SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
„Die Fabrik der Zukunft bietet eine ungeahnte Flexibilität bei
optimalem Ressourceneinsatz. Industrie 4.0 ist eine Chance
für Deutschland, als Produktionsstandort, Fabrikausrüster
und Anbieter von Business-IT noch stärker zu werden. Es ist
ermutigend, dass in Deutschland nun mit der Plattform
Industrie 4.0 alle beteiligten Akteure in enger Kooperation
mit der Umsetzung beginnen.“
Prof. Dr. Henning Kagermann
acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften e.V.
Sprecher der Promotorengruppe Kommunikation der Forschungsunion
und Co-Vorsitzender des Arbeitskreises Industrie 4.0
Begriff ist nicht fest definiert.
Eine Form der Automatisierung
mittels IT
Führt zu Veränderungen
Fördert und fordert bessere
Verzahnung von Prozessen
Erzeugt neue Geschäftsmodelle
DIGITALISIERUNG
2
Maschinen und Produkte sind miteinander
vernetzt
M2M: Machine to Machine
M2H: Machine to Human /Human to Machine
Internet of Things
3
INDUSTRIE 4.0
Was steckt dahinter?
• Digitalisierung & Vernetzung
• Vertikale & horizontale Verknüpfung
• Intelligente Maschinen
• Smart Factory
• Steuerung & Optimierung in Echtzeit INDUSTRIE
4.0
Intelligente Produkte
M2M Sensoren und Aktoren
Daten-
schutz
Informations-
sicherheit
Echtzeitdaten
IPv6
Apps
Big
Data
Mobilgeräte
Mobilfunk
Breitband
Visualisierung
(VR/AR)
HMI
Low-Cost-
Automation
Plug &
Poduce
Social
Machines
Embedded
Systems CPS
Smart
Factory
Robuste
Netze
Cloud
Computing
IT-Security
EINFLUSS VON INDUSTRIE 4.0
Einfluss auf Unternehmen und Mitarbeiter
 Lokalisierbare und identifizierbare intelligente Produkte
ermöglichen mehr Wissen über Herstellungsprozesse
 Firmenübergreifende Vernetzung
 Flexible Feinsteuerung von Prozessen mit kontinuierlicher
Erfassung von aktuellen internen und externen Daten
 Wettbewerbsvorteile
 Individualisierte Kundenwünsche und stärkere Kundenintegration
Unternehmen Mitarbeiter
 Zusätzliche Anforderung an Mitarbeiter (IT-Know-How)
 Stärkere Einbindung in Innovationsprozesse
 Neue Mensch-Technik-Interaktion mit weniger standortgebundener
Fabrikarbeit, sondern mit mehr virtueller mobiler Arbeit
 Unterstützung durch intelligente Assistenzsysteme
 Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen
 Mehr selbstverantwortliche Autonomie und dezentrale
Führungsformen
 Mehr Entscheidungsspielräume
SOCIAL
MEDIA
Global
facilities
Augmented
operators
Smart
products
Virtual
productions
cts
ENTWICKLUNGSSTUFEN
INDUSTRIE 4.0
ENTWICKLUNGSSTUFEN VON INDUSTRIE 1.0 ZU INDUSTRIE 4.0
1. 2. 3. 4.
Erste industrielle Revolution: Nutzung
von Dampfkraft ermöglicht
mechanische Produktionsanlagen
(Ende 18. Jahrhundert)
Zweite industrielle Revolution:
Elektrische Energie ermöglicht
Fließbandproduktion
(Beginn 20. Jahrhundert)
Dritte industrielle Revolution: IT-und
Computertechnologie ermöglichen
weitere Automatisierung der
Produktion
(Beginn 1970er Jahre)
Vierte industrielle Revolution:
Internet der Dinge ermöglicht
vernetzte Produktion
(Seit 21. Jahrhundert)
ENTWICKLUNGSSTUFEN DER INSTANDHALTUNG
1. 2. 3. 4.
Reparatur im Schadensfall
Reaktive Instandhaltung
Wartung in regelmäßigen Abständen
Vorbeugende Instandhaltung
Kontinuierliche Statusüberwachung
Zustandsorientierte Instandhaltung
Erweiterte Analyse von
Maschinen- und Prozessdaten
Vorhersagende
Instandhaltung
Entwicklung von Industrie 4.0 Mehrwerten
ALLGEGENWÄRTIGE DATENVERARBEITUNG –SENSOREN, PROZESSOREN
UND AKTOREN WERDEN MITEINANDER VERNETZT, KÖNNEN AKTIONEN
AUSLÖSEN UND STEUERN. DAMIT AUSGESTATTETE GEGENSTÄNDE SIND IN
DER LAGE, UMGEBUNGSINFORMATIONEN AUFZUNEHMEN UND AUF DEREN
BASIS ZU „HANDELN“.
„
Dr. Johann Bizer, (2006)
(Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz)
EMPFEHLUNGEN FÜR UNTERNEHMEN
INFORMATIONS-TECHNOLOGIE
Ohne Standort Nachteile
Verbindung und permanente Vernetzung
Informationen in Echtzeit
Zugriff, Eingriff und Steuerung jederzeit
Vernetzung über Unternehmensgrenzen
Teilautonomes „fahren“ des Unternehmens
ELECTRICITY
BUILDINGS
LOGISTICS
PRODUCTS
SMART
FACTORY
MOBILITY
MASSNAHMEN FÜR UNTERNEHMEN
Horizontale Integration
Vertikale Integration
Technische Voraussetzungen
Echtzeitanalyse
Überwachung
INSTANDHALTUNG
physisch cyber
EMPFEHLUNGEN FÜR UNTERNEHMEN
BEISPIEL
EINE IT-PLATTFORM für
• Digitalisierung
• IoT
• INDUSTRIE 4.0
Sicherheit
Echtzeitanalyse
Massendaten
PRO & CONTRA?!
INDUSTRIE 4.0
VOR- UND NACHTEILE DER INDUSTRIE 4.0
 Individualisierung
 Flexibilisierung
 Entlastung
 Neue Wertschöpfungen
 Erhöhte Wettbewerbsfähigkeit
 Produktivität & Effizienz
 Bewältigung von neuen Herausforderungen
VORTEILE NACHTEILE
 Fehlender Datenschutz
 Manipulation
 Nachteil für ländliche Gegenden
 Infrastruktur
 Hohe Standards
 Anforderungen an IT-Know-how
VS
ZUKUNFTSPROGNOSE
INDUSTRIE 4.0
ZUKUNFTSPROGNOSE
Eine Befragung zu den Herausforderungen zur Umsetzung – Meinungen von Unternehmen
STANDARTISIERUNG
PROZESS/ ARBEITSORGANISATION
VERFÜGBARE PRODUKTE
NEUE GESCHÄFTSMODELLE
SECURITY KNOW-HOW-SCHUTZ
VERFÜGBARE FACHKRÄFTE
FORSCHUNG
AUS-UND WEITERBILDUNG
RECHTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN
52,80%
46,40%
35,30%
30,60%
28,10%
25,20%
23,00%
15,10%
10,80%
ZUKUNFTSPROGNOSE
Forschungsbedarf
 Wissen
 Wertschöpfungsnetzwerke
 Standardisierung
 Nachhaltigkeit
ZUKUNFTSPROGNOSE
Expertenmeinungen
„Derjenige, der flexibler auf
Veränderungen reagieren kann, hat in
Zukunft einen strategischen Vorteil.“
Manfred Wittenstein (Wittenstein AG)
„Vollautomatisch werden wir den
Flexibilitätsanforderungen der volatilen
Märkte auf absehbare Zeit nicht Herr
werden. Hier ist nach wie vor der
Mensch mit seinen Fähigkeiten gefragt.“
Dieter Spath (Fraunhofer-Institut)
ZUKUNFTSPROGNOSE
Expertenmeinungen
„Die Limitationen liegen weniger im Stand der
Technik als im Stand unserer Fähigkeiten,
diese Technik in einer sinnvollen Art und Weise
zu kombinieren und einzusetzen.“
Manfred Broy (TU München)
„Vielen Dank. “
Detlef Aden
all4cloud GmbH & Co. KG
www.all4cloud.de
Lesen Sie auch meinen Blog-Beitrag:
WIE NUTZE ICH FÜR MEIN UNTERNEHMEN DIE
CHANCEN VON INDUSTRIE 4.0?

