SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Referent
Stand 08/08
WECHSELPROZESS-WEBINAR FÜR PARTNER
Der 10 Punkte-Plan
Referent
Stand 08/08




                                 © Copyright energiehoch3.
1. Definition


Als Wechselprozess werden alle Teilprozesse zusammengefasst, die im Rahmen des Wechsels eines
Endkunden von einem Energieanbieter zu einem anderen durchgeführt werden müssen.

Zu den Teilprozessen gehören:

•   Kommunikation aller beteiligten Unternehmen (Kündigung des Vorversorgers, Anmeldung beim
    Netzbetreiber, etc.)
  Referent
• Stand 08/08
    Stammdatenabgleich




                                                                                    © Copyright energiehoch3.
2. Beginn des Wechselprozesses


Der Wechselprozess wird systemseitig gestartet, sobald die Bestellung durch Anklicken des
Bestätigungslinks aktiviert wurde, der sich in der E-Mail befindet, die nach Absenden des Bestellformulars
an die dort angegebene E-Mailadresse verschickt wird.




Referent
Stand 08/08




                                                                                        © Copyright energiehoch3.
3. Der zeitliche Rahmen


In der Regel dauert der Wechselprozess 6 – 10 Wochen.




 Referent
 Stand 08/08




                                                        © Copyright energiehoch3.
4. Phase I (Ab- und Anmeldung)


energiehoch3 leitet den Wechsel nach Bestellbestätigung zeitnah ein. Hierfür werden die Kundendaten
manuell validiert (z.B. Dublettenprüfung). Systemseitig werden automatisiert die Abmeldung beim
Vorlieferanten und die Anmeldung beim Verteilnetzbetreiber angestoßen.

Eine fristgerechte Anmeldung zum nächstmöglichen Termin ist bis drei Werktage vor Monatsende möglich.
Für einen reibungslosen Wechsel ist die übermittelte Datenqualität entscheidend.

 Referent
 Stand 08/08




                                                                                       © Copyright energiehoch3.
5. Phase II (Abgleich und Bestätigung)


Im zweiten, dem eigentlichen Wechselmonat (Fristenmonat), bestätigt der Netzbetreiber, ob die allgemeinen
Vertragsdaten - insbesondere die Zählernummer des wechselnden Kunden - mit den Daten des
Vorversorgers übereinstimmen.

Diese Bestätigung erfolgt spätestens am 15. Werktag des Wechselmonats.


 Referent
 Stand 08/08




                                                                                        © Copyright energiehoch3.
6. Phase III (Abschluss des Wechselprozesses)


Im Liefermonat (in der Regel der erste Tag des zweiten Folgemonats nach Vertragsabschluss) wird der
Endkunde mit Energie von energiehoch3 beliefert. Damit liegt die Dauer des Wechselprozesses zwischen 6
und 10 Wochen.

Je nachdem, an welchem Tag in Phase 1 der Vertrag abgeschlossen wurde.


 Referent
 Stand 08/08




                                                                                      © Copyright energiehoch3.
7. Mögliche Fehlerquellen


•     Die Identifikation des Endkunden und der Verbrauchsstelle ist seitens des Netzbetreibers oder des
      Vorversorgers nicht möglich

•     Kontaktdaten für die Marktkommunikation und Serviceanbietervereinbarung fehlen

•     Bei der Änderung von Stammdaten entstehen möglicherweise Fehler durch falsche Eingaben

• Referent
    Der Vorversorger stimmt der Kündigung nicht zu
    Stand 08/08
•     Der Kunde wird aufgrund negativer Bonitätsprüfung abgelehnt

•     Der Netzbetreiber meldet die Verbrauchsstelle nicht zur Versorgung an




                                                                                       © Copyright energiehoch3.
8. Maßnahmen, die den reibungslosen Wechsel des
   Endkunden begünstigen

•     Auf korrekte Eingaben und Schreibweisen bei der Registrierung achten

•     Die letzte Energieversorger-Rechnung des Kunden zum Abgleich der Zählernummer und Stammdaten
      heranziehen

•     Überprüfen, ob ein Wechsel aufgrund bestehender Vertragslaufzeiten möglich ist

    Referent
    Stand 08/08




                                                                                       © Copyright energiehoch3.
9. Einen gescheiterten Wechsel erkennen und reagieren


Sollte der Wechselprozess unterbrochen werden, wird der Endkunde über diesen Vorgang in Kenntnis
gesetzt. Informieren Sie sich in diesem Fall über den Grund für die Unterbrechung und prüfen Sie, ob
ihrerseits Fehler korrigiert werden können.

