SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
HCNet: Netzwerklösungen
Konvergenz
Skalierbarkeit
  Mehrwert
HCNet: Netzwerklösungen
PCI
                                       Netzwerkarte




                                                                      aktive
       SFP                                                        Anschlussdosen
  aktive Stecker



                                HouseCom Network

steckerlose                                            Medien-
Anschluss-        passive                             konverter          POF
  technik      Anschlussdosen        Switche




                                                                            4
Komponentenübersicht
     Beschreibung             Bruttorate       Bauform           Elek. Interface   Opt. Interface
        FO Gateway             125 Mbps    Anschlussdose UP/AP       2 x RJ-45     1 x Optoklemme,
                                                                                   1 x MM LC duplex
 managebarer Switch, 4-Port    125 Mbps    Anschlussdose UP/AP       2 x RJ-45      2 x Optoklemme

managebarer Switch mit PoE,    125 Mbps    Anschlussdose UP/AP       1 x RJ-45     2 x Optoklemme
          4-Port                                                   1 x RJ-45 PoE
managebarer Switch, 7-Port     125 Mbps    Anschlussdose UP/AP       4 x RJ-45     3 x Optoklemme

  optische Durchleitung, 1x    125 Mbps    Anschlussdose UP/AP        Keine        1 x Optoklemme

  optische Durchleitung, 2x    125 Mbps    Anschlussdose UP/AP        Keine        2 x Optoklemme

   Platzhalter/Faservorrat     125 Mbps    Anschlussdose UP/AP        Keine             Keine

    Switch mit SFP-Ports       125 Mbps         Tischgerät             SFP              Keine

Switch mit POF-Optoklemme      125 Mbps         Tischgerät             RJ-45         Optoklemme
 SFP/POF-Transceiver, 650nm    125 Mbps         Tischgerät              SFP        1 x Optoklemme
  Medienkonverter mit POF      125 Mbps         Tischgerät           1 x RJ-45     1 x Optoklemme
Medienkonverter mit USB/SFP    125 Mbps         Tischgerät         SFP, USB 2.0         Keine

                                                                                            5
Hybridleitung (POF + Kupfer)



POF

      POF-Leitungen 2x1.5 mm
                                       Hybridkabel (POF + Kupfer)




                                                               6
Passive Anschlussdose und POF-Optoklemme




    2x optische Durchleitung               POF - Optoklemme

                                                              7
Medienkonverter, Adapter und PCI Netzwerkarte


                        PCI
                        Netzwerkkarte




                        USB/SFP
                        Medienadapter

                                                Medienkonverter

                                                                  8
Aktive Anschlussdose                  RJ45
                                    Anschlüsse




                                   POF
                                  Leitung




                                 Anschluss
                             Stromversorgung



   LED
                                       POF
 Anzeigen                             POF
                                     Anschlüss
                                    Anschlüsse   Topfnetzteil
                                        e
managebarer Switch, 4-Port

                                                            9
Switche
                Switch mit 24x SFP




                                     Switch mit 8x SFP
SFP/POF Transceiver

                                                         10
für segmentierte POF-Netze
Standard: IEEE 802.3
Übertragungsgeschwindigkeit: 125 Mbps
POF-Schnittstelle:
     • 1 x Optoklemme POF duplex, 650nm, 100Base-FX
     • POF-Spezifikation nach IEC 60793-2-40: A4a bzw. A4d
Glasfaser-Schnittstelle:
     • 1 x MM LC-Port, Duplex, 1300nm, 100Base-FX
RJ-45-Schnittstelle (Kat. 5e):
     2 x 100Base-FX und 2 x 100Base-TX
Energieversorgung:                   9…50V DC IN
Betriebstemperatur:                  -10…+60°C
Schutzart:                           IP54
Geräteabmessung:                     100 x 100 x 36mm
Vorteile:
     • Glasfaser- und POF-Schnittstellen sind in einem Gerät
          serienmäßig integriert
     • Zusammenschluss von mehreren POF-Netzen in einem
          Gebäude bzw. Zugang zu den Netzen in benachbarten
          Gebäuden (Reichweite: 2 km) wird ermöglicht



                                                               11
Werkzeuge und Prüfgeräte




  POF-Schneidewerkzeug      POF-Messgeräte




                                             LAN-Tester
          POF-Prüfleuchte

                                                          12
Energieversorgung
                                     1            2                         n




   Netzgerät        Zentrale     Anschluss-   Anschluss-   Platzhalter    Medien-              Bemerkungen
                   Einspeisung     dose         dose                     konverter