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Redtacton Presentation
Redtacton PresentationRedtacton Presentation
Redtacton Presentation
josepainumkal
 
Blue brain technology
Blue brain technology Blue brain technology
Blue brain technology
gande92
 
E ball technology
E ball technologyE ball technology
E ball technology
MOHAMMAD ASIF
 
Blue brain doc
Blue brain docBlue brain doc
Blue brain doc
yamunadevigonela
 
Braingate technology
Braingate technologyBraingate technology
Braingate technology
Praneeth IPz
 
brain chips
brain chipsbrain chips
brain chips
Muhammad Kamran
 
BRAIN CHIPS
BRAIN CHIPSBRAIN CHIPS
BRAIN CHIPS
sathish sak
 
Blue eye technology
Blue eye technology Blue eye technology
Blue eye technology
One97 Communications Limited
 
How Technology Changed Our LIFE
How Technology Changed Our  LIFEHow Technology Changed Our  LIFE
How Technology Changed Our LIFE
Society for Microbiology and Infection care
 
Neuralink technical seminar
Neuralink technical seminarNeuralink technical seminar
Neuralink technical seminar
Rahul Agarwal
 
Optical Computing Technology
Optical Computing TechnologyOptical Computing Technology
Optical Computing Technology
Kanchan Shinde
 
Role of ict and digitalization in our life
Role of ict and digitalization in our lifeRole of ict and digitalization in our life
Role of ict and digitalization in our life
ChoyonBonik
 
Blue brain presentation
Blue brain presentationBlue brain presentation
Blue brain presentation
Prashant Kumar
 
Blue brain ppt
Blue brain pptBlue brain ppt
Blue brain ppt
Arun Nair
 
brain machin interfacing
brain machin interfacingbrain machin interfacing
brain machin interfacing
vishnu2kh
 
HUMAN VS TECHNOLOGY
HUMAN VS TECHNOLOGYHUMAN VS TECHNOLOGY
HUMAN VS TECHNOLOGY
aado786
 
Brain computer interface
Brain computer interfaceBrain computer interface
Brain computer interface
Komal Maloo
 
optical computers
optical computersoptical computers
optical computers
Chaitanya Ram
 
Blue brain
Blue brainBlue brain
Blue brain
Abhishek Abhi
 
Touch screen
Touch screen  Touch screen
Touch screen
Arun Rajput
 

Was ist angesagt? (20)

Redtacton Presentation
Redtacton PresentationRedtacton Presentation
Redtacton Presentation
 
Blue brain technology
Blue brain technology Blue brain technology
Blue brain technology
 
E ball technology
E ball technologyE ball technology
E ball technology
 
Blue brain doc
Blue brain docBlue brain doc
Blue brain doc
 
Braingate technology
Braingate technologyBraingate technology
Braingate technology
 
brain chips
brain chipsbrain chips
brain chips
 
BRAIN CHIPS
BRAIN CHIPSBRAIN CHIPS
BRAIN CHIPS
 
Blue eye technology
Blue eye technology Blue eye technology
Blue eye technology
 
How Technology Changed Our LIFE
How Technology Changed Our  LIFEHow Technology Changed Our  LIFE
How Technology Changed Our LIFE
 
Neuralink technical seminar
Neuralink technical seminarNeuralink technical seminar
Neuralink technical seminar
 
Optical Computing Technology
Optical Computing TechnologyOptical Computing Technology
Optical Computing Technology
 
