SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 1
Downloaden Sie, um offline zu lesen
PFARRE

H∆IDER RUF                P FA R R B R I E F
                                                                                                                                 w w w. p f a r r e - h a i d . a t
                                                                                                                              N r. 6 1 – O k t o b e r 2 0 0 9


Pfarr- und Erntedankfest                                                                                                    Erntegedanken
Gibt man in einem Bibelsuchprogramm den                           kapelle und die Chorgemeinschaft mitwir-                  Wenn ich danke für meine reiche Ernte –
Begriff „Erntedank“ ein, so zeigt es keine                        ken. Auch die Kinder werden eingebunden                   dann möchte ich auch daran denken,
Ergebnisse an. Das bedeutet aber nicht, dass                      sein und den Opfergang gestalten.                         dass jede Sekunde auf unserer Erde
für das Volk Israel oder die junge Kirche das                     Wir laden Sie zur Teilnahme recht herzlich                ein kleines Kind an Hunger zugrunde geht.
Erntedankfest keine Rolle spielte. Es gab be-                     ein. Das Erntedankfest ist am 4. Oktober
reits bei den Juden Feste, die den Dank zum                       und bei Schönwetter beginnen wir um                       Wenn ich danke für meinen Arbeitsplatz –
Inhalt hatten. Auch in anderen Hochkultu-                         9 Uhr vor dem Stadtamt mit der Segnung                    dann möchte ich auch an die denken,
ren, wie etwa bei den Ägyptern, war einer                         der Erntekrone, anschließend sind der Fest-               die vor dem Arbeitsamt Schlange stehen.
von den vielen Göttern für die Ernte zustän-                      zug zur Kirche und der Festgottesdienst.
dig, ebenso bei den Griechen und Römern.                          Nachher wird die Trachtenkapelle im Pfarr-                Wenn ich danke für meine Gesundheit –
In der katholischen Kirche wurde das Ernte-                       heim spielen und es ist Gelegenheit zum                   dann möchte ich auch an die denken,
dankfest erst ab 1770 zu einem liturgischen                       Mittagessen. Der Pfarrgemeinderat und wir                 die mit der Diagnose „unheilbar“
Fest und seither wird es Ende September                           Seelsorger freuen uns auf Ihr Kommen!                     auf ihren Tod warten.

                                                                                                                            Wenn ich danke für meinen Erfolg
                                                                                                                            und meine Kraft –
                                                                                                                            dann möchte ich auch an die denken,
                                                                                                                            die keine Chance haben,
                                                                                                                            die die Verzweiflung
                                                                                                                            zu Alkohol und Drogen treibt,
                                                                                                                            weil vielleicht gerade ich kein offenes Ohr
                                                                                                                            für sie hatte.

                                                                                                                            Wenn ich danke
                                                                                                                            für mein ruhiges Gewissen –
                                                                                                                            dann möchte ich auch an die denken,
                                                                                                                            die ich aus Selbstgefälligkeit
                                                                                                                            gar nicht mehr sehe.

                                                                                                                            Weil Danken von Denken kommt!

                                                                                                                          Erntedankfest 2008 mit Bischof Aichern
oder Anfang Oktober in den Pfarren gefeiert
und viele fleißige Hände sind es, die auch
heute in den Pfarrgemeinden beitragen, dass
entsprechend gedankt werden kann.
                                                                  Mag. Czajkowski Rafal – Diakon
Grund zum Danken haben wir ja genug.                              Seit Dezember 2008 ist Herr Czajkowski in                 Die Diakonatsweihe ist die Vorstufe zur
Mit dem Dank wollen wir aber auch an jene                         unserer Pfarre und im vergangenen Arbeits-                Priesterweihe und ein Diakon darf die Taufe
denken, die nicht im Überfluss leben.                             jahr hat er in Haid sein Pfarrpraktikum ge-               spenden, bei Trauungen assistieren, beim
Im vergangenen Jahr haben wir beim Ernte-                         macht. Er stammt aus Galizien (Polen) und                 Gottesdienst predigen und das Evangelium
dankfest auch 10 Jahre Altarweihe gefei-                          hat bereits in Linz Theologie studiert.                   verkünden. Zur Teilnahme an der Diako-
ert. Für die Pfarre war es eine große Aus-                        Am Samstag, dem 3. Oktober 2009, wird er                  natsweihe im Linzer Dom sind alle Christen
zeichnung und Ehre, dass unser Altbischof                         um 9.30 Uhr im Linzer Dom von Bischof                     der Pfarre Haid herzlich eingeladen.
Dr. Maximilian Aichern mit uns dieses                             Dr. Ludwig Schwarz zum Diakon geweiht.                    Wir wünschen unserem Diakon für sein
Fest gefeiert hat.                                                Das Diakonatsjahr wird er ebenfalls in Haid               Wirken in Haid viel Freude und Gottes Se-
Wie in den vergangenen Jahren werden auch                         machen. An der Hauptschule Haid I unter-                  gen und freuen uns mit ihm auf die Priester-
heuer die Goldhaubengruppe, die Trachten-                         richtet er Religion.                                      weihe im Juni 2010.




