SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 37
Downloaden Sie, um offline zu lesen
SpiraTeam im Überblick
Application Lifecycle Management (ALM)
Erfahren Sie, was ein ALM alles leistet
Ein Überblick von effimag Information Management
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 2 -
Was macht SpiraTeam zu der ALM-Lösung?
 Anforderungen highlevel
erfassen, Schätzungen
ermöglichen
 Erstellen, Bearbeiten und
Ausführen von Testfällen
 Entwicklung, Bug-Tracking,
Risiken und Issues managen
 Tests nach Anforderungen,
Testabdeckung messen
 Termine und Prioritäten für
Releases planen
 Ressourcenplanung und
Aufwandsschätzung
 Verknüpfen von Bugs zu
Teststeps während des Tests
 Drilldown von Anforderungen zu
Tests und Incidents
 Projektressourcen optimal
auslasten
 Abgleich von Defects und Issues
mit Zeitplanung
 Persönliche Dashboards und
konfigurierbares Reporting
 Integriertes Dokumenten-
management
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 3 -
Eigene persönliche ‘My Page’
Im Dashboard werden alle wichtigen Informationen angezeigt, konfigurierbar nach
eigenen Vorstellungen.
My Page zeigt die für einen persönlich wichtigen Artefakte an. So wissen Sie
sofort, wie der Stand ist und welche Schritte als nächstes getan werden müssen.
Einstellung auf eigene Sprache und Datumsformate. RSS Feeds können
eingebunden werden.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 4 -
Projekt Homepage
Jedes Projekt hat eine eigene Dashboard Homepage. Hier werden alle
Informationen zum Projekt übersichtlich zusammengefasst. Das Wesentliche ist
sofort erkennbar.
Um einen schnellen Überblick zu bekommen ist das der ideale One-stop-shop.
Hier sieht man sofort den Status über alles und wo das Projekt steht.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 5 -
Programm-Management
Projekte, die zu einer Organisation, einem Kunden oder einer Abteilung gehören
können in Projektgruppen organisiert werden. In diesem Dashboard wird der
Status des Programms angezeigt und der Stand der Projekte in der Gruppe kann
verglichen werden.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 6 -
Anforderungsmanagement
Mit SpiraTeam können Sie Anforderungen und Use Cases in einer
Requirementmatrix managen. Ein Drilldown in die Anforderung zeigt, wie
viele Testfälle die Anforderung abdecken bis hin zum Status aller gefundenen
Fehler.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 7 -
Testabdeckung
Jede Anforderung wird einem oder mehreren Testfällen zugeordnet, welche
die erwartete Funktionalität abdecken. Das zeigt die Testabdeckung auf.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 8 -
Arbeitspakete für Anforderungen
Anforderungen können in Tasks eingeteilt werden. Diese Aufgaben können
Teammitgliedern zugeordnet und individuell geschätzt werden. Dadurch
können Topdown-Story-Point-Schätzungen mit den Task-Schätzungen
verglichen werden.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 9 -
Testfall-Management
Mit SpiraTeam können Sie schnell und einfach Testfälle in Ordnern verwalten
(mit Sortier- und Filterfunktion). Sie können gewünschte Spalten in einer
benutzerdefinierten Ansicht anzeigen. Sowohl die Standardfelder wie auch
die für das Projekt benutzerdefinierten Eigenschaften.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 10 -
Manuelle Testfälle erfassen
Ein Testfall besteht aus Testschritten, die die einzelnen Aktionen darstellen, die
ein Benutzer zum Ausführen des Tests macht.
Sie können Testfall-Templates erstellen und als Schritte im Testfall einfügen
(Calls).
So können Sie eine Bibliothek von wiederverwendbaren Testkomponenten
erstellen.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 11 -
Manuelle Testfälle ausführen
Testfälle können zu Testreihen zusammengefasst werden. Dann werden die
darin definierten Testschritte ausgeführt um das erwartete Verhalten zu testen.
Abweichungen vom erwarteten Verhalten werden dann festgehalten und ggf.
ein Defect erstellt. Dieser ist direkt verknüpft mit dem Testschritt wo der Fehler
auftrat.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 12 -
Automatisches Testen – Test Skripte
Sie können Testskripte an Testfälle anhängen. SpiraTeam unterstützt eine
Vielzahl von Testautomations-Engines (kommerzielle und open-source), z.B.
Rapise, UFT, Ranorex, Squish, NeoLoad, LoadRunner, TestComplete oder
Selen.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 13 -
Automatisches Testen – Test Hosts
Die Test-Skripte, die in SpiraTeam verwaltet werden, können entweder auf
dem lokalen Rechner oder einer Reihe von Remote-Hosts geplant und
ausgeführt werden.
