SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Case Study (Kurzversion) - Fakten- und Effizienz-Durchbruch mit dem logistischen Arbeitsplan

Mit dieser Case Study bekommen Sie einen Einblick wie ein deutsches Automobilzulieferer in einem osteuropäischen Werk die personalintensive Logistik neu beschreitet.

1 von 9
Downloaden Sie, um offline zu lesen
CASE STUDY short version
Fakten- und Effizienz-Durchbruch
mit dem logistischen Arbeitsplan
Case Study Intro
SHORT VERSION
Mit dieser Case Study bekommen Sie
einen Einblick wie ein deutsches
Automobilzulieferer in einem
osteuropäischen Werk die
personalintensive Logistik neu
beschreitet.
Ausführliche Case Study unter: wilogs.de/CaseFP1
| Die Ausgangssituation
Geringe Marge des Endproduktes bei jährlich
signifikant wachsenden Personalkosten.
Kostendruck
Personalver-
fügbarkeit
Personal-
planung
Keine für die Logistik berechnete Soll-
Mitarbeiterstärke. Das Logistikteam wird mit einem
Faktor vom Produktionsteam abgeleitet.
Personalintensive Logistik bei zugleich hoher
Personalfluktuation und geringer Personal-
verfügbarkeit am Arbeitsmarkt
Ausführliche Case Study unter: wilogs.de/CaseFP1
€
| Der Lösungsansatz
Initiales Training zur Prozessaufnahme, -analyse und
Potentialsuche.
Erstellen eines logistischen Arbeitsplans zusammen mit einem
Werk-Team aus Logistik, KVP-Team und Controlling.
Gemeinsame Dokumentation und Berechnung des
Prozessaufwands sowie Analyse von >130 Logistikprozessen. In 6
Wochen zum Ergebnis.
Ausführliche Case Study unter: wilogs.de/CaseFP1
| Das Ergebnis
Logistischer Arbeitsplan: Prozess-Zwilling zur
Personal- und Logistikplanung für sachliche
Diskussionen und sichere Entscheidungen.
550.000 Euro p.a. Kostenreduzierung aus
Effizienzverbesserungen. Team-Verkleinerung
durch Personal-Fluktuation.
25% Potenzial bei der Personaleffizienz. 33%
Umsetzung innerhalb von 1 Monat.
22%
Effizienz-
steigerung
500 k EUR
p.a. Kosten-
senkung
Arbeitsplan
als Planungs-
grundlage
Ausführliche Case Study unter: wilogs.de/CaseFP1
Logistik
Osteuropa Elektrik 4.500 | 360
1st-tier
>50.000
>1 Mrd.
STANDORT
UNTERNEHMEN
Der Lieferant versorgt aus dem Werk zwei Kunden in Deutschland
und Osteuropa mit Produkten für mehrere Modellreihen.
Das Werk ist über wenige Jahre stark gewachsen. Der Fokus lag
bisher auf der Lieferfähigkeit. Jetzt besteht aufgrund geringer
Produktmargen enormer Kostendruck.
Produktbedingt ist die Logistik personalintensiv. Mitarbeiter und
Mitarbeiterinnen sind am Arbeitsmarkt kaum verfügbar und die
Personalfluktuation ist hoch. Die Anzahl des Logistikpersonals wird
von Produktionsmitarbeitern abgeleitet.
| Der Auftraggeber

Recomendados

Effizienz-Sprung der Intralogistik - Kostensenkung inklusive
Effizienz-Sprung der Intralogistik - Kostensenkung inklusiveEffizienz-Sprung der Intralogistik - Kostensenkung inklusive
Effizienz-Sprung der Intralogistik - Kostensenkung inklusivewilogs | wirz logistics support
 
Unternehmensberatung für Ersatzteillogistik
Unternehmensberatung für Ersatzteillogistik Unternehmensberatung für Ersatzteillogistik
Unternehmensberatung für Ersatzteillogistik no-stop.de
 
Produktportfolio-Management - 12 Best Practice Regeln
Produktportfolio-Management - 12 Best Practice Regeln Produktportfolio-Management - 12 Best Practice Regeln
Produktportfolio-Management - 12 Best Practice Regeln Götz-Andreas Kemmner
 
Fhdw bielefelder contr_summit_2013
Fhdw bielefelder contr_summit_2013Fhdw bielefelder contr_summit_2013
Fhdw bielefelder contr_summit_2013ICV_eV
 
Vdmb lean-printing __ schaffner_final
Vdmb   lean-printing __ schaffner_finalVdmb   lean-printing __ schaffner_final
Vdmb lean-printing __ schaffner_finalMichael Schaffner
 
