2              Leitebene                                                                              openautomation 3/02
...
das gewünscht hätte. Wolfram Haunschild,      ist notwendig, um sich Transparenz und       integrierter Erfassung von Masc...
zogene Daten, Betriebsmitteldaten, tech-       bußen in Form von Ausschuss und Nachar-     präventiven Fertigungssteuerung...
6          Leitebene                                                                           openautomation 3/02


     ...
3/02 openautomation


zielorientierte Systematik mit individuell    abzustimmen und somit das Produktions-
anpassbaren Stö...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Finotech runs MES - Datenqualität beginnt bei der Erfassung

752 Aufrufe

Veröffentlicht am

Diskussionen um theoretsiche MES-Ansätze gestalten sich oftmals schwierig. An der praktischen Anwendung lassen sich Nutzen und Einsparpotenziale besser verdeutlichen. Die szeigt auch das Beispiel der Finotech Verbundstoffe.

Veröffentlicht in: Technologie
1 Kommentar
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
752
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
1
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Finotech runs MES - Datenqualität beginnt bei der Erfassung

  1. 1. 2 Leitebene openautomation 3/02 Finotech runs MES Datenqualität beginnt bei der Erfassung Diskussionen um theoretische MES-Ansätze gestalten sich oftmals schwierig. An Diskussionen um theoretische MES-Ansätze gestalten sich oftmals schwierig. An der praktischen Anwendung lassen sich Nutzen und Einsparpotenziale besser ver- der praktischen Anwendung lassen sich Nutzen und Einsparpotenziale besser ver- deutlichen. Dies zeigt auch das Beispiel der Finotech Verbundstoffe. deutlichen. Dies zeigt auch das Beispiel der Finotech Verbundstoffe. 1996 entstand die Finotech Verbund- auf dem deutschen Markt angebotenen zyklen. Daraus resultiert die Forderung stoffe GmbH aus einem deutsch-amerika- Pampers-Windeln bei rund 80 %, wobei der nach immer höherer Lieferbereitschaft nischens Joint-Venture heraus. 60 % ihrer patentierte Herstellungsprozess in einem und kleineren Losgrößen. Anteile hält die Clopay Plastic Es ist also notwendig, lau- Products Corporation, ein US- fend Informationen über den amerikanischer Anbieter von Grad der Zielerreichung und Folien und Laminaten. Die kontinuierliche Soll/Ist-Verglei- anderen 40 % liegen in der che aus dem Fertigungsprozess Hand der deutschen Corovin in Echtzeit zur Verfügung zu GmbH. Sie ist Tochter des haben. Nur so lassen sich ope- drittgrößten Vliesherstellers rative Erfolgsengpässe frühzei- der Welt, der in London ansäs- tig erkennen und entsprechend sigen BBA Group PLC. Die gegensteuern. Dazu steckte Finotech produziert an ihrem sich die Projektleitung folgen- Standort in Aschersleben de Ziele, die es zu erreichen hauptsächlich laminierte galt: Außenhaut für Baby-Windeln. • systematisch Verbesserungs- Im Jahre 1997 begann sie mit potenzial im gesamten Ferti- der Produktion nicht atmungs- gungsprozess aufdecken, aktiver Außenhaut. 1998/99 • höchste Priorität der Not- ging mit der starken Erweite- wendigkeit der optimalen Ma- rung der Kapazitäten die Ein- schinennutzung, führung einer neuen Techno- • auf Abweichungen von einge- logie zur Herstellung at- stellten Prozessparametern so- mungsaktiver Folien einher. fort effektiv reagieren können, Die derzeitige Fertigungska- • auch bei kurzfristigen Ände- pazität beträgt 120-130 Mio. rungen Engpässe bei Material-, m2 pro Monat. Rund 1 Mrd. m2 Personal- und Maschinenkapa- des Vliesmaterials wurden im zität vermeiden sowie vergangenen Jahr