Mit Rapise oder RemoteLaunch können Sie ein globales Testlabor von
einem zentralen SpiraTeam-Server aus verwalten, wobei Testreihen mit
verschiedensten Automationstools 24/7 ausgeführt werden können.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 14 -
Testreihen
Um die Ausführung von Testfällen zu vereinfachen und zu verfolgen, können
Testfälle optional in Testreihen zusammengefasst werden, die als Paket
entweder an Tester oder an Automatisierungs-Hosts zugewiesen werden.
Jede Testreihe kann mit einem Release verknüpft werden, und Sie können
den Status jeder Testreihe in einer kompakten Übersicht ansehen.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 15 -
Testläufe tracken und Regressionstest
Wird ein Testfall ausgeführt, zeichnet SpiraTeam alle 'Passed' und 'Failed'
Schritte sowie die verbundenen Incidents im Testlauf auf. Diese archivierten
Testläufe können verglichen werden, um festzustellen, ob Änderungen am
System zu Fehlern bei zuvor funktionierenden Komponenten geführt haben.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 16 -
Release Planung
Es gibt die Möglichkeit, einen Master-Releaseplan zu erstellen, der alle
wichtigen Meilenstein-Releases zusammen mit einzelnen Iterationen
(Sprints, kleinere Releases, etc.) enthält.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 17 -
Backlog Planung – Agile Entwicklung
Die Liste von Anforderungen, Use Cases, Defects und Features wird als
Produkt-Backlog bezeichnet. Mit SpiraTeam können Sie den Backlog nach
Komponenten, Paketen oder Prioritäten organisieren. Sie können sie
sortieren und kategorisieren durch einfaches Drag & Drop. Dies wird als
Backlog-Grooming bezeichnet.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 18 -
Sprint- und Iterations-Planung
Anforderungen, Use Cases, Aufgaben, Testfälle und offene Incidents (Bugs,
Issues, …) können gegen die verschiedenen Iterationen / Sprints im Release
geplant werden. Das System berechnet den verfügbaren Aufwand, wenn
Elemente hinzugefügt werden.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 19 -
Fortschrittsverfolgung
SpiraTeam bietet die Möglichkeit, den Fortschritt der Tasks zu verfolgen und
festzustellen, ob Aufgaben einer Zeitüberschreitung oder Fehleinschätzung
unterliegen. Daneben können Sie die aktuellen Aufwände für kontinuierliche
Verbesserungsprozesse vergleichen.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
Scrum Task Boards
- 20 -
SpiraTeam unterstützt Scrum Task Boards, mit denen Sie die Aufgaben, die dem
Sprint / der Iteration bzw. der Person zugeordnet sind, sehen können
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
Kanban Boards
- 21 -
SpiraTeam unterstützt einen Kanban-View auf das Projekt, in dem Sie die
geplanten Anforderungen nach der Position im Lifecycle für jedes Release sehen
können. Diese Ansicht zeigt den Fluss der Anforderungen um Engpässe zu
identifizieren und zu beseitigen.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
Build-Management
- 22 -
SpiraTeam lässt sich mit Build-Servern wie Jenkins und TeamCity integrieren
für Continuous Integration. Damit wird der Status von Builds aufgezeigt und mit
Sourcecode-Revisionen, Incidents und Testläufen verknüpft. Dies bietet eine
Rückverfolgbarkeit für jeden Build, so dass Sie sehen können, was in jedem
Build geändert wurde, was getestet wurde und was gefixt wurde.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 23 -
Resourcenmanagement
Sobald Anforderungen, Tasks oder Incidents gegen den Iterationsplan
eingeplant sind, können Sie mit dem Resource-Tracking die gesamte
Arbeitsbelastung der Projektmitglieder anzeigen und die Ressourcen-
zuordnung festlegen oder ggf. umverteilen.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 24 -
Bug / Issue Tracking
SpiraTeam bietet ein umfassendes Bug-Tracking, konfigurierbare Workflows
und eigene Felder, eigene Reports, konfigurierbare E-Mail-Benachrichtigung
und editierbare Status-, Prioritäten-, Schweregrade- und Bug-Typen.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 25 -
Defect Verfolgung
Mit SpiraTeam können Sie Defects auf den Testfall und die zugrunde-
liegende Anforderung zurückführen. Das ermöglicht dem Projektleiter eine
Zwischenkontrolle und Analyse der Qualität des Systems zu jedem
Zeitpunkt innerhalb des Projekts oder Lifecycles.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 26 -
Dokumenten-Management
SpiraTeam verfügt über ein integriertes Dokumenten-Management, womit
Dokumente an einem sicheren zentralen Ort abgelegt werden. Mit Ordnern,
Taxonomien und Meta-Tagging sowie integrierter Versionskontrolle.
