SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
WEB-BASIERTE ERP- UND
PPS-SYSTEME FÜR DEN
MITTELSTAND
Leistungssteigerung durch Transparenz
WEB-BASIERTE
ERP-/PPS-SYSTEME
Die Transfact GmbH hat sich zum Ziel ge-
setzt, möglichst viele Geschäftsprozesse
in einem System abzubilden. So bieten wir
seit mehr als 10 Jahren PPS-Systeme an,
seit 2008 aber auch zunehmend Module
aus dem Bereich ERP.
Unsere Vorgehensweise in Projekten:
Durch ein kurzes Assessment werden
zunächst Potentiale in der Betriebsor-
ganisation ermittelt und unterstützende
IT-Syteme bewertet. Danach wird gemein-
sam entschieden, welche Module unserer
Software zum Einsatz kommen sollen, um
für den Kunden die optimale Lösung zu
erreichen. Wir sind in der Lage, sowohl
komplette Anwendungen abzulösen, als
auch unsere Anwendungen in bestehende
Systeme zu integrieren, wozu unsere Da-
tenbankspezialisten schnelle und robuste
Maßgeschneiderte SW-Lösungen für den Mittelstand zur
Straffung der Geschäftsprozesse
Schnittstellen jeglicher Art entwickeln
können.
Ist unsere Software einmal im Einsatz,
begeistert sie sowohl durch intuitive Bedie-
nungen als auch durch ihre Geschwindig-
keitundwecktvielfachdenWunsch,weitere
Geschäftsprozesse in unserem System
abzubilden. Hierbei können wir schnell und
unkompliziert auch auf die komplexesten
Wünsche eingehen und unsere Module den
individuellen Anforderungen anpassen.
Für die Transfact-Anwendung wird ledig-
lich ein Internet-Browser ohne Installation
zusätzlicher Komponenten benötigt. Somit
ist sie kompatibel mit allen gängigen
Betriebssystemen und kann selbstver-
ständlich auch auf mobilen Geräten genutzt
werden.
Auszug unserer
Referenzen
Überwachung der Maschinen- & Prozessfähigkeit, Online-Qualitätsregelkarten
inkl. Überwachung der Prozessstabilität (Eingriffsgrenzen, Run, Trends, etc.)
Versionierte Prüfpläne inkl. Freigabe-Workflow und Prüfplanhistorie
Online-Messdatenübernahme von digitalen Prüfmitteln & Messmaschinen
Losprüfungen anhand individueller und normkonformer Stichprobenpläne
Leistungsstarke, statistische Analysen und Management-Auswertungen,
z.B. Maschinen- und Prozessfähigkeitsuntersuchungen nach DIN ISO 21747
SPC-Modul –
Messdatenerfassung und Auswertung
Versionierbare Stammdatenverwaltung: Stücklisten, Arbeitspläne,
CAD-Zeichnungen, Prüfpläne, Checklisten, CNC-Programme
Verwaltung von Fertigungsbereichen, Ressourcen und Schichtplänen
Echtzeit-Fertigungsübersicht mit Ressourcenstatus & Abarbeitungslisten
Kapazitätsplanung
Integrierte Maschinen- und Betriebsdatenerfassung (BDE/MDE)
Manuelle Datenerfassung mittels Operator-Screen
Mobile Datenerfassung auch auf Tablets
Berichtswesen: Soll-Ist-Kostenvergleich zu Fertigungs- & Materialkosten
Automatische Datenerfassung über definierte Schnittstellen (opt. verfügbar)
Berichtswesen: OEE-Auswertung, Produktivitätsauswertung, Rückmel-
dungen, Nacharbeit, Ausschuss, Standard-/Herstellkostenermittlung etc.
PPS – mit integriertem BDE-Modul, sowie
Materialwirtschaft und Energiemanagement (E-PPS)
WEB-BASIERTE UNTERNEHMENSSOFTWARE
Deutsch, Englisch, Französisch
CRM-Modul auch in
Chinesisch
Firmenlizenz
Unbegrenzte Benutzeranzahl
möglich
Deutsch, Englisch, Französisch
CRM-Modul auch in
Firmenlizenz
Unbegrenzte Benutzeranzahl
Cloudbasierte Lösungen
Idealkonfiguration bis zu
15 Benutzern
Serverbasierte Lösungen
Idealkonfiguration ab ca.
15 Benutzern
Cloudbasierte Lösungen
Idealkonfiguration bis zu
Serverbasierte Lösungen
Idealkonfiguration ab ca.
STANDARD Modulübersicht: ENTERPRISE Modulübersicht:
Automatische, lückenlose Dokumentation aller Einsatzorte, Kalibrie-
rungen, Wartungen etc. in der Prüfmittelhistorie
Erfassung und Verwaltung von Prüfmittelstammdaten
Automatisierte Prüfterminüberwachung
Fixe Prüfintervalle mit Berücksichtigung von Einsatzorten
Abbildung unternehmensspezifischer Abläufe für die Prüfmittelverwaltung
durch frei definierbare Ereignisse und Prüfmittelstatus
Leistungsstarke Auswertungen und Kennzahlen-Generierung, z.B.:
Prüfmittelübersicht (je Prüfmitteltyp, Zustand u.a.)
Lagerplatzverwaltung
Verwaltung von Mindestbeständen zur einfachen Bedarfsplanung
Bedarfsplanung anhand MRPII, Disposition
Bestandsmanagement (Ein-, Aus- und Umlagerungsprozesse)
Chargenverwaltung integrierte Maschinen- und Betriebsdatenerfassung
(BDE / MDE)
Seriennummertracking
Lagerverwaltung
Lagerberichtswesen (Bestände werden auf Tagesbasis gespeichert)
Lagermodul –
Lagerbestand optimieren und überprüfen
Verkaufsmodul für Angebote, Aufträge, Lieferscheine, Rechnungen, Abschlags-
zahlungen, Rahmenverträge / Abrufaufträge & Reklamationen / Gutschriften
Verwaltung der Kunden, Interessenten und deren Ansprechpartner
Vertriebsreporting
Vielseitige Sammel-Belegfunktionen auch über Workflow
Ereignismanagement
Service- und Wartungsverträge mit Intervallfunktionen
Fließende Verknüpfung von CRM-Modul mit PPS-Funktionen, z.B.
Lieferterminfindung
CRM-Modul –
mit integriertem Verkaufsmodul
Fließende Verknüpfung von SRM-Modul mit PPS-Funktionen, z.B. Waren-
eingangsprüfungen, externe Bearbeitung (verlängerte Werkbank), etc.
Verwaltung der Lieferanten und deren Ansprechpartner
Einkaufsmodul für Anfragen, Bestellungen, Wareneingänge und Retouren
Vielseitige Sammel-Belegfunktionen auch über Workflow
Einkaufsreporting
Ereignismanagement
SRM-Modul –
mit integriertem Einkaufsmodul
PMV –
Prüfmittelverwaltung
Stempelzeiten mit Kommen, Gehen, Pausen, etc.
Stempeln auf Projekte
