SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Die Figur im Spiel
Entwicklung eines nutzerorientierten Analysemodells für Computerspielfiguren

9. Mai 2010                     Filmfiguren/Spielfiguren. Figurentheorie & Transmedia Storytelling, Jan-Noël Thon
Programm


1. Problemskizze
2. Figurenanalyse im Film
3. Medialität des Computerspiels
4. Figurenanalyse im Computerspiel
1. Problemskizze


✤   Figuren sind zentrales Element der meisten (nicht-abstrakten)
    Computerspiele.

✤   Forschungsschwerpunkt: Beziehung zwischen SpielerIn und Figur
    (Psychologie, Soziologie, Kommunikationswissenschaft, Game Studies)

✤   Vernachlässigte Fragestellung: Wie lassen sich Figuren in
    Computerspielen analysieren?
Fragestellung


✤   Wie lassen sich Computerspielfiguren systematisch untersuchen?

    ✤   Was sind die relevanten Eigenschaften von Computerspielfiguren?

    ✤   Wie lassen sich figurenbezogene Beobachtungen kategorisieren und
        sprachlich angemessen ausdrücken?

    ✤   Wie lassen sich figurenbezogene Aussagen theoretisch begründen?
vorgelagerte Fragestellung



✤   Was sind Figuren und wie entstehen Figurenvorstellungen?

✤   Welche Aspekte der literarischen oder filmischen Figurenwahrnehmung
    lassen sich auf Computerspiele übertragen?

✤   Welche Aspekte treten durch die Medialität des Computerspiels hinzu?
Was sind ,Figuren‘?
Was sind ,Figuren‘?

Konzeptualisierung nach Jens Eder (2008):

✤   Figuren sind zu unterscheiden von Figurenvorstellungen und
    Figurendarstellungen.

✤   „Eine Figur ist ein wiedererkennbares fiktives Wesen mit einem
    Innenleben – genauer: mit der Fähigkeit zu mentaler
    Intentionalität“ (Eder 2008: 64)

✤   „Fiktive Wesen sind kommunikative Artefakte, die durch die
    intersubjektive Konstruktion von Figurenvorstellungen auf der
    Grundlage fiktionaler Texte entstehen.“ (ebd.: 68)
Was sind ,Figuren‘?

✤   Figuren werden durch fiktionale Kommunikation konstituiert und
    durch metafiktionale Kommunikation thematisiert.

✤   Jede Form der Figurenanalyse setzt Modelle der Rezeption und
    Kommunikation voraus.
2. Figurenanalyse im Film
Ausgangspunkt:
Filmrezeption
Analyse von Figuren nach Jens
Eder (2008): Die Figur im Film.




    kommunikative   basale
        Kontexte    Wahrnehmung

        indirekte   mentale Modell-
     Bedeutungen    bildung
Ausgangspunkt:
Filmrezeption
Analyse von Figuren nach Jens
Eder (2008): Die Figur im Film.




     Symptom      Artefakt


      Symbol      fiktives
                  Wesen
Problem:
Spielenutzung
Analyse von Figuren nach Jens
Eder (2008): Die Figur im Film.




     Symptom      Artefakt


      Symbol     fiktives
                 Wesen      ?
3. Medialität des Computerspiels
3. Medialität des Computerspiels
            Narration   Simulation   Kommunikation



 Artefakt

            fiktives     Spiel-      Repräsentation
            Wesen        Figur       eines Spielers


 Symbol



Symptom
3. Medialität des Computerspiels

       Jonas Linderoth (2005):
       Animated game pieces. Avatars as roles, tools and props.




            roles                tools               props



          Narration           Simulation        Kommunikation
4. Figurenanalyse im Computerspiel


✤   Ziel: Analysemodell für Figuren in Computerspielen

✤   Vorgehen: Adaption und Erweiterung des Modells von Jens Eder
    um die Modi Simulation und Kommunikation

     ‣   Schritt 1: Erweiterung des Rezeptionsmodells
                   (KommWiss, MeWiss, Psychologie, Soziologie)
     ‣   Schritt 2: Ableitung des erweiterten Analysemodells
     ‣   Schritt 3: Ausdifferenzierung in genauere Analysekategorien
                   (Game Studies)
4. Figurenanalyse im Computerspiel

       Vom Spieler       Computergesteuerte       Von anderen Spielern
    gesteuerte Figuren       Figuren               gesteuerte Figuren