Erstkommunion und Firmung 2009                                                                                              Alt-Haider-Treffen
Am Festtag Christi Himmelfahrt feierten 18 Kinder in Haid das Fest der Erstkommunion.                                       2009
Unter den Klängen der Trachtenkapelle Haid zogen die Erstkommunikanten mit ihren Leh-
                                                                                                                            Vom 14. bis 16. August 2009 fand das
rerinnen, Tischmüttern, Eltern und Angehörigen festlich zur Kirche zum Festgottesdienst.
                                                                                                                            8. Treffen der ehemaligen Haider Jugend
Anschließend gab es im Pfarrheim ein nettes Frühstück und um 18 Uhr dankten die Erst-
                                                                                                                            statt.
kommunikanten in der Kirche gemeinsam für diesen schönen Festtag.
                                                                                                                            Im Lager Haid gab es zwischen 1950 und
Am Pfingstsonntag spendete Herr Prälat Mag. Maximilian Mittendorfer in Haid das
                                                                                                                            1960 eine sehr starke Jugendbewegung. Vie-
Sakrament der Firmung. Zwölf Mädchen und 15 Burschen, davon 24 aus Haid, wurden
                                                                                                                            le sind in Haid und Oberösterreich geblie-
gefirmt. Die Jugend, verstärkt durch Frauen, gestaltete musikalisch den Firmgottesdienst.
                                                                                                                            ben, viele sind aber auch ausgewandert und
                                                                                                                            leben heute in anderen Ländern und auf an-
                                                                                                                            deren Kontinenten.
                                                                                                                            Bereits am Freitag kamen viele in den Hai-
                                                                                                                            der Pfarrsaal und bei Kaffee und selbst-
                                                                                                                            gemachten Kuchen wurden Erinnerungen
                                                                                                                            ausgetauscht. Abends gab es ein Knödeles-
                                                                                                                            sen und am nächsten Tag besuchten einige
                                                                                                                            die Kulturhauptstadt Linz. Abends wurde
                                                                                                                            im Pfarrsaal noch getanzt.
                                                                                                                            Am Sonntag, dem 16. August, war um 9 Uhr
                                                                                                                            der Festgottesdienst anlässlich dieses Tref-
                                                                                                                            fens. Nach dem Grußwort unseres Herrn
                                                                                                                            Bürgermeisters Walter Ernhard war in der
                                                                                                                            Kirche das Totengedenken und anschließend
                                                                                                                            wurde vor dem Mahnmal ein Kranz nieder-
                                                                                                                            gelegt.
                                                                                                                            Beim anschließenden Frühschoppen mit der
                                                                                                                            Trachtenkapelle Haid auf der Pfarrwiese
                                                                                                                            wurde gegrillt und alle Teilnehmer/-innen
Die Haider Erstkommunikanten 2009                                                              Foto: Ulrike’s Fotoladen     aus nah und fern fühlten sich recht wohl.
                                                                                                                            Ein großes Danke gebührt den Organisato-
                                                                                                                            ren und den vielen hilfsbereiten Frauen und
Hochzeitsjubilare 2009                                                                                                      Männern unserer Pfarre, die für Speis und
Am Sonntag, dem 28. Juni 2009, feierten 16 Jubelpaare gemeinsam ihr Hochzeitsjubiläum.                                      Trank gesorgt haben.
Der Festgottesdienst um 9 Uhr stand unter der Thematik „Bleibt in meiner Liebe“. Die mu-
sikalische Gestaltung haben die Männer der Alt-KJ unter der bewährten Leitung von Paul
Müller übernommen. Der Chor wurde durch Mitglieder der Chorgemeinschaft verstärkt und
die Orgel spielte Volker Angerer.                                                                                           Wussten Sie …
Die Jubelpaare erneuerten beim Gottesdienst ihr Eheversprechen und nach dem Gruppen-                                        … dass die Männer der Alt-KJ jedes Jahr
bild gab es ein gemütliches Beisammensein im schön dekorierten Pfarrsaal. Bei Kaffee, Torte                                   am Muttertag den Gottesdienst musika-
und einem Glas Wein wurden nette Erinnerungen ausgetauscht.                                                                   lisch gestalten und den Müttern und
                                                                                                                              Frauen mit ihrem Singen große Freude
                                                                                                                              bereiten?
                                                                                                                            … dass die Chorgemeinschaft Haid unter
                                                                                                                              der Leitung von Konsulent Friedrich
                                                                                                                              Kron jedes Jahr am Dreifaltigkeitssonn-
                                                                                                                              tag eine Festmesse singt, bei der auch ein
                                                                                                                              Orchester und Sänger/-innen aus ande-
                                                                                                                              ren Chören mitwirken?
                                                                                                                            … dass die Philippine-Austrian-Organi-
                                                                                                                              sation am 4. Juli im Pfarrheim und auf
                                                                                                                              der Pfarrwiese ein Fest gefeiert hat, zu
                                                                                                                              dem mehr als 400 Besucher gekommen
                                                                                                                              sind?
                                                                                                                            … dass die Goldhaubengruppe Haid je-
                                                                                                                              des Jahr am 15. August zur Kräuterwei-
                                                                                                                              he einlädt und heuer die Gruppe MIX-
                                                                                                                              Dur beim Gottesdienst fünf Lieder in
Die Jubelpaare 2009 mit Pfarrer Pichler                                                                                       fünf Sprachen gesungen hat?
 2




            Tod

Eva Necsnik
Wohnpark 8c
38 Jahre


Rosemarie Bany                    Anna Jung                       Georg Ortmayr             Maria Sperrer                   Mathias Schipfer           Martin Schmidberger
Kirchenstraße 18b                 Salzburger Straße 24            Traun, Kreuzfeldstr. 33   Salzburger Straße 24            Falkenweg 30               Fadingerstraße 6
61 Jahre                          76 Jahre                        81 Jahre                  80 Jahre                        61 Jahre                   36 Jahre




