SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
… zur Monetarisierung von Software,
Maschinen und Material
Stefan Bamberg | Senior Key Account
& Partner Manager
stefan.bamberg@wibu.com
Jörg Jans | Professional Services
joerg.jans@wibu.com
Neue Geschäftsmodelle …
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 1
Motivation
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 2
Umsatzgenerierung vs. Marktanforderungen
§ Der ISV (Independent Software Vendor) will Investitionen für die Software
amortisieren + Gewinnaufschlag.
§ Welchen Wert schafft eine Software beim Anwender? Was ist er bereit
dafür zu zahlen?
§ Der Markt fordert flexible Lizenzmodelle, z.B.
§ Feature-On-Demand: Nur die Funktionen bezahlen, die benötigt werden.
§ Subscription: Nur bezahlen, solange man den Service nutzt.
§ Wartungsverträge: Jährlich bezahlen, von Updates und Upgrades profitieren.
§ Pay-per-Use: Nur bezahlen, wie viel man verbraucht.
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 3
Umsatzgenerierung vs. Marktanforderungen
§ Nutzungsbasierte Lizenzmodelle erlauben niedrigere
Einstiegsangebote für den Endanwender.
§ Einmalinvestition vs. Nutzungsgebühr
§ Businesskunden können leichter auf niedrigere wiederkehrende
Budgets (OPEX, Operational Expenditures) statt auf hohe
Einmalinvestitionen (CAPEX, Capital Expenditures) zugreifen.
§ Pay-Per-Use als zusätzlicher Abrechnung für
Verbrauchsmaterialien.
§ Dauerhafte Einnahmen können Einnahmen von
Einmalverkäufe übersteigen.
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 4
Szenarien für Pay-per-Use
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 5
Einsatzszenarien von Pay-per-Use
§ Nutzungsabrechnung über Pay-per-Use (Software)
§ Abrechnung der Programmaufrufe
§ Abrechnung der Nutzung von Einzelfunktionalitäten
§ Berechnungsroutinen
§ Export-/Importvorgänge von Daten, Ausdrucke
§ Demoversionen
§ Abrechnung von zeitbasierten Funktionalitäten
§ Zuordnung von Zeitperioden zu Nutzungseinheiten
§ Abrechnung von tatsächlich genutzter Zeit (z.B. eines Berechnungsalgorithmus)
§ Abgrenzung zu zeitbasierten Abo-Lizenzmodellen
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 6
Einsatzszenarien von Pay-per-Use
§ Nutzungsabrechnung über Pay-per-Use (Maschinen)
§ Jede Nutzung der Maschine (oder Funktionalität) wird abgerechnet.
§ Der Nutzungszähler wird in einem geschützten Container (CmDongle,
CmActLicense, CmCloudLicense) verwaltet.
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 7
543210
Einsatzszenarien von Pay-per-Use
§ Materialabrechnung über Pay-per-Use
§ Maschine wird vergünstigt zur Verfügung gestellt.
§ Der Endanwender kauft qualitativ hochwertiges Material direkt vom Hersteller der
Maschine oder von „zertifizierten“ Fremdanbietern.
§ Kopplung des Pay-Per-Use Counters mit der Anzahl der verkauften Materialien (x Stück Material
entspricht x Nutzungseinheiten).
§ Endanwender kauft Material und erhält entsprechende Nutzungslizenzen.
§ Kauf von „Billigmaterial“ macht keinen Sinn, da keine Pay-Per-Use Lizenzen vorhanden.
§ Konkrete Beispiele: Zahninlay (Blocs), Druckerpatronen, …
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 8
Einsatzszenarien von Pay-per-Use
§ Schutz vor Produktpiraterie über Pay-Per-Use
§ Am Beispiel der Textilindustrie (Projekt Pro-Protect):
§ Stickauftrag für Logos (z.B. auf Kappen) wird weltweit ausgeschrieben.
§ Produktionsanzahl (Pay-Per-Use Zähler) und verschlüsseltes Stick-Logo werden
online/offline auf einen CmDongle (Secure Element) in der Maschine überspielt.
§ Automatisierung 7x24 weltweit möglich.
§ Nur der Produktionsauftrag kann ausgeführt werden, das Logo kann nicht
ausgelesen werden. Keine weiteren Kappen in einer zusätzlichen „Nachtschicht“!
§ Additive Manufacturing
§ Schutz und Monetarisierung von 3D-Druckplänen
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 9
Einsatz von Pay-per-Use
§ Notfalllizenzen über Pay-per-Use
§ Neben den gekauften Lizenzen erhält der Endanwender Notfalllizenzen.
§ Gleicher Funktionsumfang wie die Basislizenzen (individuelle Notfalllizenz).
§ Kompletter Funktionsumfang der Software (generelle Notfalllizenz).
§ Diese sind aber nur eingeschränkt nutzbar (x-mal).
§ Während der Nutzung der Notfalllizenzen kann die gekaufte Lizenz erneuert
werden.
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 10
Abrechnungsmethoden
§ Prepaid
§ Endanwender zahlt die Nutzungseinheiten im voraus.
§ Der Nutzungszähler (PIO:Unit Counter) in der Lizenz wird vom ISV vorab auf einen
Startwert gesetzt und in der Software später heruntergezählt.
§ Erneutes Aufladen oder Erhöhen ist jederzeit online oder offline per Lizenzupdate
möglich.
§ Verbrauchsabhängig
§ Der Nutzungszähler wir vorab auf den Maximalwert gesetzt (4 Mrd.) und in der
Software heruntergezählt.
§ Differenz zum aktuellen Wert zeigt die verbrauchten Einheiten an.
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 11
Abrechnungsmethoden
§ Überlastlizenzen über Pay-per-Use
§ Kunde kauft x Lizenzen für den Normalbetrieb.
§ Kunde erhält x Lizenzen + Pay-Per-Use Lizenz für Spitzenlastabdeckung.
§ Der Funktionsumfang der Lizenzen ist identisch.
§ Abrechnung erfolgt anschließend nach verbrauchter Zeit.
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 12
20 +
Technische Realisierung
mit CodeMeter
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 13
Auslieferung an den Anwender
Integration in die Prozesse
Einmal Integrieren – Vielfach Ausliefern (Software PC)
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 14
Integration in die Software
Software Software
CodeMeter
Protection Suite
Einmal Integrieren Vielfach Ausliefern
ERP/CRM
E-Commerce
Software
Lizenz Portal
License
Central
License
Central
Auslieferung an den Anwender
Integration in die Prozesse
Einmal Integrieren – Vielfach Ausliefern (Software Embedded Systems)
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 15
Integration in die Software
Software Software
CodeMeter
Protection Suite
Einmal Integrieren Vielfach Ausliefern
ERP/CRM
E-Commerce
Software
