlfahrts? Gewinner und Verlierer?



Netzbetreiber wollen Abrechnungsmodelle für die durchgeleiteten
Datenmengen. Auch die Dienstleistung „Datentransport“ soll nach Volumen
und Qualität berechnet werden. WEIL: Ausbau der Infrastruktur bedingt
durch steigende Datenlast. [1]



User für Netzneutralität. Vielfalt im Internet gewährleistet
1257502
Hofer Melanie

PRO

Netzneutralität

CONTRA



Innovationsfreundlich (Public Value)



Innovationsfreundlich (Ökonomie



Diffusionsgeschwindigkeit neuer
Dienste im Internet





Offener Zugang

ÜberborderndeDatenlast durch
Multimedialisierung des
Internet: Downloads, Streaming,
Richt-Content-Apps-



Netzsouveränität





Netzneutralitäts-Profiteure: VoDPlattformen, P2P-Anwendungen,
Mediatheken, ContentAnbieter ohne
eigene Infrastruktur

Preismodell-Erweiterung: Qualityof
Service, IPTV (HD), Re-Bundling
1257502
Hofer Melanie

Probleme durch den Wegfall der NN


diskriminierende Praktiken werden begünstigt



Verschlechterung der Situation der Konsumenten

=> Öffentlichkeit hat ein ökonomisches Interesse auf ein Recht nach
Netzneutralität
1257502
Hofer Melanie

Europäisches Lösung: Must-Carry-Regelung


„die verpflichtende, nicht diskriminierenden Durchleitung von
Rundfunkprogrammen mit besonderem Auftrag für die freie
Meinungsbildung und die politische Willensbildung gegen Entgelt.“ [1]



USA: Common-Carrier-Prinzip => zwischen Sprachtelefoniediensten (nicht
diskriminierendes Verhalten) und Informationsdiensten differenziert.
1257502
Hofer Melanie

Akteure im Spannungsfeld


Content- und Diensteanbieter wollen möglichst viele Nutzer zu möglichst
geringen Kosten und umfassend datenintensives Angebot.



Infrastrukturbetreiber wollen jedoch möglichst viele Nutzer mit möglichst
datenreduzierten Angeboten zu möglichst hohen Preisen an ihre
Infrastruktur binden. [1]



WEIL:




unzureichende Refinanzierungsmöglichkeiten für multimediale Angebote
Kostenlos-Kultur als Nutzer Selbstverständnis und
schwache Werbegrundpreise [1]
1257502
Hofer Melanie

Folgen


paid Content, Innovationshemmnis, Verknappung von Gütern sodass
publizistische Medienwettbewerb negativ beeinflusst wird



Ö.-r. Rundfunk in Ö jedoch schutzwürdig. WEIL:


Meinungsfreiheit,



Meinungsvielfalt,



Must-Carry-Regulierung und



Bürgermedien die durch den Wegfall der Netzneutralität beeinträchtigt werden
könnten.
1257502
Hofer Melanie

Gewinner

Netzneutral.



Telekommunikationsindustrie,



Medienunternehmen welche die
Marktmacht haben und Kosten
komensieren bzw. abwälzen können.



Mit einer Abschaffung der
Netzneutralität würden sich paid
Content Strategien realisieren lassen
die bist jetzt noch nicht möglich
waren weil Wettbewerbsstrukturen
im Internet dies nicht zuließen. [1]



Verlierer

jene Medienunternehmen welche
auf Netzneutralität aufbauen und
nicht über nötige Finanzausstattung
verfügen. [1]
1257502
Hofer Melanie

Fazit


bschaffung bzw. Einschränkung der Netzneutralität würde keine
gesamtgesllschaftliche Wohlfahrt einhergehen. [1]

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Transparenzund Technik

Für Auge und Ohr - Streamingdienste in Deutschland
Für Auge und Ohr - Streamingdienste in DeutschlandFür Auge und Ohr - Streamingdienste in Deutschland
Für Auge und Ohr - Streamingdienste in Deutschland
René C.G. Arnold
 
