Land_Rover_Pret_a_Diner_Berlin.pdf

147 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: "Pret a Diner - Backstage": die passende Bühne für die Premiere des neuen Range Rover
[http://www.lifepr.de?boxid=381074]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
147
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Land_Rover_Pret_a_Diner_Berlin.pdf

  1. 1. Edelmarke Land Rover mit großer Präsenz in Berlin„Pret a Diner – Backstage“: die passende Bühnefür die Premiere des neuen Range RoverSchwalbach/Berlin, 18. Januar 2013 – Parallel zu seiner Premiere bei den deutschenLand Rover-Vertragshändlern Januar macht der neue Range Rover* eineraußergewöhnlichen Veranstaltung seine Aufwartung. Der brandneue Luxus-Offroaderist Stargast von „Pret a Diner – Backstage“: Das außergewöhnlicheGastronomiekonzept gastiert vom 19. Januar bis 28. Februar in den ehemaligenOpernwerkstätten an der Berliner Chausseestraße. Wie schon auf den vorherigenStationen Frankfurt am Main, München, London und Monaco wird „Pret a Diner“ auchbei seinem Gastspiel in der deutschen Hauptstadt mit einem einzigartigen Mix ausKunst, Kultur und kulinarischen Genüssen begeistern. Den neuen Range Roverkönnen die Gäste dabei hautnah im Restaurant bewundern. Aber Land Rover bringt imJahr seines 65-jährigen Markenjubiläums weitere automobile Highlights nach Berlin.So wird der neue Range Rover von einem Land Rover der Serie 1 flankiert – einem derältesten noch erhaltenen Modelle der Marke überhaupt. Für einen komfortablenShuttle-Service sorgt darüber hinaus unter anderem der Range Rover Evoque*, diemeistverkaufte Baureihe der britischen Geländewagenmarke in ihrem Rekordjahr2012.„Pret a Diner – a dining experience“ lautet das internationale Motto des vor rund zwei Jahrenerstmals etablierten „Pop-Up-Restaurants“, das die Besucher in eine ungewöhnlicheUmgebung einlädt und dabei vielfältige Erlebnisse verspricht. Bei seiner Rückkehr nachBerlin gewährleistet „Pret a Diner“ allein schon mit der Auswahl der Küchenchefskulinarische Höhenflüge unter dem Motto „Natur pur!“. Das Gastro-Event schlägt seine Zeltein den ehemaligen Opernwerkstätten an der Chausseestraße auf. Damit können die Gästewährend der sechs Gastspielwochen ein Blick hinter die Kulissen werfen – „Backstage“eben. In diesen faszinierenden Räumen bekommen auch wieder Kunst und Kultur ihrenPlatz, die traditionell Teil des Konzepts sind. Diesmal in Form einer Ausstellung internationalanerkannter Künstler zum Thema „Vergänglichkeit“. Jaguar Land Rover Deutschland GmbH Presse und Öffentlichkeitsarbeit • Mayk Wienkötter • Am Kronberger Hang 2a • D-65824 Schwalbach/Ts. Telefon: 06196 / 9521 - 160 • maykwien@jaguarlandrover.com • http://media.landrover.de
  2. 2. Eine feste Konstante von „Pret a Diner“ ist hingegen die Kooperation mit Land Rover. Bereitsbei der ersten Auflage des temporären Restaurants in einer ehemaligen Berliner Münzfabrikwar die legendäre Geländewagenmarke dabei, als über 10 000 Gäste die gastronomischenErlebnisabende restlos ausverkauften.Bei der Rückkehr in die Hauptstadt ist Land Rover nun wieder mit von der Partie – und bringtein beeindruckendes Aufgebot an Fahrzeugen an die Chausseestraße. Die Palette wirdgekrönt vom neuen Range Rover. Während der Begründer des Luxussegments imGeländewagenmarkt in diesen Tagen in rundum erneuerter Form sein Debüt im deutschenAutohandel gibt, präsentiert sich der Range Rover zeitgleich auch den „Pret a Diner“-Gästen.Weltweit erster SUV mit Aluminium-KarosserieDas im Restaurant ausgestellte Modell gibt einen Eindruck von der Souveränität undInnovationsfreude des exklusiven SUV. Schließlich haben die Land Rover-Ingenieure in ihrTopmodell alles