✤     Identifikation     ✤   parasoziale      ✤   social presence
                             Interaktion
✤     Presence                                ✤   soziale Interaktion
                                                  in digitalen Räumen
✤     Agency
                                              ✤   mentalizing
4. Figurenanalyse im Computerspiel

     Narration   Simulation   Kommunikation



      Artefakt    Artefakt       Artefakt

      fiktives     Spiel-     Repräsentation
      Wesen        Figur      eines Spielers


      Symbol      Symbol         Symbol



      Symptom    Symptom        Symptom
4. Figurenanalyse im Computerspiel

     Narration


      Artefakt




                                     Warcraft III: Reign of Chaos (Blizzard Entertainment 2002)
      fiktives
      Wesen


      Symbol



      Symptom
4. Figurenanalyse im Computerspiel

     Narration


      Artefakt

      fiktives
      Wesen


      Symbol



      Symptom
4. Figurenanalyse im Computerspiel

     Narration


      Artefakt

      fiktives
      Wesen


      Symbol



      Symptom
4. Figurenanalyse im Computerspiel

  Simulation


   Artefakt

    Spiel-
    Figur


   Symbol



   Symptom
4. Figurenanalyse im Computerspiel

  Simulation


   Artefakt

    Spiel-
    Figur




                                     September 12th (Newsgaming.com 2003)
   Symbol



   Symptom
4. Figurenanalyse im Computerspiel

  Simulation


   Artefakt

    Spiel-
    Figur


   Symbol




                                     Fable (Lionhead Studios 2004)
   Symptom
4. Figurenanalyse im Computerspiel

 Kommunikation



    Artefakt

 Repräsentation
 eines Spielers




                               World of Warcraft (Blizzard Entertainment 2004)
    Symbol



   Symptom
4. Figurenanalyse im Computerspiel

 Kommunikation



    Artefakt

 Repräsentation
 eines Spielers


    Symbol



   Symptom
4. Figurenanalyse im Computerspiel

 Kommunikation



    Artefakt

 Repräsentation
 eines Spielers


    Symbol



   Symptom
4. Figurenanalyse im Computerspiel

 Kommunikation



    Artefakt

 Repräsentation
 eines Spielers


    Symbol



   Symptom
4. Figurenanalyse im Computerspiel

                  Narration                     Simulation         Kommunikation


                                                                                                  kommunikative
                  Körperlichkeit                Interaktions-                                      Eigenschaften
                                                möglichkeiten




                                                                  Repräsentation eines Spielers
                                                                                                     soziale
                     Psyche
 fiktives Wesen




                                                                                                  Eigenschaften
                                   Spielfigur



                                                   Attribute
                                                (Spielmechanik)
                                                                                                  Wettkampf vs.
                    Sozialität
                                                                                                  Kooperation

                                                Figur-bezogene
                    Verhalten /                                                                   kommunikative
                                                   Spielziele
                  Kommunikation                                                                     Kontexte

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können
Was Bibliotheken von der Zukunft lernen könnenWas Bibliotheken von der Zukunft lernen können
Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können
Ralf Stockmann
 
Ganaderia, pesca y agricultura
Ganaderia, pesca y agriculturaGanaderia, pesca y agricultura
Ganaderia, pesca y agricultura
lguevaragamboa
 
Espa lectura4
Espa lectura4Espa lectura4
Espa lectura4
archivosdelaescuela
 
Rapport d'activité de l'ALCS 2012
Rapport d'activité de l'ALCS 2012Rapport d'activité de l'ALCS 2012
Rapport d'activité de l'ALCS 2012
Association de Lutte Contre le Sida
 
El Sistema Solar TIC Loyola
El Sistema Solar TIC LoyolaEl Sistema Solar TIC Loyola
El Sistema Solar TIC Loyola
franciscoariasloyola
 
Introduccion tercer semana
Introduccion tercer semanaIntroduccion tercer semana
Introduccion tercer semana
Edgar Linares
 
Une infinité de légume de gout et de couleurs
Une infinité de légume de gout et de couleursUne infinité de légume de gout et de couleurs
Une infinité de légume de gout et de couleurs
Aymeric Poncin de Latournerie
 
