SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
BU Vergleich
Berufsunfähigkeit Versicherungsbedingungen
und Auswahlkriterien zur Berufunfähigkeit
Gemäß Focus Money zeichnen sich gute BU Verträge über
folgende Maßstäbe bei solchen Versicherungsbedingungen
aus:
Rückwirkende Zahlung für wenigstens drei Jahre bei verspäteter Meldung: Oft wird eine
Erkrankung unterschätzt und niemand rechnet mit einer dauernden Berufsunfähigkeit, oder
die Angehörigen wissen gar nicht, dass eine Versicherung existiert. Daher ist dieses
Kriterium wichtig.
Gesundheitsfragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung
Antragsteller die an Erkrankungen leiden, müssen mit Preisaufschlägen,
Leistungsausschlüssen oder gar einer Komplettablehnung rechnen. Um nachteilige Einträge
im Hinweis- und Informationssystem der Versicherungswirtschaft zu vermeiden, empfiehlt es
sich für Verbraucher an dieser Stelle zuerst eine Risikovoranfrage bzw. unverbindliche
Vorabanfrage (Versicherungswesen) zu starten.
Beitragsfaktoren zur BU:
Die Berufsgruppe. Hierbei handelt es sich um die individuelle Risikoeinstufung nahezu aller
denkbaren Berufe. Während z.B. ein Apotheker statistisch betrachtet selten berufsunfähig
wird, wird ein Gastwirt dies sehr häufig. Hier wendet man, wie auch in der privaten
Krankenversicherung das sogenannte Individualprinzip an, was in der Regel zu
verschiedenen Beiträgen je nach Einstufung des zu versichernden Risikos führt. Der Gastwirt
zahlt somit einen wesentlich höheren Beitrag als der Apotheker. Für Berufe mit höherem
Risiko (z.B. handwerkliche Berufe, aber auch Lehrer) wird üblicherweise die tariflich
zulässige Versicherungsdauer auf das vollendeten 55. oder 60. Lebensjahr begrenzt oder es
werden Höchstversicherungsgrenzen festgelegt. Wer den falschen Beruf versichert hat,
verstößt somit unter Umständen unwissentlich gegen die Annahmerichtlinie des Versicherers
und gefährdet seinen Versicherungsschutz, da der Versicherer wegen Verletzung der
vorvertraglichen Anzeigepflicht den Vertrag anfechten oder von ihm zurücktreten kann.
BU, Vergleich Berufsunfähigkeitsversicherung

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie BU Vergleich

Privat oder gesetzlich
Privat oder gesetzlichPrivat oder gesetzlich
Privat oder gesetzlich
Barmenia Versicherungen Düsseldorf
 
3a säule.docx
3a säule.docx3a säule.docx
3a säule.docx
myprevoyanve003
 
Braucht Mann-/Frau oder Kind wirklich eine Unfallversicherung?
Braucht Mann-/Frau oder Kind  wirklich eine Unfallversicherung?Braucht Mann-/Frau oder Kind  wirklich eine Unfallversicherung?
Braucht Mann-/Frau oder Kind wirklich eine Unfallversicherung?
Roland Richert
 
GDV - Die private Berufsunfähigkeitsversicherung
GDV - Die private BerufsunfähigkeitsversicherungGDV - Die private Berufsunfähigkeitsversicherung
GDV - Die private Berufsunfähigkeitsversicherung
Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.
 
Vortrag hiv und recht
Vortrag hiv und rechtVortrag hiv und recht
Vortrag hiv und recht
Petra Wichmann-Reiß
 
Kundenmagazin-brillenversicherung.pdf
Kundenmagazin-brillenversicherung.pdfKundenmagazin-brillenversicherung.pdf
Kundenmagazin-brillenversicherung.pdf
Roland Richert
 
Raus aus der Stagnation bei der Altersvorsorge!
Raus aus der Stagnation bei der Altersvorsorge!Raus aus der Stagnation bei der Altersvorsorge!
Raus aus der Stagnation bei der Altersvorsorge!
Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.
 
