JAX 2010Business Technology Days 2010     Rheingoldhalle, Mainz JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte...
Ganz Huxley Schöne neue SOA-Welt auch für"alte" Host-Anwendungen?Niko KöblerSenior ConsultantSpezialgebiete JavaEE & SOAOP...
Märkte                  Kunden                                               Leistungs-                Fakten             ...
Agenda1.   Huxley …2.   Ausgangslage3.   Möglichkeiten der „SOA-fizierung“4.   Live-Demo             JAX2010 – Ganz Huxley...
1   Huxley …        JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen?   © OPITZ CONSULTING Gmb...
Ganz Huxley … Jahr 22 A.A. (after AS/400) 62.400 Wiederholungen ergeben eine Wahrheit:  „SOA ist gut“ Unsere Droge SOMA...
2   Ausgangslage        JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen?   © OPITZ CONSULTING...
Die IST-Situation Anwendungen über viele Jahre hinweg gewachsen Spaghetti-Code Vermischung von UI und Logik Kein Überb...
Die Motivation Anwender schreien nach modernen Oberflächen Meinung, AS/400 ist „veraltet“ Code ist nicht mehr wartbar ...
„Modernisierung“ „Klicki-bunti“-Oberfläche 1:1 Code-Transformation in andere Programmiersprache   Java   .NET IBM‘s E...
Der bessere Weg Geschäftsprozesse identifizieren, analysieren und  modellieren Business-Logik anpassen bzw. neu schreibe...
3   Möglichkeiten der „SOA-fizierung“        JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen?...
Möglichkeiten im Überblick Web Services nativ aus RPG Messaging (Message Oriented Middleware) JTOpen programmatisch JT...
Vorbedingungen Keine interaktiven Elemente   Keine Bildschirm-Beschreibungen (Display-Files)   Ein- und Ausgabe von Dat...
Web Services nativVorteile                                                    Nachteile Erzeugung des Service            ...
Messaging (Message Oriented Middleware)Vorteile                                                  Nachteile Direkte Kommun...
JTOpen programmatischVorteile                                                      Nachteile Alle Ressourcen der AS/400 ...
JTOpen Integration mit Oracle Service BusVorteile                                                      Nachteile Siehe vo...
PCML / XPCML Program Call Markup Language   XML basiert, nutzt DTD   beschreibt Programmaufrufe und Datenstrukturen   ...
QSYRUSRI - PCML        JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen?   © OPITZ CONSULTING ...
QSYRUSRI - XPCML        JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen?   © OPITZ CONSULTING...
4   Demo       JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen?   © OPITZ CONSULTING GmbH 201...
Links JTOpen / IBM Toolbox for Java   http://jt400.sourceforge.net/   http://www-03.ibm.com/systems/i/software/toolbox/...
Fragen und Antworten         JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen?   © OPITZ CONSU...
KontaktNiko KöblerSenior ConsultantSchwerpunkte JavaEE & SOAOPITZ CONSULTING Bad Homburg GmbHKaiser-Friedrich-Promenade 93...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Ganz Huxley, Schöne neue SOA-Welt - Jax 2010 - OPITZ CONSULTING - Niko Köbler

674 Aufrufe

Veröffentlicht am

Alle Welt redet von SOA, doch was ist mit etablierten und über Jahre hinweg gewachsenen Host-Systemen? Wie kommunizieren diese in einer SOA? Gerade der Mittelstand hat noch viele davon im Einsatz. Am (Live-)Beispiel einer IBM-i5-(AS400-)Anwendung wird gezeigt, welche Optionen es gibt, diese zu "SOA-fizieren", in einen ESB zu integrieren und welche Fallen es in der Praxis zu berücksichtigen gilt. OPITZ CONSULTING Berater Niko Köbler hielt diesen Vortrag im Rahmen der Jax 2010 am 4. Mai 2010 in Mainz.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
674
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ganz Huxley, Schöne neue SOA-Welt - Jax 2010 - OPITZ CONSULTING - Niko Köbler

