Beethovenfest Bonn 2011 in Zahlen und FaktenVeranstaltungen und Künstler     64 Konzerte im Hauptprogramm an 25 Spielstätt...
Das umfangreiche Rahmenprogramm bestand aus 100 Veranstaltungen      (u. a. „Look at Beethoven“, Ausstellungen, Vorträge, ...
Über 30 nationale Journalisten sowie über 50 regionale Medienvertreter      Im Vorfeld des ersten Auslandsauftritts des Na...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Beethovenfest Bonn 2011_Daten, Fakten.pdf

248 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Beethovenfest Bonn 2011 Daten, Fakten
[http://www.lifepr.de?boxid=259162]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
248
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Beethovenfest Bonn 2011_Daten, Fakten.pdf

  1. 1. Beethovenfest Bonn 2011 in Zahlen und FaktenVeranstaltungen und Künstler 64 Konzerte im Hauptprogramm an 25 Spielstätten vom 9. September bis 9. Oktober 2011; 1 Sonderkonzert am 18. Mai Über 2.000 Künstlerinnen und Künstler gestalteten das Beethovenfest Bonn Es gab drei „Orchestras in Residence“: das Pittsburgh Symphony Orchestra mit Manfred Honeck und den Solistinnen Anne-Sophie Mutter und Hélène Grimaud; das London Symphony Orchestra mit Sir John Eliot Gardiner und Sir Colin Davis; die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen mit Paavo Järvi und der Solistin Sayaka Shoji Weitere Spitzenorchester gastierten beim Beethovenfest, darunter Zubin Mehta und das Israel Philharmonic Orchestra, Riccardo Chailly und das Gewandhausorchester, das Rotterdams Philharmonisch Orkest unter der Leitung seines Chefdirigenten Yannick Nézet-Séguin, das Budapest Festival Orchester mit Iván Fischer, das Finnish Radio Symphony Orchestra mit Sakari Oramo, das BBC Symphony Orchestra unter der Leitung von Sylvain Cambreling, Anima Eterna und Jos van Immerseel sowie Concerto Köln und Ivor Bolton. Ihr Beethovenfest-Debüt gaben Julian Rachlin, Iveta Apkalna, Arabella Steinbacher, Mihaela Ursuleasa, Nikolai Tokarev, Martin Stadtfeld, Linus Roth, Eugene Ugorski und Dejan Lazić, sowie Steve Reich zu seinem 75. Geburtstag und Goran Bregović and his Wedding and Funeral Orchestra. Erstmals außerhalb des Irak gastierte das National Youth Orchestra of Iraq mit seinem Dirigenten Paul MacAlindin und der Solistin Arabella Steinbacher. Drei Uraufführungen: Mohammed A. Ezzats „Desert Camel“ und Ali Authmans „Invocation”, beides Auftragswerke der Deutschen Welle, uraufgeführt durch das National Youth Orchestra of Iraq unter der Leitung von Paul MacAlindin beim Orchestercampus-Konzert von Deutscher Welle und Beethovenfest Bonn am 1. Oktober; Rebecca Saunders‘ „still“ für Violine und Orchester, ein Auftragswerk des Beethovenfestes Bonn und BBC Radio 3, uraufgeführt durch Carolin Widmann und das BBC Symphony Orchestra unter der Leitung von Sylvain Cambreling am 29. September Die Liszt-Nacht mit zehn Konzerte an fünf Spielstätten besuchten 3.500 Zuhörer
