SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 Checkliste Einschulung
Checkliste Einschulung:
An was muss ich denken?
Schultüte im Arm, Ranzen auf dem Rücken, ein Lächeln
auf den Lippen: So sieht der perfekte Einschulungstag
aus. Damit auch alles gut läuft, gibt es vorab einiges zu
tun – organisatorisch wie emotional. Unsere Checkliste
zeigt, an was Eltern denken sollten.
Die Einschulung ist ein großer und sehr wichtiger Schritt im Leben Ihres Kin-
des: Dabei können es viele kaum abwarten, endlich ihre Heftchen mit Leben
zu füllen, und andere sind verunsichert, was dieser neue Lebensabschnitt mit
sich bringen wird. Je besser Sie Ihr Kind auf die bevorstehende Einschulung
vorbereiten, desto leichter wird ihm der Abschied von der Kindergartenzeit
fallen und desto besser gelingt der Schulstart.
Deshalb haben wir eine Checkliste zur Einschulung für Sie entwickelt,
die Ihnen dabei hilft, an das zu denken, was wirklich wichtig ist.
Checkliste
Einschulung
2 Checkliste Einschulung
Mehrere Monate vor der Einschulung
Die Einschulung ist ein ganz neuer Lebensabschnitt für Kinder und sicherlich auch für Eltern. Des-
halb geht es bei der Frage, an was Sie alles vor dem Schulstart denken müssen, nicht nur um
Organisatorisches, sondern auch ums Gefühl: Der Abschied vom Kindergarten, von den vertrauten
Bezugspersonen und Freunden fällt vielen Kindern schwer. Wirkt Ihr Kind bezüglich der bevorste-
henden Einschulung verunsichert, sollten Sie schon frühzeitig versuchen, ihm seine Ängste zu
nehmen.
Auf einen Blick: Checkliste Einschulung & Eingewöhnung
1. Tag der offenen Tür an Grundschulen
Fast alle Grundschulen bieten einen Tag der offenen Tür für Schulanfänger an. An diesem Tag stellt
sich die Schule mit all ihren Facetten und Angeboten vor. Bei dieser Gelegenheit haben Eltern und
Kinder die Möglichkeit, die Schule genau unter die Lupe zu nehmen und das Lehrpersonal für die
Eingangsklassen kennenzulernen. Diese können Ihnen auch Tipps geben, woran Sie vor der Ein-
schulung denken müssen. Oft ergeben sich auch bereits Kontakte zu anderen Familien.
2. Von der Kita in die Grundschule: Ein Besuch vorab
Viele Grundschulen kooperieren mit Kindertagesstätten und organisieren vor den Sommerferien
einen Besuch der Schule. Hier lernen die Schulneulinge die Grundschule vor der Einschulung ken-
nen und werden in die Aktivitäten der Klassen einbezogen. Auch wenn Sie sich für eine andere
Schule als die, die vom Kindergarten besucht wird, entschieden haben, sollten Sie Ihr Kind unbe-
dingt mitschicken und diesen Punkt auf Ihre Einschulungs-Checkliste setzen. So kann sich Ihr Kind
schon einmal an die neue Umgebung gewöhnen, Hemmungen und Ängste verlieren und Vorfreude
entwickeln.
3. Besuch von Schulfesten, Basaren oder Konzerten
Gehen Sie mit Ihrem Kind ruhig schon zu öffentlichen Festen, Flohmärkten oder Konzerten in der
zukünftigen Grundschule. Das schafft Vertrauen und zeigt, dass Schule mehr zu bieten hat als
Noten und Schulbücher.
4. Kontakt zu Klassenkameraden suchen
Gemeinsam ist man stärker – das gilt auch für den Schulstart. Deshalb gehört auch Folgendes zur
Einschulungs-Checkliste und an was Sie denken sollten: Informieren Sie sich am besten schon
mehrere Monate vorher, welche der Kindergartenfreunde Ihres Kindes die gleiche Grundschule
besuchen. Fördern Sie die Kontakte bei gemeinsamen Treffen oder Ausflügen. Auch ältere Schüler
aus der Nachbarschaft oder dem Bekanntenkreis können Ängste nehmen und Vorfreude schüren.
Checkliste
Einschulung
3 Checkliste Einschulung
5. Schulweg üben
Ein wesentlicher Punkt auf Ihrer Checkliste zur Einschulung: Machen Sie Ihr Kind rechtzeitig mit
seinem Schulweg vertraut und gehen Sie diesen regelmäßig zu Fuß ab. Sollte Ihr Kind öffentliche
Verkehrsmittel benutzen müssen, üben Sie auch das.
6. Allein anziehen üben
Trainieren Sie mit Ihrem Kind das selbstständige Ankleiden, von Kopf bis Fuß, so ganz ohne Hilfe.
Das kommt letztlich nicht nur Ihrem Kind beim Sportunterricht zugute, sondern auch Ihnen: Sie
sparen viel Zeit und Nerven beim Start in den Tag.
7. Nachmittagsbetreuung organisieren
Sind beide Elternteile berufstätig, müssen Sie sich um eine Nachmittagsbetreuung für Ihr Kind küm-
mern. Auch in vielen Ganztagsschulen werden die Kinder nur bis 16 Uhr betreut.
Checkliste
Einschulung
4 Checkliste Einschulung
Mehrere Wochen vor der Einschulung
Während der emotionalen Einstimmung auf den Schulstart muss natürlich noch einiges eingekauft
und an vieles gedacht werden: Auf Ihrer Checkliste zur Einschulung sollte deshalb natürlich unter
anderem auch der Kauf des Schulranzens, der Schultüte, der Sportkleidung und der Schreib- und
Bastelutensilien auftauchen.
Unser Tipp: Besorgen Sie diese Dinge nicht auf den letzten Drücker, sondern bereits einige Wo-
chen vorher. Nehmen Sie Ihr Kind unbedingt mit und suchen Sie die Schulmaterialien gemeinsam
aus. So hat Ihr Kind Zeit, sich alles in Ruhe anzuschauen und den Schulranzen immer wieder ein-
und auszupacken – das steigert die Vorfreude.
Auf einen Blick: Checkliste Einschulung & Einkaufsliste
1. Schulranzen
Achten Sie beim Kauf des Ranzens darauf, dass dieser nicht zu schwer ist. Ein gefüllter Ranzen
sollte nicht mehr als 10 Prozent des Körpergewichts wiegen. Weitere wichtige Kriterien für den Kauf
eines Schulranzens sind die Passform, die Witterungsbeständigkeit und die Umweltverträglichkeit
der Materialien. Lassen Sie sich hier ruhig in einem Fachgeschäft beraten, das bringt mehr, als
stundenlang im Internet zu recherchieren. An die Farbe und das Design des Schulranzens müssen
Sie gar nicht denken – diese Entscheidung sollten Sie unbedingt Ihrem Kind überlassen, als Ge-
schenk zur Einschulung.
2. Federmappe
Für Schulanfänger eignen sich Mäppchen, in denen die Stifte in Gummischlaufen untergebracht
sind. Das erleichtert den Kindern, Ordnung zu halten – und es macht ja auch Spaß, die Stifte nach
Farben, Größen oder Machart zu sortieren.
3. Schreib- und Bastelutensilien/Schulbücher
Die meisten Schulen informieren auf einem Infoabend für Eltern oder in einem Infobrief über den
Schulbedarf für Erstklässler. Auf dieser Checkliste zur Einschulung steht, an was Sie denken müs-
sen, bevor die Schule startet. In der Regel sind dies Dinge wie Stifte, Hefte, Radiergummi, Anspitzer
und Malkasten, aber auch Lernmaterialien und Schulbücher. Sollte die Grundschule keine Angaben
gemacht haben, warten Sie bis zum Einschulungstag, denn sonst kaufen Sie Materialien falsch
oder doppelt, falls diese von der Schule gestellt werden.
4. Sportbeutel und Sportkleidung
Lange und kurze Hose, T-Shirts, Turnschuhe für drinnen und draußen und der obligatorische Turn-