Joao 1
Joao 1Joao 1
Joao 1
Joaolate
 
Nice Matin - Législatives 2012 - 7ème Var
Nice Matin - Législatives 2012 - 7ème VarNice Matin - Législatives 2012 - 7ème Var
Nice Matin - Législatives 2012 - 7ème VarcontactOpinionWay
 
Sondage OpinionWay pour Axys Consultants - Le Figaro - BFM Business - EcoScop...
Sondage OpinionWay pour Axys Consultants - Le Figaro - BFM Business - EcoScop...Sondage OpinionWay pour Axys Consultants - Le Figaro - BFM Business - EcoScop...
Sondage OpinionWay pour Axys Consultants - Le Figaro - BFM Business - EcoScop...
contactOpinionWay
 
Proyecto de ley orgánica de comunicación
Proyecto de ley orgánica de comunicaciónProyecto de ley orgánica de comunicación
Proyecto de ley orgánica de comunicación
Fernando Cáceres
 
Rol docente
Rol docenteRol docente
Rol docente
GM1546
 
"Open Source ERP Systeme" Vortrag @Linuxwochen 2010
"Open Source ERP Systeme" Vortrag @Linuxwochen 2010"Open Source ERP Systeme" Vortrag @Linuxwochen 2010
"Open Source ERP Systeme" Vortrag @Linuxwochen 2010
incore IT Solutions
 
Munich Presentation
Munich PresentationMunich Presentation
Munich Presentation
Konstantinos Stefanidis
 
Presentac..1
Presentac..1Presentac..1
Presentac..1
GM1546
 
Llibret setembre2012escolapuigberenguer
Llibret setembre2012escolapuigberenguerLlibret setembre2012escolapuigberenguer
Llibret setembre2012escolapuigberenguerAMPA Puigberenguer
 

Andere mochten auch (16)

Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können
Was Bibliotheken von der Zukunft lernen könnenWas Bibliotheken von der Zukunft lernen können
Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können
 
Ganaderia, pesca y agricultura
Ganaderia, pesca y agriculturaGanaderia, pesca y agricultura
Ganaderia, pesca y agricultura
 
Espa lectura4
Espa lectura4Espa lectura4
Espa lectura4
 
Rapport d'activité de l'ALCS 2012
Rapport d'activité de l'ALCS 2012Rapport d'activité de l'ALCS 2012
Rapport d'activité de l'ALCS 2012
 
El Sistema Solar TIC Loyola
El Sistema Solar TIC LoyolaEl Sistema Solar TIC Loyola
El Sistema Solar TIC Loyola
 
Introduccion tercer semana
Introduccion tercer semanaIntroduccion tercer semana
Introduccion tercer semana
 
Une infinité de légume de gout et de couleurs
Une infinité de légume de gout et de couleursUne infinité de légume de gout et de couleurs
Une infinité de légume de gout et de couleurs
 
Joao 1
Joao 1Joao 1
Joao 1
 
Nice Matin - Législatives 2012 - 7ème Var
Nice Matin - Législatives 2012 - 7ème VarNice Matin - Législatives 2012 - 7ème Var
Nice Matin - Législatives 2012 - 7ème Var
 
Sondage OpinionWay pour Axys Consultants - Le Figaro - BFM Business - EcoScop...
Sondage OpinionWay pour Axys Consultants - Le Figaro - BFM Business - EcoScop...Sondage OpinionWay pour Axys Consultants - Le Figaro - BFM Business - EcoScop...
Sondage OpinionWay pour Axys Consultants - Le Figaro - BFM Business - EcoScop...
 
Proyecto de ley orgánica de comunicación
Proyecto de ley orgánica de comunicaciónProyecto de ley orgánica de comunicación
Proyecto de ley orgánica de comunicación
 
Rol docente
Rol docenteRol docente
Rol docente
 
"Open Source ERP Systeme" Vortrag @Linuxwochen 2010
"Open Source ERP Systeme" Vortrag @Linuxwochen 2010"Open Source ERP Systeme" Vortrag @Linuxwochen 2010
"Open Source ERP Systeme" Vortrag @Linuxwochen 2010
 
Munich Presentation
Munich PresentationMunich Presentation
Munich Presentation
 
Presentac..1
Presentac..1Presentac..1
Presentac..1
 
Llibret setembre2012escolapuigberenguer
Llibret setembre2012escolapuigberenguerLlibret setembre2012escolapuigberenguer
Llibret setembre2012escolapuigberenguer
 

