Helaba Floor Research                                                  Equity Daily                                       ...
Equity Daily                            mit den Kursgewinnen von gestern deutlich aufgehellt. Wie in der Grafik zu erkenne...
Equity Daily                                      Datum           2.ob. Pivot   1.ob. Pivot    PIVOT     1.unt. Pivot   2....
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

EquityDaily.pdf

40 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Equity Daily: Aktienmärkte freundlich gestimmt
[http://www.lifepr.de?boxid=357873]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
40
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

EquityDaily.pdf

  1. 1. Helaba Floor Research Equity Daily 17. Oktober 2012 Indikation Unterstützungen Widerstände Handelsbreite DAX 7.380 7.288 / 7.260 7.440 / 7.478 7.300 / 7.440 Autor: EuroStoxx 50 2.555 2.470 / 2.450 2.510 / 2.595 2.505 / 2.595 Christian Schmidt Technischer Analyst Tel.: 0 69/ 9132-2388  Aktienmärkte freundlich gestimmt research@helaba.de  Bundesregierung senkt die Konjunkturprognose deutlich auf 1,0 %  Moody’s bestätigt Spaniens Rating („Baa3“), reduziert jedoch den Ausblick auf „negativ“ Redaktion: Viola Julien Die konjunkturelle Zuversicht hat sich etwas erhöht. So konnte neben der Sentix-Umfrage auch der ZEW-Saldo der Konjunkturerwartungen zulegen, auf -11,5 von -18,2. Entwarnung für die deutsche Konjunktur kann aber noch nicht gegeben werden, denn der Erwartungswert liegt noch Sales: immer unterhalb der Nulllinie und der ZEW-Saldo der Lageeinschätzungen ist zum fünften Mal in Aktien- und Anlageprodukte Folge gesunken. Heute bleibt es an der Datenfront ruhig. Zu erwähnen sind nur die Baubeginne 0 69/91 32-31 49 und -genehmigungen in den USA. Das Stimmungsbarometer der Branche, der NAHB-Index, hat Eurex Futures Options Desk sich in den vergangenen Monaten deutlich erholt und signalisiert eine anhaltende Zunahme im 0 69/91 32-18 33 Bausektor. Daher scheinen uns die jeweiligen Konsensschätzungen realistisch. Der Blick gilt ins- besondere den Baugenehmigungen, denn diese sind Bestandteil des Indexes der Frühindikatoren des Conference Boards. Dieser steht morgen zur Veröffentlichung an. Neben einem scheinbar stabilisierten Konjunkturumfeld in den USA und Europa nimmt auch die Zuversicht bezüglich der EWU-Schuldenkrise etwas zu. So ist von einem Austritt Griechenlands aus der Währungsunion keine Rede mehr, obwohl der mit Spannung erwartete Troika-Bericht V ortag noch nicht vorliegt. Scheinbar wirken die beruhigenden Worte von Bundesfinanzminister Schäuble %DA X 7.376,27 1,58% nach, der nicht mehr von einem Staatsbankrott Griechenlands ausgeht. Zudem hat sich Bundes- kanzlerin Merkel dafür ausgesprochen, Griechenland eine Chance zu geben.DA X L. 7.381,50 1,33% Die Finanznöte des Landes dürften auf dem morgen beginnenden EU-Gipfel thematisiert werden,Stoxx 50 2.573,01 1,35% ebenso die Frage, ob Spanien einen Hilfsantrag stellt und damit die Tür für EZB-Anleihekäufe öffnet.Dow 13.551,78 0,95% Aktienmärkte: Nach einem auf Basis der freundlichen Vorgaben positiven Handelsstart des DaxNas daq 3.101,17 1,21% schlief das Geschäft bis zum Nachmittag förmlich ein. Besser als erwartet ausgefallene Zahlen, vorS&P 500 1.454,92 1,03% allem von Goldman Sachs und vor allem die Spekulationen, dass