Wertschöpfungskette: Über Grenzen integriert denken
Wertschöpfungskette: Über Grenzen integriert denkenWertschöpfungskette: Über Grenzen integriert denken
Wertschöpfungskette: Über Grenzen integriert denkenPwC Switzerland
 
2016 11 23 pakadoo @ Querdenker Kongress
2016 11 23 pakadoo @ Querdenker Kongress2016 11 23 pakadoo @ Querdenker Kongress
2016 11 23 pakadoo @ Querdenker Kongresspakadoo Nachname
 
17 Gründe die in der Logistik für Personal-Überkapazität sorgen
17 Gründe die in der Logistik für Personal-Überkapazität sorgen17 Gründe die in der Logistik für Personal-Überkapazität sorgen
17 Gründe die in der Logistik für Personal-Überkapazität sorgenwilogs | wirz logistics support
 

Más contenido relacionado

Ähnlich wie Case Study (Kurzversion) - Fakten- und Effizienz-Durchbruch mit dem logistischen Arbeitsplan

2016 10 10 pakadoo @ gfo Jahreskonferenz
2016 10 10  pakadoo @ gfo Jahreskonferenz2016 10 10  pakadoo @ gfo Jahreskonferenz
2016 10 10 pakadoo @ gfo Jahreskonferenzpakadoo Nachname
 
Stammdatenmanagement
StammdatenmanagementStammdatenmanagement
Stammdatenmanagementpatriziapesce
 
Studie 2016: "Big Data Analytics im Strategischen Einkauf"
Studie 2016: "Big Data Analytics im Strategischen Einkauf"Studie 2016: "Big Data Analytics im Strategischen Einkauf"
Studie 2016: "Big Data Analytics im Strategischen Einkauf"Orpheus GmbH
 
SAP Business One Schulungsangebot 2017
SAP Business One Schulungsangebot 2017SAP Business One Schulungsangebot 2017
SAP Business One Schulungsangebot 2017Nicole Wilcke
 
Grundlagen und Trends im Applikations-Sourcing
Grundlagen und Trends im Applikations-SourcingGrundlagen und Trends im Applikations-Sourcing
Grundlagen und Trends im Applikations-SourcingpliXos GmbH
 
Somogyi Attila CV DE modern
Somogyi Attila CV DE modernSomogyi Attila CV DE modern
Somogyi Attila CV DE modernAttila Somogyi
 
Menschen im icv_2014_1
Menschen im icv_2014_1Menschen im icv_2014_1
Menschen im icv_2014_1ICV_eV
 
Umzug der Ersatzteile bei Lager-Outsourcing
Umzug der Ersatzteile bei Lager-Outsourcing Umzug der Ersatzteile bei Lager-Outsourcing
Umzug der Ersatzteile bei Lager-Outsourcing no-stop.de
 
Richtig mit Beständen und Verschwendung umgehen
Richtig mit Beständen und Verschwendung umgehenRichtig mit Beständen und Verschwendung umgehen
Richtig mit Beständen und Verschwendung umgehenLeonardo Group
 
Delta4U_fit4future.pdf
Delta4U_fit4future.pdfDelta4U_fit4future.pdf
Delta4U_fit4future.pdfOliverRuoff1
 
Erfolge-deutscher-Unternehmen-durch-LeanAnsätze-TSpeil_2310.pdf
Erfolge-deutscher-Unternehmen-durch-LeanAnsätze-TSpeil_2310.pdfErfolge-deutscher-Unternehmen-durch-LeanAnsätze-TSpeil_2310.pdf
Erfolge-deutscher-Unternehmen-durch-LeanAnsätze-TSpeil_2310.pdfThorstenSpeil
 
dankl+partner consulting reicht bei Constantinus ein
dankl+partner consulting reicht bei Constantinus eindankl+partner consulting reicht bei Constantinus ein
dankl+partner consulting reicht bei Constantinus eindankl+partner consulting gmbh
 
Andreas E. Noll - After-Sales-Consulting und Interim Management
Andreas E. Noll - After-Sales-Consulting und Interim ManagementAndreas E. Noll - After-Sales-Consulting und Interim Management
Andreas E. Noll - After-Sales-Consulting und Interim Managementno-stop.de
 
Kongress Instandhaltung mit SAP PM 2018
Kongress Instandhaltung mit SAP PM 2018Kongress Instandhaltung mit SAP PM 2018
Kongress Instandhaltung mit SAP PM 2018RODIAS GmbH
 
Vorverpacken von Ersatzteilen: die Do's und Don'ts
Vorverpacken von Ersatzteilen: die Do's und Don'tsVorverpacken von Ersatzteilen: die Do's und Don'ts
Vorverpacken von Ersatzteilen: die Do's und Don'tsno-stop.de
 
