SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 15
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Borkwalde Mitte
Borkwalde Mitte

Der Ausschuss und dessen Aufgaben

• 5 Gemeindevertreter und 5 sachkundige Bürger
• zeitweiliger Ausschuss mit einer Zielstellung:
• Projektentwicklung eines Mehrzweckgebäudes zur
  Verbesserung der Infrastruktur mit den Funktionen

    Grundversorgung mit Waren des täglichen Bedarfs

    Dienstleistungen

    Gemeindezentrum
Leben in Borkwalde
Ausgangslage 2012

öffentliche           private               fehlende
Einrichtungen         Einrichtungen         Einrichtungen

• KITA „Regenbogen“   • umfassende med.     • Handel mit
• Jugendtreff           Versorgung            Vollsortiment
• Bolzplatz           • Gastronomie         • weitere
• Bibliothek          • diverse kleine        Dienstleisungs-
                        Handelsbetriebe       angebote
                        und Dienstleister   • Gemeindezentrum
möglicher Standort
Borkwalde Mitte




Lebensmittel
Dienstleistungen   unter einem Dach
Kultur
Kommunikation
Borkwalde Mitte

Akteure der Umsetzung:

Bewohner und             Unterstützung              Lebensmittel-
Ehrenamt                 des Landes                 belieferung

• Borkwalder/-innen      • Entwicklung des          • z. B. MIOS
• der Ausschuss            ländliche Raumes:         Großhandel
• die Gemeinde-           Förderung der              (Edeka)
  vertretung              integrierten ländlichen
                          Entwicklung und LEADER
Borkwalde Mitte

      Beispiele der Umsetzung im Land Brandenburg:

„Service im Dorf“                  Bürgerladen    DORV-Club Seddin
                                   Wittbrietzen




Foto: Ralf Zarnack   Foto: Renate Krüger          Foto: www.dorv-seddin.de
Angebot & Nachfrage_Leitfragen

• Wie ist die Versorgungslage zu bewerten?
• Fühlen sich die Borkwalder/-innen ausreichend oder unzureichend
  versorgt?


• Alters- und Haushaltsstruktur?
• Mobilität?
• Aktionsradius?


• Welche Angebote existieren, die die Versorgung der gesamten
  Bevölkerung gewährleisten?
• Welche Ansätze für eine tragfähige Versorgung gibt es?
Befragung
Befragung

• Erstellung eines standardisierten Fragebogens mit acht Blöcken

• persönliche Verteilung an alle Haushalte mit Erst- und
  Zweitwohnsitz in Borkwalde durch den Ausschuss

• Zeitraum der Befragung von Juli bis September 2012
• Auswertung bis Ende 2012

     Ergebnisse der Befragung als Grundlage der weiteren Arbeit
     des Ausschusses und der Gemeindevertretung
Ausblick
Ausblick

• Präsentation der Befragungsergebnisse im Rahmen einer
  Einwohnerversammlung

• Diskussion der Ergebnisse mit den Bürgern

• Konzepterstellung durch den Ausschuss

• Vorstellung des umsetzbaren Konzeptes in der Gemeindevertretung

• Gemeindevertretung entscheidet über die weitere Vorgehensweise
Unsere Bitte an Sie

Unterstützen Sie das Projekt Borkwalde Mitte

     Teilnahme an den Ausschusssitzungen

 •   Einbringung von Ideen, Vorschlägen und Kritik

 •   Teilnahme an der Befragung

     Hilfe bei der Verteilung der Fragebögen

     setzten Sie sich ein für mehr Infrastruktur in Borkwalde
Vielen Dank




Kontakt:
email: kontakt@borkwalde.de
URL: www.borkwalde.de

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Statistieken 2011 studenten.net platform
Statistieken 2011 studenten.net platformStatistieken 2011 studenten.net platform
Statistieken 2011 studenten.net platformHEUS Marketing
 
android Security
android Security android Security
android Security darkC0de
 
Inez miedema - no discount but partnerships
Inez miedema - no discount but partnershipsInez miedema - no discount but partnerships
Inez miedema - no discount but partnershipsInezMiedema
 
Proyecto capacitacion mr en comunity manager best
Proyecto capacitacion mr en comunity manager best Proyecto capacitacion mr en comunity manager best
Proyecto capacitacion mr en comunity manager best jorgegarcilazo559878
 
Transforma un cuento
Transforma un cuentoTransforma un cuento
Transforma un cuentoFaruz Ruz
 
Fitline Greenfit Outdoor Fitness
Fitline Greenfit Outdoor FitnessFitline Greenfit Outdoor Fitness
Fitline Greenfit Outdoor FitnessRishi Kant
 