Projektzeiterfassung und Auswertung
Schnittstelle zur Lohnbuchhaltung
Stempel-App zur mobilen Datenerfassung auf Tablets & Smartphones (HTML5)
Übernahme von Stunden in Rechnungen
PZE –
Personalzeiterfassung
Verwaltung von Dokumenten / Dateien jeglicher Art
Verzeichnisbaumverwaltung
Zugriffsrechtesystem auf Verzeichnisstruktur
Versionsverwaltung von Dokumenten
DMS – Dokumentenmanagementsystem
(QM-Dokumentation)
Messpunkte- und Messstellenverwaltung
Berichtswesen
Erfassung von unterschiedlichen Energiedaten, wie z.B. Stromzähler,
Gaszähler, Wasseruhren, Wärmezähler, etc.
EDM –
Energiedatenmanagementsystem
Verwalten von Objekten an Kunden. Hierzu gehören Immobilien wie z.B.
Mehrfamilienhäuser, Öffentliche Einrichtungen, etc.
Erfassung von Objektadressen, Ansprechpartnern und weiteren individuel-
len Objektparametern, inkl. Bilder
Vertragsverwaltung mit Service- und Wartungsverträgen, sowie allgemeine
Belegerstellung mit Angebot, Auftrag, Rechnung, Gutschrift, etc.
Mobile Datenerfassung und Belegerstellung
Abbilden von Workflows mit Eingabe von Checklistenparametern bei
Service- und Wartungsverträgen
OV –
Objektverwaltung
Kombinationen und Auslegungsmöglichkeiten technisch richtig und
preislich korrekt vorstellen
Konfiguration erstellten Angebotsdokumente können mit Informationen
aus CAD, CRM und Kalkulation erweitert werden
Die Konfigurationsergebnisse dienen als Grundlage für den Produktions-
prozess und können beispielsweise im CRM-System zur Bestellverwaltung
oder im ERP-System zur Auftragsverarbeitung aufgerufen werden
PK –
Produktkonfigurator
Frei konfigurierbare PDF-Dokumente
PDF-Generator –
zur Formular und Etikettenerstellung
Wie sehen die verschiedenen Szenarien für Ihren
Energiebezug aus?
Wir zeigen Ihnen welche Energiekosten für
Sie entstehen, individuell abgestimmt auf
Ihre räumlichen und wirtschaftlichen Ge-
gebenheiten – autark oder unter Einbezug
Ihres EVUs.
PROJEKT PREmdeK Prognose und Realisierung der Energiebereitstellungsmittel
dezentraler Kraftwerke
Kurz und bündig:
Unsere Antworten auf Ihre Fragen!
Ist Ihr Unternehmen für eine energieoptimierte
Produktionsplanung mit optimiertem Energiebezug
geeignet?
Wir bieten eine Entscheidungsmatrix (Ty-
pisierungsmatrix), um eine erste Einschät-
zung vornehmen zu können.
Wie gewinnen Sie einen Überblick über Ihren
aktuellen Energiebedarf?
• Sie bitten Ihr Energieversorgungs-
unternehmen (EVU) um Ihre Lastprofile.
• Wir unterstützen und beraten Sie bei der
Konzeption von Energie-Messsystemen
und bei der Implementierung.
Dazu brauchen Sie „nur“ ein lokales
Messsystem installieren oder mobile
Messungen Ihrer Verbraucher durch-
führen.
• Wir bilden Ihren Bedarf im E-PPS-System
ab und generieren einen 24-h-Fahrplan.
Wie kann ein dezentrales Kraftwerk den Energiebe-
darf Ihres Unternehmens decken oder einen sinn-
vollen Beitrag leisten?
Mit PREmdeK legen wir Ihnen ein dezen-
trales Kraftwerk aus. Dabei erstellen wir
anhand von Wettervorhersagen Energie-
prognosen und zeigen, wie eine weitgehend
unabhängige Versorgung aussehen kann.
Was wird dargestellt?
Innerhalb dieses nachgestellten Ener-
giesystems (Mini-Grid), bestehend aus ei-
nem dezentralen Kraftwerk als Versorger
und einem produzierende Unternehmen
als Hauptverbraucher, werden Stoff- und
Energieströme simuliert. Dazu nutzt
„PREmdeK“ in 15-Minuten-Intervallen die
gewonnenen Messdaten des Energiever-
brauchs und die jeweiligen Energieprog-
nosen der fluktuierenden Erzeuger auf der
Basis der lokalen Wettervorhersagen.
Was wird berechnet?
Berechnet wird der Energiebedarf, den
ein virtuelles Kraftwerk liefern muss, um
einen Verbraucher, z.B. ein Produktions-
unternehmen, immer ausreichend mit der
benötigten Energie zu versorgen. Dadurch
kann außerdem transparent dargestellt
werden, wie ein kostenoptimaler Bezug
für diese Energie aussehen kann – ob nun
durch ein eigenes Kraftwerk oder durch
externe Beschaffung.
Was nützen die gewonnenen Daten?
Mit den Ergebnissen kann nicht nur be-
rechnet werden, ob ein BHKW (Block-
heizkraftwerk) oder Speicher (thermisch/
elektrisch) wirtschaftlich lohnenswert ist,
sondern ebenfalls inwieweit eine Einspei-
sung in das Netz des Energieversorgers
lukrativ sein kann.
Aktuelle Forschungsinhalte
Die Simulation „PREmdeK“ ist ein Ergebnis unserer aktuellen Forschungsprojekte und dient
der Berechnung und Darstellung von Energieflüssen in einem gewählten Energiesystem.
Besuchen Sie uns im Web unter
http://research.hs-el.de
CO2
-neutrale Fertigung
Erneuerbare Energien
direkt nutzbar – wirtschaftlich – nachhaltig
„Autarkes“ Energiesystem
umsetzbar – intelligent – zuverlässig
Energiebedarf einer Fertigung
transparent – aussagekräftig – steuerbar
UNSERE STANDORTE
UND ANSPRECHPARTNER
TRANSFACT GmbH
Heiko Martin
Schulstr. 19
74838 Limbach-Scheringen
TRANSFACT GmbH
Heiko Martin
Freie-Vogel-Str. 393
44269 Dortmund
Tel.: +49 (0) 231 532145240
Fax: +49 (0) 431 2580226
TRANSFACT GmbH
Ulrik Hoffmann
Steenkamp 7a
24226 Heikendorf
Tel.: +49 (0) 431 57093815
Fax: +49 (0) 431 2580226
Sie möchten mehr über Transfact oder die Produkte
und Leistungen des Unternehmens erfahren?
Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an.
Gerne kommen wir auch zu Ihnen, um mehr über Sie,
Ihr Unternehmen und Ihre Anforderungen an
Business Software zu erfahren.
Besuchen Sie uns online unter
www.transfact.de
Design:AgenturTIEFENGRUND|www.tiefengrund.com
Leistungssteigerung durch Transparenz