abgesetzt. Finotech-Fertigungsstätte in Aschersleben • volle Transparenz bei den Dabei verdoppelte sich der Fertigungsbedingungen. Umsatz im Vergleich zum Vor- Natürlich lagen auch vor der jahr auf rund 100 Mio. €. An den drei Pro- sehr schmalen Prozessbereich abläuft. Der Einführung eines leistungsfähigen MES- duktionslinien sind zur Zeit rund 210 Mit- Marktanteil erstreckt sich damit schät- Systems die notwendigen Informationen arbeiter beschäftigt. zungsweise auf 50 % in Europa. aus der Fertigung vor. Aber oft war der Hauptmärkte für die Produkte von Fino- Aufwand, die Daten zu erfassen und zu tech sind der Hygienebereich mit Windeln, Projektziele und Systemauswahl verarbeiten, übermäßig hoch. Zudem aber auch die Bereiche der Schutzkleidung, Auch das Marktsegment Hygienearti- funktionierte der Datenfluss zwischen Bau- und Dachunterspannbahnen; weitere kel-Fertigung wird bestimmt von schnell- Fertigungsbereich, Produktionsplanung technische Produkte sind in der Planung. lebigen technischen Entwicklungen und und -steuerung, Instandhaltung und Con- Insgesamt liegt der Finotech-Anteil aller immer kürzer werdenden Produktlebens- trolling nicht so reibungslos, wie man sich
  2. 2. das gewünscht hätte. Wolfram Haunschild, ist notwendig, um sich Transparenz und integrierter Erfassung von Maschinen- Leiter Projektabteilung Finotech, be- Planungssicherheit in der Fertigung zu und Betriebsdaten ist eine modular aufge- stätigt, dass im Hinterkopf vor dem Pro- verschaffen, um Kosten genauer kalkulie- baute, branchenübergreifende Standard- jekt oftmals die Frage offen blieb: „Habe ren zu können, um guten Service bieten zu Software. Durch die kontinuierliche Wei- ich tatsächlich alle Informationen, die ich können und alle notwendigen Mittel, zum terentwicklung des Herstellers Wonder- benötige, um optimal entscheiden zu kön- Beispiel Arbeitspapiere, dafür zur Verfü- ware ist dieses universelle Tool-Set immer nen?“ gung zu haben? optimal auf die aktuellen Kundenbedürf- Doch wovon ist es abhängig, was die Die FactorySuite als offenes System für nisse zugeschnitten. Das weit verbreitete richtigen Software-Werkzeuge sind? Was den Bereich Fertigungsorganisation mit Netz von Dienstleistungsunternehmen für Implementierung und Service sichert branchenbezogenes Wissen für fast alle Stammdaten Bewegungsdaten Bereiche der Fertigung. Die Implemen- tierung übernahmen erfahrene Mitarbeiter Fertigungsaufträge Fertigungspersonal der in Magdeburg ansässigen Ematik Auftragsnummer Anfang, Ende bzw. Kommt und Personalnummer GmbH. Bezeichnung Unterbrechungen Geht Meldungen Name Identnummer von Arbeitsgängen Anfang und Ende Kostenstelle Einzelteil Gutstückzahl von Fehlzeiten Lohngruppe Datenverarbeitung Stückzahl Qualitätsdaten Daten zur Lohnart zur Auftragssicherung geplante Freigabemeldungen Prämien- Arbeitszeit Operationen Fertigmeldungen entlohnung Schichteinteilung Nachdem die Fertigung initialisiert wur- de, gilt es, permanent zu überprüfen, ob die gewünschten Arbeitsaufgaben durch Betriebsmittel Lager den ablaufenden Produktionsprozess der Belegungspläne Identnummer Lagerzugänge Lagerort drei Linien erfüllt werden. Zur Ermittlung für Maschinen und Bezeichnung Lagerabgänge Lagerposition Transportmittel Kostenstelle Reservierungen von Soll/Ist-Abweichungen – aber mehr Anfang und Ende Kapazitäten noch zu ihrer Quantifizierung – sind die von Störungen aktuellen relevanten Daten der Planung und der laufenden Produktion erforder- lich. Nur, wenn das Ausmaß der Abwei- Datenerfassung im Manufacturing Execution System (MES) chung bekannt ist, lässt sich in geeigneter Weise reagieren. Dazu werden auftragsbe-