Offshore & Nearshore SW Entwicklung – BEST PRACTICE
Offshore & Nearshore SW Entwicklung – BEST PRACTICEOffshore & Nearshore SW Entwicklung – BEST PRACTICE
Offshore & Nearshore SW Entwicklung – BEST PRACTICEpliXos GmbH
 
Sales and Operations Planning -21 Gestaltungstipps
Sales and Operations Planning -21 GestaltungstippsSales and Operations Planning -21 Gestaltungstipps
Sales and Operations Planning -21 GestaltungstippsGötz-Andreas Kemmner
 

Ähnlich wie Case Study (Kurzversion) - Fakten- und Effizienz-Durchbruch mit dem logistischen Arbeitsplan (20)

2016 10 10 pakadoo @ gfo Jahreskonferenz
2016 10 10  pakadoo @ gfo Jahreskonferenz2016 10 10  pakadoo @ gfo Jahreskonferenz
2016 10 10 pakadoo @ gfo Jahreskonferenz
 
Stammdatenmanagement
StammdatenmanagementStammdatenmanagement
Stammdatenmanagement
 
Studie 2016: "Big Data Analytics im Strategischen Einkauf"
Studie 2016: "Big Data Analytics im Strategischen Einkauf"Studie 2016: "Big Data Analytics im Strategischen Einkauf"
Studie 2016: "Big Data Analytics im Strategischen Einkauf"
 
SAP Business One Schulungsangebot 2017
SAP Business One Schulungsangebot 2017SAP Business One Schulungsangebot 2017
SAP Business One Schulungsangebot 2017
 
Grundlagen und Trends im Applikations-Sourcing
Grundlagen und Trends im Applikations-SourcingGrundlagen und Trends im Applikations-Sourcing
Grundlagen und Trends im Applikations-Sourcing
 
HR Prototyping
HR PrototypingHR Prototyping
HR Prototyping
 
Somogyi Attila CV DE modern
Somogyi Attila CV DE modernSomogyi Attila CV DE modern
Somogyi Attila CV DE modern
 
Yokoten 02-2012
Yokoten 02-2012Yokoten 02-2012
Yokoten 02-2012
 
Menschen im icv_2014_1
Menschen im icv_2014_1Menschen im icv_2014_1
Menschen im icv_2014_1
 
Umzug der Ersatzteile bei Lager-Outsourcing
Umzug der Ersatzteile bei Lager-Outsourcing Umzug der Ersatzteile bei Lager-Outsourcing
Umzug der Ersatzteile bei Lager-Outsourcing
 
Richtig mit Beständen und Verschwendung umgehen
Richtig mit Beständen und Verschwendung umgehenRichtig mit Beständen und Verschwendung umgehen
Richtig mit Beständen und Verschwendung umgehen
 
Delta4U_fit4future.pdf
Delta4U_fit4future.pdfDelta4U_fit4future.pdf
Delta4U_fit4future.pdf
 
Erfolge-deutscher-Unternehmen-durch-LeanAnsätze-TSpeil_2310.pdf
Erfolge-deutscher-Unternehmen-durch-LeanAnsätze-TSpeil_2310.pdfErfolge-deutscher-Unternehmen-durch-LeanAnsätze-TSpeil_2310.pdf
Erfolge-deutscher-Unternehmen-durch-LeanAnsätze-TSpeil_2310.pdf
 
dankl+partner consulting reicht bei Constantinus ein
dankl+partner consulting reicht bei Constantinus eindankl+partner consulting reicht bei Constantinus ein
dankl+partner consulting reicht bei Constantinus ein
 
Andreas E. Noll - After-Sales-Consulting und Interim Management
Andreas E. Noll - After-Sales-Consulting und Interim ManagementAndreas E. Noll - After-Sales-Consulting und Interim Management
Andreas E. Noll - After-Sales-Consulting und Interim Management
 
Kongress Instandhaltung mit SAP PM 2018
Kongress Instandhaltung mit SAP PM 2018Kongress Instandhaltung mit SAP PM 2018
Kongress Instandhaltung mit SAP PM 2018
 
Management Themen 02-2014 - Aspekte, Themen und Trends in Management Disziplinen
Management Themen 02-2014 - Aspekte, Themen und Trends in Management DisziplinenManagement Themen 02-2014 - Aspekte, Themen und Trends in Management Disziplinen
Management Themen 02-2014 - Aspekte, Themen und Trends in Management Disziplinen
 
Vorverpacken von Ersatzteilen: die Do's und Don'ts
Vorverpacken von Ersatzteilen: die Do's und Don'tsVorverpacken von Ersatzteilen: die Do's und Don'ts
Vorverpacken von Ersatzteilen: die Do's und Don'ts
 