OTT-Dienste und Kommunikationsverhalten in Deutschland
OTT-Dienste und Kommunikationsverhalten in DeutschlandOTT-Dienste und Kommunikationsverhalten in Deutschland
OTT-Dienste und Kommunikationsverhalten in Deutschland
René C.G. Arnold
 
BPM4eGOV „e“ oder „i“ –mobiles BPM in der Wolke –der Versuch einer Auslegeord...
BPM4eGOV „e“ oder „i“ –mobiles BPM in der Wolke –der Versuch einer Auslegeord...BPM4eGOV „e“ oder „i“ –mobiles BPM in der Wolke –der Versuch einer Auslegeord...
BPM4eGOV „e“ oder „i“ –mobiles BPM in der Wolke –der Versuch einer Auslegeord...
ProjectLearnPAd
 
Marktanalyse Online Medien
Marktanalyse Online MedienMarktanalyse Online Medien
Marktanalyse Online Medien
Malte Mertz
 
BODDy 2014: Keynote Nicolas Zimmer
BODDy 2014: Keynote Nicolas ZimmerBODDy 2014: Keynote Nicolas Zimmer
BODDy 2014: Keynote Nicolas Zimmer
BerlinOpenDataDay
 
Internet & Social Web
Internet & Social WebInternet & Social Web
Internet & Social Web
griesbau
 
Digitale Nachhaltigkeit in der Informatik: Open Source bei Behörden und in de...
Digitale Nachhaltigkeit in der Informatik: Open Source bei Behörden und in de...Digitale Nachhaltigkeit in der Informatik: Open Source bei Behörden und in de...
Digitale Nachhaltigkeit in der Informatik: Open Source bei Behörden und in de...
Matthias Stürmer
 
Chancen und Möglichkeiten von Government 2.0 (09/2010, Gov20Camp Berlin Keynote)
Chancen und Möglichkeiten von Government 2.0 (09/2010, Gov20Camp Berlin Keynote)Chancen und Möglichkeiten von Government 2.0 (09/2010, Gov20Camp Berlin Keynote)
Chancen und Möglichkeiten von Government 2.0 (09/2010, Gov20Camp Berlin Keynote)
Anke Domscheit-Berg
 
Open Data - Wesen und Status Quo
Open Data - Wesen und Status QuoOpen Data - Wesen und Status Quo
Open Data - Wesen und Status Quo
Johann Höchtl
 
Open government data
Open government dataOpen government data
Netzzunft-Treffen: Politik 2.0 Teil 1 - Digitale Nachhaltigkeit
Netzzunft-Treffen: Politik 2.0 Teil 1 - Digitale NachhaltigkeitNetzzunft-Treffen: Politik 2.0 Teil 1 - Digitale Nachhaltigkeit
Netzzunft-Treffen: Politik 2.0 Teil 1 - Digitale Nachhaltigkeit
Matthias Stürmer
 
OTT Streaming-Dienste in Deutschland
OTT Streaming-Dienste in Deutschland OTT Streaming-Dienste in Deutschland
OTT Streaming-Dienste in Deutschland
René C.G. Arnold
 
Vortrag zum Thema Netzneutralität an der Jahrestagung Medienrecht 2014
Vortrag zum Thema Netzneutralität an der Jahrestagung Medienrecht 2014Vortrag zum Thema Netzneutralität an der Jahrestagung Medienrecht 2014
Vortrag zum Thema Netzneutralität an der Jahrestagung Medienrecht 2014
Balthasar Glättli
 
Open Data – eine Einführung (bitkom, 09/2010)
Open Data – eine Einführung (bitkom, 09/2010)Open Data – eine Einführung (bitkom, 09/2010)
Open Data – eine Einführung (bitkom, 09/2010)
Anke Domscheit-Berg
 