Anexo de tarea
Anexo de tareaAnexo de tarea
Anexo de tarearaisma
 
Faronics Deep Freeze Server Enterprise User Guide
Faronics Deep Freeze Server Enterprise User GuideFaronics Deep Freeze Server Enterprise User Guide
Faronics Deep Freeze Server Enterprise User GuideFaronics
 
La inversión social en Misiones aumentó 50 veces en doce años
La inversión social en Misiones aumentó 50 veces en doce añosLa inversión social en Misiones aumentó 50 veces en doce años
La inversión social en Misiones aumentó 50 veces en doce añosEconomis
 
Firma electronica
Firma electronicaFirma electronica
Firma electronicaSIA Group
 
Publicidad voz a voz
Publicidad voz a vozPublicidad voz a voz
Publicidad voz a vozalexander_hv
 
Internet de las cosas mayra diaz29
Internet de las cosas mayra diaz29Internet de las cosas mayra diaz29
Internet de las cosas mayra diaz29mdiaz29
 

Andere mochten auch (20)

Statistieken 2011 studenten.net platform
Statistieken 2011 studenten.net platformStatistieken 2011 studenten.net platform
Statistieken 2011 studenten.net platform
 
android Security
android Security android Security
android Security
 
Mapa del software libre en España
Mapa del software libre en EspañaMapa del software libre en España
Mapa del software libre en España
 
Inez miedema - no discount but partnerships
Inez miedema - no discount but partnershipsInez miedema - no discount but partnerships
Inez miedema - no discount but partnerships
 
Proyecto capacitacion mr en comunity manager best
Proyecto capacitacion mr en comunity manager best Proyecto capacitacion mr en comunity manager best
Proyecto capacitacion mr en comunity manager best
 
Transforma un cuento
Transforma un cuentoTransforma un cuento
Transforma un cuento
 
PMI Conference Traditional to Digital to Performance by Augustine Fou
PMI Conference Traditional to Digital to Performance by Augustine FouPMI Conference Traditional to Digital to Performance by Augustine Fou
PMI Conference Traditional to Digital to Performance by Augustine Fou
 
ARANDA COATED SOLUTIONS
ARANDA COATED SOLUTIONSARANDA COATED SOLUTIONS
ARANDA COATED SOLUTIONS
 
Un paseo por los nuevos cultivos
Un paseo por los nuevos cultivosUn paseo por los nuevos cultivos
Un paseo por los nuevos cultivos
 
Fitline Greenfit Outdoor Fitness
Fitline Greenfit Outdoor FitnessFitline Greenfit Outdoor Fitness
Fitline Greenfit Outdoor Fitness
 
Wellness magazine detox
Wellness magazine detoxWellness magazine detox
Wellness magazine detox
 
Anexo de tarea
Anexo de tareaAnexo de tarea
Anexo de tarea
 
EDM2015_lowres
EDM2015_lowresEDM2015_lowres
EDM2015_lowres
 
Platinum e-Teach
Platinum e-TeachPlatinum e-Teach
Platinum e-Teach
 
Faronics Deep Freeze Server Enterprise User Guide
Faronics Deep Freeze Server Enterprise User GuideFaronics Deep Freeze Server Enterprise User Guide
Faronics Deep Freeze Server Enterprise User Guide
 
La inversión social en Misiones aumentó 50 veces en doce años
La inversión social en Misiones aumentó 50 veces en doce añosLa inversión social en Misiones aumentó 50 veces en doce años
La inversión social en Misiones aumentó 50 veces en doce años
 
Firma electronica
Firma electronicaFirma electronica
Firma electronica
 
Camus hacker-final
Camus hacker-finalCamus hacker-final
Camus hacker-final
 
Publicidad voz a voz
Publicidad voz a vozPublicidad voz a voz
Publicidad voz a voz
 
Internet de las cosas mayra diaz29
Internet de las cosas mayra diaz29Internet de las cosas mayra diaz29
Internet de las cosas mayra diaz29
 

Ähnlich wie Borkwalde-Mitte

SPD Kommunalwahlprogramm 2011 Karben
SPD Kommunalwahlprogramm 2011 KarbenSPD Kommunalwahlprogramm 2011 Karben
SPD Kommunalwahlprogramm 2011 KarbenSPD Karben
 
SPD Karben Konzept Stadtentwicklung und Verkehr 2011
SPD Karben Konzept Stadtentwicklung und Verkehr 2011 SPD Karben Konzept Stadtentwicklung und Verkehr 2011
SPD Karben Konzept Stadtentwicklung und Verkehr 2011 SPD Karben
 
20110526 eurodistrict saarmoselle
20110526 eurodistrict saarmoselle20110526 eurodistrict saarmoselle
20110526 eurodistrict saarmoselleFrank Thinnes
 
Linke Jena Wahlprogramm 2014
Linke Jena Wahlprogramm 2014Linke Jena Wahlprogramm 2014
Linke Jena Wahlprogramm 2014Jenapolis
 
