Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

GenY

800 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business, Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

GenY

  1. 1. Generation Y <ul><li>Chelsea Hauschka, Dominik Ruiz Morales, Jana Kain, Lisa Schlosser </li></ul>...erobert den Kongress- und Tagungsmarkt
  2. 2. Überblick 02.12.2009 Generation: Traditionalisten Baby Boomer Generation X Geboren: 1925-1942 1943-1960 1961-1976 Berufsleben: ausgeschieden oder kurz davor viele in Führungsposition einige jetzt in Führungsposition Beziehung zur Arbeit: erst die Arbeit dann alles andere leben um zu arbeiten arbeiten um zu leben Eigenschaften: <ul><li>Beständigkeit </li></ul><ul><li>Gründlichkeit </li></ul><ul><li>Loyalität </li></ul><ul><li>Innovationsscheu </li></ul><ul><li>Disziplin </li></ul><ul><li>Formalität </li></ul><ul><li>Teamarbeit </li></ul><ul><li>Einsatz dafür </li></ul><ul><li>Anerkennung </li></ul><ul><li>Optimismus </li></ul><ul><li>Effizienz </li></ul><ul><li>Qualitätsarbeit </li></ul><ul><li>Individualist </li></ul><ul><li>Offenheit </li></ul><ul><li>Selbständigkeit </li></ul><ul><li>Kreativität </li></ul><ul><li>guter Umgang </li></ul><ul><li>mit Technik </li></ul>
  3. 3. <ul><li>Wer ist Generation Y? </li></ul><ul><li>Jahrgänge 1977 – 1995 </li></ul><ul><li>Synonyme: Echo Boomer </li></ul><ul><li>Generation Next </li></ul><ul><li>Digital Natives </li></ul><ul><li>The Millenium Generation </li></ul><ul><li>Millenials </li></ul><ul><li>Generation .com </li></ul>02.12.2009
  4. 4. Eigenschaften unabhängig & selbstbewusst optimistisch interaktiv multikulturell hochinformiert erlebnishungrig experimentierfreudig innovationsfreudig liberal kritisch 02.12.2009
  5. 5. Was charakterisiert Generation Y? <ul><li>wachsen mit Mobiltelefon und Internet auf </li></ul><ul><li>surfen über 20 mal pro Monat im Internet </li></ul><ul><li>keine Berührungsängste mit der Technologie </li></ul><ul><li>Instant Messaging, SMS, Social Networking, Online-videos </li></ul><ul><li>über 70% versenden regelmässig sms </li></ul><ul><li>Mobilität steigt sowohl physisch, sozial wie gedanklich </li></ul><ul><li>Toleranz, Wertschätzung von Gleichheit und Gerechtigkeit </li></ul><ul><li>und ein starkes soziales Bewusstsein </li></ul>02.12.2009
  6. 6. <ul><li>26% kommunizieren im Bekanntenkreis am häufigsten über das </li></ul><ul><li>Internet (Schüler/Studenten 32%, Berufstätige 20%). </li></ul><ul><li>Davon verbringen sie pro Woche durchschnittlich: </li></ul><ul><li>6 Std. mit Instant Messaging (Schüler/Studenten 9 h, Berufstätige 3 h) </li></ul><ul><li>4 Std. mit Social Networks (Schüler/Studenten 4.5 h, Berufstätige 2.5 h) </li></ul><ul><li>2 Stunden mit E-Mail(Schüler/Studenten 1.8 h, Berufstätige 2.8 h) </li></ul><ul><li>(Studie von Accenture; n= 570 ; Dezember 08) </li></ul>Was charakterisiert Generation Y? 02.12.2009
  7. 7. <ul><li>Lebensgenuss </li></ul><ul><li>Familie </li></ul><ul><li>Individualisierung </li></ul><ul><li>Flexibilität </li></ul><ul><li>Leistungsorientierung </li></ul><ul><li>Beruf </li></ul><ul><li>Orientierung an gemeinsamen Zielen </li></ul><ul><li>Suche nach Beständigkeit </li></ul>Spannungsfelder 02.12.2009