Hutschienengerät       x             0            0            0            0            Zentrale Versorgung über
                                                                                           Kupferleitung 9-48V
 Topfnetzgerät         0             x            x            0            x              Dezentrale Versorgung
                                                                                          ein Netzgerät für max. 2
                                                                                              Anschlussdosen
Steckernetzgerät       0            (x)          (x)           0            x            Gefahr unkontrollierter
                                                                                      Unterbrechung der Versorgung
Gerätespeisung         0             0            0            0            x        Versorgung über USB2.0 / passives
                                                                                                PoE (5V)




                                                                                                               13
Infrastrukturen
           in               • ohne Belegung
       Leerrohren           • Beilauf zu anderen Kabeln, auch 230V Kabel
          hinter            • direkt in Hohlraum
Fußleisten/Scheuerleisten   • in Schutzrohren
           auf              • im Minikanal
        Fußleisten          • mit Acrylmasse abgespritzt
            in
                            • auf der Wand
       Minikanälen
 unter Fussbodenbelägen
                            • ohne Schutzrohre
 (Teppich, Laminat etc.)
            in
                            • in Vorbereitung
 Fassadeninfrastrukturen

                                                                      14
POF-Komponenten          Geräteinterface   Netzinterface

      1x Medienkonverter                         1xRJ 45          1xPOF

POD
      1x Medienkonverter (Power-on-Demand)       1xRJ 45          1xPOF

      1x Medienkonverter (Tischgerät)            1xRJ 45          1xPOF

      1x aktive Anschlussdose                    1xRJ 45          2xPOF

      2x aktive Anschlussdose                    2xRJ 45          2xPOF

      1x passive Anschlussdose                   1x POF           1xPOF

      2x passive Anschlussdose                   2x POF           2xPOF

      Platzhalter Anschlussdose                Faservorrat         keine

      SFP-Transceiver                           Elektrisch        1xPOF

      PCI Netzwerkkarte                         Elektrisch        1xPOF

      Wireless Access Point                       WiFi            1xPOF



                                                                               15
NWK
Modem/CPE
                           Endgeräte




                 1
                 .
                 .
                 .
                 .
                 .
    Netzwerk
                 .
    Interface:
    • Switch     .
    • Router     .
    • Server     n
    • Gateway

                     NWK
                                 16
Sicherheitssysteme
                                • Sensorik
                                • Videoüberwachung
       Infotainment                                     Betreutes Wohnen AAL
   •   Web als Quelle                                   • Sensorik
   •   IPod bzw. IPhone                                 • WiFi-Hotspots
       als Medium


                                                                  Audio
                                                                  • aktive Laut-
Video
                                                                    sprecher
• Video
   stream
• Webcam
                              HouseCom Network                    • Audio
                                                                    streaming
                                                                  • netzwerk-
                                                                    fähig
               Triple Play
               • Internet
               • VoIP
                                                      Smart
               • IPTV          Home                  Metering
                             Automation


                                                                               17
Konvergenz der Dienste
                         IPTV, kein analoges TV, nur digitale Programme
Triple Play Services           - Video-/Live Streaming aus Internet oder vom Medienserver
               (TPS)           - Video on Demand
                         Telefonie, nur VoIP
                                Umsetzung im Managementsystem auf POTS oder ISDN möglich
                         Internet/ Daten
                               - Zugriff auf externe Daten über DSL-Dienste
                               - interner Datenaustausch zwischen aktiven Produkten
                         Systeme (KNX, LON, etc.) bleiben als „stand alone“ existent
 Home Automation         Vernetzung über HCNet auf der LAN-Ebene mittels IP-Gateway

                         Verknüpfungen mit internen und externen Datenquellen möglich
      Infotainment       Internet als wichtige Quelle von Informationen
                         iPhone, iPod u.ä. können als Medienquelle dienen
                         Sensorikanbindung
                AAL      Intergration von WiFi-Hotspots
     Betreutes Wohnen    VLANs für sichere Datenübertragung in kritischen Anwendungen
                         Übertragung von Messdaten über eine moderne IP-Plattform
   Smart Metering        Auslese- und Steuerungsdienstleistung