Open Data auf dem Webmontag in Nürnberg
Open Data auf dem Webmontag in NürnbergOpen Data auf dem Webmontag in Nürnberg
Open Data auf dem Webmontag in Nürnberg
Markus Teschner
 
Open Government Data - Vorteile für BürgerInnen
Open Government Data - Vorteile für BürgerInnenOpen Government Data - Vorteile für BürgerInnen
Open Government Data - Vorteile für BürgerInnen
Johann Höchtl
 
Jan Freese, Thomas Zergoi (FFG), Christoph Ferch (Preiser Records)
Jan Freese, Thomas Zergoi (FFG), Christoph Ferch (Preiser Records)Jan Freese, Thomas Zergoi (FFG), Christoph Ferch (Preiser Records)
Jan Freese, Thomas Zergoi (FFG), Christoph Ferch (Preiser Records)
Praxistage
 
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...
Matthias Stürmer
 
OTT Dienste - Vielfalt online
OTT Dienste - Vielfalt onlineOTT Dienste - Vielfalt online
OTT Dienste - Vielfalt online
René C.G. Arnold
 

Ähnlich wie Transparenzund Technik (20)

Für Auge und Ohr - Streamingdienste in Deutschland
Für Auge und Ohr - Streamingdienste in DeutschlandFür Auge und Ohr - Streamingdienste in Deutschland
Für Auge und Ohr - Streamingdienste in Deutschland
 
Interview mit Blumauer / Langegger
Interview mit Blumauer / LangeggerInterview mit Blumauer / Langegger
Interview mit Blumauer / Langegger
 
OTT-Dienste und Kommunikationsverhalten in Deutschland
OTT-Dienste und Kommunikationsverhalten in DeutschlandOTT-Dienste und Kommunikationsverhalten in Deutschland
OTT-Dienste und Kommunikationsverhalten in Deutschland
 
BPM4eGOV „e“ oder „i“ –mobiles BPM in der Wolke –der Versuch einer Auslegeord...
BPM4eGOV „e“ oder „i“ –mobiles BPM in der Wolke –der Versuch einer Auslegeord...BPM4eGOV „e“ oder „i“ –mobiles BPM in der Wolke –der Versuch einer Auslegeord...
BPM4eGOV „e“ oder „i“ –mobiles BPM in der Wolke –der Versuch einer Auslegeord...
 
Marktanalyse Online Medien
Marktanalyse Online MedienMarktanalyse Online Medien
Marktanalyse Online Medien
 
BODDy 2014: Keynote Nicolas Zimmer
BODDy 2014: Keynote Nicolas ZimmerBODDy 2014: Keynote Nicolas Zimmer
BODDy 2014: Keynote Nicolas Zimmer
 
Internet & Social Web
Internet & Social WebInternet & Social Web
Internet & Social Web
 
Digitale Nachhaltigkeit in der Informatik: Open Source bei Behörden und in de...
Digitale Nachhaltigkeit in der Informatik: Open Source bei Behörden und in de...Digitale Nachhaltigkeit in der Informatik: Open Source bei Behörden und in de...
Digitale Nachhaltigkeit in der Informatik: Open Source bei Behörden und in de...
 
Chancen und Möglichkeiten von Government 2.0 (09/2010, Gov20Camp Berlin Keynote)
Chancen und Möglichkeiten von Government 2.0 (09/2010, Gov20Camp Berlin Keynote)Chancen und Möglichkeiten von Government 2.0 (09/2010, Gov20Camp Berlin Keynote)
Chancen und Möglichkeiten von Government 2.0 (09/2010, Gov20Camp Berlin Keynote)
 
Open Data - Wesen und Status Quo
Open Data - Wesen und Status QuoOpen Data - Wesen und Status Quo
Open Data - Wesen und Status Quo
 
Open government data
Open government dataOpen government data
Open government data
 