beutel – da Ihr Kind in der Grundschule mehrere Stunden Sport in der Woche hat, benötigt es aus-
reichend Sportkleidung und eine leichte, praktische Sporttasche. Auch hier können Sie Ihren ABC-
Schützen schön einbinden, ausgiebig shoppen gehen und dabei erzählen, welche tollen sportlichen
Ereignisse in Zukunft auf die Kinder warten.
Checkliste
Einschulung
5 Checkliste Einschulung
5. Brotdose und Trinkflasche
Ein Pausenbrot, etwas Obst und ausreichend Wasser gehören täglich in den Schulranzen. Am
einfachsten und umweltfreundlichsten transportieren lässt sich der Proviant in einer Brotdose und
einer Trinkflasche.
6. Schultüte
Selbst gebastelt oder gekauft – daran scheiden sich die Geister. In jedem Fall gehört die Zuckertüte
für die Schulanfänger zu den wichtigsten Dingen am Einschulungstag. Deshalb sollten Sie sich
rechtzeitig um eine passende Wundertüte und deren Füllung kümmern: Mit Süßigkeiten und
Schreibutensilien lässt sich die Schultüte schnell füllen. Ergänzen können Sie den Inhalt um ein
paar kleine Geschenke. Zu den Standards zählen z. B. eine Armbanduhr oder ein Wecker, ein klei-
ner Regenschirm oder ein Geldbeutel. Eine zusätzliche Freude bereiten Sie Ihrem Schüler in spe
mit folgenden Überraschungen, die Sie ebenfalls auf Ihre Checkliste zur Einschulung schreiben
können:
7. Schreibtisch und Schreibtischstuhl
„An was muss ich denken, wenn´s ums Thema Checkliste Einschulung und Arbeitsplatz im Kin-
derzimmer geht?“ Das fragen sich sicherlich viele Eltern ein paar Wochen vor dem Einstieg in die
Schulzeit. Sofern Ihr Kind noch nicht über einen eigenen Arbeitsplatz verfügt, ist mit dem Schulan-
fang der richtige Zeitpunkt gekommen. Denn: Ein ruhiger und ordentlicher Ort für Hausaufgaben &
Co. ist die Voraussetzung für erfolgreiches Lernen. Bei der Ausstattung entscheiden Sie sich am
besten für ergonomische Modelle, die mitwachsen und den Rücken von Anfang an schonen.
8. Einschulungsfest vorbereiten
Die Einschulung fällt häufig auf einen Wochentag. Grund genug, Paten, Freunde und Verwandte,
die diesen Tag mit Ihnen begehen möchten, rechtzeitig über den Termin zu informieren. Machen Sie
sich auch dazu eine Checkliste! Ob Grillparty, Picknick, Restaurantbesuch oder ein ganz normales
Mittagessen – gestalten Sie den Tag möglichst entspannt und kindgerecht! Überfordern Sie Ihr Kind
nicht mit zu vielen Aktivitäten, denn der Vormittag ist aufregend genug. Und ganz wichtig: Überfor-
dern Sie sich auch nicht selbst, indem Sie zu viele Erwartungen an den Tag stellen. Wichtiger ist,
dass es entspannt bleibt und einfach Spaß macht.
Fotoalbum mit Platz für die Erinnerungsfotos inklusive Fotos von Ihrer eigenen Einschulung
Schönes, buntes Frühstücksbrettchen
Buchstabenmagnete und Namensstempel
Selbst genähte Schlüsselanhänger
Checkliste
Einschulung
6 Checkliste Einschulung
Die letzten Tage und Stunden
vor der Einschulung
Nun sind es nur noch ein paar Tage bis zur Einschulung, und die Nervosität steigt von Stunde zu
Stunde. Bleiben Sie vor allem gelassen und bemühen Sie sich, die eigene Unruhe nicht auf Ihr Kind
zu übertragen. Die folgende Checkliste zur Einschulung hilft Ihnen dabei.
Auf einen Blick: Checkliste Einschulung & last To-dos
1. Den neuen Tagesrhythmus trainieren
Früh aufstehen, früh ins Bett gehen – damit sollten Sie möglichst zwei Wochen vor dem Schulstart
beginnen. So kann sich Ihr Kind rechtzeitig an den neuen Tagesrhythmus gewöhnen.
2. Bücher zum Thema „Einschulung“ vorlesen
Lesen Sie Ihrem Nachwuchs Geschichten vor, in denen es um das Thema Schule oder Einschu-
lung geht. So fördern Sie Konzentration, Aufmerksamkeit und sprachliche Kompetenzen. Zu den
Klassikern für Schulanfänger gehören die Bücher „Mein schönstes Buch von Tafel, Schwamm und
Kreide“ von Richard Scarry und „Der Buchstabenbaum“ von Leo Lionni.
3. Anekdoten und Geschichten aus der eigenen Schulzeit erzählen
Berichten Sie Ihrem Kind von der eigenen Einschulung und der Schulzeit – aber bitte nur positive
Erlebnisse! Beantworten Sie alle seine Fragen geduldig und vermitteln Sie ihm eine positive Ein-
stellung zur Schule und zum Lernen im Allgemeinen.
4. Am Abend vorher
Legen Sie Kleidung, Ranzen und Schultüte sowie den Fotoapparat und die Videokamera schon am
Abend vor der Einschulung bereit, damit es morgens keinen Stress gibt.
5. Am Einschulungstag
Wecken Sie Ihr Kind rechtzeitig und frühstücken Sie in aller Ruhe zusammen. Vermeiden Sie Hektik
und Konflikte, denn: In der Ruhe liegt die Kraft.
Checkliste
Einschulung
7 Checkliste Einschulung
Checkliste zum Abhaken:
An was muss ich denken?
1. Einige Monate vorher – Vorbereitung auf
einen neuen Lebensabschnitt
Schule kennenlernen
(Tag der offenen Tür, Besuch mit der Kita, Schulfeste, Flohmärkte etc.)
Kontakt zu „neuen“ Klassenkameraden suchen
Schulweg üben
sich allein ankleiden üben
evtl. Nachmittagsbetreuung organisieren
2. Ein paar Wochen vorher – einkaufen gehen
Einkaufsliste – Must-haves
Schulranzen
Federmappe
Schultüte und Füllung
Sportkleidung
Sporttasche
Brotdose und Trinkflasche
Schreibtisch und Schreibtischstuhl
Einkaufsliste – variabel
Viele Grundschulen informieren die Eltern ihrer zukünftigen Erstklässler rechtzeitig
über die Schreib- und Bastelmaterialien sowie Schulbücher und Lernmaterialien,
die die ABC-Schützen im ersten Schuljahr benötigen. Dazu gehören in der Regel:
Füllfederhalter oder Schreiblernstift
Lineal (30 cm)
Buntstifte
Filzstifte
Bleistift
Radiergummi
Anspitzer
Schere
Kleber
Schulhefte (liniert/kariert)
Hausaufgabenheft
Umschläge für Bücher und Hefte
Malkasten und Pinsel
Zeichenblock A4/A3
Schulbücher
Lernmaterialien
Checkliste
Einschulung
8 Checkliste Einschulung
Einschulungsfest vorbereiten
Einladungen
Mittagessen
Aktivitäten am Nachmittag
3. Ein paar Tage vorher – letzte Vorbereitungen
neuen Tagesrhythmus trainieren
Kind auf die bevorstehende Einschulung einstimmen
(Bücher vorlesen, über die eigene Einschulung berichten etc.)
am Abend vorher alles Wichtige bereitlegen
(Kleidung, Ranzen, Schultüte, Fotoapparat, Videokamera etc.)
Checkliste
Einschulung
9 Checkliste Einschulung
Mit scoyo erfolgreich
in die Schulzeit starten
Wir von scoyo unterstützen Sie und Ihren ABC-Schützen von Anfang an mit praktischen Tipps,
Checklisten und fundierten Informationen zu den Themen Schule, Lernen und Medienkompetenz.
Entdecken Sie unsere interaktive Lernwelt, die den Lernstoff der wichtigsten Fächer von der 1. bis
zur 7. Klasse abdeckt. Mit unseren fantasievollen Online-Lerngeschichten vertiefen Kinder trockene
Lerninhalte auf spannende und spielerische Weise. Überzeugen Sie sich selbst!
> Kostenlos 24 Stunden scoyo testen
Impressum:
Daniel Bialecki
scoyo GmbH
Großer Burstah 50-52
20457 Hamburg
info@scoyo.de
www.scoyo.de