Deutschland für Spanien den Zugang zum ESM vereinfachen möchte,Nikkei 8.801,97 1,16% sorgten schließlich für einen Weckruf. DerÖl (Brent) 116,38 0,54% Dax baute am Nachmittag, auch mit Hilfe derEUR-USD 1,3052 0,80% US-Daten, seine Kursgewinne sukzessive weiter aus, um schlussendlich mit einem Plus von 1,58 % bei 7.376 Zählern zu schließen. Der Start in den heutigen Handelstag wird erneut freundlich ausfallen. Im weiteren Ver- lauf wird sich allerdings zeigen müssen, von welcher Seite Impulse für den Markt kom- men könnten. Die auf der Agenda stehenden Konjunkturdaten werden kaum Einfluss ha- ben, so bleibt, auf die anstehenden US- Quartalsberichte zu achten. Zahlen werden u.a. werden Abbott Laboratories (im Konsens wird mit einem EPS in Höhe von 1,28 $ gerechnet, auch die Flüsterschätzungen gehen von diesem Wert aus), Northern Trust (0,74 vs. 0,72), Halliburton (0,67 vs. 0,68), Ebay (0,54 vs. 0,55) und LAM Research (0,41 vs. 0,42) präsentieren. Charttechnik: Das charttechnische Bild des Dax hat sich Herausgeber: Helaba Volkswirtschaft/Research, verantwortlich: Dr. G. R. Traud, Chefvolkswirt/Leitung Research, Neue Mainzer Straße 52-58, 60311 Frankfurt am Main, Telefon: 069/9132-2024, Internet: http://www.helaba.de. Die Publikation ist mit größter Sorgfalt bearbeitet worden. Sie enthält jedoch lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Die Angaben beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität wir aber keine Gewähr übernehmen können. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.
  2. 2. Equity Daily mit den Kursgewinnen von gestern deutlich aufgehellt. Wie in der Grafik zu erkennen ist, wurde der High-Low-Channel auf Schlusskursbasis überschritten. Diesen Ausbruch (7.350) gilt es heute zu bestätigen. Darüber hinaus findet sich bei 7.380 Zählern eine Fibonacci-Retracement, was es ebenfalls zu beachten gilt. Die nächsten Widerstände finden sich bei 7.440 und 7.478 Zählern. Auf der Unterseite wirkt die Marke von 7.288 Punkten als Support. Zeit Land Periode Indikator / Ereignis Konsens Vorperiode EinflussWichtige Wirtschaftsdaten 10:30 GB Protokoll der geldpolitischen Sitzung vom 3./ gering 4. Oktober 11:15 GB BoE-Vortrag: Tucker 13:00 US KW 41 MBA-Hypothekenmarktindex k. A. -1,2 % gering 14:30 US Sep Baubeginne 770 Tsd. 750 Tsd. mittel Baugenehmigungen 810 Tsd. 801 Tsd. Continental CONTINENTAL-Chef Degenhart hat in der "FTD" seine Prognose für das laufende Jahr bestä- tigt. "Ich erwarte nichts Gravierendes mehr, was unseren im August angehobenen Ausblick Pressemeldungen gefährden könnte." Conti stütze wegen der Krise aber vereinzelt kleine und mittelständische Zulieferbetriebe. (Reuters) Dematic Der Finanzinvestor Triton stößt beim Verkauf der Maschinenbaufirma Dematic auf Schwierigkei- ten. Wegen unterschiedlicher Bewertungen der konjunkturellen Lage in China ziehe sich die Transaktion hin, verlautete aus Finanzkreisen. (Handelsblatt S. 25) Deutsche Börse Die DEUTSCHE BÖRSE hält die geplante Finanztransaktionssteuer nicht für ein geeignetes Mittel, um Banken zu retten. Aufsichtsratschef Faber appellierte an die Politik, die Einführung der Börsensteuer zu überdenken. Diese bestrafe Finanzmarktteilnehmer, ohne sich dabei als wirk- sames Mittel zu erweisen, mit dem man Bankenpleiten stoppen könne. Mit der Abgabe werde man keine Geldhäuser vor einem Zusammenbruch retten