Netzzunft-Treffen: Politik 2.0 Teil 1 - Digitale Nachhaltigkeit
Netzzunft-Treffen: Politik 2.0 Teil 1 - Digitale NachhaltigkeitNetzzunft-Treffen: Politik 2.0 Teil 1 - Digitale Nachhaltigkeit
Netzzunft-Treffen: Politik 2.0 Teil 1 - Digitale Nachhaltigkeit
 
OTT Streaming-Dienste in Deutschland
OTT Streaming-Dienste in Deutschland OTT Streaming-Dienste in Deutschland
OTT Streaming-Dienste in Deutschland
 
Vortrag zum Thema Netzneutralität an der Jahrestagung Medienrecht 2014
Vortrag zum Thema Netzneutralität an der Jahrestagung Medienrecht 2014Vortrag zum Thema Netzneutralität an der Jahrestagung Medienrecht 2014
Vortrag zum Thema Netzneutralität an der Jahrestagung Medienrecht 2014
 
Open Data – eine Einführung (bitkom, 09/2010)
Open Data – eine Einführung (bitkom, 09/2010)Open Data – eine Einführung (bitkom, 09/2010)
Open Data – eine Einführung (bitkom, 09/2010)
 
Open Data auf dem Webmontag in Nürnberg
Open Data auf dem Webmontag in NürnbergOpen Data auf dem Webmontag in Nürnberg
Open Data auf dem Webmontag in Nürnberg
 
Open Government Data - Vorteile für BürgerInnen
Open Government Data - Vorteile für BürgerInnenOpen Government Data - Vorteile für BürgerInnen
Open Government Data - Vorteile für BürgerInnen
 
Jan Freese, Thomas Zergoi (FFG), Christoph Ferch (Preiser Records)
Jan Freese, Thomas Zergoi (FFG), Christoph Ferch (Preiser Records)Jan Freese, Thomas Zergoi (FFG), Christoph Ferch (Preiser Records)
Jan Freese, Thomas Zergoi (FFG), Christoph Ferch (Preiser Records)
 
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...
 
OTT Dienste - Vielfalt online
OTT Dienste - Vielfalt onlineOTT Dienste - Vielfalt online
OTT Dienste - Vielfalt online
 