                                                                                            18
Konvergenz der Netze und der Technik




                                       HouseCom Network




                                                          19
Eigenschaften (1)
   keine Störfeldbeeinflussung => EMV, EMI

      Potentialtrennung

        Abhörsicherheit

         Verlegung im unmittelbarem Umfeld von Stromanlagen/-kabel

        Verlegung mit geringem Raumbedarf, da kleiner Formfaktor

      kleiner Formfaktor

   hohe Flexibilität


                                                                   20
Eigenschaften (2)
   einfache, schnelle Montage

      visuelle Kontrolle der Funktion

        Stern-, Bus-und Baumstrukturen möglich

         Übertragungsplattform für alle Ethernet-basierten Dienste

        ein Netz für alle zukünftigen Dienste – IP Plattform

      Skalierbarkeit der Netzstruktur

   Vorratslängen für spätere Installationen verlegen

                                                               21
Erfahrungen (1)

      einfache, schnelle Montage


         POF ist unempfindlich im Umgang


         Montage unter Betrieb – keine Kurzschlussgefahr!


      hohe Flexibilität in der Netzgestaltung


                                                       22
Erfahrungen (2)
     Verfügbarkeit gesteigert
     keine Betriebsstörung in 24 Monaten!
        Formfaktor begünstigt
        Verlegung in vorhandenen Infrastrukturen
         Schirmung, Erdung, Potentialausgleich
         sind keine Kostenposition

        „hot plug“-fähig

     „Plug&Play“-Funktion

                                                   23
Infrastruktur             • neutral bis geringer*

                                 • POF – Duplex <1,00 € pro Meter
            Netz
                                 • Tendenz fallend

Anschlussdosen/Switch            • höher als bei passiven Produkten

      Montagekosten              • neutral bis geringer*

                                 • geringe Kosten
       Skalierbarkeit
                                 • bedarfsgerechte Investitionen*
•   Schutzmaßnahmen wie Potentialausgleich, Schirmung, etc. nicht erforderlich
•   Sinnvoll ist eine Kostenbetrachtung an einer realen Situation unter
•   Berücksichtigung aller Einflussfaktoren >> Business Case
                                                            * Im Vergleich zu Kupfer und Koax


                                                                                         24
Müller-zu-Bruck-Str. 12
          83052 Bruckmühl
        Tel.: 08062 / 726919 0
        Fax: 08062 / 726919 90
  Mail: info@housecomsolutions.com
Internet: www. housecomsolutions.com

                                       25

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

LESSIONES MAS FRECUENTES EN LOS FUTBOLISTAS
LESSIONES MAS FRECUENTES EN LOS FUTBOLISTASLESSIONES MAS FRECUENTES EN LOS FUTBOLISTAS
LESSIONES MAS FRECUENTES EN LOS FUTBOLISTAS
jefersoncandela
 
004 offizielles reglement
004 offizielles reglement004 offizielles reglement
004 offizielles reglement
Dominique Pongi
 
De mit mandura produkte-powerpoint
De mit mandura produkte-powerpointDe mit mandura produkte-powerpoint
De mit mandura produkte-powerpoint
Florentina Dietrich
 
TS Kundenstudie "Einflussfaktoren der Arbeitsproduktivität"
TS Kundenstudie "Einflussfaktoren der Arbeitsproduktivität"TS Kundenstudie "Einflussfaktoren der Arbeitsproduktivität"
TS Kundenstudie "Einflussfaktoren der Arbeitsproduktivität"
ThinkSimple
 
Presentace woyzek
Presentace woyzekPresentace woyzek
Presentace woyzek
F789GH
 
Ihk Vortrag UnternehmensgrüNder V1 0
Ihk Vortrag UnternehmensgrüNder V1 0Ihk Vortrag UnternehmensgrüNder V1 0
Ihk Vortrag UnternehmensgrüNder V1 0
ThinkSimple
 
Erfingungen Landeskunde 25.09
Erfingungen Landeskunde 25.09Erfingungen Landeskunde 25.09
Erfingungen Landeskunde 25.09
deutschonline
 
Fliplife News: Wie Fiplife von United Prototype zu seinem Namen kam.
Fliplife News: Wie Fiplife von United Prototype zu seinem Namen kam.Fliplife News: Wie Fiplife von United Prototype zu seinem Namen kam.
Fliplife News: Wie Fiplife von United Prototype zu seinem Namen kam.
Matuluk Esvan
 
Voxopop Gruppe
Voxopop Gruppe Voxopop Gruppe
Voxopop Gruppe
deutschonline
 
Domain name system security extension
Domain name system security extensionDomain name system security extension
Domain name system security extension
F789GH
 