Mehr von Felix Schröter

Multimodal Metaphors and Game Character Design
Multimodal Metaphors and Game Character DesignMultimodal Metaphors and Game Character Design
Multimodal Metaphors and Game Character Design
Felix Schröter
 
'Just follow the meta, stupid!' Mathematische Spieltheorie und kompetitives M...
'Just follow the meta, stupid!' Mathematische Spieltheorie und kompetitives M...'Just follow the meta, stupid!' Mathematische Spieltheorie und kompetitives M...
'Just follow the meta, stupid!' Mathematische Spieltheorie und kompetitives M...
Felix Schröter
 
Awesome! Video Game Aesthetics and the Moment of Awe
Awesome! Video Game Aesthetics and the Moment of AweAwesome! Video Game Aesthetics and the Moment of Awe
Awesome! Video Game Aesthetics and the Moment of Awe
Felix Schröter
 
Mind Games. Cognitive Approaches to Video Game Studies
Mind Games. Cognitive Approaches to Video Game StudiesMind Games. Cognitive Approaches to Video Game Studies
Mind Games. Cognitive Approaches to Video Game Studies
Felix Schröter
 
The Game of Game of Thrones
The Game of Game of ThronesThe Game of Game of Thrones
The Game of Game of Thrones
Felix Schröter
 
Affective Game Design. Stimmung, Affekt und das Vorbewusste beim Videospielen
Affective Game Design. Stimmung, Affekt und das Vorbewusste beim VideospielenAffective Game Design. Stimmung, Affekt und das Vorbewusste beim Videospielen
Affective Game Design. Stimmung, Affekt und das Vorbewusste beim Videospielen
Felix Schröter
 
My Avatar and Me. Toward a Cognitive Theory of Game Characters
My Avatar and Me. Toward a Cognitive Theory of Game CharactersMy Avatar and Me. Toward a Cognitive Theory of Game Characters
My Avatar and Me. Toward a Cognitive Theory of Game Characters
Felix Schröter
 
"I want to live!" Tech Demos für Videospielengines als Animationskurzfilme
"I want to live!" Tech Demos für Videospielengines als Animationskurzfilme"I want to live!" Tech Demos für Videospielengines als Animationskurzfilme
"I want to live!" Tech Demos für Videospielengines als Animationskurzfilme
Felix Schröter
 
Simulierte Spielfiguren und/oder/als mediale Menschenbilder
Simulierte Spielfiguren und/oder/als mediale MenschenbilderSimulierte Spielfiguren und/oder/als mediale Menschenbilder
Simulierte Spielfiguren und/oder/als mediale Menschenbilder
Felix Schröter
 
Zwischen Zufall und Kontrolle. Gaming Communities und das Spekulative des Spi...
Zwischen Zufall und Kontrolle. Gaming Communities und das Spekulative des Spi...Zwischen Zufall und Kontrolle. Gaming Communities und das Spekulative des Spi...
Zwischen Zufall und Kontrolle. Gaming Communities und das Spekulative des Spi...
Felix Schröter
 
So ist richtig. Moralische Dilemmata in Videspielen.
So ist richtig. Moralische Dilemmata in Videspielen.So ist richtig. Moralische Dilemmata in Videspielen.
So ist richtig. Moralische Dilemmata in Videspielen.
Felix Schröter
 

Mehr von Felix Schröter (11)

Multimodal Metaphors and Game Character Design
Multimodal Metaphors and Game Character DesignMultimodal Metaphors and Game Character Design
Multimodal Metaphors and Game Character Design
 
'Just follow the meta, stupid!' Mathematische Spieltheorie und kompetitives M...
'Just follow the meta, stupid!' Mathematische Spieltheorie und kompetitives M...'Just follow the meta, stupid!' Mathematische Spieltheorie und kompetitives M...
'Just follow the meta, stupid!' Mathematische Spieltheorie und kompetitives M...
 