  2. 2. Das umfangreiche Rahmenprogramm bestand aus 100 Veranstaltungen (u. a. „Look at Beethoven“, Ausstellungen, Vorträge, Lesungen, Post Tower Lounge-Konzerte, Workshops, Diskussionen, Filme, Installationen, Public Viewing). Insgesamt besuchten etwa 70.000 Gäste die 164 Veranstaltungen des Beethovenfestes im Haupt- und Rahmenprogramm. Die vier Konzerte in der Beethovenhalle und der Aula der Universität, mit denen das Beethovenfest das Deutschlandfest vom 1. bis 3. Oktober in Bonn mitgestaltete sowie das Open-Air-Fest „Bühne frei für Beethoven“ am 1. Oktober mit acht Bühnen in der Bonner Innenstadt zogen zusätzlich etwa 20.000 Zuhörer an.Education-Education-Projekte „Junges Beethovenfest“ „Junges Zehn Angebote an Schüler und Auszubildende in der Region: „Wie kommt´s“, „Nachgefragt“, „Backstage“, „Bühne frei für Beethoven“, „Jung und neugierig“, „Begegnungsfest“, „Orchestercampus-Gespräch“, „Schülermoderationen“, „Schülermanager“, „Probenbesuche“ 3.750 Kinder und Jugendliche wurden erreicht, davon 1.875 als aktive Teilnehmer und 1.875 bei speziell konzipierten Angeboten Die Schülermanager des Jungen Beethovenfestes organisierten seit Februar 2011 das Konzert von Goran Bregović and his Wedding and Funeral Orchestra im Telekom Forum am 17. September. Das Schülermanager-Projekt wurde bereits mehrfach ausgezeichnet: Die Schülermanager haben den Kinder zum Olymp!-Preis 2009/2010 der Kulturstiftung der Länder erhalten und gehören zu den Preisträgern „365 Orte im Land der Ideen“ 2011. Außerdem wurde das Projekt in die Liste modellhafter Projekte des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur aufgenommen.Social MediaDas Beethovenfest Bonn ist im Social Web auf folgenden Plattformen präsent: Facebook, Twitter, YouTube, Vimeo, Flickr, Posterous-Blog Twitter-Event „Ask the orchestra” am 1. Oktober: In 140 Zeichen konnten Twitter-Benutzer drei international renommierten Orchestern – dem London Symphony Orchestra, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und dem Beethoven Orchester Bonn - Fragen stellen und so interaktiv an dem Festival in Bonn partizipieren.Medienvertreter:Zum Beethovenfest Bonn 2011 reisten für eine oder mehrere Veranstaltungen an: Über 20 ausländische Journalisten (aus Großbritannien, Österreich, der Schweiz, Italien, Spanien, Belgien, den Niederlanden, Luxemburg, Rumänien, Bulgarien, Ungarn, Finnland, Lettland, Russland, USA, Australien, Israel, Korea und dem Irak)
  3. 3. Über 30 nationale Journalisten sowie über 50 regionale Medienvertreter Im Vorfeld des ersten Auslandsauftritts des National Youth Orchestra of Iraq gab es eine Pressereise zu der Probenphase in Erbil mit Journalisten der Zeit, der Süddeutschen Zeitung, der Welt und der dpaRundfunkübertragungenDie Hälfte der Konzerte im Hauptprogramm wurde von den MedienpartnernWestdeutscher Rundfunk, Deutschlandfunk / Deutschlandradio Kultur und DeutscheWelle aufgezeichnet oder live übertragen. Über die Deutsche Welle sind Konzerteweltweit im Radio und als Podcast zu hörenTV-TV-BerichterstattungDas Beethovenfest Bonn 2011 wurde in zahlreichen Fernsehberichten thematisiert: ARD Tagesthemen Ard Mittagsmagazin ZDF aspekte ZDF Morgenmagazin 3sat kulturzeit arte Journal arte Metropolis WDR WestArt WDR Lokalzeit Bonn center TV DW TV Journal DW TV kultur.21 DW TV euromaxx BBC TV Iraq TV Zagros TV GaliKurdistan TVVertrieb Angebotene Eintrittskarten: 46.000; Durchschnittspreis: 46 EuroStruktur Gemeinnützige GmbH; Gesellschafter Bundesstadt Bonn (2/3) und Deutsche Welle (1/3)EtatGesamtetat des Beethovenfestes 2011: 4,8 Mio Euro (2010: 4,5 Mio Euro) 36% davon sind Erträge aus öffentlichen Zuwendungen (Stadt Bonn, Rhein- Sieg-Kreis); Projektförderungen durch Land Nordrhein-Westfalen und Auswärtiges Amt Die restlichen Mittel werden durch die Gesellschaft eingeworben (Sponsoren, Stiftungen, Spenden, Verkauf von Eintrittskarten, Medienverwertung)

×