Offshore & Nearshore SW Entwicklung – BEST PRACTICE
Offshore & Nearshore SW Entwicklung – BEST PRACTICEOffshore & Nearshore SW Entwicklung – BEST PRACTICE
Offshore & Nearshore SW Entwicklung – BEST PRACTICE
 
Sales and Operations Planning -21 Gestaltungstipps
Sales and Operations Planning -21 GestaltungstippsSales and Operations Planning -21 Gestaltungstipps
Sales and Operations Planning -21 Gestaltungstipps
 

Case Study (Kurzversion) - Fakten- und Effizienz-Durchbruch mit dem logistischen Arbeitsplan

  • 1. CASE STUDY short version Fakten- und Effizienz-Durchbruch mit dem logistischen Arbeitsplan
  • 2. Case Study Intro SHORT VERSION Mit dieser Case Study bekommen Sie einen Einblick wie ein deutsches Automobilzulieferer in einem osteuropäischen Werk die personalintensive Logistik neu beschreitet. Ausführliche Case Study unter: wilogs.de/CaseFP1
  • 3. | Die Ausgangssituation Geringe Marge des Endproduktes bei jährlich signifikant wachsenden Personalkosten. Kostendruck Personalver- fügbarkeit Personal- planung Keine für die Logistik berechnete Soll- Mitarbeiterstärke. Das Logistikteam wird mit einem Faktor vom Produktionsteam abgeleitet. Personalintensive Logistik bei zugleich hoher Personalfluktuation und geringer Personal- verfügbarkeit am Arbeitsmarkt Ausführliche Case Study unter: wilogs.de/CaseFP1 €
  • 4. | Der Lösungsansatz Initiales Training zur Prozessaufnahme, -analyse und Potentialsuche. Erstellen eines logistischen Arbeitsplans zusammen mit einem Werk-Team aus Logistik, KVP-Team und Controlling. Gemeinsame Dokumentation und Berechnung des Prozessaufwands sowie Analyse von >130 Logistikprozessen. In 6 Wochen zum Ergebnis. Ausführliche Case Study unter: wilogs.de/CaseFP1
  • 5. | Das Ergebnis Logistischer Arbeitsplan: Prozess-Zwilling zur Personal- und Logistikplanung für sachliche Diskussionen und sichere Entscheidungen. 550.000 Euro p.a. Kostenreduzierung aus Effizienzverbesserungen. Team-Verkleinerung durch Personal-Fluktuation. 25% Potenzial bei der Personaleffizienz. 33% Umsetzung innerhalb von 1 Monat. 22% Effizienz- steigerung 500 k EUR p.a. Kosten- senkung Arbeitsplan als Planungs- grundlage Ausführliche Case Study unter: wilogs.de/CaseFP1
  • 6. Logistik Osteuropa Elektrik 4.500 | 360 1st-tier >50.000 >1 Mrd. STANDORT UNTERNEHMEN Der Lieferant versorgt aus dem Werk zwei Kunden in Deutschland und Osteuropa mit Produkten für mehrere Modellreihen. Das Werk ist über wenige Jahre stark gewachsen. Der Fokus lag bisher auf der Lieferfähigkeit. Jetzt besteht aufgrund geringer Produktmargen enormer Kostendruck. Produktbedingt ist die Logistik personalintensiv. Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind am Arbeitsmarkt kaum verfügbar und die Personalfluktuation ist hoch. Die Anzahl des Logistikpersonals wird von Produktionsmitarbeitern abgeleitet. | Der Auftraggeber
  • 7. Zahlen, Daten, Fakten sowie eine rollierende Mitarbeiterplanung mit dem logistischen Arbeitsplan verhelfen zum Durchbruch und stoppen unsägliche emotional aufgeladene (Personal- )Diskussionen. Signifikante Kostenreduzierungen inklusive! Dr. Markus Wirz wilogs, Senior Operations Expert
  • 8. GESPRÄCH EFFIZIENZTEST EINBLICKE Sie wollen mehr Details zur Case Study? Sie wollen emotionale Personaldiskussionen hinter sich lassen und dauerhaft Logistikkosten senken? Jetzt Gespräch anfragen  siehe nächste Folie Wie viel Ineffizienz steckt in Ihrem Logistikteam? 14 Fragen führen Sie schnell zur Potenzialindikation. Jetzt herunterladen  wilogs.de/Effizienztest Passender Blogbeitrag 17 Gründe die im Schnitt zu 20-25% Ineffizienz führen.  wilogs.de/17Gruende Case-Studykomplett  wilogs.de/CaseFP1 | Ihre Chance auf den gleichen Erfolg Ausführliche Case Study unter: wilogs.de/CaseFP1
  • 9. KONTAKT Dr. Markus Wirz Mobil: +49 (0)176 96 27 55 66 E-Mail: m.wirz@wilogs.de Web: www.wilogs.de