Kommunikationsplan für das Schöpfungsjahr im Kirchenkreis Lennep
Kommunikationsplan für das Schöpfungsjahr im Kirchenkreis LennepKommunikationsplan für das Schöpfungsjahr im Kirchenkreis Lennep
Kommunikationsplan für das Schöpfungsjahr im Kirchenkreis LennepKatrinVolk2
 
Stadt und Netz - Stadtportal Wiesbaden - Hanne Graf - 16.11.2011
Stadt und Netz - Stadtportal Wiesbaden - Hanne Graf - 16.11.2011Stadt und Netz - Stadtportal Wiesbaden - Hanne Graf - 16.11.2011
Stadt und Netz - Stadtportal Wiesbaden - Hanne Graf - 16.11.2011City & Bits GmbH
 

Ähnlich wie Borkwalde-Mitte (10)

LAG Arbeitstreffen Ziele 2023
LAG  Arbeitstreffen Ziele 2023 LAG  Arbeitstreffen Ziele 2023
LAG Arbeitstreffen Ziele 2023
 
SPD Kommunalwahlprogramm 2011 Karben
SPD Kommunalwahlprogramm 2011 KarbenSPD Kommunalwahlprogramm 2011 Karben
SPD Kommunalwahlprogramm 2011 Karben
 
Gemeinwesenarbeit weiter entwickeln: Wirkung zeigen!
Gemeinwesenarbeit weiter entwickeln: Wirkung zeigen! Gemeinwesenarbeit weiter entwickeln: Wirkung zeigen!
Gemeinwesenarbeit weiter entwickeln: Wirkung zeigen!
 
SPD Karben Konzept Stadtentwicklung und Verkehr 2011
SPD Karben Konzept Stadtentwicklung und Verkehr 2011 SPD Karben Konzept Stadtentwicklung und Verkehr 2011
SPD Karben Konzept Stadtentwicklung und Verkehr 2011
 
20110526 eurodistrict saarmoselle
20110526 eurodistrict saarmoselle20110526 eurodistrict saarmoselle
20110526 eurodistrict saarmoselle
 
Wohnen in Konstanz
Wohnen in KonstanzWohnen in Konstanz
Wohnen in Konstanz
 
Linke Jena Wahlprogramm 2014
Linke Jena Wahlprogramm 2014Linke Jena Wahlprogramm 2014
Linke Jena Wahlprogramm 2014
 
Kommunikationsplan für das Schöpfungsjahr im Kirchenkreis Lennep
Kommunikationsplan für das Schöpfungsjahr im Kirchenkreis LennepKommunikationsplan für das Schöpfungsjahr im Kirchenkreis Lennep
Kommunikationsplan für das Schöpfungsjahr im Kirchenkreis Lennep
 
Stadt und Netz - Stadtportal Wiesbaden - Hanne Graf - 16.11.2011
Stadt und Netz - Stadtportal Wiesbaden - Hanne Graf - 16.11.2011Stadt und Netz - Stadtportal Wiesbaden - Hanne Graf - 16.11.2011
Stadt und Netz - Stadtportal Wiesbaden - Hanne Graf - 16.11.2011
 
Ziele 2022 - Projektantworten
Ziele 2022 - ProjektantwortenZiele 2022 - Projektantworten
Ziele 2022 - Projektantworten
 

Mehr von webfischerei

Heimat digital - Möglichkeiten und konkrete Ideen
Heimat digital - Möglichkeiten und konkrete IdeenHeimat digital - Möglichkeiten und konkrete Ideen
Heimat digital - Möglichkeiten und konkrete Ideenwebfischerei
 
Low-Light-Fotografie
Low-Light-FotografieLow-Light-Fotografie
Low-Light-Fotografiewebfischerei
 
Landschaftsfotografie
LandschaftsfotografieLandschaftsfotografie
Landschaftsfotografiewebfischerei
 
Facebook & Co. zwischen Fluch & Segen
Facebook & Co. zwischen Fluch & SegenFacebook & Co. zwischen Fluch & Segen
Facebook & Co. zwischen Fluch & Segenwebfischerei
 
Was wozu nutzen? Web 2.0 für Kommunalpolitiker
Was wozu nutzen? Web 2.0 für KommunalpolitikerWas wozu nutzen? Web 2.0 für Kommunalpolitiker
Was wozu nutzen? Web 2.0 für Kommunalpolitikerwebfischerei
 
Web 2.0 für Kommunalpolitiker
Web 2.0 für KommunalpolitikerWeb 2.0 für Kommunalpolitiker
Web 2.0 für Kommunalpolitikerwebfischerei
 