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Diari del 18 d'octubre de 2013
Diari del 18 d'octubre de 2013Diari del 18 d'octubre de 2013
Diari del 18 d'octubre de 2013
Virginia Yañez Aldecoa
 
Plan integra la navidad en familia
Plan integra la navidad en familiaPlan integra la navidad en familia
Plan integra la navidad en familia
U E B GENERAL FRANCISCO CONDE
 
Presentación Buena
Presentación BuenaPresentación Buena
Presentación Buena
Jeremyhj
 
9 de julio de aldana, paula y fiorella
9  de julio de aldana, paula y fiorella9  de julio de aldana, paula y fiorella
9 de julio de aldana, paula y fiorella
proyectosolidarionv
 
Clase de derecho i
Clase de derecho iClase de derecho i
Clase de derecho i
Laura Ivonne Ortega
 
discriminacion
discriminaciondiscriminacion
discriminacion
proyectosolidarionv
 
PROPUESTAS PARA REFLEXIONAR SOBRE EL PROCESO DE ENSEÑANZA Y APRENDIZAJE DE LA...
PROPUESTAS PARA REFLEXIONAR SOBRE EL PROCESO DE ENSEÑANZA Y APRENDIZAJE DE LA...PROPUESTAS PARA REFLEXIONAR SOBRE EL PROCESO DE ENSEÑANZA Y APRENDIZAJE DE LA...
PROPUESTAS PARA REFLEXIONAR SOBRE EL PROCESO DE ENSEÑANZA Y APRENDIZAJE DE LA...
U E B GENERAL FRANCISCO CONDE
 
Ali hassay martín peralta román
Ali hassay   martín peralta románAli hassay   martín peralta román
Ali hassay martín peralta román
proyectosolidarionv
 
25 de mayo de 1810
25 de mayo de 181025 de mayo de 1810
25 de mayo de 1810
proyectosolidarionv
 
Aldy,emi,mela delfi, cami
Aldy,emi,mela delfi, camiAldy,emi,mela delfi, cami
Aldy,emi,mela delfi, cami
proyectosolidarionv
 
FAROOQUE AHMED CHANNA resume
FAROOQUE AHMED CHANNA resumeFAROOQUE AHMED CHANNA resume
FAROOQUE AHMED CHANNA resume
Farooque Ahmed Channa
 
Frühes Christentum
Frühes ChristentumFrühes Christentum
Frühes ChristentumMichael Wi
 
Defensa tfm3
Defensa tfm3Defensa tfm3
Defensa tfm3
mlcamposaja
 
Ein Plädoyer für den Stift
Ein Plädoyer für den StiftEin Plädoyer für den Stift
Ein Plädoyer für den Stift
Frau Hölle
 
Brief aus Berlin 08 // 2015
Brief aus Berlin 08 // 2015Brief aus Berlin 08 // 2015
Brief aus Berlin 08 // 2015
Hansjörg Durz
 
