Woher wissen die das?
Knowledge Management in der TYPO3 Community
Wer steht da vorne?
  Karsten Dambekalns

    seit 2003 im Umfeld von TYPO3 aktiv; seit 2005 Active Member
    der TYPO3 A...
Die TYPO3 Community
Ein kurze Geschichte


  1997-2000 entwickelt Kasper Skårhøj das Projekt allein bzw.
  kommerziell

  2000 wird TYPO3 unte...
Snowboard-Tour
Die TYPO3 Association

        fostering
      development
     enabling people
      to participate
Die TYPO3 Conference
Das T3N Magazin
TYPO3 Developer Days
Kommunikations-
    Kanäle
Mailing-Listen
  Stärken

    Dikussionen und Meinungsbildung

    Koordination, Abstimmungen

    Support, Socialising

 ...
Newsgroups
  Stärken

    Dikussionen und Meinungsbildung

    Koordination, Abstimmungen

    Support, Socialising

  Sch...
Newsgroups
  Stärken

    Dikussionen und Meinungsbildung


                                  isten
    Koordination, Abst...
Instant Messaging

  Stärken

    direkte Kommunikation

    Support, persönlicher Kontakt

  Schwächen

    Kleine Reichw...
“Echte” Meetings

  Stärken

    Diskussionen und Beschlüsse können auch kontrovers geführt
    werden, trotz evtl. vorhan...
Andere Kanäle


  IRC: Wird wenig genutzt, hat sich jedoch schon bewährt

  Web-Foren: Werden von den Kernentwicklern über...
Wissen &
Informationen
Development Roadmap
                                                        Users
                 TYPO3 4.x
    Core
    ...
Informationsflut
  Mehrere (Sub-)Projekte schaffen Informationen

    Extension-Entwicklung, ECT

    Dokumentation

    Co...
Die Mailing-Listen

  Erste Ansätze zur Moderation und Kategorisierung auf manueller
  Basis

  Scheitert am hohen Zeitauf...
Extension-Manuals
  Das TYPO3 Extension Repository sorgte für eine Flut von
  Erweiterungen, derzeit mehr als 2000

  Jede...
Documentation Team
  Ansatz zur Vereinheitlichung der Dokumentation

  Ziele:

    neues Format

    einheitliche Gliederu...
Core-Dokumentation

  Umfangreiche Handbücher zu System-Interna, Konfiguration,
  Coding Guidelines, ...

    Ursprünglich ...
Core Team, TYPO3 4.x

  Nutzt das Wiki, Mailing-Listen und Meeting

    http://wiki.typo3.org/index.php/Core_Team

  Der B...
TYPO3 5.0

  Kurzer Überblick auf der “alten” Plattform

    http://typo3.org/gimmefive

  Inhalte auf der neuen Plattform
...
Fazit?
Fazit? Fazit!


  Wir kochen auch nur mit Wasser

  Nur durch Leid lernt der Mensch

  Einer großen Community kann man kei...
The End.


Karsten Dambekalns

k.dambekalns@fishfarm.de | karsten@typo3.org

http://www.fishfarm.de/typo3.html
Knowledge Management in der TYPO3 Community
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Knowledge Management in der TYPO3 Community

2.036 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ein Überblick über die Mittel zu Kommunikation und Kollaboration in der TYPO3 Community. Vorgestellt beim 15. "Wissensmanagement Stammtisch Braunschweig" im Mai 2007.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.036
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
13
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
12
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Knowledge Management in der TYPO3 Community