Lassen Sie sich ggf. von der Kundenhotline beraten.



 Referent
 Stand 08/08




                                                                                   © Copyright energiehoch3.
10. Wichtige Rufnummern und Ansprechpartner


energiehoch3-Partnerbetreuung:

REDTREE Multimedia GmbH

Telefon:   02305 9776-10
FAX:       02305 9776-110
E-Mail:    partner@energiehoch3.de
 Referent
 Stand 08/08
energiehoch3-Kundenbetreuung:

Hotline:   0800 1332331




                                              © Copyright energiehoch3.
Referent
Stand 08/08




                     VIELEN DANK
              FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT!

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Mgca m3 u4_reporte_recursos de la web2.0
Mgca m3 u4_reporte_recursos de la web2.0Mgca m3 u4_reporte_recursos de la web2.0
Mgca m3 u4_reporte_recursos de la web2.0
Lupita Aguayo
 
2008 Präsentation DEVK
2008  Präsentation  DEVK2008  Präsentation  DEVK
2008 Präsentation DEVK
schnobias
 
Parir es poder... nosotras parimos, nosotras decidimos
Parir es poder... nosotras parimos, nosotras decidimosParir es poder... nosotras parimos, nosotras decidimos
Parir es poder... nosotras parimos, nosotras decidimos
franciscaastudillo
 
Medida precautelar suspension desalojo
Medida precautelar   suspension desalojoMedida precautelar   suspension desalojo
Medida precautelar suspension desalojo
Luis Federico Arias
 
HWZ «Mit Content Qualität sichern» | scherrers büro [k]
HWZ «Mit Content Qualität sichern» | scherrers büro [k]HWZ «Mit Content Qualität sichern» | scherrers büro [k]
HWZ «Mit Content Qualität sichern» | scherrers büro [k]
Oliver Scherrer
 
Presentacion opep
Presentacion opepPresentacion opep
Presentacion opep
Angel211210
 
SeHF 2014 | Voraussetzungen für den Nutzen von eHealth für die Alters- und Pf...
SeHF 2014 | Voraussetzungen für den Nutzen von eHealth für die Alters- und Pf...SeHF 2014 | Voraussetzungen für den Nutzen von eHealth für die Alters- und Pf...
SeHF 2014 | Voraussetzungen für den Nutzen von eHealth für die Alters- und Pf...
Swiss eHealth Forum
 
Formatiar el pc
Formatiar el pcFormatiar el pc
Resolucion càmara absa causa nº 17310 ccalp
Resolucion càmara absa causa nº 17310 ccalpResolucion càmara absa causa nº 17310 ccalp
Resolucion càmara absa causa nº 17310 ccalp
Luis Federico Arias
 
Windows vs linux parte 2 dalia y nalo
Windows vs linux parte 2 dalia y naloWindows vs linux parte 2 dalia y nalo
Windows vs linux parte 2 dalia y nalo
Dalia Veliz
 
Sentencia scba aumento tarifario absa 2012
Sentencia scba   aumento tarifario absa 2012Sentencia scba   aumento tarifario absa 2012
Sentencia scba aumento tarifario absa 2012
Luis Federico Arias
 
Tanklager | weyer spezial
Tanklager | weyer spezialTanklager | weyer spezial
Tanklager | weyer spezial
weyer gruppe
 
WordPress sprachfähig machen - Lokalisierung Kür oder Krampf? - WordCamp Deut...
WordPress sprachfähig machen - Lokalisierung Kür oder Krampf? - WordCamp Deut...WordPress sprachfähig machen - Lokalisierung Kür oder Krampf? - WordCamp Deut...
WordPress sprachfähig machen - Lokalisierung Kür oder Krampf? - WordCamp Deut...
David Decker
 
SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...
SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...
SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...
Swiss eHealth Forum
 
Portafolio diagnóstico. Innovación Educativa con Recursos Abiertos. Tecnológi...
Portafolio diagnóstico. Innovación Educativa con Recursos Abiertos. Tecnológi...Portafolio diagnóstico. Innovación Educativa con Recursos Abiertos. Tecnológi...
Portafolio diagnóstico. Innovación Educativa con Recursos Abiertos. Tecnológi...
Provinhood
 
2012 kai kerncurriculum_v3
2012 kai kerncurriculum_v32012 kai kerncurriculum_v3
2012 kai kerncurriculum_v3
Mokhtar Ayachi
 
Direh 0275-2015
Direh 0275-2015Direh 0275-2015
Direh 0275-2015
Davisito Chilel
 
scribd y slideshare
scribd y slidesharescribd y slideshare
scribd y slideshare
elizabeth0898
 