Homes For Sale in Milton WI - 322 Golden Lane
Homes For Sale in Milton WI - 322 Golden LaneHomes For Sale in Milton WI - 322 Golden Lane
Homes For Sale in Milton WI - 322 Golden Lane
JSchmidt06
 
Zooming for Information – Wie Wissen entdeckbar werden kann (UX Roundtable, ...
Zooming for Information – Wie Wissen entdeckbar werden kann (UX Roundtable,  ...Zooming for Information – Wie Wissen entdeckbar werden kann (UX Roundtable,  ...
Zooming for Information – Wie Wissen entdeckbar werden kann (UX Roundtable, ...
Chris Xu
 
fairUNITY the smart solution
fairUNITY the smart solutionfairUNITY the smart solution
fairUNITY the smart solution
fairunity
 
Olive Oils from Spain Book
Olive Oils from Spain BookOlive Oils from Spain Book
Olive Oils from Spain Book
Olive Oils from Spain
 
El dia del trabajador de ignacio g y ciro de 4º
El dia del trabajador de ignacio g y ciro de 4ºEl dia del trabajador de ignacio g y ciro de 4º
El dia del trabajador de ignacio g y ciro de 4º
proyectosolidarionv
 

Andere mochten auch (20)

Diari del 18 d'octubre de 2013
Diari del 18 d'octubre de 2013Diari del 18 d'octubre de 2013
Diari del 18 d'octubre de 2013
 
Plan integra la navidad en familia
Plan integra la navidad en familiaPlan integra la navidad en familia
Plan integra la navidad en familia
 
Presentación Buena
Presentación BuenaPresentación Buena
Presentación Buena
 
9 de julio de aldana, paula y fiorella
9  de julio de aldana, paula y fiorella9  de julio de aldana, paula y fiorella
9 de julio de aldana, paula y fiorella
 
Clase de derecho i
Clase de derecho iClase de derecho i
Clase de derecho i
 
discriminacion
discriminaciondiscriminacion
discriminacion
 
PROPUESTAS PARA REFLEXIONAR SOBRE EL PROCESO DE ENSEÑANZA Y APRENDIZAJE DE LA...
PROPUESTAS PARA REFLEXIONAR SOBRE EL PROCESO DE ENSEÑANZA Y APRENDIZAJE DE LA...PROPUESTAS PARA REFLEXIONAR SOBRE EL PROCESO DE ENSEÑANZA Y APRENDIZAJE DE LA...
PROPUESTAS PARA REFLEXIONAR SOBRE EL PROCESO DE ENSEÑANZA Y APRENDIZAJE DE LA...
 
Ali hassay martín peralta román
Ali hassay   martín peralta románAli hassay   martín peralta román
Ali hassay martín peralta román
 
25 de mayo de 1810
25 de mayo de 181025 de mayo de 1810
25 de mayo de 1810
 
Aldy,emi,mela delfi, cami
Aldy,emi,mela delfi, camiAldy,emi,mela delfi, cami
Aldy,emi,mela delfi, cami
 
FAROOQUE AHMED CHANNA resume
FAROOQUE AHMED CHANNA resumeFAROOQUE AHMED CHANNA resume
FAROOQUE AHMED CHANNA resume
 
Frühes Christentum
Frühes ChristentumFrühes Christentum
Frühes Christentum
 
Defensa tfm3
Defensa tfm3Defensa tfm3
Defensa tfm3
 
Ein Plädoyer für den Stift
Ein Plädoyer für den StiftEin Plädoyer für den Stift
Ein Plädoyer für den Stift
 
Brief aus Berlin 08 // 2015
Brief aus Berlin 08 // 2015Brief aus Berlin 08 // 2015
Brief aus Berlin 08 // 2015
 
Homes For Sale in Milton WI - 322 Golden Lane
Homes For Sale in Milton WI - 322 Golden LaneHomes For Sale in Milton WI - 322 Golden Lane
Homes For Sale in Milton WI - 322 Golden Lane
 
Zooming for Information – Wie Wissen entdeckbar werden kann (UX Roundtable, ...
Zooming for Information – Wie Wissen entdeckbar werden kann (UX Roundtable,  ...Zooming for Information – Wie Wissen entdeckbar werden kann (UX Roundtable,  ...
Zooming for Information – Wie Wissen entdeckbar werden kann (UX Roundtable, ...
 
fairUNITY the smart solution
fairUNITY the smart solutionfairUNITY the smart solution
fairUNITY the smart solution
 
Olive Oils from Spain Book
Olive Oils from Spain BookOlive Oils from Spain Book
Olive Oils from Spain Book
 
El dia del trabajador de ignacio g y ciro de 4º
El dia del trabajador de ignacio g y ciro de 4ºEl dia del trabajador de ignacio g y ciro de 4º
El dia del trabajador de ignacio g y ciro de 4º
 

Ähnlich wie Transfact_Broschuere_DE

Produktfolder Periotheus Suite (de)
Produktfolder Periotheus Suite (de)Produktfolder Periotheus Suite (de)
Produktfolder Periotheus Suite (de)
VisoTech
 
2016 pcc presse_01_dcc_ferro_archivierung_ver04
2016 pcc presse_01_dcc_ferro_archivierung_ver042016 pcc presse_01_dcc_ferro_archivierung_ver04
2016 pcc presse_01_dcc_ferro_archivierung_ver04
Ulrich Schmidt
 