Im Gegensatz zu einem eigenständigen Tool können diese Dokumente dann
an Artefakte (Anforderungen, Aufgaben, Incidents) angehängt werden, um
jederzeit das Gesamtbild zu zeigen.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 27 -
Dokumenten-Versionierung
Nach dem Hochladen in das zentrale Knowledge Repository werden bei
Updates Revisionen zu den Dokumenten erzeugt. Das ergibt einen
vollständigen Audit-Trail aller Änderungen, die an Artefakten und
zugehörigen Dokumentation im Projekt vorgenommen wurden
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
Instant Messaging und Collaboration
- 28 -
SpiraTeam enthält einen Instant-Messenger, der es Benutzern erlaubt, in
Echtzeit zusammenzuarbeiten und zu kommunizieren, unabhängig vom Ort.
Diskussionen können ‚getagged‘ werden, so dass sie Bestandteil des
Artefakt-Threads werden.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 29 -
Source Code Integration
Neben der Anzeige im Sourcecode-Repository können Sie Artefakte mit
Sourcecode-Revisionen verknüpfen. Damit können Sie Anforderungen,
Tasks oder Fehler mit den entsprechenden Codeänderungen verknüpfen.
Dies ermöglicht eine durchgängige Rückverfolgbarkeit bis zu den
Anforderungen.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 30 -
Anhänge und Screenshots
Sie können Dokumente an alle Artefakte anhängen mit voller Versionierung.
Darüber hinaus gibt es ein eingebautes Screen Capture für schnelle
Screenshots während der Testausführung.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 31 -
Konfigurierbares Reporting Dashboard
SpiraTeam enthält eine Bibliothek für Reports, um Informationen wie
Testabdeckung, Anforderungs-Burndown oder Defektentwicklung anzuzeigen. Es
bietet eine anpassbare Report-Engine, um Berichte in der Art und Weise zu
erzeugen, wie Sie es brauchen.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 32 -
Änderungshistorie
Alle Änderungen, die an einem Artefakt vorgenommen wurden, werden
festgehalten, so dass Sie jederzeit die komplette Änderungshistorie
verfolgen können.
SpiraTeam bietet volle Version-Control, mit der Änderungen auf eine
vorherige Revision zurückgesetzt werden können.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
Aufwandsplanung - Projektplanung
- 33 -
SpiraTeam enthält ein Timecard-Entrysystem, das es Entwicklern ermöglicht,
schnell und einfach die Zeit einzugeben, die sie für Aufgaben und Issues
verbraucht haben, und auch die verbleibende Zeit für die Fertigstellung.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 34 -
Custom Properties
Zusätzlich zu den Standardfeldern können Sie für jeden Artefakttyp
benutzerdefinierte Eigenschaften definieren.
Das System unterstützt eine Vielzahl von Feldtypen wie Text, Rich-Text,
Dropdown-Listen, Selektoren oder Datumsfelder.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 35 -
Konfigurierbare eigene Incident Felder
Alle im Bug-Tracking-Modul verwendeten Felder können an eigene
Anforderungen angepasst werden, wie Typen, Status, Prioritäten und
Schweregrade. Auch eigene Farbschemata können mit den Werten
verknüpft werden.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 36 -
Konfigurierbare Workflows und E-Mails
Anforderungen, Testfälle, Defects, Releases und Aufgaben können in ihren
Workflows angepasst werden. Damit können Sie SpiraTeam an Ihre üblichen
Geschäftsprozesse anpassen.
Jeder Workflow besteht aus Schritten und Übergängen. Zusätzlich kann ein
Übergang auch E-Mails auslösen, z.B. an den Detektor, Eigentümer oder
bestimmten Benutzern.
© 2006-2017 Inflectra Corporation
© deutsch: effimag Information Management AG
- 37 -
Weitere Informationen
effimag Information Management AG
Brigitte Ilsanker
Sihleggstrasse 23
CH-8832 Wollerau
T: +41 76 216 6526
E: info@effimag.com
www.effimag.com
Mit freundlicher Genehmigung der Inflectra Corporation.
Die effimag ist ein Software-Beratungspartner für Tools, die die Zusammenarbeit in den Abteilungen vereinfachten Mit modernen
Methoden entwickelt die effimag Lösungen, die Abläufe im Betrieb einfacher und reibungsloser gestalten. Unabhängiges Knowhow und
neutrales Consulting kann aufzeigen, wie Sie eine akzeptierte Plattform für alle Mitarbeiter erhalten. Dieses Knowhow bietet die effimag
branchenübergreifend für mittelständische Unternehmen, international verteilte Konzerne und Verwaltungen an, denen der Dienst am
Kunden wichtig ist.
Beratungs-Schwerpunkte:
• Collaboration und verteilte Teamarbeit
• Prozesse managen
• Application Lifecycle Management
• Customer und Lead Management
• Mobile Apps
• Qualitätsmanagement
• Software Evaluierung
• Automatisierung
• Mitarbeiter- und Unternehmensportale