Role of ict and digitalization in our life
Role of ict and digitalization in our lifeRole of ict and digitalization in our life
Role of ict and digitalization in our life
 
Blue brain presentation
Blue brain presentationBlue brain presentation
Blue brain presentation
 
Blue brain ppt
Blue brain pptBlue brain ppt
Blue brain ppt
 
brain machin interfacing
brain machin interfacingbrain machin interfacing
brain machin interfacing
 
HUMAN VS TECHNOLOGY
HUMAN VS TECHNOLOGYHUMAN VS TECHNOLOGY
HUMAN VS TECHNOLOGY
 
Brain computer interface
Brain computer interfaceBrain computer interface
Brain computer interface
 
optical computers
optical computersoptical computers
optical computers
 
Blue brain
Blue brainBlue brain
Blue brain
 
Touch screen
Touch screen  Touch screen
Touch screen
 

Ähnlich wie Digitalisierung und instandhaltung 2018

Jan Christopher Brandt: Innovations- und Effizienzsprünge in der chemischen I...
Jan Christopher Brandt: Innovations- und Effizienzsprünge in der chemischen I...Jan Christopher Brandt: Innovations- und Effizienzsprünge in der chemischen I...
Jan Christopher Brandt: Innovations- und Effizienzsprünge in der chemischen I...
InboundLabs (ex mon.ki inc)
 
Thomas Schulz: Industrie 4.0 – Blaupause der digitalen Transformation In: ope...
Thomas Schulz: Industrie 4.0 – Blaupause der digitalen Transformation In: ope...Thomas Schulz: Industrie 4.0 – Blaupause der digitalen Transformation In: ope...
Thomas Schulz: Industrie 4.0 – Blaupause der digitalen Transformation In: ope...
Thomas Schulz
 
Mehrwert durch Konnektivität und Interoperabilität - Interview technik report...
Mehrwert durch Konnektivität und Interoperabilität - Interview technik report...Mehrwert durch Konnektivität und Interoperabilität - Interview technik report...
Mehrwert durch Konnektivität und Interoperabilität - Interview technik report...
Thomas Schulz
 
productronica Daily Day 2 / Tag 2
productronica Daily Day 2 / Tag 2productronica Daily Day 2 / Tag 2
productronica Daily Day 2 / Tag 2
Messe München GmbH
 
EMC Lösungen für das Internet der Dinge und Industrie 4.0 (DE) <<< OUT OF DAT...
EMC Lösungen für das Internet der Dinge und Industrie 4.0 (DE) <<< OUT OF DAT...EMC Lösungen für das Internet der Dinge und Industrie 4.0 (DE) <<< OUT OF DAT...
EMC Lösungen für das Internet der Dinge und Industrie 4.0 (DE) <<< OUT OF DAT...
Smarter.World
 
Smart Industry
Smart IndustrySmart Industry
Smart Industry
FutureManagementGroup AG
 
CWMC Insights 2020|12 - Einführung IIoT Architekturen
CWMC Insights 2020|12 - Einführung IIoT ArchitekturenCWMC Insights 2020|12 - Einführung IIoT Architekturen
CWMC Insights 2020|12 - Einführung IIoT Architekturen
CWMC - Christian Wild Management Consultants
 
Vom Internet of Things zur Industrie 4.0
Vom Internet of Things zur Industrie 4.0Vom Internet of Things zur Industrie 4.0
Vom Internet of Things zur Industrie 4.0
Roger L. Basler de Roca
 
INDUSTRIE 4.0 - INSTANDHALTUNG 4.0
INDUSTRIE 4.0 - INSTANDHALTUNG 4.0INDUSTRIE 4.0 - INSTANDHALTUNG 4.0
INDUSTRIE 4.0 - INSTANDHALTUNG 4.0
dankl+partner consulting gmbh
 
Industrie 4.0
Industrie 4.0Industrie 4.0
Industrie 4.0
GESIS
 
Innovation in der Instandhaltung - Motor für die Zukunft
Innovation in der Instandhaltung - Motor für die ZukunftInnovation in der Instandhaltung - Motor für die Zukunft
Innovation in der Instandhaltung - Motor für die Zukunft
Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH
 
Industrie 4.0 und Facility Management - was bedeutet das?
Industrie 4.0 und Facility Management - was bedeutet das?Industrie 4.0 und Facility Management - was bedeutet das?
Industrie 4.0 und Facility Management - was bedeutet das?
dankl+partner consulting gmbh
 
MES Kompakt - Manufacturing Execution Systems im Zeitalter von Industrie 4.0 ...
MES Kompakt - Manufacturing Execution Systems im Zeitalter von Industrie 4.0 ...MES Kompakt - Manufacturing Execution Systems im Zeitalter von Industrie 4.0 ...
MES Kompakt - Manufacturing Execution Systems im Zeitalter von Industrie 4.0 ...
Filipe Felix
 
SeEF 2013 | Bring your own device (Andreas Spichiger)
SeEF 2013 | Bring your own device (Andreas Spichiger)SeEF 2013 | Bring your own device (Andreas Spichiger)
SeEF 2013 | Bring your own device (Andreas Spichiger)
Swiss eEconomy Forum
 
Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12
Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12
Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12
LineMetrics
 
Licht ins Dunkle – Warum PLM für Industrie 4.0 so wichtig ist
Licht ins Dunkle – Warum PLM für Industrie 4.0 so wichtig istLicht ins Dunkle – Warum PLM für Industrie 4.0 so wichtig ist
Licht ins Dunkle – Warum PLM für Industrie 4.0 so wichtig ist
Joerg W. Fischer
 
IFFOCUS »Aus digital wird smart«
IFFOCUS »Aus digital wird smart«IFFOCUS »Aus digital wird smart«
IFFOCUS »Aus digital wird smart«
Fraunhofer IFF
 
Betriebliche Instandhaltung im Wandel zur Industrie 4.0
Betriebliche Instandhaltung im Wandel  zur Industrie 4.0Betriebliche Instandhaltung im Wandel  zur Industrie 4.0
Betriebliche Instandhaltung im Wandel zur Industrie 4.0
Branding Maintenance
 