AMSYS Life Cycle Management (LCM) Client - Obsoleszenz Management Software
AMSYS Life Cycle Management (LCM) Client - Obsoleszenz Management SoftwareAMSYS Life Cycle Management (LCM) Client - Obsoleszenz Management Software
AMSYS Life Cycle Management (LCM) Client - Obsoleszenz Management Software
Bjoern Bartels
 
cominfo Flyer 4-seitig
cominfo Flyer 4-seitigcominfo Flyer 4-seitig
cominfo Flyer 4-seitig
comtech84
 
Firmenprofil Intelligent Solutions GmbH
Firmenprofil Intelligent Solutions GmbHFirmenprofil Intelligent Solutions GmbH
Firmenprofil Intelligent Solutions GmbH
horsteberlein
 
Wenn MES, dann InQu.MES
Wenn MES, dann InQu.MESWenn MES, dann InQu.MES
Wenn MES, dann InQu.MES
daniel matthes
 
Mobiles und flexibles Arbeiten mit der CANCOM AHP Private Cloud
Mobiles und flexibles Arbeiten mit der CANCOM AHP Private CloudMobiles und flexibles Arbeiten mit der CANCOM AHP Private Cloud
Mobiles und flexibles Arbeiten mit der CANCOM AHP Private Cloud
CANCOM
 
07 06 Xpertivy (Office 2003)
07 06 Xpertivy (Office 2003)07 06 Xpertivy (Office 2003)
07 06 Xpertivy (Office 2003)soreco
 
BOARD Broschüre
BOARD BroschüreBOARD Broschüre
BOARD Broschüre
SDG Group
 
WEBWARE ERP 2 - Hauptvorteile und Bildschirmmasken
WEBWARE ERP 2 - Hauptvorteile und BildschirmmaskenWEBWARE ERP 2 - Hauptvorteile und Bildschirmmasken
WEBWARE ERP 2 - Hauptvorteile und Bildschirmmasken
softenginegmbh
 
ISD2016_SolutionC_Erwin_Ochsner
ISD2016_SolutionC_Erwin_OchsnerISD2016_SolutionC_Erwin_Ochsner
ISD2016_SolutionC_Erwin_Ochsner
InfoSocietyDays
 
ISD2016_SolutionC_Erwin_Ochsner
ISD2016_SolutionC_Erwin_OchsnerISD2016_SolutionC_Erwin_Ochsner
ISD2016_SolutionC_Erwin_Ochsner
InfoSocietyDays
 
SAP Business ByDesign - IBIS AG
SAP Business ByDesign - IBIS AGSAP Business ByDesign - IBIS AG
SAP Business ByDesign - IBIS AG
IBIS Prof. Thome AG
 
KARTOSOFT deutsch
KARTOSOFT deutschKARTOSOFT deutsch
KARTOSOFT deutsch
KARTOSOFT GmbH
 
MDEfox Präsentation Maschinendatenerfassung MDE KVP OEE GEFF
MDEfox Präsentation Maschinendatenerfassung MDE KVP OEE GEFFMDEfox Präsentation Maschinendatenerfassung MDE KVP OEE GEFF
MDEfox Präsentation Maschinendatenerfassung MDE KVP OEE GEFF
mdefox
 
HCM Änderungsmanagement / Änderungsantrag
HCM Änderungsmanagement / ÄnderungsantragHCM Änderungsmanagement / Änderungsantrag
HCM Änderungsmanagement / Änderungsantrag
HCM Customer Management GmbH
 
Artikel Schweizer Bank: SOA als Grundlage für «Composite Applications"​
Artikel Schweizer Bank: SOA als Grundlage für «Composite Applications"​Artikel Schweizer Bank: SOA als Grundlage für «Composite Applications"​
Artikel Schweizer Bank: SOA als Grundlage für «Composite Applications"​
Peter Affolter
 
Ganzheitliche Betriebsorganisation für Fertigungsunternehmen im Web
Ganzheitliche Betriebsorganisation für Fertigungsunternehmen im WebGanzheitliche Betriebsorganisation für Fertigungsunternehmen im Web
Ganzheitliche Betriebsorganisation für Fertigungsunternehmen im Web
guest1099bb
 
SoftENGINE - Kaufmännische Softwarelösungen
SoftENGINE - Kaufmännische SoftwarelösungenSoftENGINE - Kaufmännische Softwarelösungen
SoftENGINE - Kaufmännische Softwarelösungen
softenginegmbh
 

Ähnlich wie Transfact_Broschuere_DE (20)

Produktfolder Periotheus Suite (de)
Produktfolder Periotheus Suite (de)Produktfolder Periotheus Suite (de)
Produktfolder Periotheus Suite (de)
 
2016 pcc presse_01_dcc_ferro_archivierung_ver04
2016 pcc presse_01_dcc_ferro_archivierung_ver042016 pcc presse_01_dcc_ferro_archivierung_ver04
2016 pcc presse_01_dcc_ferro_archivierung_ver04
 
AMSYS Life Cycle Management (LCM) Client - Obsoleszenz Management Software
AMSYS Life Cycle Management (LCM) Client - Obsoleszenz Management SoftwareAMSYS Life Cycle Management (LCM) Client - Obsoleszenz Management Software
AMSYS Life Cycle Management (LCM) Client - Obsoleszenz Management Software
 
cominfo Flyer 4-seitig
cominfo Flyer 4-seitigcominfo Flyer 4-seitig
cominfo Flyer 4-seitig
 
Firmenprofil Intelligent Solutions GmbH
Firmenprofil Intelligent Solutions GmbHFirmenprofil Intelligent Solutions GmbH
Firmenprofil Intelligent Solutions GmbH
 
Wenn MES, dann InQu.MES
Wenn MES, dann InQu.MESWenn MES, dann InQu.MES
Wenn MES, dann InQu.MES
 