Zehn Gebote für den Apothekenbetrieb
Zehn Gebote für den ApothekenbetriebZehn Gebote für den Apothekenbetrieb
Zehn Gebote für den Apothekenbetrieb
frank76227
 
fristen-und-sonderregelungen-bei-kündigungen.pdf
fristen-und-sonderregelungen-bei-kündigungen.pdffristen-und-sonderregelungen-bei-kündigungen.pdf
fristen-und-sonderregelungen-bei-kündigungen.pdf
Roland Richert
 
PM 12-11-13 BKK Positionspapier zur Reform der Prävention.pdf
PM 12-11-13 BKK Positionspapier zur Reform der Prävention.pdfPM 12-11-13 BKK Positionspapier zur Reform der Prävention.pdf
PM 12-11-13 BKK Positionspapier zur Reform der Prävention.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Die Risiken beim Ausfall des Apothekers absichern
Die Risiken beim Ausfall des Apothekers absichernDie Risiken beim Ausfall des Apothekers absichern
Die Risiken beim Ausfall des Apothekers absichern
frank76227
 
Versicherungen für Gründer
Versicherungen für GründerVersicherungen für Gründer
Versicherungen für Gründer
Andreas von Brühl
 
Fristen beim Pflegeantrag: Wie schnell muss die Kasse entscheiden?
Fristen beim Pflegeantrag: Wie schnell muss die Kasse entscheiden?Fristen beim Pflegeantrag: Wie schnell muss die Kasse entscheiden?
Fristen beim Pflegeantrag: Wie schnell muss die Kasse entscheiden?
Roland Richert
 
Apotheker können auch impfen
Apotheker können auch impfenApotheker können auch impfen
Apotheker können auch impfen
frank76227
 
Patientenrechte stärken - Zusammenfassung des Positionspapiers der AOK-Gemein...
Patientenrechte stärken - Zusammenfassung des Positionspapiers der AOK-Gemein...Patientenrechte stärken - Zusammenfassung des Positionspapiers der AOK-Gemein...
Patientenrechte stärken - Zusammenfassung des Positionspapiers der AOK-Gemein...
AOK-Bundesverband
 
Angeblich gibt es viele Wege die Riester-Rente flott zu machen
Angeblich gibt es viele Wege die Riester-Rente flott zu machenAngeblich gibt es viele Wege die Riester-Rente flott zu machen
Angeblich gibt es viele Wege die Riester-Rente flott zu machen
Roland Richert
 
Kundenmagzin Pro€xpert24
Kundenmagzin Pro€xpert24Kundenmagzin Pro€xpert24
Kundenmagzin Pro€xpert24
Roland Richert
 
Warum brauchen Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung?
Warum brauchen Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung?Warum brauchen Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung?
Warum brauchen Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung?
Barmenia Versicherungen Düsseldorf
 

Ähnlich wie BU Vergleich (20)

Privat oder gesetzlich
Privat oder gesetzlichPrivat oder gesetzlich
Privat oder gesetzlich
 
3a säule.docx
3a säule.docx3a säule.docx
3a säule.docx
 
Braucht Mann-/Frau oder Kind wirklich eine Unfallversicherung?
Braucht Mann-/Frau oder Kind  wirklich eine Unfallversicherung?Braucht Mann-/Frau oder Kind  wirklich eine Unfallversicherung?
Braucht Mann-/Frau oder Kind wirklich eine Unfallversicherung?
 
GDV - Die private Berufsunfähigkeitsversicherung
GDV - Die private BerufsunfähigkeitsversicherungGDV - Die private Berufsunfähigkeitsversicherung
GDV - Die private Berufsunfähigkeitsversicherung
 
GDV - Basisrente
GDV - BasisrenteGDV - Basisrente
GDV - Basisrente
 
GDV - Basisrente
GDV - BasisrenteGDV - Basisrente
GDV - Basisrente
 
Vortrag hiv und recht
Vortrag hiv und rechtVortrag hiv und recht
Vortrag hiv und recht
 
Kundenmagazin-brillenversicherung.pdf
Kundenmagazin-brillenversicherung.pdfKundenmagazin-brillenversicherung.pdf
Kundenmagazin-brillenversicherung.pdf
 
Raus aus der Stagnation bei der Altersvorsorge!
Raus aus der Stagnation bei der Altersvorsorge!Raus aus der Stagnation bei der Altersvorsorge!
Raus aus der Stagnation bei der Altersvorsorge!
 
