Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Stefan Scheidt, Senior ArchitektOPITZ CONSULTING<br />Synergienschaffen und Kostenvermeiden<br />Integration stattNeuentwi...
Wer ist OPITZ CONSULTING?<br />Last Minute:<br />Offizieller OC 1 Seiter<br />Von Tom<br />Ihr Projektspezialist für Java,...
Wer bin ich?<br />
DerSoftwarearchitekt…<br />
Der Coach…<br />
Der Referent…<br />
Was stecktdrin?<br />
Integration!<br />
Aberwarum?<br />
Kostenvermeiden!<br />
Risiken vermeiden!<br />
Nochmehr?<br />
Auch…<br />
Aberwarum?<br />
AlsPlattform…<br />
… für Integration …<br />
… imtraditionellenSinne …<br />
… und im “kreativenSinne”<br />
EinBeispiel…<br />
DerKunde…<br />Actebis Peacock GmbH<br />Branche: Großhandel<br />Die Actebis Peacock GmbH mit Sitz in Soest (Westfalen) i...
Das Projekt…<br />Anbindung von Potentiallieferanten<br />Domäne: Warenwirtschaft<br />Projektgröße: ~250 Entwicklertage<b...
Die Herausforderung…<br />
Die Lösung…<br />
… im Detail<br />
… im Detail<br />
… im Detail<br />
… die Konfiguration<br />
Spring …<br />
… alsWerkzeugkasten …<br />
… für Integration …<br />
… imtraditionellenSinne<br />
Nachrichtenaustausch…<br />
… mit Spring JMS<br />
EAI Patterns…<br />
… mit Spring Integration<br />
Stapelverarbeitung …<br />
… mit Spring Batch<br />
Spring …<br />
… alsPlattform…<br />
… für Integration …<br />
… imkreativenSinne<br />
EinpaarBeispiele …<br />
DerKunde …<br />RWE -Die Netzwerkpartner-<br />Branche: Energieversorger<br />Der Verein "Die Netzwerkpartner" stellt eine...
Das Projekt …<br />Weiterentwicklung des Extranets<br />Domäne: Portalsystem<br />Projektgröße: > 3 Entwicklerjahre<br />E...
Die Herausforderung …<br />
Die Lösung …<br />
… im Detail<br />
… im Detail<br />
… im Detail<br />
DerKunde…<br />EinForschungszentrum<br />Branche: ÖffentlicherSektor<br />BundesdeutschesForschungszentrummit<br />Umfangr...
Das Projekt …<br />Redesign einerBackoffice-Anwendung<br />Domäne: Projektverwaltung<br />Projektgröße: ~300 PT<br />Entwi...
Die Herausforderung …<br />PL/SQL<br />
Die Lösung …<br />
… im Detail<br />
… im Detail<br />
Die Herausforderung …<br />
Die Lösung …<br />
… im Detail<br />
… im Detail<br />
… im Detail<br />
Die Herausforderung …<br />
Die Lösung …<br />
… im Detail<br />
… im Detail<br />
Die Herausforderung …<br />
Die Lösung…<br />
… im Detail<br />
… im Detail<br />
Die Moral ...<br />
NochFragen?<br />
Kontakt:<br />Stefan Scheidt<br />OPITZ CONSULTING Gummersbach GmbH<br />stefan.scheidt@opitz-consulting.com<br />Vielen D...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Integration statt Neuentwicklung - Jax 2010 - Stefan Scheidt

1.052 Aufrufe

Veröffentlicht am

http://www.opitz-consulting.com/go/3-4-892

Der Vortrag stellt die Möglichkeiten vor, Spring als Plattform für Integrationsprojekte zu nutzen, und verdeutlich dies an Fallbeispielen aus der Praxis.

Veröffentlicht in: Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Integration statt Neuentwicklung - Jax 2010 - Stefan Scheidt