Zwischen Lolcats und Impressumspflicht
Zwischen Lolcats und ImpressumspflichtZwischen Lolcats und Impressumspflicht
Zwischen Lolcats und Impressumspflicht
Carolin Neumann
 
Laser
LaserLaser
Konjunktiv mit Christine Kühn
Konjunktiv mit Christine Kühn Konjunktiv mit Christine Kühn
Konjunktiv mit Christine Kühn
deutschonline
 
Cross Inno Presentation
Cross Inno PresentationCross Inno Presentation
Cross Inno Presentation
ISN - Innovation Service Network
 
Audiotools
AudiotoolsAudiotools
Audiotools
deutschonline
 

Andere mochten auch (20)

LESSIONES MAS FRECUENTES EN LOS FUTBOLISTAS
LESSIONES MAS FRECUENTES EN LOS FUTBOLISTASLESSIONES MAS FRECUENTES EN LOS FUTBOLISTAS
LESSIONES MAS FRECUENTES EN LOS FUTBOLISTAS
 
004 offizielles reglement
004 offizielles reglement004 offizielles reglement
004 offizielles reglement
 
De mit mandura produkte-powerpoint
De mit mandura produkte-powerpointDe mit mandura produkte-powerpoint
De mit mandura produkte-powerpoint
 
Uscst
UscstUscst
Uscst
 
TS Kundenstudie "Einflussfaktoren der Arbeitsproduktivität"
TS Kundenstudie "Einflussfaktoren der Arbeitsproduktivität"TS Kundenstudie "Einflussfaktoren der Arbeitsproduktivität"
TS Kundenstudie "Einflussfaktoren der Arbeitsproduktivität"
 
Presentace woyzek
Presentace woyzekPresentace woyzek
Presentace woyzek
 
Unsere sprachschule
Unsere  sprachschuleUnsere  sprachschule
Unsere sprachschule
 
Ihk Vortrag UnternehmensgrüNder V1 0
Ihk Vortrag UnternehmensgrüNder V1 0Ihk Vortrag UnternehmensgrüNder V1 0
Ihk Vortrag UnternehmensgrüNder V1 0
 
Erfingungen Landeskunde 25.09
Erfingungen Landeskunde 25.09Erfingungen Landeskunde 25.09
Erfingungen Landeskunde 25.09
 
Fliplife News: Wie Fiplife von United Prototype zu seinem Namen kam.
Fliplife News: Wie Fiplife von United Prototype zu seinem Namen kam.Fliplife News: Wie Fiplife von United Prototype zu seinem Namen kam.
Fliplife News: Wie Fiplife von United Prototype zu seinem Namen kam.
 
Voxopop Gruppe
Voxopop Gruppe Voxopop Gruppe
Voxopop Gruppe
 
Domain name system security extension
Domain name system security extensionDomain name system security extension
Domain name system security extension
 
7th sem uni. roll nos. for dec 2010 exams
7th sem uni. roll nos. for dec 2010 exams7th sem uni. roll nos. for dec 2010 exams
7th sem uni. roll nos. for dec 2010 exams
 
Zwischen Lolcats und Impressumspflicht
Zwischen Lolcats und ImpressumspflichtZwischen Lolcats und Impressumspflicht
Zwischen Lolcats und Impressumspflicht
 
Wenn das Wissen auf der Strasse liegt
Wenn das Wissen auf der Strasse liegtWenn das Wissen auf der Strasse liegt
Wenn das Wissen auf der Strasse liegt
 
Laser
LaserLaser
Laser
 
Konjunktiv mit Christine Kühn
Konjunktiv mit Christine Kühn Konjunktiv mit Christine Kühn
Konjunktiv mit Christine Kühn
 
Cross Inno Presentation
Cross Inno PresentationCross Inno Presentation
Cross Inno Presentation
 