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie SpiraTeam im Überblick

Industrie 4.0 Checkliste
Industrie 4.0 ChecklisteIndustrie 4.0 Checkliste
Industrie 4.0 ChecklisteSrenRose1
 
Architektur und Automation als Enabler für DevOps
Architektur und Automation als Enabler für DevOpsArchitektur und Automation als Enabler für DevOps
Architektur und Automation als Enabler für DevOpsmatfsw
 
Applikationsmodernisierung: Der Weg von Legacy in die Cloud
Applikationsmodernisierung: Der Weg von Legacy in die CloudApplikationsmodernisierung: Der Weg von Legacy in die Cloud
Applikationsmodernisierung: Der Weg von Legacy in die CloudAarno Aukia
 
AdminStudio Mobile Pack Datasheet
AdminStudio Mobile Pack DatasheetAdminStudio Mobile Pack Datasheet
AdminStudio Mobile Pack DatasheetFlexera
 
Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge UnternehmenGewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge UnternehmenBjoern Reinhold
 
AdminStudio Mobile Pack Datasheet
AdminStudio Mobile Pack DatasheetAdminStudio Mobile Pack Datasheet
AdminStudio Mobile Pack DatasheetFlexera
 
Lasttest auf Zuruf CloudTest On Demand
Lasttest auf Zuruf CloudTest On DemandLasttest auf Zuruf CloudTest On Demand
Lasttest auf Zuruf CloudTest On DemandSOASTA
 
Ueberlegungen Projektmanagement Web Applications
Ueberlegungen Projektmanagement Web ApplicationsUeberlegungen Projektmanagement Web Applications
Ueberlegungen Projektmanagement Web ApplicationsGünther Haslbeck
 
DWX 2016 - Monitoring 2.0 - Monitoring 2.0: Alles im Lot?
DWX 2016 - Monitoring 2.0 - Monitoring 2.0: Alles im Lot?DWX 2016 - Monitoring 2.0 - Monitoring 2.0: Alles im Lot?
DWX 2016 - Monitoring 2.0 - Monitoring 2.0: Alles im Lot?Marc Müller
 
Architektur Insights - Big Data, NoSQL
Architektur Insights - Big Data, NoSQLArchitektur Insights - Big Data, NoSQL
Architektur Insights - Big Data, NoSQLClaudio Altamura
 
Links und rechts des Weges: Qualitätssicherung ist mehr als Testfallverwaltung
Links und rechts des Weges: Qualitätssicherung ist mehr als Testfallverwaltung Links und rechts des Weges: Qualitätssicherung ist mehr als Testfallverwaltung
Links und rechts des Weges: Qualitätssicherung ist mehr als Testfallverwaltung Nico Orschel
 
Tools zur Diagnose von Weblogic Performanceengpässen und Fehlerzuständen
Tools zur Diagnose von Weblogic Performanceengpässen und FehlerzuständenTools zur Diagnose von Weblogic Performanceengpässen und Fehlerzuständen
Tools zur Diagnose von Weblogic Performanceengpässen und FehlerzuständenOPITZ CONSULTING Deutschland
 
MT AG Präsentation Rapid Application Development mit APEX 5
MT AG Präsentation Rapid Application Development mit APEX 5MT AG Präsentation Rapid Application Development mit APEX 5
MT AG Präsentation Rapid Application Development mit APEX 5MT AG
 
AdminStudio Suite- German
AdminStudio Suite- GermanAdminStudio Suite- German
AdminStudio Suite- GermanFlexera
 
Skalierung & Performance
Skalierung & PerformanceSkalierung & Performance
Skalierung & Performanceglembotzky
 
Inflectra, DATIS und PTA: Leistungsportfolio
Inflectra, DATIS und PTA: LeistungsportfolioInflectra, DATIS und PTA: Leistungsportfolio
Inflectra, DATIS und PTA: LeistungsportfolioInflectra
 
BizDataX - Data Masking Solution - Datamasking-Tool
BizDataX - Data Masking Solution - Datamasking-ToolBizDataX - Data Masking Solution - Datamasking-Tool
BizDataX - Data Masking Solution - Datamasking-ToolDragan Kinkela
 
Vorstellung von CollabNet TeamForge 8.0 (German)
Vorstellung von CollabNet TeamForge 8.0 (German)Vorstellung von CollabNet TeamForge 8.0 (German)
Vorstellung von CollabNet TeamForge 8.0 (German)CollabNet
 
Logical Data Warehouse - SQL mit Oracle DB und Hadoop
Logical Data Warehouse - SQL mit Oracle DB und HadoopLogical Data Warehouse - SQL mit Oracle DB und Hadoop
Logical Data Warehouse - SQL mit Oracle DB und HadoopOPITZ CONSULTING Deutschland
 

Ähnlich wie SpiraTeam im Überblick (20)

Industrie 4.0 Checkliste
Industrie 4.0 ChecklisteIndustrie 4.0 Checkliste
Industrie 4.0 Checkliste
 
Architektur und Automation als Enabler für DevOps
Architektur und Automation als Enabler für DevOpsArchitektur und Automation als Enabler für DevOps
Architektur und Automation als Enabler für DevOps
 
Applikationsmodernisierung: Der Weg von Legacy in die Cloud
Applikationsmodernisierung: Der Weg von Legacy in die CloudApplikationsmodernisierung: Der Weg von Legacy in die Cloud
Applikationsmodernisierung: Der Weg von Legacy in die Cloud
 
AdminStudio Mobile Pack Datasheet
AdminStudio Mobile Pack DatasheetAdminStudio Mobile Pack Datasheet
AdminStudio Mobile Pack Datasheet
 
Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge UnternehmenGewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
 
AdminStudio Mobile Pack Datasheet
AdminStudio Mobile Pack DatasheetAdminStudio Mobile Pack Datasheet
AdminStudio Mobile Pack Datasheet
 
Lasttest auf Zuruf CloudTest On Demand
Lasttest auf Zuruf CloudTest On DemandLasttest auf Zuruf CloudTest On Demand
Lasttest auf Zuruf CloudTest On Demand
 
Ueberlegungen Projektmanagement Web Applications
Ueberlegungen Projektmanagement Web ApplicationsUeberlegungen Projektmanagement Web Applications
Ueberlegungen Projektmanagement Web Applications
 
DWX 2016 - Monitoring 2.0 - Monitoring 2.0: Alles im Lot?
DWX 2016 - Monitoring 2.0 - Monitoring 2.0: Alles im Lot?DWX 2016 - Monitoring 2.0 - Monitoring 2.0: Alles im Lot?
DWX 2016 - Monitoring 2.0 - Monitoring 2.0: Alles im Lot?
 