  1. 1. Woher wissen die das? Knowledge Management in der TYPO3 Community
  2. 2. Wer steht da vorne? Karsten Dambekalns seit 2003 im Umfeld von TYPO3 aktiv; seit 2005 Active Member der TYPO3 Association Kernentwickler, DBAL-Spezialist, Mitglied im “TYPO3 5.0”-Team von fishfarm netsolutions seit 2000 als Full-Service-Agentur tätig 4 feste und 2 freie Mitarbeiter, 1 Praktikant Gründungsmitglied des TYPO3partner Netzwerk
  3. 3. Die TYPO3 Community
  4. 4. Ein kurze Geschichte 1997-2000 entwickelt Kasper Skårhøj das Projekt allein bzw. kommerziell 2000 wird TYPO3 unter der GPL veröffentlicht Es ensteht ein Core Team, Bücher erscheinen, Events finden statt, die TYPO3 Association wird gegründet, ...
  5. 5. Snowboard-Tour
  6. 6. Die TYPO3 Association fostering development enabling people to participate
  7. 7. Die TYPO3 Conference
  8. 8. Das T3N Magazin
  9. 9. TYPO3 Developer Days
  10. 10. Kommunikations- Kanäle
  11. 11. Mailing-Listen Stärken Dikussionen und Meinungsbildung Koordination, Abstimmungen Support, Socialising Schwächen Langsam und zeitraubend Missverständnisse entstehen leicht
  12. 12. Newsgroups Stärken Dikussionen und Meinungsbildung Koordination, Abstimmungen Support, Socialising Schwächen Langsam und zeitraubend Missverständnisse entstehen leicht
  13. 13. Newsgroups Stärken Dikussionen und Meinungsbildung isten Koordination, Abstimmungen ailin g-L den M Support, Socialising wi e bei Schwächen Langsam und zeitraubend Missverständnisse entstehen leicht
  14. 14. Instant Messaging Stärken direkte Kommunikation Support, persönlicher Kontakt Schwächen Kleine Reichweite hohe Ablenkung
  15. 15. “Echte” Meetings Stärken Diskussionen und Beschlüsse können auch kontrovers geführt werden, trotz evtl. vorhandener Sprachbarrieren soziale Kontakte, auch Raum für Privates Schwächen Zeit- und kostenintensiv
  16. 16. Andere Kanäle IRC: Wird wenig genutzt, hat sich jedoch schon bewährt Web-Foren: Werden von den Kernentwicklern überwiegend abgelehnt VoIP, Video-Konferenz: Skype ist weit verbreitet, meist jedoch als IM-Tool, nicht für (Video-)Telefonie
  17. 17. Wissen & Informationen
  18. 18. Development Roadmap Users TYPO3 4.x Core Bugs/Features Architecture Usability HCI Concepts TYPO3 5.0 5.0 Team Sec.Team EXT ECT EXT
  19. 19. Informationsflut Mehrere (Sub-)Projekte schaffen Informationen Extension-Entwicklung, ECT Dokumentation Core-Team, TYPO3 4.x Project Phoenix, TYPO3 5.0 Teils werden unterschiedliche Plattformen genutzt typo3.org, Wiki, trac, ...
  20. 20. Die Mailing-Listen Erste Ansätze zur Moderation und Kategorisierung auf manueller Basis Scheitert am hohen Zeitaufwand und fehlender Motivation Zu viele E-Mails, zu wenig Hilfe Auf Basis von Automation (Jive) neuer Ansatz http://support.typo3.org/
  21. 21. Extension-Manuals Das TYPO3 Extension Repository sorgte für eine Flut von Erweiterungen, derzeit mehr als 2000 Jede Extension kann ein Handbuch mitliefern Basis ist das Format von OpenOffice.org 1.x Handbücher werden auf typo3.org als HTML und zum Download angeboten Qualität sehr unterschiedlich (Zu) viele Extensions ohne Handbuch
  22. 22. Documentation Team Ansatz zur Vereinheitlichung der Dokumentation Ziele: neues Format einheitliche Gliederung Scheiterte im ersten Ansatz an inhaltlichen Konflikten Ergebnis: Wiki wurde aufgesetzt (http://wiki.typo3.org/) Derzeit vor allem im Bereich Infrastruktur (Wiki) aktiv
  23. 23. Core-Dokumentation Umfangreiche Handbücher zu System-Interna, Konfiguration, Coding Guidelines, ... Ursprünglich von Kasper Skårhøj geschrieben Derzeit größtenteils gepflegt von Michael Stucki Manueller Prozess Manches nicht aktuell, kompliziert geschrieben, lückenhaft API-Dokumentation automatisch aus dem Code generiert
  24. 24. Core Team, TYPO3 4.x Nutzt das Wiki, Mailing-Listen und Meeting http://wiki.typo3.org/index.php/Core_Team Der Bug-Tracker ist wichtiges Hilfsmittel http://bugs.typo3.org/ Michael Stucki als Team-Leader hält die Fäden zusammen verfolgt offene Bugs komplettiert die Dokumentation
  25. 25. TYPO3 5.0 Kurzer Überblick auf der “alten” Plattform http://typo3.org/gimmefive Inhalte auf der neuen Plattform trac kombiniert Bug-Tracker, Wiki und Subversion-Tools eigene Mailinglisten, auch als Newsgroup lesbar eigene Dokumentation auf Basis von DocBook XML Zu sehen auf http://5-0.dev.typo3.org/
  26. 26. Fazit?
  27. 27. Fazit? Fazit! Wir kochen auch nur mit Wasser Nur durch Leid lernt der Mensch Einer großen Community kann man keine Werkzeuge “aufdrücken” Strukturen wachsen; was funktioniert, bleibt
  28. 28. The End. Karsten Dambekalns k.dambekalns@fishfarm.de | karsten@typo3.org http://www.fishfarm.de/typo3.html

×