Polarnie zori
Polarnie zoriPolarnie zori
Polarnie zori
 
Audiotools
AudiotoolsAudiotools
Audiotools
 

HCNet: Netzwerklösungen

  • 4. PCI Netzwerkarte aktive SFP Anschlussdosen aktive Stecker HouseCom Network steckerlose Medien- Anschluss- passive konverter POF technik Anschlussdosen Switche 4
  • 5. Komponentenübersicht Beschreibung Bruttorate Bauform Elek. Interface Opt. Interface FO Gateway 125 Mbps Anschlussdose UP/AP 2 x RJ-45 1 x Optoklemme, 1 x MM LC duplex managebarer Switch, 4-Port 125 Mbps Anschlussdose UP/AP 2 x RJ-45 2 x Optoklemme managebarer Switch mit PoE, 125 Mbps Anschlussdose UP/AP 1 x RJ-45 2 x Optoklemme 4-Port 1 x RJ-45 PoE managebarer Switch, 7-Port 125 Mbps Anschlussdose UP/AP 4 x RJ-45 3 x Optoklemme optische Durchleitung, 1x 125 Mbps Anschlussdose UP/AP Keine 1 x Optoklemme optische Durchleitung, 2x 125 Mbps Anschlussdose UP/AP Keine 2 x Optoklemme Platzhalter/Faservorrat 125 Mbps Anschlussdose UP/AP Keine Keine Switch mit SFP-Ports 125 Mbps Tischgerät SFP Keine Switch mit POF-Optoklemme 125 Mbps Tischgerät RJ-45 Optoklemme SFP/POF-Transceiver, 650nm 125 Mbps Tischgerät SFP 1 x Optoklemme Medienkonverter mit POF 125 Mbps Tischgerät 1 x RJ-45 1 x Optoklemme Medienkonverter mit USB/SFP 125 Mbps Tischgerät SFP, USB 2.0 Keine 5
  • 6. Hybridleitung (POF + Kupfer) POF POF-Leitungen 2x1.5 mm Hybridkabel (POF + Kupfer) 6
  • 7. Passive Anschlussdose und POF-Optoklemme 2x optische Durchleitung POF - Optoklemme 7
  • 8. Medienkonverter, Adapter und PCI Netzwerkarte PCI Netzwerkkarte USB/SFP Medienadapter Medienkonverter 8
  • 9. Aktive Anschlussdose RJ45 Anschlüsse POF Leitung Anschluss Stromversorgung LED POF Anzeigen POF Anschlüss Anschlüsse Topfnetzteil e managebarer Switch, 4-Port 9
  • 10. Switche Switch mit 24x SFP Switch mit 8x SFP SFP/POF Transceiver 10
  • 11. für segmentierte POF-Netze Standard: IEEE 802.3 Übertragungsgeschwindigkeit: 125 Mbps POF-Schnittstelle: • 1 x Optoklemme POF duplex, 650nm, 100Base-FX • POF-Spezifikation nach IEC 60793-2-40: A4a bzw. A4d Glasfaser-Schnittstelle: • 1 x MM LC-Port, Duplex, 1300nm, 100Base-FX RJ-45-Schnittstelle (Kat. 5e): 2 x 100Base-FX und 2 x 100Base-TX Energieversorgung: 9…50V DC IN Betriebstemperatur: -10…+60°C Schutzart: IP54 Geräteabmessung: 100 x 100 x 36mm Vorteile: • Glasfaser- und POF-Schnittstellen sind in einem Gerät serienmäßig integriert • Zusammenschluss von mehreren POF-Netzen in einem Gebäude bzw. Zugang zu den Netzen in benachbarten Gebäuden (Reichweite: 2 km) wird ermöglicht 11
  • 12. Werkzeuge und Prüfgeräte POF-Schneidewerkzeug POF-Messgeräte LAN-Tester POF-Prüfleuchte 12
  • 13. Energieversorgung 1 2 n Netzgerät Zentrale Anschluss- Anschluss- Platzhalter Medien- Bemerkungen Einspeisung dose dose konverter Hutschienengerät x 0 0 0 0 Zentrale Versorgung über Kupferleitung 9-48V Topfnetzgerät 0 x x 0 x Dezentrale Versorgung ein Netzgerät für max. 2 Anschlussdosen Steckernetzgerät 0 (x) (x) 0 x Gefahr unkontrollierter Unterbrechung der Versorgung Gerätespeisung 0 0 0 0 x Versorgung über USB2.0 / passives PoE (5V) 13
  • 14. Infrastrukturen in • ohne Belegung Leerrohren • Beilauf zu anderen Kabeln, auch 230V Kabel hinter • direkt in Hohlraum Fußleisten/Scheuerleisten • in Schutzrohren auf • im Minikanal Fußleisten • mit Acrylmasse abgespritzt in • auf der Wand Minikanälen unter Fussbodenbelägen • ohne Schutzrohre (Teppich, Laminat etc.) in • in Vorbereitung Fassadeninfrastrukturen 14