  8. 8. Relevanz der Erkenntnisse für... <ul><li>… Unternehmen </li></ul><ul><ul><ul><li>-> Wissensvermittlung </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>-> Imageförderung </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>-> Schaffung eines Netzwerks </li></ul></ul></ul><ul><li>• … Veranstalter/PCO's von Kongressen, Tagungen, Incentives, etc. </li></ul><ul><li>-> DL-Angebot </li></ul><ul><li>-> Bedürfnisbefriedigung </li></ul>02.12.2009
  9. 9. Relevanz der Erkenntnisse für... • … Tagungsraumanbieter wie Hotels, Messezentren, etc. -> technische Standards schaffen -> Anforderungen im Angebot umsetzen • … Referenten -> Sprache -> Vortragslänge -> Publikum ansprechen 02.12.2009
  10. 10. Vorstellungen und Ansprüche der „Y-er“ Vorstellungen / Wünsche: • Kommunikation schnell und - prägnant • stärkeren und besseren Einsatz - von technischen Hilfsmitteln • wollen eingebunden und - - - - gefordert (+unterhalten) werden • keine Zeit verschwenden -> -> -> -> <ul><li>Anforderungen: </li></ul><ul><li>• via neue Medien - Text im SMS-Format - Bilder, Grafiken </li></ul><ul><li>alle Infos auch Online zum - Abruf bereit stellen </li></ul><ul><li>richtige Verwendung von Power Point </li></ul><ul><li>• schon in Planung integrieren </li></ul><ul><li>interaktiv (Infotainment) </li></ul><ul><li>Feedback </li></ul><ul><li>• gute, renommierte Referenten  praxisbezogene Infos </li></ul>02.12.2009
  11. 11. Vorstellungen und Ansprüche der „Y-er“ Vorstellungen / Wünsche: • ständige Veränderung • Belohnung / Anerkennung • social networking / Teamarbeit • „ etwas zurückgeben“ -> -> -> -> Anforderungen: • z.B. verschiedene Vortragsstile • Verleihung von Preisen, o.ä. • Workshops, Kontakt fördern • „ Green Meetings“, Projekte 02.12.2009
  12. 12. Am Beispiel von DGPPN und ITB Anpassung von Kongressen und Tagungen an Generation Y 02.12.2009
  13. 13. Quelle:ITB-Kongress.de, Dgppn-kongress.de 02.12.2009 Kongress DGPPN - deutsche Gesellschaft für Psychatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde ITB - Internationale Tourismus Börse Zeitraum 25. – 28. November 2009 3 Tage 10. – 12. März 2010 3 Tage Teilnehmerzahl 2008 ca. 8000 2009 ca. 12000 Veranstaltungs- ort ICC - Berlin Messegelände Berlin Kosten Zw. 100€ und 450€ Weitesgehend kostenfrei
  14. 14. Internetauftritt DGPPN ⊕ eigenes Hotelbuchungsportal ⊖ Einladungsvideos wenig dynamisch ⊖ viel Text ⊖ unübersichtlich ⊖ wirkt eher langweilig ITB ⊕ Seite übersichtlich ⊕ interessant, dynamisch ⊕ virtual market place ⊕ download center ⊕ Kongress TV Quelle:dpggn-kongress.de Quelle: ITB 02.12.2009
  15. 15. Organisation DGPPN ⊕ Info-Terminals im ICC ⊕ „ Meet the experts“ Veranstaltungen ⊕ Partnerhotels(10%) ⊕ Kongress-Kindergarten ⊖ Entgegennahme von Kongressunterlagen ca. 60 min. ⊖ TN nicht in Planung integriert ITB ⊕ Hotel Shuttle Bus ⊕ Business Travel Lounge ⊕ i. R. größter internationaler Tourismusmesse ⊖ Kein Buchungsportal ⊖ TN nicht in Planung integriert Quelle:dpggn-kongress.de Quelle: ITB 02.12.2009