Lizenz Portal
License
Central
License
Central
Einmal Integrieren – Vielfach Ausliefern
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 16
Lizenz
• Grundmodul
• Einzelplatz
• Zusatzmodul
• Einzelplatz
• 30 Tage
Lizenz
• Grundmodul
• 10 User
• Zusatzmodul
• 10 User
Lizenz
• Grundmodul
• 7 User
• Zusatzmodul
• 5 User
Lizenz
• Grundmodul
• Pay-Per-Use
Software Software Software Software
Lizenzeinträge
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 17
§ Lizenzeintrag = Firm Code | Product Code
§ Firm Code: von Wibu-Systems vergeben
§ Product Code:
§ Vom Hersteller gewählt
§ Je Option / Modul / Feature
§ 4 Mrd. Product Codes (UInt32)
§ Product Item Options: Jede Lizenz kann
kombinierbare Optionen besitzen
§ Lizenzmodelle können vor Ort getauscht werden
Firm Code: 6000010
…
Product Item Options
Product Code: 201.000
Product Item Options
Product Code: 201.001
Product Item Options
Product Code: 201.002
Product Item Options
© WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 18
Text
License Quantity
Activation Time
Expiration Time
License Transfer
Linger Time
User Data
Protected Data /
Extended Protected Data
Customer Own License
Information
Named User License Hidden Data
Secret Data
Usage Period
Unit Counter
Feature Map
Maintenance Period
Minimum Runtime Version
16.11.2017
Module Items
Integration von Pay-Per-Use Lizenzen
§ Nutzung Pay-Per-Use über AxProtector
§ Automatische Nutzung über AxProtector
§ Kein Programmeingriff nötig
§ Jeder Programmaufruf dekrementiert
§ Definition der Warnmeldung
§ Nutzung im Quellcode über WUPI in Kombination mit AxProtector (Lizenzlisten)
if (Wupi.AllocateLicense(0))
{
if (!Wupi.DecreaseUnitCounter(0, 1))
{
// Fehlerbehandlung
}
Wupi.FreeLicense(0);
}
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 19
Integration von Pay-Per-Use Lizenzen
§ Demo
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 20
Integration von Pay-Per-Use Lizenzen
§ Integration über die Core-API von CodeMeter (1)
§ Auf Lizenz zugreifen und prüfen, ob PIO „UnitCounter“ vorhanden ist
CmAccess2 cmacc2 = new CmAccess2();
cmacc2.FirmCode = firmCode;
cmacc2.ProductCode = productCode;
HCMSysEntry hcmse = cmApi.CmAccess2(CmAccessOption.Local, cmacc2);
if (hcmse != null)
{
int unitCounter = -1;
CmBoxEntry2 boxEntry = (CmBoxEntry2)cmApi.CmGetInfo(hcmse,
CmGetInfoOption.EntryInfo2);
if (((boxEntry.SetPios) & CmBoxEntry2.PioUnitCounter) ==
CmBoxEntry2.PioUnitCounter)
{
unitCounter = Convert.ToInt32(boxEntry.UnitCounter);
DecreaseUnitCounter(hcmse, 1);
}
cmApi.CmRelease(hcmse);
}
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 21
Integration von Pay-Per-Use Lizenzen
§ Integration über die Core-API von CodeMeter (2)
§ PIO „UnitCounter“ durch kryptografische Operation decrementieren
private bool DecreaseUnitCounter(HCMSysEntry hcmse, int amount)
{
// random encryption code
Random rand = new Random();
// set encryption parameters
CmCrypt cmcrypt;
cmcrypt = new CmCrypt();
cmcrypt.BaseCrypt.Ctrl = CmBaseCrypt.Option.Aes | CmBaseCrypt.Option.CalcCrc;
cmcrypt.BaseCrypt.EncryptionCode = (uint)rand.Next();
cmcrypt.BaseCrypt.EncryptionCodeOptions =
(int)CmBaseCrypt.EncCodeOption.UnitCounterCheck |
(uint)(amount & (int)CmBaseCrypt.EncCodeOption.UnitCounterDeltaMask);
CmCryptOption flCtrl = CmCryptOption.DirectEncryption;
// create a dummy sequence to encrypt
byte[] abBuffer = new byte[16];
return cmApi.CmCrypt(hcmse, flCtrl, cmcrypt, abBuffer);
}
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 22
Verteilung und Update von
Pay-Per-Use Lizenzen
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 23
Die Lösung
24
§ License Lifecycle Management
§ Erzeugen - Create
§ Ausliefern - Deliver
§ Verwalten - Manage
§ Ticket System
§ Einheitliche Lösung für
§ On-Premise
§ Cloud-basiert
§ SOAP Interface
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material
AnwenderHersteller
CodeMeter License Central – Aktivieren & Update
16.11.2017 25
Ticket + Fingerabdruck
4
Lizenz
5
Ticket
2
Auftrag
1
E-Commerce
ERP/CRM Software
License Portal
Ticket:
ABCDE-FGHIJ-KLMNO-PQRST-UVWXY
3
© WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material
Update von Pay-Per-Use Lizenzen
§ Automatisches Abholen neuer Nutzungseinheiten über die License Central
§ Speichern des initialen Tickets (Aktivierungscode) in der Applikation
§ Update der Lizenzen in gleichem Ticket über die License Central
§ Zyklische Nachfrage auf neue Nutzungseinheiten über Gateway
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 26
License
Central
Gateway
Application
Erstellung, Verteilung und Updates von Pay-Per-Use Lizenzen
§ Demo
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 27
Chancen und Risiken von
Pay-per-Use
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 28
Risiken und Chancen
§ Risiken
§ Im Gegensatz zu den Einnahmen über klassische Lizenzen benötigt man mit dem
Pay-Per-Use Ansatz mehr Zeit zur Amortisation der Kosten.
§ Chancen
§ Qualitativ hochwertige Produkte erzielen über den Produktlebenszyklus mit dem
Pay-Per-Use Ansatz höhere Einnahmen.
§ Breitere Kundenbasis durch niedrige Einstiegsschwelle.
§ Höhere Flexibilität (Notfall-, Überlastlizenzen, …)
§ Abrechnung von Verbrauchsmaterialien
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 29
Zusammenfassung
§ Lizenzmodell Pay-Per-Use mit CodeMeter
§ Ist mit dem bestehenden Funktionsumfang von CodeMeter einfach zu realisieren.
§ Lässt sich in gleicher Art und Weise für Software, Maschinen,
Verbrauchsmaterialien und zum Schutz von IP verwenden.
§ Unterstütz Prepaid und Verbrauchsabrechnung.
§ Das Aufladen/Erhöhen der Nutzungseinheiten kann über den Standard-
mechanismus der CodeMeter License Central offline als auch online genutzt
werden.
§ Einbindung in bestehende Backoffice-Systeme (SAP, …) und
Onlineshops möglich.
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 30
Deutschland: +49-721-931720
USA: +1-425-7756900
China: +86-21-55661790
http://www.wibu.com
info@wibu.com
Danke für Ihre Aufmerksamkeit!
16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 31