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Checkliste Einschulung

24 Lerntipps zum Advent2012.pdf
24 Lerntipps zum Advent2012.pdf24 Lerntipps zum Advent2012.pdf
24 Lerntipps zum Advent2012.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Einführung in die familienkost leseprobe
Einführung in die familienkost   leseprobeEinführung in die familienkost   leseprobe
Einführung in die familienkost leseprobe
praktikant-neudenken-media
 
Beikosteinführung – babyleicht gemacht leseprobe
Beikosteinführung – babyleicht gemacht   leseprobeBeikosteinführung – babyleicht gemacht   leseprobe
Beikosteinführung – babyleicht gemacht leseprobe
praktikant-neudenken-media
 
Checkliste Elterngespräch: Gut vorbereitet in den Elternsprechtag
Checkliste Elterngespräch: Gut vorbereitet in den ElternsprechtagCheckliste Elterngespräch: Gut vorbereitet in den Elternsprechtag
Checkliste Elterngespräch: Gut vorbereitet in den Elternsprechtag
scoyo GmbH
 
Umfrage zum Thema Betreuung von Grundschulkindern
Umfrage zum Thema Betreuung von GrundschulkindernUmfrage zum Thema Betreuung von Grundschulkindern
Umfrage zum Thema Betreuung von Grundschulkindern
miriamgo
 
Lernen mit scoyo - Informationen zu Deutschlands Nr.1 Lernplattform
Lernen mit scoyo - Informationen zu Deutschlands Nr.1 LernplattformLernen mit scoyo - Informationen zu Deutschlands Nr.1 Lernplattform
Lernen mit scoyo - Informationen zu Deutschlands Nr.1 Lernplattform
scoyo GmbH
 
Ernährung für mutter und baby im ersten lebensjahr leseprobe
Ernährung für mutter und baby im ersten lebensjahr   leseprobeErnährung für mutter und baby im ersten lebensjahr   leseprobe
Ernährung für mutter und baby im ersten lebensjahr leseprobe
praktikant-neudenken-media
 
"Qualität der Zusammenarbeit mit Eltern - Ein Leitfaden für den frühpädagogis...
"Qualität der Zusammenarbeit mit Eltern - Ein Leitfaden für den frühpädagogis..."Qualität der Zusammenarbeit mit Eltern - Ein Leitfaden für den frühpädagogis...
"Qualität der Zusammenarbeit mit Eltern - Ein Leitfaden für den frühpädagogis...
Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie
 
Broschüre: Teilergebnisse Kind und Ko, Chemnitz, 2007
Broschüre: Teilergebnisse Kind und Ko, Chemnitz, 2007Broschüre: Teilergebnisse Kind und Ko, Chemnitz, 2007
Broschüre: Teilergebnisse Kind und Ko, Chemnitz, 2007
Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie
 
Aufnahme Informationen 2016 - Información de Admisión 2016
Aufnahme Informationen 2016 - Información de Admisión 2016Aufnahme Informationen 2016 - Información de Admisión 2016
Aufnahme Informationen 2016 - Información de Admisión 2016
Deutsche Schule
 
Einfache Produktivität.pdf
Einfache Produktivität.pdfEinfache Produktivität.pdf
Einfache Produktivität.pdf
Hasenchat Books
 