  • 15. POF-Komponenten Geräteinterface Netzinterface 1x Medienkonverter 1xRJ 45 1xPOF POD 1x Medienkonverter (Power-on-Demand) 1xRJ 45 1xPOF 1x Medienkonverter (Tischgerät) 1xRJ 45 1xPOF 1x aktive Anschlussdose 1xRJ 45 2xPOF 2x aktive Anschlussdose 2xRJ 45 2xPOF 1x passive Anschlussdose 1x POF 1xPOF 2x passive Anschlussdose 2x POF 2xPOF Platzhalter Anschlussdose Faservorrat keine SFP-Transceiver Elektrisch 1xPOF PCI Netzwerkkarte Elektrisch 1xPOF Wireless Access Point WiFi 1xPOF 15
  • 16. NWK Modem/CPE Endgeräte 1 . . . . . Netzwerk . Interface: • Switch . • Router . • Server n • Gateway NWK 16
  • 17. Sicherheitssysteme • Sensorik • Videoüberwachung Infotainment Betreutes Wohnen AAL • Web als Quelle • Sensorik • IPod bzw. IPhone • WiFi-Hotspots als Medium Audio • aktive Laut- Video sprecher • Video stream • Webcam HouseCom Network • Audio streaming • netzwerk- fähig Triple Play • Internet • VoIP Smart • IPTV Home Metering Automation 17
  • 18. Konvergenz der Dienste  IPTV, kein analoges TV, nur digitale Programme Triple Play Services - Video-/Live Streaming aus Internet oder vom Medienserver (TPS) - Video on Demand  Telefonie, nur VoIP  Umsetzung im Managementsystem auf POTS oder ISDN möglich  Internet/ Daten - Zugriff auf externe Daten über DSL-Dienste - interner Datenaustausch zwischen aktiven Produkten  Systeme (KNX, LON, etc.) bleiben als „stand alone“ existent Home Automation  Vernetzung über HCNet auf der LAN-Ebene mittels IP-Gateway  Verknüpfungen mit internen und externen Datenquellen möglich Infotainment  Internet als wichtige Quelle von Informationen  iPhone, iPod u.ä. können als Medienquelle dienen  Sensorikanbindung AAL  Intergration von WiFi-Hotspots Betreutes Wohnen  VLANs für sichere Datenübertragung in kritischen Anwendungen  Übertragung von Messdaten über eine moderne IP-Plattform Smart Metering  Auslese- und Steuerungsdienstleistung 18
  • 19. Konvergenz der Netze und der Technik HouseCom Network 19
  • 20. Eigenschaften (1) keine Störfeldbeeinflussung => EMV, EMI Potentialtrennung Abhörsicherheit Verlegung im unmittelbarem Umfeld von Stromanlagen/-kabel Verlegung mit geringem Raumbedarf, da kleiner Formfaktor kleiner Formfaktor hohe Flexibilität 20
  • 21. Eigenschaften (2) einfache, schnelle Montage visuelle Kontrolle der Funktion Stern-, Bus-und Baumstrukturen möglich Übertragungsplattform für alle Ethernet-basierten Dienste ein Netz für alle zukünftigen Dienste – IP Plattform Skalierbarkeit der Netzstruktur Vorratslängen für spätere Installationen verlegen 21
  • 22. Erfahrungen (1) einfache, schnelle Montage POF ist unempfindlich im Umgang Montage unter Betrieb – keine Kurzschlussgefahr! hohe Flexibilität in der Netzgestaltung 22
  • 23. Erfahrungen (2) Verfügbarkeit gesteigert keine Betriebsstörung in 24 Monaten! Formfaktor begünstigt Verlegung in vorhandenen Infrastrukturen Schirmung, Erdung, Potentialausgleich sind keine Kostenposition „hot plug“-fähig „Plug&Play“-Funktion 23
  • 24. Infrastruktur • neutral bis geringer* • POF – Duplex <1,00 € pro Meter Netz • Tendenz fallend Anschlussdosen/Switch • höher als bei passiven Produkten Montagekosten • neutral bis geringer* • geringe Kosten Skalierbarkeit • bedarfsgerechte Investitionen* • Schutzmaßnahmen wie Potentialausgleich, Schirmung, etc. nicht erforderlich • Sinnvoll ist eine Kostenbetrachtung an einer realen Situation unter • Berücksichtigung aller Einflussfaktoren >> Business Case * Im Vergleich zu Kupfer und Koax 24
  • 25. Müller-zu-Bruck-Str. 12 83052 Bruckmühl Tel.: 08062 / 726919 0 Fax: 08062 / 726919 90 Mail: info@housecomsolutions.com Internet: www. housecomsolutions.com 25