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Software, Maschinen und Materialien mit neuen Geschäftsmodellen monetarisieren

Migration zu einem modernen Schutz- und Lizenzierungssystem
Migration zu einem modernen Schutz- und LizenzierungssystemMigration zu einem modernen Schutz- und Lizenzierungssystem
Migration zu einem modernen Schutz- und Lizenzierungssystem
team-WIBU
 
SAP Business ByDesign - IBIS AG
SAP Business ByDesign - IBIS AGSAP Business ByDesign - IBIS AG
SAP Business ByDesign - IBIS AG
IBIS Prof. Thome AG
 
2016 nexxtv pitch deck teravolt
2016 nexxtv pitch deck teravolt2016 nexxtv pitch deck teravolt
2016 nexxtv pitch deck teravolt
nexxtv
 
Best Practice für Lizenzmanagement
Best Practice für LizenzmanagementBest Practice für Lizenzmanagement
Best Practice für Lizenzmanagement
team-WIBU
 
Erfolgsgeschichte: Zollner optimiert das SAP-Lizenz- und Vertragsmanagement d...
Erfolgsgeschichte: Zollner optimiert das SAP-Lizenz- und Vertragsmanagement d...Erfolgsgeschichte: Zollner optimiert das SAP-Lizenz- und Vertragsmanagement d...
Erfolgsgeschichte: Zollner optimiert das SAP-Lizenz- und Vertragsmanagement d...
Flexera
 
Europcar - "IT-Winning in Downturn"
Europcar - "IT-Winning in Downturn"Europcar - "IT-Winning in Downturn"
Europcar - "IT-Winning in Downturn"
Netzwerk GreenIT-BB
 
iPaas: Mehr Kür, weniger Pflicht – Integration Platform as a Service
iPaas: Mehr Kür, weniger Pflicht – Integration Platform as a ServiceiPaas: Mehr Kür, weniger Pflicht – Integration Platform as a Service
iPaas: Mehr Kür, weniger Pflicht – Integration Platform as a Service
SEEBURGER
 
Mobiles und flexibles Arbeiten mit der CANCOM AHP Private Cloud
Mobiles und flexibles Arbeiten mit der CANCOM AHP Private CloudMobiles und flexibles Arbeiten mit der CANCOM AHP Private Cloud
Mobiles und flexibles Arbeiten mit der CANCOM AHP Private Cloud
CANCOM
 
cbs Webinar SAP AIF
cbs Webinar SAP AIFcbs Webinar SAP AIF
cbs Webinar SAP AIF
Holger Himmelmann
 
Webinar Indirekte Nutzung reloaded
Webinar Indirekte Nutzung reloadedWebinar Indirekte Nutzung reloaded
Webinar Indirekte Nutzung reloaded
VOQUZ Group
 
FlexNet Manager Suite On-Demand Datasheet
FlexNet Manager Suite On-Demand DatasheetFlexNet Manager Suite On-Demand Datasheet
FlexNet Manager Suite On-Demand Datasheet
Flexera
 
Integration von Schutz und Lizenzierung einfach gemacht
Integration von Schutz und Lizenzierung einfach gemachtIntegration von Schutz und Lizenzierung einfach gemacht
Integration von Schutz und Lizenzierung einfach gemacht
team-WIBU
 