Architektur Insights - Big Data, NoSQL
Architektur Insights - Big Data, NoSQLArchitektur Insights - Big Data, NoSQL
Architektur Insights - Big Data, NoSQL
 
Links und rechts des Weges: Qualitätssicherung ist mehr als Testfallverwaltung
Links und rechts des Weges: Qualitätssicherung ist mehr als Testfallverwaltung Links und rechts des Weges: Qualitätssicherung ist mehr als Testfallverwaltung
Links und rechts des Weges: Qualitätssicherung ist mehr als Testfallverwaltung
 
Tools zur Diagnose von Weblogic Performanceengpässen und Fehlerzuständen
Tools zur Diagnose von Weblogic Performanceengpässen und FehlerzuständenTools zur Diagnose von Weblogic Performanceengpässen und Fehlerzuständen
Tools zur Diagnose von Weblogic Performanceengpässen und Fehlerzuständen
 
MT AG Präsentation Rapid Application Development mit APEX 5
MT AG Präsentation Rapid Application Development mit APEX 5MT AG Präsentation Rapid Application Development mit APEX 5
MT AG Präsentation Rapid Application Development mit APEX 5
 
JavaFX Real-World Apps
JavaFX Real-World AppsJavaFX Real-World Apps
JavaFX Real-World Apps
 
AdminStudio Suite- German
AdminStudio Suite- GermanAdminStudio Suite- German
AdminStudio Suite- German
 
Skalierung & Performance
Skalierung & PerformanceSkalierung & Performance
Skalierung & Performance
 
Inflectra, DATIS und PTA: Leistungsportfolio
Inflectra, DATIS und PTA: LeistungsportfolioInflectra, DATIS und PTA: Leistungsportfolio
Inflectra, DATIS und PTA: Leistungsportfolio
 
BizDataX - Data Masking Solution - Datamasking-Tool
BizDataX - Data Masking Solution - Datamasking-ToolBizDataX - Data Masking Solution - Datamasking-Tool
BizDataX - Data Masking Solution - Datamasking-Tool
 
Vorstellung von CollabNet TeamForge 8.0 (German)
Vorstellung von CollabNet TeamForge 8.0 (German)Vorstellung von CollabNet TeamForge 8.0 (German)
Vorstellung von CollabNet TeamForge 8.0 (German)
 
Logical Data Warehouse - SQL mit Oracle DB und Hadoop
Logical Data Warehouse - SQL mit Oracle DB und HadoopLogical Data Warehouse - SQL mit Oracle DB und Hadoop
Logical Data Warehouse - SQL mit Oracle DB und Hadoop
 

Mehr von Brigitte Ilsanker

Architektur von Intrexx - Intrexx Architecture
Architektur von Intrexx - Intrexx ArchitectureArchitektur von Intrexx - Intrexx Architecture
Architektur von Intrexx - Intrexx ArchitectureBrigitte Ilsanker
 
effimag präsentation 05 short
effimag präsentation 05 shorteffimag präsentation 05 short
effimag präsentation 05 shortBrigitte Ilsanker
 
Intranet Implementierung mit Intrexx
Intranet Implementierung mit IntrexxIntranet Implementierung mit Intrexx
Intranet Implementierung mit IntrexxBrigitte Ilsanker
 
Intranet Implementierung Einführung Unternehmensportal
Intranet Implementierung Einführung UnternehmensportalIntranet Implementierung Einführung Unternehmensportal
Intranet Implementierung Einführung UnternehmensportalBrigitte Ilsanker
 
Social business in der Praxis
Social business in der PraxisSocial business in der Praxis
Social business in der PraxisBrigitte Ilsanker
 
Nostalgie - Unsere erste Firmenpräsentation.
Nostalgie - Unsere erste Firmenpräsentation.Nostalgie - Unsere erste Firmenpräsentation.
Nostalgie - Unsere erste Firmenpräsentation.Brigitte Ilsanker
 

Mehr von Brigitte Ilsanker (16)

Skill portfolio
Skill portfolioSkill portfolio
Skill portfolio
 
Marketing Automatisierung
Marketing AutomatisierungMarketing Automatisierung
Marketing Automatisierung
 
Projekte Kommunikation
Projekte KommunikationProjekte Kommunikation
Projekte Kommunikation
 
Architektur von Intrexx - Intrexx Architecture
Architektur von Intrexx - Intrexx ArchitectureArchitektur von Intrexx - Intrexx Architecture
Architektur von Intrexx - Intrexx Architecture
 
Neuerungen Intrexx 8
Neuerungen Intrexx 8Neuerungen Intrexx 8
Neuerungen Intrexx 8
 
Marketing Automatisierung
Marketing AutomatisierungMarketing Automatisierung
Marketing Automatisierung
 
effimag präsentation 05 short
effimag präsentation 05 shorteffimag präsentation 05 short
effimag präsentation 05 short
 