Zehn Gebote für den Apothekenbetrieb
Zehn Gebote für den ApothekenbetriebZehn Gebote für den Apothekenbetrieb
Zehn Gebote für den Apothekenbetrieb
 
fristen-und-sonderregelungen-bei-kündigungen.pdf
fristen-und-sonderregelungen-bei-kündigungen.pdffristen-und-sonderregelungen-bei-kündigungen.pdf
fristen-und-sonderregelungen-bei-kündigungen.pdf
 
PM 12-11-13 BKK Positionspapier zur Reform der Prävention.pdf
PM 12-11-13 BKK Positionspapier zur Reform der Prävention.pdfPM 12-11-13 BKK Positionspapier zur Reform der Prävention.pdf
PM 12-11-13 BKK Positionspapier zur Reform der Prävention.pdf
 
Die Risiken beim Ausfall des Apothekers absichern
Die Risiken beim Ausfall des Apothekers absichernDie Risiken beim Ausfall des Apothekers absichern
Die Risiken beim Ausfall des Apothekers absichern
 
Versicherungen für Gründer
Versicherungen für GründerVersicherungen für Gründer
Versicherungen für Gründer
 
Fristen beim Pflegeantrag: Wie schnell muss die Kasse entscheiden?
Fristen beim Pflegeantrag: Wie schnell muss die Kasse entscheiden?Fristen beim Pflegeantrag: Wie schnell muss die Kasse entscheiden?
Fristen beim Pflegeantrag: Wie schnell muss die Kasse entscheiden?
 
Apotheker können auch impfen
Apotheker können auch impfenApotheker können auch impfen
Apotheker können auch impfen
 
Patientenrechte stärken - Zusammenfassung des Positionspapiers der AOK-Gemein...
Patientenrechte stärken - Zusammenfassung des Positionspapiers der AOK-Gemein...Patientenrechte stärken - Zusammenfassung des Positionspapiers der AOK-Gemein...
Patientenrechte stärken - Zusammenfassung des Positionspapiers der AOK-Gemein...
 
Angeblich gibt es viele Wege die Riester-Rente flott zu machen
Angeblich gibt es viele Wege die Riester-Rente flott zu machenAngeblich gibt es viele Wege die Riester-Rente flott zu machen
Angeblich gibt es viele Wege die Riester-Rente flott zu machen
 
Kundenmagzin Pro€xpert24
Kundenmagzin Pro€xpert24Kundenmagzin Pro€xpert24
Kundenmagzin Pro€xpert24
 
Warum brauchen Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung?
Warum brauchen Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung?Warum brauchen Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung?
Warum brauchen Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung?
 

BU Vergleich

  • 1. BU Vergleich Berufsunfähigkeit Versicherungsbedingungen und Auswahlkriterien zur Berufunfähigkeit Gemäß Focus Money zeichnen sich gute BU Verträge über folgende Maßstäbe bei solchen Versicherungsbedingungen aus: Rückwirkende Zahlung für wenigstens drei Jahre bei verspäteter Meldung: Oft wird eine Erkrankung unterschätzt und niemand rechnet mit einer dauernden Berufsunfähigkeit, oder die Angehörigen wissen gar nicht, dass eine Versicherung existiert. Daher ist dieses Kriterium wichtig. Gesundheitsfragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung Antragsteller die an Erkrankungen leiden, müssen mit Preisaufschlägen, Leistungsausschlüssen oder gar einer Komplettablehnung rechnen. Um nachteilige Einträge im Hinweis- und Informationssystem der Versicherungswirtschaft zu vermeiden, empfiehlt es sich für Verbraucher an dieser Stelle zuerst eine Risikovoranfrage bzw. unverbindliche Vorabanfrage (Versicherungswesen) zu starten. Beitragsfaktoren zur BU: Die Berufsgruppe. Hierbei handelt es sich um die individuelle Risikoeinstufung nahezu aller denkbaren Berufe. Während z.B. ein Apotheker statistisch betrachtet selten berufsunfähig wird, wird ein Gastwirt dies sehr häufig. Hier wendet man, wie auch in der privaten Krankenversicherung das sogenannte Individualprinzip an, was in der Regel zu verschiedenen Beiträgen je nach Einstufung des zu versichernden Risikos führt. Der Gastwirt zahlt somit einen wesentlich höheren Beitrag als der Apotheker. Für Berufe mit höherem Risiko (z.B. handwerkliche Berufe, aber auch Lehrer) wird üblicherweise die tariflich zulässige Versicherungsdauer auf das vollendeten 55. oder 60. Lebensjahr begrenzt oder es werden Höchstversicherungsgrenzen festgelegt. Wer den falschen Beruf versichert hat, verstößt somit unter Umständen unwissentlich gegen die Annahmerichtlinie des Versicherers und gefährdet seinen Versicherungsschutz, da der Versicherer wegen Verletzung der vorvertraglichen Anzeigepflicht den Vertrag anfechten oder von ihm zurücktreten kann. BU, Vergleich Berufsunfähigkeitsversicherung