  3. 3. zogene Daten, Betriebsmitteldaten, tech- bußen in Form von Ausschuss und Nachar- präventiven Fertigungssteuerung. Infor- nische und verfahrenstechnische Ferti- beit in allen Prozessen werden minimiert. mationsflüsse, die bereits parallel zum gungsdaten sowie Lagerdaten erfasst. So erzeugt diese Vorgehensweise den Wertschöpfungsprozess entstehen, wie Hierbei kommt dem MES-System eine Aufbau und die Unterstützung einer beispielsweise die integrierte Rollenrück- zentrale Bedeutung zu. Zu den zu erfassenden Daten zählen die technischen und organisatorischen Ist-In- formationen des Bereichs der eigentlichen Wertschöpfung. All diese fertigungsrele- vanten Daten werden zentral in einer ein- zigen Datenbank erfasst. Das Sammeln und Auswerten dieser geschieht automa- tisch. Durch die permanente Kopplung des Datenserver mit den speicherpro- grammierbaren Steuerungen erfolgt eine ständige Aktualisierung und Aufbereitung der rückgemeldeten Daten. Dies bedeu- tet keinen Mehraufwand im laufenden Betrieb für die Fachabteilung. Die integrierte Informationsauswertung liefert auftragsspezifische Informationen oder Hinweise automatisch an ausgewähl- te Arbeitsplätze und die entsprechenden Maschinen. Somit stehen wichtige techni- sche oder auftragsbezogene Informatio- nen für die weitere Verarbeitung direkt al- len Folgeprozessen zur Verfügung. Da- durch ist eine sofortige Informationsweiter- gabe über spezielle Fertigungs- oder Mate- Trenddarstellung von Prozessparametern rialprobleme sichergestellt. Qualitätsein-
  4. 4. 6 Leitebene openautomation 3/02 Mittel gegen die unkontrollierte Datenflut der Fertigung. Informationen stehen im aktuellen Überblick oder auch als Antwort auf gezielte Fragestellungen jederzeit zur Verfügung. Ein leistungsfähiges Reporting-Werk- zeug generiert aus den Daten die be- triebswirtschaftlich relevanten Informatio- nen für Entscheidungen auf allen Ebenen des Unternehmens Finotech. Der gesam- te Fertigungsprozess wurde dadurch opti- miert sowie personelle und materielle Res- sourcen noch effektiver nutzbar gemacht. Natürlich werden diese Informationen auch in einem Soll/Ist-Vergleich bewertet. Der wirtschaftliche Umgang mit vorhan- denen Kapazitäten verschafft dabei ent- scheidende Wettbewerbsvorteile. In jedem Produktionsbetrieb treten in der täglichen Praxis immer wieder unvor- hergesehene Störungen auf. Gerade diese Störungen sind eine enorm aufschlussrei- che Informationsquelle für die Instand- haltung. Die große Schwierigkeit bei der Nutzung dieses Potenzials liegt in der Systemtopologie möglichen Vielfalt, in der sich Störungen äußern. Die FactorySuite unterstützt eine verfolgung, ermöglichen das vollautomati- sche Erstellen von Fertigungszertifikaten für die Kunden rückwirkend über alle durchgeführten Prozessschritte. Damit wird deutlich, dass nicht nur die Vliesrol- len „just in time“ den Produktionsprozess durchlaufen, sondern auch sämtliche be- gleitenden Daten entsprechend in Echt- zeit zur Verfügung stehen. Beschleunigung von Informationsflüssen Mit dem schnell und flexibel zu konfi- gurierenden Benutzer-Interface der Fac- torySuite lassen sich alle erfassten Ma- schinen-, Betriebs- sowie Arbeitszeitda- ten auswerten. Dazu werden umfangrei- che und übersichtliche sowie äußerst fle- xibel gestaltbare Auskunftsmasken zur Verfügung gestellt. Die Anwender erzeu- gen selbst ohne großen Aufwand Kenn- zahlen in konzentrierter Form mit hoher Aussagekraft. Filtern, verdichten, mitein- ander in Beziehung setzen, verknüpfen Störmeldungsübersicht der Maschinen mit Zeitindizes sind nur einige wirksame