Ihr Zugang zu einer neuen Generation kompetenter Kunden
Ihr Zugang zu einer neuen Generation kompetenter KundenIhr Zugang zu einer neuen Generation kompetenter Kunden
Ihr Zugang zu einer neuen Generation kompetenter Kunden
team-WIBU
 
Digital Signage & Datavisualisierung
Digital Signage & DatavisualisierungDigital Signage & Datavisualisierung
Digital Signage & Datavisualisierung
pilot Screentime GmbH
 
Praxisbeispiel: Vom PoS zum IoT
Praxisbeispiel: Vom PoS zum IoTPraxisbeispiel: Vom PoS zum IoT
Praxisbeispiel: Vom PoS zum IoT
iesy GmbH & Co. KG
 
Moneysoft Presentation
Moneysoft PresentationMoneysoft Presentation
Moneysoft Presentation
Victor Meier
 
Software as a Service E-Commerce Technologien
Software as a Service E-Commerce TechnologienSoftware as a Service E-Commerce Technologien
Software as a Service E-Commerce Technologien
Martina Goehring
 
UI-basierte Datenschutz | SAP UI Logging & Masking (Deutsch)
UI-basierte Datenschutz | SAP UI Logging & Masking (Deutsch)UI-basierte Datenschutz | SAP UI Logging & Masking (Deutsch)
UI-basierte Datenschutz | SAP UI Logging & Masking (Deutsch)
Patric Dahse
 
Back to the Frontend – aber nun mit Microservices
Back to the Frontend – aber nun mit MicroservicesBack to the Frontend – aber nun mit Microservices
Back to the Frontend – aber nun mit Microservices
André Fleischer
 
FABIS Produktmanagement im CRM integriert
FABIS Produktmanagement im CRM integriertFABIS Produktmanagement im CRM integriert
FABIS Produktmanagement im CRM integriert
FABIS Sales Solutions GmbH & Co. KG
 

Ähnlich wie Software, Maschinen und Materialien mit neuen Geschäftsmodellen monetarisieren (20)

Migration zu einem modernen Schutz- und Lizenzierungssystem
Migration zu einem modernen Schutz- und LizenzierungssystemMigration zu einem modernen Schutz- und Lizenzierungssystem
Migration zu einem modernen Schutz- und Lizenzierungssystem
 
SAP Business ByDesign - IBIS AG
SAP Business ByDesign - IBIS AGSAP Business ByDesign - IBIS AG
SAP Business ByDesign - IBIS AG
 
2016 nexxtv pitch deck teravolt
2016 nexxtv pitch deck teravolt2016 nexxtv pitch deck teravolt
2016 nexxtv pitch deck teravolt
 
Best Practice für Lizenzmanagement
Best Practice für LizenzmanagementBest Practice für Lizenzmanagement
Best Practice für Lizenzmanagement
 
Erfolgsgeschichte: Zollner optimiert das SAP-Lizenz- und Vertragsmanagement d...
Erfolgsgeschichte: Zollner optimiert das SAP-Lizenz- und Vertragsmanagement d...Erfolgsgeschichte: Zollner optimiert das SAP-Lizenz- und Vertragsmanagement d...
Erfolgsgeschichte: Zollner optimiert das SAP-Lizenz- und Vertragsmanagement d...
 
Europcar - "IT-Winning in Downturn"
Europcar - "IT-Winning in Downturn"Europcar - "IT-Winning in Downturn"
Europcar - "IT-Winning in Downturn"
 
iPaas: Mehr Kür, weniger Pflicht – Integration Platform as a Service
iPaas: Mehr Kür, weniger Pflicht – Integration Platform as a ServiceiPaas: Mehr Kür, weniger Pflicht – Integration Platform as a Service
iPaas: Mehr Kür, weniger Pflicht – Integration Platform as a Service
 
Mobiles und flexibles Arbeiten mit der CANCOM AHP Private Cloud
Mobiles und flexibles Arbeiten mit der CANCOM AHP Private CloudMobiles und flexibles Arbeiten mit der CANCOM AHP Private Cloud
Mobiles und flexibles Arbeiten mit der CANCOM AHP Private Cloud
 
cbs Webinar SAP AIF
cbs Webinar SAP AIFcbs Webinar SAP AIF
cbs Webinar SAP AIF
 
Webinar Indirekte Nutzung reloaded
Webinar Indirekte Nutzung reloadedWebinar Indirekte Nutzung reloaded
Webinar Indirekte Nutzung reloaded
 
FlexNet Manager Suite On-Demand Datasheet
FlexNet Manager Suite On-Demand DatasheetFlexNet Manager Suite On-Demand Datasheet
FlexNet Manager Suite On-Demand Datasheet
 
Integration von Schutz und Lizenzierung einfach gemacht
Integration von Schutz und Lizenzierung einfach gemachtIntegration von Schutz und Lizenzierung einfach gemacht
Integration von Schutz und Lizenzierung einfach gemacht
 
Ihr Zugang zu einer neuen Generation kompetenter Kunden
Ihr Zugang zu einer neuen Generation kompetenter KundenIhr Zugang zu einer neuen Generation kompetenter Kunden
Ihr Zugang zu einer neuen Generation kompetenter Kunden
 
Digital Signage & Datavisualisierung
Digital Signage & DatavisualisierungDigital Signage & Datavisualisierung
Digital Signage & Datavisualisierung
 
Praxisbeispiel: Vom PoS zum IoT
Praxisbeispiel: Vom PoS zum IoTPraxisbeispiel: Vom PoS zum IoT
Praxisbeispiel: Vom PoS zum IoT
 