Booklet zur Studie Lernen mit Spaß
Booklet zur Studie Lernen mit Spaß Booklet zur Studie Lernen mit Spaß
Booklet zur Studie Lernen mit Spaß
scoyo GmbH
 
Kinderuntersuchungsheft nach Alter. Nur einige der häufigsten Untersuchungen ...
Kinderuntersuchungsheft nach Alter. Nur einige der häufigsten Untersuchungen ...Kinderuntersuchungsheft nach Alter. Nur einige der häufigsten Untersuchungen ...
Kinderuntersuchungsheft nach Alter. Nur einige der häufigsten Untersuchungen ...
Wolfgang Geiler
 
Ganztagsschule von Thomas Höchst
Ganztagsschule von Thomas HöchstGanztagsschule von Thomas Höchst
Ganztagsschule von Thomas HöchstMacht Bildung
 
Situation verändern
Situation verändernSituation verändern
Situation verändernphilippschulz
 
Präsentation gebundener ganztag 2015.16
Präsentation gebundener ganztag 2015.16Präsentation gebundener ganztag 2015.16
Präsentation gebundener ganztag 2015.16
Kabolele
 
Kinder ausgewogen ernähren
Kinder ausgewogen ernährenKinder ausgewogen ernähren
Kinder ausgewogen ernähren
danialscott
 
eBook Ratgeber Grundschule
eBook Ratgeber GrundschuleeBook Ratgeber Grundschule
eBook Ratgeber Grundschule
scoyo GmbH
 
Nachhilfe
NachhilfeNachhilfe
Nachhilfe
oberprima
 
Babymoov Baby-Produkte-Katalog 2013
Babymoov Baby-Produkte-Katalog 2013Babymoov Baby-Produkte-Katalog 2013
Babymoov Baby-Produkte-Katalog 2013
Romu
 

Ähnlich wie Checkliste Einschulung (20)

24 Lerntipps zum Advent2012.pdf
24 Lerntipps zum Advent2012.pdf24 Lerntipps zum Advent2012.pdf
24 Lerntipps zum Advent2012.pdf
 
Einführung in die familienkost leseprobe
Einführung in die familienkost   leseprobeEinführung in die familienkost   leseprobe
Einführung in die familienkost leseprobe
 
Beikosteinführung – babyleicht gemacht leseprobe
Beikosteinführung – babyleicht gemacht   leseprobeBeikosteinführung – babyleicht gemacht   leseprobe
Beikosteinführung – babyleicht gemacht leseprobe
 
Checkliste Elterngespräch: Gut vorbereitet in den Elternsprechtag
Checkliste Elterngespräch: Gut vorbereitet in den ElternsprechtagCheckliste Elterngespräch: Gut vorbereitet in den Elternsprechtag
Checkliste Elterngespräch: Gut vorbereitet in den Elternsprechtag
 
Umfrage zum Thema Betreuung von Grundschulkindern
Umfrage zum Thema Betreuung von GrundschulkindernUmfrage zum Thema Betreuung von Grundschulkindern
Umfrage zum Thema Betreuung von Grundschulkindern
 
Lernen mit scoyo - Informationen zu Deutschlands Nr.1 Lernplattform
Lernen mit scoyo - Informationen zu Deutschlands Nr.1 LernplattformLernen mit scoyo - Informationen zu Deutschlands Nr.1 Lernplattform
Lernen mit scoyo - Informationen zu Deutschlands Nr.1 Lernplattform
 
Ernährung für mutter und baby im ersten lebensjahr leseprobe
Ernährung für mutter und baby im ersten lebensjahr   leseprobeErnährung für mutter und baby im ersten lebensjahr   leseprobe
Ernährung für mutter und baby im ersten lebensjahr leseprobe
 
"Qualität der Zusammenarbeit mit Eltern - Ein Leitfaden für den frühpädagogis...
"Qualität der Zusammenarbeit mit Eltern - Ein Leitfaden für den frühpädagogis..."Qualität der Zusammenarbeit mit Eltern - Ein Leitfaden für den frühpädagogis...
"Qualität der Zusammenarbeit mit Eltern - Ein Leitfaden für den frühpädagogis...
 
Broschüre: Teilergebnisse Kind und Ko, Chemnitz, 2007
Broschüre: Teilergebnisse Kind und Ko, Chemnitz, 2007Broschüre: Teilergebnisse Kind und Ko, Chemnitz, 2007
Broschüre: Teilergebnisse Kind und Ko, Chemnitz, 2007
 
Aufnahme Informationen 2016 - Información de Admisión 2016
Aufnahme Informationen 2016 - Información de Admisión 2016Aufnahme Informationen 2016 - Información de Admisión 2016
Aufnahme Informationen 2016 - Información de Admisión 2016
 
Einfache Produktivität.pdf
Einfache Produktivität.pdfEinfache Produktivität.pdf
Einfache Produktivität.pdf
 
Booklet zur Studie Lernen mit Spaß
Booklet zur Studie Lernen mit Spaß Booklet zur Studie Lernen mit Spaß
Booklet zur Studie Lernen mit Spaß
 
Kinderuntersuchungsheft nach Alter. Nur einige der häufigsten Untersuchungen ...
Kinderuntersuchungsheft nach Alter. Nur einige der häufigsten Untersuchungen ...Kinderuntersuchungsheft nach Alter. Nur einige der häufigsten Untersuchungen ...
Kinderuntersuchungsheft nach Alter. Nur einige der häufigsten Untersuchungen ...
 
Ganztagsschule von Thomas Höchst
Ganztagsschule von Thomas HöchstGanztagsschule von Thomas Höchst
Ganztagsschule von Thomas Höchst
 
Situation verändern
Situation verändernSituation verändern
Situation verändern
 
Präsentation gebundener ganztag 2015.16
Präsentation gebundener ganztag 2015.16Präsentation gebundener ganztag 2015.16
Präsentation gebundener ganztag 2015.16
 
Kinder ausgewogen ernähren
Kinder ausgewogen ernährenKinder ausgewogen ernähren
Kinder ausgewogen ernähren
 
eBook Ratgeber Grundschule
eBook Ratgeber GrundschuleeBook Ratgeber Grundschule
eBook Ratgeber Grundschule
 
Nachhilfe
NachhilfeNachhilfe
Nachhilfe
 
Babymoov Baby-Produkte-Katalog 2013
Babymoov Baby-Produkte-Katalog 2013Babymoov Baby-Produkte-Katalog 2013
Babymoov Baby-Produkte-Katalog 2013
 

Mehr von scoyo GmbH

Lernposter Mathe für die Grundschule
Lernposter Mathe für die GrundschuleLernposter Mathe für die Grundschule
Lernposter Mathe für die Grundschule
scoyo GmbH
 