Paisajes de ubrique
Paisajes de ubriquePaisajes de ubrique
Paisajes de ubrique
MegaPablo
 

Andere mochten auch (20)

20130417 bmv mbmv_seminar_förderungenfinanzierungen
20130417 bmv mbmv_seminar_förderungenfinanzierungen20130417 bmv mbmv_seminar_förderungenfinanzierungen
20130417 bmv mbmv_seminar_förderungenfinanzierungen
 
Mgca m3 u4_reporte_recursos de la web2.0
Mgca m3 u4_reporte_recursos de la web2.0Mgca m3 u4_reporte_recursos de la web2.0
Mgca m3 u4_reporte_recursos de la web2.0
 
2008 Präsentation DEVK
2008  Präsentation  DEVK2008  Präsentation  DEVK
2008 Präsentation DEVK
 
Parir es poder... nosotras parimos, nosotras decidimos
Parir es poder... nosotras parimos, nosotras decidimosParir es poder... nosotras parimos, nosotras decidimos
Parir es poder... nosotras parimos, nosotras decidimos
 
Medida precautelar suspension desalojo
Medida precautelar   suspension desalojoMedida precautelar   suspension desalojo
Medida precautelar suspension desalojo
 
HWZ «Mit Content Qualität sichern» | scherrers büro [k]
HWZ «Mit Content Qualität sichern» | scherrers büro [k]HWZ «Mit Content Qualität sichern» | scherrers büro [k]
HWZ «Mit Content Qualität sichern» | scherrers büro [k]
 
Presentacion opep
Presentacion opepPresentacion opep
Presentacion opep
 
SeHF 2014 | Voraussetzungen für den Nutzen von eHealth für die Alters- und Pf...
SeHF 2014 | Voraussetzungen für den Nutzen von eHealth für die Alters- und Pf...SeHF 2014 | Voraussetzungen für den Nutzen von eHealth für die Alters- und Pf...
SeHF 2014 | Voraussetzungen für den Nutzen von eHealth für die Alters- und Pf...
 
Formatiar el pc
Formatiar el pcFormatiar el pc
Formatiar el pc
 
Resolucion càmara absa causa nº 17310 ccalp
Resolucion càmara absa causa nº 17310 ccalpResolucion càmara absa causa nº 17310 ccalp
Resolucion càmara absa causa nº 17310 ccalp
 
Windows vs linux parte 2 dalia y nalo
Windows vs linux parte 2 dalia y naloWindows vs linux parte 2 dalia y nalo
Windows vs linux parte 2 dalia y nalo
 
Sentencia scba aumento tarifario absa 2012
Sentencia scba   aumento tarifario absa 2012Sentencia scba   aumento tarifario absa 2012
Sentencia scba aumento tarifario absa 2012
 
Tanklager | weyer spezial
Tanklager | weyer spezialTanklager | weyer spezial
Tanklager | weyer spezial
 
WordPress sprachfähig machen - Lokalisierung Kür oder Krampf? - WordCamp Deut...
WordPress sprachfähig machen - Lokalisierung Kür oder Krampf? - WordCamp Deut...WordPress sprachfähig machen - Lokalisierung Kür oder Krampf? - WordCamp Deut...
WordPress sprachfähig machen - Lokalisierung Kür oder Krampf? - WordCamp Deut...
 
SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...
SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...
SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...
 
Portafolio diagnóstico. Innovación Educativa con Recursos Abiertos. Tecnológi...
Portafolio diagnóstico. Innovación Educativa con Recursos Abiertos. Tecnológi...Portafolio diagnóstico. Innovación Educativa con Recursos Abiertos. Tecnológi...
Portafolio diagnóstico. Innovación Educativa con Recursos Abiertos. Tecnológi...
 
2012 kai kerncurriculum_v3
2012 kai kerncurriculum_v32012 kai kerncurriculum_v3
2012 kai kerncurriculum_v3
 
Direh 0275-2015
Direh 0275-2015Direh 0275-2015
Direh 0275-2015
 
scribd y slideshare
scribd y slidesharescribd y slideshare
scribd y slideshare
 
Paisajes de ubrique
Paisajes de ubriquePaisajes de ubrique
Paisajes de ubrique
 

Ähnlich wie Ppt energiehoch3 wechselprozess_v1

energiehoch3 Wechselprozess
energiehoch3 Wechselprozessenergiehoch3 Wechselprozess
energiehoch3 Wechselprozess
energiehoch3
 