Intranet Implementierung mit Intrexx
Intranet Implementierung mit IntrexxIntranet Implementierung mit Intrexx
Intranet Implementierung mit Intrexx
 
Effimag präsentation05
Effimag präsentation05Effimag präsentation05
Effimag präsentation05
 
Intranet Implementierung Einführung Unternehmensportal
Intranet Implementierung Einführung UnternehmensportalIntranet Implementierung Einführung Unternehmensportal
Intranet Implementierung Einführung Unternehmensportal
 
Social business in der Praxis
Social business in der PraxisSocial business in der Praxis
Social business in der Praxis
 
Swissinsurance casestudy
Swissinsurance casestudySwissinsurance casestudy
Swissinsurance casestudy
 
Als gott die_frau_erschuf
Als gott die_frau_erschufAls gott die_frau_erschuf
Als gott die_frau_erschuf
 
effimag präsentation
effimag präsentationeffimag präsentation
effimag präsentation
 
Leistungsspektrum
LeistungsspektrumLeistungsspektrum
Leistungsspektrum
 
Nostalgie - Unsere erste Firmenpräsentation.
Nostalgie - Unsere erste Firmenpräsentation.Nostalgie - Unsere erste Firmenpräsentation.
Nostalgie - Unsere erste Firmenpräsentation.
 