Booklet zur Studie "Angst vor Mathe: Mädchensache?"
Booklet zur Studie "Angst vor Mathe: Mädchensache?"Booklet zur Studie "Angst vor Mathe: Mädchensache?"
Booklet zur Studie "Angst vor Mathe: Mädchensache?"
scoyo GmbH
 
Achtsamkeitsübungen für Kinder: Vorlage zum Ausdrucken
Achtsamkeitsübungen für Kinder: Vorlage zum AusdruckenAchtsamkeitsübungen für Kinder: Vorlage zum Ausdrucken
Achtsamkeitsübungen für Kinder: Vorlage zum Ausdrucken
scoyo GmbH
 
Ratgeber: Gute Noten – in 3 Schritten Zeugnis verbessern
Ratgeber: Gute Noten – in 3 Schritten Zeugnis verbessernRatgeber: Gute Noten – in 3 Schritten Zeugnis verbessern
Ratgeber: Gute Noten – in 3 Schritten Zeugnis verbessern
scoyo GmbH
 
Lernposter Deutsch für die Grundschule
Lernposter Deutsch für die GrundschuleLernposter Deutsch für die Grundschule
Lernposter Deutsch für die Grundschule
scoyo GmbH
 
Checkliste Hausaufgaben für Kinder
Checkliste Hausaufgaben für KinderCheckliste Hausaufgaben für Kinder
Checkliste Hausaufgaben für Kinder
scoyo GmbH
 
Motivations- und Achtsamkeitskärtchen
Motivations- und Achtsamkeitskärtchen Motivations- und Achtsamkeitskärtchen
Motivations- und Achtsamkeitskärtchen
scoyo GmbH
 
Studie zur Belastung von Kindern durch Hausaufgaben
Studie zur Belastung von Kindern durch HausaufgabenStudie zur Belastung von Kindern durch Hausaufgaben
Studie zur Belastung von Kindern durch Hausaufgaben
scoyo GmbH
 
Familien-Test zum Ausdrucken: 3 Schritte zur bewussteren Mediennutzung
Familien-Test zum Ausdrucken: 3 Schritte zur bewussteren MediennutzungFamilien-Test zum Ausdrucken: 3 Schritte zur bewussteren Mediennutzung
Familien-Test zum Ausdrucken: 3 Schritte zur bewussteren Mediennutzung
scoyo GmbH
 
Das bunte scoyo-Lernpuzzle – kostenlos zum Downloaden und Ausdrucken
Das bunte scoyo-Lernpuzzle – kostenlos zum Downloaden und AusdruckenDas bunte scoyo-Lernpuzzle – kostenlos zum Downloaden und Ausdrucken
Das bunte scoyo-Lernpuzzle – kostenlos zum Downloaden und Ausdrucken
scoyo GmbH
 
5-Tage-Lernplan für die Schule: Vorlage zum Ausdrucken
5-Tage-Lernplan für die Schule: Vorlage zum Ausdrucken5-Tage-Lernplan für die Schule: Vorlage zum Ausdrucken
5-Tage-Lernplan für die Schule: Vorlage zum Ausdrucken
scoyo GmbH
 
Booklet zur scoyo-Studie: Umgang mit Medien in der Familie
Booklet zur scoyo-Studie: Umgang mit Medien in der FamilieBooklet zur scoyo-Studie: Umgang mit Medien in der Familie
Booklet zur scoyo-Studie: Umgang mit Medien in der Familie
scoyo GmbH
 
eBook Ratgeber weiterführende Schule
eBook Ratgeber weiterführende SchuleeBook Ratgeber weiterführende Schule
eBook Ratgeber weiterführende Schule
scoyo GmbH
 
Checkliste Schulwahl: weiterführende Schule
Checkliste Schulwahl: weiterführende SchuleCheckliste Schulwahl: weiterführende Schule
Checkliste Schulwahl: weiterführende Schule
scoyo GmbH
 
Checkliste Schulwahl: Grundschule
Checkliste Schulwahl: GrundschuleCheckliste Schulwahl: Grundschule
Checkliste Schulwahl: Grundschule
scoyo GmbH
 
Eltern-Ratgeber: "Lernen im Internet"
Eltern-Ratgeber: "Lernen im Internet"Eltern-Ratgeber: "Lernen im Internet"
Eltern-Ratgeber: "Lernen im Internet"
scoyo GmbH
 
Studie zur scoyo-Lernzuwachsmessung
Studie zur scoyo-LernzuwachsmessungStudie zur scoyo-Lernzuwachsmessung
Studie zur scoyo-Lernzuwachsmessung
scoyo GmbH
 
Whitepaper "Lernmotivation steigern"
Whitepaper "Lernmotivation steigern"Whitepaper "Lernmotivation steigern"
Whitepaper "Lernmotivation steigern"
scoyo GmbH
 
Leitfaden für scoyo-Kunden
Leitfaden für scoyo-KundenLeitfaden für scoyo-Kunden
Leitfaden für scoyo-Kunden
scoyo GmbH
 
Umfrage zum Thema Nachhilfe
Umfrage zum Thema NachhilfeUmfrage zum Thema Nachhilfe
Umfrage zum Thema Nachhilfe
scoyo GmbH
 

Mehr von scoyo GmbH (20)

Lernposter Mathe für die Grundschule
Lernposter Mathe für die GrundschuleLernposter Mathe für die Grundschule
Lernposter Mathe für die Grundschule
 
Booklet zur Studie "Angst vor Mathe: Mädchensache?"
Booklet zur Studie "Angst vor Mathe: Mädchensache?"Booklet zur Studie "Angst vor Mathe: Mädchensache?"
Booklet zur Studie "Angst vor Mathe: Mädchensache?"
 