Moneysoft Presentation
Moneysoft PresentationMoneysoft Presentation
Moneysoft Presentation
 
Software as a Service E-Commerce Technologien
Software as a Service E-Commerce TechnologienSoftware as a Service E-Commerce Technologien
Software as a Service E-Commerce Technologien
 
UI-basierte Datenschutz | SAP UI Logging & Masking (Deutsch)
UI-basierte Datenschutz | SAP UI Logging & Masking (Deutsch)UI-basierte Datenschutz | SAP UI Logging & Masking (Deutsch)
UI-basierte Datenschutz | SAP UI Logging & Masking (Deutsch)
 
Back to the Frontend – aber nun mit Microservices
Back to the Frontend – aber nun mit MicroservicesBack to the Frontend – aber nun mit Microservices
Back to the Frontend – aber nun mit Microservices
 
FABIS Produktmanagement im CRM integriert
FABIS Produktmanagement im CRM integriertFABIS Produktmanagement im CRM integriert
FABIS Produktmanagement im CRM integriert
 

Mehr von team-WIBU

Post Quantum Cryptography – The Impact on Identity
Post Quantum Cryptography – The Impact on IdentityPost Quantum Cryptography – The Impact on Identity
Post Quantum Cryptography – The Impact on Identity
team-WIBU
 
Unlocking the Future: Empowering Industrial Security
Unlocking the Future: Empowering Industrial SecurityUnlocking the Future: Empowering Industrial Security
Unlocking the Future: Empowering Industrial Security
team-WIBU
 
The Power of Partnership: Enabling Success Together
The Power of Partnership: Enabling Success TogetherThe Power of Partnership: Enabling Success Together
The Power of Partnership: Enabling Success Together
team-WIBU
 
Unleash the Power of CodeMeter - CodeMeter Basics
Unleash the Power of CodeMeter - CodeMeter BasicsUnleash the Power of CodeMeter - CodeMeter Basics
Unleash the Power of CodeMeter - CodeMeter Basics
team-WIBU
 
Keine Zeit für Leerlauf – Lizenzverfügbarkeit für Geschäftskontinuität
Keine Zeit für Leerlauf – Lizenzverfügbarkeit für GeschäftskontinuitätKeine Zeit für Leerlauf – Lizenzverfügbarkeit für Geschäftskontinuität
Keine Zeit für Leerlauf – Lizenzverfügbarkeit für Geschäftskontinuität
team-WIBU
 
No Time to Idle – License availability for business continuity
No Time to Idle – License availability for business continuityNo Time to Idle – License availability for business continuity
No Time to Idle – License availability for business continuity
team-WIBU
 
Cloud-Based Licensing in Offline Scenarios
Cloud-Based Licensing in Offline ScenariosCloud-Based Licensing in Offline Scenarios
Cloud-Based Licensing in Offline Scenarios
team-WIBU
 
Optimizing Cloud Licensing: Strategies and Best Practices
Optimizing Cloud Licensing: Strategies and Best PracticesOptimizing Cloud Licensing: Strategies and Best Practices
Optimizing Cloud Licensing: Strategies and Best Practices
team-WIBU
 
For a Few Licenses More
For a Few Licenses MoreFor a Few Licenses More
For a Few Licenses More
team-WIBU
 
App Management on the Edge
App Management on the EdgeApp Management on the Edge
App Management on the Edge
team-WIBU
 
Protecting and Licensing .NET Applications
Protecting and Licensing .NET ApplicationsProtecting and Licensing .NET Applications
Protecting and Licensing .NET Applications
team-WIBU
 
A Bit of License Management Magic
A Bit of License Management MagicA Bit of License Management Magic
A Bit of License Management Magic
team-WIBU
 
The first step is always the most decisive
The first step is always the most decisiveThe first step is always the most decisive
The first step is always the most decisive
team-WIBU
 
Protection and monetization of 3D printed objects in the spare parts business...
Protection and monetization of 3D printed objects in the spare parts business...Protection and monetization of 3D printed objects in the spare parts business...
Protection and monetization of 3D printed objects in the spare parts business...
team-WIBU
 
Authenticate and authorize your IIoTdevices
Authenticate and authorize your IIoTdevicesAuthenticate and authorize your IIoTdevices
Authenticate and authorize your IIoTdevices
team-WIBU
 
How and Why to Create and Sell Consumption-Based Licenses
How and Why to Create and Sell Consumption-Based LicensesHow and Why to Create and Sell Consumption-Based Licenses
How and Why to Create and Sell Consumption-Based Licenses
team-WIBU
 
Serving Up Features-on-Demand for Every Appetite
Serving Up Features-on-Demand for Every AppetiteServing Up Features-on-Demand for Every Appetite
Serving Up Features-on-Demand for Every Appetite
team-WIBU
 
Security and Protection for Machine Learning.pptx
Security and Protection for Machine Learning.pptxSecurity and Protection for Machine Learning.pptx
Security and Protection for Machine Learning.pptx
team-WIBU
 
License Portal - The DIY Solution
License Portal - The DIY SolutionLicense Portal - The DIY Solution
License Portal - The DIY Solution
team-WIBU
 
Running code in secure hardware or cloud environments
Running code in secure hardware or cloud environmentsRunning code in secure hardware or cloud environments
Running code in secure hardware or cloud environments
team-WIBU
 

Mehr von team-WIBU (20)

Post Quantum Cryptography – The Impact on Identity
Post Quantum Cryptography – The Impact on IdentityPost Quantum Cryptography – The Impact on Identity
Post Quantum Cryptography – The Impact on Identity
 
Unlocking the Future: Empowering Industrial Security
Unlocking the Future: Empowering Industrial SecurityUnlocking the Future: Empowering Industrial Security
Unlocking the Future: Empowering Industrial Security
 