Partner eh3 externe-tour
Partner eh3 externe-tourPartner eh3 externe-tour
Partner eh3 externe-tour
redtree01
 
Energieversorger wechseln: Warum manche Kunden unerwünscht sind!
Energieversorger wechseln: Warum manche Kunden unerwünscht sind!Energieversorger wechseln: Warum manche Kunden unerwünscht sind!
Energieversorger wechseln: Warum manche Kunden unerwünscht sind!
Roland Richert
 
Keynote energy 06_2013
Keynote energy 06_2013Keynote energy 06_2013
Keynote energy 06_2013
Thomas Brasch
 
Darlehenswiderruf auch bei Bauspardarlehen
Darlehenswiderruf  auch bei BauspardarlehenDarlehenswiderruf  auch bei Bauspardarlehen
Darlehenswiderruf auch bei Bauspardarlehen
Mathias Nittel
 
Richtlinie über Rechte der Verbraucher - kommt das einheitliche europäische F...
Richtlinie über Rechte der Verbraucher - kommt das einheitliche europäische F...Richtlinie über Rechte der Verbraucher - kommt das einheitliche europäische F...
Richtlinie über Rechte der Verbraucher - kommt das einheitliche europäische F...
Stephan Schmidt
 
Service-Transaktion - Auslöser & Ablauf V02.01.01
Service-Transaktion - Auslöser & Ablauf V02.01.01Service-Transaktion - Auslöser & Ablauf V02.01.01
Service-Transaktion - Auslöser & Ablauf V02.01.01
servicEvolution
 
Konzeptpapier 'Service-Konsument - Wertschöpfer und Umsatzbringer' V01.01.00
Konzeptpapier 'Service-Konsument - Wertschöpfer und Umsatzbringer' V01.01.00Konzeptpapier 'Service-Konsument - Wertschöpfer und Umsatzbringer' V01.01.00
Konzeptpapier 'Service-Konsument - Wertschöpfer und Umsatzbringer' V01.01.00
servicEvolution
 

Ähnlich wie Ppt energiehoch3 wechselprozess_v1 (9)

energiehoch3 Wechselprozess
energiehoch3 Wechselprozessenergiehoch3 Wechselprozess
energiehoch3 Wechselprozess
 
Partner eh3 externe-tour
Partner eh3 externe-tourPartner eh3 externe-tour
Partner eh3 externe-tour
 
Energieversorger wechseln: Warum manche Kunden unerwünscht sind!
Energieversorger wechseln: Warum manche Kunden unerwünscht sind!Energieversorger wechseln: Warum manche Kunden unerwünscht sind!
Energieversorger wechseln: Warum manche Kunden unerwünscht sind!
 
Präsentation lrt2015 fin
Präsentation lrt2015 finPräsentation lrt2015 fin
Präsentation lrt2015 fin
 
Keynote energy 06_2013
Keynote energy 06_2013Keynote energy 06_2013
Keynote energy 06_2013
 
Darlehenswiderruf auch bei Bauspardarlehen
Darlehenswiderruf  auch bei BauspardarlehenDarlehenswiderruf  auch bei Bauspardarlehen
Darlehenswiderruf auch bei Bauspardarlehen
 
Richtlinie über Rechte der Verbraucher - kommt das einheitliche europäische F...
Richtlinie über Rechte der Verbraucher - kommt das einheitliche europäische F...Richtlinie über Rechte der Verbraucher - kommt das einheitliche europäische F...
Richtlinie über Rechte der Verbraucher - kommt das einheitliche europäische F...
 
Service-Transaktion - Auslöser & Ablauf V02.01.01
Service-Transaktion - Auslöser & Ablauf V02.01.01Service-Transaktion - Auslöser & Ablauf V02.01.01
Service-Transaktion - Auslöser & Ablauf V02.01.01
 
Konzeptpapier 'Service-Konsument - Wertschöpfer und Umsatzbringer' V01.01.00
Konzeptpapier 'Service-Konsument - Wertschöpfer und Umsatzbringer' V01.01.00Konzeptpapier 'Service-Konsument - Wertschöpfer und Umsatzbringer' V01.01.00
Konzeptpapier 'Service-Konsument - Wertschöpfer und Umsatzbringer' V01.01.00
 