Franziska Süß                     Mag. pharm. Gertraud            Alfred Frimmel            Maria Lernbeiß                  Christl (Anna)             Hubert Reider
Dr.-Adolf-Schärf-Str. 37          Schobesberger                   Schulstraße 24            Hauptplatz 25                   Schwendinger               Kirchenstraße 18b
79 Jahre                          Hauptplatz 50                   68 Jahre                  77 Jahre                        Kirchenstraße 14           89 Jahre
                                  95 Jahre                                                                                  48 Jahre




Elisabeth Raingruber              Aloisia Dietinger               Johanna Preisack          Johann Neumayr                  Agnes Helm                 Manfred Charaus
Hauptplatz 24                     Salzburger Straße 24            Salzburger Straße 24      Aumühlweg 9                     Garagenstraße 3            Kirchenstraße 12
73 Jahre                          78 Jahre                        84 Jahre                  82 Jahre                        65 Jahre                   43 Jahre




Alfred Dumfart                    Karl Reiter                     Olga Ullmann              Eva Linzner                     Maria Bertl                Erwin Schachelhuber
Traunuferstraße 319               Weißkirchner Straße 22          A.-Stifter-Straße 34      Salzburger Straße 24            früher Hauptplatz 3        Salzburger Straße 24a
72 Jahre                          63 Jahre                        79 Jahre                  86 Jahre                        87 Jahre                   52 Jahre




                                                                            Taufe                                                     Trauung
                                                                  Benjamin Lackner, Widistraße 24                           Benjamin Berghahn – Judith Forrai
Gabriele Maria                    Karl Mayrhofer                  Marco Neumüller, Adalbert-Stifter-Str. 3                  Uwe Schachermayr – Susanne Herlt
Freudenthaler                     Schleusenweg 9                  Shaun Eugene Ernhard,                                     Martin Pichler –
HS-Lehrerin                       74 Jahre
51 Jahre                                                            Neubauerstraße 81, Traun                                  Mag.a Melanie Christin Köberl
                                                                  Kai Gabriel Gerhard Grossbeck,                            Jürgen Brunnmayr –
                                                                    Dr.-Adolf-Schärf-Straße 31                                Mag.a Claudia Doris Kapeller
                                                                  Felix Müller, Liliengasse 14, Traun                       Ing. Armin Joachim Völkl –
Impressum                                                         Janina Bauer, Larnhauserweg 7, Leonding                     Gudrun Michaela Leitner
Medieninhaber: Pfarre Haid. Herausgeber: Pfarrer Josef Pich-      Colin Marcel Huber, Mauthausen
ler. Redaktions- und Verlagsanschrift: 4053 Haid, Kirchen-
straße 3. Hersteller: Orbis-Druck, 4053 Haid, Industriestr. 17.   Isabell Christina Panholzer,
                                                                                                                                Redaktionsschluss für Haider Ruf
Offenlegung: Der Pfarrbrief „Haider Ruf“ ist Kommunikations-        Heimstättenhof 6
und Informationsorgan der Pfarre Haid. Zu den inhaltlichen                                                                              Dezember 2009:
                                                                  Emma Kopececk, Zeisigweg 5
Aufgaben zählen Orientierung, Glaubensleben, Lebenshilfe.                                                                         Samstag, 21. November 2009
Grundrichtung: römisch-katholisch.                                Niko Mateo Thaller, Garagenstraße 1
                                                                                                                                                                           3