hineingepackt, was an modernster Technik verfügbar ist – gekrönt von einerkomplett aus leichtem Aluminium produzierten Karosserie, die der neue Range Rover alsweltweit erster SUV in den Markt einführt. Das einzigartige Profil des britischen Luxuslinerswird von einem konsequent edlen und hochwertigen Innenraum sowie einemunverwechselbaren, majestätischen Karosseriedesign abgerundet.Den reizvollen Kontrast zum ultramodernen und extrem komfortablen Range Rover bildetdas zweite Ausstellungsstück in den ehemaligen Opernwerkstätten: ein Land Rover derSerie I, dessen Fahrzeugpapiere das Baujahr 1949 ausweisen – nur ein Jahr nach derGründung der 4x4-Marke. Der Oldtimer ist damit eines der ältesten noch rollenden LandRover-Fahrzeuge; er befindet sich seit einigen Jahren in deutschem Besitz.Anhand der in Berlin ausgestellten Serie I bekommen die „Pret a Diner“-Gäste sehranschaulich vorgeführt, welche Entwicklung das britische Unternehmen in denzurückliegenden 65 Jahren genommen hat. So war die Serie I beispielsweise mit einem 50PS starken Benzinmotor ausgerüstet – der neue Range Rover bringt in der Kompressor-Benzinerversion mehr als zehn Mal so viel Leistung an den Start. Außerdem besaß bereits
  3. 3. die Serie I einen Aufbau aus Aluminium: Das gleiche Leichtmetall bringt nun dem neuenRange Rover spürbare Gewichtseinsparungen.Von den Anfängen der 1940er-Jahre haben sich die aktuellen Modellreihen aus Land Rover-Produktion selbstverständlich deutlich weiterentwickelt. Ein besonders gelungenes Beispieldafür repräsentiert neben dem neuen Range Rover vor allem der Range Rover Evoque. Erhat den Markt der kompakten Premium-SUV kraftvoll aufgemischt: Mit mehr als 100 000verkauften Einheiten stellte er 2012 einen neuen Jahresrekord für eine einzelne Land Rover-Baureihe auf.Schicker Range Rover Evoque im Shuttle-EinsatzBei „Pret a Diner – Backstage“ ist der Range Rover Evoque im Dauereinsatz. Er übernimmtmit mehreren Fahrzeugen sowie weiteren Markenkollegen den Shuttle-Service für VIPs vonden Hotels über die Straßen Berlins zur Chausseestraße.Präsentiert wird die Fahrzeugparade der britischen Marke bei „Pret a Diner“ von Peter J.Gress, Brand Director Land Rover Deutschland. Er ist von der Kooperation begeistert: „DiesePartner ergänzen sich ideal. Pret a Diner ist das gastronomische Highlight des Jahres – undder Range Rover die erste spektakuläre Automobilneuheit 2013. Für unser neues Topmodellkönnen wir uns keine bessere Bühne als dieses faszinierende Restaurantkonzept wünschen.Und mit der Serie I zeigen wir außerdem, welche Bandbreite und einzigartige Entwicklungdie Marke Land Rover aufweist.“Weitere Informationen und Fotos erhalten Sie unter http://de.media.landrover.com.
  4. 4. *Kraftstoffverbrauch kombiniert auf 100 km (stärkste bis leichteste Motorisierung)Range Rover Evoque: 8,7 bis 4,9 LiterRange Rover: 13,8 bis 7,4 LiterCO2-Emission pro km kombiniert (stärkste bis leichteste Motorisierung)Range Rover Evoque: 199 bis 133 gRange Rover: 322 bis 196 gVerbrauchs- und Emissionswerte Freelander, Discovery, Range Rover Evoque,Range Rover Sport, Range Rover inklusive Supercharged-Modelle:Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus: 14,9 – 4,9 l/100kmCO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: 348 – 129 g/kmWeitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischenCO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über denKraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuerPersonenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar- und Land Rover-Vertragspartnern und bei Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist.Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

×