Awesome! Video Game Aesthetics and the Moment of Awe
Awesome! Video Game Aesthetics and the Moment of AweAwesome! Video Game Aesthetics and the Moment of Awe
Awesome! Video Game Aesthetics and the Moment of Awe
 
Mind Games. Cognitive Approaches to Video Game Studies
Mind Games. Cognitive Approaches to Video Game StudiesMind Games. Cognitive Approaches to Video Game Studies
Mind Games. Cognitive Approaches to Video Game Studies
 
The Game of Game of Thrones
The Game of Game of ThronesThe Game of Game of Thrones
The Game of Game of Thrones
 
Affective Game Design. Stimmung, Affekt und das Vorbewusste beim Videospielen
Affective Game Design. Stimmung, Affekt und das Vorbewusste beim VideospielenAffective Game Design. Stimmung, Affekt und das Vorbewusste beim Videospielen
Affective Game Design. Stimmung, Affekt und das Vorbewusste beim Videospielen
 
My Avatar and Me. Toward a Cognitive Theory of Game Characters
My Avatar and Me. Toward a Cognitive Theory of Game CharactersMy Avatar and Me. Toward a Cognitive Theory of Game Characters
My Avatar and Me. Toward a Cognitive Theory of Game Characters
 
"I want to live!" Tech Demos für Videospielengines als Animationskurzfilme
"I want to live!" Tech Demos für Videospielengines als Animationskurzfilme"I want to live!" Tech Demos für Videospielengines als Animationskurzfilme
"I want to live!" Tech Demos für Videospielengines als Animationskurzfilme
 
Simulierte Spielfiguren und/oder/als mediale Menschenbilder
Simulierte Spielfiguren und/oder/als mediale MenschenbilderSimulierte Spielfiguren und/oder/als mediale Menschenbilder
Simulierte Spielfiguren und/oder/als mediale Menschenbilder
 
Zwischen Zufall und Kontrolle. Gaming Communities und das Spekulative des Spi...
Zwischen Zufall und Kontrolle. Gaming Communities und das Spekulative des Spi...Zwischen Zufall und Kontrolle. Gaming Communities und das Spekulative des Spi...
Zwischen Zufall und Kontrolle. Gaming Communities und das Spekulative des Spi...
 
So ist richtig. Moralische Dilemmata in Videspielen.
So ist richtig. Moralische Dilemmata in Videspielen.So ist richtig. Moralische Dilemmata in Videspielen.
So ist richtig. Moralische Dilemmata in Videspielen.
 

Die Figur im Spiel. Entwicklung eines nutzerorientierten Analysemodells für Computerspielfiguren