The Power of Partnership: Enabling Success Together
The Power of Partnership: Enabling Success TogetherThe Power of Partnership: Enabling Success Together
The Power of Partnership: Enabling Success Together
 
Unleash the Power of CodeMeter - CodeMeter Basics
Unleash the Power of CodeMeter - CodeMeter BasicsUnleash the Power of CodeMeter - CodeMeter Basics
Unleash the Power of CodeMeter - CodeMeter Basics
 
Keine Zeit für Leerlauf – Lizenzverfügbarkeit für Geschäftskontinuität
Keine Zeit für Leerlauf – Lizenzverfügbarkeit für GeschäftskontinuitätKeine Zeit für Leerlauf – Lizenzverfügbarkeit für Geschäftskontinuität
Keine Zeit für Leerlauf – Lizenzverfügbarkeit für Geschäftskontinuität
 
No Time to Idle – License availability for business continuity
No Time to Idle – License availability for business continuityNo Time to Idle – License availability for business continuity
No Time to Idle – License availability for business continuity
 
Cloud-Based Licensing in Offline Scenarios
Cloud-Based Licensing in Offline ScenariosCloud-Based Licensing in Offline Scenarios
Cloud-Based Licensing in Offline Scenarios
 
Optimizing Cloud Licensing: Strategies and Best Practices
Optimizing Cloud Licensing: Strategies and Best PracticesOptimizing Cloud Licensing: Strategies and Best Practices
Optimizing Cloud Licensing: Strategies and Best Practices
 
For a Few Licenses More
For a Few Licenses MoreFor a Few Licenses More
For a Few Licenses More
 
App Management on the Edge
App Management on the EdgeApp Management on the Edge
App Management on the Edge
 
Protecting and Licensing .NET Applications
Protecting and Licensing .NET ApplicationsProtecting and Licensing .NET Applications
Protecting and Licensing .NET Applications
 
A Bit of License Management Magic
A Bit of License Management MagicA Bit of License Management Magic
A Bit of License Management Magic
 
The first step is always the most decisive
The first step is always the most decisiveThe first step is always the most decisive
The first step is always the most decisive
 
Protection and monetization of 3D printed objects in the spare parts business...
Protection and monetization of 3D printed objects in the spare parts business...Protection and monetization of 3D printed objects in the spare parts business...
Protection and monetization of 3D printed objects in the spare parts business...
 
Authenticate and authorize your IIoTdevices
Authenticate and authorize your IIoTdevicesAuthenticate and authorize your IIoTdevices
Authenticate and authorize your IIoTdevices
 
How and Why to Create and Sell Consumption-Based Licenses
How and Why to Create and Sell Consumption-Based LicensesHow and Why to Create and Sell Consumption-Based Licenses
How and Why to Create and Sell Consumption-Based Licenses
 
Serving Up Features-on-Demand for Every Appetite
Serving Up Features-on-Demand for Every AppetiteServing Up Features-on-Demand for Every Appetite
Serving Up Features-on-Demand for Every Appetite
 
Security and Protection for Machine Learning.pptx
Security and Protection for Machine Learning.pptxSecurity and Protection for Machine Learning.pptx
Security and Protection for Machine Learning.pptx
 
License Portal - The DIY Solution
License Portal - The DIY SolutionLicense Portal - The DIY Solution
License Portal - The DIY Solution
 
Running code in secure hardware or cloud environments
Running code in secure hardware or cloud environmentsRunning code in secure hardware or cloud environments
Running code in secure hardware or cloud environments
 