  1. 1. Stefan Scheidt, Senior ArchitektOPITZ CONSULTING<br />Synergienschaffen und Kostenvermeiden<br />Integration stattNeuentwicklung<br />Vortrag auf der Jax, Konferenz für Java, Enterprise Architekturen & SOA im Mai 2010<br />
  2. 2. Wer ist OPITZ CONSULTING?<br />Last Minute:<br />Offizieller OC 1 Seiter<br />Von Tom<br />Ihr Projektspezialist für Java, SOA und Oracle<br />
  3. 3. Wer bin ich?<br />
  4. 4. DerSoftwarearchitekt…<br />
  5. 5. Der Coach…<br />
  6. 6. Der Referent…<br />
  7. 7. Was stecktdrin?<br />
  8. 8. Integration!<br />
  9. 9. Aberwarum?<br />
  10. 10. Kostenvermeiden!<br />
  11. 11. Risiken vermeiden!<br />
  12. 12. Nochmehr?<br />
  13. 13. Auch…<br />
  14. 14. Aberwarum?<br />
  15. 15. AlsPlattform…<br />
  16. 16. … für Integration …<br />
  17. 17. … imtraditionellenSinne …<br />
  18. 18. … und im “kreativenSinne”<br />
  19. 19. EinBeispiel…<br />
  20. 20. DerKunde…<br />Actebis Peacock GmbH<br />Branche: Großhandel<br />Die Actebis Peacock GmbH mit Sitz in Soest (Westfalen) ist ein Großhandelsunternehmen für Produkte der Informationstechnologie, Mobility und Consumer Electronics von namhaften Herstellern. <br />
  21. 21. Das Projekt…<br />Anbindung von Potentiallieferanten<br />Domäne: Warenwirtschaft<br />Projektgröße: ~250 Entwicklertage<br />Bereitstellung und Integration eines Self-Service-Portals zurPflege von Artikelstämmen.<br />
  22. 22. Die Herausforderung…<br />
  23. 23. Die Lösung…<br />
  24. 24. … im Detail<br />
  25. 25. … im Detail<br />
  26. 26. … im Detail<br />
  27. 27. … die Konfiguration<br />
  28. 28. Spring …<br />
  29. 29. … alsWerkzeugkasten …<br />
  30. 30. … für Integration …<br />
  31. 31. … imtraditionellenSinne<br />
  32. 32. Nachrichtenaustausch…<br />
  33. 33. … mit Spring JMS<br />
  34. 34. EAI Patterns…<br />
  35. 35. … mit Spring Integration<br />
  36. 36. Stapelverarbeitung …<br />
  37. 37. … mit Spring Batch<br />
  38. 38. Spring …<br />
  39. 39. … alsPlattform…<br />
  40. 40. … für Integration …<br />
  41. 41. … imkreativenSinne<br />
  42. 42. EinpaarBeispiele …<br />
  43. 43. DerKunde …<br />RWE -Die Netzwerkpartner-<br />Branche: Energieversorger<br />Der Verein "Die Netzwerkpartner" stellt eine erfolgreiche Kooperation von über 40 Stadtwerken, Regionalversorgern und RWE dar. <br />
  44. 44. Das Projekt …<br />Weiterentwicklung des Extranets<br />Domäne: Portalsystem<br />Projektgröße: > 3 Entwicklerjahre<br />Erstellung und Integration von fachlichenModulenfür das webbasierte Extranet-Portal.<br />
  45. 45. Die Herausforderung …<br />
  46. 46. Die Lösung …<br />
  47. 47. … im Detail<br />
  48. 48. … im Detail<br />
  49. 49. … im Detail<br />
  50. 50. DerKunde…<br />EinForschungszentrum<br />Branche: ÖffentlicherSektor<br />BundesdeutschesForschungszentrummit<br />UmfangreichenBeteiligungen an internationalenProjekten.<br />
  51. 51. Das Projekt …<br />Redesign einerBackoffice-Anwendung<br />Domäne: Projektverwaltung<br />Projektgröße: ~300 PT<br />Entwicklungeinesneuen, barrierefreien Frontends und Integration der PL/SQL-basiertenGeschäftslogik.<br />
  52. 52. Die Herausforderung …<br />PL/SQL<br />
  53. 53. Die Lösung …<br />
  54. 54. … im Detail<br />
  55. 55. … im Detail<br />
  56. 56. Die Herausforderung …<br />
  57. 57. Die Lösung …<br />
  58. 58. … im Detail<br />
  59. 59. … im Detail<br />
  60. 60. … im Detail<br />
  61. 61. Die Herausforderung …<br />
  62. 62. Die Lösung …<br />
  63. 63. … im Detail<br />
  64. 64. … im Detail<br />
  65. 65. Die Herausforderung …<br />
  66. 66. Die Lösung…<br />
  67. 67. … im Detail<br />
  68. 68. … im Detail<br />
  69. 69. Die Moral ...<br />
  70. 70. NochFragen?<br />
  71. 71. Kontakt:<br />Stefan Scheidt<br />OPITZ CONSULTING Gummersbach GmbH<br />stefan.scheidt@opitz-consulting.com<br />Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.<br />SprechenSiemich an!<br />

×