  • 1. Die Figur im Spiel Entwicklung eines nutzerorientierten Analysemodells für Computerspielfiguren 9. Mai 2010 Filmfiguren/Spielfiguren. Figurentheorie & Transmedia Storytelling, Jan-Noël Thon
  • 2. Programm 1. Problemskizze 2. Figurenanalyse im Film 3. Medialität des Computerspiels 4. Figurenanalyse im Computerspiel
  • 3. 1. Problemskizze ✤ Figuren sind zentrales Element der meisten (nicht-abstrakten) Computerspiele. ✤ Forschungsschwerpunkt: Beziehung zwischen SpielerIn und Figur (Psychologie, Soziologie, Kommunikationswissenschaft, Game Studies) ✤ Vernachlässigte Fragestellung: Wie lassen sich Figuren in Computerspielen analysieren?
  • 4. Fragestellung ✤ Wie lassen sich Computerspielfiguren systematisch untersuchen? ✤ Was sind die relevanten Eigenschaften von Computerspielfiguren? ✤ Wie lassen sich figurenbezogene Beobachtungen kategorisieren und sprachlich angemessen ausdrücken? ✤ Wie lassen sich figurenbezogene Aussagen theoretisch begründen?
  • 5. vorgelagerte Fragestellung ✤ Was sind Figuren und wie entstehen Figurenvorstellungen? ✤ Welche Aspekte der literarischen oder filmischen Figurenwahrnehmung lassen sich auf Computerspiele übertragen? ✤ Welche Aspekte treten durch die Medialität des Computerspiels hinzu?
  • 7. Was sind ,Figuren‘? Konzeptualisierung nach Jens Eder (2008): ✤ Figuren sind zu unterscheiden von Figurenvorstellungen und Figurendarstellungen. ✤ „Eine Figur ist ein wiedererkennbares fiktives Wesen mit einem Innenleben – genauer: mit der Fähigkeit zu mentaler Intentionalität“ (Eder 2008: 64) ✤ „Fiktive Wesen sind kommunikative Artefakte, die durch die intersubjektive Konstruktion von Figurenvorstellungen auf der Grundlage fiktionaler Texte entstehen.“ (ebd.: 68)
  • 8. Was sind ,Figuren‘? ✤ Figuren werden durch fiktionale Kommunikation konstituiert und durch metafiktionale Kommunikation thematisiert. ✤ Jede Form der Figurenanalyse setzt Modelle der Rezeption und Kommunikation voraus.
  • 10. Ausgangspunkt: Filmrezeption Analyse von Figuren nach Jens Eder (2008): Die Figur im Film. kommunikative basale Kontexte Wahrnehmung indirekte mentale Modell- Bedeutungen bildung
  • 11. Ausgangspunkt: Filmrezeption Analyse von Figuren nach Jens Eder (2008): Die Figur im Film. Symptom Artefakt Symbol fiktives Wesen
  • 12. Problem: Spielenutzung Analyse von Figuren nach Jens Eder (2008): Die Figur im Film. Symptom Artefakt Symbol fiktives Wesen ?
  • 13. 3. Medialität des Computerspiels
  • 14. 3. Medialität des Computerspiels Narration Simulation Kommunikation Artefakt fiktives Spiel- Repräsentation Wesen Figur eines Spielers Symbol Symptom
  • 15. 3. Medialität des Computerspiels Jonas Linderoth (2005): Animated game pieces. Avatars as roles, tools and props. roles tools props Narration Simulation Kommunikation
  • 16. 4. Figurenanalyse im Computerspiel ✤ Ziel: Analysemodell für Figuren in Computerspielen ✤ Vorgehen: Adaption und Erweiterung des Modells von Jens Eder um die Modi Simulation und Kommunikation ‣ Schritt 1: Erweiterung des Rezeptionsmodells (KommWiss, MeWiss, Psychologie, Soziologie) ‣ Schritt 2: Ableitung des erweiterten Analysemodells ‣ Schritt 3: Ausdifferenzierung in genauere Analysekategorien (Game Studies)
  • 17. 4. Figurenanalyse im Computerspiel Vom Spieler Computergesteuerte Von anderen Spielern gesteuerte Figuren Figuren gesteuerte Figuren ✤ Identifikation ✤ parasoziale ✤ social presence Interaktion ✤ Presence ✤ soziale Interaktion in digitalen Räumen ✤ Agency ✤ mentalizing
  • 18. 4. Figurenanalyse im Computerspiel Narration Simulation Kommunikation Artefakt Artefakt Artefakt fiktives Spiel- Repräsentation Wesen Figur eines Spielers Symbol Symbol Symbol Symptom Symptom Symptom
  • 19. 4. Figurenanalyse im Computerspiel Narration Artefakt Warcraft III: Reign of Chaos (Blizzard Entertainment 2002) fiktives Wesen Symbol Symptom
  • 20. 4. Figurenanalyse im Computerspiel Narration Artefakt fiktives Wesen Symbol Symptom
  • 21. 4. Figurenanalyse im Computerspiel Narration Artefakt fiktives Wesen Symbol Symptom
  • 22. 4. Figurenanalyse im Computerspiel Simulation Artefakt Spiel- Figur Symbol Symptom
  • 23. 4. Figurenanalyse im Computerspiel Simulation Artefakt Spiel- Figur September 12th (Newsgaming.com 2003) Symbol Symptom
  • 24. 4. Figurenanalyse im Computerspiel Simulation Artefakt Spiel- Figur Symbol Fable (Lionhead Studios 2004) Symptom
  • 25. 4. Figurenanalyse im Computerspiel Kommunikation Artefakt Repräsentation eines Spielers World of Warcraft (Blizzard Entertainment 2004) Symbol Symptom
  • 26. 4. Figurenanalyse im Computerspiel Kommunikation Artefakt Repräsentation eines Spielers Symbol Symptom
  • 27. 4. Figurenanalyse im Computerspiel Kommunikation Artefakt Repräsentation eines Spielers Symbol Symptom
  • 28. 4. Figurenanalyse im Computerspiel Kommunikation Artefakt Repräsentation eines Spielers Symbol Symptom
  • 29. 4. Figurenanalyse im Computerspiel Narration Simulation Kommunikation kommunikative Körperlichkeit Interaktions- Eigenschaften möglichkeiten Repräsentation eines Spielers soziale Psyche fiktives Wesen Eigenschaften Spielfigur Attribute (Spielmechanik) Wettkampf vs. Sozialität Kooperation Figur-bezogene Verhalten / kommunikative Spielziele Kommunikation Kontexte