Termine                                                           Allerheiligen
                                                                  9 Uhr Eucharistiefeier
                                                                                                     So., 1. 11.            Eucharistiefeiern
                                                                                                                            Sonntag             9 Uhr Pfarrgottesdienst
                                                                  14.30 Uhr Totengedenken mit Gräberseg-                    Dienstag           19 Uhr
Diakonatsweihe                                                    nung auf dem Friedhof Ansfelden                           Donnerstag          8 Uhr
von Mag.                                                                                                                    Freitag            19 Uhr
                                                                  Allerseelen                       Mo., 2. 11.             Die Wochentagsgottesdienste sind in der
Czajkowski Rafal                                                  8.30 Uhr Gottesdienst im Altenheim für                    Werktagskapelle.
Samstag, 3. Oktober, 9.30 Uhr                                     alle verstorbenen Heimbewohner                            Außerdem ist ab Oktober einmal im Monat
im Dom zu Linz                                                    19 Uhr Eucharistiefeier für alle verstorbenen             an einem Sonntag um 10.30 Uhr ein Kinder-
                                                                  Pfarrangehörigen                                          und Familiengottesdienst.
Pfarr- und                                                        Musikalische Gestaltung:
                                                                  Chorgemeinschaft Haid                                     Gottesdienste im Altenheim
Erntedankfest                                                                                                               Mittwoch 8.30 Uhr
Sonntag, 4. Oktober, 9 Uhr
                                                                  Elisabethsonntag                 So., 15. 11.             Samstag    17 Uhr
Segnung der Erntekrone vor dem Stadtamt
Festzug zur Kirche                                                9 Uhr Pfarrgottesdienst
Festgottesdienst – musikalische Gestaltung:                       10.30 Uhr Kinder- und Familiengottesdienst                Kinder- und
Chorgemeinschaft Haid                                             Bei beiden Gottesdiensten erbitten wir Ihre
anschließend gemütliches Beisammensein                            Spende für die Caritas-Inlandshilfe.                      Familiengottesdienste
im Pfarrsaal, Frühschoppen mit der Trach-                                                                                   Sonntag, 18. Oktober, 15. November
tenkapelle Haid und Möglichkeit zum Mit-                                                                                    und 13. Dezember, jeweils um 10.30 Uhr
                                                                  „Brucknerklänge“                 So., 15. 11.
tagessen
                                                                  18 Uhr, Pfarrkirche Haid
                                                                                                                            Frauenmessen
Sonntag der Weltkirche                                            Gestaltet von der Werksmusik Nettingsdorf
                                                                  und dem Anton-Bruckner-Kirchenchor Ans-                   Donnerstag, 15. Oktober, 19. November,
am 18. Oktober                                                    felden                                                    jeweils um 8 Uhr in der Werktagskapelle
9 Uhr Pfarrgottesdienst
10.30 Uhr Kinder- und Familiengottesdienst
In Afrika, Asien und Lateinamerika fehlt es                       Adventbesinnung                                           Firmung
der Kirche oft am Notwendigsten, um den                           Donnerstag, 26. November,                                 Schon seit vielen Jahren erfolgt die Firmvor-
Glauben weitergeben und den Menschen                              3., 10. und 17. Dezember,                                 bereitung in unserer Pfarre in kleinen Grup-
helfen zu können. Die Menschen in den                             jeweils um 19.30 im Pfarrheim Haid,                       pen. In den letzten Jahren gab es auch einen
1100 ärmsten Diözesen sind auf unsere Soli-                       1. Stock                                                  gemeinsamen Nachmittag im Pfarrheim,
darität und Nächstenliebe angewiesen.                                                                                       der von den Firmlingen begeistert angenom-
Heuer steht Senegal im Vordergrund.                                                                                         men wurde. Die Teilnahme an bestimmten
Anschließend an die Gottesdienste gibt es                         Adventkranzsegnung Sa., 28. 11.                           Projekten ist ebenfalls möglich.
den schon zur Tradition gewordenen Eine-                          18 Uhr in der Kirche                                      Die Firmung ist das bewusste Ja des jungen
Welt-Basar, bei dem Produkte um einen                                                                                       Menschen zu seiner Taufe und in der Firm-
fairen Preis angeboten werden.                                                                                              vorbereitung sollen die Firmlinge auch die
Bitte unterstützen Sie dieses Anliegen.                           Seniorennachmittag Do., 3. 12.                            Pfarre näher kennenlernen.
                                                                  14 Uhr im Pfarrsaal Haid. Alle älteren Pfarr-             Wenn du dich firmen lassen möchtest, so
                                                                  angehörigen sind zu diesem Nachmittag                     freuen wir uns über dein Ja zum Glauben
                                                                  recht herzlich eingeladen.                                und die Erneuerung des Taufversprechens,
                                                                                                                            das bei deiner Taufe die Eltern und Paten für
                                                                                                                            dich gegeben haben.
                                                                  „Sing ma im Advent“ So., 6. 12.                           Anmelden können sich alle Mädchen und
                                                                                                                            Burschen, die in der Pfarre Haid ihren
                                                                  15 Uhr
                                                                                                                            Wohnsitz haben, die vierte Klasse der
                                                                  Die Chorgemeinschaft Haid lädt zu dieser
                                                                                                                            Hauptschule oder des Gymnasiums besu-
                                                                  besinnlichen Adventstunde in der Kirche
                                                                                                                            chen, am katholischen Religionsunterricht
                                                                  und zum anschließenden Beisammensein im
                                                                                                                            teilnehmen und bis 31. August 2010 das
                                                                  Pfarrsaal recht herzlich ein.
                                                                                                                            14. Lebensjahr vollendet haben.
                                                                                                                            Für die Planung ist die rechtzeitige Anmel-
                                                                                                                            dung notwendig.
                                                                     Kanzleistunden                                         Anmeldetermine (in der Pfarrkanzlei):
                                                                     Dienstag, Mittwoch, Freitag, Samstag:                  Freitag, 16. Oktober, 17 bis 18 Uhr
                                                                     9 bis 11 Uhr                                           Dienstag, 20. Oktober, 17 bis 18 Uhr
                                                                     Telefon: Pfarramt Haid 0 72 29/88 3 56                 Samstag, 24. Oktober, 10 bis 11 Uhr
                                                                     E-Mail: pfarre-haid@liwest.at                          Der Termin für den gemeinsamen Beginn
                                                                                                                            wird bei der Anmeldung bekanntgegeben.
 4

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Formation sécurité routière sensibilisation collective
Formation sécurité routière sensibilisation collectiveFormation sécurité routière sensibilisation collective
Formation sécurité routière sensibilisation collective
PASCOL
 
Individual sections development_exercise__1
Individual sections development_exercise__1Individual sections development_exercise__1
Individual sections development_exercise__1
lazystudent
 
Escenario innovacion colectiva
Escenario innovacion colectivaEscenario innovacion colectiva
Escenario innovacion colectiva
Openbasque
 
Multi Cover and Resume
Multi Cover and ResumeMulti Cover and Resume
Multi Cover and Resume
Vickie Lambert
 
Len Reimer At SFU June 2008
Len Reimer At SFU June 2008Len Reimer At SFU June 2008
Len Reimer At SFU June 2008
guest40143e
 
Comercio internacional y desarrollo sustentable carlos jaico carranza
Comercio internacional y desarrollo sustentable carlos jaico carranzaComercio internacional y desarrollo sustentable carlos jaico carranza
Comercio internacional y desarrollo sustentable carlos jaico carranza
Jorge Rivera
 

Andere mochten auch (15)

Formation sécurité routière sensibilisation collective
Formation sécurité routière sensibilisation collectiveFormation sécurité routière sensibilisation collective
Formation sécurité routière sensibilisation collective
 
EFSLI in brief january 2014
EFSLI in brief january 2014EFSLI in brief january 2014
EFSLI in brief january 2014
 
Individual sections development_exercise__1
Individual sections development_exercise__1Individual sections development_exercise__1
Individual sections development_exercise__1
 
Asturies y cantabria dragui
Asturies y cantabria draguiAsturies y cantabria dragui
Asturies y cantabria dragui
 
Escenario innovacion colectiva
Escenario innovacion colectivaEscenario innovacion colectiva
Escenario innovacion colectiva
 
Uso de flamintex
Uso de flamintexUso de flamintex
Uso de flamintex
 
20160113_Infoday TIC-ESP-TRA-Javier Medina
20160113_Infoday TIC-ESP-TRA-Javier Medina20160113_Infoday TIC-ESP-TRA-Javier Medina
20160113_Infoday TIC-ESP-TRA-Javier Medina
 
Multi Cover and Resume
Multi Cover and ResumeMulti Cover and Resume
Multi Cover and Resume
 
Pardot Elevate 2012 - Best Basic Practices for Drip Nurturing
Pardot Elevate 2012 - Best Basic Practices for Drip NurturingPardot Elevate 2012 - Best Basic Practices for Drip Nurturing
Pardot Elevate 2012 - Best Basic Practices for Drip Nurturing
 
Len Reimer At SFU June 2008
Len Reimer At SFU June 2008Len Reimer At SFU June 2008
Len Reimer At SFU June 2008
 
Transfer pricing documentation for tax purposes of IT services for an interna...
Transfer pricing documentation for tax purposes of IT services for an interna...Transfer pricing documentation for tax purposes of IT services for an interna...
Transfer pricing documentation for tax purposes of IT services for an interna...
 
X1177 filtro de-particulas
X1177 filtro de-particulasX1177 filtro de-particulas
X1177 filtro de-particulas
 
Japanese conversation booklet
Japanese conversation bookletJapanese conversation booklet
Japanese conversation booklet
 
Comercio internacional y desarrollo sustentable carlos jaico carranza
Comercio internacional y desarrollo sustentable carlos jaico carranzaComercio internacional y desarrollo sustentable carlos jaico carranza
Comercio internacional y desarrollo sustentable carlos jaico carranza
 
Claves de una intranet social
Claves de una intranet socialClaves de una intranet social
Claves de una intranet social
 

Mehr von Sebastian Rappl

Haider Ruf Dezember 2012
Haider Ruf Dezember 2012Haider Ruf Dezember 2012
Haider Ruf Dezember 2012
Sebastian Rappl
 
Haider Ruf Dezember 2011
Haider Ruf Dezember 2011Haider Ruf Dezember 2011
Haider Ruf Dezember 2011
Sebastian Rappl
 
Haider Ruf Dezember 2009
Haider Ruf Dezember 2009Haider Ruf Dezember 2009
Haider Ruf Dezember 2009
Sebastian Rappl
 

Mehr von Sebastian Rappl (16)

Haider Ruf September 2014
Haider Ruf September 2014Haider Ruf September 2014
Haider Ruf September 2014
 
Haider Ruf April 2014
Haider Ruf April 2014Haider Ruf April 2014
Haider Ruf April 2014
 
Haider Ruf November 2013
Haider Ruf November 2013Haider Ruf November 2013
Haider Ruf November 2013
 
Haider Ruf Juni 2013
Haider Ruf Juni 2013Haider Ruf Juni 2013
Haider Ruf Juni 2013
 
Pfingsttreffen 2013 in Schärding
Pfingsttreffen 2013 in SchärdingPfingsttreffen 2013 in Schärding
Pfingsttreffen 2013 in Schärding
 
Haider Ruf Dezember 2012
Haider Ruf Dezember 2012Haider Ruf Dezember 2012
Haider Ruf Dezember 2012
 
Haider Ruf Oktober 2012
Haider Ruf Oktober 2012Haider Ruf Oktober 2012
Haider Ruf Oktober 2012
 
Haider Ruf Juni 2012
Haider Ruf Juni 2012Haider Ruf Juni 2012
Haider Ruf Juni 2012
 
Haider Ruf Dezember 2011
Haider Ruf Dezember 2011Haider Ruf Dezember 2011
Haider Ruf Dezember 2011
 
Haider Ruf Oktober 2011
Haider Ruf Oktober 2011Haider Ruf Oktober 2011
Haider Ruf Oktober 2011
 
Haider Ruf Juli 2011
Haider Ruf Juli 2011Haider Ruf Juli 2011
Haider Ruf Juli 2011
 
Pfarrfolder
PfarrfolderPfarrfolder
Pfarrfolder
 
Haider Ruf Oktober 2010
Haider Ruf Oktober 2010Haider Ruf Oktober 2010
Haider Ruf Oktober 2010
 
Haider Ruf Mai 2010
Haider Ruf Mai 2010Haider Ruf Mai 2010
Haider Ruf Mai 2010
 
Haider Ruf Dezember 2009
Haider Ruf Dezember 2009Haider Ruf Dezember 2009
Haider Ruf Dezember 2009
 
Haider Ruf März 2009
Haider Ruf März 2009Haider Ruf März 2009
Haider Ruf März 2009
 

Haider Ruf Oktober 2009

  • 1. PFARRE H∆IDER RUF P FA R R B R I E F w w w. p f a r r e - h a i d . a t N r. 6 1 – O k t o b e r 2 0 0 9 Pfarr- und Erntedankfest Erntegedanken Gibt man in einem Bibelsuchprogramm den kapelle und die Chorgemeinschaft mitwir- Wenn ich danke für meine reiche Ernte – Begriff „Erntedank“ ein, so zeigt es keine ken. Auch die Kinder werden eingebunden dann möchte ich auch daran denken, Ergebnisse an. Das bedeutet aber nicht, dass sein und den Opfergang gestalten. dass jede Sekunde auf unserer Erde für das Volk Israel oder die junge Kirche das Wir laden Sie zur Teilnahme recht herzlich ein kleines Kind an Hunger zugrunde geht. Erntedankfest keine Rolle spielte. Es gab be- ein. Das Erntedankfest ist am 4. Oktober reits bei den Juden Feste, die den Dank zum und bei Schönwetter beginnen wir um Wenn ich danke für meinen Arbeitsplatz – Inhalt hatten. Auch in anderen Hochkultu- 9 Uhr vor dem Stadtamt mit der Segnung dann möchte ich auch an die denken, ren, wie etwa bei den Ägyptern, war einer der Erntekrone, anschließend sind der Fest- die vor dem Arbeitsamt Schlange stehen. von den vielen Göttern für die Ernte zustän- zug zur Kirche und der Festgottesdienst. dig, ebenso bei den Griechen und Römern. Nachher wird die Trachtenkapelle im Pfarr- Wenn ich danke für meine Gesundheit – In der katholischen Kirche wurde das Ernte- heim spielen und es ist Gelegenheit zum dann möchte ich auch an die denken, dankfest erst ab 1770 zu einem liturgischen Mittagessen. Der Pfarrgemeinderat und wir die mit der Diagnose „unheilbar“ Fest und seither wird es Ende September Seelsorger freuen uns auf Ihr Kommen! auf ihren Tod warten. Wenn ich danke für meinen Erfolg und meine Kraft – dann möchte ich auch an die denken, die keine Chance haben, die die Verzweiflung zu Alkohol und Drogen treibt, weil vielleicht gerade ich kein offenes Ohr für sie hatte. Wenn ich danke für mein ruhiges Gewissen – dann möchte ich auch an die denken, die ich aus Selbstgefälligkeit gar nicht mehr sehe. Weil Danken von Denken kommt! Erntedankfest 2008 mit Bischof Aichern oder Anfang Oktober in den Pfarren gefeiert und viele fleißige Hände sind es, die auch heute in den Pfarrgemeinden beitragen, dass entsprechend gedankt werden kann. Mag. Czajkowski Rafal – Diakon Grund zum Danken haben wir ja genug. Seit Dezember 2008 ist Herr Czajkowski in Die Diakonatsweihe ist die Vorstufe zur Mit dem Dank wollen wir aber auch an jene unserer Pfarre und im vergangenen Arbeits- Priesterweihe und ein Diakon darf die Taufe denken, die nicht im Überfluss leben. jahr hat er in Haid sein Pfarrpraktikum ge- spenden, bei Trauungen assistieren, beim Im vergangenen Jahr haben wir beim Ernte- macht. Er stammt aus Galizien (Polen) und Gottesdienst predigen und das Evangelium dankfest auch 10 Jahre Altarweihe gefei- hat bereits in Linz Theologie studiert. verkünden. Zur Teilnahme an der Diako- ert. Für die Pfarre war es eine große Aus- Am Samstag, dem 3. Oktober 2009, wird er natsweihe im Linzer Dom sind alle Christen zeichnung und Ehre, dass unser Altbischof um 9.30 Uhr im Linzer Dom von Bischof der Pfarre Haid herzlich eingeladen. Dr. Maximilian Aichern mit uns dieses Dr. Ludwig Schwarz zum Diakon geweiht. Wir wünschen unserem Diakon für sein Fest gefeiert hat. Das Diakonatsjahr wird er ebenfalls in Haid Wirken in Haid viel Freude und Gottes Se- Wie in den vergangenen Jahren werden auch machen. An der Hauptschule Haid I unter- gen und freuen uns mit ihm auf die Priester- heuer die Goldhaubengruppe, die Trachten- richtet er Religion. weihe im Juni 2010. Erstkommunion und Firmung 2009 Alt-Haider-Treffen Am Festtag Christi Himmelfahrt feierten 18 Kinder in Haid das Fest der Erstkommunion. 2009 Unter den Klängen der Trachtenkapelle Haid zogen die Erstkommunikanten mit ihren Leh- Vom 14. bis 16. August 2009 fand das rerinnen, Tischmüttern, Eltern und Angehörigen festlich zur Kirche zum Festgottesdienst. 8. Treffen der ehemaligen Haider Jugend Anschließend gab es im Pfarrheim ein nettes Frühstück und um 18 Uhr dankten die Erst- statt. kommunikanten in der Kirche gemeinsam für diesen schönen Festtag. Im Lager Haid gab es zwischen 1950 und Am Pfingstsonntag spendete Herr Prälat Mag. Maximilian Mittendorfer in Haid das 1960 eine sehr starke Jugendbewegung. Vie- Sakrament der Firmung. Zwölf Mädchen und 15 Burschen, davon 24 aus Haid, wurden le sind in Haid und Oberösterreich geblie- gefirmt. Die Jugend, verstärkt durch Frauen, gestaltete musikalisch den Firmgottesdienst. ben, viele sind aber auch ausgewandert und leben heute in anderen Ländern und auf an- deren Kontinenten. Bereits am Freitag kamen viele in den Hai- der Pfarrsaal und bei Kaffee und selbst- gemachten Kuchen wurden Erinnerungen ausgetauscht. Abends gab es ein Knödeles- sen und am nächsten Tag besuchten einige die Kulturhauptstadt Linz. Abends wurde im Pfarrsaal noch getanzt. Am Sonntag, dem 16. August, war um 9 Uhr der Festgottesdienst anlässlich dieses Tref- fens. Nach dem Grußwort unseres Herrn Bürgermeisters Walter Ernhard war in der Kirche das Totengedenken und anschließend wurde vor dem Mahnmal ein Kranz nieder- gelegt. Beim anschließenden Frühschoppen mit der Trachtenkapelle Haid auf der Pfarrwiese wurde gegrillt und alle Teilnehmer/-innen Die Haider Erstkommunikanten 2009 Foto: Ulrike’s Fotoladen aus nah und fern fühlten sich recht wohl. Ein großes Danke gebührt den Organisato- ren und den vielen hilfsbereiten Frauen und Hochzeitsjubilare 2009 Männern unserer Pfarre, die für Speis und Am Sonntag, dem 28. Juni 2009, feierten 16 Jubelpaare gemeinsam ihr Hochzeitsjubiläum. Trank gesorgt haben. Der Festgottesdienst um 9 Uhr stand unter der Thematik „Bleibt in meiner Liebe“. Die mu- sikalische Gestaltung haben die Männer der Alt-KJ unter der bewährten Leitung von Paul Müller übernommen. Der Chor wurde durch Mitglieder der Chorgemeinschaft verstärkt und die Orgel spielte Volker Angerer. Wussten Sie … Die Jubelpaare erneuerten beim Gottesdienst ihr Eheversprechen und nach dem Gruppen- … dass die Männer der Alt-KJ jedes Jahr bild gab es ein gemütliches Beisammensein im schön dekorierten Pfarrsaal. Bei Kaffee, Torte am Muttertag den Gottesdienst musika- und einem Glas Wein wurden nette Erinnerungen ausgetauscht. lisch gestalten und den Müttern und Frauen mit ihrem Singen große Freude bereiten? … dass die Chorgemeinschaft Haid unter der Leitung von Konsulent Friedrich Kron jedes Jahr am Dreifaltigkeitssonn- tag eine Festmesse singt, bei der auch ein Orchester und Sänger/-innen aus ande- ren Chören mitwirken? … dass die Philippine-Austrian-Organi- sation am 4. Juli im Pfarrheim und auf der Pfarrwiese ein Fest gefeiert hat, zu dem mehr als 400 Besucher gekommen sind? … dass die Goldhaubengruppe Haid je- des Jahr am 15. August zur Kräuterwei- he einlädt und heuer die Gruppe MIX- Dur beim Gottesdienst fünf Lieder in Die Jubelpaare 2009 mit Pfarrer Pichler fünf Sprachen gesungen hat? 2 Tod Eva Necsnik Wohnpark 8c 38 Jahre Rosemarie Bany Anna Jung Georg Ortmayr Maria Sperrer Mathias Schipfer Martin Schmidberger Kirchenstraße 18b Salzburger Straße 24 Traun, Kreuzfeldstr. 33 Salzburger Straße 24 Falkenweg 30 Fadingerstraße 6 61 Jahre 76 Jahre 81 Jahre 80 Jahre 61 Jahre 36 Jahre Franziska Süß Mag. pharm. Gertraud Alfred Frimmel Maria Lernbeiß Christl (Anna) Hubert Reider Dr.-Adolf-Schärf-Str. 37 Schobesberger Schulstraße 24 Hauptplatz 25 Schwendinger Kirchenstraße 18b 79 Jahre Hauptplatz 50 68 Jahre 77 Jahre Kirchenstraße 14 89 Jahre 95 Jahre 48 Jahre Elisabeth Raingruber Aloisia Dietinger Johanna Preisack Johann Neumayr Agnes Helm Manfred Charaus Hauptplatz 24 Salzburger Straße 24 Salzburger Straße 24 Aumühlweg 9 Garagenstraße 3 Kirchenstraße 12 73 Jahre 78 Jahre 84 Jahre 82 Jahre 65 Jahre 43 Jahre Alfred Dumfart Karl Reiter Olga Ullmann Eva Linzner Maria Bertl Erwin Schachelhuber Traunuferstraße 319 Weißkirchner Straße 22 A.-Stifter-Straße 34 Salzburger Straße 24 früher Hauptplatz 3 Salzburger Straße 24a 72 Jahre 63 Jahre 79 Jahre 86 Jahre 87 Jahre 52 Jahre Taufe Trauung Benjamin Lackner, Widistraße 24 Benjamin Berghahn – Judith Forrai Gabriele Maria Karl Mayrhofer Marco Neumüller, Adalbert-Stifter-Str. 3 Uwe Schachermayr – Susanne Herlt Freudenthaler Schleusenweg 9 Shaun Eugene Ernhard, Martin Pichler – HS-Lehrerin 74 Jahre 51 Jahre Neubauerstraße 81, Traun Mag.a Melanie Christin Köberl Kai Gabriel Gerhard Grossbeck, Jürgen Brunnmayr – Dr.-Adolf-Schärf-Straße 31 Mag.a Claudia Doris Kapeller Felix Müller, Liliengasse 14, Traun Ing. Armin Joachim Völkl – Impressum Janina Bauer, Larnhauserweg 7, Leonding Gudrun Michaela Leitner Medieninhaber: Pfarre Haid. Herausgeber: Pfarrer Josef Pich- Colin Marcel Huber, Mauthausen ler. Redaktions- und Verlagsanschrift: 4053 Haid, Kirchen- straße 3. Hersteller: Orbis-Druck, 4053 Haid, Industriestr. 