Software, Maschinen und Materialien mit neuen Geschäftsmodellen monetarisieren

  • 1. … zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material Stefan Bamberg | Senior Key Account & Partner Manager stefan.bamberg@wibu.com Jörg Jans | Professional Services joerg.jans@wibu.com Neue Geschäftsmodelle … 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 1
  • 2. Motivation 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 2
  • 3. Umsatzgenerierung vs. Marktanforderungen § Der ISV (Independent Software Vendor) will Investitionen für die Software amortisieren + Gewinnaufschlag. § Welchen Wert schafft eine Software beim Anwender? Was ist er bereit dafür zu zahlen? § Der Markt fordert flexible Lizenzmodelle, z.B. § Feature-On-Demand: Nur die Funktionen bezahlen, die benötigt werden. § Subscription: Nur bezahlen, solange man den Service nutzt. § Wartungsverträge: Jährlich bezahlen, von Updates und Upgrades profitieren. § Pay-per-Use: Nur bezahlen, wie viel man verbraucht. 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 3
  • 4. Umsatzgenerierung vs. Marktanforderungen § Nutzungsbasierte Lizenzmodelle erlauben niedrigere Einstiegsangebote für den Endanwender. § Einmalinvestition vs. Nutzungsgebühr § Businesskunden können leichter auf niedrigere wiederkehrende Budgets (OPEX, Operational Expenditures) statt auf hohe Einmalinvestitionen (CAPEX, Capital Expenditures) zugreifen. § Pay-Per-Use als zusätzlicher Abrechnung für Verbrauchsmaterialien. § Dauerhafte Einnahmen können Einnahmen von Einmalverkäufe übersteigen. 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 4
  • 5. Szenarien für Pay-per-Use 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 5
  • 6. Einsatzszenarien von Pay-per-Use § Nutzungsabrechnung über Pay-per-Use (Software) § Abrechnung der Programmaufrufe § Abrechnung der Nutzung von Einzelfunktionalitäten § Berechnungsroutinen § Export-/Importvorgänge von Daten, Ausdrucke § Demoversionen § Abrechnung von zeitbasierten Funktionalitäten § Zuordnung von Zeitperioden zu Nutzungseinheiten § Abrechnung von tatsächlich genutzter Zeit (z.B. eines Berechnungsalgorithmus) § Abgrenzung zu zeitbasierten Abo-Lizenzmodellen 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 6
  • 7. Einsatzszenarien von Pay-per-Use § Nutzungsabrechnung über Pay-per-Use (Maschinen) § Jede Nutzung der Maschine (oder Funktionalität) wird abgerechnet. § Der Nutzungszähler wird in einem geschützten Container (CmDongle, CmActLicense, CmCloudLicense) verwaltet. 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 7 543210
  • 8. Einsatzszenarien von Pay-per-Use § Materialabrechnung über Pay-per-Use § Maschine wird vergünstigt zur Verfügung gestellt. § Der Endanwender kauft qualitativ hochwertiges Material direkt vom Hersteller der Maschine oder von „zertifizierten“ Fremdanbietern. § Kopplung des Pay-Per-Use Counters mit der Anzahl der verkauften Materialien (x Stück Material entspricht x Nutzungseinheiten). § Endanwender kauft Material und erhält entsprechende Nutzungslizenzen. § Kauf von „Billigmaterial“ macht keinen Sinn, da keine Pay-Per-Use Lizenzen vorhanden. § Konkrete Beispiele: Zahninlay (Blocs), Druckerpatronen, … 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 8
  • 9. Einsatzszenarien von Pay-per-Use § Schutz vor Produktpiraterie über Pay-Per-Use § Am Beispiel der Textilindustrie (Projekt Pro-Protect): § Stickauftrag für Logos (z.B. auf Kappen) wird weltweit ausgeschrieben. § Produktionsanzahl (Pay-Per-Use Zähler) und verschlüsseltes Stick-Logo werden online/offline auf einen CmDongle (Secure Element) in der Maschine überspielt. § Automatisierung 7x24 weltweit möglich. § Nur der Produktionsauftrag kann ausgeführt werden, das Logo kann nicht ausgelesen werden. Keine weiteren Kappen in einer zusätzlichen „Nachtschicht“! § Additive Manufacturing § Schutz und Monetarisierung von 3D-Druckplänen 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 9
  • 10. Einsatz von Pay-per-Use § Notfalllizenzen über Pay-per-Use § Neben den gekauften Lizenzen erhält der Endanwender Notfalllizenzen. § Gleicher Funktionsumfang wie die Basislizenzen (individuelle Notfalllizenz). § Kompletter Funktionsumfang der Software (generelle Notfalllizenz). § Diese sind aber nur eingeschränkt nutzbar (x-mal). § Während der Nutzung der Notfalllizenzen kann die gekaufte Lizenz erneuert werden. 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 10
  • 11. Abrechnungsmethoden § Prepaid § Endanwender zahlt die Nutzungseinheiten im voraus. § Der Nutzungszähler (PIO:Unit Counter) in der Lizenz wird vom ISV vorab auf einen Startwert gesetzt und in der Software später heruntergezählt. § Erneutes Aufladen oder Erhöhen ist jederzeit online oder offline per Lizenzupdate möglich. § Verbrauchsabhängig § Der Nutzungszähler wir vorab auf den Maximalwert gesetzt (4 Mrd.) und in der Software heruntergezählt. § Differenz zum aktuellen Wert zeigt die verbrauchten Einheiten an. 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 11
  • 12. Abrechnungsmethoden § Überlastlizenzen über Pay-per-Use § Kunde kauft x Lizenzen für den Normalbetrieb. § Kunde erhält x Lizenzen + Pay-Per-Use Lizenz für Spitzenlastabdeckung. § Der Funktionsumfang der Lizenzen ist identisch. § Abrechnung erfolgt anschließend nach verbrauchter Zeit. 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 12 20 +
  • 13. Technische Realisierung mit CodeMeter 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 13
  • 14. Auslieferung an den Anwender Integration in die Prozesse Einmal Integrieren – Vielfach Ausliefern (Software PC) 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 14 Integration in die Software Software Software CodeMeter Protection Suite Einmal Integrieren Vielfach Ausliefern ERP/CRM E-Commerce Software Lizenz Portal License Central License Central
  • 15. Auslieferung an den Anwender Integration in die Prozesse Einmal Integrieren – Vielfach Ausliefern (Software Embedded Systems) 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 15 Integration in die Software Software Software CodeMeter Protection Suite Einmal Integrieren Vielfach Ausliefern ERP/CRM E-Commerce Software Lizenz Portal License Central License Central