SpiraTeam im Überblick

  • 1. SpiraTeam im Überblick Application Lifecycle Management (ALM) Erfahren Sie, was ein ALM alles leistet Ein Überblick von effimag Information Management
  • 2. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 2 - Was macht SpiraTeam zu der ALM-Lösung?  Anforderungen highlevel erfassen, Schätzungen ermöglichen  Erstellen, Bearbeiten und Ausführen von Testfällen  Entwicklung, Bug-Tracking, Risiken und Issues managen  Tests nach Anforderungen, Testabdeckung messen  Termine und Prioritäten für Releases planen  Ressourcenplanung und Aufwandsschätzung  Verknüpfen von Bugs zu Teststeps während des Tests  Drilldown von Anforderungen zu Tests und Incidents  Projektressourcen optimal auslasten  Abgleich von Defects und Issues mit Zeitplanung  Persönliche Dashboards und konfigurierbares Reporting  Integriertes Dokumenten- management
  • 3. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 3 - Eigene persönliche ‘My Page’ Im Dashboard werden alle wichtigen Informationen angezeigt, konfigurierbar nach eigenen Vorstellungen. My Page zeigt die für einen persönlich wichtigen Artefakte an. So wissen Sie sofort, wie der Stand ist und welche Schritte als nächstes getan werden müssen. Einstellung auf eigene Sprache und Datumsformate. RSS Feeds können eingebunden werden.
  • 4. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 4 - Projekt Homepage Jedes Projekt hat eine eigene Dashboard Homepage. Hier werden alle Informationen zum Projekt übersichtlich zusammengefasst. Das Wesentliche ist sofort erkennbar. Um einen schnellen Überblick zu bekommen ist das der ideale One-stop-shop. Hier sieht man sofort den Status über alles und wo das Projekt steht.
  • 5. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 5 - Programm-Management Projekte, die zu einer Organisation, einem Kunden oder einer Abteilung gehören können in Projektgruppen organisiert werden. In diesem Dashboard wird der Status des Programms angezeigt und der Stand der Projekte in der Gruppe kann verglichen werden.
  • 6. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 6 - Anforderungsmanagement Mit SpiraTeam können Sie Anforderungen und Use Cases in einer Requirementmatrix managen. Ein Drilldown in die Anforderung zeigt, wie viele Testfälle die Anforderung abdecken bis hin zum Status aller gefundenen Fehler.
  • 7. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 7 - Testabdeckung Jede Anforderung wird einem oder mehreren Testfällen zugeordnet, welche die erwartete Funktionalität abdecken. Das zeigt die Testabdeckung auf.
  • 8. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 8 - Arbeitspakete für Anforderungen Anforderungen können in Tasks eingeteilt werden. Diese Aufgaben können Teammitgliedern zugeordnet und individuell geschätzt werden. Dadurch können Topdown-Story-Point-Schätzungen mit den Task-Schätzungen verglichen werden.
  • 9. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 9 - Testfall-Management Mit SpiraTeam können Sie schnell und einfach Testfälle in Ordnern verwalten (mit Sortier- und Filterfunktion). Sie können gewünschte Spalten in einer benutzerdefinierten Ansicht anzeigen. Sowohl die Standardfelder wie auch die für das Projekt benutzerdefinierten Eigenschaften.
  • 10. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 10 - Manuelle Testfälle erfassen Ein Testfall besteht aus Testschritten, die die einzelnen Aktionen darstellen, die ein Benutzer zum Ausführen des Tests macht. Sie können Testfall-Templates erstellen und als Schritte im Testfall einfügen (Calls). So können Sie eine Bibliothek von wiederverwendbaren Testkomponenten erstellen.
  • 11. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 11 - Manuelle Testfälle ausführen Testfälle können zu Testreihen zusammengefasst werden. Dann werden die darin definierten Testschritte ausgeführt um das erwartete Verhalten zu testen. Abweichungen vom erwarteten Verhalten werden dann festgehalten und ggf. ein Defect erstellt. Dieser ist direkt verknüpft mit dem Testschritt wo der Fehler auftrat.
  • 12. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 12 - Automatisches Testen – Test Skripte Sie können Testskripte an Testfälle anhängen. SpiraTeam unterstützt eine Vielzahl von Testautomations-Engines (kommerzielle und open-source), z.B. Rapise, UFT, Ranorex, Squish, NeoLoad, LoadRunner, TestComplete oder Selen.
  • 13. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 13 - Automatisches Testen – Test Hosts Die Test-Skripte, die in SpiraTeam verwaltet werden, können entweder auf dem lokalen Rechner oder einer Reihe von Remote-Hosts geplant und ausgeführt werden. Mit Rapise oder RemoteLaunch können Sie ein globales Testlabor von einem zentralen SpiraTeam-Server aus verwalten, wobei Testreihen mit verschiedensten Automationstools 24/7 ausgeführt werden können.
  • 14. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 14 - Testreihen Um die Ausführung von Testfällen zu vereinfachen und zu verfolgen, können Testfälle optional in Testreihen zusammengefasst werden, die als Paket entweder an Tester oder an Automatisierungs-Hosts zugewiesen werden. Jede Testreihe kann mit einem Release verknüpft werden, und Sie können den Status jeder Testreihe in einer kompakten Übersicht ansehen.
  • 15. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 15 - Testläufe tracken und Regressionstest Wird ein Testfall ausgeführt, zeichnet SpiraTeam alle 'Passed' und 'Failed' Schritte sowie die verbundenen Incidents im Testlauf auf. Diese archivierten Testläufe können verglichen werden, um festzustellen, ob Änderungen am System zu Fehlern bei zuvor funktionierenden Komponenten geführt haben.
  • 16. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 16 - Release Planung Es gibt die Möglichkeit, einen Master-Releaseplan zu erstellen, der alle wichtigen Meilenstein-Releases zusammen mit einzelnen Iterationen (Sprints, kleinere Releases, etc.) enthält.
  • 17. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 17 - Backlog Planung – Agile Entwicklung Die Liste von Anforderungen, Use Cases, Defects und Features wird als Produkt-Backlog bezeichnet. Mit SpiraTeam können Sie den Backlog nach Komponenten, Paketen oder Prioritäten organisieren. Sie können sie sortieren und kategorisieren durch einfaches Drag & Drop. Dies wird als Backlog-Grooming bezeichnet.
  • 18. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 18 - Sprint- und Iterations-Planung Anforderungen, Use Cases, Aufgaben, Testfälle und offene Incidents (Bugs, Issues, …) können gegen die verschiedenen Iterationen / Sprints im Release geplant werden. Das System berechnet den verfügbaren Aufwand, wenn Elemente hinzugefügt werden.
  • 19. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 19 - Fortschrittsverfolgung SpiraTeam bietet die Möglichkeit, den Fortschritt der Tasks zu verfolgen und festzustellen, ob Aufgaben einer Zeitüberschreitung oder Fehleinschätzung unterliegen. Daneben können Sie die aktuellen Aufwände für kontinuierliche Verbesserungsprozesse vergleichen.