Achtsamkeitsübungen für Kinder: Vorlage zum Ausdrucken
Achtsamkeitsübungen für Kinder: Vorlage zum AusdruckenAchtsamkeitsübungen für Kinder: Vorlage zum Ausdrucken
Achtsamkeitsübungen für Kinder: Vorlage zum Ausdrucken
 
Ratgeber: Gute Noten – in 3 Schritten Zeugnis verbessern
Ratgeber: Gute Noten – in 3 Schritten Zeugnis verbessernRatgeber: Gute Noten – in 3 Schritten Zeugnis verbessern
Ratgeber: Gute Noten – in 3 Schritten Zeugnis verbessern
 
Lernposter Deutsch für die Grundschule
Lernposter Deutsch für die GrundschuleLernposter Deutsch für die Grundschule
Lernposter Deutsch für die Grundschule
 
Checkliste Hausaufgaben für Kinder
Checkliste Hausaufgaben für KinderCheckliste Hausaufgaben für Kinder
Checkliste Hausaufgaben für Kinder
 
Motivations- und Achtsamkeitskärtchen
Motivations- und Achtsamkeitskärtchen Motivations- und Achtsamkeitskärtchen
Motivations- und Achtsamkeitskärtchen
 
Studie zur Belastung von Kindern durch Hausaufgaben
Studie zur Belastung von Kindern durch HausaufgabenStudie zur Belastung von Kindern durch Hausaufgaben
Studie zur Belastung von Kindern durch Hausaufgaben
 
Familien-Test zum Ausdrucken: 3 Schritte zur bewussteren Mediennutzung
Familien-Test zum Ausdrucken: 3 Schritte zur bewussteren MediennutzungFamilien-Test zum Ausdrucken: 3 Schritte zur bewussteren Mediennutzung
Familien-Test zum Ausdrucken: 3 Schritte zur bewussteren Mediennutzung
 
Das bunte scoyo-Lernpuzzle – kostenlos zum Downloaden und Ausdrucken
Das bunte scoyo-Lernpuzzle – kostenlos zum Downloaden und AusdruckenDas bunte scoyo-Lernpuzzle – kostenlos zum Downloaden und Ausdrucken
Das bunte scoyo-Lernpuzzle – kostenlos zum Downloaden und Ausdrucken
 
5-Tage-Lernplan für die Schule: Vorlage zum Ausdrucken
5-Tage-Lernplan für die Schule: Vorlage zum Ausdrucken5-Tage-Lernplan für die Schule: Vorlage zum Ausdrucken
5-Tage-Lernplan für die Schule: Vorlage zum Ausdrucken
 
Booklet zur scoyo-Studie: Umgang mit Medien in der Familie
Booklet zur scoyo-Studie: Umgang mit Medien in der FamilieBooklet zur scoyo-Studie: Umgang mit Medien in der Familie
Booklet zur scoyo-Studie: Umgang mit Medien in der Familie
 
eBook Ratgeber weiterführende Schule
eBook Ratgeber weiterführende SchuleeBook Ratgeber weiterführende Schule
eBook Ratgeber weiterführende Schule
 
Checkliste Schulwahl: weiterführende Schule
Checkliste Schulwahl: weiterführende SchuleCheckliste Schulwahl: weiterführende Schule
Checkliste Schulwahl: weiterführende Schule
 
Checkliste Schulwahl: Grundschule
Checkliste Schulwahl: GrundschuleCheckliste Schulwahl: Grundschule
Checkliste Schulwahl: Grundschule
 
Eltern-Ratgeber: "Lernen im Internet"
Eltern-Ratgeber: "Lernen im Internet"Eltern-Ratgeber: "Lernen im Internet"
Eltern-Ratgeber: "Lernen im Internet"
 
Studie zur scoyo-Lernzuwachsmessung
Studie zur scoyo-LernzuwachsmessungStudie zur scoyo-Lernzuwachsmessung
Studie zur scoyo-Lernzuwachsmessung
 
Whitepaper "Lernmotivation steigern"
Whitepaper "Lernmotivation steigern"Whitepaper "Lernmotivation steigern"
Whitepaper "Lernmotivation steigern"
 
Leitfaden für scoyo-Kunden
Leitfaden für scoyo-KundenLeitfaden für scoyo-Kunden
Leitfaden für scoyo-Kunden
 
Umfrage zum Thema Nachhilfe
Umfrage zum Thema NachhilfeUmfrage zum Thema Nachhilfe
Umfrage zum Thema Nachhilfe
 