  16. 16. Neuerungen DGPPN ⊕ Schülerkongress ⊕ Anteil englischsprachiger Veranstaltungen auf 20% gestiegen ⊕ Digitalisierung von Postern und Informationen ITB ⊕ Greifen Klimaschutz in 18 Veranstaltungen auf ⊕ TN werden aufgerufen CO2 Rechner der Airlines zu benutzen Quelle:dpggn-kongress.de Quelle: ITB 02.12.2009
  17. 17. Zusammenfassung DGPPN Einige Ansprüche umgesetzt aber Nachholbedarf vor allem in der Verwendung von Medien ITB Viele Ansprüche der Generation Y schon umgesetzt fast 80% der Befragten bewerteten die Qualität und den Inhalt der Präsentation mit „gut“ bis „hervorragend“ Quelle:dpggn-kongress.de Quelle: ITB 02.12.2009
  18. 18. Fazit Allgemein <ul><li>Viele Unternehmen haben das Potential der Generation Y erkannt, aber nur wenige haben sich schon auf die veränderten Ansprüche eingestellt. </li></ul><ul><li>Vorreiter sind Firmen in der IT-Branche. </li></ul><ul><li>Aber: die komplette Umstrukturierung nicht sinnvoll, da noch andere Generation auf dem Arbeitsmarkt zu finden sind. </li></ul>02.12.2009
  19. 19. Tagungsort Kongreßzentrum Garmisch-Partenkirchen Schiffe der Reederei Color Line Jever Skihalle 02.12.2009
  20. 20. Referent Klaus Hildebrandt Rainer Brüderle Dieter Bohlen 02.12.2009
  21. 21. Rahmenprogramm Galadinner Aufforstprogramm Paintball 02.12.2009
  22. 22. <ul><li>Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit! </li></ul>
  23. 23. <ul><li>http ://www.slideshare.net/sommer22/vortrag-generationen </li></ul><ul><li>http://vnutravel.typepad.com/migurus/ann_fishman / </li></ul><ul><li>http://www.kellogg.northwestern.edu/research/risk/geny/moreabout.htm </li></ul><ul><li>http://captaincollo.blogspot.com/2009/07/gen-y-roundtable.html </li></ul><ul><li>http://cim-me.ae/incentives-vs-generation-y/ </li></ul><ul><li>http://www.greenbiz.com/blog/2007/11/09/going-green-recruit-and-retain-employees </li></ul><ul><li>http://www.lernundenter.com/interaktion/netgeneration/links_hintergrund. htm </li></ul><ul><li>http://www.allrounder.de/business.html </li></ul><ul><li>http://www.tagungen-und-meer.com </li></ul><ul><li>http://www.tw-media.com/news/pages/show.prl?id=1424&params=uid%3D%26laufzeit%3D&currPage=1 </li></ul><ul><li>http://www.tagungshotels-online.de/de/hotelverzeichnis/tagungshotel-1297.html </li></ul><ul><li>http://www1.messe-berlin.de/vip8_1/website/Internet/Internet/www.itb-kongress/deutsch/index.html </li></ul><ul><li>http://www.dgppn-kongress.de/ </li></ul><ul><li>www.atem.org.au/downloads/archive/2006SA/Baby-Boomers-GenX-GenY-short-presentation.ppt </li></ul><ul><li>http://vnutravel.typepad.com/migurus/ann_fishman / </li></ul><ul><li>http://www.gcb.de/DEU/tagungsplanung/pcos_marketing.htm </li></ul><ul><li>http://www.cio.com/article/149053/Management_Techniques_for_Bringing_Out_the_Best_in_Generation_Y?page=4 </li></ul><ul><li>http://www.slideshare.net/sommer22/vortrag-generationen </li></ul><ul><li>http:// www.youtube.com/watch?v =RO3y6XdkrbY&feature=related </li></ul><ul><li>Xerox Studie </li></ul>Quellen:

×