Kongress mobile Instandhaltung 2018
Kongress mobile Instandhaltung 2018Kongress mobile Instandhaltung 2018
Kongress mobile Instandhaltung 2018
RODIAS GmbH
 
Einsatz mobiler Lösungen in Instandhaltung & Service
Einsatz mobiler Lösungen in Instandhaltung & ServiceEinsatz mobiler Lösungen in Instandhaltung & Service
Einsatz mobiler Lösungen in Instandhaltung & Service
T.A. Cook
 

Ähnlich wie Digitalisierung und instandhaltung 2018 (20)

Jan Christopher Brandt: Innovations- und Effizienzsprünge in der chemischen I...
Jan Christopher Brandt: Innovations- und Effizienzsprünge in der chemischen I...Jan Christopher Brandt: Innovations- und Effizienzsprünge in der chemischen I...
Jan Christopher Brandt: Innovations- und Effizienzsprünge in der chemischen I...
 
Thomas Schulz: Industrie 4.0 – Blaupause der digitalen Transformation In: ope...
Thomas Schulz: Industrie 4.0 – Blaupause der digitalen Transformation In: ope...Thomas Schulz: Industrie 4.0 – Blaupause der digitalen Transformation In: ope...
Thomas Schulz: Industrie 4.0 – Blaupause der digitalen Transformation In: ope...
 
Mehrwert durch Konnektivität und Interoperabilität - Interview technik report...
Mehrwert durch Konnektivität und Interoperabilität - Interview technik report...Mehrwert durch Konnektivität und Interoperabilität - Interview technik report...
Mehrwert durch Konnektivität und Interoperabilität - Interview technik report...
 
productronica Daily Day 2 / Tag 2
productronica Daily Day 2 / Tag 2productronica Daily Day 2 / Tag 2
productronica Daily Day 2 / Tag 2
 
EMC Lösungen für das Internet der Dinge und Industrie 4.0 (DE) <<< OUT OF DAT...
EMC Lösungen für das Internet der Dinge und Industrie 4.0 (DE) <<< OUT OF DAT...EMC Lösungen für das Internet der Dinge und Industrie 4.0 (DE) <<< OUT OF DAT...
EMC Lösungen für das Internet der Dinge und Industrie 4.0 (DE) <<< OUT OF DAT...
 
Smart Industry
Smart IndustrySmart Industry
Smart Industry
 
CWMC Insights 2020|12 - Einführung IIoT Architekturen
CWMC Insights 2020|12 - Einführung IIoT ArchitekturenCWMC Insights 2020|12 - Einführung IIoT Architekturen
CWMC Insights 2020|12 - Einführung IIoT Architekturen
 
Vom Internet of Things zur Industrie 4.0
Vom Internet of Things zur Industrie 4.0Vom Internet of Things zur Industrie 4.0
Vom Internet of Things zur Industrie 4.0
 
INDUSTRIE 4.0 - INSTANDHALTUNG 4.0
INDUSTRIE 4.0 - INSTANDHALTUNG 4.0INDUSTRIE 4.0 - INSTANDHALTUNG 4.0
INDUSTRIE 4.0 - INSTANDHALTUNG 4.0
 
Industrie 4.0
Industrie 4.0Industrie 4.0
Industrie 4.0
 
Innovation in der Instandhaltung - Motor für die Zukunft
Innovation in der Instandhaltung - Motor für die ZukunftInnovation in der Instandhaltung - Motor für die Zukunft
Innovation in der Instandhaltung - Motor für die Zukunft
 
Industrie 4.0 und Facility Management - was bedeutet das?
Industrie 4.0 und Facility Management - was bedeutet das?Industrie 4.0 und Facility Management - was bedeutet das?
Industrie 4.0 und Facility Management - was bedeutet das?
 
MES Kompakt - Manufacturing Execution Systems im Zeitalter von Industrie 4.0 ...
MES Kompakt - Manufacturing Execution Systems im Zeitalter von Industrie 4.0 ...MES Kompakt - Manufacturing Execution Systems im Zeitalter von Industrie 4.0 ...
MES Kompakt - Manufacturing Execution Systems im Zeitalter von Industrie 4.0 ...
 
SeEF 2013 | Bring your own device (Andreas Spichiger)
SeEF 2013 | Bring your own device (Andreas Spichiger)SeEF 2013 | Bring your own device (Andreas Spichiger)
SeEF 2013 | Bring your own device (Andreas Spichiger)
 
Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12
Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12
Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12
 
Licht ins Dunkle – Warum PLM für Industrie 4.0 so wichtig ist
Licht ins Dunkle – Warum PLM für Industrie 4.0 so wichtig istLicht ins Dunkle – Warum PLM für Industrie 4.0 so wichtig ist
Licht ins Dunkle – Warum PLM für Industrie 4.0 so wichtig ist
 
IFFOCUS »Aus digital wird smart«
IFFOCUS »Aus digital wird smart«IFFOCUS »Aus digital wird smart«
IFFOCUS »Aus digital wird smart«
 
Betriebliche Instandhaltung im Wandel zur Industrie 4.0
Betriebliche Instandhaltung im Wandel  zur Industrie 4.0Betriebliche Instandhaltung im Wandel  zur Industrie 4.0
Betriebliche Instandhaltung im Wandel zur Industrie 4.0
 
Kongress mobile Instandhaltung 2018
Kongress mobile Instandhaltung 2018Kongress mobile Instandhaltung 2018
Kongress mobile Instandhaltung 2018
 
Einsatz mobiler Lösungen in Instandhaltung & Service
Einsatz mobiler Lösungen in Instandhaltung & ServiceEinsatz mobiler Lösungen in Instandhaltung & Service
Einsatz mobiler Lösungen in Instandhaltung & Service
 