Mobiles und flexibles Arbeiten mit der CANCOM AHP Private Cloud
Mobiles und flexibles Arbeiten mit der CANCOM AHP Private CloudMobiles und flexibles Arbeiten mit der CANCOM AHP Private Cloud
Mobiles und flexibles Arbeiten mit der CANCOM AHP Private Cloud
 
07 06 Xpertivy (Office 2003)
07 06 Xpertivy (Office 2003)07 06 Xpertivy (Office 2003)
07 06 Xpertivy (Office 2003)
 
2011 05 10 10-45 crm-project top_soft
2011 05 10 10-45 crm-project top_soft2011 05 10 10-45 crm-project top_soft
2011 05 10 10-45 crm-project top_soft
 
BOARD Broschüre
BOARD BroschüreBOARD Broschüre
BOARD Broschüre
 
WEBWARE ERP 2 - Hauptvorteile und Bildschirmmasken
WEBWARE ERP 2 - Hauptvorteile und BildschirmmaskenWEBWARE ERP 2 - Hauptvorteile und Bildschirmmasken
WEBWARE ERP 2 - Hauptvorteile und Bildschirmmasken
 
ISD2016_SolutionC_Erwin_Ochsner
ISD2016_SolutionC_Erwin_OchsnerISD2016_SolutionC_Erwin_Ochsner
ISD2016_SolutionC_Erwin_Ochsner
 
ISD2016_SolutionC_Erwin_Ochsner
ISD2016_SolutionC_Erwin_OchsnerISD2016_SolutionC_Erwin_Ochsner
ISD2016_SolutionC_Erwin_Ochsner
 
SAP Business ByDesign - IBIS AG
SAP Business ByDesign - IBIS AGSAP Business ByDesign - IBIS AG
SAP Business ByDesign - IBIS AG
 
KARTOSOFT deutsch
KARTOSOFT deutschKARTOSOFT deutsch
KARTOSOFT deutsch
 
MDEfox Präsentation Maschinendatenerfassung MDE KVP OEE GEFF
MDEfox Präsentation Maschinendatenerfassung MDE KVP OEE GEFFMDEfox Präsentation Maschinendatenerfassung MDE KVP OEE GEFF
MDEfox Präsentation Maschinendatenerfassung MDE KVP OEE GEFF
 
HCM Änderungsmanagement / Änderungsantrag
HCM Änderungsmanagement / ÄnderungsantragHCM Änderungsmanagement / Änderungsantrag
HCM Änderungsmanagement / Änderungsantrag
 
Artikel Schweizer Bank: SOA als Grundlage für «Composite Applications"​
Artikel Schweizer Bank: SOA als Grundlage für «Composite Applications"​Artikel Schweizer Bank: SOA als Grundlage für «Composite Applications"​
Artikel Schweizer Bank: SOA als Grundlage für «Composite Applications"​
 
Ganzheitliche Betriebsorganisation für Fertigungsunternehmen im Web
Ganzheitliche Betriebsorganisation für Fertigungsunternehmen im WebGanzheitliche Betriebsorganisation für Fertigungsunternehmen im Web
Ganzheitliche Betriebsorganisation für Fertigungsunternehmen im Web
 
SoftENGINE - Kaufmännische Softwarelösungen
SoftENGINE - Kaufmännische SoftwarelösungenSoftENGINE - Kaufmännische Softwarelösungen
SoftENGINE - Kaufmännische Softwarelösungen
 