können. (Reuters) EADS Die Bundesregierung hält rund 600 Millionen Euro an Hilfen für das geplante Langstreckenflug- zeug Airbus A350 zurück. Die Hilfen für die EADS-Tochter hätten bereits ausbezahlt werden sollen, liegen aber auf Eis. (Handelsblatt S. 18) Konjunkturprognose WIRTSCHAFTSPROGNOSE der Bundesregierung. Wie Reuters aus Regierungskreisen erfuhr, wird Wirtschaftsminister Rösler die Wachstumsprognose für das kommende Jahr auf 1,0 von 1,6 Prozent kappen. Für 2012 werde ein Zuwachs des Bruttoinlandsproduktes von 0,8 statt bisher von 0,7 Prozent erwartet. (Reuters) IWF Der IWF hat sich für eine größere Flexibilität bei der Sparpolitik in den stärkeren Euro-Staaten ausgesprochen. Wichtiger als konkrete Defizitziele seien Reformen und die Wettbewerbsfähig- keit der Wirtschaft, sagte IWF-Chefin Lagarde. (Reuters) Griechenland Die Verhandlungen mit den internationalen Gläubigern sind ins Stocken geraten. Die Gespräche mit dem Arbeitsministerium wurden am Dienstag kurzzeitig ausgesetzt. Streitpunkt waren auto- matische Lohnerhöhungen, die die Troika streichen will sowie Abfindungen, die reduziert werden sollen. Der Chef der mitregierenden Demokratischen Linken wies die Forderungen zurück: Diese nährten die Rezession und die galoppierende Arbeitslosigkeit, sagte Kouvelis. Stattdessen brauche Griechenland mehr Zeit, um das Sparprogramm umzusetzen. (Reuters) Moody‘s Moodys hat SPANIENs Rating "Baa3" bestätigt, den Ausblick aber auf negativ gesetzt. Wegen der Unterstützung durch die Euro-Zone und die EZB sowie die Anstrengungen der Regierung sei davon auszugehen, dass das Land weiter zu annehmbaren Zinsen Zugang zu den Kapitalmärk- ten haben werde. So gewinne Spanien Zeit, um seine öffentlichen Schulden in den kommenden Jahren zu stabilisieren. (Reuters) Helaba Floor Research · 17. Oktober 2012· © Helaba 2
  3. 3. Equity Daily Datum 2.ob. Pivot 1.ob. Pivot PIVOT 1.unt. Pivot 2.unt. Pivot DAX 17. Okt 12 7446,53 7411,40 7352,65 7317,52 7258,77Marktdaten Tec DAX 17. Okt 12 833,33 830,36 824,55 821,58 815,77 SMI 17. Okt 12 6812,81 6793,41 6758,38 6738,98 6703,95 CAC 40 17. Okt 12 3548,92 3524,93 3476,95 3452,96 3404,98 S&P 500 17. Okt 12 1465,45 1460,18 1450,25 1444,98 1435,05 EuroStoxx50 17. Okt 12 2580,80 2564,35 2531,45 2515,00 2482,10 Dow Jones 17. Okt 12 13643,25 13597,51 13510,64 13464,90 13378,03 DAX-Future 17. Okt 12 7454,83 7417,67 7356,83 7319,67 7258,83 EuroStoxx-Fut. 17. Okt 12 2588,67 2565,33 2529,67 2506,33 2470,67 Bund-Future 17. Okt 12 141,78 141,28 140,95 140,45 140,12 Bobl-Future 17. Okt 12 125,78 125,59 125,46 125,27 125,14 Schatz-Future 17. Okt 12 110,70 110,66 110,63 110,59 110,57 T-Bond-Fut. 17. Okt 12 150,00 149,09 148,56 147,66 147,13 Gilt-Future 17. Okt 12 120,28 119,89 119,66 119,27 119,04 10.10.12 11.10.12 12.10.12 15.10.12 16.10.12 DAX-Future 7.217,50 7.285,50 7245,50 7.265,00 7.380,50 DAX 7205,23 7217,50 7232,49 7261,25 7376,27 M-Dax 11244,26 11328,42 11231,35 11315,33 11471,41 Tec DAX 809,40 810,45 814,25 815,83 827,40 EuroStoxx50 2456,54 2487,08 2469,09 2485,12 2547,90 Dow Jones 30 13344,97 13326,39 13328,85 13424,23 13551,78 S&P 500 1432,56 1432,84 1428,59 1440,13 1454,92 Nasdaq 2728,54 2719,21 2720,14 2739,88 2778,38 V-DAX 18,95 18,09 18,00 17,89 17,24 Volumen DAX-Future 108.595 126.473 115.993 114.249 124.757 ■ Helaba Floor Research · 17. Oktober 2012· © Helaba 3

×