Transparenzund Technik

  • 1. 1257502 Hofer Melanie Transparenz und Technik Quelle: [1] KRONE, Jan/PELLEGRINI, Tassilo: Ökonomisierung des Datentransports im Internet und seine Auswirkungen auf den öffentlich-rechtlichen AV-Sektor – Netzneutralität und breitbandigerContent am Beispiel des EU-Mitglieds Deutschland. In: GUNDLACH, Hardy (Hrsg.): Public Value in der Digital- und Internetökonomie, Herbert von Halem-Verlag, 2010, S. 198-227
  • 2. 1257502 Hofer Melanie KRONE, Jan/PELLEGRINI, Tassilo (2010)  Ökonomisierung des Datentransports im Internet und seine Auswirkungen auf den öffentlich-rechtlichen AV-Sektor – Netzneutralität und breitbandigerContent am Beispiel des EU-Mitglieds Deutschland  In: Gundlach, Hardy (Hrsg.): Public Value in der Digital- und Internetökomie, Herbert von Halem-Verlag, 2010, S. 198-227  Von Dr. Jan Krone (FH Prof. FH St.Pölten) und Dr. Tassilo Pellegrini (FH Prof. FH St.Pölten) im Schwerpunkt Medienmanagement
  • 3. 1257502 Hofer Melanie Definition Netzneutralität  Netzneutralität besagt, "dass ein Netzwerkbetreiber (Backbone) nicht nach Art, Eigentümer, Dienst, Endgerät, Volumen, Herkunft und Zielort eines Datenpaketes im Netz diskriminieren darf, sondern eine einheitliche "Quality of Servie" gewährleisten muss." [1] Diskriminierungsfreier Datentransport soll gewährleistet werden.
  • 4. 1257502 Hofer Melanie Problembeschreibung  Beschränkung oder Wegfall der Netzneutralität? Ja oder nein? Gesamtwohlfahrts? Gewinner und Verlierer?  Netzbetreiber wollen Abrechnungsmodelle für die durchgeleiteten Datenmengen. Auch die Dienstleistung „Datentransport“ soll nach Volumen und Qualität berechnet werden. WEIL: Ausbau der Infrastruktur bedingt durch steigende Datenlast. [1]  User für Netzneutralität. Vielfalt im Internet gewährleistet
  • 5. 1257502 Hofer Melanie PRO Netzneutralität CONTRA  Innovationsfreundlich (Public Value)  Innovationsfreundlich (Ökonomie  Diffusionsgeschwindigkeit neuer Dienste im Internet   Offener Zugang ÜberborderndeDatenlast durch Multimedialisierung des Internet: Downloads, Streaming, Richt-Content-Apps-  Netzsouveränität   Netzneutralitäts-Profiteure: VoDPlattformen, P2P-Anwendungen, Mediatheken, ContentAnbieter ohne eigene Infrastruktur Preismodell-Erweiterung: Qualityof Service, IPTV (HD), Re-Bundling
  • 6. 1257502 Hofer Melanie Probleme durch den Wegfall der NN  diskriminierende Praktiken werden begünstigt  Verschlechterung der Situation der Konsumenten => Öffentlichkeit hat ein ökonomisches Interesse auf ein Recht nach Netzneutralität
  • 7. 1257502 Hofer Melanie Europäisches Lösung: Must-Carry-Regelung  „die verpflichtende, nicht diskriminierenden Durchleitung von Rundfunkprogrammen mit besonderem Auftrag für die freie Meinungsbildung und die politische Willensbildung gegen Entgelt.“ [1]  USA: Common-Carrier-Prinzip => zwischen Sprachtelefoniediensten (nicht diskriminierendes Verhalten) und Informationsdiensten differenziert.
  • 8. 1257502 Hofer Melanie Akteure im Spannungsfeld  Content- und Diensteanbieter wollen möglichst viele Nutzer zu möglichst geringen Kosten und umfassend datenintensives Angebot.  Infrastrukturbetreiber wollen jedoch möglichst viele Nutzer mit möglichst datenreduzierten Angeboten zu möglichst hohen Preisen an ihre Infrastruktur binden. [1]  WEIL:    unzureichende Refinanzierungsmöglichkeiten für multimediale Angebote Kostenlos-Kultur als Nutzer Selbstverständnis und schwache Werbegrundpreise [1]
  • 9. 1257502 Hofer Melanie Folgen  paid Content, Innovationshemmnis, Verknappung von Gütern sodass publizistische Medienwettbewerb negativ beeinflusst wird  Ö.-r. Rundfunk in Ö jedoch schutzwürdig. WEIL:  Meinungsfreiheit,  Meinungsvielfalt,  Must-Carry-Regulierung und  Bürgermedien die durch den Wegfall der Netzneutralität beeinträchtigt werden könnten.
  • 10. 1257502 Hofer Melanie Gewinner Netzneutral.  Telekommunikationsindustrie,  Medienunternehmen welche die Marktmacht haben und Kosten komensieren bzw. abwälzen können.  Mit einer Abschaffung der Netzneutralität würden sich paid Content Strategien realisieren lassen die bist jetzt noch nicht möglich waren weil Wettbewerbsstrukturen im Internet dies nicht zuließen. [1]  Verlierer jene Medienunternehmen welche auf Netzneutralität aufbauen und nicht über nötige Finanzausstattung verfügen. [1]
  • 11. 1257502 Hofer Melanie Fazit  bschaffung bzw. Einschränkung der Netzneutralität würde keine gesamtgesllschaftliche Wohlfahrt einhergehen. [1]