Ppt energiehoch3 wechselprozess_v1

  • 2. WECHSELPROZESS-WEBINAR FÜR PARTNER Der 10 Punkte-Plan Referent Stand 08/08 © Copyright energiehoch3.
  • 3. 1. Definition Als Wechselprozess werden alle Teilprozesse zusammengefasst, die im Rahmen des Wechsels eines Endkunden von einem Energieanbieter zu einem anderen durchgeführt werden müssen. Zu den Teilprozessen gehören: • Kommunikation aller beteiligten Unternehmen (Kündigung des Vorversorgers, Anmeldung beim Netzbetreiber, etc.) Referent • Stand 08/08 Stammdatenabgleich © Copyright energiehoch3.
  • 4. 2. Beginn des Wechselprozesses Der Wechselprozess wird systemseitig gestartet, sobald die Bestellung durch Anklicken des Bestätigungslinks aktiviert wurde, der sich in der E-Mail befindet, die nach Absenden des Bestellformulars an die dort angegebene E-Mailadresse verschickt wird. Referent Stand 08/08 © Copyright energiehoch3.
  • 5. 3. Der zeitliche Rahmen In der Regel dauert der Wechselprozess 6 – 10 Wochen. Referent Stand 08/08 © Copyright energiehoch3.
  • 6. 4. Phase I (Ab- und Anmeldung) energiehoch3 leitet den Wechsel nach Bestellbestätigung zeitnah ein. Hierfür werden die Kundendaten manuell validiert (z.B. Dublettenprüfung). Systemseitig werden automatisiert die Abmeldung beim Vorlieferanten und die Anmeldung beim Verteilnetzbetreiber angestoßen. Eine fristgerechte Anmeldung zum nächstmöglichen Termin ist bis drei Werktage vor Monatsende möglich. Für einen reibungslosen Wechsel ist die übermittelte Datenqualität entscheidend. Referent Stand 08/08 © Copyright energiehoch3.
  • 7. 5. Phase II (Abgleich und Bestätigung) Im zweiten, dem eigentlichen Wechselmonat (Fristenmonat), bestätigt der Netzbetreiber, ob die allgemeinen Vertragsdaten - insbesondere die Zählernummer des wechselnden Kunden - mit den Daten des Vorversorgers übereinstimmen. Diese Bestätigung erfolgt spätestens am 15. Werktag des Wechselmonats. Referent Stand 08/08 © Copyright energiehoch3.
  • 8. 6. Phase III (Abschluss des Wechselprozesses) Im Liefermonat (in der Regel der erste Tag des zweiten Folgemonats nach Vertragsabschluss) wird der Endkunde mit Energie von energiehoch3 beliefert. Damit liegt die Dauer des Wechselprozesses zwischen 6 und 10 Wochen. Je nachdem, an welchem Tag in Phase 1 der Vertrag abgeschlossen wurde. Referent Stand 08/08 © Copyright energiehoch3.
  • 9. 7. Mögliche Fehlerquellen • Die Identifikation des Endkunden und der Verbrauchsstelle ist seitens des Netzbetreibers oder des Vorversorgers nicht möglich • Kontaktdaten für die Marktkommunikation und Serviceanbietervereinbarung fehlen • Bei der Änderung von Stammdaten entstehen möglicherweise Fehler durch falsche Eingaben • Referent Der Vorversorger stimmt der Kündigung nicht zu Stand 08/08 • Der Kunde wird aufgrund negativer Bonitätsprüfung abgelehnt • Der Netzbetreiber meldet die Verbrauchsstelle nicht zur Versorgung an © Copyright energiehoch3.
  • 10. 8. Maßnahmen, die den reibungslosen Wechsel des Endkunden begünstigen • Auf korrekte Eingaben und Schreibweisen bei der Registrierung achten • Die letzte Energieversorger-Rechnung des Kunden zum Abgleich der Zählernummer und Stammdaten heranziehen • Überprüfen, ob ein Wechsel aufgrund bestehender Vertragslaufzeiten möglich ist Referent Stand 08/08 © Copyright energiehoch3.
  • 11. 9. Einen gescheiterten Wechsel erkennen und reagieren Sollte der Wechselprozess unterbrochen werden, wird der Endkunde über diesen Vorgang in Kenntnis gesetzt. Informieren Sie sich in diesem Fall über den Grund für die Unterbrechung und prüfen Sie, ob ihrerseits Fehler korrigiert werden können. Lassen Sie sich ggf. von der Kundenhotline beraten. Referent Stand 08/08 © Copyright energiehoch3.
  • 12. 10. Wichtige Rufnummern und Ansprechpartner energiehoch3-Partnerbetreuung: REDTREE Multimedia GmbH Telefon: 02305 9776-10 FAX: 02305 9776-110 E-Mail: partner@energiehoch3.de Referent Stand 08/08 energiehoch3-Kundenbetreuung: Hotline: 0800 1332331 © Copyright energiehoch3.
  • 13. Referent Stand 08/08 VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT!