SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Theoriebezug
Pädagogische Hochschule Steiermark
Zentrum 2 nationale und internationale Bildungskooperation sowie Public Relations
Hasnerplatz 12, 8010 Graz
Tel.: +43 316 8067 2202
mailto:heiko.vogl@phst.at
http://www.phst.at/, http://z2.phst.at/
Nutzung von Facebook während einer
Erasmus-Studierendenmobilität
Theorie des Sozialkapitals
Formen des Sozialkapitals nach Putnam
(1995)
• brückenschlagenden („bridging“) Form
• bindenden („bonding“) Form
Nach Steinfield, Ellison & Lampe (2008)
• aufrechterhaltendes Sozialkapital
(„maintained social capital“)
Modell
4-Phasen-Model zur Nutzung von Social-Software während einer
Erasmus-Studierendenmobilität
Phase 0 oder prämobile Phase: Informationsbeschaffung und Vorbereitung auf den
Auslandsaufenthalt
Phase 1 oder mobile Phase 1: Orientierung in einer neuen sozialen Situation und Pflege der
sozialen Beziehungen in das Heimatland
Phase 2 oder mobile Phase 2: Aufbau von sozialen Beziehungen im Gastland und Beitritt zur
Erasmus-Community (Peergroup)
Phase 3 oder postmobile Phase: Ausbau und Pflege der sozialen Beziehungen zur Erasmus-
Community beziehungsweise Abbruch der Kontakte zur Erasmus-Community (Vogl, 2011).
Social-Software
Social-Software kann als
internetbasiertes Werkzeug bezeichnet
werden, welches das Sozialkapital des
Users verändert. (Vogl, 2011)
Mögliche Forschungsfragen
Assoziieren (Erasmus-)Studierende die Facebook-Nutzung mit den unterschiedlichen Formen
(bonding, bridging, maintained) des Sozialkapitals positiv?
Gibt es einen Zusammenhang zwischen Intensität der Facebook-Nutzung, den unterschiedlichen
Formen des Sozialkapitals mit dem Grad des Selbstwertgefühl und dem Grad der Zufriedenheit mit
dem Leben einer Person?
Forschungsdesign
Quantitative-Längsschnittuntersuchung
Rosenberg self-esteem scale (Rosenberg, 1989)
Deutsche Version der Satisfaction with Life Scale (SWLS) (Glaesmer, 2011)
Heiko Vogl, 2012
www.facebook.com/heiko.vogl
www.mylearning.at

Weitere ähnliche Inhalte

Mehr von heiko.vogl

Studying in Graz,
Studying in Graz, Studying in Graz,
Studying in Graz,
heiko.vogl
 
Erasmus+ Journal Issue 1
Erasmus+ Journal Issue 1 Erasmus+ Journal Issue 1
Erasmus+ Journal Issue 1
heiko.vogl
 
In-Service Course Graz: VOICES - Integrated competences for European Teachers...
In-Service Course Graz: VOICES - Integrated competences for European Teachers...In-Service Course Graz: VOICES - Integrated competences for European Teachers...
In-Service Course Graz: VOICES - Integrated competences for European Teachers...
heiko.vogl
 
In-Service Course Graz 2014: VOICES - Integrated competences for European Te...
In-Service Course Graz 2014: VOICES -  Integrated competences for European Te...In-Service Course Graz 2014: VOICES -  Integrated competences for European Te...
In-Service Course Graz 2014: VOICES - Integrated competences for European Te...
heiko.vogl
 
EINVERSTÄNDNIS-, EINWILLIGUNGSERKLÄRUNG
EINVERSTÄNDNIS-, EINWILLIGUNGSERKLÄRUNGEINVERSTÄNDNIS-, EINWILLIGUNGSERKLÄRUNG
EINVERSTÄNDNIS-, EINWILLIGUNGSERKLÄRUNG
heiko.vogl
 
EINVERSTÄNDNIS-, EINWILLIGUNGSERKLÄRUNG
EINVERSTÄNDNIS-, EINWILLIGUNGSERKLÄRUNGEINVERSTÄNDNIS-, EINWILLIGUNGSERKLÄRUNG
EINVERSTÄNDNIS-, EINWILLIGUNGSERKLÄRUNG
heiko.vogl
 
VoiceS National Group Meeting Graz 2013
VoiceS National Group Meeting Graz 2013VoiceS National Group Meeting Graz 2013
VoiceS National Group Meeting Graz 2013
heiko.vogl
 
E Book
E BookE Book
E Book
heiko.vogl
 
Sport- und Kreativwoche 2013
Sport- und Kreativwoche 2013Sport- und Kreativwoche 2013
Sport- und Kreativwoche 2013
heiko.vogl
 
Sport- und Kreativwoche 2012
Sport- und Kreativwoche 2012Sport- und Kreativwoche 2012
Sport- und Kreativwoche 2012
heiko.vogl
 
Learning-Management vs. Beziehungsmanagement
Learning-Management vs. BeziehungsmanagementLearning-Management vs. Beziehungsmanagement
Learning-Management vs. Beziehungsmanagement
heiko.vogl
 
moodle vs. facebook.ppt
moodle vs. facebook.pptmoodle vs. facebook.ppt
moodle vs. facebook.ppt
heiko.vogl
 
moodle vs facebook
moodle vs facebookmoodle vs facebook
moodle vs facebook
heiko.vogl
 
20091017 design ii_detailkonzept
20091017 design ii_detailkonzept20091017 design ii_detailkonzept
20091017 design ii_detailkonzept
heiko.vogl
 
20091017 design i_rahmenkonzept
20091017 design i_rahmenkonzept20091017 design i_rahmenkonzept
20091017 design i_rahmenkonzept
heiko.vogl
 
Bildungsbilanz, Forschungsbilanz, Wissensbilanz
Bildungsbilanz, Forschungsbilanz, WissensbilanzBildungsbilanz, Forschungsbilanz, Wissensbilanz
Bildungsbilanz, Forschungsbilanz, Wissensbilanz
heiko.vogl
 
Talk with me
Talk with meTalk with me
Talk with me
heiko.vogl
 
Richard Gerver Keynote Pädagogische Hochschule Steiermark
Richard Gerver Keynote Pädagogische Hochschule SteiermarkRichard Gerver Keynote Pädagogische Hochschule Steiermark
Richard Gerver Keynote Pädagogische Hochschule Steiermark
heiko.vogl
 
Mit Facebook und Co. auf Erasmus
Mit Facebook und Co. auf ErasmusMit Facebook und Co. auf Erasmus
Mit Facebook und Co. auf Erasmus
heiko.vogl
 
Master Thesis Heiko Vogl
Master Thesis Heiko VoglMaster Thesis Heiko Vogl
Master Thesis Heiko Vogl
heiko.vogl
 

Mehr von heiko.vogl (20)

Studying in Graz,
Studying in Graz, Studying in Graz,
Studying in Graz,
 
Erasmus+ Journal Issue 1
Erasmus+ Journal Issue 1 Erasmus+ Journal Issue 1
Erasmus+ Journal Issue 1
 
In-Service Course Graz: VOICES - Integrated competences for European Teachers...
In-Service Course Graz: VOICES - Integrated competences for European Teachers...In-Service Course Graz: VOICES - Integrated competences for European Teachers...
In-Service Course Graz: VOICES - Integrated competences for European Teachers...
 
In-Service Course Graz 2014: VOICES - Integrated competences for European Te...
In-Service Course Graz 2014: VOICES -  Integrated competences for European Te...In-Service Course Graz 2014: VOICES -  Integrated competences for European Te...
In-Service Course Graz 2014: VOICES - Integrated competences for European Te...
 
EINVERSTÄNDNIS-, EINWILLIGUNGSERKLÄRUNG
EINVERSTÄNDNIS-, EINWILLIGUNGSERKLÄRUNGEINVERSTÄNDNIS-, EINWILLIGUNGSERKLÄRUNG
EINVERSTÄNDNIS-, EINWILLIGUNGSERKLÄRUNG
 
EINVERSTÄNDNIS-, EINWILLIGUNGSERKLÄRUNG
EINVERSTÄNDNIS-, EINWILLIGUNGSERKLÄRUNGEINVERSTÄNDNIS-, EINWILLIGUNGSERKLÄRUNG
EINVERSTÄNDNIS-, EINWILLIGUNGSERKLÄRUNG
 
VoiceS National Group Meeting Graz 2013
VoiceS National Group Meeting Graz 2013VoiceS National Group Meeting Graz 2013
VoiceS National Group Meeting Graz 2013
 
E Book
E BookE Book
E Book
 
Sport- und Kreativwoche 2013
Sport- und Kreativwoche 2013Sport- und Kreativwoche 2013
Sport- und Kreativwoche 2013
 
Sport- und Kreativwoche 2012
Sport- und Kreativwoche 2012Sport- und Kreativwoche 2012
Sport- und Kreativwoche 2012
 
Learning-Management vs. Beziehungsmanagement
Learning-Management vs. BeziehungsmanagementLearning-Management vs. Beziehungsmanagement
Learning-Management vs. Beziehungsmanagement
 
moodle vs. facebook.ppt
moodle vs. facebook.pptmoodle vs. facebook.ppt
moodle vs. facebook.ppt
 
moodle vs facebook
moodle vs facebookmoodle vs facebook
moodle vs facebook
 
20091017 design ii_detailkonzept
20091017 design ii_detailkonzept20091017 design ii_detailkonzept
20091017 design ii_detailkonzept
 
20091017 design i_rahmenkonzept
20091017 design i_rahmenkonzept20091017 design i_rahmenkonzept
20091017 design i_rahmenkonzept
 
Bildungsbilanz, Forschungsbilanz, Wissensbilanz
Bildungsbilanz, Forschungsbilanz, WissensbilanzBildungsbilanz, Forschungsbilanz, Wissensbilanz
Bildungsbilanz, Forschungsbilanz, Wissensbilanz
 
Talk with me
Talk with meTalk with me
Talk with me
 
Richard Gerver Keynote Pädagogische Hochschule Steiermark
Richard Gerver Keynote Pädagogische Hochschule SteiermarkRichard Gerver Keynote Pädagogische Hochschule Steiermark
Richard Gerver Keynote Pädagogische Hochschule Steiermark
 
Mit Facebook und Co. auf Erasmus
Mit Facebook und Co. auf ErasmusMit Facebook und Co. auf Erasmus
Mit Facebook und Co. auf Erasmus
 
Master Thesis Heiko Vogl
Master Thesis Heiko VoglMaster Thesis Heiko Vogl
Master Thesis Heiko Vogl
 

Entwurf eines Posters Erasmus <-> Facebook

  • 1. Theoriebezug Pädagogische Hochschule Steiermark Zentrum 2 nationale und internationale Bildungskooperation sowie Public Relations Hasnerplatz 12, 8010 Graz Tel.: +43 316 8067 2202 mailto:heiko.vogl@phst.at http://www.phst.at/, http://z2.phst.at/ Nutzung von Facebook während einer Erasmus-Studierendenmobilität Theorie des Sozialkapitals Formen des Sozialkapitals nach Putnam (1995) • brückenschlagenden („bridging“) Form • bindenden („bonding“) Form Nach Steinfield, Ellison & Lampe (2008) • aufrechterhaltendes Sozialkapital („maintained social capital“) Modell 4-Phasen-Model zur Nutzung von Social-Software während einer Erasmus-Studierendenmobilität Phase 0 oder prämobile Phase: Informationsbeschaffung und Vorbereitung auf den Auslandsaufenthalt Phase 1 oder mobile Phase 1: Orientierung in einer neuen sozialen Situation und Pflege der sozialen Beziehungen in das Heimatland Phase 2 oder mobile Phase 2: Aufbau von sozialen Beziehungen im Gastland und Beitritt zur Erasmus-Community (Peergroup) Phase 3 oder postmobile Phase: Ausbau und Pflege der sozialen Beziehungen zur Erasmus- Community beziehungsweise Abbruch der Kontakte zur Erasmus-Community (Vogl, 2011). Social-Software Social-Software kann als internetbasiertes Werkzeug bezeichnet werden, welches das Sozialkapital des Users verändert. (Vogl, 2011) Mögliche Forschungsfragen Assoziieren (Erasmus-)Studierende die Facebook-Nutzung mit den unterschiedlichen Formen (bonding, bridging, maintained) des Sozialkapitals positiv? Gibt es einen Zusammenhang zwischen Intensität der Facebook-Nutzung, den unterschiedlichen Formen des Sozialkapitals mit dem Grad des Selbstwertgefühl und dem Grad der Zufriedenheit mit dem Leben einer Person? Forschungsdesign Quantitative-Längsschnittuntersuchung Rosenberg self-esteem scale (Rosenberg, 1989) Deutsche Version der Satisfaction with Life Scale (SWLS) (Glaesmer, 2011) Heiko Vogl, 2012 www.facebook.com/heiko.vogl www.mylearning.at