  1. 1. JAX 2010Business Technology Days 2010 Rheingoldhalle, Mainz JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen? © OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 1
  2. 2. Ganz Huxley Schöne neue SOA-Welt auch für"alte" Host-Anwendungen?Niko KöblerSenior ConsultantSpezialgebiete JavaEE & SOAOPITZ CONSULTING GmbHJax 2010, Mainz, 04.Mai 2010 JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen? © OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 2
  3. 3. Märkte Kunden Leistungs- Fakten angebotJava Branchen- IT-Strategie Gründung 1990SOA übergreifend Beratung 400 MitarbeiterORACLE Über 600 Implementierung 8 Standorte inBI/DWH Kunden Betrieb D/PL/CHOuttasking Training Industrie / Versorger / Handel / Logistik / Telekommunikation Dienstleistungen 29% 29% 42% Öffentliche Auftraggeber / Banken & Versicherungen / Vereine & Verbände JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen? © OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 3
  4. 4. Agenda1. Huxley …2. Ausgangslage3. Möglichkeiten der „SOA-fizierung“4. Live-Demo JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen? © OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 4
  5. 5. 1 Huxley … JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen? © OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 5
  6. 6. Ganz Huxley … Jahr 22 A.A. (after AS/400) 62.400 Wiederholungen ergeben eine Wahrheit: „SOA ist gut“ Unsere Droge SOMA: Service Oriented Modeling and Architecture JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen? © OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 6
  7. 7. 2 Ausgangslage JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen? © OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 7
  8. 8. Die IST-Situation Anwendungen über viele Jahre hinweg gewachsen Spaghetti-Code Vermischung von UI und Logik Kein Überblick über Abhängigkeiten Wenig bis keine Dokumentation Mehrere Entwickler-Generationen Entwickler sind sehr auf Host-Programmierung fokussiert  CL, RPG, COBOL JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen? © OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 8
  9. 9. Die Motivation Anwender schreien nach modernen Oberflächen Meinung, AS/400 ist „veraltet“ Code ist nicht mehr wartbar Zu wenig Fachkräfte Kein Entwickler-Nachwuchs Aufbau einer SOA Bedienung von weiteren/modernen/externen Systemen JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen? © OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 9
  10. 10. „Modernisierung“ „Klicki-bunti“-Oberfläche 1:1 Code-Transformation in andere Programmiersprache  Java  .NET IBM‘s EGL (Enterprise Generation Language)  „native“ Ausführung  immer noch proprietär  Transformation in eine andere Programmiersprache Ersetzt (vorerst) nur die Oberfläche, die verschachtelte Business-Logik und suboptimale Usability bleibt! JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen? © OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 10
  11. 11. Der bessere Weg Geschäftsprozesse identifizieren, analysieren und modellieren Business-Logik anpassen bzw. neu schreiben  Vorhandener Code ist u. U. schon x Jahre alt  evtl. auch Programmiersprache überdenken Services erstellen und anbieten UI in anderen, geeigneten Tools erstellen Perfekte Integration in eine SOA JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen? © OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 11
  12. 12. 3 Möglichkeiten der „SOA-fizierung“ JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen? © OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 12
  13. 13. Möglichkeiten im Überblick Web Services nativ aus RPG Messaging (Message Oriented Middleware) JTOpen programmatisch JTOpen Integration mit Oracle Service Bus … weitere Tools von Drittanbietern JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen? © OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 13
  14. 14. Vorbedingungen Keine interaktiven Elemente  Keine Bildschirm-Beschreibungen (Display-Files)  Ein- und Ausgabe von Daten nur über Parameter bzw. Strukturen Qualifiziertes Fehlerhandling  Keine Ausgaben auf der Admin-Konsole  Fehlermeldungen müssen gefangen und qualifiziert behandelt bzw. zurückgegeben werden JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen? © OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 14
  15. 15. Web Services nativVorteile Nachteile Erzeugung des Service  Gefahr, vorhandene direkt aus RPG/RAD Programme nahezu 1:1 als Service anzubieten Vorhandene Programme können genutzt werden  Aufwand, interaktive Elemente zu entfernen Kein Erlernen einer neuen Sprache  Abhängigkeiten bleiben Keine Installation weiterer Add-Ons Lediglich Aktivierung eines Dienstes JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen? © OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 15
  16. 16. Messaging (Message Oriented Middleware)Vorteile Nachteile Direkte Kommunikation mit  XML-Handling in RPG der MOM, kein weiterer  Erlernen neuer Layer mehr notwendig Programmiertechniken in Kein Handling ausserhalb RPG des Hosts JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen? © OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 16
  17. 17. JTOpen programmatischVorteile Nachteile Alle Ressourcen der AS/400  Aufwand beim Wrapping ansprechbar  Data-/MessageQueues  Programme (CL/RPG) (synchron) haben „keine“ Struktur  DataQueues (asynchron)  Struktur ist per se  MessageQueues (asynchron) Definitionssache  IFS (asynchron)  Persistent  Data-/MessageQueues sind Open Source (Java) transient Wrapping für Web Services Bibliotheks-Abhängigkeiten können konfiguriert werden JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen? © OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 17
  18. 18. JTOpen Integration mit Oracle Service BusVorteile Nachteile Siehe vorherige Folie  Siehe vorherige Folie Eigener Transport, kein  Programmaufruf evtl. nicht Wrapping-Overhead nutzbar bei kundeneigenen Bibliotheks-Konzepten Nutzung von XPCML  (Kein Support) Sehr performant Programm- und DataQueue- Aufrufe Service Bus Mechanismen nutzbar  Error Hospital JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen? © OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 18
  19. 19. PCML / XPCML Program Call Markup Language  XML basiert, nutzt DTD  beschreibt Programmaufrufe und Datenstrukturen  für Programmaufrufe aus Java  weniger Code zu schreiben  kann direkt aus RAD erzeugt werden Extensible Program Call Markup Language  Erweitert die PCML-Funktionalitäten und Nutzbarkeit  unterstützt XSL (XML-Schema)  Schema kann erweitert werden  Parameter-Werte können übergeben werden  in & out  kann aus PCML erzeugt werden JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen? © OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 19
  20. 20. QSYRUSRI - PCML JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen? © OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 20
  21. 21. QSYRUSRI - XPCML JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen? © OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 21
  22. 22. 4 Demo JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen? © OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 22
  23. 23. Links JTOpen / IBM Toolbox for Java  http://jt400.sourceforge.net/  http://www-03.ibm.com/systems/i/software/toolbox/ Integration in Oracle Service Bus  http://www.oracle.com/technology/pub/articles/dev2arch/2007/04/alsb- ifiveos.html  http://blogs.oracle.com/pacogomez/2009/01/ifiveos_transport_for_osb_10gr. html SOA Antipatterns Blog  http://soa-anitpatterns.de/ JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen? © OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 23
  24. 24. Fragen und Antworten JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen? © OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 24
  25. 25. KontaktNiko KöblerSenior ConsultantSchwerpunkte JavaEE & SOAOPITZ CONSULTING Bad Homburg GmbHKaiser-Friedrich-Promenade 93-9561348 Bad HomburgTel. +49 (6172) 66260 - 0niko.koebler@opitz-consulting.comBesuchen Sie uns im Internet:www.opitz-consulting.com JAX2010 – Ganz Huxley: Schöne neue SOA-Welt auch für „alte“ Host-Anwendungen? © OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 25

×