Das CAF Modell - Common Assessement Framework

2.108 Aufrufe

Veröffentlicht am

CAF ist der Europäische Leitfaden für „Good Governance“ und exzellente Organisationen des öffentlichen Sektors. CAF steht für Common Assessment Framework (Gemeinsamer Bewertungsrahmen) und wurde Ende der 1990er Jahre von einer EU-Arbeitsgruppe als Qualitätsmanagementsystem des öffentlichen Sektors entwickelt.

CAF gibt einen Raster vor, mit dem MitarbeiterInnen und Führungskräfte die eigene Organisation selbst bewerten und gemeinsam deren Stärken und Verbesserungspotenziale definieren. Somit lässt sich mit relativ geringem Aufwand eine überblicksmäßige Stärken-Schwächen-Analyse des eigenen Hauses erstellen, die darüber hinaus transparent macht, wo die Organisation im nationalen/internationalen Vergleich ungefähr steht.

Mittlerweile hat sich der CAF zum anerkannten Werkzeug der „Verwaltungsreform“ entwickelt. Diese wird durch interne Selbstbewertung initiiert und mündet in einem permanenten Verbesserungszyklus.

0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.108
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.352
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Das CAF Modell - Common Assessement Framework

  1. 1. www.kdz.or.at 23. März 2015 Das CAF Modell www.caf-zentrum.at Thomas Prorok Leiter CAF Zentrum Österreich stv. Geschäftsführer KDZ-Zentrum für Verwaltungsforschung
  2. 2. www.kdz.or.at Was ist CAF? Thomas Prorok Common Assessment Framework CAF Gemeinsames Bewertungssystem Qualitätsmanagement für den öffentlichen Sektor
  3. 3. www.kdz.or.at Thomas Prorok 23. März 2015 · Seite 3
  4. 4. www.kdz.or.at PDCA Zyklus Thomas Prorok
  5. 5. www.kdz.or.at 1.2 Leistungsfähigkeit und kontinuierliche Verbesserung steuern 1 - Führung Thomas Prorok
  6. 6. www.kdz.or.at Thomas Prorok 1 - Führung 1.2 Leistungsfähigkeit und kontinuierliche Verbesserung steuern Beispiele
  7. 7. www.kdz.or.at 2 - Strategie & Planung 2.2 Strategie und Planung entwickeln Thomas Prorok
  8. 8. www.kdz.or.at 3 - Personal- management 3.2 Fähigkeiten der Beschäftigten weiterentwickeln, nutzen und individuelle sowie Organisationsziele in Einklang bringen Thomas Prorok
  9. 9. www.kdz.or.at 4 - Partnerschaften & Ressourcen 4.2 Partnerschaften mit BürgerInnen und KundInnen aufbauen und weiterentwickeln Thomas Prorok
  10. 10. www.kdz.or.at 5 - Prozesse 5.2 KundInnen-/BürgerInnenorientierte Dienstleistungen und Produkte entwickeln und zur Verfügung stellen Thomas Prorok
  11. 11. www.kdz.or.at 6 – BürgerInnen & KundInnen Ergebnisse KundInnen/ BürgerInnenbefragungen KundInnenbezogene interne Kennzahlen Thomas Prorok
  12. 12. www.kdz.or.at 7 – MitarbeiterInnen Ergebnisse MitarbeiterInnen- befragungen MitarbeiterInnenbezogene interne Kennzahlen Thomas Prorok
  13. 13. www.kdz.or.at 8 – Ergebnisse gesellschaftlicher Verantwortung Wie nehmen Interessen- gruppen die gesellschaft- liche Verantwortung der Organisation wahr? (Lebensqualität, Wirtschaft, Umwelt, Demokratie, Trans- parenz…) Kennzahlen über gesell- schaftliche Verantwortung? MEHRWERT ÖFFENTLICHER SEKTOR - PUBLIC VALUE Thomas Prorok
  14. 14. www.kdz.or.at 9 – Leistungsergebnisse Ergebnisse & Wirkungen von Leistungen Kennzahlen zu Management & Effizienz Thomas Prorok
  15. 15. www.kdz.or.at Thomas Prorok w w w .caf-zentrum .at/caf-online CAF Online
  16. 16. www.kdz.or.at Thomas Prorok 23. März 2015 · Seite 16 Kontakt Mag. Thomas Prorok prorok@kdz.or.at +43 1 89 234 92-0 www.caf-zentrum.at/youtube www.facebook.com/KDZ.or.at @thomasprorok @KDZ_Austria www.kdz.or.at www.caf-zentrum.a

×