  5. 5. 3/02 openautomation zielorientierte Systematik mit individuell abzustimmen und somit das Produktions- anpassbaren Störungsursachen: diese wur- ergebnis frühzeitig und kontinuierlich zu den vor Projektbeginn im Hinblick auf optimieren. technische Schwachstellenanalysen fest- gelegt und beim Erfassen einer Störung Das Muss „Wirtschaftlichkeit“ zur Auswahl angeboten. Auch für Finotech stellte sich die Frage, ob sich die Investition im MES-Bereich Optimale Informationsauswertung tatsächlich rentiert. In Aschersleben zeig- In den Protokollen wurde dazu ein te sich schnell: Der ROI (Return of In- Textfeld zur verbalen Beschreibung der vestment) wurde in innerhalb weniger Störung vorgesehen. Aus diesen detaillier- Monate erreicht. Durch die automatisierte ten Berichten werden dann wertvolle Datenerhebung und die zeitnahe Rück- Schlussfolgerungen über die Güte und meldung über die installierte Software ent- Qualität einzelner Bauteile oder auch fallen erhebliche Aufwände bei der Ein- ganzer Maschinen abgeleitet. Damit ist gabe und Verteilung von Informationen. die ergebnisorientierte Analyse sicherge- Der wirkliche Nutzen dieser Investition ergibt sich aber durch schnellere, fundier- tere und somit ein- fach bessere Ent- scheidungen, die auf grund der umfassen- den und jederzeit verfügbaren Daten- basis getroffen wer- den können. Aller- dings gibt es darüber hinaus eine Reihe nicht messbarer Zie- le, wie beispielswei- se die Konsolidie- Henner Dörnenburg ist Thomas Schulz ist rung und Verbrei- Geschäftsführer der Strategic Account Manager tung des Know-hows Ematik GmbH bei Wonderware EMEA innerhalb der Ar- beitsgruppen sowie die Nutzung des stellt, die gleichzeitig eine wichtige MES als Hilfe bei Zertifizierungen gemäß Grundlage für zukünftige Investitionen den Regularien von ISO und FDA oder darstellt. Spätere Analysen über Störungen nach speziellen Kundenanforderungen. und Stillstandzeiten über einen längeren Wolfram Haunschild äußert dazu ganz Zeitraum von mehreren Monaten oder klar: „Fast alle Daten, die wir brauchen, Jahren helfen, Schwachpunkte der Anlage werden vom Server automatisch erfasst zu erkunden. und nach unseren Vorgaben als Informa- Die so gewonnenen Daten bilden die tionen bereitgestellt.“ Es gibt keine Hand- Basis für Registrierungen der Nutzungs- aufschreibungen mehr und die Mitarbeiter grade, Produktionsleistungen und Stand- der Fertigung haben heute mehr Zeit für zeiten der Maschinen. Berichte über das ihre eigentlichen Aufgaben. Dies führte zu tägliche Aufbereiten und Auswerten der einer wesentlichen Verbesserung des In- Störungen dienen als Grundlage für die formationsflusses. „Außerdem haben wir Produktionsbesprechung. Diese Informa- jetzt lückenlose Informationen über die tionen dienen als genaue und exakte Performance unserer Rohmaterialien – Grundlage für zeitkritische Entscheidun- dort gab es bisher die größten Probleme“, gen. Archivierung und Dokumentation al- unterstreicht W. Haunschild abschließend ler Produktionsdaten sowie Erfassung von die Stärke der ausgewählten Lösung. ausgewählten Produktlebensläufen und Finotechs Unternehmensphilosophie ist Materialflüssen sind Datengerüst für die es, in allen Bereichen ein „World-class“- Qualitätssicherung. Unternehmen zu sein – also auch bei dem So kann auch der Einfluss der einge- Einsatz modernster Software-Systeme im setzten Rohmaterial-Chargen auf die phy- Bereich der Fertigungsorganisation. Die sikalischen Produktdaten automatisiert, FactorySuite von Wonderware unterstützt zurückverfolgt und abgelesen werden. Da- Finotech auf diesem Weg. durch ist es möglich, Rezepturen optimal Henner Dörnenburg auf die einzelnen Rohmaterial-Chargen Thomas Schulz

×