Mehr von all4cloud GmbH & Co. KG

Warehouse Management App for SAP Business ByDesign
Warehouse Management App for SAP Business ByDesignWarehouse Management App for SAP Business ByDesign
Warehouse Management App for SAP Business ByDesign
all4cloud GmbH & Co. KG
 
CLOUD FUTURE-ORIENTED MAINTENANCE SOFTWARE
CLOUD FUTURE-ORIENTED MAINTENANCE SOFTWARECLOUD FUTURE-ORIENTED MAINTENANCE SOFTWARE
CLOUD FUTURE-ORIENTED MAINTENANCE SOFTWARE
all4cloud GmbH & Co. KG
 
Valantur use Cloud as innovation
Valantur use Cloud as innovationValantur use Cloud as innovation
Valantur use Cloud as innovation
all4cloud GmbH & Co. KG
 
Zuverlässige Wartung, zufriedene Mieter mit SAP Business ByDesign & eam4cloud
Zuverlässige Wartung, zufriedene Mieter mit SAP Business ByDesign & eam4cloudZuverlässige Wartung, zufriedene Mieter mit SAP Business ByDesign & eam4cloud
Zuverlässige Wartung, zufriedene Mieter mit SAP Business ByDesign & eam4cloud
all4cloud GmbH & Co. KG
 
MODERN IT SUPPORT FOR MAINTENANCE
MODERN IT SUPPORT FOR MAINTENANCEMODERN IT SUPPORT FOR MAINTENANCE
MODERN IT SUPPORT FOR MAINTENANCE
all4cloud GmbH & Co. KG
 
Tochtergesellschaften in die Konzern ERP-Welt integrieren
Tochtergesellschaften in die Konzern ERP-Welt integrierenTochtergesellschaften in die Konzern ERP-Welt integrieren
Tochtergesellschaften in die Konzern ERP-Welt integrieren
all4cloud GmbH & Co. KG
 

Mehr von all4cloud GmbH & Co. KG (6)

Warehouse Management App for SAP Business ByDesign
Warehouse Management App for SAP Business ByDesignWarehouse Management App for SAP Business ByDesign
Warehouse Management App for SAP Business ByDesign
 
CLOUD FUTURE-ORIENTED MAINTENANCE SOFTWARE
CLOUD FUTURE-ORIENTED MAINTENANCE SOFTWARECLOUD FUTURE-ORIENTED MAINTENANCE SOFTWARE
CLOUD FUTURE-ORIENTED MAINTENANCE SOFTWARE
 
Valantur use Cloud as innovation
Valantur use Cloud as innovationValantur use Cloud as innovation
Valantur use Cloud as innovation
 
Zuverlässige Wartung, zufriedene Mieter mit SAP Business ByDesign & eam4cloud
Zuverlässige Wartung, zufriedene Mieter mit SAP Business ByDesign & eam4cloudZuverlässige Wartung, zufriedene Mieter mit SAP Business ByDesign & eam4cloud
Zuverlässige Wartung, zufriedene Mieter mit SAP Business ByDesign & eam4cloud
 
MODERN IT SUPPORT FOR MAINTENANCE
MODERN IT SUPPORT FOR MAINTENANCEMODERN IT SUPPORT FOR MAINTENANCE
MODERN IT SUPPORT FOR MAINTENANCE
 
Tochtergesellschaften in die Konzern ERP-Welt integrieren
Tochtergesellschaften in die Konzern ERP-Welt integrierenTochtergesellschaften in die Konzern ERP-Welt integrieren
Tochtergesellschaften in die Konzern ERP-Welt integrieren
 