Checkliste Einschulung

  • 1. 1 Checkliste Einschulung Checkliste Einschulung: An was muss ich denken? Schultüte im Arm, Ranzen auf dem Rücken, ein Lächeln auf den Lippen: So sieht der perfekte Einschulungstag aus. Damit auch alles gut läuft, gibt es vorab einiges zu tun – organisatorisch wie emotional. Unsere Checkliste zeigt, an was Eltern denken sollten. Die Einschulung ist ein großer und sehr wichtiger Schritt im Leben Ihres Kin- des: Dabei können es viele kaum abwarten, endlich ihre Heftchen mit Leben zu füllen, und andere sind verunsichert, was dieser neue Lebensabschnitt mit sich bringen wird. Je besser Sie Ihr Kind auf die bevorstehende Einschulung vorbereiten, desto leichter wird ihm der Abschied von der Kindergartenzeit fallen und desto besser gelingt der Schulstart. Deshalb haben wir eine Checkliste zur Einschulung für Sie entwickelt, die Ihnen dabei hilft, an das zu denken, was wirklich wichtig ist.
  • 2. Checkliste Einschulung 2 Checkliste Einschulung Mehrere Monate vor der Einschulung Die Einschulung ist ein ganz neuer Lebensabschnitt für Kinder und sicherlich auch für Eltern. Des- halb geht es bei der Frage, an was Sie alles vor dem Schulstart denken müssen, nicht nur um Organisatorisches, sondern auch ums Gefühl: Der Abschied vom Kindergarten, von den vertrauten Bezugspersonen und Freunden fällt vielen Kindern schwer. Wirkt Ihr Kind bezüglich der bevorste- henden Einschulung verunsichert, sollten Sie schon frühzeitig versuchen, ihm seine Ängste zu nehmen. Auf einen Blick: Checkliste Einschulung & Eingewöhnung 1. Tag der offenen Tür an Grundschulen Fast alle Grundschulen bieten einen Tag der offenen Tür für Schulanfänger an. An diesem Tag stellt sich die Schule mit all ihren Facetten und Angeboten vor. Bei dieser Gelegenheit haben Eltern und Kinder die Möglichkeit, die Schule genau unter die Lupe zu nehmen und das Lehrpersonal für die Eingangsklassen kennenzulernen. Diese können Ihnen auch Tipps geben, woran Sie vor der Ein- schulung denken müssen. Oft ergeben sich auch bereits Kontakte zu anderen Familien. 2. Von der Kita in die Grundschule: Ein Besuch vorab Viele Grundschulen kooperieren mit Kindertagesstätten und organisieren vor den Sommerferien einen Besuch der Schule. Hier lernen die Schulneulinge die Grundschule vor der Einschulung ken- nen und werden in die Aktivitäten der Klassen einbezogen. Auch wenn Sie sich für eine andere Schule als die, die vom Kindergarten besucht wird, entschieden haben, sollten Sie Ihr Kind unbe- dingt mitschicken und diesen Punkt auf Ihre Einschulungs-Checkliste setzen. So kann sich Ihr Kind schon einmal an die neue Umgebung gewöhnen, Hemmungen und Ängste verlieren und Vorfreude entwickeln. 3. Besuch von Schulfesten, Basaren oder Konzerten Gehen Sie mit Ihrem Kind ruhig schon zu öffentlichen Festen, Flohmärkten oder Konzerten in der zukünftigen Grundschule. Das schafft Vertrauen und zeigt, dass Schule mehr zu bieten hat als Noten und Schulbücher. 4. Kontakt zu Klassenkameraden suchen Gemeinsam ist man stärker – das gilt auch für den Schulstart. Deshalb gehört auch Folgendes zur Einschulungs-Checkliste und an was Sie denken sollten: Informieren Sie sich am besten schon mehrere Monate vorher, welche der Kindergartenfreunde Ihres Kindes die gleiche Grundschule besuchen. Fördern Sie die Kontakte bei gemeinsamen Treffen oder Ausflügen. Auch ältere Schüler aus der Nachbarschaft oder dem Bekanntenkreis können Ängste nehmen und Vorfreude schüren.
  • 3. Checkliste Einschulung 3 Checkliste Einschulung 5. Schulweg üben Ein wesentlicher Punkt auf Ihrer Checkliste zur Einschulung: Machen Sie Ihr Kind rechtzeitig mit seinem Schulweg vertraut und gehen Sie diesen regelmäßig zu Fuß ab. Sollte Ihr Kind öffentliche Verkehrsmittel benutzen müssen, üben Sie auch das. 6. Allein anziehen üben Trainieren Sie mit Ihrem Kind das selbstständige Ankleiden, von Kopf bis Fuß, so ganz ohne Hilfe. Das kommt letztlich nicht nur Ihrem Kind beim Sportunterricht zugute, sondern auch Ihnen: Sie sparen viel Zeit und Nerven beim Start in den Tag. 7. Nachmittagsbetreuung organisieren Sind beide Elternteile berufstätig, müssen Sie sich um eine Nachmittagsbetreuung für Ihr Kind küm- mern. Auch in vielen Ganztagsschulen werden die Kinder nur bis 16 Uhr betreut.
  • 4. Checkliste Einschulung 4 Checkliste Einschulung Mehrere Wochen vor der Einschulung Während der emotionalen Einstimmung auf den Schulstart muss natürlich noch einiges eingekauft und an vieles gedacht werden: Auf Ihrer Checkliste zur Einschulung sollte deshalb natürlich unter anderem auch der Kauf des Schulranzens, der Schultüte, der Sportkleidung und der Schreib- und Bastelutensilien auftauchen. Unser Tipp: Besorgen Sie diese Dinge nicht auf den letzten Drücker, sondern bereits einige Wo- chen vorher. Nehmen Sie Ihr Kind unbedingt mit und suchen Sie die Schulmaterialien gemeinsam aus. So hat Ihr Kind Zeit, sich alles in Ruhe anzuschauen und den Schulranzen immer wieder ein- und auszupacken – das steigert die Vorfreude. Auf einen Blick: Checkliste Einschulung & Einkaufsliste 1. Schulranzen Achten Sie beim Kauf des Ranzens darauf, dass dieser nicht zu schwer ist. Ein gefüllter Ranzen sollte nicht mehr als 10 Prozent des Körpergewichts wiegen. Weitere wichtige Kriterien für den Kauf eines Schulranzens sind die Passform, die Witterungsbeständigkeit und die Umweltverträglichkeit der Materialien. Lassen Sie sich hier ruhig in einem Fachgeschäft beraten, das bringt mehr, als stundenlang im Internet zu recherchieren. An die Farbe und das Design des Schulranzens müssen Sie gar nicht denken – diese Entscheidung sollten Sie unbedingt Ihrem Kind überlassen, als Ge- schenk zur Einschulung. 2. Federmappe Für Schulanfänger eignen sich Mäppchen, in denen die Stifte in Gummischlaufen untergebracht sind. Das erleichtert den Kindern, Ordnung zu halten – und es macht ja auch Spaß, die Stifte nach Farben, Größen oder Machart zu sortieren. 3. Schreib- und Bastelutensilien/Schulbücher Die meisten Schulen informieren auf einem Infoabend für Eltern oder in einem Infobrief über den Schulbedarf für Erstklässler. Auf dieser Checkliste zur Einschulung steht, an was Sie denken müs- sen, bevor die Schule startet. In der Regel sind dies Dinge wie Stifte, Hefte, Radiergummi, Anspitzer und Malkasten, aber auch Lernmaterialien und Schulbücher. Sollte die Grundschule keine Angaben gemacht haben, warten Sie bis zum Einschulungstag, denn sonst kaufen Sie Materialien falsch oder doppelt, falls diese von der Schule gestellt werden. 4. Sportbeutel und Sportkleidung Lange und kurze Hose, T-Shirts, Turnschuhe für drinnen und draußen und der obligatorische Turn- beutel – da Ihr Kind in der Grundschule mehrere Stunden Sport in der Woche hat, benötigt es aus- reichend Sportkleidung und eine leichte, praktische Sporttasche. Auch hier können Sie Ihren ABC- Schützen schön einbinden, ausgiebig shoppen gehen und dabei erzählen, welche tollen sportlichen Ereignisse in Zukunft auf die Kinder warten.
