Bereich Umwelt

360 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business, Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
360
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
10
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Bereich Umwelt

  1. 1. Unternehmensberatung von BITE Umwelt Business IT Engineers BITE GmbH Fon: 07 31 15 97 92 49 Fax: 07 31 37 49 22 2 Schillerstr. 18 Mail: info@b-ite.de 89077 Ulm Web: www.b-ite.de
  2. 2. Inhalt B ERATUNGSLEISTUNGEN „U MWELT “ Umweltmanagement ISO 14001 EMAS II Legal Compliance Audit www.b-ite.de
  3. 3. Umweltmanagement Umweltmanagement steht für ein, dem Umweltschutz dienendes, Manage- ment, um Umweltschutz systematisch effizienter und effektiver betreiben zu können. Mit Hilfe eines Umweltmanagementsystems werden Maßnahmen zur Umsetzung des Umweltmanagements strukturiert. Die Zielsetzung für das Umweltmanagementsystem ergibt sich aus den übergeordneten Unternehmenszielen und der auf Wertsteigerung ausgerichteten Unternehmensstrategie. Das Ziel des Umweltmanagementsystems wird in Leitlinien beziehungsweise in eine „Umwelt-Politik“ gefasst und kommuniziert. Wir unterstützen Sie bei der Einführung und Weiterentwicklung von Umweltmanagementsystemen. www.b-ite.de
  4. 4. ISO 14001 Unter dem Stichwort ISO 14001 ff. verbirgt sich eine Reihe von unter- schiedlichen Normen zum Umweltmanagement. Die wichtigste Norm dieser Reihe ist die DIN EN ISO 14001:2005 Umweltmanagementsysteme – Spezifikation mit Anleitung zur Anwendung, welche als einzige eine Spezifikation, d. h. eine zertifizierungsfähige Norm ist. Die ISO 14001 dient dem Ziel, ein weltweit gültiges Verfahren zur konti- nuierlichen Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes anzuleiten. Im Gegensatz zur EMAS ist die ISO 14001 eine privatwirtschaftliche Norm und international gültig. Die ISO 14001 ist prozessorientiert aufgebaut und folgt dem „PDCA-Ansatz“ (Plan – Do – Check – Act). Wir beraten, schulen und unterstützen Sie bei der Einführung und Inte- gration eines Umweltmanagementsystems in Ihre betriebliche Organisation. Demgemäß sorgen wir für die Basis einer erfolgreichen Zertifizierung. www.b-ite.de
  5. 5. EMAS II Die neue EMAS-VO mit dem offiziellen Titel „Verordnung (EG) Nr. 761/ 2001 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 19. März 2001 über die freiwillige Beteiligung von Organisationen an einem Gemein- schaftssystem für das Umweltmanagement und die Umweltbetriebsprüfung (EMAS)“ ist am 27. April 2001 in Kraft getreten. Unternehmen können sich freiwillig ein Umweltmanagementsystem ein- richten und im ersten Schritt eine umfassende Umweltprüfung durchführen. Die EMAS-VO beinhaltet die ISO 14001-Forderungen an ein UM-System. Es gelten zusätzliche Anforderungen, wie z.B. die Betrachtung indirekter Umweltaspekte. Der Schwerpunkt liegt etwas mehr auf den konkreten Umweltauswirkungen und deren kontinuierliche Verringerung. Die Einhaltung der Gesetze wird gefordert und kontrolliert. Wir unterstützen Sie beim Aufbau und der Einführung eines Umweltmana- gementsystems in Ihre betriebliche Organisation und beraten Sie auch gerne bei der Erstellung Ihrer Umwelterklärung. www.b-ite.de
  6. 6. Legal Compliance Audit Einhaltung des Umweltrechts – Legal Compliance Trotz des freiwilligen Charakters von Umweltmanagementsystemen wird die Einhaltung des einschlägigen Umweltrechts durch die Organisationen als Grundvoraussetzung zur Erteilung eines Zertifikates beziehungsweise zur Validierung der Umwelterklärung angesehen. Um die hohe Wertigkeit der Einhaltung des Umweltrechts zu verdeutlichen, muss sich die Organisation in ihrer Umwelt-Politik dazu verpflichten, die für sie geltenden umweltrechtlichen Regelungen einzuhalten. An mehreren Stellen der EMAS-Verordnung beziehungsweise der ISO 14001 wird der hohe Stellenwert dieser Anforderungen betont. Wir führen für Sie Legal Compliance Audits durch und steigern dadurch Ihre Rechtssicherheit in Ihrer Organisation. www.b-ite.de
  7. 7. Kunden und Partnerschaften A UDI AG, I NGOLSTADT ; BMW AG, D INGOLFING ; B REHM P RÄZISIONSTECHNIK G MB H & C O . KG, U LM ; D AIMLER AG, R ASTATT ; EADS G MB H, U LM ; ERBE E LEKTROMEDIZIN G MB H, T ÜBINGEN ; ESTA A PPARATEBAU G MB H & C O . KG, S ENDEN ; E UGEN L ÄGLER G MB H, F RAUENZIMMERN ; E VO B US G MB H, M ANNHEIM ; F AURECIA G MB H & C O . KG, N EUBURG ; HOPPE AG, B ROMSKIRCHEN ; HÜTTINGER E LEKTRONIK G MB H & C O . KG, F REIBURG ; KEBA AG, L INZ ; K ELLNER T ELECOM G MB H, N IEDERLASSUNG S TUTTGART ; K ELLNER T ELECOM G MB H, N IEDERLASSUNG B ERLIN ; WHERE IS YOUR NAME? K ELLNER T ELECOM G MB H, N IEDERLASSUNG H ANNOVER ; K ELLNER T ELECOM G MB H, N IEDERLASSUNG K ÖLN ; K ELLNER T ELECOM G MB H, N IEDERLASSUNG D RESDEN ; K NORR -B REMSE , M ÜNCHEN ; L EDERTECH G MB H, B OPFINGEN ; LICON MT G MB H & C O . KG., L AUPHEIM ; M AHLE I NTERNATIONAL G MB H, S TUTTGART ; M AST K UNSTSTOFFE G MB H, B AD W ALDSEE ; NAF G MB H, E RBACH ; P HILIP M ORRIS SA, L AUSANNE ; P ISCHZAN P RÄZISION , E RBACH ; RATIONAL AG, L ANDSBERG ; R ATIOPHARM , ULM ; S AINT -G OBAIN A DVANCED C ERAMICS L AUF G MB H, L AUF AN DER P EGNITZ ; S PARDA -B ANK H ANNOVER E G, H ANNOVER ; S TEELCASE I NTERNATIONAL , R OSENHEIM ; W. P IEKENBRINK G MB H, L AUPHEIM ; ZF F RIEDRICHSHAFEN AG, F RIEDRICHSHAFEN , E SPELKAMP www.b-ite.de

×