Digitalisierung und instandhaltung 2018

  • 1. „Die Fabrik der Zukunft bietet eine ungeahnte Flexibilität bei optimalem Ressourceneinsatz. Industrie 4.0 ist eine Chance für Deutschland, als Produktionsstandort, Fabrikausrüster und Anbieter von Business-IT noch stärker zu werden. Es ist ermutigend, dass in Deutschland nun mit der Plattform Industrie 4.0 alle beteiligten Akteure in enger Kooperation mit der Umsetzung beginnen.“ Prof. Dr. Henning Kagermann acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften e.V. Sprecher der Promotorengruppe Kommunikation der Forschungsunion und Co-Vorsitzender des Arbeitskreises Industrie 4.0
  • 2. Begriff ist nicht fest definiert. Eine Form der Automatisierung mittels IT Führt zu Veränderungen Fördert und fordert bessere Verzahnung von Prozessen Erzeugt neue Geschäftsmodelle DIGITALISIERUNG 2
  • 3. Maschinen und Produkte sind miteinander vernetzt M2M: Machine to Machine M2H: Machine to Human /Human to Machine Internet of Things 3
  • 4. INDUSTRIE 4.0 Was steckt dahinter? • Digitalisierung & Vernetzung • Vertikale & horizontale Verknüpfung • Intelligente Maschinen • Smart Factory • Steuerung & Optimierung in Echtzeit INDUSTRIE 4.0 Intelligente Produkte M2M Sensoren und Aktoren Daten- schutz Informations- sicherheit Echtzeitdaten IPv6 Apps Big Data Mobilgeräte Mobilfunk Breitband Visualisierung (VR/AR) HMI Low-Cost- Automation Plug & Poduce Social Machines Embedded Systems CPS Smart Factory Robuste Netze Cloud Computing IT-Security
  • 5. EINFLUSS VON INDUSTRIE 4.0 Einfluss auf Unternehmen und Mitarbeiter  Lokalisierbare und identifizierbare intelligente Produkte ermöglichen mehr Wissen über Herstellungsprozesse  Firmenübergreifende Vernetzung  Flexible Feinsteuerung von Prozessen mit kontinuierlicher Erfassung von aktuellen internen und externen Daten  Wettbewerbsvorteile  Individualisierte Kundenwünsche und stärkere Kundenintegration Unternehmen Mitarbeiter  Zusätzliche Anforderung an Mitarbeiter (IT-Know-How)  Stärkere Einbindung in Innovationsprozesse  Neue Mensch-Technik-Interaktion mit weniger standortgebundener Fabrikarbeit, sondern mit mehr virtueller mobiler Arbeit  Unterstützung durch intelligente Assistenzsysteme  Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen  Mehr selbstverantwortliche Autonomie und dezentrale Führungsformen  Mehr Entscheidungsspielräume SOCIAL MEDIA Global facilities Augmented operators Smart products Virtual productions cts
  • 7. ENTWICKLUNGSSTUFEN VON INDUSTRIE 1.0 ZU INDUSTRIE 4.0 1. 2. 3. 4. Erste industrielle Revolution: Nutzung von Dampfkraft ermöglicht mechanische Produktionsanlagen (Ende 18. Jahrhundert) Zweite industrielle Revolution: Elektrische Energie ermöglicht Fließbandproduktion (Beginn 20. Jahrhundert) Dritte industrielle Revolution: IT-und Computertechnologie ermöglichen weitere Automatisierung der Produktion (Beginn 1970er Jahre) Vierte industrielle Revolution: Internet der Dinge ermöglicht vernetzte Produktion (Seit 21. Jahrhundert)
  • 8. ENTWICKLUNGSSTUFEN DER INSTANDHALTUNG 1. 2. 3. 4. Reparatur im Schadensfall Reaktive Instandhaltung Wartung in regelmäßigen Abständen Vorbeugende Instandhaltung Kontinuierliche Statusüberwachung Zustandsorientierte Instandhaltung Erweiterte Analyse von Maschinen- und Prozessdaten Vorhersagende Instandhaltung Entwicklung von Industrie 4.0 Mehrwerten
  • 9. ALLGEGENWÄRTIGE DATENVERARBEITUNG –SENSOREN, PROZESSOREN UND AKTOREN WERDEN MITEINANDER VERNETZT, KÖNNEN AKTIONEN AUSLÖSEN UND STEUERN. DAMIT AUSGESTATTETE GEGENSTÄNDE SIND IN DER LAGE, UMGEBUNGSINFORMATIONEN AUFZUNEHMEN UND AUF DEREN BASIS ZU „HANDELN“. „ Dr. Johann Bizer, (2006) (Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz)
  • 10. EMPFEHLUNGEN FÜR UNTERNEHMEN INFORMATIONS-TECHNOLOGIE Ohne Standort Nachteile Verbindung und permanente Vernetzung Informationen in Echtzeit Zugriff, Eingriff und Steuerung jederzeit Vernetzung über Unternehmensgrenzen Teilautonomes „fahren“ des Unternehmens ELECTRICITY BUILDINGS LOGISTICS PRODUCTS SMART FACTORY MOBILITY
  • 11. MASSNAHMEN FÜR UNTERNEHMEN Horizontale Integration Vertikale Integration Technische Voraussetzungen Echtzeitanalyse Überwachung INSTANDHALTUNG physisch cyber
  • 12. EMPFEHLUNGEN FÜR UNTERNEHMEN BEISPIEL EINE IT-PLATTFORM für • Digitalisierung • IoT • INDUSTRIE 4.0 Sicherheit Echtzeitanalyse Massendaten
  • 14. VOR- UND NACHTEILE DER INDUSTRIE 4.0  Individualisierung  Flexibilisierung  Entlastung  Neue Wertschöpfungen  Erhöhte Wettbewerbsfähigkeit  Produktivität & Effizienz  Bewältigung von neuen Herausforderungen VORTEILE NACHTEILE  Fehlender Datenschutz  Manipulation  Nachteil für ländliche Gegenden  Infrastruktur  Hohe Standards  Anforderungen an IT-Know-how VS
  • 16. ZUKUNFTSPROGNOSE Eine Befragung zu den Herausforderungen zur Umsetzung – Meinungen von Unternehmen STANDARTISIERUNG PROZESS/ ARBEITSORGANISATION VERFÜGBARE PRODUKTE NEUE GESCHÄFTSMODELLE SECURITY KNOW-HOW-SCHUTZ VERFÜGBARE FACHKRÄFTE FORSCHUNG AUS-UND WEITERBILDUNG RECHTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN 52,80% 46,40% 35,30% 30,60% 28,10% 25,20% 23,00% 15,10% 10,80%
  • 18. ZUKUNFTSPROGNOSE Expertenmeinungen „Derjenige, der flexibler auf Veränderungen reagieren kann, hat in Zukunft einen strategischen Vorteil.“ Manfred Wittenstein (Wittenstein AG) „Vollautomatisch werden wir den Flexibilitätsanforderungen der volatilen Märkte auf absehbare Zeit nicht Herr werden. Hier ist nach wie vor der Mensch mit seinen Fähigkeiten gefragt.“ Dieter Spath (Fraunhofer-Institut)
  • 19. ZUKUNFTSPROGNOSE Expertenmeinungen „Die Limitationen liegen weniger im Stand der Technik als im Stand unserer Fähigkeiten, diese Technik in einer sinnvollen Art und Weise zu kombinieren und einzusetzen.“ Manfred Broy (TU München)
  • 20. „Vielen Dank. “ Detlef Aden all4cloud GmbH & Co. KG www.all4cloud.de Lesen Sie auch meinen Blog-Beitrag: WIE NUTZE ICH FÜR MEIN UNTERNEHMEN DIE CHANCEN VON INDUSTRIE 4.0?