  • 16. Einmal Integrieren – Vielfach Ausliefern 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 16 Lizenz • Grundmodul • Einzelplatz • Zusatzmodul • Einzelplatz • 30 Tage Lizenz • Grundmodul • 10 User • Zusatzmodul • 10 User Lizenz • Grundmodul • 7 User • Zusatzmodul • 5 User Lizenz • Grundmodul • Pay-Per-Use Software Software Software Software
  • 17. Lizenzeinträge 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 17 § Lizenzeintrag = Firm Code | Product Code § Firm Code: von Wibu-Systems vergeben § Product Code: § Vom Hersteller gewählt § Je Option / Modul / Feature § 4 Mrd. Product Codes (UInt32) § Product Item Options: Jede Lizenz kann kombinierbare Optionen besitzen § Lizenzmodelle können vor Ort getauscht werden Firm Code: 6000010 … Product Item Options Product Code: 201.000 Product Item Options Product Code: 201.001 Product Item Options Product Code: 201.002
  • 18. Product Item Options © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 18 Text License Quantity Activation Time Expiration Time License Transfer Linger Time User Data Protected Data / Extended Protected Data Customer Own License Information Named User License Hidden Data Secret Data Usage Period Unit Counter Feature Map Maintenance Period Minimum Runtime Version 16.11.2017 Module Items
  • 19. Integration von Pay-Per-Use Lizenzen § Nutzung Pay-Per-Use über AxProtector § Automatische Nutzung über AxProtector § Kein Programmeingriff nötig § Jeder Programmaufruf dekrementiert § Definition der Warnmeldung § Nutzung im Quellcode über WUPI in Kombination mit AxProtector (Lizenzlisten) if (Wupi.AllocateLicense(0)) { if (!Wupi.DecreaseUnitCounter(0, 1)) { // Fehlerbehandlung } Wupi.FreeLicense(0); } 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 19
  • 20. Integration von Pay-Per-Use Lizenzen § Demo 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 20
  • 21. Integration von Pay-Per-Use Lizenzen § Integration über die Core-API von CodeMeter (1) § Auf Lizenz zugreifen und prüfen, ob PIO „UnitCounter“ vorhanden ist CmAccess2 cmacc2 = new CmAccess2(); cmacc2.FirmCode = firmCode; cmacc2.ProductCode = productCode; HCMSysEntry hcmse = cmApi.CmAccess2(CmAccessOption.Local, cmacc2); if (hcmse != null) { int unitCounter = -1; CmBoxEntry2 boxEntry = (CmBoxEntry2)cmApi.CmGetInfo(hcmse, CmGetInfoOption.EntryInfo2); if (((boxEntry.SetPios) & CmBoxEntry2.PioUnitCounter) == CmBoxEntry2.PioUnitCounter) { unitCounter = Convert.ToInt32(boxEntry.UnitCounter); DecreaseUnitCounter(hcmse, 1); } cmApi.CmRelease(hcmse); } 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 21
  • 22. Integration von Pay-Per-Use Lizenzen § Integration über die Core-API von CodeMeter (2) § PIO „UnitCounter“ durch kryptografische Operation decrementieren private bool DecreaseUnitCounter(HCMSysEntry hcmse, int amount) { // random encryption code Random rand = new Random(); // set encryption parameters CmCrypt cmcrypt; cmcrypt = new CmCrypt(); cmcrypt.BaseCrypt.Ctrl = CmBaseCrypt.Option.Aes | CmBaseCrypt.Option.CalcCrc; cmcrypt.BaseCrypt.EncryptionCode = (uint)rand.Next(); cmcrypt.BaseCrypt.EncryptionCodeOptions = (int)CmBaseCrypt.EncCodeOption.UnitCounterCheck | (uint)(amount & (int)CmBaseCrypt.EncCodeOption.UnitCounterDeltaMask); CmCryptOption flCtrl = CmCryptOption.DirectEncryption; // create a dummy sequence to encrypt byte[] abBuffer = new byte[16]; return cmApi.CmCrypt(hcmse, flCtrl, cmcrypt, abBuffer); } 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 22
  • 23. Verteilung und Update von Pay-Per-Use Lizenzen 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 23
  • 24. Die Lösung 24 § License Lifecycle Management § Erzeugen - Create § Ausliefern - Deliver § Verwalten - Manage § Ticket System § Einheitliche Lösung für § On-Premise § Cloud-basiert § SOAP Interface 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material
  • 25. AnwenderHersteller CodeMeter License Central – Aktivieren & Update 16.11.2017 25 Ticket + Fingerabdruck 4 Lizenz 5 Ticket 2 Auftrag 1 E-Commerce ERP/CRM Software License Portal Ticket: ABCDE-FGHIJ-KLMNO-PQRST-UVWXY 3 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material
  • 26. Update von Pay-Per-Use Lizenzen § Automatisches Abholen neuer Nutzungseinheiten über die License Central § Speichern des initialen Tickets (Aktivierungscode) in der Applikation § Update der Lizenzen in gleichem Ticket über die License Central § Zyklische Nachfrage auf neue Nutzungseinheiten über Gateway 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 26 License Central Gateway Application
  • 27. Erstellung, Verteilung und Updates von Pay-Per-Use Lizenzen § Demo 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 27
  • 28. Chancen und Risiken von Pay-per-Use 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 28
  • 29. Risiken und Chancen § Risiken § Im Gegensatz zu den Einnahmen über klassische Lizenzen benötigt man mit dem Pay-Per-Use Ansatz mehr Zeit zur Amortisation der Kosten. § Chancen § Qualitativ hochwertige Produkte erzielen über den Produktlebenszyklus mit dem Pay-Per-Use Ansatz höhere Einnahmen. § Breitere Kundenbasis durch niedrige Einstiegsschwelle. § Höhere Flexibilität (Notfall-, Überlastlizenzen, …) § Abrechnung von Verbrauchsmaterialien 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 29
  • 30. Zusammenfassung § Lizenzmodell Pay-Per-Use mit CodeMeter § Ist mit dem bestehenden Funktionsumfang von CodeMeter einfach zu realisieren. § Lässt sich in gleicher Art und Weise für Software, Maschinen, Verbrauchsmaterialien und zum Schutz von IP verwenden. § Unterstütz Prepaid und Verbrauchsabrechnung. § Das Aufladen/Erhöhen der Nutzungseinheiten kann über den Standard- mechanismus der CodeMeter License Central offline als auch online genutzt werden. § Einbindung in bestehende Backoffice-Systeme (SAP, …) und Onlineshops möglich. 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 30
  • 31. Deutschland: +49-721-931720 USA: +1-425-7756900 China: +86-21-55661790 http://www.wibu.com info@wibu.com Danke für Ihre Aufmerksamkeit! 16.11.2017 © WIBU-SYSTEMS AG 2017 - Neue Geschäftsmodelle zur Monetarisierung von Software, Maschinen und Material 31