Transfact_Broschuere_DE

  • 1. WEB-BASIERTE ERP- UND PPS-SYSTEME FÜR DEN MITTELSTAND Leistungssteigerung durch Transparenz
  • 2. WEB-BASIERTE ERP-/PPS-SYSTEME Die Transfact GmbH hat sich zum Ziel ge- setzt, möglichst viele Geschäftsprozesse in einem System abzubilden. So bieten wir seit mehr als 10 Jahren PPS-Systeme an, seit 2008 aber auch zunehmend Module aus dem Bereich ERP. Unsere Vorgehensweise in Projekten: Durch ein kurzes Assessment werden zunächst Potentiale in der Betriebsor- ganisation ermittelt und unterstützende IT-Syteme bewertet. Danach wird gemein- sam entschieden, welche Module unserer Software zum Einsatz kommen sollen, um für den Kunden die optimale Lösung zu erreichen. Wir sind in der Lage, sowohl komplette Anwendungen abzulösen, als auch unsere Anwendungen in bestehende Systeme zu integrieren, wozu unsere Da- tenbankspezialisten schnelle und robuste Maßgeschneiderte SW-Lösungen für den Mittelstand zur Straffung der Geschäftsprozesse Schnittstellen jeglicher Art entwickeln können. Ist unsere Software einmal im Einsatz, begeistert sie sowohl durch intuitive Bedie- nungen als auch durch ihre Geschwindig- keitundwecktvielfachdenWunsch,weitere Geschäftsprozesse in unserem System abzubilden. Hierbei können wir schnell und unkompliziert auch auf die komplexesten Wünsche eingehen und unsere Module den individuellen Anforderungen anpassen. Für die Transfact-Anwendung wird ledig- lich ein Internet-Browser ohne Installation zusätzlicher Komponenten benötigt. Somit ist sie kompatibel mit allen gängigen Betriebssystemen und kann selbstver- ständlich auch auf mobilen Geräten genutzt werden. Auszug unserer Referenzen
  • 3. Überwachung der Maschinen- & Prozessfähigkeit, Online-Qualitätsregelkarten inkl. Überwachung der Prozessstabilität (Eingriffsgrenzen, Run, Trends, etc.) Versionierte Prüfpläne inkl. Freigabe-Workflow und Prüfplanhistorie Online-Messdatenübernahme von digitalen Prüfmitteln & Messmaschinen Losprüfungen anhand individueller und normkonformer Stichprobenpläne Leistungsstarke, statistische Analysen und Management-Auswertungen, z.B. Maschinen- und Prozessfähigkeitsuntersuchungen nach DIN ISO 21747 SPC-Modul – Messdatenerfassung und Auswertung Versionierbare Stammdatenverwaltung: Stücklisten, Arbeitspläne, CAD-Zeichnungen, Prüfpläne, Checklisten, CNC-Programme Verwaltung von Fertigungsbereichen, Ressourcen und Schichtplänen Echtzeit-Fertigungsübersicht mit Ressourcenstatus & Abarbeitungslisten Kapazitätsplanung Integrierte Maschinen- und Betriebsdatenerfassung (BDE/MDE) Manuelle Datenerfassung mittels Operator-Screen Mobile Datenerfassung auch auf Tablets Berichtswesen: Soll-Ist-Kostenvergleich zu Fertigungs- & Materialkosten Automatische Datenerfassung über definierte Schnittstellen (opt. verfügbar) Berichtswesen: OEE-Auswertung, Produktivitätsauswertung, Rückmel- dungen, Nacharbeit, Ausschuss, Standard-/Herstellkostenermittlung etc. PPS – mit integriertem BDE-Modul, sowie Materialwirtschaft und Energiemanagement (E-PPS) WEB-BASIERTE UNTERNEHMENSSOFTWARE Deutsch, Englisch, Französisch CRM-Modul auch in Chinesisch Firmenlizenz Unbegrenzte Benutzeranzahl möglich Deutsch, Englisch, Französisch CRM-Modul auch in Firmenlizenz Unbegrenzte Benutzeranzahl Cloudbasierte Lösungen Idealkonfiguration bis zu 15 Benutzern Serverbasierte Lösungen Idealkonfiguration ab ca. 15 Benutzern Cloudbasierte Lösungen Idealkonfiguration bis zu Serverbasierte Lösungen Idealkonfiguration ab ca. STANDARD Modulübersicht: ENTERPRISE Modulübersicht:
  • 4. Automatische, lückenlose Dokumentation aller Einsatzorte, Kalibrie- rungen, Wartungen etc. in der Prüfmittelhistorie Erfassung und Verwaltung von Prüfmittelstammdaten Automatisierte Prüfterminüberwachung Fixe Prüfintervalle mit Berücksichtigung von Einsatzorten Abbildung unternehmensspezifischer Abläufe für die Prüfmittelverwaltung durch frei definierbare Ereignisse und Prüfmittelstatus Leistungsstarke Auswertungen und Kennzahlen-Generierung, z.B.: Prüfmittelübersicht (je Prüfmitteltyp, Zustand u.a.) Lagerplatzverwaltung Verwaltung von Mindestbeständen zur einfachen Bedarfsplanung Bedarfsplanung anhand MRPII, Disposition Bestandsmanagement (Ein-, Aus- und Umlagerungsprozesse) Chargenverwaltung integrierte Maschinen- und Betriebsdatenerfassung (BDE / MDE) Seriennummertracking Lagerverwaltung Lagerberichtswesen (Bestände werden auf Tagesbasis gespeichert) Lagermodul – Lagerbestand optimieren und überprüfen Verkaufsmodul für Angebote, Aufträge, Lieferscheine, Rechnungen, Abschlags- zahlungen, Rahmenverträge / Abrufaufträge & Reklamationen / Gutschriften Verwaltung der Kunden, Interessenten und deren Ansprechpartner Vertriebsreporting Vielseitige Sammel-Belegfunktionen auch über Workflow Ereignismanagement Service- und Wartungsverträge mit Intervallfunktionen Fließende Verknüpfung von CRM-Modul mit PPS-Funktionen, z.B. Lieferterminfindung CRM-Modul – mit integriertem Verkaufsmodul Fließende Verknüpfung von SRM-Modul mit PPS-Funktionen, z.B. Waren- eingangsprüfungen, externe Bearbeitung (verlängerte Werkbank), etc. Verwaltung der Lieferanten und deren Ansprechpartner Einkaufsmodul für Anfragen, Bestellungen, Wareneingänge und Retouren Vielseitige Sammel-Belegfunktionen auch über Workflow Einkaufsreporting Ereignismanagement SRM-Modul – mit integriertem Einkaufsmodul PMV – Prüfmittelverwaltung