Hinweis der Redaktion

  1. Guten Tag meine Damen und Herren, Herzlich willkommen zu meinem Webinar. Es geht um Digitalisierung, Industrie 4.0 und um die Frage „Welche Rolle sollte die Instandhaltung in diesem Umfeld spielen?“ und dies hat auch mit den Instandhaltungskonzepten viel zu tun. Mein Name ist Detlef Aden und ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit der Fragestellung: „Warum die Instandhaltung so wenig Anerkennung in den Unternehmen erfährt?“. In dieser Woche findet die HANNOVERMESSE statt und auch hier dreht sich alles um Digitalisierung und wie wird sich unsere Arbeitswelt verändern. Ein für mich sehr auffälliges Merkmal, dass die Hürden im Umgang mit neuen Technologien fallen, sind die Roboter. Bis auf wenige Ausnahmen arbeiten diese heute meist hinter Zäunen. Nun aber werden die Roboter immer mehr zu Arbeitskollegen mit direkten Kontakt zum Menschen. Das Ziel ist immer das gleiche: Permant besser werden! Ein Unternehmen muss gerade ab heute wie ein Uhrwerk funktionieren. Warum sage ich heute? Ganz einfach. Wer sich als Unternehmer heute noch mit der Frage beschäftigt: Muss ich nun auch mein Unternehmen digitalisieren, Industrie 4.0 Prozesse etablieren wird sich diese Frage nicht mehr lange stellen müssen. Es geht eher um die Frage: „Was kann ich jetzt tun um den Anschluss nicht zu verpassen?“. Oder: „Wo finde ich die Menschen die mir helfen können einen erfolgreichen Weg zu finden?“. „Was mache ich mit meiner alten IT?“ ->Ich bin bei dieser Frage gerade heraus: Ihre IT die Sie vor 15,20 oder gar 30 Jahren eingeführt haben wird Ihnen nicht mehr weiterhelfen. Oder hatten Sie vor 20 Jahren schon ein SmartPhone?
  2. Der Begriff Digitalisierung kann auf unterschiedliche Art und Weise interpretiert werden. Traditionell ist die technische Interpretation. Danach bezeichnet Digitalisierung einerseits die Überführung von Informationen von einer analogen in eine digitalen Speicherform und andererseits thematisiert er die Übertragung von Aufgaben, die bisher vom Menschen übernommen wurden, auf den Computer. Die Digitalisierung im Sinne der zweiten und neueren Interpretation bezeichnet eine spezielle Form der Automatisierung, nämlich die (Teil-)Automatisierung mittels Informationstechnologien (IT).  Heute wird Digitalisierung häufig auch mit digitaler Trans­formation gleichgesetzt. Digitale Transformation bezeichnet den durch Informationstechnologien hervorgerufenen Wandel. Digitale Transfor­mation lässt sich mittlerweile in allen gesellschaftlichen Bereichen erkennen. So verändern sich durch digitale Transformation z.B. Angebot und Nachfrage auf Arbeits­märkten, die politische Willensbildung oder auch die rechtlichen Rahmenbedingungen. Digitalisierung und die darauf aufbauende digitale Transformation ist keineswegs ein neues Phänomen – schon vor 20 Jahren war die IT-basierte Verbesserung von Geschäftspro­zessen ein Thema vieler Unternehmen. Bedingt durch umfangreiche Fortschritte in vielen technologischen Feldern hat der Druck zur Transformation in den letzten Jahren aber stark zu­genommen.
  3. Das Internet of Things bedeutet alles mit allem zu vernetzen. Das zu tun erfordert: „Ich muss alle Informationen in digitaler Form zur Verfügung haben!“ Also Zählerstände, z.B. mein Stromzähler zu Hause aber auch der Betriebsstundenzähler an meiner Maschine. Ich habe mal den Bereich markiert wo wir in dieser Welt unser Industrie 4.0 finden. Industrie 4.0 ist nur ein Teil, ein kleiner Teil des „Internet of things“ also der weltweit vernetzten Welt von Menschen und Maschinen.
  4. Warum trommeln alle soviel mit Industrie 4.0? Nun aus meiner Sicht gibt es dafür eine simple Antwort. Im Privatleben kommunizieren wir bereits nicht mehr nur in dem wir miteinander telefonieren. Nein heute unterhalten wir uns per WhatsApp, messenger, über soziale Netzwerke. Statt einem Brief oder Fax schicken wir Emails. Wir bestellen immer mehr online, siehe die Entwicklung von amazon. Unsere Erwartungen als Kunde steigen. Nun reicht es nicht mehr wenn die Ware wenige Tage nach der Bestellung bei uns eintrifft. Nein. Ich erwarte das meine Bestellung unverzüglich auf den Weg gebracht wird. Wir alle sehen ja bereits erste Anstrengungen, wie den Versand per Drohnen. Industrie 4.0 kann, soll eine Antwort darauf sein. Mit der Einschränkung nur ein Teil vom ganzen zu sein. Wir benötigen eine vernetzte Produktion und das über Unternehmensgrenzen hinweg. Dafür gilt es technische Voraussetzungen zu schaffen, es gilt aber auch die gesetzlichen Bedingungen dafür zu definieren. Nicht umsonst hat das BMWi hier eine schon seit einigen Jahren laufende Initiative aktiv. Betrachten wir all diese Anforderungen dann wird schnell klar das kann nur funktionieren wenn jeder Prozess beginnend bei der Kundenkommunikation und Gewinnung neuer Kunden bis hin zur Auslieferung und Abrechnung reibungslos ineinander greift. Die geforderte Schnelligkeit kann nur durch eine weitere Erhöhung in der Automatisierung erreicht werden.
  5. DEFINITION Eine durchgehende Anbindung von Produktionseinrichtungen bietet den Ansatz verschiedene Notfall- und/oder Engpass-Szenarien mit entsprechenden Ausweichstrategien zu konfigurieren. Der Gestaltungsrahmen der vertikalen Integration ist die Fabrik. In der zukünftigen Smart Factory werden die Produktionsstrukturen nicht mehr von vornherein konkret und fest vorgegeben. Stattdessen werden informationstechnische Konfigurationsregeln definiert, aus denen automatisiert eine fallspezifische fallspezifische Struktur (Topologie) entsteht