  • 20. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG Scrum Task Boards - 20 - SpiraTeam unterstützt Scrum Task Boards, mit denen Sie die Aufgaben, die dem Sprint / der Iteration bzw. der Person zugeordnet sind, sehen können
  • 21. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG Kanban Boards - 21 - SpiraTeam unterstützt einen Kanban-View auf das Projekt, in dem Sie die geplanten Anforderungen nach der Position im Lifecycle für jedes Release sehen können. Diese Ansicht zeigt den Fluss der Anforderungen um Engpässe zu identifizieren und zu beseitigen.
  • 22. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG Build-Management - 22 - SpiraTeam lässt sich mit Build-Servern wie Jenkins und TeamCity integrieren für Continuous Integration. Damit wird der Status von Builds aufgezeigt und mit Sourcecode-Revisionen, Incidents und Testläufen verknüpft. Dies bietet eine Rückverfolgbarkeit für jeden Build, so dass Sie sehen können, was in jedem Build geändert wurde, was getestet wurde und was gefixt wurde.
  • 23. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 23 - Resourcenmanagement Sobald Anforderungen, Tasks oder Incidents gegen den Iterationsplan eingeplant sind, können Sie mit dem Resource-Tracking die gesamte Arbeitsbelastung der Projektmitglieder anzeigen und die Ressourcen- zuordnung festlegen oder ggf. umverteilen.
  • 24. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 24 - Bug / Issue Tracking SpiraTeam bietet ein umfassendes Bug-Tracking, konfigurierbare Workflows und eigene Felder, eigene Reports, konfigurierbare E-Mail-Benachrichtigung und editierbare Status-, Prioritäten-, Schweregrade- und Bug-Typen.
  • 25. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 25 - Defect Verfolgung Mit SpiraTeam können Sie Defects auf den Testfall und die zugrunde- liegende Anforderung zurückführen. Das ermöglicht dem Projektleiter eine Zwischenkontrolle und Analyse der Qualität des Systems zu jedem Zeitpunkt innerhalb des Projekts oder Lifecycles.
  • 26. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 26 - Dokumenten-Management SpiraTeam verfügt über ein integriertes Dokumenten-Management, womit Dokumente an einem sicheren zentralen Ort abgelegt werden. Mit Ordnern, Taxonomien und Meta-Tagging sowie integrierter Versionskontrolle. Im Gegensatz zu einem eigenständigen Tool können diese Dokumente dann an Artefakte (Anforderungen, Aufgaben, Incidents) angehängt werden, um jederzeit das Gesamtbild zu zeigen.
  • 27. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 27 - Dokumenten-Versionierung Nach dem Hochladen in das zentrale Knowledge Repository werden bei Updates Revisionen zu den Dokumenten erzeugt. Das ergibt einen vollständigen Audit-Trail aller Änderungen, die an Artefakten und zugehörigen Dokumentation im Projekt vorgenommen wurden
  • 28. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG Instant Messaging und Collaboration - 28 - SpiraTeam enthält einen Instant-Messenger, der es Benutzern erlaubt, in Echtzeit zusammenzuarbeiten und zu kommunizieren, unabhängig vom Ort. Diskussionen können ‚getagged‘ werden, so dass sie Bestandteil des Artefakt-Threads werden.
  • 29. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 29 - Source Code Integration Neben der Anzeige im Sourcecode-Repository können Sie Artefakte mit Sourcecode-Revisionen verknüpfen. Damit können Sie Anforderungen, Tasks oder Fehler mit den entsprechenden Codeänderungen verknüpfen. Dies ermöglicht eine durchgängige Rückverfolgbarkeit bis zu den Anforderungen.
  • 30. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 30 - Anhänge und Screenshots Sie können Dokumente an alle Artefakte anhängen mit voller Versionierung. Darüber hinaus gibt es ein eingebautes Screen Capture für schnelle Screenshots während der Testausführung.
  • 31. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 31 - Konfigurierbares Reporting Dashboard SpiraTeam enthält eine Bibliothek für Reports, um Informationen wie Testabdeckung, Anforderungs-Burndown oder Defektentwicklung anzuzeigen. Es bietet eine anpassbare Report-Engine, um Berichte in der Art und Weise zu erzeugen, wie Sie es brauchen.
  • 32. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 32 - Änderungshistorie Alle Änderungen, die an einem Artefakt vorgenommen wurden, werden festgehalten, so dass Sie jederzeit die komplette Änderungshistorie verfolgen können. SpiraTeam bietet volle Version-Control, mit der Änderungen auf eine vorherige Revision zurückgesetzt werden können.
  • 33. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG Aufwandsplanung - Projektplanung - 33 - SpiraTeam enthält ein Timecard-Entrysystem, das es Entwicklern ermöglicht, schnell und einfach die Zeit einzugeben, die sie für Aufgaben und Issues verbraucht haben, und auch die verbleibende Zeit für die Fertigstellung.
  • 34. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 34 - Custom Properties Zusätzlich zu den Standardfeldern können Sie für jeden Artefakttyp benutzerdefinierte Eigenschaften definieren. Das System unterstützt eine Vielzahl von Feldtypen wie Text, Rich-Text, Dropdown-Listen, Selektoren oder Datumsfelder.
  • 35. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 35 - Konfigurierbare eigene Incident Felder Alle im Bug-Tracking-Modul verwendeten Felder können an eigene Anforderungen angepasst werden, wie Typen, Status, Prioritäten und Schweregrade. Auch eigene Farbschemata können mit den Werten verknüpft werden.
  • 36. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 36 - Konfigurierbare Workflows und E-Mails Anforderungen, Testfälle, Defects, Releases und Aufgaben können in ihren Workflows angepasst werden. Damit können Sie SpiraTeam an Ihre üblichen Geschäftsprozesse anpassen. Jeder Workflow besteht aus Schritten und Übergängen. Zusätzlich kann ein Übergang auch E-Mails auslösen, z.B. an den Detektor, Eigentümer oder bestimmten Benutzern.
  • 37. © 2006-2017 Inflectra Corporation © deutsch: effimag Information Management AG - 37 - Weitere Informationen effimag Information Management AG Brigitte Ilsanker Sihleggstrasse 23 CH-8832 Wollerau T: +41 76 216 6526 E: info@effimag.com www.effimag.com Mit freundlicher Genehmigung der Inflectra Corporation. Die effimag ist ein Software-Beratungspartner für Tools, die die Zusammenarbeit in den Abteilungen vereinfachten Mit modernen Methoden entwickelt die effimag Lösungen, die Abläufe im Betrieb einfacher und reibungsloser gestalten. Unabhängiges Knowhow und neutrales Consulting kann aufzeigen, wie Sie eine akzeptierte Plattform für alle Mitarbeiter erhalten. Dieses Knowhow bietet die effimag branchenübergreifend für mittelständische Unternehmen, international verteilte Konzerne und Verwaltungen an, denen der Dienst am Kunden wichtig ist. Beratungs-Schwerpunkte: • Collaboration und verteilte Teamarbeit • Prozesse managen • Application Lifecycle Management • Customer und Lead Management • Mobile Apps • Qualitätsmanagement • Software Evaluierung • Automatisierung • Mitarbeiter- und Unternehmensportale