Sicherheitsventile | weyer spezial

242 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ein zentraler sicherheitstechnischer Aspekt bei der Planung verfahrenstechnischer Anlagen ist die wirksame Verhinderung unzulässig hoher Überdrücke in den Prozessanlagen im Falle von Betriebsstörungen. In vielen Fällen kann dies nur durch die Installation von Sicherheitsventilen - bzw. ganz allgemein - mechanischen Überdrucksicherungen gewährleistet werden. Die weyer gruppe verfügt über umfangreiche Erfahrungen bei der Auslegung von Sicherheitsventilen sowie der je nach Anwendungsfall erforderlichen nachgeschalteten Systeme zur Ableitung und Entsorgung der anfallenden Stoffe. Das ganze Leistungsspektrum bei Auswahl und Auslegung bzw. Nachrechnung solcher Systeme wird nachfolgend kurz skizziert...

Viel Spass beim Lesen!

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
242
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Sicherheitsventile | weyer spezial

  1. 1. weyer gruppeweyer spezial | thema sicherheitsventilekomplett. durchdacht.www.weyer-gruppe.com
  2. 2. • Ausfall von Betriebsmitteln (z. B.Strom, Kühlwasser, Hilfsenergiefür Armaturen)• Brand in der Umgebung derAnlageIm Rahmen der Ermittlung der Abblasefäl-le kann auch geprüft werden, inwieweitalternative Maßnahmen, z. B. der EinsatzEin zentraler sicherheitstechnischer Aspekt bei der Planung verfahrenstechnischer Anlagen ist die wirksame Verhinde-rung unzulässig hoher Überdrücke in den Prozessanlagen im Falle von Betriebsstörungen. In vielen Fällen kann dies nurdurch die Installation von Sicherheitsventilen - bzw. ganz allgemein - mechanischen Überdrucksicherungen gewährleistetwerden. Die weyer gruppe verfügt über umfangreiche Erfahrungen bei der Auslegung von Sicherheitsventilen sowie derje nach Anwendungsfall erforderlichen nachgeschalteten Systeme zur Ableitung und Entsorgung der anfallenden Stoffe.Das ganze Leistungsspektrum bei Auswahl und Auslegung bzw. Nachrechnung solcher Systeme wird nachfolgend kurzskizziert.Unser Angebot:À Ermittlung der Abblase-fälleÀ Auswahl und Auslegungbzw. Nachrechnung derÜberdrucksicherungenÀ Auswahl und Dimensio-nierung nachgeschalteterSystemeÀ Komplette Betreuung1 Ermittlung der Abblase-fälleBei der Ermittlung der Abblasefälle wirduntersucht, welche Störungen im Anla-genbetrieb zu unzulässigen Druckanstie-gen innerhalb der betrachteten Anlageführen können. Diese Untersuchungenwerden oft in Verbindung bzw. aufbau-end auf der Sicherheitsbetrachtung (z. B.HAZOP oder PAAG) durchgeführt.À Mögliche Ursachen, die zu einemAbblasefall führen können, sind zumBeispiel:• Fehlerhaftes Schließen oder Öff-nen von Armaturen (automatisch/manuell)• Fehlerhafte Regelung / DefekteMessungen• Rohrbruch in WärmetauschernSicherheitsventileweyer spezial | thema sicherheitsventile | seite 2weyer spezial | thema sicherheitsventile
  3. 3. geeigneten Nachbehandlung zuzuführen.In den meisten Fällen ist hier die Installati-on eines Fackelgasnetzes mit Abscheiderund Fackel das Mittel der Wahl. Zur Ausle-gung dieser Netze werden von der weyergruppe verschiedene rigorose Simulations-programme inkl. einer Eigenentwicklungeingesetzt.4 Komplette BetreuungNeben der Berechnung können anschlie-ßend durch die weyer gruppe alle weite-ren Planungsschritte im Zuge der Beschaf-fung, Montage bzw. Austausch vonSicherheitsventilen abgewickelt werden.diesem Zusammenhang ggf. eine Aufnah-me der Rohrleitungen / Rohrleitungsnetz-werke vor Ort.Die Bereitstellung der für die Berechnungerforderlichen Stoffdaten erfolgt in derRegel durch Einsatz von Prozesssimulato-ren.3 Auswahl und Dimensi-onierung nachgeschalteterSystemeOft können die abzuführenden Stoffgemi-sche nicht unbehandelt in die Atmosphäreabgeblasen werden, sondern sind einervon Mess- und Regeltechnik, zur Vermei-dung von Abblasefällen, also unzulässigenDruckanstiegen wirksam ergriffen werdenkönnen.2 Auswahl und Auslegungbzw. Nachrechnung derÜberdrucksicherungenBasierend auf den ermittelten Abblasefäl-len erfolgt die Auswahl geeigneter Über-drucksicherungen sowie deren Auslegung.Ein wesentlicher Aspekt bei der Auslegungist die Berücksichtigung von ggf. auftre-tenden Zweiphasenströmungen. Dieskann in Anlagen auftreten, in denen imNormalbetrieb zweiphasige Gemische ge-handhabt werden oder wenn im Abblase-fall Flüssigkeiten von den abströmendenGasen und Dämpfen mitgerissen werden.Bei der Auslegung der Überdrucksicherun-gen, insbesondere für Zweiphasenströ-mungen, wird auf aktuelle nationale undinternationale Normen (z. B. DIN EN ISO4126 , API 520 / 521, AD 2000) zurückge-griffen. Hierfür wurde von der weyergruppe ein eigenes Berechnungssystementwickelt.Abschließend erfolgt die Berechnung dertatsächlich auftretenden Druckverluste derzu- und abführenden Rohrleitungen. ImFalle von Nachrechnungen erfolgt inweyer spezial | thema sicherheitsventile | seite 3weyer gruppekomplett. durchdacht.Ihr Nutzen:À Ausschluss eines Organisations-verschuldensÀ Ermittlung der relevanten AbblasefälleÀ Auswahl und Auslegung / Nachrech-nung der ÜberdrucksicherungenÀ Einheitliche Dokumentation, unabhän-gig von Anlagenbauer bzw. Lieferan-ten der ÜberdrucksicherungenÀ Auswahl und Auslegung nachgeschal-teter Systeme
  4. 4. weyer gruppekomplett. durchdacht.www.weyer-gruppe.comReferenzen:À Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, IngelheimÀ DHC Solvent Chemie GmbH, Mülheim an der RuhrÀ Mineraloelraffinerie Oberrhein GmbH & Co. KG, KarlsruheÀ PCK Raffinerie GmbH , SchwedtÀ Shell Deutschland Oil GmbH, KölnÀ Vopak Dupeg Terminal Hamburg GmbH, HamburgÀ Wilhelmshavener Raffineriegesellschaft mbH, WilhelmshavenAbbildungen mit freundlicher Genehmigung durchdie Firma LESER GmbH & Co. KG HamburgDie weyer gruppe ist ein konzernunabhängiger Unternehmensverbund von Ingenieur-und Consulting-Unternehmen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Polen und denNiederlanden.Immer ausgehend von den Erwartungen und Wünschen unserer Kunden hat dieweyer gruppe seit den Anfängen vor über 30 Jahren ein breites Spektrum an Kompetenzenentwickelt.Ihr Ansprechpartnerwww.weyer-gruppe.com01/2012

×