  • 5. Checkliste Einschulung 5 Checkliste Einschulung 5. Brotdose und Trinkflasche Ein Pausenbrot, etwas Obst und ausreichend Wasser gehören täglich in den Schulranzen. Am einfachsten und umweltfreundlichsten transportieren lässt sich der Proviant in einer Brotdose und einer Trinkflasche. 6. Schultüte Selbst gebastelt oder gekauft – daran scheiden sich die Geister. In jedem Fall gehört die Zuckertüte für die Schulanfänger zu den wichtigsten Dingen am Einschulungstag. Deshalb sollten Sie sich rechtzeitig um eine passende Wundertüte und deren Füllung kümmern: Mit Süßigkeiten und Schreibutensilien lässt sich die Schultüte schnell füllen. Ergänzen können Sie den Inhalt um ein paar kleine Geschenke. Zu den Standards zählen z. B. eine Armbanduhr oder ein Wecker, ein klei- ner Regenschirm oder ein Geldbeutel. Eine zusätzliche Freude bereiten Sie Ihrem Schüler in spe mit folgenden Überraschungen, die Sie ebenfalls auf Ihre Checkliste zur Einschulung schreiben können: 7. Schreibtisch und Schreibtischstuhl „An was muss ich denken, wenn´s ums Thema Checkliste Einschulung und Arbeitsplatz im Kin- derzimmer geht?“ Das fragen sich sicherlich viele Eltern ein paar Wochen vor dem Einstieg in die Schulzeit. Sofern Ihr Kind noch nicht über einen eigenen Arbeitsplatz verfügt, ist mit dem Schulan- fang der richtige Zeitpunkt gekommen. Denn: Ein ruhiger und ordentlicher Ort für Hausaufgaben & Co. ist die Voraussetzung für erfolgreiches Lernen. Bei der Ausstattung entscheiden Sie sich am besten für ergonomische Modelle, die mitwachsen und den Rücken von Anfang an schonen. 8. Einschulungsfest vorbereiten Die Einschulung fällt häufig auf einen Wochentag. Grund genug, Paten, Freunde und Verwandte, die diesen Tag mit Ihnen begehen möchten, rechtzeitig über den Termin zu informieren. Machen Sie sich auch dazu eine Checkliste! Ob Grillparty, Picknick, Restaurantbesuch oder ein ganz normales Mittagessen – gestalten Sie den Tag möglichst entspannt und kindgerecht! Überfordern Sie Ihr Kind nicht mit zu vielen Aktivitäten, denn der Vormittag ist aufregend genug. Und ganz wichtig: Überfor- dern Sie sich auch nicht selbst, indem Sie zu viele Erwartungen an den Tag stellen. Wichtiger ist, dass es entspannt bleibt und einfach Spaß macht. Fotoalbum mit Platz für die Erinnerungsfotos inklusive Fotos von Ihrer eigenen Einschulung Schönes, buntes Frühstücksbrettchen Buchstabenmagnete und Namensstempel Selbst genähte Schlüsselanhänger
  • 6. Checkliste Einschulung 6 Checkliste Einschulung Die letzten Tage und Stunden vor der Einschulung Nun sind es nur noch ein paar Tage bis zur Einschulung, und die Nervosität steigt von Stunde zu Stunde. Bleiben Sie vor allem gelassen und bemühen Sie sich, die eigene Unruhe nicht auf Ihr Kind zu übertragen. Die folgende Checkliste zur Einschulung hilft Ihnen dabei. Auf einen Blick: Checkliste Einschulung & last To-dos 1. Den neuen Tagesrhythmus trainieren Früh aufstehen, früh ins Bett gehen – damit sollten Sie möglichst zwei Wochen vor dem Schulstart beginnen. So kann sich Ihr Kind rechtzeitig an den neuen Tagesrhythmus gewöhnen. 2. Bücher zum Thema „Einschulung“ vorlesen Lesen Sie Ihrem Nachwuchs Geschichten vor, in denen es um das Thema Schule oder Einschu- lung geht. So fördern Sie Konzentration, Aufmerksamkeit und sprachliche Kompetenzen. Zu den Klassikern für Schulanfänger gehören die Bücher „Mein schönstes Buch von Tafel, Schwamm und Kreide“ von Richard Scarry und „Der Buchstabenbaum“ von Leo Lionni. 3. Anekdoten und Geschichten aus der eigenen Schulzeit erzählen Berichten Sie Ihrem Kind von der eigenen Einschulung und der Schulzeit – aber bitte nur positive Erlebnisse! Beantworten Sie alle seine Fragen geduldig und vermitteln Sie ihm eine positive Ein- stellung zur Schule und zum Lernen im Allgemeinen. 4. Am Abend vorher Legen Sie Kleidung, Ranzen und Schultüte sowie den Fotoapparat und die Videokamera schon am Abend vor der Einschulung bereit, damit es morgens keinen Stress gibt. 5. Am Einschulungstag Wecken Sie Ihr Kind rechtzeitig und frühstücken Sie in aller Ruhe zusammen. Vermeiden Sie Hektik und Konflikte, denn: In der Ruhe liegt die Kraft.
  • 7. Checkliste Einschulung 7 Checkliste Einschulung Checkliste zum Abhaken: An was muss ich denken? 1. Einige Monate vorher – Vorbereitung auf einen neuen Lebensabschnitt Schule kennenlernen (Tag der offenen Tür, Besuch mit der Kita, Schulfeste, Flohmärkte etc.) Kontakt zu „neuen“ Klassenkameraden suchen Schulweg üben sich allein ankleiden üben evtl. Nachmittagsbetreuung organisieren 2. Ein paar Wochen vorher – einkaufen gehen Einkaufsliste – Must-haves Schulranzen Federmappe Schultüte und Füllung Sportkleidung Sporttasche Brotdose und Trinkflasche Schreibtisch und Schreibtischstuhl Einkaufsliste – variabel Viele Grundschulen informieren die Eltern ihrer zukünftigen Erstklässler rechtzeitig über die Schreib- und Bastelmaterialien sowie Schulbücher und Lernmaterialien, die die ABC-Schützen im ersten Schuljahr benötigen. Dazu gehören in der Regel: Füllfederhalter oder Schreiblernstift Lineal (30 cm) Buntstifte Filzstifte Bleistift Radiergummi Anspitzer Schere Kleber Schulhefte (liniert/kariert) Hausaufgabenheft Umschläge für Bücher und Hefte Malkasten und Pinsel Zeichenblock A4/A3 Schulbücher Lernmaterialien
  • 8. Checkliste Einschulung 8 Checkliste Einschulung Einschulungsfest vorbereiten Einladungen Mittagessen Aktivitäten am Nachmittag 3. Ein paar Tage vorher – letzte Vorbereitungen neuen Tagesrhythmus trainieren Kind auf die bevorstehende Einschulung einstimmen (Bücher vorlesen, über die eigene Einschulung berichten etc.) am Abend vorher alles Wichtige bereitlegen (Kleidung, Ranzen, Schultüte, Fotoapparat, Videokamera etc.)
  • 9. Checkliste Einschulung 9 Checkliste Einschulung Mit scoyo erfolgreich in die Schulzeit starten Wir von scoyo unterstützen Sie und Ihren ABC-Schützen von Anfang an mit praktischen Tipps, Checklisten und fundierten Informationen zu den Themen Schule, Lernen und Medienkompetenz. Entdecken Sie unsere interaktive Lernwelt, die den Lernstoff der wichtigsten Fächer von der 1. bis zur 7. Klasse abdeckt. Mit unseren fantasievollen Online-Lerngeschichten vertiefen Kinder trockene Lerninhalte auf spannende und spielerische Weise. Überzeugen Sie sich selbst! > Kostenlos 24 Stunden scoyo testen Impressum: Daniel Bialecki scoyo GmbH Großer Burstah 50-52 20457 Hamburg info@scoyo.de www.scoyo.de