17. Isabell Christina Panholzer, Redaktionsschluss für Haider Ruf Offenlegung: Der Pfarrbrief „Haider Ruf“ ist Kommunikations- Heimstättenhof 6 und Informationsorgan der Pfarre Haid. Zu den inhaltlichen Dezember 2009: Emma Kopececk, Zeisigweg 5 Aufgaben zählen Orientierung, Glaubensleben, Lebenshilfe. Samstag, 21. November 2009 Grundrichtung: römisch-katholisch. Niko Mateo Thaller, Garagenstraße 1 3 Termine Allerheiligen 9 Uhr Eucharistiefeier So., 1. 11. Eucharistiefeiern Sonntag 9 Uhr Pfarrgottesdienst 14.30 Uhr Totengedenken mit Gräberseg- Dienstag 19 Uhr Diakonatsweihe nung auf dem Friedhof Ansfelden Donnerstag 8 Uhr von Mag. Freitag 19 Uhr Allerseelen Mo., 2. 11. Die Wochentagsgottesdienste sind in der Czajkowski Rafal 8.30 Uhr Gottesdienst im Altenheim für Werktagskapelle. Samstag, 3. Oktober, 9.30 Uhr alle verstorbenen Heimbewohner Außerdem ist ab Oktober einmal im Monat im Dom zu Linz 19 Uhr Eucharistiefeier für alle verstorbenen an einem Sonntag um 10.30 Uhr ein Kinder- Pfarrangehörigen und Familiengottesdienst. Pfarr- und Musikalische Gestaltung: Chorgemeinschaft Haid Gottesdienste im Altenheim Erntedankfest Mittwoch 8.30 Uhr Sonntag, 4. Oktober, 9 Uhr Elisabethsonntag So., 15. 11. Samstag 17 Uhr Segnung der Erntekrone vor dem Stadtamt Festzug zur Kirche 9 Uhr Pfarrgottesdienst Festgottesdienst – musikalische Gestaltung: 10.30 Uhr Kinder- und Familiengottesdienst Kinder- und Chorgemeinschaft Haid Bei beiden Gottesdiensten erbitten wir Ihre anschließend gemütliches Beisammensein Spende für die Caritas-Inlandshilfe. Familiengottesdienste im Pfarrsaal, Frühschoppen mit der Trach- Sonntag, 18. Oktober, 15. November tenkapelle Haid und Möglichkeit zum Mit- und 13. Dezember, jeweils um 10.30 Uhr „Brucknerklänge“ So., 15. 11. tagessen 18 Uhr, Pfarrkirche Haid Frauenmessen Sonntag der Weltkirche Gestaltet von der Werksmusik Nettingsdorf und dem Anton-Bruckner-Kirchenchor Ans- Donnerstag, 15. Oktober, 19. November, am 18. Oktober felden jeweils um 8 Uhr in der Werktagskapelle 9 Uhr Pfarrgottesdienst 10.30 Uhr Kinder- und Familiengottesdienst In Afrika, Asien und Lateinamerika fehlt es Adventbesinnung Firmung der Kirche oft am Notwendigsten, um den Donnerstag, 26. November, Schon seit vielen Jahren erfolgt die Firmvor- Glauben weitergeben und den Menschen 3., 10. und 17. Dezember, bereitung in unserer Pfarre in kleinen Grup- helfen zu können. Die Menschen in den jeweils um 19.30 im Pfarrheim Haid, pen. In den letzten Jahren gab es auch einen 1100 ärmsten Diözesen sind auf unsere Soli- 1. Stock gemeinsamen Nachmittag im Pfarrheim, darität und Nächstenliebe angewiesen. der von den Firmlingen begeistert angenom- Heuer steht Senegal im Vordergrund. men wurde. Die Teilnahme an bestimmten Anschließend an die Gottesdienste gibt es Adventkranzsegnung Sa., 28. 11. Projekten ist ebenfalls möglich. den schon zur Tradition gewordenen Eine- 18 Uhr in der Kirche Die Firmung ist das bewusste Ja des jungen Welt-Basar, bei dem Produkte um einen Menschen zu seiner Taufe und in der Firm- fairen Preis angeboten werden. vorbereitung sollen die Firmlinge auch die Bitte unterstützen Sie dieses Anliegen. Seniorennachmittag Do., 3. 12. Pfarre näher kennenlernen. 14 Uhr im Pfarrsaal Haid. Alle älteren Pfarr- Wenn du dich firmen lassen möchtest, so angehörigen sind zu diesem Nachmittag freuen wir uns über dein Ja zum Glauben recht herzlich eingeladen. und die Erneuerung des Taufversprechens, das bei deiner Taufe die Eltern und Paten für dich gegeben haben. „Sing ma im Advent“ So., 6. 12. Anmelden können sich alle Mädchen und Burschen, die in der Pfarre Haid ihren 15 Uhr Wohnsitz haben, die vierte Klasse der Die Chorgemeinschaft Haid lädt zu dieser Hauptschule oder des Gymnasiums besu- besinnlichen Adventstunde in der Kirche chen, am katholischen Religionsunterricht und zum anschließenden Beisammensein im teilnehmen und bis 31. August 2010 das Pfarrsaal recht herzlich ein. 14. Lebensjahr vollendet haben. Für die Planung ist die rechtzeitige Anmel- dung notwendig. Kanzleistunden Anmeldetermine (in der Pfarrkanzlei): Dienstag, Mittwoch, Freitag, Samstag: Freitag, 16. Oktober, 17 bis 18 Uhr 9 bis 11 Uhr Dienstag, 20. Oktober, 17 bis 18 Uhr Telefon: Pfarramt Haid 0 72 29/88 3 56 Samstag, 24. Oktober, 10 bis 11 Uhr E-Mail: pfarre-haid@liwest.at Der Termin für den gemeinsamen Beginn wird bei der Anmeldung bekanntgegeben. 4