  6. DEFINITION Unter dem Begriff „horizontale Integration“ versteht man gemeinhin den optimierten Material- und Informationsfluss verschiedener Lieferanten in einem Wertschöpfungsnetzwerk von und nach einem verbrauchenden Unternehmen. Das ttP-SCM-System schafft es alle Materialbedarfe einer Lieferstufe in Versorgungsplänen zusammenzufassen und Bedarfsinformationen in Echtzeit an das Lieferantennetzwerk weiterzugeben, so dass Produzenten die richtigen Bauteile, zum richtigen Zeitpunkt und am richtigen Ort zur Verfügung haben.
  7. Kommunikation mit standardisierten Diensten auf Basis standardisierter Semantik Wertschöpfung durch Dienstsysteme und ihre Verknüpfung Speicherung von Daten in standardisierter Syntax/ Semantik Schreib-Anbindung an I40-Dienstsystem mit Prüfinstanz I40-Maschine zu Maschine Kommunikation Lese-Anbindung an standardisiertes I40 Dienstsystem mit Möglichkeit zur Selbstauskunft und Adaption Traditionelles oder künftiges I40-Produktions-Netz
  8. A Die diesem Feld zugeordneteten Industrie 4.0-Technologien und- Anwendungen sind grundsätzlich vorhanden marktreif, werden jedoch vom Mittelstand noch nicht oder nur unzureichend genutzt. B Die in diesem Feld enthaltenen Technologien und Anwendungen sind noch nicht anwendungsreif
  9. 14
  10. Wenn wir über Industrie 4.0 sprechen kommen wir natürlich nicht an den Entwicklungsstufen der industriellen Revolutionen vorbei  In der ersten und zweiten Revolutionsphase war es üblich eine Maschine erst dann zu reparieren wenn Sie die Produktions eingestellt hatte. Vorbeugende Wartung gab es in Teilen zwar schon. Zum Beispiel war schnell klar das wenn ich die Lager meiner Maschine regelmäßig schmiere diese länger laufen konnten. Aber es war die Zeit der reaktiven Instandhaltung. Ein Ausfall wurde erst mit Beginn des 20. Jahrhunderts relevanter, wurde doch dann die Fließbandproduktion unterbrochen. Es war nicht ein einzelner Bereich, Arbeitsplatz betroffen sondern gleich ganze Segmente. Stellen Sie einmal vor, da standen dann die Arbeiter an den Bändern und packten Ihre Butterbrote aus. Kennen Sie Film mit Charly Chaplin? Wir haben im letzten Jahr eine Umfrage durchgeführt. Das Ergebnis war eigentlich etwas frustierend. Viele der Unternehmen sind und verharren immer noch diesem Modus. Mit Beginn des IT-Zeitalters begann auch eine deutliche Zunahme in der Automatisierung und nun in der Vierten Revolution sind die Möglichkeiten der vernetzten Produktion vorhanden. Und ich sage nun ist auch die Zeit der vernetzten Instandhaltung. Die Instandhaltung muss wie alle anderen Bereiche vernetzt im Unternehmen eingebunden in die Prozesse agieren können.
  11. Einhergehend mit den industriellen Revolutionszyklen oder Entwicklungszyklen hat dies auch Auswirkungen auf die Instandhaltung. Wenn wir also über Industrie 4.0 sprechen kommen wir natürlich auch nicht an den Entwicklungsstufen Instandhaltung vorbei  Die Instandhaltung hat sich seit Beginn der Industrialisierung stetig verändert. Unternehmen erkennen, dass die Instandhaltungsstrategie „Reparatur erst bei Ausfall“ betriebswirtschaftlich zu viele Nachteile mit sich bringt. Die Automation von Abläufen bedingt, dass Anlagen möglichst ausfallfrei funktionieren müssen. Dieser Trend wird durch die zunehmende Digitalisierung weiter verstärkt. Aber auch die technischen Möglichkeiten haben sich verbessert. Eine moderne Maschine kann heute Zustandsinformationen an ein IT-System liefern und so die Instandhaltungsabteilung(en) rechtzeitig informieren. Alte Maschinen nachgerüstet werden (Siemens, TELEKOM) Auf Basis von Daten – wie beispielsweise Zählerstände, Sensoren – können automatisch anhand hinterlegter Regeln Arbeitsaufträge für die Techniker erstellt werden. Diese Möglichkeiten der zustandsorientierten Instandhaltung werden aber kaum genutzt. Die überwiegende Zahl – knapp 48% der deutschen Unternehmen – arbeitet nach fest definierten Wartungsplänen. Ich bin davon überzeugt das die Instandhaltung selbst den Bedarf an moderneren IT-Lösungen also Stufe 3 und 4 bereits erkannt hat. Aber da die Instandhaltung in den Unternehmen oft ein eher stiefmütterliches Dasein fristet, wird das hier mögliche Wertschöpfungspotential seitens der Geschäftsleitung dem Management oftmals nicht erkannt. Hier muss es gelingen die Instandhaltung zur Chefsache zu machen.
  12. Dr. Johann Bizer beschreibt recht gut die Eigenschaften und Auswirkungen der vierten Revolution auf die Instandhaltung. Die Instandhaltung wird auf dieser Basis die Kontrolle und Einflußmöglichkeiten erhalten um das Ziel von Zero-Downtime näher zu kommen.
  13. 19
  14. 20
  15. 21
  16. 23
  17. 24
  18. 26
  19. 28
  20. 29
  21. 30
  22. 31
  23. 32
  24. Ich hoffe Ihnen neue und interessante Informationen geliefert, insbesondere aber Anregungen und Ideen in Gang gesetzt zu haben. Zum Schluss möchte ich Sie nur noch auf unsere Checkliste hinweisen. In unserer Checkliste geben wir Ihnen einige Tipps und auch Fragen die Sie stellen sollten an die Hand. Diese Checkliste stellen wir in den nächsten Tagen auf unserer Webseite zur Verfügung. Nun wünsche ich Ihnen eine spannende Zeit und wenn Sie mit mir sprechen, diskutieren wollen. Sie finden mich auf unserer Webseite aber auch bei Xing und LinkedIn. Vielen Dank für Ihre Geduld, Ihr Interesse und ich freue mich auf ein Wiedersehen.