  • 5. Stempelzeiten mit Kommen, Gehen, Pausen, etc. Stempeln auf Projekte Projektzeiterfassung und Auswertung Schnittstelle zur Lohnbuchhaltung Stempel-App zur mobilen Datenerfassung auf Tablets & Smartphones (HTML5) Übernahme von Stunden in Rechnungen PZE – Personalzeiterfassung Verwaltung von Dokumenten / Dateien jeglicher Art Verzeichnisbaumverwaltung Zugriffsrechtesystem auf Verzeichnisstruktur Versionsverwaltung von Dokumenten DMS – Dokumentenmanagementsystem (QM-Dokumentation) Messpunkte- und Messstellenverwaltung Berichtswesen Erfassung von unterschiedlichen Energiedaten, wie z.B. Stromzähler, Gaszähler, Wasseruhren, Wärmezähler, etc. EDM – Energiedatenmanagementsystem Verwalten von Objekten an Kunden. Hierzu gehören Immobilien wie z.B. Mehrfamilienhäuser, Öffentliche Einrichtungen, etc. Erfassung von Objektadressen, Ansprechpartnern und weiteren individuel- len Objektparametern, inkl. Bilder Vertragsverwaltung mit Service- und Wartungsverträgen, sowie allgemeine Belegerstellung mit Angebot, Auftrag, Rechnung, Gutschrift, etc. Mobile Datenerfassung und Belegerstellung Abbilden von Workflows mit Eingabe von Checklistenparametern bei Service- und Wartungsverträgen OV – Objektverwaltung Kombinationen und Auslegungsmöglichkeiten technisch richtig und preislich korrekt vorstellen Konfiguration erstellten Angebotsdokumente können mit Informationen aus CAD, CRM und Kalkulation erweitert werden Die Konfigurationsergebnisse dienen als Grundlage für den Produktions- prozess und können beispielsweise im CRM-System zur Bestellverwaltung oder im ERP-System zur Auftragsverarbeitung aufgerufen werden PK – Produktkonfigurator Frei konfigurierbare PDF-Dokumente PDF-Generator – zur Formular und Etikettenerstellung
  • 6. Wie sehen die verschiedenen Szenarien für Ihren Energiebezug aus? Wir zeigen Ihnen welche Energiekosten für Sie entstehen, individuell abgestimmt auf Ihre räumlichen und wirtschaftlichen Ge- gebenheiten – autark oder unter Einbezug Ihres EVUs. PROJEKT PREmdeK Prognose und Realisierung der Energiebereitstellungsmittel dezentraler Kraftwerke Kurz und bündig: Unsere Antworten auf Ihre Fragen! Ist Ihr Unternehmen für eine energieoptimierte Produktionsplanung mit optimiertem Energiebezug geeignet? Wir bieten eine Entscheidungsmatrix (Ty- pisierungsmatrix), um eine erste Einschät- zung vornehmen zu können. Wie gewinnen Sie einen Überblick über Ihren aktuellen Energiebedarf? • Sie bitten Ihr Energieversorgungs- unternehmen (EVU) um Ihre Lastprofile. • Wir unterstützen und beraten Sie bei der Konzeption von Energie-Messsystemen und bei der Implementierung. Dazu brauchen Sie „nur“ ein lokales Messsystem installieren oder mobile Messungen Ihrer Verbraucher durch- führen. • Wir bilden Ihren Bedarf im E-PPS-System ab und generieren einen 24-h-Fahrplan. Wie kann ein dezentrales Kraftwerk den Energiebe- darf Ihres Unternehmens decken oder einen sinn- vollen Beitrag leisten? Mit PREmdeK legen wir Ihnen ein dezen- trales Kraftwerk aus. Dabei erstellen wir anhand von Wettervorhersagen Energie- prognosen und zeigen, wie eine weitgehend unabhängige Versorgung aussehen kann. Was wird dargestellt? Innerhalb dieses nachgestellten Ener- giesystems (Mini-Grid), bestehend aus ei- nem dezentralen Kraftwerk als Versorger und einem produzierende Unternehmen als Hauptverbraucher, werden Stoff- und Energieströme simuliert. Dazu nutzt „PREmdeK“ in 15-Minuten-Intervallen die gewonnenen Messdaten des Energiever- brauchs und die jeweiligen Energieprog- nosen der fluktuierenden Erzeuger auf der Basis der lokalen Wettervorhersagen. Was wird berechnet? Berechnet wird der Energiebedarf, den ein virtuelles Kraftwerk liefern muss, um einen Verbraucher, z.B. ein Produktions- unternehmen, immer ausreichend mit der benötigten Energie zu versorgen. Dadurch kann außerdem transparent dargestellt werden, wie ein kostenoptimaler Bezug für diese Energie aussehen kann – ob nun durch ein eigenes Kraftwerk oder durch externe Beschaffung. Was nützen die gewonnenen Daten? Mit den Ergebnissen kann nicht nur be- rechnet werden, ob ein BHKW (Block- heizkraftwerk) oder Speicher (thermisch/ elektrisch) wirtschaftlich lohnenswert ist, sondern ebenfalls inwieweit eine Einspei- sung in das Netz des Energieversorgers lukrativ sein kann. Aktuelle Forschungsinhalte Die Simulation „PREmdeK“ ist ein Ergebnis unserer aktuellen Forschungsprojekte und dient der Berechnung und Darstellung von Energieflüssen in einem gewählten Energiesystem. Besuchen Sie uns im Web unter http://research.hs-el.de CO2 -neutrale Fertigung Erneuerbare Energien direkt nutzbar – wirtschaftlich – nachhaltig „Autarkes“ Energiesystem umsetzbar – intelligent – zuverlässig Energiebedarf einer Fertigung transparent – aussagekräftig – steuerbar
  • 7. UNSERE STANDORTE UND ANSPRECHPARTNER TRANSFACT GmbH Heiko Martin Schulstr. 19 74838 Limbach-Scheringen TRANSFACT GmbH Heiko Martin Freie-Vogel-Str. 393 44269 Dortmund Tel.: +49 (0) 231 532145240 Fax: +49 (0) 431 2580226 TRANSFACT GmbH Ulrik Hoffmann Steenkamp 7a 24226 Heikendorf Tel.: +49 (0) 431 57093815 Fax: +49 (0) 431 2580226 Sie möchten mehr über Transfact oder die Produkte und Leistungen des Unternehmens erfahren? Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an. Gerne kommen wir auch zu Ihnen, um mehr über Sie, Ihr Unternehmen und Ihre Anforderungen an Business Software zu erfahren. Besuchen Sie uns online unter www.transfact.de Design:AgenturTIEFENGRUND|www.tiefengrund.com Leistungssteigerung durch Transparenz