Blogs für Kommunalpolitiker
Blogs für KommunalpolitikerBlogs für Kommunalpolitiker
Blogs für Kommunalpolitikerwebfischerei
 

Mehr von webfischerei (7)

Heimat digital - Möglichkeiten und konkrete Ideen
Heimat digital - Möglichkeiten und konkrete IdeenHeimat digital - Möglichkeiten und konkrete Ideen
Heimat digital - Möglichkeiten und konkrete Ideen
 
Low-Light-Fotografie
Low-Light-FotografieLow-Light-Fotografie
Low-Light-Fotografie
 
Landschaftsfotografie
LandschaftsfotografieLandschaftsfotografie
Landschaftsfotografie
 
Facebook & Co. zwischen Fluch & Segen
Facebook & Co. zwischen Fluch & SegenFacebook & Co. zwischen Fluch & Segen
Facebook & Co. zwischen Fluch & Segen
 
Was wozu nutzen? Web 2.0 für Kommunalpolitiker
Was wozu nutzen? Web 2.0 für KommunalpolitikerWas wozu nutzen? Web 2.0 für Kommunalpolitiker
Was wozu nutzen? Web 2.0 für Kommunalpolitiker
 
Web 2.0 für Kommunalpolitiker
Web 2.0 für KommunalpolitikerWeb 2.0 für Kommunalpolitiker
Web 2.0 für Kommunalpolitiker
 
Blogs für Kommunalpolitiker
Blogs für KommunalpolitikerBlogs für Kommunalpolitiker
Blogs für Kommunalpolitiker
 

Borkwalde-Mitte

  • 2. Borkwalde Mitte Der Ausschuss und dessen Aufgaben • 5 Gemeindevertreter und 5 sachkundige Bürger • zeitweiliger Ausschuss mit einer Zielstellung: • Projektentwicklung eines Mehrzweckgebäudes zur Verbesserung der Infrastruktur mit den Funktionen Grundversorgung mit Waren des täglichen Bedarfs Dienstleistungen Gemeindezentrum
  • 4. Ausgangslage 2012 öffentliche private fehlende Einrichtungen Einrichtungen Einrichtungen • KITA „Regenbogen“ • umfassende med. • Handel mit • Jugendtreff Versorgung Vollsortiment • Bolzplatz • Gastronomie • weitere • Bibliothek • diverse kleine Dienstleisungs- Handelsbetriebe angebote und Dienstleister • Gemeindezentrum
  • 6. Borkwalde Mitte Lebensmittel Dienstleistungen unter einem Dach Kultur Kommunikation
  • 7. Borkwalde Mitte Akteure der Umsetzung: Bewohner und Unterstützung Lebensmittel- Ehrenamt des Landes belieferung • Borkwalder/-innen • Entwicklung des • z. B. MIOS • der Ausschuss ländliche Raumes: Großhandel • die Gemeinde- Förderung der (Edeka) vertretung integrierten ländlichen Entwicklung und LEADER
  • 8. Borkwalde Mitte Beispiele der Umsetzung im Land Brandenburg: „Service im Dorf“ Bürgerladen DORV-Club Seddin Wittbrietzen Foto: Ralf Zarnack Foto: Renate Krüger Foto: www.dorv-seddin.de
  • 9. Angebot & Nachfrage_Leitfragen • Wie ist die Versorgungslage zu bewerten? • Fühlen sich die Borkwalder/-innen ausreichend oder unzureichend versorgt? • Alters- und Haushaltsstruktur? • Mobilität? • Aktionsradius? • Welche Angebote existieren, die die Versorgung der gesamten Bevölkerung gewährleisten? • Welche Ansätze für eine tragfähige Versorgung gibt es?
  • 11. Befragung • Erstellung eines standardisierten Fragebogens mit acht Blöcken • persönliche Verteilung an alle Haushalte mit Erst- und Zweitwohnsitz in Borkwalde durch den Ausschuss • Zeitraum der Befragung von Juli bis September 2012 • Auswertung bis Ende 2012 Ergebnisse der Befragung als Grundlage der weiteren Arbeit des Ausschusses und der Gemeindevertretung
  • 13. Ausblick • Präsentation der Befragungsergebnisse im Rahmen einer Einwohnerversammlung • Diskussion der Ergebnisse mit den Bürgern • Konzepterstellung durch den Ausschuss • Vorstellung des umsetzbaren Konzeptes in der Gemeindevertretung • Gemeindevertretung entscheidet über die weitere Vorgehensweise
  • 14. Unsere Bitte an Sie Unterstützen Sie das Projekt Borkwalde Mitte Teilnahme an den Ausschusssitzungen • Einbringung von Ideen, Vorschlägen und Kritik • Teilnahme an der Befragung Hilfe bei der Verteilung der Fragebögen setzten Sie sich ein für mehr Infrastruktur in Borkwalde